Sie sind hier: Home > Themen >

Ausschreitungen

Thema

Ausschreitungen

Ex-Sowjetrepublik - Medien: Polizei nimmt Kirgistans Ex-Präsidenten fest

Ex-Sowjetrepublik - Medien: Polizei nimmt Kirgistans Ex-Präsidenten fest

Bischkek (dpa) – Nach Ausschreitungen im zentralasiatischer Kirgistan an der Grenze zu China hat die Polizei Medienberichten zufolge den früheren Präsidenten Almasbek Atambajew festgenommen. Sicherheitskräfte hätten sein Anwesen am Donnerstag gestürmt, meldeten Reporter ... mehr
New York will alle G20-Gipfel ausrichten

New York will alle G20-Gipfel ausrichten

Die schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg haben einige in ihrer Kritik bestärkt, ein solches politisches Großereignis nicht in einer Großstadt stattfinden zu lassen. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio gibt sich jedoch unerschrocken ... mehr
Exarchia: Straßenkämpfe im Athener Stadtviertel

Exarchia: Straßenkämpfe im Athener Stadtviertel

Bei Ausschreitungen von Anarchisten und Linksradikale im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen sollen zwei Polizisten verletzt worden sein. Laut Polizei wurden dutzende Molotow-Cocktails und Steine auf Polizeibeamte geworfen. Die Auseinandersetzung fand zwischen ... mehr
Fußball - Nicht beim Nachholspiel: Besiktas drohen Konsequenzen

Fußball - Nicht beim Nachholspiel: Besiktas drohen Konsequenzen

Istanbul (dpa) - Besiktas Istanbul muss mit Konsequenzen rechnen, weil der Club nicht zum Nachholspiel gegen den Stadtrivalen Fenerbahce angetreten ist. Der türkische Fußballverband TFF teilte mit, der Fall sei an den Disziplinarausschuss überwiesen worden. Grund ... mehr
Proteste in Paris: Tausende demonstrieren gegen Macron

Proteste in Paris: Tausende demonstrieren gegen Macron

Zu seinem ersten Jahrestag als Präsident haben Tausende ein "Fest für Macron" veranstaltet. Doch statt Applaus gab es Pfiffe. Die Demonstranten nannten Macron einen "Präsidenten der Reichen". In Paris haben tausende Menschen gegen ... mehr

Hamburg: Polizei sucht erneut mit Fotos nach G20-Randalierern

Eine erste Öffentlichkeitsfahndung der Hamburger Polizei verlief erfolgreich, nun hat sie wieder Fotos von mutmaßlichen G20-Gewalttätern ins Netz gestellt. Gesucht wird europaweit. Polizei und Staatsanwaltschaft in Hamburg haben Fotos von weiteren ... mehr

G20-Sonderausschuss: Linke fordert Vorlage von Polizeivideos

Vor Beginn der Sitzung des G20-Sonderausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft hat die Linksfraktion die Vorlage von Polizeivideos der Ereignisse im Juli 2017 gefordert. Im Beschluss zur Konstituierung des Sonderausschusses habe das Parlament beschlossen ... mehr

Senator vor Sonderausschuss: Zweiter G2-Tag begann gewaltsam

Bei den Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg war der 7. Juli 2017 nach Einschätzung von Innensenator Andy Grote (SPD) ein Schlüsselmoment. An dem Tag hätten knapp 900 Bewohner eines Protestcamps am Altonaer Volkspark das Regierungstreffen mit einer ... mehr

Nach neuer G20-Fotofahndung: Hinweise und Identifizierungen

Die neue Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichen G20-Gewalttätern hat der Hamburger Polizei innerhalb von zwei Tagen 68 Hinweise eingebracht. Acht der Gesuchten seien identifiziert worden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Einige ... mehr

"Hass ist ein Krebs": Apple distanziert sich von Donald Trump

In einer E-Mail verurteilt Apple-Chef Tim Cook die Ausschreitungen in Charlottesville scharf und rückt damit deutlich von Präsident Donald Trump ab. Er kündigt Geldspenden und Unterstützung von Initiativen gegen politischen Hass an. "Hass ist ein Krebs, der unbehandelt ... mehr

