Sie sind hier: Home > Themen >

BDA

Thema

BDA

Debatte um Rente ab 70: Das sagen Politiker und Experten dazu

Debatte um Rente ab 70: Das sagen Politiker und Experten dazu

Die Menschen werden im Schnitt immer älter. Sollte deshalb das Renteneintrittsalter auf fast 70 Jahre angehoben werden, wie von der Bundesbank vorgeschlagen? Darüber wird weiter diskutiert. Gewerkschaften und Sozialverbände haben die Idee der Bundesbank ... mehr
Arbeitgeber und FDP dafür: Vorschlag für Rente ab 70 stößt auf Kritik und Zustimmung

Arbeitgeber und FDP dafür: Vorschlag für Rente ab 70 stößt auf Kritik und Zustimmung

Berlin (dpa) - Gewerkschaften und Sozialverbände haben die Idee der Bundesbank, das Renteneintrittsalter auf fast 70 Jahre anzuheben, scharf kritisiert und warnen vor sozialen Problemen im Alter. Schon die Anhebung von 65 auf 67 Jahre sei "ein Fehler" gewesen, sagte ... mehr
Ingo Kramer ist neuer Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Ingo Kramer ist neuer Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Chefwechsel bei den Arbeitgebern: Der Unternehmer Ingo Kramer ist neuer Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände ( BDA). Der 60-Jährige wurde in Berlin einstimmig von der Mitgliederversammlung zum Nachfolger von Dieter Hundt gewählt. Ende einer ... mehr
Arbeitgeberpräsident warnt:

Arbeitgeberpräsident warnt: "Gesetzlicher Mindestlohn trifft die Schwächsten"

"Faire Bezahlung statt Mindestlohn" war die Forderung der FDP. Das glaubt auch der scheidende Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt und warnt vor gravierenden Nachteilen einer gesetzlichen Lohnuntergrenze. "Ein einheitlicher gesetzlicher Mindestlohn trifft vor allem ... mehr
BDA-Präsident Dieter Hundt geht

BDA-Präsident Dieter Hundt geht

Nach 17 Jahren legt Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt sein Amt nieder. Nachfolger soll der Bremerhavener Unternehmer und derzeitige BDA-Vizepräsident Ingo Kramer werden. Dies bestätigte ein Sprecher der Bundesvereinigung der Deutschen ... mehr

Arbeitsmarkt: Veto-Recht gegen Ein-Euro-Jobs gefordert

Arbeitgeber und Gewerkschaften wollen Ein-Euro-Jobs stärker eindämmen als bisher geplant. Das wird in Stellungnahmen an Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) deutlich. "Das Missbrauchspotenzial ist weiterhin hoch, zumal Kontrollen selten sind", schrieb ... mehr

Kartellamt beschäftigt sich mit den angekündigten Zusatzbeiträgen

Die angekündigten Zusatzbeiträge bei mehreren Krankenkassen könnten zur Sache für das Bundeskartellamt werden. "Wir beschäftigen uns mit dem Vorgang", sagte ein Sprecher der Behörde den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Kölnischen Rundschau" zufolge. Dem Kartellamt ... mehr

Hundt: Post-Mindestlohn wird es nicht mehr geben

Ein neuer Post- Mindestlohn hat nach Meinung von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt keine Chance. "Einen neuen derartigen Monopolsicherungslohn wird es nicht mehr geben", sagte Hundt in Berlin. Vergangene Woche hatte das Bundesverwaltungsgericht den aktuellen ... mehr

Kündigung: SPD will Bagatellekündigungen per Gesetz verbieten lassen

Nachdem die Fälle von Kündigungen wegen Bagatell-Diebstählen zunehmen, will die SPD Konsequenzen ziehen und solche Entlassungen per Gesetz verbieten lassen. Die arbeitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Anette Kramme, kündigte dazu in der "Neuen ... mehr

Rente: Rentenanpassung droht wesentlich teurer zu werden

Die außerplanmäßigen Rentenerhöhungen in diesem und im nächsten Jahr werden nach einem Bericht des "Handelsblatts" deutlich teurer als von der Bundesregierung bislang eingestanden. Den Rentenkassen drohen finanzielle Belastungen in Milliardenhöhe. Auch die Rentner ... mehr

Bundesagentur macht mindestens zehn Milliarden Miese

Das Defizit der Bundesagentur für Arbeit (BA) wird in diesem Jahr voraussichtlich wesentlich höher ausfallen als erwartet. Mit einem Minus von zehn bis elf Milliarden Euro im operativen Geschäft rechnet Annelie Buntenbach, Vorstandsmitglied des Deutschen ... mehr

Spitzenverdiener sollen ihre Gehälter offenlegen

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, spricht sich für die Veröffentlichung der Gehälter von Fußballern und Show-Stars aus. Auch andere Spitzenverdiener sollten ihre Gehälter wie Manager offenlegen. Zudem kritisierte Sommer gemeinsam ... mehr

Rente: Rentenerhöhung wird teurer als geplant

Die geplante überdurchschnittliche Erhöhung der Altersbezüge für die rund 20 Millionen Rentner wird nach Berechnungen der Arbeitgeber teurer als gedacht. Nach Angaben der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) werden die Rentenkassen ... mehr

Mitarbeiterbeteiligung: Wirtschaftsverbände kritisieren Gesetzesvorhaben der Bundesregierung

Das Bundeskabinett will am Mittwoch ein Gesetz beschließen, das die Beteiligung von Mitarbeitern an ihrer Firma fördern soll. Die seit Jahrzehnten schleppende Beteiligung soll mit Steueranreizen und Branchenfonds angekurbelt werden. Die Wirtschaft ist nicht begeistert ... mehr
 


shopping-portal