Sie sind hier: Home > Themen >

Attentat

Thema

Attentat

Frankfurt am Main: So hat die Coronakrise das Bahnhofsviertel verändert

Frankfurt am Main: So hat die Coronakrise das Bahnhofsviertel verändert

Kultur und Gewerbe liegen lahm, Sexarbeit driftet in die Illegalität ab, die Drogenszene bleibt prekär. Wie geht es dem Frankfurter Bahnhofsviertel in der Corona-Krise? Ein Rundgang mit Kiezkenner Ulrich Mattner. " Frankfurt Bahnhofsviertel: Fußgänger nach Streit ... mehr
Essen: Fünf Jahre nach dem Anschlag auf die Sikh-Gemeinde

Essen: Fünf Jahre nach dem Anschlag auf die Sikh-Gemeinde

Fünf Jahre sind vergangen, als drei Jugendliche einen Bombenanschlag aus Hass auf einen Sikh-Tempel in Essen verübten. Die Gemeinde lebt noch immer in Angst. Radikalisierte Muslime zündeten vor fünf Jahren in Essen eine Bombe, um "Ungläubige" zu töten. Der Anschlag ... mehr
Athen: Griechischer Journalist wohl Opfer von Bandenkriminalität

Athen: Griechischer Journalist wohl Opfer von Bandenkriminalität

Der griechische Blogger und Journalist Giorgos Karaivaz wurde vor seinem Haus niedergeschossen. Von seiner Arbeit erhoffen sich die Ermittler mehr über die mutmaßlichen Mörder zu erfahren. Nach dem brutalen Mord an einem griechischen Journalisten und Blogger ... mehr
Facebook stellt gesperrten 'Monitor'-Beitrag wieder online

Facebook stellt gesperrten 'Monitor'-Beitrag wieder online

Wer Facebook nutzt, muss sich an die Regeln halten – ansonsten droht ein Ausschluss. Als die Plattform einen WDR-Beitrag zum Anschlag in Hanau löschte, stieß das auf Unverständnis. Nun ist der Beitrag wieder online.  Facebook hat einen gesperrten Beitrag ... mehr
Russlands Außenminister: Bruch mit der EU möglich

Russlands Außenminister: Bruch mit der EU möglich

Der Fall um Kremlkritiker Nawalny hat Russland und die EU gespalten. Nun erklärt der russische Außenminister, wie das Land zu einem endgültigen Bruch steht. Im Falle weiterer EU-Sanktionen ist Russland laut Außenminister Sergej Lawrow auf einen Bruch ... mehr

Anschlag im Februar 2020: Notruf unterbesetzt? Ermittler in Hanau prüfen Berichte

Hanau (dpa) - Die Hanauer Staatsanwaltschaft hat am Donnerstag nach Berichten über einen möglicherweise mangelhaft besetzten Polizeinotruf in der Stadt bei dem rassistisch motivierten Attentat ein Prüfverfahren eingeleitet. Es gehe um den Vorwurf der Nichterreichbarkeit ... mehr

Lebenslänglich für Mord an Walter Lübcke – doch viele Fragen bleiben offen

Der Mörder von Walter Lübcke muss viele Jahre ins Gefängnis. Doch der Prozess gegen den Neonazi hat vieles nicht aufklären können. Die Aufarbeitung von Verbindungen zum NSU steht noch bevor. Der Neonazi Stephan Ernst hat Walter Lübcke erschossen. Das Oberlandesgericht ... mehr

USA – Amtseinführung von Joe Biden: Die Furcht vor dem Attentat

Joe Biden wird US-Präsident. Doch vor seiner Amtseinführung am Mittwoch mehren sich Warnungen vor Anschlagsplänen. Nun fürchten Sicherheitsbehörden gar einen "Inside Job". Wenn der gewählte US-Präsident  Joe Biden am Mittwoch in Washington den Amtseid ablegt, werden ... mehr

Düsseldorf: BGH bestätigt Freispruch nach Wehrhahn-Anschlag

Mehr als 20 Jahre nach dem Sprengstoff-Attentat auf eine Gruppe Sprachschüler in Düsseldorf hat der BGH den Freispruch des lange als Attentäter verdächtigen Mannes bestätigt. Der Anschlag bleibt somit unaufgeklärt. Zwei Jahrzehnte nach einem Rohrbomben-Anschlag ... mehr

Zwischen Rache und Diplomatie - Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

Teheran (dpa) - Der bei einem Anschlag getötete iranische Atomphysiker und Raketenexperte Mohsen Fachrisadeh ist am Montag in der Hauptstadt Teheran beigesetzt worden. Die Zeremonie wurde vom Staatsfernsehen direkt übertragen. Wegen der Corona-Krise durften ... mehr

