Sie sind hier: Home > Themen >

Bau- und Wohnungswirtschaft

Thema

Bau- und Wohnungswirtschaft

Streit ums Rauchen: Richter gibt Vermieter Recht

Streit ums Rauchen: Richter gibt Vermieter Recht

Wer denkt, in seiner Mietwohnung ohne Weiteres qualmen zu können, der wird nun eines Besseren belehrt. So müssen Raucher beim Genuss ihrer Glimmstängel auch in den eigenen vier Wänden mit rechtlichen Problemen rechnen. Ein Düsseldorfer Richter hat die fristlose ... mehr

Kosten für gemeinschaftliche Waschküche sind Betriebskosten

Die Kosten, die in einer gemeinschaftlichen Waschküche für die Wäschepflege entstehen, zählen zu den Betriebskosten. Konkret bedeutet das, dass die Kosten für eine Waschmaschine, Trockner oder Mangel auf alle Mieter umgelegt werden könnten, erklärt der Deutsche ... mehr

Urteile zu Dachlawinen im Überblick

Die Frontscheibe geplatzt, das Dach verbeult und die Heckscheibe gesprungen - Dachlawinen können erheblichen Schaden anrichten, wenn sie ein vorbeifahrendes oder geparktes Auto treffen. In diesem Fall musste der Hausbesitzer 5200 Euro für die Reparatur des Wagens ... mehr

Betriebskosten: Belegeinsicht nicht immer beim Vermieter

Wollen Mieter die Belege der Betriebskostenabrechnung einsehen, müssen sie sich dazu in der Regel in die Räume des Vermieters begeben. Diese Regelung gilt allerdings nicht, wenn der Sitz des Vermieters sehr weit entfernt ist, wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum ... mehr

Luxusumbau: Was Mieter dulden müssen

Goldene Wasserhähne im Bad, Marmor im Treppenhaus: Wenn Vermieter Wohnungen kostspielig aufhübschen lassen, werden auch die Mieter stärker zur Kasse gebeten. Wer sich das nicht leisten kann, dem bleibt nur noch der Auszug. Die gute Nachricht: Nicht jede teure ... mehr

Kasino: Madrid bekommt Zuschlag für "Mini-Las-Vegas" statt Barcelona

Das US-Kasino-Unternehmen Las Vegas Sands hat sich für Madrid als Ort für den Bau eines Kasinoprojekts in Spanien entschieden, das sich EuroVegas nennt. Zur Wahl stand auch noch Barcelona, wie Las-Vegas-Sands-Chef Sheldon Adelson am Freitag erklärte. Megaprojekt dauert ... mehr

Sinn: Bauwirtschaft boomt wegen Eurokrise

Die deutsche Bauwirtschaft profitiert immer stärker von der Eurokrise und dürfte sich zu einem zentralen Wachstumstreiber in Deutschland entwickeln. Das erklärt Konjunkturforscher Hans-Werner Sinn in einem Gastbeitrag für die "Wirtschaftswoche". Die Gefahr einer ... mehr

Immobilien: Luxus-Wohnungen boomen - normale sind Mangelware

Der Deutsche Mieterbund rechnet für die kommenden fünf Jahre mit einem dramatischen Wohnungsmangel. "Bis zum Jahr 2017 werden in Deutschland 825.000 Mietwohnungen - insbesondere in Ballungszentren, Groß- und Universitätsstädten - fehlen, wenn so weitergebaut ... mehr

Mietrecht: BGH stärkt Rechte der Mieter bei Modernisierung

Der Bundesgerichtshof (BGH) stärkt die Rechte der Mieter bei Modernisierungen. Nach einem am Mittwoch in Karlsruhe veröffentlichten Urteil muss ein Mieter eine solche Maßnahme nicht unbedingt dulden, wenn er selbst zuvor mit Zustimmung des Vermieters die Wohnung ... mehr

Zinsen: Experte befürchtet deutsche Immobilienblase?

