Sie sind hier: Home > Themen >

Augenmedizin

Thema

Augenmedizin

Altersweitsichtigkeit, Glaukom, AMD: So erkennen sie ein krankes Auge

Altersweitsichtigkeit, Glaukom, AMD: So erkennen sie ein krankes Auge

Mit zunehmendem Alter nimmt die Sehkraft ab und das Risiko, eine Augenkrankheit zu bekommen, steigt. Schon ab 40 Jahren sollte man daher seine Augen regelmäßig beim Arzt untersuchen lassen, rät der Berufsverband der Augenärzte. Zusätzlich sollte ... mehr
Trockene Augen sind nicht immer harmlos

Trockene Augen sind nicht immer harmlos

"Meine Augen sind schon wieder so trocken“:  Fast jeder, der täglich am Computer sitzt, hat diesen Satz schon einmal gesagt. Doch trotz ständigem Jucken, Brennen und Tränen gehen die wenigsten zum Arzt. Ein Fehler, wie der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands ... mehr
Glaukom: Symptome & Therapie des Glaukoms (Grüner Star)

Glaukom: Symptome & Therapie des Glaukoms (Grüner Star)

"Das Glaukom (grüner Star) ist unter den Volkskrankheiten in der Augenheilkunde sicherlich die tückischste", sagt Professor Christian Mardin von der Universitäts-Augenklinik Erlangen auf der Pressekonferenz der Augenärztlichen Akademie Deutschland. "Ohne dass man etwas ... mehr
Nachtblindheit entwickelt sich schleichend

Nachtblindheit entwickelt sich schleichend

Wenn bei Nacht das Sehen schwerfällt, Schilder im Straßenverkehr nur unscharf zu erkennen sind und Lichter verschwommen wirken, kann eine Nachtblindheit dahinterstecken. Den meisten fallen die ersten Symptome beim Autofahren auf - und viele machen dafür ihr Alter ... mehr
Uveitis: Augenentzündung als Folge von Rheuma

Uveitis: Augenentzündung als Folge von Rheuma

Rheuma kann nicht nur die Gelenke betreffen, sondern in der Folge auch Augenentzündungen wie Uveitis hervorrufen. Ursache hierfür ist ebenfalls eine Überreaktion des Immunsystems, die in Extremfällen bis zur Erblindung führen kann. Zu den Betroffenen können Patienten ... mehr

Sonnenlicht fördert Altersblindheit

Wer das schöne Wetter dieser Tage genießen möchte, sollte nicht nur die Haut, sondern auch seine Augen schützen. Denn Sonnenlicht schadet der Netzhaut und kann im schlimmsten Fall zur Altersbedingten Makuladegeneration (AMD) führen, zeigt eine aktuelle Studie ... mehr

Grüner Star: Schonende OP schützt vor dem Erblinden

Das Glaukom, auch "Grüner Star" genannt, ist die zweithäufigste Erblindungsursache in Deutschland. Bei der Erkrankung gehen die Nervenfasern des Sehnervs zugrunde - in der Regel durch einen zu hohen Augeninnendruck. Eine minimal-invasive Operation mit dem sogenannten ... mehr

Fehlsichtigkeit: Eingeschränkte Sehkraft bei Nacht ist ein Risiko

Fast jeder hat es schon mal erlebt: In der Dämmerung erkennt man plötzlich die Straßenschilder schlechter. Auch wer tagsüber völlig normal sieht, kann in den Dämmerungs- und Nachtzeiten Probleme bekommen. Viele verfügen über eine eingeschränkte Sehkraft und wissen ... mehr

Fertiglesebrille: Was taugen Lesebrillen vom Discounter?

Sie sind billig und liegen im Trend: Lesebrillen von der Stange. Kein Wunder, denn Alterssichtigkeit trifft jeden. Schon mit Anfang 40 fängt in der Regel der Kampf mit dem Kleingedruckten an. Bis zu 150 Euro kostet ein maßgeschneidertes Optikermodel. Billiger ... mehr

Augenlaser-OP: Was sagen Experten nach 20 Jahren Laser-Praxis?

