Sie sind hier: Home > Themen >

Ausschreitungen

...
Thema

Ausschreitungen

Babelsberg droht Strafe nach Pyro-Ausschreitung:

Babelsberg droht Strafe nach Pyro-Ausschreitung: "Skandalös"

Nach den massiven Ausschreitungen beim Brandenburger Landespokalfinale drohen Regionalligist SV Babelsberg 03 als Wiederholungstäter empfindliche Strafen. Vermummte im Heim-Block warfen nach dem 0:1 gegen den FC Energie Cottbus zahlreiche ... mehr
Nach neuer G20-Fotofahndung: Hinweise und Identifizierungen

Nach neuer G20-Fotofahndung: Hinweise und Identifizierungen

Die neue Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichen G20-Gewalttätern hat der Hamburger Polizei innerhalb von zwei Tagen 68 Hinweise eingebracht. Acht der Gesuchten seien identifiziert worden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Einige ... mehr
Senator vor Sonderausschuss: Zweiter G2-Tag begann gewaltsam

Senator vor Sonderausschuss: Zweiter G2-Tag begann gewaltsam

Bei den Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg war der 7. Juli 2017 nach Einschätzung von Innensenator Andy Grote (SPD) ein Schlüsselmoment. An dem Tag hätten knapp 900 Bewohner eines Protestcamps am Altonaer Volkspark das Regierungstreffen mit einer ... mehr
G20-Sonderausschuss: Linke fordert Vorlage von Polizeivideos

G20-Sonderausschuss: Linke fordert Vorlage von Polizeivideos

Vor Beginn der Sitzung des G20-Sonderausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft hat die Linksfraktion die Vorlage von Polizeivideos der Ereignisse im Juli 2017 gefordert. Im Beschluss zur Konstituierung des Sonderausschusses habe das Parlament beschlossen ... mehr
Hamburg: Polizei sucht erneut mit Fotos nach G20-Randalierern

Hamburg: Polizei sucht erneut mit Fotos nach G20-Randalierern

Eine erste Öffentlichkeitsfahndung der Hamburger Polizei verlief erfolgreich, nun hat sie wieder Fotos von mutmaßlichen G20-Gewalttätern ins Netz gestellt. Gesucht wird europaweit. Polizei und Staatsanwaltschaft in Hamburg haben Fotos von weiteren ... mehr

G20-Soko startet neue Öffentlichkeitsfahndung

Gut zehn Monate nach den schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg startet die Polizei am heutigen Mittwoch eine neue Öffentlichkeitsfahndung. Die Soko "Schwarzer Block" werde erneut Fotos von mutmaßlichen Tätern ins Internet stellen, teilte die Polizei ... mehr

Fußball - Nach Randale bei HSV-Spiel: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat die Ermittlungen nach den Ausschreitungen beim Bundesligaspiel Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach aufgenommen. "Es gab eine Spielunterbrechung und den Einsatz von Pyrotechnik ... mehr

Nach Randale bei HSV-Spiel: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat die Ermittlungen nach den Ausschreitungen beim Bundesligaspiel Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach aufgenommen. "Es gab eine Spielunterbrechung und den Einsatz von Pyrotechnik. Das zieht automatisch ... mehr

Proteste in Paris: Tausende demonstrieren gegen Macron

Zu seinem ersten Jahrestag als Präsident haben Tausende ein "Fest für Macron" veranstaltet. Doch statt Applaus gab es Pfiffe. Die Demonstranten nannten Macron einen "Präsidenten der Reichen". In Paris haben tausende Menschen gegen ... mehr

Fußball - Nicht beim Nachholspiel: Besiktas drohen Konsequenzen

Istanbul (dpa) - Besiktas Istanbul muss mit Konsequenzen rechnen, weil der Club nicht zum Nachholspiel gegen den Stadtrivalen Fenerbahce angetreten ist. Der türkische Fußballverband TFF teilte mit, der Fall sei an den Disziplinarausschuss überwiesen worden. Grund ... mehr

Gut 30 Geschäfte bei Pariser Mai-Krawallen beschädigt

Paris (dpa) - Bei den schweren Ausschreitungen am Mai-Feiertag in Paris sind nach einer vorläufigen Bilanz der Polizei 31 Geschäfte beschädigt worden. Zwei davon seien angezündet worden, meldete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung ... mehr

