Sie sind hier: Home > Themen >

Autoabsatz

Thema

Autoabsatz

Autoabsatz in Deutschland im August geschrumpft

Autoabsatz in Deutschland im August geschrumpft

In Deutschland sind im August etwas weniger Neuwagen verkauft worden als vor einem Jahr. Die Zahl der Neuzulassungen lag vergangenen Monat mit rund 213.000 Stück um 0,4 Prozent unter dem Wert von 2013, wie das Kraftfahrtbundesamt mitteilte. Der August hatte aber einen ... mehr
Marktanteile von Volkswagen schrumpfen weiter

Marktanteile von Volkswagen schrumpfen weiter

Die Automobilbranche befindet sich auf Erholungskurs. Doch das gilt nicht für Europas größten  Autohersteller: Volkswagen hat weiter an Marktanteilen verloren. Im Sog der Affäre um manipulierte Abgasmessungen büßte VW gegenüber der europäischen Konkurrenz ... mehr

Autoabsatz: Kfz-Händler in EU bleiben auf Autos sitzen

Die Neuwagenverkäufe in Europa sind im November um mehr als ein Viertel gegenüber dem Vorjahr eingebrochen. Insgesamt seien im vergangenen Monat 932.537 neue Pkw zugelassen worden, teilte die Europäische Vereinigung der Autohersteller ACEA am Dienstag ... mehr

Opel fährt dank Insignia Sonderschicht

Trotz der schweren Absatzkrise fährt der angeschlagene Autobauer Opel im Werk Rüsselsheim an Samstagen Sonderschichten. Grund sei die hohe Zahl der Vorbestellungen für die neue Mittelklasselimousine Insignia, berichtete die "Bild"-Zeitung. Opel-Chef Hans Demant sagte ... mehr

Autokrise in USA: Die Autoflaute hält unvermindert an

Die Misere am US-Automarkt hält an. Auch wenn einige Autobauer den Mai bereits als besten Monats des Jahres feierten, mussten sie immer noch Absatzeinbrüche um die 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verkraften. Das geht aus Mitteilungen der Unternehmen hervor ... mehr

Automobilindustrie: US-Marken werden zu Ladenhütern

Für die Autohersteller war der Juli in den USA überwiegend kein guter Monat. Mit Ausnahme der deutschen Vertreter BMW, Audi und Porsche mussten alle bekannten Autobauer sinkende Absätze beklagen. Pkw - Neuzulassungen gesunken Porsche - Sportwagenhersteller ... mehr

VDA: Der europäische Automarkt schrumpft

Die Autoverkäufe in Europa sind im Juli zurückgegangen. Dabei rettete das zehnprozentige Wachstum des deutschen Markts den Gesamtmarkt vor einem größeren Absturz. Insgesamt lagen die Neuzulassungen im Juli in Europa um zwei Prozent unter dem Vorjahreswert ... mehr

Autoindustrie rechnet mit Rekordzahlen

Die Kauflaune der Autofahrer ist anscheinend durch nichts zu trüben, schon gar nicht durch hohe Spritpreise. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) erwartet für die Produktion und den Export von Personenwagen (Pkw) in diesem Jahr Rekordzahlen. Er bekräftigte zugleich ... mehr

VW: Autoabsatz sinkt zum Jahresbeginn

Europas größter Autokonzern Volkswagen hat in den ersten beiden Monaten des Jahres 2009 angesichts der dramatischen Krise in wichtigen Märkten einen Absatzeinbruch erlitten. Die Auslieferungen sanken im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf rund 809.000 Fahrzeuge ... mehr

Autokrise: BMW rechnet mit weiterem Absatzrückgang

Der Autobauer BMW rechnet auch in diesem Jahr mit einem Absatzrückgang und fährt seine Produktion weiter zurück. Das sagte BMW-Chef Norbert Reithofer auf der Bilanzpressekonferenz in München. Im vergangenen Jahr waren mehr als 1,4 Millionen Fahrzeuge verkauft worden ... mehr

BMW: Autobauer steigert Umsatz auf Rekordwert

Der Autobauer BMW hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gesteigert. Zudem verkauften die Münchner so viele Autos wie nie zuvor. 2008 will das Unternehmen erneut mit neuen Modellen den Absatz ankurbeln.# VW, Audi & Co. - Deutschlands wertvollste ... mehr