Die einen schwärmen von neuer Lebensqualität durch die wieder gewonnene Sehkraft. Die anderen berichten, dass sie schon kurz nach dem kostspieligen Eingriff wieder auf eine Brille angewiesen waren. Seit rund zwanzig Jahren gibt es Laserverfahren zur Korrektur ... mehr

Augenlaser-OP: "Die Hornhaut ist für eine Lasik nicht geeignet"

Weg mit der Brille, vergesst Kontaktlinsen - im vergangenen Jahr haben sich in Deutschland fast 100.000 Menschen ihre Kurz- oder Weitsichtigkeit weglasern lassen. Doch die Risiken werden oft verschwiegen. Augen-Physiologe Andreas Berke erklärt, welche Gefahren ... mehr

Augenringe bei Kindern

Wenn Kinder dunkle Ringe unter den Augen haben, beruht das meist nicht auf Schlafmangel. "In den meisten Fällen ist die Ursache eine verstopfte Nase, zum Beispiel infolge wiederholter Erkältungen", erläutert Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder ... mehr

Sehschwäche: Häufiges Augenreiben ist Hinweis

Reibt sich ein Kind häufig die Augen oder klagt es regelmäßig über Kopfschmerzen, hat es womöglich Sehprobleme. Auch unsicheres und langsames Schreiben oder Lesen können Anzeichen für eine bislang unentdeckte Sehschwäche sein, erläutert das Kuratorium Gutes Sehen ... mehr

Augenmedizin: Verstopfter Tränenkanal bei Babys

Triefende Augen bei Babys sind meist ein Zeichen dafür, dass der Tränenkanal noch nicht frei ist. Dann könne die Tränen- flüssigkeit nicht richtig abfließen, erklärt die Kinder- krankenschwester Lucia Cremer. Eltern könnten dann die Tränensäcke leicht massieren ... mehr

Diabetes: Spritze soll Diabetiker vor Blindheit schützen

Eine Volkskrankheit bedroht unsere Augen: Mediziner schätzen, dass bereits acht Millionen Deutsche unter Diabetes leiden. Das Schlimme dabei: Rund drei Millionen der Betroffenen wissen noch gar nichts davon. Ohne Behandlung schreitet die Krankheit jedoch immer weiter ... mehr

Augenärzte: Männer weinen 17 Mal im Jahr

Es stimmt also doch: Männer sind außen hart und innen ganz weich. Denn auch die Herren weinen - und zwar bis zu 17 Mal im Jahr. Darauf haben Augenärzte der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) in München hingewiesen. Die Frauen schlagen sie damit aber nicht ... mehr

Augen-Laser-OP: Krankenkasse muss nicht zahlen

Eine Krankenversicherung muss die Kosten einer medizinisch nicht notwendigen Augen-Laser-Operation nicht ersetzen. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor, auf das die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins in Berlin hinweist ... mehr

Gesunde Augen: Zehn Lebensmittel für gesunde Augen

Karotten sind gut für die Augen, sagt der Volksmund. Das stimmt auch, aber es gibt Lebensmittel, die noch besser sind. Neuen Erkenntnissen zufolge kann eine hohe Zufuhr an Lutein bestimmten Augenkrankheiten vorbeugen - vor allem der altersbedingten Makula-Degeneration ... mehr

Augenlaser-OP verläuft nicht immer gut

Guido C., 50 Jahre, hatte eine Sehschwäche von 2,5 Dioptrien, als er vor fünf Jahren in einem renommierten Kölner Augenlaserzentrum seine Kurzsichtigkeit mit dem Lasik-Verfahren korrigieren ließ. Schon seit langem träumte er vom Sehen ohne Hilfsmittel. Das Ergebnis ... mehr

Grundschulen: Schielende Kinder eher ausgegrenzt

Kinder , die anders aussehen, werden von ihren Altersgenossen häufig gehänselt. Auch Kinder, die schielen, können es schwer haben. Augenmediziner vom Schweizer Kantonsspital St. Gallen fanden heraus, dass Kinder mit Strabismus, also Kinder, die schielen ... mehr

Gesundheitsvorsorge: Routineuntersuchung beim Augenarzt vor dem dritten Geburtstag

Für Eltern mit kleinen Kindern gibt es einige Routineuntersuchungen, zu denen sie mit ihrem kleinen Sprössling gehen sollten. Dazu gehört unter anderem auch ein Besuch beim Augenarzt. Denn manch ein Fehler an den Augen muss rechtzeitig korrigiert werden, um langfristige ... mehr

