Sie sind hier: Home > Themen >

Beirut

Thema

Beirut

Verteilerstation gestürmt: Stromnetz im Libanon komplett zusammengebrochen

Verteilerstation gestürmt: Stromnetz im Libanon komplett zusammengebrochen

Offenbar weil Demonstranten eine Verteilerstation stürmten, ist der Strom im gesamten Libanon am Samstag ausgefallen. Auch der Flughafen war davon betroffen. Im Libanon ist am Samstag das komplette Stromnetz zusammengebrochen – der staatliche Energiekonzern EDL macht ... mehr
Libanon: Antonio Guterres ruft zur Hilfe für auf

Libanon: Antonio Guterres ruft zur Hilfe für auf

Die Wirtschaft liegt am Boden, die Politik ist zerstritten: Die Situation im Libanon verschlechtert sich weiter, drei Viertel der Bevölkerung leben in Armut. UN-Generalsekretär Guterres ruft zur Hilfe auf. Angesichts einer schweren Wirtschaftskrise und steigender ... mehr
Mehrere Explosionen in palästinensischem Flüchtlingslager im Libanon

Mehrere Explosionen in palästinensischem Flüchtlingslager im Libanon

Bei der Explosion eines mutmaßlichen Waffenlagers der Hamas-Miliz im Libanon hat es mehrere Verletzte gegeben. Eine Quelle berichtet auch von Toten. Das Depot befand sich in einem Flüchtlingslager.  Im Süden des Libanons ist es in einem ... mehr
Eskalation im Libanon: Mehrere Tote bei Feuergefechten in Beirut

Eskalation im Libanon: Mehrere Tote bei Feuergefechten in Beirut

Mehr als ein Jahr liegt die verheerende Explosion im Hafen von Beirut zurück, aber die Ermittlungen kommen nicht voran. Jetzt ist ein Streit über den zuständigen Richter in offene Gewalt umgeschlagen. Der  Streit um die schleppende Aufarbeitung zur Explosion von Beirut ... mehr
Tote und Verletzte bei Feuergefechten in Beirut

Tote und Verletzte bei Feuergefechten in Beirut

Schussbereite Soldaten im Libanon: In der Hauptstadt Beirut sind Proteste gegen die Justiz in Gewalt umgeschlagen. (Quelle: Reuters) mehr

Monatelanger Machtkampf: Neue Regierung im Krisenland Libanon gebildet

Beirut (dpa) - Nach einem monatelangen Machtkampf steht im krisengeschüttelten Libanon die neue Regierung. Ministerpräsident Nadschib Mikati und Staatschef Michel Aoun einigten sich am Freitag auf ein neues Kabinett. Der neue Regierungschef sagte ... mehr

Ein Jahr nach Explosion in Beirut: Libanon einigt sich auf neue Regierung

Über ein Jahr nach der Explosion im Hafen von Beirut hat der Libanon eine neue Regierung. Streitigkeiten zwischen den Parteien, ein komplexes politisches System und die Corona-Pandemie erschwerten den Prozess. Mehr als ein Jahr nach der verheerenden Explosion im Hafen ... mehr

Köln: Boxer Mahmoud Charr ist mit 36 Jahren nun offiziell deutscher Staatsbürger

Der Boxer Mahmoud Charr mit syrisch-libanesischen Wurzeln hat früher nur behauptet, einen deutschen Pass zu besitzen. Nun hat der Wahl-Kölner ihn ganz offiziell. Für den Sportler hat das eine besondere Bedeutung.  Schwergewichtsboxer Mahmoud Charr ist nun deutscher ... mehr

Gaslaster explodiert im Norden Libanons - Mindestes 28 Tote

Ein Gastanker-Unglück hat im Libanon mindestens 28 Menschenleben gekostet. Das Fahrzeug war aus bislang unbekannten Gründen explodiert. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt.  Rund ein Jahr nach der Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut ist der Libanon erneut ... mehr

Mit Fotos, Fackeln und Särgen: Trauerzug für die Opfer von Beirut

Eine gewaltige Explosion erschütterte die Stadt Beirut im vergangenen Jahr. Hunderte Menschen starben dabei. Ein Jahr später haben die Hinterbliebenen mit einem Trauerzug den Opfern gedacht. Mit einem symbolischen Trauerzug haben dutzende Menschen an die Opfer ... mehr

