Sie sind hier: Home > Themen >

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Thema

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Landwirte als Fluthelfer an der Ahr:

Landwirte als Fluthelfer an der Ahr: "Wir haben keine Befehlskette. Wir machen"

Für viele Betroffene kam Hilfe in der Flut von Landwirten.  Sie waren schnell vor Ort mit Baggern, Kippladern – und WhatsApp-Gruppen.  Wie das kam und wie man vom Schweinestall an der niederländischen Grenze aus helfen kann: Einer der Organisatoren gibt Einblick ... mehr
Viele Tetanus-Impfungen in Flutregion

Viele Tetanus-Impfungen in Flutregion

Im Katastrophengebiet an der Ahr lassen sich derzeit viele Menschen gegen Tetanus impfen. Rund 80 Prozent der Menschen, die derzeit die mobile Arztpraxis des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bad Neuenahr-Ahrweiler aufsuchten, ließen sich gegen die bakterielle ... mehr
Kreis warnt vor möglichem Betrug bei Hochwasser-Soforthilfe

Kreis warnt vor möglichem Betrug bei Hochwasser-Soforthilfe

Der Kreis Ahrweiler warnt im Zusammenhang mit Hochwasser-Soforthilfen vor Betrügern. Es gebe Verdachtsfälle, dass unseriöse Helfer vom Hochwasser betroffene Menschen angeblich beim Ausfüllen der Anträge unterstützen wollen, teilte die Kreisverwaltung am Dienstag ... mehr
Fortschritte in Hochwassergebieten bei Abtransport des Mülls

Fortschritte in Hochwassergebieten bei Abtransport des Mülls

In den rheinland-pfälzischen Hochwassergebieten gibt es bei den Aufräumarbeiten weitere Fortschritte. Nachdem zwei Tage gezielt Müll und Unrat rausgefahren wurde, zeige sich ein "erstes Vorankommen", sagte ein Polizeisprecher in Koblenz am Dienstagmorgen. Dennoch ... mehr
Krisenstab meldet Fortschritte im Ahrtal

Krisenstab meldet Fortschritte im Ahrtal

Nach der Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal hat der Krisenstab erste Erfolge gemeldet. Am Sonntag sei die doppelte Menge an Müll aus der Krisenregion um Bad Neuenahr-Ahrweiler gebracht worden, nachdem der private Verkehr eingeschränkt worden sei, sagte die Leiterin ... mehr

Landrat ruft zu "Schweigemoment" für Flutopfer auf

Fast zwei Wochen nach der zerstörerischen Flut im Ahrtal ruft Landrat Jürgen Pföhler (CDU) die Menschen im Kreis Ahrweiler zum gemeinsamen Innehalten für die Betroffenen auf. Als Zeitpunkt für den zehnminütigen "Schweigemoment" nennt der Kreis den Mittwoch ... mehr

Krisenstab: Fünf Ersatzbrücken im Ahrtal im Bau

Knapp zwei Wochen nach der zerstörenden Flut im Ahrtal wird an Ersatzbrücken an fünf Standorten gebaut. "Die ersten vier Brücken, die in Arbeit sind, sind in Insul, Liers, Rech und in der Nähe von Fuchshofen", sagte der Leiter des Krisenstabs, Thomas Linnertz ... mehr

Zahl der Vermissten im Ahrtal hat sich halbiert

Die Zahl der Vermissten nach der Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal hat sich von 149 auf 74 Fälle praktisch halbiert. Gelungen sei dies nach Untersuchungen der Polizei teils in Zusammenarbeit mit Kollegen in anderen Bundesländern und in Nachbarstaaten, teilte ... mehr

Bislang über 3000 Anträge auf Flut-Soforthilfe eingegangen

Mehr als 3000 Haushalte im Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz haben bislang einen Antrag auf Soforthilfe des Landes gestellt. "Wir gehen davon aus, dass in der Mitte dieser Woche erste Auszahlungen erfolgen können", sagte ein Sprecher des Statistischen Landesamts ... mehr

Landkreis: 2,5 Millionen Euro Soforthilfe an Flutopfer

Mehr als zwölf Millionen Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz sind bislang auf dem Spendenkonto der Verwaltung des Landkreises Ahrweiler eingegangen. Durch die große Spendenbereitschaft der Bevölkerung habe man bereits in den ersten Tagen ... mehr

