Sie sind hier: Home > Themen >

Auschwitz

$self.property('title')

Auschwitz

Frankreich: Verdächtige wegen Mordes an Jüdin angeklagt

Frankreich: Verdächtige wegen Mordes an Jüdin angeklagt

Vor zwei Jahren sorgt der Tod einer Jüdin in Paris weltweit für Aufsehen. Nun sollen die beiden mutmaßlichen Täter wegen Mordes angeklagt werden. Auch ein dritter Beteiligter rückt in den Fokus. Im schockierenden Fall der 2018 in Paris getöteten Jüdin Mireille Knoll ... mehr
Veteran des Zweiten Weltkriegs:

Veteran des Zweiten Weltkriegs: "Ich habe die Deutschen nicht gehasst"

Er wollte seine Heimat gegen die Nazis verteidigen: An Bord seines Panzers kämpfte David Dushman als Soldat der Roten Armee gegen die Wehrmacht. 1945 half er bei der Befreiung von Auschwitz. Es gibt einen besonderen Tag im Kalender von David Dushman ... mehr
Umfrage zum Ende Zweiter Weltkrieg: So denken Deutsche über Umgang mit NS-Zeit

Umfrage zum Ende Zweiter Weltkrieg: So denken Deutsche über Umgang mit NS-Zeit

Auschwitz ist das Symbol für die Verbrechen des Nationalsozialismus. Zahlreiche Deutsche halten das heutige Gedenken in der Bundesrepublik für richtig  – mit Ausnahme vieler Anhänger einer Partei. Der Nationalsozialismus unter Adolf Hitler war ein verbrecherisches ... mehr
Tag der Befreiung – Holocaust-Überlebende:

Tag der Befreiung – Holocaust-Überlebende: "Wussten, jetzt fahren wir in den Tod"

Am Ort des Grauens musste sie Musik spielen: Anita Lasker-Wallfisch war Mitglied des "Mädchenorchesters" in Auschwitz. Hier erzählt sie, wie sie bis heute gegen Antisemitismus kämpft. Das Cello rettete ihr Leben: Im Jahr 1943 wurde Anita Lasker-Wallfisch ... mehr
Saskia Esken – SPD-Chefin zu Gauland-Provokation:

Saskia Esken – SPD-Chefin zu Gauland-Provokation: "Spricht Bände"

Der 8. Mai wird in Deutschland als Tag der Befreiung vom NS-Regime gefeiert. Für AfD-Politiker Gauland ist er auch ein Tag des Verlustes. SPD-Chefin Saskia Esken findet das entlarvend.   Die SPD-Chefin  Saskia Esken hat die Aussagen von AfD-Fraktionschef  Alexander ... mehr

Coronavirus in Deutschland: Was taugt der neue Corona-Test wirklich?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Beim Blick auf das Wetter war der 5. Mai 1945 ein normaler Frühlingstag: Regenschauer in Norddeutschland, Sonnenstrahlen im Süden. Beim Blick auf alles ... mehr

AfD Schleswig-Holstein stellt sich gegen Höcke

Mit einem mutmaßlichen Holocaust-Wortspiel hatte der AfD-Politiker Björn Höcke bundesweit für Empörung gesorgt. Jetzt kommt auch Gegenwind aus der eigenen Partei. Die schleswig-holsteinische AfD-Landtagsfraktion hat eine Äußerung von Björn Höcke über den Umgang ... mehr

Armin Laschet besucht Israel: Ist er der nächste deutsche Kanzler?

Der Besuch des NRW-Ministerpräsidenten in Jerusalem und Tel Aviv ist lange geplant. Doch mit seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz hat sich die Lage geändert. Kann Armin Laschet Kanzler? Armin Laschet ist nervös, und man merkt es ihm an. Der nordrhein ... mehr

Gedenkstätte Auschwitz kritisiert neue Amazon-Serie: "Gefährliche Dummheit"

Seit Freitag läuft die neue Serie "Hunters" bei Amazon. Darin geht es um die Suche nach abgetauchten Nationalsozialisten im New York der 1970er. Doch einiges an der historischen Darstellung sorgt für scharfe Kritik. Die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers ... mehr

Wolfgang Joop bei Markus Lanz: "Er schlug mich, bis der Stock zerbrach"