Israel greift nach Raketenbeschuss Ziele im Libanon an – Proteste in Beirut

Nachdem drei Raketen Richtung Israel geschossen wurden, schlägt das Land zurück. Im Libanon werden mehrere Granatenbeschüsse vermeldet. Doch auch ohne den Konflikt mit dem Nachbar bleibt die Lage in der Hauptstadt Beirut angespannt. Nach Raketenbeschuss aus dem Libanon ... mehr

Hilfskonferenz: Jahrestag der Explosion in Beirut - Geber sagen Geld zu

Beirut (dpa) - Am ersten Jahrestag der gewaltigen Explosion im Beiruter Hafen haben die Hinterbliebenen wütend und unter Tränen eine Klärung der Ursachen gefordert. Unterdessen sagte die internationale Gemeinschaft bei der inzwischen dritten Hilfskonferenz ... mehr

Ein Jahr nach Explosion in Beirut | Video: So sieht Beirut heute aus

Genau ein Jahr ist es her, dass die Bilder der zerstörerischen Explosion um die Welt gingen: In der libanesischen Hauptstadt ist seitdem nichts mehr wie es mal war – erzählen die Einwohner der Metropole. Um die 200 Todesopfer und 6.000 Verletzte – das war die bittere ... mehr

Video zeigt: Ein Jahr nach der Explosion – so sieht Beirut heute aus

"Alles hat sich hier verändert": Die Einwohner Beiruts kämpfen nach der zerstörerischen Explosion vor einem Jahr weiterhin für einen Wiederaufbau ihrer Stadt. (Quelle: t-online) mehr

Explosion im Libanon 2020: Beiruts klaffende Wunde ist noch nicht geschlossen

Eine gewaltige Detonation zerstörte 2020 weite Teile Beiruts, das Unglück traf ein Land in der Dauerkrise. Noch immer ist der Schock nicht überwunden, aber es gibt Hoffnung, meint Experte Kristof Kleemann. Noch heute vergeht in Beirut kaum ein Gespräch, in dem nicht ... mehr

Hamburg: Frachter hat 1.000 Tonnen explosiven Stoff geladen

Dieser Stoff sorgte in Beirut im letzten Jahr für eine Explosion und eine Katastrophe: Ammoniumnitrat. Im Hamburger Hafen hatte ein Schiff davon rund 1.000 Tonnen geladen. Nun muss es die Menge abladen. Wegen zu viel Ammoniumnitrat an Bord muss ein Frachter ... mehr

Hisbollah nimmt in Beirut deutsche Journalistin

Eine deutsche Journalistin ist in Beirut offenbar von Kräften der Hisbollah-Miliz festgenommen worden. Sie wollte in dem Land über Probleme mit Benzin-Knappheit berichten.  Eine deutsche Journalistin und ein britischer Kollege sind in der libanesischen Hauptstadt Beirut ... mehr

Gespräche zum Atomabkommen vertragt – Einigung weiter möglich

Auch mit dem neuen iranischen Präsident Raisi scheint ein neues Atomabkommen möglich. Doch die EU mahnt, dass die Zeit drängt. Die neue israelische Regierung warnt vor einem Deal. Die Gespräche über eine Wiederbelebung des Atomabkommens mit dem  Iran sind am Sonntag ... mehr

Nahost-Konflikt bringt Hunderte Menschen auf die Straße

Der eskalierende Nahost-Konflikt hat in mehreren Städten Niedersachsens Hunderte Menschen auf die Straße gebracht. Mehrheitlich solidarisierten sich die Demonstranten mit den Palästinensern. In Hannover trugen einige Teilnehmer am Samstag Plakate mit der Aufschrift ... mehr

Irak bestätigt: Erzfeinde Saudi-Arabien und Iran reden miteinander

Eigentlich gelten der Iran und Saudi-Arabien als verfeindet. Doch jetzt hat der irakische Präsident Barham Salih bestätigt, dass sich Vertreter beider Länder bereits mehrmals in seinem Land getroffen haben. Der irakische Präsident Barham Salih ... mehr

Explosion in Beirut: Entsorgung giftiger Abfälle verzögert

Nach der Explosion in der libanesischen Hafenstadt Beirut verzögert sich die vom Land Niedersachsen zugesagte Entsorgung entstandener giftiger Abfälle. Zum Termin der geplanten Verschiffung des Mülls von Beirut zum JadeWeserPort Wilhelmshaven gebe es bislang keine ... mehr