Flutkatastrophe in Ahrweiler: Gerettetes Klavier gibt Hoffnung

Das Klavier sollte eigentlich auf den Müll. Wie so vieles im Haus war es vom Hochwasser angegriffen. Doch dann begann ein Mann darauf zu spielen. Jetzt soll es bleiben. Der Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz war mit am schwersten von der Flutkatastrophe ... mehr

Innenminister will Überprüfung des Katastrophenschutzes

Nach der verheerenden Flutkatastrophe an der Ahr will der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) den Katastrophenschutz grundlegend überprüfen lassen. "Das Ganze kommt auf den Prüfstand", sagte er der Rhein-Zeitung in Koblenz (Montagsausgabe ... mehr

Verkehrsbeschränkungen in Teilen des Katastrophengebiets

Der Krisenstab hat wegen der Aufräumarbeiten nach der Flutkatastrophe die Beschränkungen des Individualverkehrs in Teilen des Ahrtals verlängert. In den Bereichen Dernau/Rech sowie Bad Neuenahr-Ahrweiler bleibe er bis einschließlich Freitag verboten, teilte ... mehr

"Friedensfahrzeug" als vermeintliches Polizeiauto an der Ahr: SPD will Gesetz ändern

Ein falsches Polizeiauto mit Durchsagen im Katastrophengebiet löst Ärger und Unverständnis aus. Die SPD-Innenexpertin Ute Vogt fordert Schutz der Polizeilackierung und wird aktiv.  Der Vorfall mit einem falschen Polizeifahrzeug im Hochwassergebiet im Kreis Ahrweiler ... mehr

Kirche: Gesprächsbedarf der Hochwasser-Opfer wächst

Bei den von der Flut betroffenen Menschen im Katastrophengebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler gibt es immer mehr Gesprächsbedarf. "Wir merken, dass er jetzt größer wird, weil die Arbeit sich verändert", sagte die Pastoralassistentin aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Johanna Becker ... mehr

Unwetterwarnung in Deutschland für vier Bundesländer – Hagel und Starkregen

Am Samstag kann es erneut zu heftigen Regenfällen, Sturmböen und lokal auch Sturzfluten kommen. In den Katastrophengebieten bieten Krisenstäbe den Anwohnern Evakuierungen an.  In Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Bayern und Baden-Württemberg ist es am Samstagabend zu teils ... mehr

Bauamt: Hotline für Betroffene von Hochwasserkatastrophe

Das Bauamt der Kreisverwaltung Ahrweiler hat eine Hotline eingerichtet, bei der sich Bürgerinnen und Bürger im Katastrophengebiet im Landkreis Ahrweiler melden können, wenn sie eine statische Überprüfung eines Gebäudes benötigen. Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler ... mehr

Menschen in Flutregion bereiten sich auf neuen Regen vor

Nach den verheerenden Überflutungen in Rheinland-Pfalz blicken die Menschen im Ahrtal mit Sorge auf die Wetterprognosen fürs Wochenende. "Ich habe im Augenblick keine Hinweise darauf, dass Wassermengen drohen wie das der Fall gewesen ist", sagte Innenminister Roger ... mehr

Lewentz: Tun alles, um Gewissheit über Vermisste zu bekommen

Die rheinland-pfälzische Polizei wird die Suche nach den Vermissten der Hochwasser-Katastrophe bis auf weiteres fortsetzen. "Wir haben uns fest vorgenommen, alles dafür zu tun, dass wir den Menschen Gewissheit über ihre Angehörigen geben können", sagte ... mehr

Krisenstab: Versorgungslage weiter stabilisiert

Die Versorgung der Bevölkerung im Katastrophengebiet an der Ahr hat sich nach Angaben des Krisenstabes weiter stabilisiert. Zudem gehe die Suche nach Vermissten und die Erreichbarkeit abgelegener Liegenschaften weiter, sagte der Leiter des Krisenstabes, Thomas Linnertz ... mehr

Krisenstab in Flutregion bereitet sich auf neuen Regen vor

In der Katastrophenregion im Ahrtal bereitet man sich derzeit auf angekündigte neue Regenfälle an diesem Wochenende vor. Nach den Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes bestehe für die Ahr aber "keine richtige Hochwassergefahr", sagte der Leiter des Krisenstabes ... mehr