Der Chefvolkswirt der DekaBank, Ulrich Kater, hat vor einer Immobilienblase in Deutschland gewarnt. "Ich rechne mit ziemlicher Sicherheit mit Übertreibungen am deutschen Wohnungsmarkt", sagte Kater im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dapd in Frankfurt ... mehr

Bei der Mietkündigung kommt es auf die Form an

Will ein Mieter oder Vermieter das Mietverhältnis kündigen, schreibt das Gesetz die Schriftform vor. Gleiches gilt, wenn die Vertragspartner einen Zeitmietvertrag abschließen. Das bedeutet nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) in Berlin ... mehr

Sylt bleibt Deutschlands teuerster Boden

Trotz Bedrohung durch Erosion ist die Nordseeinsel Sylt nach wie vor Deutschlands teuerster Immobilien-Standort. Im Nobelörtchen Kampen werden für einen Quadratmeter nach wie vor 35.000 Euro verlangt, wie der Immobilienmakler Engel & Völkers berichtet ... mehr

Immobilien: Deutsche Eigenheime relativ günstig

Die anhaltende Schuldenkrise macht Immobilien als Schutz vor einem drohenden Euro-Crash immer beliebter. Makler können sich vor Aufträgen kaum retten, selbst Ladenhüter im ungünstigen Lagen finden einen Käufer. Experten warnen bereits vor einer drohenden Preisblase ... mehr

Luxusumbau: Was Mieter dulden müssen

Goldene Wasserhähne im Bad, Marmor im Treppenhaus: Wenn Vermieter Wohnungen kostspielig aufhübschen lassen, werden auch die Mieter stärker zur Kasse gebeten. Wer sich das nicht leisten kann, dem bleibt nur noch der Auszug. Die gute Nachricht: Nicht jede teure ... mehr

Baufinanzierung: Finanzfallen beim Immobilienkauf

Rekordverdächtig niedrige Zinsen für die Baufinanzierung haben in Deutschland einen Immobilienboom ausgelöst. Die Zahl der Neubauten stieg 2011 sprunghaft an. Immer mehr Bürger zieht es in die eigenen vier Wände. Doch Superzinsen sind das eine, versteckte Kosten ... mehr

Mietrecht: Wohnungsübergabe im Zweifel auch am Sonntag

Neues Urteil im Mietrecht: Fällt der Beginn des Mietvertrages auf einen Sonntag, muss der Vermieter seinem neuen Mieter die Wohnung auch an diesem Tag übergeben. Andernfalls ist der Mieter berechtigt, fristlos zu kündigen. Das entschied das Landgericht Berlin ... mehr

Rekord: Apartment in New York soll 100 Millionen Dollar kosten

Ein New Yorker Penthouse könnte bald einen neuen Rekordpreis für ein Apartment in den USA erzielen: Die 743 Quadratmeter große Luxuswohnung soll für satte 100 Millionen Dollar, rund 81 Millionen Euro, verkauft werden. Raphael de Niro, Sohn des Schauspielers Robert ... mehr

Immobilien immer teurer – aber noch keine Blase

Die Notenbanken schaffen Geld aus dem Nichts, in der Schuldenkrise fliehen die Anleger aus Angst vor der Geldentwertung in Sachwerte. So wird Betongold immer teurer – vor allem in den Metropolen. Experten sehen aber nicht die Gefahr einer Blase ... mehr

US-Geisterstädtchen zu verkaufen

Ein außergewöhnliches Angebot für Wild-West-Fans: Das Geisterstädtchen Woodside liegt mitten im Nirgendwo des US-Staats Utah - und soll jetzt für 3,9 Millionen Dollar (3,2 Millionen Euro) verkauft werden. Anfang des 20. Jahrhunderts lebten dort noch rund 300 Menschen ... mehr

Mietrecht: Yorkshire Terrier gelten nicht automatisch als Kleintiere

Kleintiere wie Vögel, Zierfische, Schildkröten, Hamster oder Zwergkaninchen dürfen in der Wohnung gehalten werden. Für andere Tiere, insbesondere Hunde, brauchen Mieter die Zustimmung des Vermieters, erklärt der Deutsche Mieterbund in Berlin. Das gilt auch für kleine ... mehr

Kein Aufzug, zugemauerte Fenster - Wie Mieter rausgeekelt werden

Kein Aufzug, undichte Dächer, bröckelnde Balkone - Mit immer rabiateren Methoden setzen Investoren Mieter unter Druck. "Seit zehn Jahren wechseln ständig die Eigentümer, steht das Haus immer wieder unter Zwangsverwaltung", berichtet die Mieterin eines alten ... mehr

