Sie sind hier: Home > Themen >

Atomwaffen

Thema

Atomwaffen

Nordkorea-Experte warnt:

Nordkorea-Experte warnt: "Erwarten Sie mehr Raketen-Tests"

Es ist bizarr: Während Nordkorea die Gespräche mit den USA als gescheitert ansieht, sind die Vereinigten Staaten optimistisch. Ein Forscher sieht derweil eine neue Welle nordkoreanischer Provokationen kommen. Nordkorea und die USA haben nach monatelanger Funkstille ... mehr
G7-Gipfel: Merkel trifft Trump – Streit liegt in der Luft

G7-Gipfel: Merkel trifft Trump – Streit liegt in der Luft

Eigentlich sind  die USA und Deutschland enge Verbündete, doch die Liste der Konflikte ist lang.  Das Verhältnis zwischen US-Präsident Trump und Kanzlerin Merkel, die nun beim G7-Gipfel zusammenkommen, ist unterkühlt.  Als US-Präsident Donald Trump beim G7-Gipfel ... mehr
Russland verlegt Atomwaffenfähige Bomber an der US-Grenze

Russland verlegt Atomwaffenfähige Bomber an der US-Grenze

Die atomaren Muskelspiele zwischen Russland und den USA gehen in die nächste Runde. Russland verlegt atomwaffenfähige Bomber an die Grenze zu Alaska. Die Flugzeuge wären binnen 20 Minuten in den USA. Russland hat zwei atomwaffenfähige Bomber vom Typ Tupolew ... mehr
Donald Trump nennt Explosion auf russischer Militärbasis lehrreich

Donald Trump nennt Explosion auf russischer Militärbasis lehrreich

Fünf Menschen starben bei einem atomaren Unfall auf einem russischen Militärstützpunkt. Die USA könnten selbst viel daraus lernen, findet US-Präsident Trump. US-Präsident Donald Trump hat den atomaren Unfall auf einem russischen Militärstützpunkt während der Arbeit ... mehr
Nordkorea:

Nordkorea: "Neue Waffe" bei jüngsten Raketentests erprobt – Warnung an USA

Nordkorea fühlt sich von Militärübungen der USA und Südkoreas provoziert und reagiert mit Raketentests – angeblich eines neuen Waffensystems. US-Präsident Donald Trump nimmt die Drohgebärde gelassen.  Nordkorea hat bei seinen jüngsten Raketentests nach eigenen Angaben ... mehr

Nachfolger für Dan Coats: Trump ernennt Maguire als vorläufigen US-Geheimdienstkoordinator

Dan Coats vertrat bei vielen Themen deutlich andere Ansichten als der US-Präsident. Im August muss der Geheimdienstchef nun seinen Posten räumen. Seinen Nachfolger lobt Trump schon vor dem Amtsantritt. US-Präsident Donald Trump hat einen neuen Geheimdienstkoordinator ... mehr

Nach Ende für INF-Vertrag: China warnt USA vor Stationierung von Mittelstreckenraketen

China und die USA liegen im Clinch. Nun warnt das Land im fernen Osten das Land im Westen vor der Stationierung von Mittelstreckenraketen in Asien. Auslöser: Das Aus des INF-Abrüstungsvertrags. Nach der Auflösung des wichtigen INF-Abrüstungsvertrags für Atomwaffen ... mehr

INF-Vertrag am Ende: USA wollen Mittelstreckenraketen in Asien stationieren

Nach der Kündigung des INF-Abrüstungsvertrages wollen die USA neu entwickelte Mittelstreckenraketen in Asien stationieren. Gleichzeitig bietet Präsident Trump China Gespräche an. Die  USA streben die baldige Stationierung neuer konventioneller Mittelstreckenraketen ... mehr

Sorge vor neuem Wettrüsten: USA beenden endgültig historisches Atom-Abrüstungsabkommen

Moskau/Washington (dpa) - Mit dem INF-Vertrag ist am Freitag eines der weltweit wichtigsten Abrüstungsabkommen für Atomwaffen aufgelöst worden. Die USA bestätigten nach einer sechsmonatigen Kündigungsfrist das endgültige Aus für die Vereinbarung mit Russland ... mehr

Ende des INF-Vertrags: Beginnt ein neues Wettrüsten? – Erklärt in 5 Minuten

Russland und die USA können von diesem Freitag an wieder ohne Beschränkungen atomare Mittelstreckenwaffen bauen. Die Konsequenzen dürften weitreichend sein – auch für Europa. Eine Welt ohne Atomwaffen? Der 8. Dezember 1987 war für alle, die davon ... mehr