Automarkt bricht ein: Deutlicher Rückgang bei Neuzulassungen besorgt die Autoindustrie

Die Spritpreise klettern beinahe im Wochenrhythmus auf neue Rekordstände. Vor allem die Fahrer von Diesel-Fahrzeugen kamen zuletzt aus dem Staunen nicht heraus, war doch der lange Zeit deutlich billigere Diesel-Kraftstoff an einigen Tagen teurer als Benzin. Die aktuelle ... mehr

Automobilindustrie: General Motors meldet Milliarden-Verlust

Der schwer angeschlagene US-Autobauer General Motors stürzt nach einem erneuten riesigen Milliardenverlust immer tiefer in die Krise. Der Opel-Mutterkonzern fuhr im zweiten Quartal unter dem Strich ein Minus von 15,5 Milliarden Dollar (10 Milliarden ... mehr

Automobilindustrie: VW meldet Gewinnsprung im ersten Halbjahr

Der Autobauer Volkswagen AG hat trotz schwieriger Bedingungen auf den Automärkten im ersten Halbjahr 2008 eine zweistellige Gewinnsteigerung erreicht. Das operative Ergebnis sei um fast 22 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro gestiegen, teilte VW in Wolfsburg mit. Unter ... mehr

Automobilindustrie: Daimler drosselt die Produktion

Der Daimler-Konzern wird einem Pressebericht zufolge die Produktion im eigenen Zulieferwerk Untertürkheim drosseln. Nach Informationen der "Stuttgarter Zeitung" muss mangels Nachfrage insbesondere die Herstellung von V6- und V8-Motoren zurückgefahren werden ... mehr

VW verkauft so viele Autos wie nie zuvor

Jubeln bei Volkswagen: Dank der Abwrackprämie soll der Wolfsburger Autobauer im Februar auf dem deutschen Markt so viele Autos wie nie zuvor verkauft haben. Der Wolfsburger Autobauer kalkuliere mit 120.000 unterschriebenen Kaufverträgen, berichtet die "Hannoversche ... mehr

Automobilindustrie: Daimler meldet Absatzrekord für 2007

Für den Stuttgarter Autobauer Daimler war 2007 ein sehr erfolgreiches Jahr: Mit seiner Kernsparte Mercedes-Benz Cars (Mercedes, smart, Maybach) hat der Automobilkonzern einen Rekordabsatz eingefahren. Die Verkäufe seien im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent ... mehr

Kfz-Gewerbe droht der Verlust von 35.000 Stellen

Die Betriebe im deutschen Kfz-Gewerbe bauen massiv Arbeitsplätze ab. Das berichtete "Bild" unter Berufung auf Angaben des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Demnach fallen bei Händlern und Werkstätten bis zum Jahresende ... mehr

Automobilindustrie: Autoabsatz in Deutschland bricht unerwartet stark ein

Die Deutschen haben 2007 so wenig Neuwagen gekauft wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Der Absatzrückgang fiel dabei stärker aus als zuletzt befürchtet: Insgesamt wurden knapp 3,15 Millionen Wagen neu zugelassen, teilte der Verband der Automobilindustrie ... mehr

Autoabsatz: Autoverkäufe im Januar eingebrochen

Die Absatzkrise auf dem deutschen Automarkt hat sich zum Jahresbeginn wieder verschärft. Mit 189.400 Autos wurden im Januar 14 Prozent weniger Wagen neu zugelassen als Anfang 2008, wie der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) mitteilte. # Forscher ... mehr

Autokrise: Abwrackprämie fördert Autoabsatz

Die Abwrackprämie hat nach Angaben der Automobilindustrie bereits im Januar zu deutlich mehr Autokäufen geführt. Es zeichne sich ab, "dass die Umweltprämie bereits in der zweiten Monatshälfte zu einer spürbaren Belebung ... mehr

Automobilindustrie: Bei VW bricht Autoabsatz ein

Volkswagen treibt weiter im Strudel der weltweiten Nachfrageflaute: Im Januar verkaufte die Gruppe mit 382.000 Fahrzeugen über 21 Prozent weniger Autos als im Vorjahr. Im Vergleich zum Wettbewerb habe sich der Konzern und die Kernmarke VW aber "deutlich besser ... mehr

Autokrise: Absatzkrise trifft Toyota und Honda härter als erwartet

Der weltgrößte Autobauer Toyota wird von der globalen Absatzkrise angeblich noch erheblich stärker ausgebremst als bislang erwartet. Wie japanische Medien unter Berufung auf informierte Quellen berichteten, wird der erwartete operative Verlust im bis Ende März laufenden ... mehr

Pkw-Neuzulassungen in Europa auf 15-Jahres-Tief

Die Pkw-Neuzulassungen in Europa sind im vergangenen Jahr auf den tiefsten Stand seit 15 Jahren gesunken. Mit 14,7 Millionen Fahrzeugen habe der Rückgang knapp acht Prozent betragen, teilte der Verband der europäischen Automobilhersteller (ACEA) mit und bestätigte damit ... mehr

Autoabsatz: Autokrise erwischt nun auch Audi

Die Krise der Autoindustrie hat nun auch den bislang erfolgsverwöhnten Autobauer Audi erwischt. Im Januar sei der Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat weltweit um mehr als 28 Prozent auf gut 56.000 Autos gesunken, teilte die VW-Tochter am Freitag in Ingolstadt ... mehr

Porsche: Millionen-Sparprogramm infolge der Autokrise

Die weltweite Autokrise zwingt Porsche zu einem rund 100 Millionen Euro schweren Sparprogramm und einer massiven Drosselung der Produktion. Vorstandschef Wendelin Wiedeking kündigte am Freitag auf der Hauptversammlung an, dass im Stammwerk Stuttgart-Zuffenhausen ... mehr

Ford und Audi planen Kurzarbeit

Der US-Autobauer Ford plant Kurzarbeit in seinen deutschen Werken in Köln und Saarlouis. Der genaue Umfang sei noch unklar, sagte ein Ford-Sprecher. "Die Verhandlungen mit dem Betriebsrat laufen derzeit." Betroffen seien das Kölner Fiesta-Werk, in dem 4100 Menschen ... mehr

Automobilindustrie: Opel profitiert von Abwrackprämie

Der angeschlagene Rüsselsheimer Autobauer Opel hat angesichts der neuen Abwrackprämie im Januar deutlich mehr Autos verkauft als im Vorjahresmonat. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verbuchte der Konzern bei den Verkaufszahlen an Privatpersonen ein Plus von 30 Prozent ... mehr

Autokrise in USA: Automarkt bricht dramatisch ein

Horrorstart des US-Automarkts ins neue Jahr: Die dramatische Absatz-Talfahrt hat sich nochmals stärker als befürchtet beschleunigt. Bei der ums Überleben kämpfenden Opel-Mutter General Motors (GM) brachen die Verkäufe im Januar um rund die Hälfte ein, beim ebenfalls ... mehr

Automobilindustrie: Volkswagen neue Nummer drei

Mit einer Absatzsteigerung von 6,19 (2007) auf 6,23 Millionen Einheiten überholten die Wolfsburger im vergangenen Jahr Ford und schoben sich auf Platz drei. Das Branchenmagazin Automobil-Produktion listet auf seiner Internetseite und in seiner Februarausgabe ... mehr

Opel: Autoabsatz durch Abwrackprämie beflügelt

Trotz der unklaren Zukunft des Unternehmens schießen bei Opel die Absatzzahlen in die Höhe. Wie der Hersteller in Rüsselsheim berichtete, werden im laufenden Monat bundesweit voraussichtlich mehr als 40.000 Fahrzeuge verkauft werden - der Umweltprämie sei Dank. Derweil ... mehr

Autokrise: Daimler-Gewinn dramatisch eingebrochen

Der Gewinn des Daimler-Konzerns ist im Geschäftsjahr 2008 auf 2,7 Milliarden Euro gesunken. Wie der Autobauer am Dienstag in Stuttgart mitteilte, ging das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 8,71 Milliarden Euro im Vorjahr auf 2,73 Milliarden ... mehr

Autoabsatz: Pkw-Zulassungen in Europa erneut gesunken

Weltweit befindet sich die Autoindustrie in der Krise. In den USA lag der Absatz im ersten Quartal mit 2,2 Millionen Fahrzeugen um 38 Prozent unter dem des Vorjahreszeitraums. In Europa wurden von Januar bis März rund 17 Prozent weniger Wagen zugelassen ... mehr