Fußball: Istanbuler Derby wird ohne Publikum zu Ende gespielt

Istanbul (dpa) - Nach dem Abbruch des Krawall-Stadtderbys der Fußballclubs Fenerbahce und Besiktas in Istanbul wird die verbliebene Spielzeit nachgeholt. Die restlichen 33 Minuten des Pokalhalbfinal-Rückspiels werden am 3. Mai im Fenerbahce-Stadion ohne Zuschauer ... mehr

Bislang 41 Urteile wegen G20-Krawallen: Zwei Freisprüche

Nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg im Juli sind in Strafprozessen mittlerweile 41 Urteile gesprochen worden. 19 Entscheidungen seien bereits rechtskräftig, sagte eine Gerichtssprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Zwei Angeklagte ... mehr

Korkut nicht überrascht von Krawallen bei Istanbul-Derby

Trainer Tayfun Korkut vom VfB Stuttgart hat sich von den Ausschreitungen beim Istanbul-Derby in der Türkei wenig überrascht gezeigt. "Das ist für mich, in Anführungszeichen, nichts Außergewöhnliches, weil ich es schon gesehen habe. Es ist nicht schön, dass jemand ... mehr

Fußball: "Sehr traurig" - Festnahmen nach Abbruch von Istanbul-Derby

Istanbul (dpa) - Nach den Krawallen beim Stadtderby der türkischen Fußballclubs Fenerbahce und Besiktas Istanbul ist der mutmaßliche Haupttäter festgenommen worden. Der Mann soll Gäste-Coach Senol Günes beworfen und verletzt haben. Das berichtete der Sender ... mehr

Fußball - Abbruch im türkischen Pokal: Gäste-Trainer verletzt

Istanbul (dpa) - Das mit Spannung erwartete Rückspiel der beiden Stadtrivalen Fenerbahce und Besiktas Istanbul im Halbfinale des türkischen Fußball-Pokals ist nach etwa einer Stunde beim Stand von 0:0 wegen Zuschauer-Ausschreitungen abgebrochen worden. Nachdem ... mehr

Türkisches Pokalspiel abgebrochen: Gäste-Trainer verletzt

Istanbul (dpa) - Das Rückspiel der beiden Stadtrivalen Fenerbahce und Besiktas Istanbul im Halbfinale des türkischen Fußball-Pokals ist nach etwa einer Stunde wegen Zuschauer-Ausschreitungen abgebrochen worden. Nachdem Gäste-Trainer Senol Günes in aufgeheizter ... mehr

Festnahmen bei Demonstrationen in Frankreich

Montpellier (dpa) - Zwei Demonstrationen gegen die Regierungspolitik in Frankreich sind von schweren Zusammenstößen überschattet worden. Innenminister Gérard Collomb verurteilte «die unerhörten Gewalttaten und die Beschädigungen von Geschäften und Stadtmobiliar ... mehr

Polizeiführung: Agierten bei G20 "versammlungsfreundlich"

Vor dem G20-Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft hat die Polizeiführung ihre kooperative Haltung bei den damaligen Demonstrationen betont. "Man muss immer versammlungsfreundlich sein", sagte Innensenator Andy Grote (SPD) mit Blick ... mehr

G20-Sonderausschuss befasst sich mit "Welcome to Hell"-Demo

Der G20-Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft befasst sich am heutigen Donnerstag mit den teils gewaltsamen Protesten unmittelbar vor dem Gipfeltreffen im Juli vergangenen Jahres. Die Abgeordneten wollen den Ablauf der "Welcome to Hell"-Demonstration ... mehr

Nach Zerstörung beim G20-Gipfel: Haspa-Filiale eröffnet 2019

Die Hamburger Sparkasse will ihre bei den Ausschreitungen während des G20-Gipfels zerstörte Filiale im Schanzenviertel im Mai 2019 wieder eröffnen. "Wir bauen das gesamte Gebäude neu, weil es ein wirtschaftlicher Totalschaden war", sagte Haspa-Regionalleiter Detlef ... mehr

Haspa informiert über Zukunft der Filiale im Schanzenviertel

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) will Anwohner des Schanzenviertels heute über die Zukunft ihrer Filiale am Schulterblatt 65 informieren. Diese war bei den Ausschreitungen während des G20-Gipfels am 7. Juli vergangenen Jahres nahezu zerstört und in Brand gesetzt worden ... mehr