Medizinforschung: Sehstörungen bei Kindern zu wenig beachtet

Wer etwas nicht sehen kann, muss nicht unbedingt schlechte Augen haben. Oft liegt die Ursache im Gehirn. Die Folgen solch einer zerebral bedingten Sehstörung können das Leben der Betroffenen enorm beeinträchtigen. Forscher kritisieren, dass solche Störungen bei Kindern ... mehr

Augenarzt erkennt Diabetes zuerst

Das Auge ist das einzige Organ, das einen direkten Blick auf die Gefäße ermöglicht. Daher können Augenärzte auf den Zustand anderer Gefäße im Körper schließen und Gesundheitsrisiken erkennen, bevor schmerzhafte Symptome auftreten. Wir sagen Ihnen, welche Krankheiten ... mehr

Augenmedizin: Neues Implantat macht Lesebrille überflüssig

Mediziner machen Menschen mit Altersweitsichtigkeit Hoffnung - mit einem neuen Augenimplantat. Das Verfahren wird seit Jahresbeginn auch in Deutschland praktiziert. Ganz ohne Nachteile ist es aber nicht. Implantat wird in Hornhaut eingesetzt Das neuartige Augenimplantat ... mehr

Grauer Star: Augen-OP senkt Risiko für Oberschenkelhalsbruch

Sturz mit fatalen Folgen: Ein Fünftel aller älteren Menschen mit gebrochenem Oberschenkelhals stirbt im Jahr nach der Diagnose. Für manche von ihnen könnte die Lösung verblüffend einfach sein, wie eine aktuelle Studie zeigt. Eine Augen-OP bei Patienten mit grauem ... mehr

Grüner Star: Diese Therapiemöglichkeiten gibt es

Grüner Star – in der Medizin auch Glaukom genannt – ist eine tückische Augenerkrankung, die schleichend verläuft und oft erst zu spät festgestellt wird. Wird sie nicht rechtzeitig behandelt, kann sie zur Erblindung führen. Deshalb ist es empfehlenswert ... mehr

Sehschwäche: Braucht mein Kind eine Brille?

"Muss das wirklich sein?" Eine augenärztliche Brillenverordnung stößt bei Eltern kleiner Kinder oft auf Skepsis. Dietlind Friedrich vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) hält dem allerdings entgegen: "Ja, oft muss es sein. Damit ... mehr

Diese Leiden erkennt man am Auge

Ihre Augen sind gerötet, Sie sehen Dinge unscharf oder sogar doppelt? Nicht nur wer eine Brille trägt, sollte regelmäßig zum Augenarzt gehen. Es gibt verschiedene Symptome, die auf harmlose, aber auch gefährliche Krankheiten hinweisen. Sehen Sie hier zwölf typische ... mehr

Wie lange kann ich weiche Kontaktlinsen tragen?

Annika S.* trägt seit zwanzig Jahren weiche Kontaktlinsen. Ihre Brille setzte sie nur noch abends vor dem Schlafengehen auf. Doch irgendwann fingen die Schwierigkeiten an: Sobald sie die Linsen einsetzte, wurde das Auge rot und schmerzte. Von ihrer Augenärztin bekam ... mehr

Glaukom: So gefährlich ist der Grüne Star

Still und heimlich geht die Sehkraft verloren: Beim Glaukom - auch Grüner Star genannt - merkt man kaum etwas, bis man auf dem betroffenen Auge schon beinahe blind ist. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass in Deutschland 950.000 Menschen an einem Glaukom ... mehr

Die Augenfarbe verrät das Krankheitsrisiko

Die Farbe der Augen ist ein Indikator für bestimmte Erkrankungen der Haut: Menschen mit braunen Augen entwickeln zwar seltener schwarzen Hautkrebs (malignes Melanom), erkranken aber häufiger an der Weißfleckenkrankheit (Vitiligo), einer Autoimmunerkrankung ... mehr

Blinde Flecken im Gesichtsfeld

Blinde Flecken im Gesichtsfeld sind ein Hinweis für ein Glaukom, auch bekannt als Grüner Star. Darauf weist der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) hin. Da die Augen die Ausfälle gut ausgleichen können, werden die Warnzeichen oft erst spät erkannt. Woran ... mehr

Augenärzte: "Bewusstes Schielen hat keine Konsequenzen"

Können die Augen beim   Schielen  dauerhaft stehenbleiben? Sicherlich erinnern sich viele an die Warnung ihrer Eltern, sie sollen aufhören zu   schielen, "sonst bleiben deine Augen stehen!" Denn wer als Kind die Augen in alle Richtungen verdreht hat, um Grimassen ... mehr