Ex-Präsdent Barack Obama bricht mit Charlottesville-Tweet Like-Rekord

Ein Twitter-Eintrag Barack Obamas nach den gewaltsamen Ausschreitungen in der US-amerikanischen Stadt Charlottesville hat innerhalb kürzester Zeit alle Like- Rekorde gebrochen. Das teilte Twitter am Mittwoch mit. Der ehemalige US-Präsident hatte ein berühmt gewordenes ... mehr

Nach Randale bei HSV-Spiel: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat die Ermittlungen nach den Ausschreitungen beim Bundesligaspiel Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach aufgenommen. "Es gab eine Spielunterbrechung und den Einsatz von Pyrotechnik. Das zieht automatisch ... mehr

Fußball - Nach Randale bei HSV-Spiel: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat die Ermittlungen nach den Ausschreitungen beim Bundesligaspiel Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach aufgenommen. "Es gab eine Spielunterbrechung und den Einsatz von Pyrotechnik ... mehr

G20-Soko startet neue Öffentlichkeitsfahndung

Gut zehn Monate nach den schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg startet die Polizei am heutigen Mittwoch eine neue Öffentlichkeitsfahndung. Die Soko "Schwarzer Block" werde erneut Fotos von mutmaßlichen Tätern ins Internet stellen, teilte die Polizei ... mehr

Babelsberg droht Strafe nach Pyro-Ausschreitung: "Skandalös"

Nach den massiven Ausschreitungen beim Brandenburger Landespokalfinale drohen Regionalligist SV Babelsberg 03 als Wiederholungstäter empfindliche Strafen. Vermummte im Heim-Block warfen nach dem 0:1 gegen den FC Energie Cottbus zahlreiche ... mehr

Keine Ermittlungen gegen verdeckte Ermittler bei G20

Nach Berichten über verdeckte Ermittler bei einer linksautonomen Demonstration gegen den G20-Gipfel sieht die Hamburger Staatsanwaltschaft keinen Grund für Ermittlungen gegen solche Beamte. "Wir haben das geprüft", sagte Oberstaatsanwältin Nana Frombach am Donnerstag ... mehr

Fußball: Ermittlungen nach Hooligan-Attacke in Köln gehen weiter

Köln (dpa) - Nach dem brutalen Angriff russischer Hooligans auf spanische Touristen in Köln laufen die Ermittlungen weiter. Fünf Tatverdächtige sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. Ihnen wird gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt ... mehr

Krawalle bei EM 2016: UEFA ermittelt gegen Kroatien und Türkei

Das nächste Urteil der UEFA während der EM steht bevor: Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union wird am Montag über das Strafmaß gegen den kroatischen Verband HNS nach den Fan-Krawallen im Spiel gegen Tschechien (2:2) verhandeln ... mehr

Sicherheitsexperte: Probleme bei EM 2016 nicht mehr zu lösen

Berlin (dpa) - Sicherheitsexperte Helmut Spahn hat den französischen Behörden nach den Ausschreitungen bei der Fußball-EM Versäumnisse beim Kampf gegen Hooligan-Gewalt vorgeworfen. "Ehrlich gesagt ist es ein wenig erschreckend, dass die Franzosen die Standards ... mehr

Euro 2016: Russland nach Marseille-Randale um Normalität bemüht

Croissy-sur-Seine (dpa) - Russland spielt bei der EM ab sofort auf Bewährung. Sollten Fans erneut randalieren, muss sich die UEFA an ihrer Ausschlussdrohung messen lassen. Beim Training sind alle um Normalität bemüht, aus der Heimat kommen ... mehr

Fußball: Keine Ermittlungen gegen DFB nach Fan-Vorfall in Lille

Lille (dpa) - Die UEFA wird nach der Auseinandersetzung zwischen deutschen und ukrainischen Fans am Sonntagabend in Lille keine Ermittlungen aufnehmen. Das bestätigte die Europäische Fußball-Union der Deutschen Presse-Agentur. Vor der Partie der DFB-Elf waren ... mehr

EM 2016: Haftstrafen für Hooligans nach Randale in Marseille

Marseille (dpa) - Nach den Ausschreitungen in Marseille sind zwei britische Fans und ein Franzose zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in der Mittelmeerstadt verurteilte die beiden 41 und 20 Jahre alten Männer zu drei beziehungsweise zwei Monaten ... mehr

Fanforscher über Hooligans bei EM 2016: "Spielverbot wäre das Höchste"