Nach G20 bislang 138 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten

Nach dem G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg hat es bislang insgesamt 138 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten gegeben. Das berichtete der Radiosender NDR 90,3 am Freitag unter Berufung auf eine Senatsantwort auf eine Anfrage der Bürgerschaftsfraktion der Linken ... mehr

Mehr als 60 Künstler bei Kunstmesse "Hanseart"

Zum 17. Mal öffnet die Kunstmesse "Hanseart" in Lübeck ihre Pforten. Vom 16. bis zum 18. März können Kunstliebhaber im Foyer der Musik- und Kongresshalle Bilder, Grafiken, Fotografien und Skulpturen erwerben, teilten die Veranstalter mit. Vertreten ... mehr

Rostocker Fußballfans randalieren am Bahnhof

Rund 200 Fußballfans vornehmlich aus Rostock haben auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel nach Bremen bei einem Zwischenhalt am Hamburger Hauptbahnhof randaliert. Vor der Abfahrt eines geplanten Zugs in Richtung Bremen sei es zur "starker Randale" und "großem Sachschaden ... mehr

Fußball - Fan-Krawalle und Tod eines Polizisten: Entsetzen in Spanien

Bilbao (dpa) - Spanische Politiker, Clubverantwortliche und Medien haben schockiert auf den Tod eines Polizisten nach schweren Krawallen vor dem Europa-League-Spiel zwischen Athletic Bilbao und Spartak Moskau reagiert. "Meine ganze Verachtung gilt denjenigen, die solche ... mehr

Mit Reizgas und Taucherbrille zur G20-Demo: Geldstrafe

Wegen des Mitführens eines Reizgas-Sprühgeräts und einer Taucherbrille auf dem Weg zu einer Demonstration gegen den G20-Gipfel hat das Landgericht Hamburg in einem Berufungsverfahren einen 24-Jährigen zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Mann aus Warschau ... mehr

CDU-Fraktion will Debatte über "Scholz will nicht mehr"

Die Auswirkungen des Berliner Koalitionsvertrags von SPD und Union stehen heute (13.30 Uhr) im Zentrum der Hamburgischen Bürgerschaft. Zum Auftakt der Aktuellen Stunde will die SPD-Fraktion herausstellen, warum Hamburg aus ihrer Sicht von der Koalitionsvereinbarung ... mehr

Fußball: Harte Strafe für Rapid Wien wegen randalierender Fans

Wien (dpa) - Der Fußballverein Rapid Wien ist wegen Fan-Ausschreitungen beim jüngsten Derby gegen Austria Wien hart bestraft worden. Die Tribünen hinter dem Tor müssen bei mindestens einem Heimspiel frei bleiben und der Club damit auf einen Teil seiner Fans verzichten ... mehr

Streit um Protestcamps Thema im G20-Sonderausschuss

Sieben Monate nach den Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg will der eingesetzte Sonderausschuss seine Aufarbeitung der Vorbereitungen des Treffens der Staats- und Regierungschefs abschließen. Bei dem heutigen Treffen im Festsaal des Rathauses sollen ... mehr

Kriminalität: Hamburg weitet Fahndung nach G20-Krawallen aufs Ausland aus

Hamburg (dpa) - Die umstrittene Öffentlichkeitsfahndung nach Randalierern und Plünderern beim G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg soll deutlich ausgeweitet werden. "Wir arbeiten derzeit daran, mit entsprechendem Bildmaterial auch im europäischen Ausland ... mehr

Nach G20-Krawallen: Foto-Fahndung aufs Ausland ausweiten

Die umstrittene Öffentlichkeitsfahndung nach Randalierern und Plünderern beim G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg soll deutlich ausgeweitet werden. "Wir arbeiten derzeit daran, mit entsprechendem Bildmaterial auch im europäischen Ausland öffentlich zu fahnden", sagte ... mehr

Hamburg will nach G20-Krawallen Foto-Fahndung ausweiten

Hamburg (dpa) - Die umstrittene Öffentlichkeitsfahndung nach Randalierern und Plünderern beim G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg soll deutlich ausgeweitet werden. «Wir arbeiten derzeit daran, mit entsprechendem Bildmaterial auch im europäischen Ausland ... mehr