Joop zu Gast bei Lanz: Der Designer spricht über das Alter und die Rückkehr seines Vaters aus der Kriegsgefangenschaft. Ein berührender Moment, doch im Netz: Spott und Häme über das Aussehen des 75-Jährigen. "Seit Fünfzig finde ich jede Zahl eklig", sagt Wolfgang ... mehr

Bombardierung Dresdens 1945: "Sein Schrei übertönt das Weinen der Kinder"

Ab dem 13. Februar 1945 herrschte in Dresden ein Inferno. Peter Grohmann, damals sieben Jahre alt, überlebte in der Stadt die Bombardierungen der Alliierten. Für t-online.de erinnert er sich an die Schrecken. Bomben, Feuer, Tote: Peter Grohmann, geboren am 27. Oktober ... mehr

"Markus Lanz": Atze Schröder entschuldigt sich für Nazi-Verbrechen

Tränen bei Atze Schröder: Der Komiker trifft in der Talkshow von Lanz auf eine Holocaust-Überlebende und entschuldigt sich – für seinen Vater. Der habe "die schlimmsten Sachen" gemacht. Es sollte ein lustiges Gespräch über die schillernde Karriere des Komikers ... mehr

Schäuble wirbt für deutsche Militäreinsätze: "Wir können uns nicht wegducken"

"Wir können nicht alles den Franzosen und den Amerikanern überlassen": Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich für ein größeres militärisches Engagement Deutschlands ausgesprochen.  Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat ein stärkeres militärisches Engagement ... mehr

Auschwitz-Gedenken: Steinmeier will Erinnerung wachhalten

Frank-Walter Steinmeier: Der Bundespräsident richtete in seiner Rede im Bundestag einen klaren Appell an die deutsche Gesellschaft. (Quelle: Reuters) mehr

Ausschwitz-Gedenktag: Bundespräsident Steinmeier zum ersten Mal in Auschwitz

Frank-Walter Steinmeier hat schon viele frühere Konzentrationslager der Nazis gesehen. Doch nach Auschwitz kommt er zum ersten Mal. Auf den Tag genau 75 Jahre nach der Befreiung. Es wird kein leichter Gang. Auschwitz – Ort unermesslichen Leidens, entfesselter Barbarei ... mehr

Hamburg: Linke in Hamburg rückt von Jungpolitiker ab

Ein womöglich unüberlegter Tweet eines 18-jährigen Linken-Politikers löst Wirbel aus: Er verglich die Klimakrise mit dem Holocaust. Gegenstimmen kommen nun auch aus der eigenen Partei. Ein Kandidat der Linken wird wegen eines Vergleich zwischen der Klimakrise ... mehr

CDU: Friedrich Merz bleibt bei Aussage über Flüchtlinge nach Twitter-Shitstorm

Friedrich Merz polarisiert. Zuletzt mit einem Tweet, in dem er Flüchtlingen eine Mitschuld am zunehmenden Judenhass gibt. Die Aufregung darum ist für ihn unverständlich, es gebe Antisemitismus in einigen muslimischen Kreisen, erklärte er im Interview mit t-online ... mehr

75 Jahre Auschwitz-Befreiung: Im Fokus steht das Nicht-Vergessen!

Am 27. Januar 1945 nahm das Morden im deutschen Vernichtungslager Auschwitz ein Ende. 75 Jahre später  gedenken  Staatsgäste und Überlebende der Opfer des Menschheitsverbrechens.  Es ist ein Ort des Schreckens, der noch immer sprachlos macht ... mehr

75. Jahrestag der Befreiung: Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

Oswiecim (dpa) - 75 Jahre nach der Befreiung des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau hat Polens Präsident Andrzej Duda bei einer Feierstunde vor einem Verzerren der Geschichte gewarnt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier forderte am Montag, bereits ... mehr

Am Jahrestag der Auschwitz-Befreiung: Unbekannte hängen Israel-Flagge über Schornstein in Leipzig

In Leipzig haben Unbekannte für Entsetzen gesorgt. Sie hängten am Jahrestag der Auschwitz-Befreiung eine Israel-Flagge über einem Schornstein auf. Die Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung. Am Tag des Gedenkens für die Opfer des Nationalsozialismus haben Unbekannte ... mehr