Würzburg (dpa) - Die Polizei in Frankreich hatte nach den Terroranschlägen vor der EM das Phänomen Hooligans nicht so richtig auf dem Schirm. Zudem resultierten die Krawalle am ersten EM-Wochenende nach Ansicht von Professor Harald Lange, Leiter des Instituts ... mehr

Fußball: Britische Innenministerin kritisiert Sicherheitskräfte

London (dpa) - Die britische Innenministerin Theresa May hat die französischen Sicherheitskräfte wegen der Ausschreitungen beim EM-Spiel zwischen England und Russland kritisiert. Die französische Regierung sowie die Europäische Fußball-Union UEFA müssten sich die Frage ... mehr

EM-Randale: Internationale Pressestimmen zu den Krawallen in Marseille

Berlin (dpa) - Nicht die Terrorangst, sondern Hooligangewalt beunruhigt zum EM-Start. Die UEFA droht England und Russland mit dem Ausschluss. Die Reaktionen der internationalen Presse: FRANKREICH: "L'Est républicain" : "Die Verantwortlichen, die eine solche Welle sicher ... mehr

Fußball: Russischer Fan-Chef erneut aus Frankreich ausgewiesen

Toulouse (dpa) - Der Vorsitzende des Allrussischen Fußball-Fanverbandes, Alexander Schprygin, ist erneut aus Frankreich ausgewiesen worden. Der Russe verließ das Land in der Nacht zum Mittwoch mit einem Flug nach Moskau, wie der Sprecher des Pariser Innenministeriums ... mehr

Fußball: Ausgewiesener russischer Fan-Chef in Stadion festgenommen

Toulouse (dpa) - Der nach den Ausschreitungen von Marseille ausgewiesene Vorsitzende des Allrussischen Fanverbandes, Alexander Schprygin, ist erneut in Frankreich festgenommen worden. Der Russe sei im EM-Stadion der südfranzösischen Stadt Toulouse aufgegriffen ... mehr

Euro 2016: 18 Fans wegen Pyrotechnik in Lens festgenommen

Lens (dpa) - Am Rande des EM-Spiels zwischen der Türkei und Tschechien hat die Polizei im nordfranzösischen Lens 18 Fans wegen Besitzes oder Nutzung von Pyrotechnik festgenommen. Fünf von ihnen wurden aufgegriffen, weil sie innerhalb des Stadions Rauchkörper geworfen ... mehr

EM 2016: Hooligans aus Russland zu Haftstrafen verurteilt

Marseille (dpa) - Drei nach den EM-Ausschreitungen von Marseille festgenommene Russen sind in Marseille zu Gefängnisstrafen von bis zu zwei Jahren verurteilt worden. Im Schnellverfahren verhängte ein Gericht am Donnerstag Gefängnisstrafen von 12, 18 und 24 Monaten wegen ... mehr

Fußball: Richter erlässt Haftbefehle nach Hooligan-Attacke in Köln

Köln (dpa) - Nach einem brutalen Angriff auf spanische Touristen in Köln müssen fünf russische Hooligans in Untersuchungshaft. Ein Haftrichter erließ Haftbefehle gegen die fünf Männer, wie ein Polizeisprecher am Samstagmorgen sagte. Ihnen wird gemeinschaftliche ... mehr

Fußball - Russland auf EM-Bewährung: Was bedeutet das UEFA-Urteil?

Paris (dpa) - Noch nie wurde ein EM-Teilnehmer mit so einer krassen Strafandrohung durch die UEFA-Disziplinarkommission konfrontiert. Der mögliche Rauswurf bei weiteren Verfehlungen in einem EM-Stadion hätte für den WM-Gastgeber 2018, aber auch für das laufende Turnier ... mehr

EM 2016: Wolfgang Niersbach für Ausreiseverbot von Hooligans

Paris (dpa) - Das deutsche UEFA-Exekutivmitglied Wolfgang Niersbach hat sich für eine Ausreiseverbot für Hooligans ausgesprochen. Einen Turnierausschluss für ein Team hält der ehemalige DFB-Präsident aber offenbar nicht für ein probates Mittel. "Wie sollen ... mehr

EM 2016: UEFA-Disziplinarkommission urteilt über Russland

Paris (dpa) - Die Disziplinarkommission der UEFA verkündet am Dienstagnachmittag ihr Urteil gegen den russischen Fußball-Verband nach den Fankrawallen beim EM-Spiel gegen England. Das Gremium der Europäischen Fußball-Union hatte am Sonntag Anklage erhoben, nachdem ... mehr