Über halbe Milliarde Euro Sachschäden für Wirtschaft

Die Flutkatastrophe im Ahrtal hat bei den dortigen Unternehmen laut einer Schätzung Sachschäden von mehr als einer halben Milliarde Euro angerichtet. Ein großer Anteil der geschätzten Schadenssumme von etwa 560 Millionen Euro entfalle auf Gebäude, aber auch Maschinen ... mehr

Flutkatastophe 2021: Menschen in Krisengebiet teils traumatisiert

Die Flutkatastrophe 2021 hat vielen Menschen ihr zu Hause genommen –  und sie durch das Ausmaß der Zerstörung auch traumatisiert. Dabei geht es laut DRK nicht nur Betroffenen so. Nach der Hochwasserkatastrophe an der Ahr im Norden von Rheinland-Pfalz sind viele Menschen ... mehr

Uniklinik unterstützt psychologische Betreuung in Flutgebiet

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) schickt ein Team zur psychologischen Betreuung in das Überflutungsgebiet von Rheinland-Pfalz. Die Mitarbeiter der Traumaambulanz Flucht und Migration seien für den therapeutischen Umgang mit Menschen ... mehr

DRK: "Wir bleiben, solange die Menschen Hilfe brauchen"

Das Rote Kreuz rechnet mit einem langen Hilfseinsatz im Katastrophengebiet an der Ahr. "Wir stellen uns schon darauf ein, dass wir noch mehrere Monate Hilfe zu leisten haben", sagte die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, am Donnerstag ... mehr

Landesamt schließt "Familienzentrum" in Ahrweiler Schule

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung hat am Mittwochabend ein sogenanntes Familienzentrum in einer Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler schließen lassen. Es wurde von dem Verein "Initiative Eltern stehen auf" betrieben, deren Webseite Nähe zur Querdenker-Szene ... mehr

Nach Tornado macht Airbus Aufnahmen vom Katastrophengebiet

Die Bundeswehr fliegt am Donnerstagmorgen mit einem Airbus tief über das Ahrtal. Das kündigte die Bundeswehr am Mittwochabend auf dem Nürburgring an. Das im nordrhein-westfälischen Geilenkirchen stationierte Flugzeug solle mit Hilfe von Wärme- und Infrarotkameras ... mehr

Köln: Lukas Podolskis Döner-Kette liefert 300 Döner in Hochwasser-Region

Derzeit laufen viele Hilfsaktionen für die Betroffenen der Hochwasserkrise. Aus Köln haben es nun einige hundert Döner ins Ahrtal geschafft.  Zahlreiche Hilfsaktionen für die Betroffenen der Hochwasserkrise laufen seit Tagen im Umland von Köln. Nun hat sich offenbar ... mehr

Aufräumarbeiten nach der Flut: "Wir sind einfach nur froh, dass wir leben"

Im Ahrtal in Rheinland-Pfalz mit weit mehr als 100 Toten kämpfen die Menschen mit den Schlammmassen. Noch immer werden viele vermisst. Die Zerstörung ist gigantisch, aber auch die Hilfsbereitschaft. Als die Wassermassen in der Nacht den rheinland-pfälzischen Weinort ... mehr

"Querdenker" machen sich im Flutgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler breit

Corona-Rebellen nutzen die Flutkatastrophe, um sich in Szene zu setzen. Bad Neuenahr-Ahrweiler wird zum "Querdenker"-Nest. Die Polizei hat damit noch eine Baustelle mehr. Der Satz fällt völlig zusammenhanglos im Videostream direkt aus der selbst ernannten ... mehr

40.000 Menschen im Ahrtal von Hochwasser-Folgen betroffen

Von den Folgen des verheerenden Hochwassers im stark betroffenen Kreis Ahrweiler sind rund 40.000 Menschen betroffen. Es sei eine "ungeheure große Zahl von Menschen" auf einer "ungeheuren Fläche", sagte der Leiter des Krisenstabes des Landes und Präsident der Aufsichts ... mehr

Satellitenschüsseln für Bevölkerung in Ahrweiler aufgebaut

Der Katastrophenstab des Landes Rheinland-Pfalz hat im Kreis Ahrweiler zwölf Satellitenschüsseln für die Bevölkerung aufgebaut. Grund ist, dass es in der besonders stark von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Region massive Ausfälle im Mobilfunknetz ... mehr