Erbkrankheiten: Farbschwäche beim Sehen ist meist angeboren

Probleme beim Sehen von Farben sind meist angeboren. Zwar können auch Krankheiten oder Medikamentennebenwirkungen dazu führen, dass ein Mensch an einer sogenannten Farbschwäche leidet, erläutert der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands in Düsseldorf. Bei einer ... mehr

Sehschwäche bei Kindern oft zu spät erkannt

Kinder mit einer Sehschwäche haben bei vielen Dingen im Alltag Schwierigkeiten: beim Lernen, beim Sport oder auf dem Schulweg - das muss aber nicht sein. 60 Prozent der Sehschwächen bei Kindern werden zu spät erkannt und können schwere Folgen für die weitere Entwicklung ... mehr

Netzhaut zeigt: Früh aktiv sein senkt Risiko von Herzerkrankungen

Wenn kleine Kinder viel vor dem Fernseher oder Computerbildschirm sitzen, erhöht sich ihr Risiko für Herzkrankheiten im Erwachsenenalter. Das berichten Forscher vom Institut für Augenheilkunde der Universität von Sydney in der Fachzeitschrift "Arteriosclerosis ... mehr

Sonnenschutz: Worauf Sie beim Sonnenbrillen-Kauf achten sollten

Beim Thema Sonnenbrille lässt sich das Modische mit dem Nützlichen verbinden: Sie schützt das Auge vor gefährlichen UVA- und UVB- Strahlen und sieht cool aus. Wir erklären, worauf Sie beim Brillenkauf achten sollten. Sonnenbrillen sind nicht modisch ... mehr

Bei diesen Krankheiten droht Erblindung

Viele scheuen den Gang zum Arzt. Dabei raten Augenärzte zu regelmäßigen Früherkennungsuntersuchungen ab einem Alter von 40 Jahren. Dies hat manchmal jedoch schlimme Folgen, da einige Augenkrankheiten zur Erblindung führen können, wenn sie nicht rechtzeitig entdeckt ... mehr

Kurzsichtigkeit: Kinder spielen weniger im Freien

Die Zeit, die Kinder im Freien verbringen, könnte mit einem verringerten Risiko einer Kurzsichtigkeit in Zusammenhang stehen. Wissenschaftler der University of Cambridge haben acht Studien ihrer Universität analysiert und nachgewiesen, dass das Risiko ... mehr

Weltweit sind 19 Millionen Kinder sehbehindert

Zum Tag des Weißen Stocks lenkt die Christoffel-Blindenmission (CBM) die Aufmerksamkeit auf die Situation blinder Kinder in Entwicklungsländern. Weltweit sind laut Schätzung der Weltgesundheitsorganisation 19 Millionen Kinder unter 15 Jahren sehbehindert, die Mehrheit ... mehr

Grüner Star: Symptome für Augenkrankheiten

Wenn die Buchstaben beim Lesen verschwimmen, man die Menschen auf der anderen Straßenseite nicht mehr richtig erkennt oder das Fernsehbild unscharf erscheint, ist es schon zu spät: Dann hat sich die Augenkrankheit Grüner Star meist bereits eingenistet ... mehr

Tränende Augen bei Babys sind meistens kein bleibendes Problem

Bei manchen Säuglingen sind in den ersten Lebensmonaten die Tränenkanälchen, die vom Auge in die Nase führen, noch so eng, dass sich häufig Tränen bilden, die auch schleimig sein können. "Meist reicht es abzuwarten", beruhigt die Kinderärztin Dr. med. Claudia Saadi ... mehr

Gefährliche Augenkrankheiten: Wenn die Brille nicht mehr weiterhilft

„Ich habe doch erst vor ein paar Monaten eine neue Brille bekommen.“ Solche Sätze hören Augenärzte häufig, wenn Patienten sich über eine Sehverschlechterung beklagen. Dabei steckt oft mehr dahinter als ein mangelhafter Ausgleich eines Sehfehlers. Was viele nicht wissen ... mehr

Kinderaugen mit Sportbrillen vor Verletzungen schützen

Sonnenbrillen und Alltagsbrillen bergen beim Sport erhebliche Verletzungsgefahren: Empfindliche Materialen wie Glas, Kunststoff und Metall können zum Beispiel durch Schläge auf den Brillenrahmen splittern und das Auge verletzen. Noch gefährlicher wird es, wenn Kinder ... mehr