Unternehmer zahlt Rekordpreis für Watergate-Wohnung

Im berühmten Watergate-Komplex in der US-Hauptstadt Washington ist eine Wohnung zum Rekordpreis verkauft worden. Der US-Unternehmer John Lee bezahlte 3,1 Millionen Dollar (2,5 Millionen Euro) für das 345 Quadratmeter große Apartment mit drei Schlafzimmern und Blick ... mehr

Mietrecht: Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lassen

In der Weihnachtszeit sollten Mieter Kerzen oder Teelichter niemals unbeobachtet in der Wohnung brennen lassen. Darauf weist der Deutsche Mieterbund in Berlin hin. Denn bricht ein Feuer aus, zahlt die Hausratversicherung nur, wenn der Betreffende nicht ... mehr

Mietrecht: Vermieter muss bei Lärm keinen Schadenersatz zahlen

Vermieter müssen gegen lärmende Mieter vorgehen, um andere Mieter zu schützen. Mit welchen Mitteln sie das tun, bleibt den Vermietern aber selbst überlassen. Das entschied das Landgericht Berlin (Az.: 65 S 89/10), wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum ... mehr

Mietrecht: Gemeinschaftssatellitenanlage reicht aus

Ein Vermieter darf die Erlaubnis für Einzelantennen für den Fernsehempfang auf dem Balkon unter Umständen widerrufen. Er muss den Mietern dann aber neue Empfangsmöglichkeiten bieten, etwa eine Satellitenantenne für alle Mieter. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts ... mehr

Mietrecht: Keine Mietminderung wegen weinender Kinder

Kleinkinder-Lärm muss von Mitbewohnern und Nachbarn in Mehrfamilienhäusern hingenommen werden. Sie haben kein Recht, deswegen die Miete zu mindern oder fristlos zu kündigen. Das geht aus einem Urteil des Amtsgericht Hamburg-Bergedorf (Az.: 409 C 285/08) hervor ... mehr

Mietrecht: Vandalismus-Versicherung muss von allen Mietern bezahlt werden

Die Ausgaben für eine Vandalismus-Versicherung sind Betriebskosten, die auf alle Mieter eines Hauses umgelegt werden dürfen. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Braunschweig hervor hervor, auf die der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin in der Zeitschrift ... mehr

Mieterbund warnt vor Missbrauch bei Maklergebühren

In der Diskussion um eine Neuregelung der Maklergebühren bei Wohnungsvermietungen warnt der Deutsche Mieterbund vor möglichem Missbrauch. Das Gesetz verbiete einem Vermittler Provisionen zu nehmen, wenn er selbst Eigentümer, Vermieter, Verwalter oder Mieter der Wohnung ... mehr

Mietrecht: Hausmeister haben keinen Anspruch auf einen Schlüssel

Mieter müssen auch im Urlaub sicherstellen, dass Miete, Nebenkosten, Strom, Telefon und Gas pünktlich bezahlt werden. Wer das Treppenhaus putzen oder den Rasen mähen muss, sollte für Ersatz sorgen. Die Regeln des Mietvertrages gelten auch bei Abwesenheit des Mieters ... mehr

Mieter müssen nur für frei zugängliche Räume Miete zahlen

Wenn ein Raum nicht frei zugänglich ist, müssen Mieter dafür keine Miete zahlen. Das berichtet die "Monatszeitschrift für Deutsches Recht" unter Berufung auf einen Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf. Nach Meinung des Gerichts verletzt der Vermieter ... mehr

Rollstuhlfahrer muss der Weg ins Haus frei sein

Ein schwer behinderter Mieter muss die Chance haben, durch die Haustür seines Wohnobjekts zu gelangen. Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist in der Realität meist schwerer als man annimmt. Das Landgericht München befasste sich mit den Details einer solchen ... mehr

Mietrecht: Viele Mietverträge enthalten unwirksame Klauseln

Tierhaltung, Musizieren, Reparaturarbeiten, Renovierung: Laut einer Studie enthalten rund 90 Prozent aller in Deutschland abgeschlossenen Mietverträge unwirksame Klauseln oder sind ganz unwirksam. In mehr als 19 Millionen Verträgen stünden Regelungen, die entweder ... mehr

Mieterbund warnt vor unbezahlbaren Mieten durch Sanierung

Die energetische Sanierungen von Wohnungen führt offenbar zu Mietsteigerungen, die Geringverdiener an ihre Belastungsgrenzen bringen. Im vergangenen Jahr gab es demnach 100.000 Menschen, die sich ihre Wohnung nach der Modernisierung nicht mehr leisten konnten, berichtet ... mehr

BGH: Kündigung wegen nicht gezahlter Nebenkosten rechtens

Vermieter dürfen einen Mieter vor die Tür setzen, wenn er sich weigert, eine Erhöhung der Nebenkosten zu bezahlen. Sie müssen ihn nicht zuvor auf die Zahlung verklagen, entschied der Bundesgerichtshof ( BGH) in Karlsruhe (Az.: VIII ZR 1/11). Damit gaben die obersten ... mehr

Mietrecht: Nachbarn müssen Balkon-Grillen dulden

Warme Abende sind ein Anlass, wieder einmal auf dem Balkon zu grillen. Zwar tolerieren nicht alle Mieter das Brutzeln, doch das Grillen auf dem Balkon ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings nur, wenn die übrigen Bewohner des Hauses hierdurch nicht ... mehr

Mieter besitzt bei Gartenpflege individuelles Gestaltungsrecht

Wenn es um die Gartengestaltung geht, kann kein Vermieter bestimmen, wie der Garten seiner Meinung nach auszusehen hat, entschied nun das Landgericht Köln (Az.: 1 S 119/09). Der Fall: Mieter und Vermieter eines Grundstücks waren jeweils der Meinung, es sei im Vertrag ... mehr

Vorbesitzer kann Kaution mit Mietschulden aufrechnen

Die Kaution eines Mieters kann auch dann noch mit Mietschulden verrechnet werden, wenn der betroffene Vermieter das Mietobjekt schon nicht mehr selbst besitzt. Allerdings muss er noch Ansprüche gegen den Mieter aus der Zeit des Mietverhältnisses haben ... mehr

Vermieter muss Schimmel beseitigen

Ein Vermieter muss Schimmel in der Wohnung beseitigen. Das gilt auch, wenn dieser Mangel schon beim Abschluss des Mietvertrags erkennbar war. Denn die Vereinbarung " Die Wohnung wird wie besichtigt übernommen", schließe die Beseitigung von Feuchtigkeitsschäden nicht ... mehr

Garage kann bei getrenntem Mietvertrag auch einzeln gekündigt werden

Gibt es einen eigenen Mietvertrag, können Vermieter eine Garage auch unabhängig von der Wohnung kündigen. Das haben die Richter des Mietsenats des Bundesgerichtshofs (BGH) in letzter Instanz entschieden (Az: VIII ZR 251/10). Von Bedeutung ist nach der Entscheidung ... mehr

Mietrecht: Mieter haben Recht auf mehrere Garagenschlüssel

Mieter einer Wohnung mit zugehörigem Garagenplatz können mehr als nur einen Garagenschlüssel verlangen. Das ergibt sich aus einem Urteil des Landgerichts Bonn, auf das die Miet- und Immobilienrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins in Berlin hinweisen ... mehr

Bundesbank: Keine Immobilienblase in Sicht

Noch Ende vergangenen Jahres hat Bundesbankvorstand Andreas Dombret den starken Preisanstieg auf dem deutschen Immobilienmarkt als beunruhigend eingestuft und Übertreibungen nicht ausgeschlossen, jetzt gibt der Notenbanker Entwarnung: Er sehe derzeit keine Anzeichen ... mehr

Vermieter muss Ofen nicht regelmäßig überprüfen

Vermieter sind immer verpflichtet, alles mögliche zu tun, um Gefahren des Mieters zu vermeiden. Dazu gehört die Schneeräumung, aber auch die Beseitigung von Stolperfallen im Treppenhaus. Doch diese Pflicht hat auch ihre Grenzen, entschied nun der Bundesgerichtshof ... mehr

Abgezogene Dielen bei Auszug nicht einfach überstreichen

Abgezogene Dielen dürfen beim Auszug nicht einfach mit Farbe überstrichen werden. Das gilt auch dann, wenn der Mieter die Dielen beim Einzug selbst abgeschliffen und versiegelt hat, entschied das Amtsgericht Berlin ... mehr

Mieter müssen Kinderwagen im Treppenhaus dulden

Mieter müssen es hinnehmen, wenn ihre Nachbarn Kinderwagen im Treppenhaus abstellen. Die Angst vor Brandstiftern wie in Berlin, wo in der Vergangenheit mehrfach Kinderwagen in Hausfluren angezündet wurden, steht dem nicht entgegen. Denn eine konkrete Brandgefahr bestehe ... mehr

Mieter haben keinen Anspruch auf Satellitenfernsehen

Das Landgericht Münster hat jetzt entschieden, dass Mieter nicht automatisch einen Anspruch auf Satellitenfernsehen haben. Dies gilt vor allem dann, wenn sie einen Breitbandkabelanschluss in ihrer Wohnung verlegen können. In einem solchen Fall ist der Vermieter nicht ... mehr

Diskriminierung von Mietinteressenten kann teuer werden

Ein Vermieter, der Mietinteressenten aus diskriminierenden Gründen – etwa wegen Hautfarbe oder Herkunft – ablehnt und sie dabei auch noch beleidigt, kann sich auf empfindliche Schadenersatz- und Schmerzensgeldzahlungen einstellen ... mehr

Mietrecht: Kleinreparaturklausel gilt nicht immer

Eigentlich ist es Aufgabe der Vermieter, die Wohnung instand zu halten. Allerdings können sie ihren Mietern kleinere Reparaturen auferlegen. Doch diese Kleinreparaturklausel gilt nicht für alle Instandsetzungsarbeiten, befand das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg ... mehr

Art der Mietzahlung ist Verhandlungssache

Wie die Miete beglichen wird ist Verhandlungssache. Ob nun per Überweisung oder per Einzugsermächtigung, müssen die Vertragspartner untereinander aushandeln, denn gesetzliche Vorschriften existieren bisher nicht, erklärte der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland ... mehr

Mietrecht: Vermieter darf zu lauten Mieter zur Kasse bitten

Wer ständig in seiner Mietwohnung zu viel Krach macht, der muss sich nun in acht nehmen. Wenn nämlich Nachbarn aufgrund des Lärmes die Miete mindern, muss der laute Nachbar für den Ausfall aufkommen, entschied das Amtsgericht Bremen (Az.: 17 C 0105/10). Nach Ansicht ... mehr

Betriebskostenabrechnung oft fehlerhaft

Einen Großteil der jährlich etwa 30 Millionen Betriebs- und Heizkostenabrechnungen erhalten Mieter Ende des Jahres zugeschickt. Das Gesetz bestimmt, dass der Vermieter die Abrechnung innerhalb eines Jahres vorlegen muss, wie der Deutsche Mieterbund in Berlin ... mehr

Abladen von Müll durch den Nachbarn kann untersagt werden

Hausbesitzer riskieren eine Unterlassungsklage, wenn sie ihren Müll einfach auf dem Nachbargrundstück abladen. Voraussetzung ist allerdings, dass ihnen die Tat nachgewiesen werden kann. Auf eine entsprechende Entscheidung des Amtsgerichts München (Az.: 231 C 28047 ... mehr

Schiffslärm bei Flusswohnungen kein Beschwerdegrund

Wer sich für eine bestimmte Wohngegend entscheidet, muss auch eventuelle, damit verbundene Nachteile akzeptieren. Beschwerden und Forderungen nach Mietminderung werden demnach regelmäßig zurückgewiesen, wenn die Störungen bereits beim Einzug absehbar waren. So hatte ... mehr

Eigenbedarfskündigung muss sehr gut begründet werden

Viele Mieter ärgern sich über das Eigenbedarfskündigungsrecht ihres Vermieters. Doch das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg entschied jetzt, dass die Kündigung sehr gut begründet werden muss. Allein die Angabe, der Vermieter wolle dort jetzt wohnen, reicht dafür nicht ... mehr

Mietrecht: Betriebskostenabrechnung immer überprüfen

Bezweifeln Mieter die Richtigkeit ihrer Heiz- oder Betriebskostenabrechnung, können sie die dazugehörigen Unterlagen einsehen. Dazu gehören die Original-Rechnungsunterlagen, Versicherungspolicen oder Arbeitsverträge. Mieter haben zwar das Recht, diese Unterlagen ... mehr

Mieter darf Betriebskosten bei fehlenden Belegen streichen

Mieter können die Rückzahlung von Betriebskosten verlangen, wenn die Abrechnung des Vermieters anhand der Belege nicht nachvollziehbar ist. Der Mieter darf in diesem Fall den nicht nachvollziehbaren Kostenblock von der Rechnung streichen, entschied das Landgericht ... mehr
 


shopping-portal