Hamburg: HSV enthüllt Gedenktafel für Nazi-Opfer

Auch in Hamburg gedenken viele am Jahrestag der Auschwitz-Befreiung der Opfer des Holocaust. Der Traditionsklub HSV hat das auf eigene Weise getan.  Am 75. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau hat der Hamburger SV der Opfer ... mehr

Befreiung von Auschwitz: Überlebende berichtet über Gräueltaten

Im KZ Auschwitz-Birkenau wurden die Menschheitsverbrechen der Nazis zu perfider Perfektion gebracht. Über eine Million Menschen wurden dort von der SS ermordet. 75 Jahre später werden die Stimmen der Zeugen weniger. Dabei sind sie wichtiger ... mehr

Befreiung von Auschwitz: Bewegende Reden von KZ-Überlebenden

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das deutsche Vernichtungslager Auschwitz. Staatsgäste und Überlebende gedenken am Montag der Opfer des Menschheitsverbrechens. Verfolgen Sie die Veranstaltung im Livestream ... mehr

75. Jahrestag der Befreiung: Gedenken in Auschwitz

75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Führende politische Persönlichkeiten aus aller Welt haben sich in Polen gemeinsam mit Holocaust-Überlebenden versammelt. (Quelle: Reuters) mehr

Florian Harms zum 75. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung: "Jeder muss das wissen"

"Das darf nie wieder geschehen": Wieso der Ort des Schreckens bis heute sprachlos macht, berichtet t-online.de-Chefredakteur Florian Harms von vor Ort. (Quelle: t-online.de) mehr

Antisemitismus: Unionspolitiker starten Debatte um Judenfeindlichkeit der AfD

Während in Deutschland der Opfer des Holocausts gedacht wird, entflammt eine Debatte über Antisemitismus in der Gesellschaft. Für führende Unionspolitiker ist vor allem die AfD schuld an der zunehmenden Judenfeindlichkeit.  Zum Holocaust-Gedenktag warnen Politiker ... mehr

Mehr zum Thema Auschwitz im Web suchen

Neue "Big Brother"-Staffel: Das ist an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten

In diesem Jahr startet auf Sat.1 eine neue Staffel "Big Brother". Ganz ohne Promis, dafür mit einer ganzen Reihe völlig geschmackloser Ideen.  Trash-Talk aus dem berühmtesten TV-Container Deutschlands: Dass bei einem Format wie "Big Brother" keine intellektuellen ... mehr

Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren: Diese Fotos sollte jeder kennen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Der Wettlauf hat begonnen: Mensch gegen Virus. 2019-nCoV heißt es in der Sprache der Wissenschaftler, wir Nicht-Experten können uns besser den Begriff ... mehr

Auschwitz-"Sonderkommando": Sklavenarbeiter hinterließen diese Botschaften

Sie leerten die Gaskammern und verbrannten die Toten: Die Sklavenarbeiter des "Sonderkommandos" waren dem Grauen in Auschwitz so nahe wie niemand sonst. Einige hinterließen uns Botschaften. Mehrere Männer sind am 5. März 1945 auf dem Gelände von Auschwitz-Birkenau ... mehr

Auschwitz-Befreiung von 1945: "Menschliche Skelette kamen uns entgegen"

Am 27. Januar 1945 erreichte die Rote Armee Auschwitz, noch Tage zuvor hatten die Nazis dort gemordet. Erst allmählich wurden den Befreiern klar, wie groß das Grauen an diesem Ort gewesen ist. Vier Divisionen der Roten Armee rücken am 27. Januar 1945 in Oberschlesien ... mehr

Antisemitismus: Es gibt ein wirksames Mittel gegen den Judenhass

Reden wir zu viel über den Holocaust? Wenn ja, warum ist der Antisemitismus immer noch so stark? Geld alleine bringt es nicht. Die  Politiker müssen mehr an den Alltag der Menschen denken. Eine Kolumne von Lamya Kaddor. Eine Million Follower auf Twitter. Das plante ... mehr

Nie wieder! Das Grauen von Auschwitz darf sich niemals wiederholen

Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren: In dem Vernichtungslager ermordeten die Nazis 1,1 Millionen Menschen. (Quelle: t-online.de) mehr