Ende des INF-Vertrags: Russland warnt USA vor Raketen-Stationierung

Kurz vor dem Ende des INF-Vertrags über das Verbot landgestützter atomarer Mittelstreckenwaffen hat Russland die USA vor einer Stationierung solcher Raketen in Europa gewarnt. Kurz vor Ablauf des INF-Vertrags zwischen Russland und den USA über das Verbot ... mehr

Aufs offene Meer gefeuert: Nordkorea provoziert die USA mit neuen Raketentests

Seoul (dpa) - Inmitten wachsender Ungewissheit über neue Verhandlungen zu seinem Atomwaffenprogramm hat Nordkorea die USA mit neuen Raketentests gereizt. Das nordkoreanische Militär habe im Morgengrauen im Abstand von 23 Minuten zwei Kurzstreckenraketen in Richtung ... mehr

Donald Trump: Kündigte er das Atomabkommen, nur um Obama zu ärgern?

Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran haben ein gefährliches Ausmaß angenommen. Ausgelöst wurde der Konflikt offenbar nur durch eine Laune des amtierenden US-Präsidenten. Erneut sind geheime Einschätzungen des früheren britischen Botschafters Kim Darroch ... mehr

Iran: Präsident Ruhani zu Verhandlungen mit USA bereit – Deeskalation?

Signal der Hoffnung inmitten wachsender Spannungen: Irans Präsident Ruhani hat sich zu Verhandlungen mit den USA bereit erklärt. Allerdings nannte der Staatschef auch Bedingungen. Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat sich bereit erklärt, umgehend ... mehr

Iran-Konflikt: Donald Trump warnt Teheran: "Seid besser vorsichtig"

Der Iran kündigt an, seine Urananreicherung zu erhöhen – ein Schritt mit möglicherweise gefährlichen Konsequenzen. US-Präsident Trump richtet scharfe Worte an die Adresse Teherans. US-Präsident  Donald Trump hat dem Iran gedroht, nachdem das Land angekündigt hatte ... mehr

Iran überschreitet zulässige Menge gering angericherten Urans

Der Iran hat mehr Uran niedrig angereichert, als es das Atomabkommen vorsieht. Das kann ein erster Schritt zum Bau von Nuklearwaffen sein. Der Iran hat die zulässige Menge gering angereicherten Urans überschritten. Die Internationale ... mehr

Offener Konflikt droht: Kein Durchbruch bei neuer Runde zum Atom-Abkommen mit Iran

Wien (dpa) - Eine neue Runde zur Rettung des Atom-Abkommens mit dem Iran ist am Freitag in Wien ohne greifbare Annäherung geblieben. Der Iran werde voraussichtlich trotz einiger bei dem Treffen erzielter Fortschritte auf seinem Weg des Teil-Ausstiegs ... mehr

Die Wahrheit hinter Donald Trumps Zögern beim Iran-Angriff

Ein Angriff der USA auf den Iran steht unmittelbar bevor, dann sagt ihn Präsident Trump in letzter Minute ab. Sein Verweis auf mögliche Opfer ist nicht der Hauptgrund für den Stopp des Angriffs. Vor gut vier Jahren verfasste John Bolton einen Gastbeitrag ... mehr

"Negativer Trend": Weniger aber modernere Atomwaffen auf der Welt

Stockholm (dpa) - Die Atommächte des Planeten investieren nach Angaben von Friedensforschern wieder mehr in ihre nuklearen Waffenarsenale. Zwar ging die Zahl der Atomwaffen weltweit im vergangenen Jahr um knapp vier Prozent zurück, wie das Stockholmer ... mehr

Gefährlicher Trend: Atomwaffen werden weltweit modernisiert

Insgesamt gibt es knapp 14.000 Atomwaffen auf der Welt. Das ist nur rund ein Fünftel des Arsenals, die im Kalten Krieg vorgehalten wurde. Friedensforscher sehen dennoch keinen Grund zu Optimismus. Die Atommächte des Planeten investieren nach Angaben ... mehr

Iran-Konflikt: Donald Trump schickt 1.500 zusätzliche Soldaten nach Nahost

Der Iran-Konflikt verschärft sich weiter: US-Präsident Trump entsendet nun doch 1.500 weitere Soldaten in den Nahen Osten. Er betont, dass das Militär lediglich zum Schutz eingesetzt werden soll. Im Konflikt mit dem Iran plant die US-Regierung die Entsendung weiterer ... mehr