Sieben Monate nach G20-Gipfel: Debatte über Rote Flora

Knapp sieben Monate nach den Ausschreitungen beim G20-Gipfel wird in der Hamburgischen Bürgerschaft heute mal wieder über die Rote Flora debattiert. Unter dem Titel "Schandfleck Rote Flora - will der Bürgermeister seine starken Worte aussitzen?" soll es auf Antrag ... mehr

Bundesbehörden überrascht von Dimension der G20-Gewalt

Die Bundesbehörden haben sich über die Dimension der Gewalt bei den G20-Krawallen in Hamburg überrascht gezeigt, obwohl ihnen die Taktiken der Gipfelgegner nicht neu waren. Das wurde am Mittwochabend bei der Anhörung von Vertretern von Bundeskriminalamt, Bundespolizei ... mehr

Bürgerschaft: 600 verdächtige G20-Gewalttäter ermittelt

Hamburg (dpa) - Die Hamburger Polizei hat bei der Fahndung nach G20-Gewalttätern bisher 600 Verdächtige namentlich ermittelt. Einen entsprechenden Bericht von NDR 90,3 bestätigten die Beamten. Gegen die Verdächtigen werde unter anderem wegen Landfriedensbruchs ... mehr

Gut 650 000 Euro für G20-Opfer aus Härtefallfonds geflossen

Seit den G20-Krawallen vor gut einem halben Jahr sind aus dem von Bund und Stadt Hamburg bereitgestellten Härtefallfonds 651 000 Euro zum Ausgleich von Schäden geflossen. Bis Dienstag seien 361 Anträge bei der Hamburgischen Investitions- und Förderbank eingegangen ... mehr

G20: 600 Verdächtige der Polizei bereits namentlich bekannt

Die Hamburger Polizei hat bei der Fahndung nach G20-Gewalttätern bereits 600 Verdächtige namentlich ermittelt. Einen entsprechenden Bericht von NDR 90,3 bestätigten die Beamten am Mittwoch. Gegen sie werde unter anderem wegen Landfriedensbruchs ... mehr

Kriminalität - Fotofahndung: 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter ermittelt

Hamburg (dpa) - Seit gut einem Monat fahnden die Hamburger Polizei und Staatsanwaltschaft öffentlich nach mutmaßlichen G20-Gewalttätern. 20 Gesuchte sind bislang identifiziert worden, wie die Polizei mitteilte. Zehn von ihnen sollen Steine oder Flaschen auf Beamte ... mehr

Fotofahndung: 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter identifiziert

Einen Monat nach Beginn der öffentlichen Fahndung nach mutmaßlichen G20-Gewalttätern hat die Hamburger Polizei 20 Gesuchte identifiziert. Zehn von ihnen sollen Steine oder Flaschen auf Polizisten geworfen, neun sich an Plünderungen beteiligt haben. Einer ... mehr

Fotofahndung: 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter identifiziert

Hamburg (dpa) - Einen Monat nach Beginn der öffentlichen Fahndung nach mutmaßlichen G20-Gewalttätern hat die Hamburger Polizei 20 Gesuchte identifiziert. Es sind mehr als 250 Hinweise eingegangen. Zehn der Identifizierten sollen Steine oder Flaschen auf Polizisten ... mehr

Polizist soll sich an G20-Krawallen beteiligt haben

Schwerer Verdacht: Ausgerechnet ein Polizist aus München soll sich Anfang Juli 2017 an den G20-Krawallen in Hamburg beteiligt haben. Gegen den Beamten werde wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt, sagte eine Sprecherin ... mehr

Bilanz der G20-Öffentlichkeitsfahndung

Seit Beginn der Öffentlichkeitsfahndung nach den G20-Ausschreitungen sind bis Donnerstagnachmittag 228 Hinweise bei der Hamburger Polizei eingegangen - 15 mutmaßliche Täter wurden identifiziert. Jüngst sei ein 23-jähriger Deutscher erkannt worden, der dem Komplex ... mehr

Bilanz G20-Prozesse: 25 Täter verurteilt, kein Freispruch

Knapp sechs Monate nach den schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel haben die Hamburger Amtsgerichte 25 Beteiligte verurteilt. Zehn Urteile sind rechtskräftig, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Strafen reichen von sechs Monaten auf Bewährung bis zu drei Jahren ... mehr

