Sie sind hier: Home > Themen >

Bau- und Wohnungswirtschaft

Thema

Bau- und Wohnungswirtschaft

China fürchtet Immobilienblase: Parteizeitung warnt vor Geisterstädten

China fürchtet Immobilienblase: Parteizeitung warnt vor Geisterstädten

China steckt mitten in einem riesigen Investment-Projekt: Nach Schätzung der Unternehmensberatung McKinsey werden bis 2025 rund 350 Millionen Menschen aus den Provinzen in die Städte umziehen. Weil Häuser und Apartments zudem als Top- Geldanlage gelten ... mehr
Marktforscher sehen keine Entspannung: Mieten steigen auch 2014

Marktforscher sehen keine Entspannung: Mieten steigen auch 2014

Die Mieten und Preise für Wohneigentum behalten 2014 ihren Aufwärtskurs bei. In Top-Städten wie Berlin, Hamburg und München dürften die Mietpreise um durchschnittlich fünf Prozent anziehen, sagte Vorstand Andreas Schulten vom Marktforscher Bulwiengesa, auf dessen Daten ... mehr
Bauindustrie boomt: Mauerer werden gesucht

Bauindustrie boomt: Mauerer werden gesucht

Der Bauboom beschert der Bauindustrie volle Auftragsbücher. Doch die Firmen finden kaum noch geeignetes Personal und hoffen nun auf Arbeitskräfte aus der EU. Auftragsbestand: Höchster Stand seit 14 Jahren "Wir halten für 2014 einen Umsatzzuwachs ... mehr
Trotz ungestreutem Weg: Der Gestürzte kann Mitschuld tragen

Trotz ungestreutem Weg: Der Gestürzte kann Mitschuld tragen

Bei Eis und Schnee sollten sich Passanten die Wahl ihres Fußweges gut überlegen. Kommt es nämlich zu einem Sturz, dann muss in manchen Fällen nicht nur der Eigentümer haften. Voraussetzung für ein Mitverschulden des Fußgängers wäre, dass eine gefahrlose Alternative ... mehr
Immobilien: Kaufpreise explodieren vor allem in bayerischen Großstädten

Immobilien: Kaufpreise explodieren vor allem in bayerischen Großstädten

Die Immobilienpreise in deutschen Großstädten sind in den letzten fünf Jahren im Schnitt um 30 Prozent gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt der Immobilienreport 2013 vom Internetportal ImmobilienScout24. Die Mieten steigen dagegen weniger stark. Zwei Millionen ... mehr

Mietrecht: Mieter dürfen selbst den Heizungs-Notdienst rufen

Eine Heizung, die trotz eisiger Temperaturen kalt bleibt, ist der Mieter-Schrecken des Winters. Bessert der Vermieter nicht schleunigst nach, dürfen Betroffene selbst den Notdienst rufen. Der Vermieter muss dann die Kosten des Einsatzes erstatten. Darauf weist ... mehr

Flucht ins "Betongold": Deutscher Wohnungsbaumarkt boomt

Niedrige Zinsen, kaum Rendite - viele Anleger investieren deshalb lieber in "Betongold" und sorgen damit in diesem Jahr für einen Boom auf dem Wohnungsbaumarkt. Das Bundesbauministerium rechnet mit etwa 270.000 Baugenehmigungen. Mehr hatte es zuletzt ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Finanzierung von Immobilien: So hoch liegt die Schwelle

Das Berliner Institut Empirica hat berechnet, wie hoch in Landkreisen und Städten die Schwelle liegt, ein Eigenheim zu finanzieren. Grundlage ist das jeweilige regionale Durchschnittseinkommen. Ein Wert von hundert Prozent bedeutet, dass Interessenten genau dieses ... mehr

Immobilien sind für Durchschnittsverdiener fast überall bezahlbar

Wer gebrauchte Immobilien als Eigenheim kaufen will, schafft das mit einem Durchschnittseinkommen fast immer. Eine Studie des Forschungsinstituts Empirica ergab: In nahezu allen Landkreisen und in zwei Drittel der kreisfreien Städte lässt sich die Anschaffung stemmen ... mehr

DIW-Prognose: Mieter in Großstädten zahlen 2014 deutlich mehr

Die große Koalition will die Mieter vor Wucher schützen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) erwartet allerdings auch 2014 einen Anstieg der Preise. Und das nicht trotz, sondern wegen der beschlossenen Mietpreisbremse. Die Wissenschaftler ... mehr

Das BGH hat entschieden: Keine fristlose Kündigung bei Widerruf von Untervermietung.