Atomabkommen: Iran setzt offiziell Teile der Vereinbarung aus

Das Atomabkommen mit dem Iran steht auf der Kippe. Wie angekündigt hat Teheran nun Teile der Vereinbarung ausgesetzt. Die Europäer, China und Russland brauchen schnell einen Plan. Der Iran hat im Konflikt mit den USA wie angekündigt die Erfüllung mehrerer Auflagen ... mehr

"Anne Will"-Talk im ARD: "Deutschland hat keinen Einfluss mehr in Washington"

Machen die USA ihre Drohungen gegenüber dem Iran wahr? Alexander Graf Lambsdorff hält Angriffe der USA auf Atomanlagen für nicht unwahrscheinlich. Die Gäste Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages Melody Sucharewicz ... mehr

Pompeo warnt Teheran vor Angriff auf US-Interessen

Washington setzt erneut auf scharfe Rhetorik im Konflikt mit Iran. Die EU bemüht sich um Schadensbegrenzung. Die US-Sanktionen haben auch Auswirkungen auf den deutschen Handel. Im Konflikt mit dem Iran hat US-Außenminister Mike Pompeo die Regierung in Teheran vor einem ... mehr

Iran setzt Westen 60-Tage-Frist für Ende der Sanktionen

Der Iran will sein Atomprogramm ausweiten – nur wenn die Sanktionen aufgehoben werden, will er sich weiter an die Vereinbarung mit dem Westen halten. Doch gerade das könnte nun zu neuen Sanktionen führen. Exakt ein Jahr nach dem Ausstieg der USA setzt ... mehr

US-Atomwaffen in Deutschland: Große Mehrheit spricht sich für Abzug aus

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hat sich die Mehrheit der Deutschen für einen Abzug aller US-Atomwaffen ausgesprochen. Derzeit sind noch etwa 20 in Rheinland-Pfalz stationiert. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist für einen Abzug aller ... mehr

Kim Jong Un erklärt sich zu drittem Treffen mit Donald Trump bereit

Es herrschen weiterhin Spannungen zwischen den USA und Nordkorea wegen der Atomwaffen des kommunistischen Landes. Jetzt erklärt Diktator Kim seine Bereitschaft zu einem dritten Treffen mit Donald Trump. Im Streit um sein Atomwaffenprogramm hat sich Nordkoreas Machthaber ... mehr

Parlamentswahl in Indien: Narendra Modi – Regierungschef mit guten Chancen

Mehr als einen Monat dauert der Wahlgang in Indien. Für den Premierminister Narendra Modi stehen die Chance gut – auch wegen neuer Kriegsgefahr, die er selbst schürt. In Indien hat die Parlamentswahl begonnen. Abgestimmt wurde am Donnerstag zunächst in 91 Wahlbezirken ... mehr

Streit um Atomwaffen im UN-Sicherheitsrat – Maas: "Der Kalte Krieg ist vorbei"

Gleich in der zweiten Sitzung des UN-Sicherheitsrats unter deutschem Vorsitz geht es um ein heikles Thema: Atomwaffen. Zwischen den USA und Russland droht ein Rüstungswettlauf. Kann Deutschland gegenzusteuern? Bundesaußenminister Heiko Maas hat vor dem UN-Sicherheitsrat ... mehr

UN: Deutschland hat Vorsitz im Sicherheitsrat übernommen

Heiko Maas: Der Außenminister hat für Deutschland den Vorsitz im UN Sicherheitsrat übernommen. (Quelle: dpa) mehr

Treffen mit Kim in Vietnam: Sorgte ein Trump-Brief für den Gipfel-Abbruch?

Der Nordkorea-Gipfel von Donald Trump und Kim Jong Un vor vier Wochen endete abrupt. Dies könnte an den Forderungen Trumps gelegen haben, über die nun ein Insider berichtete. US-Präsident Donald Trump hat beim Gipfel vor vier Wochen den nordkoreanischen Machthaber ... mehr

Mehr Druck auf Washington? - Bericht: Nordkorea überdenkt Atomgespräche mit den USA

Seoul/Washington (dpa) - Nach dem gescheiterten Gipfeltreffen mit den USA vor zwei Wochen stellt Nordkoreas Führung weitere Verhandlungen über ihr Atomwaffenprogramm infrage. Ihr Land habe nicht die Absicht, vor den Forderungen der USA, die diese beim Gipfel in Hanoi ... mehr

Nordkorea-Gipfel: Donald Trump scheitert auf ganzer Linie – Nobelpreis adé

Es ist das große Scheitern auf internationaler Bühne: Vom Gipfel mit seinem "Freund" Kim Jong Un kehrt Trump mit leeren Händen nach Hause zurück. Dort wartet neuer Ärger. Die Tafel im Hotel "Metropole" in Hanoi war schon gedeckt, Blumen schmückten den Tisch ... mehr