Bilanz der Prozesse nach G20-Krawallen: 25 Täter verurteilt

Hamburg (dpa) - Knapp sechs Monate nach den schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg haben die dortigen Amtsgerichte 25 Beteiligte verurteilt. Zehn Urteile sind rechtskräftig, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Strafen reichen von sechs Monaten ... mehr

Etwa 200 Hinweise zu G20-Fahndung: 9 Gesuchte identifiziert

Bei der Öffentlichkeitsfahndung nach mehr als Hundert mutmaßlichen G20-Randalierern hat die Hamburger Polizei bis zum Donnerstagabend knapp 200 Hinweise bekommen. 9 der insgesamt 107 Gesuchten wurden identifiziert, wie die Polizei am Abend mitteilte. Ihre Bilder seien ... mehr

Fast 190 Hinweise zu G20-Fahndung: Sechs Fotos gelöscht

Seit Beginn der Öffentlichkeitsfahndung nach mehr als hundert mutmaßlichen G20-Randalierern hat die Hamburger Polizei bis zum Donnerstagmorgen 187 Hinweise bekommen. 6 der insgesamt 104 Gesuchten waren bereits bis Mittwoch identifiziert worden. Die Bilder ... mehr

G20-Fahndung: Sechs Tatverdächtige identifiziert

Seit Beginn der umstrittenen Öffentlichkeitsfahndung nach mehr als hundert mutmaßlichen G20-Randalierern hat die Polizei sechs Tatverdächtige identifiziert. Den von der Polizei am Montag veröffentlichten Fahndungsfotos zufolge handelt ... mehr

CDU-Innenexperte: Veröffentlichung von Polizisten-Fotos «Terror»

Berlin (dpa) - Der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster hat die Veröffentlichung von Fotos von Polizisten durch Linksautonome scharf verurteilt. «Das ist der Beginn von Terror», sagte Schuster im ZDF-«Morgenmagazin». Der Staat könne es sich nicht bieten lassen ... mehr

Folgen von G20 in Hamburg: Polizei fahndet nach über 100 Tätern

Im Juli gingen die Bilder von den G20-Krawallen in Hamburg um die Welt. Nun hat die Polizei eine große Öffentlichkeitsfahndung gestartet – die Reaktion der linken Szene löst Empörung aus. Mit einer bislang beispiellosen Öffentlichkeitsfahndung sucht die Hamburger ... mehr

Kriminalität: Soko fahndet öffentlich nach mutmaßlichen G20-Gewalttätern

Hamburg/Berlin (dpa) - Mit zum Teil gestochen scharfen Bildern sucht die Polizei seit Montag nach 104 mutmaßlichen Beteiligten an den G20-Krawallen in Hamburg. Die Fotos wurden zusammen mit Videosequenzen des Tatgeschehens auf die Internetseite polizei.hamburg ... mehr

Soko fahndet öffentlich nach über 100 mutmaßlichen G20-Gewalttätern

Berlin (dpa) - Mit zum Teil gestochen scharfen Bildern sucht die Polizei seit heute nach 104 mutmaßlichen Beteiligten an den G20-Krawallen in Hamburg. Die Fotos wurden zusammen mit Videosequenzen des Tatgeschehens auf die Internetseite polizei.hamburg.de gestellt ... mehr

Polizei fahndet mit Fotos nach G20-Gewalttätern

Gut fünf Monate nach den G20-Krawallen haben die Hamburger Polizei und Staatsanwaltschaft mit einer Öffentlichkeitsfahndung begonnen. Die Fotos von 104 mutmaßlichen Gewalttätern wurden am Montag auf die Internetseite der Hamburger Polizei gestellt. Ihnen werden jeweils ... mehr

Polizei fahndet öffentlich nach G20-Gewalttätern

Gut fünf Monate nach den G20-Krawallen wollen die Hamburger Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit einer Öffentlichkeitsfahndung beginnen. Es sollen Fotos und Videosequenzen veröffentlicht werden, auf denen mutmaßliche Gewalttäter zu erkennen sind. Ein Vertreter ... mehr

G20: G20-Härtefallfonds zahlt 600.000 Euro aus

Hamburg (dpa) - Der Härtefallfonds von Bund und Stadt Hamburg zum Ausgleich von Schäden durch die G20-Krawalle hat bislang 605.000 Euro an Unternehmen und Privatpersonen ausgezahlt. Damit ist der 40 Millionen Euro schwere Fonds bei weitem nicht ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018