Umfrage: Mehrheit will Schüler zu Besuch von KZ-Gedenkstätte verpflichten

An vielen Orten errichten die Nationalsozialisten Konzentrationslager, ermordeten dort unzählige Menschen. Eine Umfrage zeigt, dass eine Mehrheit der Deutschen Pflichtbesuche von Schülern in Gedenkstätten befürwortet. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ... mehr

Holocaust-Gedenken nimmt zu viel Raum ein? Das denkt Deutschland

75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz wird an die deutschen Gräueltaten und die Millionen Ermordeten erinnert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Deutschen den Umgang mit dem Thema beurteilen. Mehr als jeder Fünfte in Deutschland findet, der Holocaust spielt ... mehr

Holocaust: Was 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz bleibt

"Wir sahen zu, wie unsere Liebsten verbrannt wurden": Historische Aufnahmen aus Auschwitz und wie das Konzentrationslager heute aussieht. (Quelle: t-online.de) mehr

Historische Rede: "Es ist dasselbe Böse" - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

Jerusalem (dpa) - Fünf Minuten. Mehr Zeit hat Frank-Walter Steinmeier nicht. Fünf Minuten, um sich vor mehr als einer Million Toten im Konzentrationslager Auschwitz zu verneigen und an sechs Millionen ermordete Juden in ganz Europa zu erinnern. Fünf Minuten ... mehr

Streit um die Erinnerung an Auschwitz: Frank-Walter Steinmeier in Israel

Für Frank-Walter Steinmeier war es eine schwierige Reise: In Israel traf der Bundespräsident Holocaust-Überlebende. Dazu auf Wladimir Putin, der das Gedenken an Auschwitz instrumentalisiert.  In dem Moment, als jedes Wort von ihm wie das Ausschlagen der Nadel eines ... mehr

Auschwitz-Gedenken in Israel: Steinmeier spricht in Yad Vashem – Livestream

Zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz hat Frank-Walter Steinmeier in Yad Vashem an die Verantwortung Deutschlands erinnert. Nicht alle hätten aus der Geschichte gelernt, so der Bundespräsident. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich 75 Jahre ... mehr

Historische Rede - Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

Jerusalem (dpa) - Vor seiner historischen Rede in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Verantwortung der Deutschen im Kampf gegen heutigen Antisemitismus betont. Nach einem Gespräch mit Überlebenden des Holocaust sagte ... mehr

Präsident Steinmeier setzt Zeichen bei Israel-Besuch: "Dankbarkeit und Demut"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist zu einem Besuch in Israel eingetroffen, der ganz im Zeichen des Gedenkens an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz vor 75 Jahren steht. Steinmeiers erster Programmpunkt ist ein Treffen mit Israels Präsident Reuven ... mehr

Überlebende des Holocausts: Diese Gesichter können Geschichten erzählen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Gesichter können Geschichten erzählen. Gestern hatten wir gleich mehrere Gelegenheiten, in solche Gesichter zu blicken. Wir sahen das Gesicht des Herrn ... mehr

Leserdebatte: Wie sollte eine deutsche Erinnerungskultur aussehen?

Eine Ausstellung in Essen gedenkt durch Porträts der Überlebenden von Auschwitz. Das ist eine Art, sich der deutschen Geschichte bewusst zu bleiben. Welche Formen der Erinnerungskultur halten Sie für besonders wertvoll?  Am 27. Januar jährt sich die Befreiung ... mehr

Essen: Luftwaffe fliegt Holocaust-Überlebenden nach Deutschland

In Essen zeigt eine neue Ausstellung Porträtaufnahmen von 75 Holocaust-Überlebenden. Zur Ausstellungseröffnung wird Zeitzeuge Naftali Fürst erwartet, der extra mit einer Regierungsmaschine eingeflogen wird. Die  Luftwaffe fliegt den Holocaust-Überlebenden Naftali ... mehr

Igor Levit für Kampf gegen Antisemitismus ausgezeichnet

Die Auszeichnung "Gabe der Erinnerung" geht in diesem Jahr an den Star-Pianisten Igor Levit. Er erhält den Preis des Internationalen Auschwitz Komitees für seinen Einsatz gegen Judenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Das Internationale Auschwitz Komitee zeichnet ... mehr

