Sie sind hier: Home > Themen >

Axel Weber

Thema

Axel Weber

Deutsche Bank: Aktionäre wollen Chef-Riege grillen

Deutsche Bank: Aktionäre wollen Chef-Riege grillen

Der Unternehmenswert schmilzt, die Gewinne sind mickrig, Ermittler führen Razzien durch: Die Deutsche Bank steht vor großen Problemen. Das bringt ihre Aktionäre auf die Palme. Die Hauptversammlung der Deutschen Bank könnte zum Scherbengericht werden. Vor allem ... mehr
IWF-Bericht: Trübe Aussichten für die Weltwirtschaft

IWF-Bericht: Trübe Aussichten für die Weltwirtschaft

Handelskonflikte, Brexit, verlangsamtes Wachstum in China: Die Aussichten für die globale Wirtschaft sind so schlecht wie lange nicht. Ökonomen warnen vor drei Risiken für die Weltwirtschaft. Das Weltwirtschaftsforum in Davos startet mit einer trüben Vorhersage ... mehr
EZB in der Bredouille: Was macht Draghi?

EZB in der Bredouille: Was macht Draghi?

Nullzins-Politik und Anleihen-Käufe in Billionen-Höhe: Die Europäische Zentralbank ( EZB) kämpft mit allen Mitteln gegen die unerwünscht niedrige Inflation. Bei der heutigen Zinssitzung in Frankfurt richten sich alle Augen auf EZB-Chef Mario Draghi ... mehr
Kritik an EZB: Maßnahmen schaden mehr als sie nutzen

Kritik an EZB: Maßnahmen schaden mehr als sie nutzen

Der Krisenkurs der Europäischen Zentralbank ( EZB) ist nach Einschätzung von Volkswirten in Deutschland weitgehend wirkungslos. Die lockere Geldpolitik führe eher dazu, dass Preise für Wertpapiere und Immobilienpreise künstlich angeheizt würden. "Auch das jetzt ... mehr
EZB senkt Leitzinsen auf ein neues Rekordtief von 0,05 Prozent

EZB senkt Leitzinsen auf ein neues Rekordtief von 0,05 Prozent

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat überraschend die Leitzinsen auf das neue Rekordtief von 0,05 Prozent gesenkt. Die Börse reagierte mit Kurssprüngen. Der DAX zog auf ein neues Tageshoch an, Anleihenkurse und Euro verloren jedoch an Terrain. Der wichtigste ... mehr

Ex-Bundesbankpräsident Axel Weber warnt vor Euro-Geldschwemme

Der frühere Bundesbankpräsident Axel Weber hat vor negativen Auswirkungen einer durch die Niedrigzinsen in der Eurozone ausgelösten Geldschwemme gewarnt. Man könne "die Zinsen nicht dauerhaft nahe Null halten, ohne Verwerfungen in der Wirtschaft zu produzieren", sagte ... mehr

So eng sind die Kontakte der Banken zur Politik

Bei den Bürgern stehen Deutschlands Banker und Politiker nicht gerade hoch im Kurs, beide Berufsgruppen müssen sich seit Jahren in einem Ranking der angesehensten Berufe mit den hinteren Plätzen begnügen. Miteinander können Politik und Geldhäuser jedoch ... mehr

Banker-Zoff gefährdet die Euro-Rettung

Der Euro ist in der Krise, jetzt ist es auch noch die Zentralbank: Mit Jürgen Stark tritt innerhalb kurzer Zeit der zweite geldpolitische Hardliner zurück. Wegen der Hilfen für überschuldete Staaten ist die Führungsspitze der EZB heillos zerstritten - zum Schaden ... mehr

Axel Weber soll Chef der Schweizer UBS werden

Überraschender Wechsel in die Schweiz: Ex-Bundesbank-Chef Axel Weber soll Präsident der Großbank UBS werden. Der UBS-Verwaltungsrat werde der Generalversammlung im Mai 2012 vorschlagen, Weber in den Verwaltungsrat zu wählen, teilte die Bank mit. Für den Fall seiner ... mehr

Jens Weidmann zum Bundesbank-Präsidenten ernannt

Er ist der jüngste Bundesbank-Chef der Geschichte: Gut eine Woche nach seinem 43. Geburtstag ist Jens Weidmann von Bundespräsident Christian Wulff zum Präsidenten der deutschen Notenbank ernannt worden. Zum 1. Mai wird der bisherige Wirtschaftsberater von Kanzlerin ... mehr

Axel Webers entspannter Abschied als Top-Notenbanker

Er hätte "Mr. Euro" werden können. Doch dann kündigte Axel Weber seinen Rücktritt auch von der Bundesbank-Spitze an. Die Erleichterung über den freiwilligen Rückzug aus der Geldpolitik war ihm bei seinem letzten großen Auftritt in Washington anzumerken. Letzer Auftritt ... mehr

Weber geht in die Wissenschaft

Der scheidende Bundesbank-Chef ist mit sich im Reinen: Axel Weber hat das Kriegsbeil begraben. Bei seinem vielleicht letzten großen öffentlichen Auftritt als Präsident der Bundesbank weist er jeden Verdacht zurück, er verlasse den Rat der Europäischen Zentralbank ... mehr

Bundesbank-Chef Axel Weber erklärt Rücktritt

Zum ersten Mal hat Bundesbank-Präsident Axel Weber begründet, warum er auf eine Kandidatur für den EZB-Chefposten verzichtet. Innerhalb der EU fehle ihm der Rückhalt, sagte er dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Über seine berufliche Zukunft schweigt sich Weber weiterhin ... mehr

Suche nach deutschem EZB-Kandidaten hält an

Das Personalkarussell dreht sich weiter: Nach dem Rückzug von Bundesbankpräsident Axel Weber zeichnet sich bislang kein deutscher Kandidat für den Chefposten bei der Europäischen Zentralbank ( EZB) ab. Die SPD versuchte am Wochenende zwar, ihren früheren Finanzminister ... mehr

Weber vermisste Rückhalt von Euro-Regierungen

Bundesbank-Präsident Axel Weber hat zum ersten Mal begründet, warum er nicht EZB-Präsident werden will. Im "Spiegel" verriet er, durch seine Minderheitsmeinung in finanzpolitischen Fragen habe er an Rückhalt in der Politik verloren. Seine berufliche Zukunft ließ Weber ... mehr

Axel Weber: Bundesbank-Präsident hört zum 30. April auf

Axel Weber hat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel reinen Tisch zu seinen beruflichen Plänen gemacht. Der Chef der Bundesbank scheidet aus "persönlichen Gründen" zum 30. April aus dem Amt. Regulär hätte Webers Amtszeit ein Jahr später, im April 2012, geendet ... mehr

Axel Weber: Der unvollendete Zentralbanker

Der Aufstieg auf den währungspolitischen Olymp blieb ihm versagt: Axel Weber wird nicht Präsident der Europäischen Zentralbank, so viel steht eigentlich schon seit Mittwoch fest, seit Freitag ist es amtlich. Der selbstbewusste Volkswirtschaftsprofessor beendet seine ... mehr

Bundesbank-Chef Axel Weber: Habe Kanzlerin Verschwiegenheit zugesagt

Bundesbankpräsident Axel Weber hat den wilden Spekulationen um seine berufliche Zukunft immer noch kein Ende bereitet: Zu Beginn einer Rede in Wien gab er bekannt, dass er Bundeskanzlerin Angela Merkel Verschwiegenheit zugesagt habe. Zuvor war erwartet worden ... mehr

Axel Weber: Grüne fordern drei Jahre Zwangspause für Bundesbank-Chef

Einen möglichen Wechsel von Bundesbankpräsident Axel Weber zur Deutschen Bank sehen die Grünen kritisch. Der finanzpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion, Gerhard Schick, schlug im "Handelsblatt" deshalb eine Karenzzeit von möglichst drei Jahren für Weber ... mehr