Zu viel UV-Licht bei Kindern mindert das Sehvermögen

In der Sonne zu spielen, gehört für Kinder zu den schönsten Sommeraktivitäten. Doch das grelle Licht birgt auch Gefahren, die viele Eltern nicht erkennen. So wird Sonnenschutz häufig nur mit der Haut in Verbindung gebracht - ein Fehler. Denn auch für Kinderaugen ... mehr

Presbyopie: Alterssichtigkeit korrigieren - diese Methoden gibt es

Wer die Zeitung nur unter hellem Licht lesen kann und diese in großem Abstand von sich weg hält, hat ziemlich sicher mit Alterssichtigkeit zu kämpfen. Meist bemerkt man ab dem 40. Lebensjahr, dass die Fähigkeit zur Nahsicht nachlässt. Die allseits bekannte Lesebrille ... mehr

Sehtest bei Optiker-Ketten: ARD-"Marktcheck" deckt Mängel auf

Viele Deutsche lassen einen Sehtest beim Optiker statt beim Augenarzt vornehmen. Kein Wunder, schließlich wartet man wochenlang auf einen Termin beim Facharzt, während es in Städten an jeder Ecke einen Optiker gibt. Aber was taugt ein Sehtest ... mehr

Grauer Star: So wird das trübe Auge operiert

Bei einem Grauen Star verhärten und trüben sich die Augenlinsen. An einer Operation führt kein Weg vorbei, über den Zeitpunkt entscheiden oft aber die Patienten selbst. Im Idealfall brauchen Betroffene nach dem Eingriff keine Brille mehr. Was Sie über die Staroperation ... mehr

Sehschwäche in der Schwangerschaft: Darum sehen Schwangere schlechter

Es gibt Menschen, die behaupten, sie könnten an den Augen einer Frau erkennen, ob sie schwanger ist oder nicht. Doch ob das im Rahmen einer Irisdiagnose wirklich möglich ist, darüber herrschen geteilte Meinungen. Eins aber ist sicher: Die Augen ... mehr

Sehfehler am besten früh korrigieren

Die natürliche Entwicklung des Sehsystems beim Menschen erfolgt in den ersten Lebensjahren und ist etwa mit Schuleintritt abgeschlossen. Ist bis dahin eine Sehschwäche nicht erkannt, schwinden die Chancen für den Behandlungserfolg. Sehen ist ein wichtiger ... mehr

Tränende Augen: Diese Ursachen können dahinterstecken

Es gibt viele Gründe für tränende Augen: langes arbeiten am Bildschirm, blendende Sonne oder einfach, weil man traurig ist. Doch das sind nicht die einzigen Ursachen. Auch Krankheiten können dahinterstecken. Ignorieren sollte man die Tränen deshalb nicht. Bilden ... mehr

Netzhautablösung: Wer besonders gefährdet ist

Sieht man immer wieder Lichtblitze, sollte man sofort einen Augenarzt aufsuchen. Wenn dann noch plötzlich vor einem Auge eine schwarze Wand zu wachsen scheint, wird es besonders gefährlich. Dahinter könnte eine gefährliche Netzhautablösung stecken, die unbehandelt ... mehr

Makuladegeneration: Eine Spritze ins Auge kann die Sehkraft retten

Spritzen lösen bei fast jedem Unbehagen aus. Die Vorstellung, dass man die spitzen Nadeln auch ins Auge geben kann, sorgt erst recht für Gänsehaut. Doch was sich gruselig anhört, kann das Augenlicht retten. Denn die Spritze wird eingesetzt, um die Makuladegeneration ... mehr

Kindermedizin: Augenfehler bleiben oft unerkannt

Nahezu ein Drittel aller Vierjährigen leidet unter einer Sehschwäche. Doch oft bleibt diese unentdeckt und wird nicht therapiert. Denn fast die Hälfte aller Eltern war mit ihrem Kind noch nie bei einem Augenarzt. Regelmäßige Untersuchungen und dadurch ... mehr

Sehtest: Sind ihre Augen verkehrstauglich?

Sehen Sie noch scharf? Besonders im Herbst und Winter beantworten viele Verkehrsteilnehmer diese Frage mit jein. Der Grund: Sie bemerken ihre Sehschwäche oft erst, wenn sie bei Nebel, Regen oder Dunkelheit im Straßenverkehr unterwegs ... mehr
 
1


shopping-portal