Der Bundesgerichtshof ( BGH) stärkt die Rechte der Mieter. Selbst wenn ein Vermieter keine Untervermietung mehr will, darf er seinem Mieter nicht sofort fristlos kündigen. In dem Fall hatte eine Immobiliengesellschaft ihrem Mieter das Recht entzogen, die Wohnung ... mehr

Mieter sperrt Beauftragte des Vermieters ein

Mieter müssen mit ihrem Vermieter nicht immer einer Meinung sein. Allerdings dürfen sie bei Auseinandersetzungen gewisse Grenzen nicht überschreiten. Andernfalls riskieren sie eine Kündigung. Sperrt etwa ein Mieter eine Beauftragte des Vermieters ein, ist dem Vermieter ... mehr

Neues Mietrecht: Immobilienbranche warnt vor Investitionsbremse

Nach dem Willen von Schwarz-Rot sollen Mieterhöhungen künftig begrenzt werden. Bei der Modernisierung eines Wohnhauses sollen Vermieter zudem daran gehindert werden, Mieter über die Maßen zu belasten. Grund genug für die Immobilienbranche, Union ... mehr

Preisbremse und Maklerkosten: Große Koalition will Mietern helfen

Mietpreisbremse und der Schutz vor Maklergebühren sind für Mieter die interessantesten Punkte im Koalitionsvertrag von Union und SPD. Der Mieterbund sieht das als Schritt in die richtige Richtung. Die Immobilienwirtschaft warnt dagegen vor zu wenig Anreizen ... mehr

Regenrinne eisfrei halten: Keine Pflicht für Mieter

Bei Eis und Schnee im Winter ergeben sich für Mieter viele Pflichten. Die Regenrinnen und Regenfallrohre eisfrei zu halten, gehört jedoch nicht dazu. Das berichtet die "Monatsschrift für Deutsches Recht" unter Berufung auf ein Urteil des Kammergerichts Berlin ... mehr

Jeder siebte Vermieter erhöht nie die Miete

Immer wieder wird über steigende Mieten in Deutschland diskutiert, doch nun überrascht eine neue Studie: Bei rund 15 Prozent und damit bei mehr als jedem siebten Immobilieneigentümer gebe es niemals Mietpreissteigerungen. Das geht aus einer veröffentlichten Umfrage ... mehr

Statistisches Bundesamt verdeutlicht den Boom im deutschen Wohnungsbau

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält an. Von Januar bis September 2013 wurde der Bau von 202.100 Wohnungen genehmigt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das waren 13,5 Prozent oder 24.000 Wohnungen mehr als in den ersten neun Monaten 2012 - und so viele ... mehr

Elbphilharmonie in Hamburg: Planer orderten Klobürsten für 292 Euro

Der Bau der Elbphilharmonie in Hamburg wird zehn Mal so teuer wie ursprünglich geplant, so viel ist bekannt. Jetzt zeigt ein internes Papier des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) Elbphilharmonie, dass nicht nur baufachliche Inkompetenz die Kosten ... mehr

Preise steigen - Chinas Immobilien-Markt läuft heiß

Die Immobilienpreise in China steigen und steigen. Eigentlich kann das dem Riesenreich nicht recht sein. Doch die unbequeme Wahrheit dabei ist: Der Staat profitiert von den steigenden Preisen. Allerdings können sich immer weniger Chinesen - gerade in den Metropolen ... mehr

Mieter darf verlorenen Schlüssel nicht verschweigen

Ein Mieter ist verpflichtet, sorgsam mit den ihm überlassenen Wohnungs- und Haustürschlüsseln umzugehen. Sollte er einen seiner Schlüssel verlieren oder gestohlen bekommen, muss er den Vermieter darüber informieren. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund ... mehr