Nordkorea-Gipfel geplatzt – Donald Trump: "Manchmal muss man einfach gehen"

Streit in Hanoi: Donald Trump lässt überraschend den Gipfel mit Kim Jong Un platzen. Während der US-Präsident über die Gründe spricht, reist Nordkoreas Machthaber blitzschnell aus Hanoi ab. Der Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber ... mehr

Nordkorea-Gipfel: Donald Trump schielt jetzt unverhohlen auf den Nobelpreis

Acht Monate nach dem Gipfel in Singapur nun der zweite Teil der Trump-Kim-Show. Zum Auftakt in Hanoi loben sich die beiden gegenseitig. Sie brauchen einen Durchbruch. Das "Metropole" ist in Hanoi eine der allerersten Adressen, seit einem Jahrhundert schon ... mehr

Nordkorea-Gipfel: Trump braucht einen Erfolg – Wie weit wird er dafür gehen?

Donald Trump braucht dringend einen Erfolg in seiner Nordkorea-Politik – auch weil daheim neue Enthüllungen drohen. Seine eigene Regierung fürchtet, dass er Kim Jong Un weitreichende Zugeständnisse machen könnte. Kurz bevor Donald Trump Washington verließ, legte ... mehr

Politik der kleinsten Schritte - Trump-Kim-Show: Ein bisschen Frieden - aber auch Abrüstung?

Hanoi (dpa) - Zwei Brandstifter, die sich jetzt als Feuerwehrleute präsentieren: Erst versetzte Kim Jong Un die Welt mit seinen Atom- und Raketentests in Angst und Schrecken, dann drohte Donald Trump dem "kleinen Raketenmann" mit "Feuer ... mehr

Nordkorea droht Hungersnot: Kim Jong Un halbiert Essensrationen

Kurz vor dem Treffen von Donald Trump und Machthaber Kim Jong Un herrscht in Nordkorea Nahrungsmittel-Mangel. Der Diktator greift deshalb zu drastischen Maßnahmen.  Nordkorea warnt kurz vor dem zweiten Gipfeltreffen von Machthaber Kim Jong Un mit US-Präsident Donald ... mehr

"Anne Will"-Rüstungs-Talk: Aufrüsten oder abrüsten?

Bei "Anne Will“ drehte sich nach der Münchener Sicherheitskonferenz alles um die Themen Auf- und Abrüstung. Ex-Umweltminister Trittin machte der Regierung schwere Vorwürfe | Von Nico Damm  Die Gäste: Heiko Maas (SPD), Bundesaußenminister Sevim Da?delen (Die Linke ... mehr

Münchner Sicherheitskonferenz: Die Welt gerät aus den Fugen

Der INF-Vertrag ist am Ende: Die Nato und Russland rüsten militärisch auf, und die Welt fürchtet einen neuen Kalten Krieg. Besonders Europa steht während der Münchner Sicherheitskonferenz am Scheideweg.  Das Gespenst des Atomkrieges ist zurück. US-Präsident Donald Trump ... mehr

Nato in Brüssel: Schreckgespenst Atomkrieg kehrt nach Europa zurück

Die Nato bereitet sich auf eine Welt ohne INF-Abrüstungsvertrag vor. Kann schon jetzt ausgeschlossen werden, dass neue Atomwaffen nach Europa kommen? Nein, sagt die deutsche Ministerin. Nach Jahren der Sicherheit kehrt das Schreckgespenst des Atomkriegs nach Europa ... mehr

INF-Vertrag: Deutschland wankt in eine neue Atomwaffendebatte

Die einen wollen alle Atomwaffen verbannen, die anderen schließen die Stationierung neuer Raketen nicht aus. Deutschland stolpert in eine Debatte über atomare Aufrüstung, die an dunkle Zeiten erinnert. Es ist ein ziemlich trostloser, verschneiter Tag im litauischen ... mehr

Tagesanbruch: Kündigung des INF-Vertrags – Ab jetzt bleiben uns sechs Minuten

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Mitmachen statt mosern: Das ist ein schönes Motto für den Wochenbeginn. Sicher, als Bürger haben wir alle das gute Recht, uns aufzuregen ... mehr

INF-Vertrag: Deutsche Politiker für Ostverlegung russischer Marschflugkörper

Die USA und Russland haben sich vom INF-Abrüstungsvertrag abgewendet. Deutsche Abgeordnete machen nun Vorschläge, wie eine neue Rüstungsspirale verhindert werden kann.   Abgeordnete von CDU und SPD wollen mit einem neuen Vorschlag an Russland und die USA die Gefahr ... mehr

Nach der USA: Jetzt setzt auch Russland den Atom-Abrüstungsvertrag aus

Die USA sind aus dem INF-Absrüstungsvertrag ausgestiegen, weil sie Russland Verstöße vorwerfen. Nun reagiert Moskau – und kündigt die Entwicklung neuer Waffen an. Nach den USA hat auch Russland den INF-Abrüstungsvertrag ausgesetzt. Präsident Wladimir Putin ... mehr

Aus für INF-Vertrag: Das Comeback der Atomwaffen – Eine Analyse

Die USA setzen mit dem Ausstieg aus dem INF-Vertrag einen strategischen Schwenk um: Atomwaffen und globale Konkurrenten werden wieder wichtiger – die Sorgen der Europäer zählen nicht viel. Der amerikanische Außenminister braucht nur wenige Sätze, um einen ... mehr

Nach Ausstieg aus INF-Vertrag: Polen fordert US-Atomraketen in Europa – Nato wiegelt ab

Nach dem Ausstieg der Amerikaner aus dem INF-Vertrag wird wieder über Atomwaffen in Europa diskutiert. Außenminister Maas will davon nichts wissen. Er setzt auf globale Abrüstung. Nach dem Ausstieg ... mehr

USA steigen aus Abrüstungsvertrag INF über atomare Mittelstreckenwaffen aus

Der Vertrag sollte die Welt vor der Gefahr eines Atomkriegs schützen. Jetzt steigen die USA aus dem INF-Vertrag aus. Die Schuld daran geben sie Russland. Die US-Regierung steigt aus dem INF-Vertrag mit Russland zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenwaffen ... mehr

INF-Vertrag vor dem Aus: Wächst die Gefahr eines Atomkrieges?

Mit dem INF-Vertrag steht eines der weltweit wichtigsten Abrüstungsabkommen vor dem Aus. Ist das die endgültige Rückkehr des Kalten Krieges? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Was sieht der INF-Vertrag vor? Das Abkommen über nukleare Mittelstreckensysteme ... mehr

Russland droht nach Ultimatum mit Aufrüstung und Zerstörung

Ist der Kalte Krieg endgültig zurück? Die Nato fordert von Russland Vertragstreue bei einem historisch wegweisenden Abrüstungsabkommen. Doch der Kreml reagiert verbissen. Russland hat mit Drohungen auf das amerikanische Ultimatum zum INF-Vertrag über den Verzicht ... mehr

Tagesanbruch: Streit um Abrüstungsvertrag – Das erste Ziel wären wir

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? "Sie kritisieren ständig Politiker oder Unternehmen, da bekomme ich schlechte Laune. Schreiben Sie doch auch mal was Positives!" Jeden Tag bekomme ... mehr

Russland: Nato wirft erstmals klaren Bruch von Abrüstungsabkommen vor

Einer der maßgeblichen Abrüstungsverträge aus der Zeit des Kalten Krieges steht vor dem Aus. Muss sich die Welt auf ein neues atomares Wettrüsten einstellen? Es herrscht Krisenstimmung. Die Nato-Staaten haben Russland erstmals geschlossen vorgeworfen, mit neuen ... mehr

Frühere SPD-Chefs mobilisieren gegen Trump: "Misstrauen des Kalten Krieges ist zurück"

Weil sich Donald Trump aus dem Nuklearwaffen-Abrüstungsvertrag verabschiedet hat, warnen neun ehemalige SPD-Chefs in einer gemeinsamen Erklärung vor einem Atomkrieg. Von Hans-Jochen Vogel bis Martin Schulz: Neun frühere SPD-Vorsitzende haben einen gemeinsamen Appell ... mehr

Konflikt um INF-Vertrag: Trump droht Russland und China mit US-Atomwaffen

US-Präsident Trump verschärft seine Warnungen an die Adresse Russlands und Chinas - und droht mit der Aufstockung des US-Nukleararsenals. Moskau warnt dagegen vor Trump. Nach dem angekündigten Ausstieg aus einem wichtigen Abrüstungsvertrag hat US-Präsident Donald Trump ... mehr

Aus für INF-Atomwaffenvertrag? "Erstes Opfer einer Eskalation wäre Europa"

Der INF-Vertrag ist ein Grundpfeiler der europäischen Sicherheitsarchitektur. Nun wollen die USA aussteigen. Was hat das für Konsequenzen? Fragen an einen Friedensforscher. Der angekündigte Ausstieg der USA aus dem Atomwaffenabkommen INF hat Sorgen vor einem neuen ... mehr
 
1 3


shopping-portal