Das Aufräumen nach der Katastrophe geht weiter

In den Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz werden die Aufräumarbeiten vorangetrieben und zugleich läuft die Suche nach Vermissten weiter. Zunehmend stellt sich auch die Frage, ob die von Unwetter und Fluten betroffenen Menschen an der Ahr nicht ... mehr

Gottesdienst für Helfer der Unwetterkatastrophe in Swisttal

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat am Montagabend die Helfer der schweren Unwetter-Katastrophe im Rheinland zu einem Gottesdienst eingeladen. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Thorsten Latzel, gestaltete neben dem Notfallseelsorger ... mehr

Johanniter schicken Krankenhaus nach Bad Neuenahr

Ein mobiles Krankenhaus der Johanniter aus Niedersachsen ist am Montag in das von der Flutkatastrophe besonders getroffene Bad Neuenahr in Rheinland-Pfalz verlegt worden. Die etwa 90 Helfer errichteten zwei medizinische Anlaufstellen ... mehr

Seehofer weist Kritik an Katastrophenschutz zurück

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Kritik am Warnsystem des Katastrophenschutzes im Zusammenhang mit dem Hochwasser zurückgewiesen. Die Dinge in Deutschland hätten gut funktioniert, sagte Seehofer am Montag beim Besuch der stark betroffenen Stadt ... mehr

Meldeketten für Katastrophenfall auf dem Prüfstand

Nach der Hochwasserkatastrophe an der Ahr kommen kritische Fragen zum Warnsystem auf. Der Katastrophenschutz in Deutschland sei gut aufgestellt, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Montag bei einem Besuch in Bad Neuenahr-Ahrweiler ... mehr

Lewentz: Noch vierstellige Zahl von Vermissten

In Rheinland-Pfalz werden nach der Hochwasserkatastrophe immer noch viele Menschen vermisst. "Wir sind insgesamt immer noch in einem vierstelligen Bereich", sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Montag bei einem Besuch in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Genauer ... mehr

Seehofer an der Ahr: Wiederaufbau wird Milliarden kosten

Bei einem Besuch im Katastrophengebiet an der Ahr hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) die Kosten für den Wiederaufbau auf mehrere Milliarden Euro geschätzt. "Das ist eine Ausnahmesituation, die wir auch bei aller Anstrengungen vor Ort nur in einem ... mehr

ZF-Werk durch Hochwasser beschädigt: Produktionsausfall

In einem durch Hochwasser verwüsteten Werk des Autozulieferers ZF im rheinland-pfälzischen Bad Neuenahr-Ahrweiler ist vorerst keine Wiederaufnahme der Produktion in Sicht. Man könne wenige Tage nach der Hochwasserkatastrophe noch keine Angaben zur Dauer ... mehr

Grafschaft-Gelsdorf kann keine Impfungen mehr durchführen

Die Hochwasserkatastrophe an der Ahr hat auch Auswirkungen auf die Corona-Impfungen im Landkreis Ahrweiler. Das Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf sei nicht mehr funktionsfähig und dauerhaft außer Betrieb, teilte eine Sprecherin der Kreisverwaltung am Sonntag ... mehr

Nach Unwetter: Seehofer besucht THW-Einsatzkräfte

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) besucht am Montag die von der Unwetter-Katastrophe besonders betroffenen Gebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Der Minister wolle sich vor Ort ein Bild von der Arbeit des Technischen Hilfswerks (THW) machen ... mehr

Hessen schickt weitere Spezialkräfte nach Rheinland-Pfalz

Das Land Hessen entsendet rund 150 zusätzliche Helfer in die Unwettergebiete im Landkreis Ahrweiler. "Aufgrund der nach wie vor katastrophalen Lage in verschiedenen Landkreisen hat der Krisenstab des Landes Rheinland-Pfalz die Bundesländer um Unterstützung gebeten ... mehr

Hochwasser: Bundesakademie nimmt Betroffene auf

In der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung sind nach den verheerenden Überschwemmungen mehrere Dutzend Menschen aufgenommen worden. Wie das Bundesinnenministerium auf Anfrage mitteilte, kamen in dem Gebäude im rheinland ... mehr