Bundesbank-Chef Axel Weber will angeblich nicht mehr

Bundesbankpräsident Axel Weber will sich möglicherweise schon bald aus der Notenbank verabschieden. In einer vertraulichen Runde habe er am Dienstagabend angedeutet, "nicht unbedingt eine zweite Amtszeit" bei der Bundesbank anzustreben. Das schreibt die dpa unter ... mehr

Inflation dürfte weiter steigen - höhere Zinsen drohen

Während der Wirtschaftskrise und kurz danach gab es in Deutschland und der Eurozone nur eine geringe Inflationsrate. Doch diese Zeiten sind vorbei. Die Weltwirtschaft wuchs zuletzt wieder kräftig und infolgedessen zogen die Preise für Öl und viele Rohstoffe ... mehr

Zentralbank: Europa sucht den EZB-Superstar

Das Rennen um den Chefposten der Europäischen Zentralbank geht in die heiße Phase: In einem Jahr tritt der Nachfolger von Jean-Claude Trichet sein Amt an - einer der schwierigsten Jobs, die Europa zu besetzen hat. Gesucht wird: eine Führungsfigur "aus dem Kreis ... mehr

Deutschland wehrt sich gegen US-Kritik an Wirtschaftskurs

Im Streit um den wirtschaftspolitischen Kurs Deutschlands haben Bundesregierung und Bundesbank Kritik aus den Vereinigten Staaten heftig zurückgewiesen. Die USA machen die großen Exportnationen für die Probleme im eigenen Land verantwortlich. Der Vorwurf ... mehr

Wirtschaftsinstitute für Weber als EZB-Präsident

In Deutschland formiert sich eine breite Front von Unterstützern für eine Kandidatur Axel Webers als Präsident der Europäischen Zentralbank. Neben Politikern aus Union und FDP haben sich auch die Chefs des Kieler Instituts für Wirtschaftsforschung ... mehr

Krugman: "Axel Weber ist ein Risiko"

Der Nobelpreisträger Paul Krugman hat Axel Weber scharf angegriffen. Der Chef der Deutschen Bundesbank sei ein "Risiko für die Eurozone", sollte er wie geplant die Führung der Europäischen Zentralbank (EZB) übernehmen. Im Interview mit dem "Handelsblatt ... mehr

FDP-Finanzpolitiker fordert sofortigen Rücktritt von EZB-Chef Trichet

Angesichts des Kaufs von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank hat der FDP-Finanzpolitiker Frank Schäffler den sofortigen Rücktritt von EZB-Chef Jean-Claude Trichet gefordert. Bundesbankchef Axel Weber müsse jetzt das Amt von Trichet übernehmen und nicht ... mehr

Bundesbank-Chef Weber soll die EZB leiten

Bundesbank-Chef Axel Weber soll die Leitung der Europäischen Zentralbank (EZB) übernehmen. Und das ist offenbar Resultat eines Kuhhandels rund um das Rettungspaket für den Euro. Denn wie das "Handelsblatt" berichtet, soll die Zustimmung der Bundesregierung ... mehr

Bundesbankpräsident Weber fordert Insolvenzverfahren für Staaten

Bundesbankpräsident Axel Weber hat angesichts der Schuldenprobleme vieler Staaten ein Insolvenzverfahren für Staaten gefordert. "Die Etablierung eines Insolvenzverfahrens für Staaten würde nicht nur den EU-rechtlichen Haftungsausschluss, sondern auch die Disziplinierung ... mehr

BaFin-Chef wehrt sich gegen Verlust der Bankenkontrolle

Die neue Regierungskoalition will die Aufsicht bei den Banken künftig allein durch die Bundesbank erledigen lassen. Bislang teilt sich die Bundesbank die Kotrolle mit der Bundesanstalt für Finanzaufsicht ( BaFin). Der Chef der BaFin, Jochen Sanio, hat sich nun in einem ... mehr
 


shopping-portal