Jerusalem: Polens Präsident sagt Teilnahme an Holocaust-Gedenkfeier ab

Der polnische Präsident hat seine Teilnahme an einer Gedenkfeier zur Befreiung Auschwitzs in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem abgesagt. Zuvor wurde ihm verweigert, eine Rede zu halten. Polens Präsident  Andrzej Duda wird nicht ... mehr

Holocaust-Überlebende: Esther Bejarano wird 95

Sie überlebte die Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und Ravensbrück, konnte auf einem der Todesmärsche vor den Nazis fliehen. Heute rappt sie gegen den Faschismus. Nun wird Esther Bejarano 95 Jahre alt. Ihre Musikalität hat sie gerettet, vor dem sicheren Tod durch ... mehr

Besuch im ehemaligen KZ: Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Oswiecim (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts der von den Nationalsozialisten im deutschen Konzentrationslager Auschwitz begangenen Gräuel vor Antisemitismus und Hassreden gewarnt. "Wir erleben einen Besorgnis erregenden Rassismus, eine zunehmende ... mehr

Angela Merkel: Auschwitz sei ein "fester Teil unserer nationalen Identität"

Zum ersten Mal in ihrer 14-jährigen Amtszeit hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das einstige Vernichtungslager Auschwitz besucht. In einer Rede erinnerte sie an die deutsche Verantwortung und Gefahren für die Demokratie. Bundeskanzlerin  Angela Merkel (CDU) hat bei einem ... mehr

Israel: Versteckter Antisemitismus – so darf man den Staat kritisieren – so nicht

"Man darf Israel ja nicht kritisieren, sonst ist man gleich Antisemit" – diese Aussage hört man oft, doch sie ist falsch. Wie jeden anderen Staat darf man auch Israel für sein Handeln verurteilen. Aber es gibt klare Grenzen.  Kritik an Israel ist nicht automatisch ... mehr

Weihnachtsschmuck mit Auschwitz-Motiven bei Amazon entdeckt

Ein Mauspad, ein Flaschenöffner und Christbaumschmuck: Im Onlineshop Amazon sind mehrere Haushaltsartikel aufgetaucht, die Motive des ehemaligen Vernichtungslagers Auschwitz zeigen. In der Gedenkstätte ist man entsetzt. Christbaumschmuck und Flaschenöffner auf Amazon ... mehr

München: Kritik an geplantem Kollegah-Konzert

Bayerns Antisemitismus-Beauftragter Ludwig Spaenle (CSU) kritisiert ein geplantes Konzert des umstrittenen Rappers Kollegah in München. Das Kollegah-Konzert am 14. Dezember in München sorgt im Vorfeld für Kritik. Der Antisemitismus-Beauftragte des Freistaats, Ludwig ... mehr

Tagesanbruch: Liliana Segre – Zeugen des Holocaust verdienen unsere Solidarität!

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? "Was wir derzeit erleben, ist der Hirntod der Nato": Nie zuvor in der 70-jährigen Geschichte der Allianz hat einer ihrer vernunftbegabten Staatschefs ... mehr

Heiko Maas zu Besuch in Ungarn: Der Spagat des Außenministers

Deutschland und Ungarn beteuern, sie arbeiteten eng zusammen. Doch das Verhältnis hat sich deutlich abgekühlt. Das zeigt sich auch beim ersten Besuch des Außenministers in Budapest. Heiko Maas ist ein Mann der leisen Töne. Immer wieder betont er, er wolle den Dialog ... mehr

Marko Feingold: Ältester Shoa-Überlebender Österreichs stirbt mit 106

Als junger Mann überlebte Marko Feingold das NS-Vernichtungslager Auschwitz, später eröffnete er ein Modegeschäft in Salzburg. Dort ist der älteste Holocaust-Überlebende Österreichs nun gestorben. Der älteste Holocaust-Überlebende Österreichs, Marko Feingold ... mehr

Kazimierz Albin: Überlebender des ersten Auschwitz-Konvois gestorben

Bis zu seiner Flucht 1943 war Kazimierz Albin im NS-Konzentrationslager Auschwitz gefangen. Anschließend ging er in den Widerstand. Nun ist der Autor mit 96 Jahren verstorben. Einer der ersten Häftlinge des NS-Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz ... mehr
 


shopping-portal