BMW erneut mit drastischem Absatzminus

Der Absatzrückgang beim Automobilhersteller BMW hat sich auch im April fortgesetzt. Die Verkäufe sanken im Vergleich zum Vorjahresmonat um 23,8 Prozent auf 101.600 Fahrzeuge, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Dabei ging die Nachfrage nach Wagen der Kernmarke ... mehr

Autokrise in USA: Automarkt schrumpft im April um ein Drittel

Der US-Automarkt ist im April erneut um ein Drittel gegenüber dem Vormonat geschrumpft. Beim größten US-Autobauer General Motors ging der Absatz entsprechend des Marktdurchschnitts um 34 Prozent zurück, wie die Marktforschungsfirma Autodata bekannt gab. Ford verkaufte ... mehr

Audi:: Gewinn und Umsatz brechen dramatisch ein

Die Volkswagen-Tochter Audi hat im ersten Quartal des laufenden Jahres operativ schwarze Zahlen geschrieben und will auch im Gesamtjahr ein "signifikant positives Ergebnis" einfahren. Das operative Ergebnis schrumpfte jedoch um fast ein Drittel. # Wertvolle Autobauer ... mehr

Abwrackprämie wird ab Juni gekürzt

Die Abwrackprämie von 2500 Euro wird gekürzt und möglicherweise auf 1250 Euro halbiert. Nur noch bis 31. Mai werde die volle Summe zu unveränderten Konditionen für die Verschrottung von mindestens neun Jahre alten Autos gezahlt, berichtet die Nachrichtenagentur AP unter ... mehr

VW-Pkw-Sparte rutscht in die roten Zahlen

Der Automobilhersteller Volkswagen hat sich im ersten Quartal nur dank des Gewinns aus dem Verkauf des brasilianischen Geschäfts mit schweren Nutzfahrzeugen in die Gewinnzone gerettet. Die Kernmarke Volkswagen fuhr dagegen in die Verlustzone. Auch die spanische Tochter ... mehr

Autoabsatz: Deutscher Automarkt zieht im April kräftig an

Weltweit verzeichnen die Automärkte deutliche Absatzeinbrüche. Nur wenige Länder wie Deutschland trotzen dank staatlicher Subventionen dem Negativtrend. Allein im April gab es fast 380.000 Neuzulassungen, das sind 19,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Verband ... mehr

BMW fährt im ersten Quartal Verluste ein - Aktie legt zu

Dank der Abwrackprämie boomt der deutsche Automarkt. Allein im April gab es fast 20 Prozent mehr Neuzulassungen als im Vorjahr. Doch davon profitieren vor allem Anbieter von Kleinwagen. Bei Premiumherstellern wie BMW schlägt die Autokrise dagegen voll durch ... mehr

Toyota bleibt Weltmarktführer

Toyota hat seinen Platz als Branchenprimus unter den Autobauern verteidigt. Und das, obwohl die Japaner konzernweit einen Absatzrückgang von über einem Viertel im ersten Quartal des laufenden Jahres erlitten. Experten hatten damit gerechnet, das Toyota seine Position ... mehr

Nachfrageschub kleiner als gedacht

Der von der Abwrackprämie ausgelöste Nachfrageschub bei Autohändlern ist einer Studie zufolge deutlich kleiner als bislang angenommen. Denn mindestens 75 Prozent der Neuwagenkäufer in diesem Jahr hätten auch ohne die Prämie ein neues Auto gekauft. Das ergab ... mehr

Mercedes verkauft 24 Prozent weniger Autos im April

Der Autokonzern Daimler musste auch im April einen deutlichen Rückgang bei der Nachfrage hinnehmen. Die Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars lieferte 90.900 Fahrzeuge aus, was einem Minus von 24 Prozent entspricht. Bei der wichtigsten Marke Mercedes-Benz betrug ... mehr

Automobilindustrie: Deutsche Hersteller leiden an europaweiten Autoabsatz

Die deutschen Autohersteller haben im August in Europa deutliche Rückgänge ihrer Verkaufszahlen hinnehmen müssen. Belastet von Konjunkturschwäche sowie den steigenden Benzinpreisen ging der Pkw-Absatz im August europaweit zurück. Einzig Volkswagen konnte dennoch seinen ... mehr