EM 2016 heute: Russland-Sportminister schließt neue Randale nicht aus

Moskau (dpa) - Trotz des drohenden EM-Ausschlusses der russischen Sbornaja schließt Sportminister Witali Mutko neue Randale durch mitgereiste Fans nicht aus. "Unsere Fans werden ständig provoziert", sagte er in Moskau der Agentur Tass. Zum Spiel am heutigen Mittwoch ... mehr

England gegen Wales: Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen

Lens (dpa) - Nach den Krawallen vom Wochenende setzen die französischen Behörden für das EM-Spiel England gegen Wales auf verschärfte Sicherheitsvorkehrungen. 1200 Polizisten und Gendarmen sollen für Sicherheit sorgen, dazu kommt noch einmal die gleiche Zahl an privaten ... mehr

Deutschland gegen Polen ein Risikospiel - 300 deutsche "Störer"

Duisburg (dpa) - Die Zentrale Informationsstelle für Sporteinsätze (ZIS) in Duisburg rechnet zur EM-Partie zwischen Deutschland und Polen am Donnerstag in Saint-Denis bei Paris mit mehreren Hundert gewaltbereiten deutschen Fans. "Unseren Erkenntnissen zufolge waren ... mehr

EM - Russland: Kremlsprecher ruft russische Fans zu friedlichem Verhalten bei EM auf

Moskau (dpa) - Die russische Führung hat die Ausschreitungen von Fans bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich als "völlig inakzeptabel" verurteilt. Kremlsprecher Dmitri Peskow rief die russischen Fußballtouristen auf, sich strikt an geltende Gesetze zu halten ... mehr

Euro 2016: Tränengas gegen englische Fans in Marseille

Marseille (dpa) - Vor dem Europameisterschafts-Spiel England gegen Russland ist es mehrfach zu Zusammenstößen mit englischen Fans in Marseille gekommen. Die Polizei setzte am Freitagabend im alten Hafen der Mittelmeerstadt erneut Tränengas ein, wie ein Sprecher sagte ... mehr

Fußball: Verletzte bei Randale in Marseille - keine UEFA-Sanktionen

Marseille (dpa) - Bilder der Gewalt zum EM-Auftakt in der südfranzösischen Hafenmetropole Marseille: Bei teils brutalen Zusammenstößen zwischen Fangruppen vor dem Europameisterschaftsspiel England gegen Russland sind am Samstag mindestens fünf Menschen verletzt worden ... mehr

Marseille: Polizei verteidigt ihr Vorgehen bei Krawallen

Marseille (dpa) - Die französischen Behörden haben ihr Vorgehen bei den Zusammenstößen von EM-Fans in Marseille verteidigt. "Leider hat es nicht eine gewisse Zahl von Verletzten verhindern können", sagte der Polizeipräfekt der Mittelmeerstadt, Laurent ... mehr

Randale EM 2016: Ausschluss von Russland und England möglich

Paris (dpa) - Nach den Ausschreitungen von Marseille droht den Fußballverbänden von Russland und England im Wiederholungsfall der Ausschluss von der Europameisterschaft in Frankreich. Beide Verbände wurden verwarnt, teilte das Exekutivkomitee der UEFA am Sonntag ... mehr

EM 2016: Russland beklagt unzureichende Sicherheit - England besorgt

Moskau (dpa) - Nach den schweren Ausschreitungen beim EM-Spiel zwischen England und Russland (1:1) in Marseille hat Russlands Sportminister Witali Mutko unzureichende Sicherheitsmaßnahmen beklagt. "Man muss solche Spiele gut organisieren und die Fans (im Stadion ... mehr

EM 2016: Deschamps verurteilt Krawalle: Sind keine Fans

Clairefontaine (dpa) - Frankreichs Fußball-Nationaltrainer Didier Deschamps hat die Ausschreitungen beim EM-Spiel zwischen England und Russland in Marseille scharf verurteilt. "Diese Leute sind keine Fans", sagte er dem Fernsehsender TF1. "Sie nutzen ... mehr

Marseille-Krawalle: Was bedeuten Randale für die EM 2016?