Eigentümer verärgert: Mietpreisbremse sorgt für Zoff

Nachdem sich Union und SPD bei den Koalitionsverhandlungen in dieser Woche darauf verständigt haben, Mieterhöhungen künftig zu begrenzen, sorgt die sogenannte Mietpreisbremse für Zoff zwischen Vermieter- und Mieterverbänden. Nach den Plänen der Parteien soll bei einem ... mehr

Wichtiges BGH-Urteil: Mieter müssen bunte Wände wieder hell streichen

Wer die Wände seiner Wohnung bunt anmalen möchte, der darf das tun. Doch dem Farbspaß sind Grenzen gesetzt: Beim Auszug müssen Mieter die Wände wieder hell überstreichen, auch wenn das im Mietvertrag nicht ausdrücklich geregelt ist. Das hat der Bundesgerichtshof ... mehr

Peter Ramsauer zur Wohnungsnot: Bauen statt Mietbremse

Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) zieht verstärkten Wohnungsbau in Deutschland einer von der SPD geforderten Mietbremse vor. "Unser Ziel heißt: bauen, bauen, bauen. Dazu setzen wir auf einen Mix aus Anreizen, um Investitionen zu erleichtern, bewährten und neuen ... mehr

Warnung vor Immobilien-Kauf mit zu wenig Eigenkapital

Die Mini-Zinsen für Baugeld in Deutschland verführen zunehmend auch Menschen zum Kauf einer Immobilie, die sich eigentlich keine leisten können. Fast ohne Eigenkapital streben offenbar Immer mehr Bürger zu Wohneigentum. Die Entwicklung erinnert an die USA vor Ausbruch ... mehr

Immobilien-Boom: Scheidungsrate in Peking deutlich gestiegen

Chinas Immobilien-Boom treibt mitunter merkwürdige Blüten. Die Regierung tritt mittlerweile auf die Bremse und und erließ höhere Steuern für den Immobilienkauf. Doch die Bürger finden Mittel und Wege das neue Gesetz zu umgehen. In Peking ist deswegen die Scheidungsrate ... mehr

Immobilien: Wo sich der Immobilienkauf noch lohnt

Eine eigene Immobilie gilt für viele Menschen als ideale Form der Altersvorsorge. Dort kann man im Alter mietfrei wohnen oder eine Miete kassieren. Doch ein lukratives Objekt zu finden, wird immer schwieriger. Eine gute Lage allein reicht nicht mehr, zeigt eine Studie ... mehr

Mieter haben keinen Anspruch auf Mietverträge in ihrer Muttersprache

Mieter mit schlechten Deutschkenntnissen haben keinen Anspruch auf einen in ihrer Muttersprache verfassten Mietvertrag. Auch wenn der Mieter aufgrund unzureichender Sprachkenntnisse einzelne Klauseln im Mietvertrag nicht versteht, sind diese dennoch für ihn bindend ... mehr

Architekt plant Wohnen auf der Lahntal-Brücke

Spektakuläre Planung für ein einzigartiges Immobilien-Projekt: Die alte Lahntalbrücke bei Limburg soll eigentlich abgerissen werden. Schade, meint ein Unternehmer. Und hat eine Idee: Warum sollte es nicht möglich sein, auf der Brücke zu wohnen? Bienenwaben ... mehr

Jede dritte Mieterhöhung ist unzulässig

Frohe Kunde für Mieter: Obwohl die Mieten überall anziehen, haben sie gute Chancen, sich gegen eine Mieterhöhung zu wehren. Denn rund ein Drittel der etwa zwei Millionen Mieterhöhungsforderungen im vergangenen Jahr waren nach Angaben des Deutschen Mieterbundes ... mehr

Bundesgerichtshof: Eigentümer haften für Schaden beim Nachbarn auch ohne Verschulden

Kommt es in einer Wohnung zu einem Wasserschaden, haftet deren Eigentümer oder Mieter für Schäden in den Nachbarwohnungen. Das gilt auch dann, wenn der Schaden ohne jedes Verschulden entstanden ist, wie der Bundesgerichtshof (BGH) entschied ... mehr