Gutachter über Hanau-Attentäter: Geisteskranker Fanatiker

Nach dem Attentat in Hanau, bei dem neun Menschen getötet wurden, befasste sich ein Gutachter mit dem Hintergrund des Täters. Nun hat er ein verstörendes Urteil abgegeben. Der Attentäter von Hanau war laut einem posthum erstellten Experten-Gutachten psychisch krank ... mehr

Frankfurt: SUV-Fahrer bei tödlichem Unfall wohl zu schnell

Zwei Menschen sind bei einem schweren Unfall mit einem SUV in Frankfurt gestorben. Jetzt laufen die Ermittlungen – und es mehren sich die Hinweise, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war. Nach dem schweren Unfall mit zwei Toten mit einem SUV in Frankfurt laufen ... mehr

München will drei Millionen für Olympia-Jubiläum 2022 ausgeben

Drei Millionen Euro will München für das Olympia-Jubiläum in 2022 ausgeben. Der Stadtrat legte den Haushaltsplan 2021 vor. Die Stadt plant ein vielfältiges Programm. Die Stadt München will zum 50. Jubiläum der Olympischen Spiele in München insgesamt ... mehr

Anschlag in Wien: Attentäter hatte womöglich 21 Mitwisser

Die Wiener Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass etliche Personen von den Anschlagsplänen des Todesschützen wussten. Diese werden verdächtigt, einer Terrorgruppe anzugehören.  Der Attentäter, der Anfang November in Wien vier Menschen erschoss, hatte ... mehr

Aufklärung gefordert - Wiener Terroranschlag: Behörden hatten wichtige Hinweise

Wien/Bratislava (dpa) - Im Vorfeld des Wiener Terroranschlags sind Hinweise auf mögliche Pläne des 20-jährigen Attentäters übersehen worden. Es sei "offensichtlich einiges schief gegangen", räumte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Mittwoch ... mehr

Terroranschlag in Wien: Behörden schließen weitere Mittäter nicht aus

Der islamistische Anschlag mit vier Todesopfern und mindestens 22 Verletzten erschüttert Wien. Noch immer fahnden die Behörden auf Hochtouren nach möglichen Hintermännern. Nach dem Terroranschlag mit mindestens vier Todesopfern in Wien gehen in Österreich am Mittwoch ... mehr

Anschlag in Wien: "Große Gefahr, dass noch mehr Täter zuschlagen wollen"

Vier Passanten starben bei einem Terroranschlag in Wien, die Stadt ist im Ausnahmezustand. Experte Guido Steinberg erklärt, warum solche Angriffe eine stete Gefahr sind. Und auch Deutschland drohen. Zahlreiche Verletzte, mindestens vier tote Passanten ... mehr

Pakistan: Bombe in Koranschule tötet sieben Kinder – Dutzende Verletzte

Im Nordwesten Pakistans haben Unbekannte  einen Bombenanschlag auf eine Koranschule verübt. Die Explosion riss sieben Kinder in den Tod, viele weitere kämpfen um ihr Leben. Bei einer Bombenexplosion in einer Koranschule sind im Nordwestens Pakistans mindestens sieben ... mehr

Tiergartenmord in Berlin: "Herr K. oder S. – wie auch immer" – Identität unklar

Der russische Staat soll im Kleinen Tiergarten in Berlin ein Attentat ausgeführt haben. Der mutmaßliche Killer bestätigt nicht mal seinen Namen. Beweise bleiben zunächst unter Verschluss. Er heiße nicht Vadim K., er kenne diese Person gar nicht. Die erste ... mehr

Nach Giftanschlag auf Alexej Nawalny: Diesen Brief schrieb die Bundesregierung

Im Fall des Attentats auf Alexej Nawalny hat sich Deutschland an internationale Chemiewaffen-Spezialisten gewandt. t-online liegt der Brief vor. Hier ist er im Wortlaut zu lesen. Die Bundesregierung hat sich im Fall des Anschlags auf den russischen Oppositionellen ... mehr

München: Mehr Entschädigung für Opfer von Oktoberfestattentat gefordert

Die SPD hat im Landtag in München eine Entschädigung für die Opfer des Oktoberfestattentats vor 40 Jahren gefordert. 13 Menschen wurden bei dem Angriff getötet.  Zum 40. Jahrestag des Oktoberfestattentats in München hat die Landtags-SPD einen ... mehr

Attentat geplant: Donald Trump droht Iran mit massiver Vergeltung

Laut Medienbericht plant der Iran ein Attentat auf die US-Botschafterin in Südafrika. Trump droht in diesem Fall mit einem Gegenangriff. Das Verhältnis beider Länder hat sich seit seiner Präsidentschaft verschlechtert. US-Präsident Donald Trump hat dem Iran mit massiver ... mehr

Giftanschlag Nawalny: Sie trauen Putin alles zu – und nichts

Hat der russische Präsident den führenden Oppositionellen des Landes vergiften lassen? Auch in Russland glauben das viele. Zweifler denken eher an Putins Schwäche als an seine Skrupel. Es gibt dieser Tage mindestens zwei Russlands, zwei Putins, zwei Nawalnys. Zumindest ... mehr

Neuseeland – Forderung: Christchurch-Terrorist soll lebenslange Haft in Australien verbüßen

Der Christchurch-Attentäter muss lebenslang in Haft. Seine Strafe sollte er ursprünglich in Neuseeland absitzen – nun steht zur Debatte, den Terroristen in seine Heimat Australien abzuschieben.  Nach der Verurteilung des Attentäters von Christchurch zu lebenslanger ... mehr

Erleichterung in Neuseeland: Christchurch-Attentäter will nicht mehr selbst sprechen

Christchurch (dpa) - Der Attentäter von Christchurch will vor der Urteilsverkündung nicht mehr selbst das Wort ergreifen. Ein Pflichtanwalt werde stattdessen eine kurze Erklärung verlesen, hieß es aus dem Gericht. Die Ankündigung vom Mittwoch hat monatelange ... mehr

Erschütternde Berichte der Opfer lassen Attentäter kalt

Christchurch-Attentäter vor Gericht: So trat der 29-Jährige Attentäter den Angehörigen seiner Opfer entgegen. (Quelle: Reuters) mehr

Möglicher Giftanschlag auf Alexej Nawalny – was wir wissen und was nicht

Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny liegt im Koma. Ein Giftanschlag scheint nicht ausgeschlossen. Denn es gibt viele ähnliche Fälle. Das Wichtigste im Überblick. Noch ist unklar, ob der russische Oppositionelle  Alexej Nawalny den Notfall lebend übersteht, wegen ... mehr

Mordkomplott? Ex-Spion klagt saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman an

Im Oktober 2018 tötete ein saudisches Mordkommando den Journalisten Jamal Khashoggi. Auch ihm habe dieses Schicksal gedroht, sagt jetzt ein saudischer Exilant in Kanada – und klagt auf Schadenersatz. Ein früherer saudischer Spion wirft Kronprinz Mohammed bin Salman ... mehr

USA: Donald Trump will den Tod des Boston-Attentäters – Urteil soll gelten

Er sollte durch die Giftspritze sterben, doch ein Berufungsgericht hob das Todesurteil gegen den Boston-Bomber auf. US-Präsident Trump passt diese Entscheidung gar nicht. Er will den jungen Mann sterben sehen.  US-Präsident Donald Trump hat die Aufhebung ... mehr

Anschlag in Halle – "Attentat hat eine Narbe in der Stadt hinterlassen"

Vor neun Monaten verhinderte die Tür einer Synagoge in Halle, dass einem Attentäter noch mehr Menschen zum Opfer fallen. Nun ist sie ausgetauscht worden – und wird zum Symbol gegen den Hass. Neun Monate nach dem rechtsterroristischen Anschlag in Halle ... mehr

Düsseldorf: Stadt gedenkt verheerendem Wehrhahn-Anschlag

Zwei Jahrzehnte nach dem Rohrbomben-Anschlag auf die S-Bahnstation Wehrhahn hat die Stadt Düsseldorf an dem Bahnhof der Opfer gedacht. Bis heute ist unklar, wer das Attentat beging. Die Stadt  Düsseldorf hat des verheerenden Anschlags an der belebten S-Bahnhaltestelle ... mehr

Prozess zu Halle-Anschlag: Video von Tat gezeigt – Stephan B. grinst

Fast 30 Minuten eiskalte Grausamkeit: Als das Video des Halle-Attentäters beim Prozess gezeigt wurde, verließen mehrere Personen den Saal. Andere suchten Halt oder hielten sich die Augen zu. Der Angeklagte grinste.  Trauer und Wut bei den Hinterbliebenen – ein breites ... mehr

Halle-Anschlag– Boyd: "Er sagte: Weg vom Fenster – hier ist ein Amoklauf"