Ahrweiler: Mindestens 362 Verletzte bei Unwetterkatastrophe

Bei der Unwetterkatastrophe im Kreis Ahrweiler sind mindestens 362 Menschen verletzt worden. Diese Zahl könne sich aber noch weiter erhöhen, teilte die Polizei in Koblenz am Freitag mit. Dies gelte auch für die Toten, die das Innenministerium zuletzt mit 63 angegeben ... mehr

Hochwasser Kreis Ahrweiler | Tragödie in Lebenshilfe-Heim: "Es sind so viele tot"

Zwölf Menschen sterben bei dem Hochwasser in einer Einrichtung der Lebenshilfe. t-online hat in Sinzig Überlebende und Angehörige getroffen. Sie haben dramatische Stunden hinter sich. "Hier können Sie nicht durch!" Der Feuerwehrmann, von der Lahn zum Einsatz ... mehr

Hochwasser: Häuser in Erftstadt eingestürzt – über 1.000 Menschen vermisst

Nach dem verheerenden Hochwasser ist das Schicksal von vielen Menschen ungeklärt. Die Rettungskräfte setzen ihre Arbeit mit großen Anstrengungen fort. Derweil sind weitere Häuser eingestürzt. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe im Westen ... mehr

Flutkatastrophe: Fast Hundert Tote und mehr als 1.000 Vermisste nach Unwettern

Schwere Unwetter haben den Westen Deutschlands getroffen. Viele Todesopfer sind zu beklagen. Mehr als 1.000 Menschen werden vermisst. Besonders betroffen sind eine Region in der Eifel und eine südlich von Köln. Die Zahl der Unwettertoten in Rheinland-Pfalz ... mehr

Kreis Ahrweiler | Flutopfer: "Wie viele ertrunken sind, wissen wir noch gar nicht"

Die Flutkatastrophe hat den Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz besonders hart getroffen. Viele Menschen starben oder sind obdachlos, Häuser und Brücken zerstört. Hier erzählen Flutopfer ihre Geschichten. Wer Glück hatte, wohnte oben auf dem Berg. Am Stadteingang ... mehr

Mehrere Straßen rund um das Ahrtal gesperrt

Nach dem Unwetter sind weiterhin mehrere Straßen rund um das Ahrtal gesperrt. Die Autobahn 61 ist zwischen dem Autobahnkreuz Meckenheim und Türnich beidseitig nicht passierbar, wie die Polizei Koblenz am Freitagmorgen mitteilte. Auch die Bundesstraße 9 ist demnach ... mehr

Hochwasser in Rheinland-Pfalz: 1.300 Vermisste im Kreis Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Unwetter in NRW und Rheinland-Pfalz haben auch das Strom- und das Mobilfunknetz lahmgelegt. Viele Bürger und Bürgerinnen sind nicht erreichbar. Aktuell würden in der Gegend mehr als 1.000 Menschen vermisst. Nach der schweren Hochwasserkatastrophe werden im Kreis ... mehr

1300 Vermisste im Kreis Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nach der schweren Hochwasserkatastrophe werden im Kreis Bad Neuenahr-Ahrweiler 1300 Menschen vermisst. Das teilte die Kreisverwaltung am Donnerstagabend mit. Eine Sprecherin erklärte, das Mobilfunknetz sei lahmgelegt - und daher gebe es keinen Handy-Empfang und viele ... mehr

Lewentz: Mehrere Tausend Bürger in Sicherheit gebracht

Bei der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz sind laut Landesinnenminister Roger Lewentz (SPD) mehrere Tausend Bürger vor den Fluten in Sicherheit gebracht worden. Ihre Zahl liege "deutlich im vierstelligen Bereich", sagte er am Donnerstag bei einem Besuch der stark ... mehr

Malu Dreyer: "Unser Land trauert heute sehr"

Bei einem Besuch im Katastrophengebiet im Landkreis Ahrweiler hat sich die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) besorgt über das Schicksal der 50 bis 70 noch vermissten Menschen gezeigt. Diese seien hoffentlich bei guten Freunden und Verwandten ... mehr

Flutkatastrophe in Ahrweiler: Anwohner berichten von dramatischer Lage

"Man steht fassungslos da": Anwohner aus dem Kreis Ahrweiler berichten von ihrer Verzweiflung nach der Flutkatastrophe. (Quelle: t-online) mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: