Sie sind hier: Home > Themen >

Bau- und Wohnungswirtschaft

Thema

Bau- und Wohnungswirtschaft

EZB-Neubau wird teurer als erwartet

EZB-Neubau wird teurer als erwartet

2014 soll es soweit sein: Dann wird der Neubau der Europäischen Zentralbank ( EZB) in Frankfurt bezogen. Am Donnerstag feierte die Bank das Richtfest. Die neue EZB dürfte schnell zu einer der architektonischen Highlights in Frankfurt avancieren. Doch die Freude ... mehr
Mietrecht: Sturmklingeln führt nicht zu Schadenersatz

Mietrecht: Sturmklingeln führt nicht zu Schadenersatz

Wer sturmklingelt, um seinem Mieter eine Kündigung zu überreichen, muss dafür keinen Schadenersatz zahlen. Auch wenn dieses Vorgehen lästig und störend sein mag: Einen Eingriff in die Privatsphäre und damit einen Verstoß gegen das Mietrecht stellt es nicht ... mehr
Eurokrise löst Immobilien-Kaufrausch in Deutschland aus

Eurokrise löst Immobilien-Kaufrausch in Deutschland aus

Gut eine Million Euro für eine zwölf Jahre alte Doppelhaushälfte am Münchner Westpark? Kein Problem momentan: Gleich der erste Interessent schlug zu, ohne mit der Wimper zu zucken. Wie in München wird auch in anderen Großstädten wie verrückt gekauft. Immobilien gehen ... mehr
Adlon: Jagdfeld wegen Verdacht auf Betrug angeklagt

Adlon: Jagdfeld wegen Verdacht auf Betrug angeklagt

Das Luxushotel Adlon in Berlin wird von einem Betrugsprozess erschüttert. So soll der Immobilienunternehmer Anno August Jagdfeld, der hinter dem Prestige-Objekte steht, Anleger übervorteilt haben. Diese machen ihm nun Ärger, die Staatsanwaltschaft Köln hat Anklage wegen ... mehr
Baugewerbe profitiert vom Immobilienboom

Baugewerbe profitiert vom Immobilienboom

Die hohe Nachfrage nach "Betongold" lässt bei den deutschen Bauunternehmen die Kassen klingeln. Vor allem in Ballungsräumen wird viel gebaut. Die Kehrseite der Medaille ist, dass die Verbraucher trotz günstiger Bauzinsen am Ende stärker belastet werden ... mehr

Betriebskostenabrechnung oft fehlerhaft

Einen Großteil der jährlich etwa 30 Millionen Betriebs- und Heizkostenabrechnungen erhalten Mieter Ende des Jahres zugeschickt. Das Gesetz bestimmt, dass der Vermieter die Abrechnung innerhalb eines Jahres vorlegen muss, wie der Deutsche Mieterbund in Berlin ... mehr

Betriebskosten können mit Pauschale abgegolten werden

Betriebskosten können mit einer monatlichen Pauschale abgegolten werden. Mit der Zahlung dieses Pauschalbetrages sind alle Kosten bezahlt. Eine jährliche Abrechnung findet dann nicht statt, wie der Deutsche Mieterbund in Berlin erklärt. Mieter können in diesem ... mehr

Mieter dürfen sich bei Einspruch nicht auf Post verlassen

Mieter dürfen sich bei einem Einspruch gegen ihre Betriebskostenabrechnung nicht auf die Post verlassen. Denn im Zweifel müssen sie beweisen können, dass der Vermieter das Schreiben innerhalb der gesetzlichen Frist bekommen hat. Das hat das Landgericht Berlin ... mehr

Vermieter muss wirtschaftlich handeln

Vermieter müssen wirtschaftlich handeln. Das heißt, sie müssen bei den Betriebskosten auf ein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis achten. Bemängeln Mieter, dass der Vermieter gegen dieses Wirtschaftlichkeitsgebot verstößt, müssen sie dafür Belege haben ... mehr

Betriebskosten: Belegeinsicht nicht immer beim Vermieter

Wollen Mieter die Belege der Betriebskostenabrechnung einsehen, müssen sie sich dazu in der Regel in die Räume des Vermieters begeben. Diese Regelung gilt allerdings nicht, wenn der Sitz des Vermieters sehr weit entfernt ist, wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum ... mehr

Betriebskostenabrechnung Wasser: Im Zweifel Gewohnheiten offenlegen

Jeder Mieter verbraucht im Durchschnitt 120 bis 130 Liter Wasser am Tag. Entspricht der abgerechnete Verbrauch in etwa diesem Wert, muss ein Mieter seine Gewohnheiten offenlegen, wenn er die Höhe der Abrechnung anzweifelt. Das entschied das Landgericht Cottbus ... mehr

Mietrecht: Kosten für Lüfter vom Vermieter zurückholen

Wenn Mieter nach einem nicht selbst verschuldeten Wasserschaden einen Lüfter aufstellen sollen, muss ihnen der Vermieter die Stromkosten für das Gerät ersetzen. Den genauen Betrag errechnen Mieter anhand der Leistung des Geräts und seiner Laufzeit, erläutert Ulrich ... mehr

Mietrecht: Betriebskostenabrechnung immer überprüfen

Bezweifeln Mieter die Richtigkeit ihrer Heiz- oder Betriebskostenabrechnung, können sie die dazugehörigen Unterlagen einsehen. Dazu gehören die Original-Rechnungsunterlagen, Versicherungspolicen oder Arbeitsverträge. Mieter haben zwar das Recht, diese Unterlagen ... mehr

Mietrecht: Vermieter müssen Mietern Einsicht gewähren

Vermieter müssen Mietern Einsicht in die Unterlagen der Betriebskostenabrechnung gewähren. Sonst können Mieter strittige Beträge zurückhalten. Das entschied das Amtsgericht Dortmund (Az.: 404 C 8753/10), wie die Zeitschrift "Wohnungswirtschaft und Mietrecht" berichtete ... mehr

Mietrecht: Silvesterraketen nicht vom Balkon abschießen

Balkone und Terrassen sind keine geeigneten Orte für das Abfeuern von Silvesterraketen. Denn die Gefahr, brennbare Außenwände oder Nachbarwohnungen zu treffen, sei zu groß, warnt der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen in München. Da ein Fehlstart nie ausgeschlossen ... mehr

Hausordnung darf Parabolantennen auf Balkon nicht verbieten

Die Hausordnung darf Parabolantennen auf dem Balkon nicht ausnahmslos verbieten. Wenn die Antenne nicht fest installiert wird und das Informationsbedürfnis der Mieter ohne den Satellitenempfang eingeschränkt wäre, ist die Antenne gestattet. So entschied das Landgericht ... mehr

Abfallentsorgung ist keine haushaltsnahe Dienstleistung

Fast überall in Deutschland müssen Bürger für die Abfallentsorgung zahlen. Doch eine steuerliche Abzugsfähigkeit besteht deshalb nicht, entschied das Finanzgericht Köln (Az.: 4 K 1483/10). Der Fall: Was ist eigentlich das Fortschaffen des Abfalls durch einen ... mehr

Mietrecht: Eigentümer haftet für Abfallentsorgungsgebühren

Wohnungseigentümer haften dafür, dass die Abfallentsorgungsgebühren bezahlt werden. Das gilt auch dann, wenn eine Wohnung vermietet ist und der Mieter die Gebühren zahlen müsste. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt an der Weinstraße hervor ... mehr

Mietrecht: Vermieter darf zu lauten Mieter zur Kasse bitten

Wer ständig in seiner Mietwohnung zu viel Krach macht, der muss sich nun in acht nehmen. Wenn nämlich Nachbarn aufgrund des Lärmes die Miete mindern, muss der laute Nachbar für den Ausfall aufkommen, entschied das Amtsgericht Bremen (Az.: 17 C 0105/10). Nach Ansicht ... mehr

Mieter darf auch außerhalb der Ruhezeiten nicht zu laut sein

Mieter müssen Rücksicht auf ihre Nachbarn nehmen - auch außerhalb der Ruhezeiten. "Wenn man etwa die Musik noch zwei Stockwerke darüber hört, ist das zu laut", erklärt Gerold Happ vom Eigentümerverband Haus & Grund in Berlin. Nervt der Lärm aus der Nachbarwohnung ... mehr

Mieter müssen Kinderwagen im Treppenhaus dulden

Mieter müssen es hinnehmen, wenn ihre Nachbarn Kinderwagen im Treppenhaus abstellen. Die Angst vor Brandstiftern wie in Berlin, wo in der Vergangenheit mehrfach Kinderwagen in Hausfluren angezündet wurden, steht dem nicht entgegen. Denn eine konkrete Brandgefahr bestehe ... mehr

Mietrecht: Keine Mietkürzung wegen Baulärm auf Nachbargrundstück

Ein Mieter darf die Miete wegen Baulärms auf dem Nachbargrundstück nicht einfach kürzen. Nach einem Urteil des Landgerichts Gießen (Az.: 1 S 210/10) gilt dies jedenfalls, wenn sich das Nachbargrundstück entweder in verwahrlostem Zustand befindet ... mehr

Diskriminierung von Mietinteressenten kann teuer werden

Ein Vermieter, der Mietinteressenten aus diskriminierenden Gründen – etwa wegen Hautfarbe oder Herkunft – ablehnt und sie dabei auch noch beleidigt, kann sich auf empfindliche Schadenersatz- und Schmerzensgeldzahlungen einstellen ... mehr

Schiffslärm bei Flusswohnungen kein Beschwerdegrund

Wer sich für eine bestimmte Wohngegend entscheidet, muss auch eventuelle, damit verbundene Nachteile akzeptieren. Beschwerden und Forderungen nach Mietminderung werden demnach regelmäßig zurückgewiesen, wenn die Störungen bereits beim Einzug absehbar waren. So hatte ... mehr

Mietrecht: Niedrige Balkonbrüstung bei Altbau kein Mangel

In einem Altbau darf die Balkonbrüstung ein wenig niedriger als die heutige Standardhöhe sein. Denn in einem Altbau könnten Mieter keinen Standard gemäß den aktuellen Anforderungen der Bauordnung erwarten. Wegen einer 16,5 Zentimeter zu niedrigen ... mehr

Verjährungsfrist beginnt mit Schlüsselübergabe

Nicht selten gibt es nach dem Auszug aus einer Wohnung Streit zwischen Mieter und Vermieter. Will der Vermieter nach der Beendigung des Mietverhältnisses Schadenersatzansprüche wegen Veränderung oder Verschlechterung der Mietsache geltend machen, hat er dafür sechs ... mehr

Bei exotischen Tieren lieber den Vermieter fragen

Die giftige Monokelkobra hat sicher nicht gewusst, welchen Ärger sie für ihren Besitzer und dessen Vermieter auslöste. Im März 2010 entwischte die nur 30 Zentimeter lange und fingerdicke Schlange aus ihrem Terrarium in einer Mietwohnung ... mehr

Zugefrorene Leitungen nicht in Eigenregie auftauen

Zugefrorene Wasserleitungen in der Wohnung sollten nicht in Eigenregie aufgetaut werden. Ist eine Leitung offenbar eingefroren, wenden sich Bewohner besser an einen Sanitärfachmann. Der Laie könne nicht erkennen, wie groß das Ausmaß des Schadens ist, sagt Christian ... mehr

Urteile zu Dachlawinen im Überblick

Die Frontscheibe geplatzt, das Dach verbeult und die Heckscheibe gesprungen - Dachlawinen können erheblichen Schaden anrichten, wenn sie ein vorbeifahrendes oder geparktes Auto treffen. In diesem Fall musste der Hausbesitzer 5200 Euro für die Reparatur des Wagens ... mehr

Luxusumbau: Was Mieter dulden müssen

Goldene Wasserhähne im Bad, Marmor im Treppenhaus: Wenn Vermieter Wohnungen kostspielig aufhübschen lassen, werden auch die Mieter stärker zur Kasse gebeten. Wer sich das nicht leisten kann, dem bleibt nur noch der Auszug. Die gute Nachricht: Nicht jede teure ... mehr

Art der Mietzahlung ist Verhandlungssache

Wie die Miete beglichen wird ist Verhandlungssache. Ob nun per Überweisung oder per Einzugsermächtigung, müssen die Vertragspartner untereinander aushandeln, denn gesetzliche Vorschriften existieren bisher nicht, erklärte der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland ... mehr

Mietrecht: Kleinreparaturklausel gilt nicht immer

Eigentlich ist es Aufgabe der Vermieter, die Wohnung instand zu halten. Allerdings können sie ihren Mietern kleinere Reparaturen auferlegen. Doch diese Kleinreparaturklausel gilt nicht für alle Instandsetzungsarbeiten, befand das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg ... mehr

Eigenbedarfskündigung muss sehr gut begründet werden

Viele Mieter ärgern sich über das Eigenbedarfskündigungsrecht ihres Vermieters. Doch das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg entschied jetzt, dass die Kündigung sehr gut begründet werden muss. Allein die Angabe, der Vermieter wolle dort jetzt wohnen, reicht dafür nicht ... mehr

Abladen von Müll durch den Nachbarn kann untersagt werden

Hausbesitzer riskieren eine Unterlassungsklage, wenn sie ihren Müll einfach auf dem Nachbargrundstück abladen. Voraussetzung ist allerdings, dass ihnen die Tat nachgewiesen werden kann. Auf eine entsprechende Entscheidung des Amtsgerichts München (Az.: 231 C 28047 ... mehr

Mietrecht: Kein Hausverbot für laute Besucher

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann gegen den Besucher eines Bewohners nicht ohne weiteres ein Hausverbot verhängen. Das berichtet die Fachzeitschrift "NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrecht" (Heft 1/2012) unter Berufung auf ein Urteil des Landgerichts Koblenz ... mehr

Orientierung an Mietspiegel aus Nachbargemeinde möglich

Vermieter können auf den Mietspiegel der Nachbargemeinde zurückgreifen, wenn es in ihrer Gemeinde keinen Mietspiegel gibt. Allerdings müssen sie die Auswahl begründen. Andernfalls seien Mieterhöhungen auf dieser Grundlage unwirksam, befand das Amtsgericht Ahrensburg ... mehr

Kaution kann nicht mit Miete verrechnet werden

Mieter können Mietzahlungen nicht einfach mit der Kaution verrechnen. Sie dürfen also nach der Kündigung nicht die Zahlung der Miete einstellen und dem Vermieter sagen, er solle die ausstehenden Raten von der Kaution abziehen. Das hat das Landgericht Berlin entschieden ... mehr

Mieter haben keinen Anspruch auf Satellitenfernsehen

Das Landgericht Münster hat jetzt entschieden, dass Mieter nicht automatisch einen Anspruch auf Satellitenfernsehen haben. Dies gilt vor allem dann, wenn sie einen Breitbandkabelanschluss in ihrer Wohnung verlegen können. In einem solchen Fall ist der Vermieter nicht ... mehr

Kosten für gemeinschaftliche Waschküche sind Betriebskosten

Die Kosten, die in einer gemeinschaftlichen Waschküche für die Wäschepflege entstehen, zählen zu den Betriebskosten. Konkret bedeutet das, dass die Kosten für eine Waschmaschine, Trockner oder Mangel auf alle Mieter umgelegt werden könnten, erklärt der Deutsche ... mehr

Gewerbliche Nutzung der Räume nur mit Zustimmung des Vermieters gestattet

Wer seine Wohnung für gewerbliche Zwecke nutzen möchte, braucht dafür in der Regel die Zustimmung des Vermieters. Berufliche Tätigkeiten, die dagegen nicht nach außen in Erscheinung treten, etwa die Unterrichtsvorbereitung eines Lehrers oder die Arbeit eines ... mehr

Geräusche von Wochenmarkt mindern Wohnwert nicht

Die Geräusche eines Wochenmarktes müssen Mieter ertragen. Eine solche Geräuschkulisse ergebe sich aus dem ortsüblichen Erscheinungsbild einer innerstädtischen Wohnlage, berichtet der Eigentümerverband Haus & Grund Berlin in seiner Zeitschrift "Das Grundeigentum ... mehr

Wohnungsabschluss: Nicht jede Frage ist erlaubt

Jeder Vermieter ist vor Abschluss eines Mietvertrages daran interessiert, möglichst viel über den neuen Mieter zu erfahren. Doch man muss sich nicht alle Fragen gefallen lassen, berichtet der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland. Üblich und zulässig sind Fragen ... mehr

Vermieter muss Kaution nicht sofort zurückzahlen

Ein Vermieter muss eine hinterlegte Kaution nicht sofort mit Ende des Mietvertrages zurückzahlen. Das berichtet die "Monatsschrift für Deutsches Recht" (Heft 10/2012) unter Berufung auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf. Nach Ansicht der Richter ... mehr

Mieter genießen besonderen Kündigungsschutz bei Umwandlung der Wohnung

Beschließt ein Vermieter, seine Wohnung in einem Mietshaus in eine Eigentumswohnung umzuwandeln, genießen die Mieter einen besonderen Kündigungsschutz. Darauf weist der Deutsche Mieterbund in Berlin hin. Er argumentiert, dass der Käufer einer Wohnung in das bestehende ... mehr

Kasino: Madrid bekommt Zuschlag für "Mini-Las-Vegas" statt Barcelona

Das US-Kasino-Unternehmen Las Vegas Sands hat sich für Madrid als Ort für den Bau eines Kasinoprojekts in Spanien entschieden, das sich EuroVegas nennt. Zur Wahl stand auch noch Barcelona, wie Las-Vegas-Sands-Chef Sheldon Adelson am Freitag erklärte. Megaprojekt dauert ... mehr

Bundesgerichtshof stärkt Rechte von Mietern

Ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) stärkt die Rechte von Mietern: Demnach dürfen Vermieter Kautionen nicht mit fremden Forderungen verrechnen. Nach der Entscheidung des BGH dienen Mietkautionen allein dazu, mögliche Ansprüche des Vermieters aus dem aktuellen ... mehr

Energie: Abwrackprämie für alte Öl- und Gas-Heizungen geplant

Die Abwrackprämie für Autos war ein großer Erfolg. Zwei Millionen Autokäufer profitierten von der Förderung, die Neuzulassungen schossen nach oben. Jetzt plant die Bundesregierung offenbar eine Einmalprämie für Hausbesitzer. Hauseigentümer sollen ihre alten ... mehr

Berlin, Frankfurt, München: Energiepreise setzen arme Mieter in Ballungsräumen unter Druck

Die Zahlen sind bedrückend: Fast die Hälfte ihres monatlich verfügbaren Geldes müssen Menschen aus einkommensschwachen Haushalten nur für ein Dach über dem Kopf ausgeben. 2010 gingen in der schwächsten Gruppe 452 von 927 verfügbaren Euro für Miete, Nebenkosten ... mehr

Müllabfuhr, Grundsteuer, Hausreinigung: Worauf es bei Nebenkostenabrechnungen ankommt

Müllabfuhr, Grundsteuer, Hausreinigung - für diese Posten zahlen Mieter jeden Monat Geld. Sie gehören zu den Nebenkosten, die zu der vereinbarten Nettomiete hinzukommen. "Grob gesagt gehört alles zu den Nebenkosten, was der Vermieter für den Unterhalt seines ... mehr

Mieterbund schlägt bei Neuverträgen Alarm

Der Deutsche Mieterbund (DMB) hat eine gesetzliche Obergrenze für Mietsteigerungen bei Neuverträgen gefordert. "In attraktiven Citylagen schlagen Eigentümer bei einem Mieterwechsel bis zu 30 Prozent auf die Mieten drauf", kritisierte der Direktor des Mieterbunds, Lukas ... mehr

Wohnen wird immer teurer

Die Wohnkosten in Deutschland sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Die "Bild"-Zeitung schreibt unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes, dass Strom seit 1991 um 80 Prozent teurer wurde. Der Gaspreis habe sich verdoppelt - und die Heizkosten ... mehr

Eigenheim statt Bettenburg: Deutsche kaufen viele Ferienhäuser

Eigenheim statt Bettenburg. Nie zuvor haben laut einem "Focus"-Bericht so viele Deutsche Ferien- Immobilien gekauft wie derzeit. Die Nachfrage sei auf einem Rekordhoch, schreibt das Nachrichtenmagazin. Der "Focus" beruft sich unter anderem auf Angaben ... mehr

US-Geisterstädtchen zu verkaufen

Ein außergewöhnliches Angebot für Wild-West-Fans: Das Geisterstädtchen Woodside liegt mitten im Nirgendwo des US-Staats Utah - und soll jetzt für 3,9 Millionen Dollar (3,2 Millionen Euro) verkauft werden. Anfang des 20. Jahrhunderts lebten dort noch rund 300 Menschen ... mehr

Rekord: Apartment in New York soll 100 Millionen Dollar kosten

Ein New Yorker Penthouse könnte bald einen neuen Rekordpreis für ein Apartment in den USA erzielen: Die 743 Quadratmeter große Luxuswohnung soll für satte 100 Millionen Dollar, rund 81 Millionen Euro, verkauft werden. Raphael de Niro, Sohn des Schauspielers Robert ... mehr

Immobilien immer teurer – aber noch keine Blase

Die Notenbanken schaffen Geld aus dem Nichts, in der Schuldenkrise fliehen die Anleger aus Angst vor der Geldentwertung in Sachwerte. So wird Betongold immer teurer – vor allem in den Metropolen. Experten sehen aber nicht die Gefahr einer Blase ... mehr
 


shopping-portal