Verkauf von Autos in USA bricht dramatisch ein

Die Kaufzurückhaltung der Konsumenten angesichts massiv gestiegener Benzinpreise und der Konjunkturflaute haben die Auto-Verkäufe in den USA dramatisch einbrechen lassen. Betroffen sind sowohl heimische Marken, als auch die deutschen Hersteller BMW und Daimler ... mehr

VW-Chef rechnet 2009 mit Absatzplus

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn rechnet für seinen Konzern trotz der weltweit schwächelnden Autokonjunktur im nächsten Jahr zumindest mit einem leichten Absatzplus. " Vor uns liegt ein schwieriges Jahr 2009", sagte Winterkorn zum Auftakt des Pariser Autosalons ... mehr

USA: Absturz am Automarkt reißt deutsche Marken mit

Der US-Automarkt ist im April um 14 Prozent auf 1,25 Millionen verkaufte Fahrzeuge eingebrochen. Damit droht 2008 für die Branche das schwächste Jahr seit 1997 zu werden - die Krise trifft auch die meisten deutschen Marken. So verkaufte Porsche mit insgesamt 3099 Autos ... mehr

Porsche: Autokrise bringt Absatzeinbruch

Die Auto-Absatzkrise hinterlässt auch beim erfolgsverwöhnten Sportwagenbauer Porsche sichtbare Dellen. Der operative Gewinn aus dem Fahrzeuggeschäft, Umsatz und Absatz sackten im Ende Januar abgeschlossenen ersten Halbjahr ... mehr

Automarkt in USA: Autokonzerne müssen Absatzeinbrüche hinnehmen

Der US-Automarkt zeigt sich finster und trostlos und bescherte auch im März den Herstellern hohe zweistellige Absatzeinbrüche. Die Verkäufe sackten im Vergleich zum Vorjahresmonat um bis zu 45 Prozent ab. Die Opel-Mutter General Motors (GM) traf es besonders ... mehr

Abwrackprämie rettet Absatz von Audi

Die Abwrackprämie hat dem Autobauer Audi die Absatzbilanz für das erste Quartal gerettet. Zwischen Januar und Ende März wurden in Deutschland gut 54.000 Fahrzeuge verkauft, wie der Konzern in Ingolstadt mitteilte. Dies waren 2,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum ... mehr

Autokrise: Autoabsatz bei Daimler rauscht weiter in die Tiefe

Der Pkw-Absatz bei Autobauer Daimler rauscht weiter in die Tiefe. Im Februar seien die Verkäufe um etwa ein Viertel eingebrochen, teilte Vertriebschef Klaus Maier in Stuttgart mit. Insgesamt lieferten die Stuttgarter 72.200 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, AMG, Smart ... mehr

Deutsche Autoexporte brechen ein

Die globale Autokrise trifft den deutschen Export von Kraftfahrzeugen immer stärker. So brachen die Ausfuhren im vierten Quartal 2008 drastisch ein. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sanken die Ausfuhren um 20 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte ... mehr

Autoabsatz: Golf boomt - VW versetzt Arbeiter nach Wolfsburg

Wegen der boomenden Golf-Produktion will Volkswagen mehrere hundert Mitarbeiter von den Werken Braunschweig und Salzgitter ins Stammwerk nach Wolfsburg versetzen. Ein Sprecher von VW bestätigte am Samstag einen entsprechenden Bericht der "Braunschweiger Zeitung ... mehr

Autoabsatz: Talfahrt bei Pkw-Neuzulassungen in Europa hält an

Die Pkw-Neuzulassungen sind in Europa im Februar um über 18 Prozent zurückgegangen. Das teilte der Verband der europäischen Automobilhersteller (ACEA) in Brüssel mit. Damit hält die Talfahrt der Autowirtschaft weiter an. Immerhin haben die Abwrackprämie und andere ... mehr

Abwrackprämie: Automarkt zieht kräftig an

Die staatliche Abwrackprämie hat dem deutschen Automarkt im Februar einen kräftigen Schub gegeben. Insgesamt wurden knapp 278.000 Autos neu zugelassen; das sind 21,5 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg ... mehr
 
1


shopping-portal