Airbnb und Co.: Private Untervermieter handeln sich schnell Ärger ein

Gerade in Großstädten wird für viele die Miete immer mehr zur Belastung. Warum also nicht ein ungenutztes Zimmer untervermieten und so die Kosten senken? Das klingt umso verlockender, als private Vermittlungs-Plattformen im Internet die Sache denkbar einfach machen ... mehr

75 Prozent Energie-Ersparnis: Erstes Effizienzhaus in China gekürt

Nicht jedes Hochhaus muss ein Energiefresser sein: Ein 18-geschossiges Wohngebäude in der Hafenstadt Qinhuangdao, Provinz Hebei, ist jetzt als erstes Effizienzhaus in China zertifiziert worden. Bei der Entwicklung des Baus mischten auch deutsche Experten ... mehr

Deutsche Bundesbank hält viele Immobilien für zu teuer

Vor allem in attraktiven Ballungsräumen sind Wohnungen derzeit zu teuer. Das ist die Einschätzung der Deutschen Bundesbank in ihrem aktuellen Monatsbericht. Für die Immobilien seien zuletzt Preise verlangt und gezahlt worden, die nicht von längerfristigen demografischen ... mehr

Überlassung der Wohnung an Ehegatten nach Auszug erlaubt

Zieht ein Ehepartner, der als alleiniger Mieter eingetragen ist, wegen einer Trennung aus, darf er die Wohnung dem Ehepartner überlassen. In diesem Fall liegt keine vertragswidrige Überlassung an einen Dritten vor - und damit kein Kündigungsgrund. Das geht aus einem ... mehr

Entsorgung von Zigarettenmüll beim Nachbar kann teuer werden

Raucher aufgepasst: Wer Asche oder Zigarettenkippen vom Balkon auf des Nachbars Grundstück entsorgt, muss tief in die Tasche greifen. Das geht aus einem Urteil vom Amtsgericht München hervor (Az.: 483 C 32328/12 WEG). Bis zu 100 Euro könnte die bequeme Entsorgung ... mehr

Mietrecht: Schutz vor Eigenbedarfskündigung muss klar geregelt werden

Dieses Urteil begünstigt Mieter wie auch Vermieter: Mieter können sich zwar mit einer Klausel vor einer Eigenbedarfskündigung schützen, diese muss aber ausdrücklich im Mietvertrag vereinbart werden. Formulierungen, wonach Vermieter mit Ausnahme von "wichtigen ... mehr

Architektur des Geldes: So spektakulär residieren die Banken

Banken haben viel Geld - nicht nur eigenes - und wollen das auch zeigen. Aus diesem Grund gehören die Firmensitze der Finanzinstitute oft zu den spektakulärsten Gebäuden der Welt: Trutzburgen oder Glaspaläste. Je nach Selbstverständnis präsentieren sich die Banken ... mehr

Immobilien: Edle Flick-Villa muss für Luxuswohnungen weichen

Nicht nur baufällige Gebäude müssen manchmal modernen Immobilien weichen. In München wird bald die Luxus-Villa des verstorbenen Multimilliardärs Friedrich Karl Flick im noblen Herzogpark abgerissen - um Platz für zwölf Luxuswohnungen zu schaffen. Der geplante ... mehr

Immobilien-Studie: Superreiche kaufen Villen am liebsten an der Côte d'Azur

Die Lage ist auf dem Immobilienmarkt ist wichtig. Das Gesetzt gilt auch für die Superreichen dieser Welt. Sie kaufen ihre Luxusimmobilien einer Studie zufolge am liebsten an der Cote d'Azur. Der Küstenstreifen in Südfrankreich ist das erste und teuerste Wunschziel ... mehr

Verbraucherschützer hat nachgerechnet: Mieten kann sich doch rechnen

Die Zinsen sind auf einem historischen Tief, Darlehen daher zu verlockenden Konditionen zu haben: Für viele Verbraucher ist das ein Anlass dafür, den Bau oder Kauf einer Immobilie zu erwägen statt zur Miete zu wohnen. Ins Eigenheim zu investieren sei finanziell ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 8 10


shopping-portal