Im Oktober 2019 starben bei einem Anschlag in Halle zwei Menschen. Der Fußball-Profi Terrence Boyd erlebte die Tat hautnah mit. Zum Auftakt des Prozesses gegen den Attentäter erinnert er sich. In Magdeburg hat der Prozess gegen den Mann begonnen, der am 9. Oktober ... mehr

Oktoberfestattentat 1980 war "eindeutig rechtsextremistisch"

Bei der Aufklärung des rechtsextremen Anschlags auf das Münchner Oktoberfest 1980 ging einiges schief. 2014 wurde das Verfahren wieder aufgenommen – nun sind die Ergebnisse da. Fast 40 Jahre nach dem Oktoberfestattentat belegen neue Ermittlungen: Die Tat mit 13 Toten ... mehr

Oskar Lafontaine: Attentäterin ist nun endgültig frei – Attentat vor 30 Jahren

Linken-Politiker Oskar Lafontaine wurde vor knapp 30 Jahren Opfer eines Attentats. Eine Frau verfehlte mit einem Messer nur knapp seine Halsschlagader. Heute ist sie wieder auf freiem Fuß.  Rund 30 Jahre nach dem Messerangriff auf den damaligen SPD-Kanzlerkandidaten ... mehr

Autobombe in Afghanistan explodiert: Viele Tote befürchtet

Erneut ist es in Afghanistan zu einem blutigen Attentat gekommen, die Zahl der Opfer steht noch nicht fest. Erst zu Beginn der Woche wurde die Geburtsabteilung einer Klinik angegriffen.  Zwei Tage nach den schweren Anschlägen in Afghanistan mit mehr als 50 Toten haben ... mehr

Rechtsextremismus: Halle-Attentäter wegen Mordes angeklagt

Am 9. Oktober 2019 erschoss Stephan B. zwei Menschen – viele mehr sollten es sein. Nun wurde der mutmaßliche Attentäter von Halle wegen Mordes und versuchten Mordes angeklagt.  Ein halbes Jahr nach dem Anschlag von  Halle an der Saale hat die Bundesanwaltschaft Anklage ... mehr

Russland: "Lenin unterstützte den Roten Terror"

Sie nannten ihn Lenin: Bis heute ranken sich um den russischen Revolutionär Wladimir Iljitsch Uljanow viele Mythen. Weltweit verklären Anhänger noch immer sein Erbe. In seinem feinen Anzug macht der Jubilar Lenin auch an seinem 150. Geburtstag noch Eindruck ... mehr

Zwei Autos von Vater des Hanau-Attentäters niedergebrannt

In Hanau sind in der Nacht zum Sonntag zwei Autos niedergebrannt. Die Polizei bestätigte, dass sie dem Vater des Attentäters von Hanau gehören. Nun läuft die Suche nach Zeugen. Unbekannte haben in Hanau zwei Autos niedergebrannt. Die Wagen gehörten dem Vater ... mehr

Anschlag von Halle: Attentäter Stephan B. legt umfassendes Geständnis ab

Im Oktober 2019 tötete er zwei Menschen und verletzte zwei weitere schwer. Sein Ziel waren Juden und Migranten. Jetzt hat der mutmaßliche Attentäter von Halle, Stephan B., ein Geständnis abgelegt.  Der mutmaßliche Attentäter von  Halle hat einem Bericht zufolge ... mehr

Christchurch-Attentat: Mutmaßlicher Schütze plädiert überraschend auf schuldig

Das Massaker von Christchurch hat die Welt erschüttert: 51 Menschen wurden in zwei Moscheen erschossen. Der Angeklagte filmte die Tat und stellte die Videos in Netz. Nun hat der 29-Jährige vor Gericht gestanden. Der in Neuseeland wegen des Anschlags auf zwei Moscheen ... mehr

München: Unbekannte randalieren am Denkmal für OEZ-Attentat

Randalierer haben sich am Denkmal für das Attentat am Olympia-Einkaufszentrum zu schaffen gemacht. Sie verwüsteten den Gedenkort. Am Denkmal für das Attentat am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) in München sind Randalierer am Werk gewesen. Unbekannte ... mehr

Berlin: Laut V-Mann hätten die Behörden Anis Amri stoppen können

Ein früherer V-Mann der Polizei sagt, der Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz sei verhinderbar gewesen. Er habe mehrfach vor Amri gewarnt, doch die Behörden hätten nicht gehandelt. Der frühere V-Mann der nordrhein-westfälischen Polizei im Fall  Anis Amri erhebt ... mehr

Türkei: Lebenslange Haft für Mord an russischem Botschafter gefordert

Ein türkischer Polizist hatte 2016 den russischen Botschafter bei einer Vernissage erschossen. Im Prozess gegen mutmaßliche Komplizen fordert die Staatsanwaltschaft jetzt lange Haftstrafen. Mehr als drei Jahre nach dem Mord an dem russischen Botschafter Andrej Karlow ... mehr

Rassismus: Wir müssen den rechten Terror mit ganzer Kraft bekämpfen

Wieder ein rechtsextremer Anschlag: In Hanau tötet ein Mann kaltblütig zehn unschuldige Menschen. Es ist nun Zeit, endlich entschieden zu handeln. Die Blutspur des NSU, der Mord an Walter Lübcke, immer neue Nazi-Netzwerke im Internet: Die rechte Gewalt in Deutschland ... mehr

Anschlag in Hanau: Zeit der Zeichen gegen Rassismus ist vorbei

Nach rechtem Terror reagieren Politiker oft gleich: Sie drücken ihr Mitgefühl aus. Das ist richtig, doch viel zu wenig. Jetzt brauchen wir konkrete Maßnahmen gegen den rechten Terror. Weil sie ihm nicht "deutsch" genug waren, erschießt ein Mann neun Menschen. Im Februar ... mehr

Recherchegruppe "Die Insider": So reagierten AfD-nahe Gruppen auf die Morde

Die Recherchegruppe "Die Insider" will Hassbotschaften in geschlossenen Chatgruppen öffentlich machen. Auch nach den Ereignissen in Hanau wird in  AfD-nahen Gruppen ungehemmt gehetzt .   Rechtsextreme Hetze im Netz ist kein neues ... mehr

Rechter Terror in Deutschland: Die Liste der rassistischen Attentate ist lang

Die Tat von Hanau war ein rassistischer Anschlag – und kein Einzelfall: Rechtsextremen Terror gibt es in Deutschland seit vielen Jahren. Das zeigt die erschreckende Chronologie der Bluttaten. Der mutmaßliche Täter von Hanau handelte aus einer "zutiefst rassistische ... mehr

Elf Tote nach Schüssen in Hanau: Das Wichtigste zum Anschlag im Überblick

Nach dem rassistischen Anschlag in Hanau gibt es immer mehr Informationen zum Geschehen, den Opfern der Bluttat und zum mutmaßlichen Täter. Das Wichtigste im Überblick. Neun Menschen sind am späten Mittwochabend in zwei Shisha-Bars und einem Café im hessischen Hanau ... mehr

Merkel über Schüsse von Hanau: "Rassismus ist ein Gift"

"Rassismus ist ein Gift": Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich erschüttert über die Gewalttaten von Hanau. (Quelle: Reuters) mehr

Generalbundesanwaltschaft: Indizien für rechtsextremen Hintergrund

Tödliche Schüsse in Hanau: Die Generalbundesanwaltschaft geht von einem rechtsextremen Hintergrund aus. (Quelle: Reuters) mehr

Einsatz der Polizei: Attentat gegen Farc-Parteichef vereitelt

Alcalá/Bogotá (dpa) - Die kolumbianische Polizei hat nach eigenen Angaben ein Attentat einer Splittergruppe der Farc-Guerilla gegen den Farc-Parteichef Rodrigo Londoño verhindert. Der zu Kampfzeiten "Timochenko" genannte Londoño war der Oberkommandierende der linken ... mehr

"Charlie Hebdo": Frankreich gedenkt des Attentats vor fünf Jahren

Mit einer Zeremonie ist an die Toten des Anschlags auf "Charlie Hebdo" erinnert worden. Anlässlich des Jahrestags erschien eine Sonderausgabe der Satirezeitung – mit einer kritischen Botschaft. Fünf Jahre nach dem Anschlag auf die Satirezeitung "Charlie Hebdo ... mehr

"Nazis raus!" – Spieleplattform Steam entfernt rechte Parolen und Nazi-Symbole

Auf der Plattform Steam können Nutzer Spiele kaufen und in Gruppen miteinander chatten. Jetzt hat die Plattform zahlreiche Inhalte mit rechtsextremer Symbolik gelöscht. Der Online-Spiele-Anbieter Steam hat Dutzende Inhalte mit verfassungsfeindlichen Symbolen ... mehr

Terror in Deutschland – Vor 30 Jahren starb Alfred Herrhausen: Die Hassfigur der RAF

Visionär, Spitzenmanager und Opfer der RAF: Vor 30 Jahren kam Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen bei einem Anschlag ums Leben. Die Ermittlungsakten sind noch nicht geschlossen. Es ist ein kühler Morgen am 30. November 1989. Gegen 8.30 Uhr verlässt Deutsche ... mehr
 
1


shopping-portal