Marseille (dpa) - Die Fan-Gewalt in Marseille und Nizza hat einen Schatten auf den EM-Start geworfen. Besondere Sorge rufen die Ausschreitungen russischer Fans im Stadion beim Spiel gegen England am Samstagabend in Marseille hervor. Hier griffen eindeutig ... mehr

EM 2016: UEFA will Sicherheitsmaßnahmen in Stadien erhöhen

Paris (dpa) - Die UEFA will nach den Ausschreitungen beim EM-Spiel zwischen England und Russland die Sicherheitsmaßnahmen in den Stadien verstärken. Die Europäische Fußball-Union räumte ein, es habe bei der Partie in Marseille Probleme bei der Trennung der Fans beider ... mehr

Marseille-Randale: Frankreich will Alkohol in "sensiblen Bereichen" verbieten

Paris/ Marseille (dpa) - Nach den gewalttätigen Ausschreitungen in Marseille will die französische Regierung während der Fußball-Europameisterschaft Alkohol in "sensiblen Bereichen" verbieten. "Wir haben Gewalttätigkeiten zwischen Fußballanhängern gesehen, provoziert ... mehr

EM-Randale 2016: Russland-Hooligans sind gewaltbereit und rechtsextrem

Moskau (dpa) - Affenlaute, Bananenwürfe gegen dunkelhäutige Spieler und immer wieder Hakenkreuze: Rechtsradikale und Neonazis geben in Russland in vielen Fanszenen den Ton an. Als radikalste Gruppen gelten Hooligans der Hauptstadtvereine Spartak und ZSKA Moskau ... mehr

Fußball - Innenministerium: 323 Festnahmen seit EM-Beginn

Paris (dpa) - Seit Beginn der Fußball-Europameisterschaft hat die französische Polizei 323 Menschen vorläufig festgenommen. Dabei ging es insbesondere um Gewalttaten, Diebstahl oder Sachbeschädigung, wie das Innenministerium in Paris mitteilte. 196 von ihnen seien ... mehr

EM 2016 im Schatten der Randale: Hooligans stören Fußball-Fest

Lille (dpa) - Die Nacht blieb ruhig in Lille. Nach den Ausschreitungen am Mittwochabend kommt die Stadt für einige Stunden zum Durchatmen. Die EM-Karawane ist weitergezogen nach Lens, wo am Donnerstag das britische Insel-Duell zwischen England und Wales ... mehr

Hooligans wüten in Lille: Tränengas und Festnahmen bei EM 2016

Lille (dpa) - In Lille ist es am Mittwochabend erneut zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei ging mehrfach mit Tränengas gegen einige Hundert englische Fans vor, die vor dem EM-Gruppenspiel der Three Lions gegen Wales am Donnerstag im nur 40 Kilometer entfernten ... mehr

De Maizière: Videoüberwachung und Alkoholverbote bei Fußballspielen

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière spricht sich für eine stärkere Videoüberwachung auf zentralen öffentlichen Plätzen in Deutschland und schärfere Alkoholverbote rund um Fußballspiele aus. "Vielleicht begreift jetzt auch der Letzte in Deutschland ... mehr

Fußball - Mit Tränengas: Polizei will weitere Krawalle verhindern

Paris (dpa) - Neue Zusammenstöße mit englischen Fans verstärken die Sorgen vor weiteren Ausschreitungen bei der Fußball-EM. Die Behörden in der nordfranzösischen Stadt Lille sprachen nach dem Tränengaseinsatz der Polizei von "extrem punktuellen ... mehr

Deutschland - Polen: Deutsche Polizisten gegen Hooligans im Einsatz

Paris (dpa) - Mit Blick auf die Hooliganszene ist das EM-Spiel Deutschland gegen Polen für deutsche Polizisten ein Risikospiel. Zwölf Beamte unter anderem aus Baden-Württemberg, Thüringen und Hessen unterstützen unter Leitung von Polizeioberrat ... mehr

BKA sucht Aufnahmen von Ausschreitungen deutscher Hooligans bei EM

Wiesbaden (dpa) - Nach Ausschreitungen deutscher Hooligans vor dem ersten EM-Spiel der Nationalelf im französischen Lille sucht das Bundeskriminalamt Film- und Videoaufnahmen von Augenzeugen. Dazu hat die Behörde ein Hinweisportal im Internet eingerichtet ... mehr

Tränengas gegen randalierende englische Fans in Marseille

Marseille (dpa) - Noch vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft sind englische Fans in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille mit Einheimischen aneinandergeraten. Die Polizei ging auch mit Tränengas gegen einige der rund 200 Beteiligten vor, von denen viele ... mehr
 
1 3


shopping-portal