Chemikalien über Jahre ungeschützt in Beirut gelagert

Deutsche Experten haben bei der Bergung hochgiftiger Chemikalien im Hafen der libanesischen Stadt Beirut bestürzende Verhältnisse vorgefunden. Große Mengen toxischer und leicht entzündbarer Stoffe wurden dort über Jahre ohne besondere Sicherungsmaßnahmen gelagert ... mehr

Explosion: Niedersachsen hilft Libanon bei Abfallentsorgung

Knapp fünf Monate nach der Explosion in der libanesischen Hafenstadt Beirut will sich Niedersachsen an der Entsorgung der entstandenen giftigen Abfälle beteiligen. Zurzeit werden 50 Container ... mehr

Vier Tote bei erneuter Explosion in Beirut

Vier Tote: In Beirut hat sich erneut eine Explosion ereignet (Quelle: KameraOne) mehr

Brand-Serie in Beirut: „Es passiert etwas Merkwürdiges“

Rätsel um Brand-Serie: In Beirut kam es nach der Explosion Anfang August zu mehreren Bränden in der Stadt. (Quelle: t-online.de) mehr

Hilfstransport für den Libanon: Spende vom FC Bayern

Mehr als fünf Wochen nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut ist ein großer Transport mit Hilfsgütern aus Deutschland und Portugal in der libanesischen Hauptstadt eingetroffen. Die Güter sollen nach der Detonation und in der Corona-Pandemie die medizinische ... mehr

Stadt in Angst und Schrecken: Wieder Großfeuer im Hafen von Beirut - Stadt in Angst und Schrecken

Beirut (dpa) - Mehr als einen Monat nach der verheerenden Explosion in Beirut hat ein neuer Großbrand im Hafen die libanesische Hauptstadt in Angst und Schrecken versetzt. Livebilder im libanesischen Fernsehen zeigten am Donnerstag hohe Flammen und dichte schwarze ... mehr

Beirut: Erneut Großbrand an Hafen ausgebrochen

Beirut ist weit davon entfernt, nach der Explosion vor mehreren Wochen zur Ruhe zu kommen. Ein neues Feuer hält die Stadt im Libanon in Atem. Wie es entstand, muss noch geklärt werden.  Mehr als einen Monat nach der verheerenden Explosion in Beirut ist im Hafen ... mehr

Erneuter Brand in Beiruts Hafen

Beirut: Etwa einen Monat nachdem Explosionen im Hafen die libanesische Hauptstadt verwüstet haben, kam es erneut zu einem Großbrand. (Quelle: t-online) mehr

Suche erfolglos - Beirut: Retter sehen keine Anzeichen für Überlebenden

Beirut (dpa) - Das Wunder von Beirut ist ausgeblieben: Nach drei Tagen Hoffen und Bangen haben die Rettungskräfte keine Hoffnung mehr, einen weiteren Überlebenden der Explosionskatastrophe zu finden. Unter den Trümmern eines eingestürzten Hauses gebe es "aus technischer ... mehr

Krise im Libanon: Das Land, in dem es keine Zukunft gibt. Für niemanden.

Schlimmer kann es nicht mehr werden – diese Einstellung ist im Libanon verbreitet. Doch es wird immer noch schlimmer: Nach der Corona-Pandemie und der verheerenden Explosion droht nun sogar ein Bürgerkrieg. Michel Hamoud sitzt auf einem klapprigen Gartenstuhl vor seinem ... mehr

Ein Monat nach Explosion: Beirut hält den Atem an - Retter suchen nach Überlebendem

Beirut (dpa) - Beirut hält den Atem an: Einen Monat nach der verheerenden Explosion in der libanesischen Hauptstadt geht die Suche nach einem möglichen Überlebenden unter einem eingestürzten Haus weiter. Die Rettungskräfte wollen über drei Tunnel durch ... mehr

Beirut: Hund gibt Hinweis auf Überlebenden einen Monat nach Explosion

Vor einem Monat gab es in Beirut eine verheerende Explosion, Tausende Häuser sind eingestürzt, Menschen wurden darunter begraben. Nun gab ein Suchhund ein Hinweis auf ein Lebenszeichen unter Trümmern. Rund einen Monat nach der extremen Explosion im Hafen ... mehr

Beirut einen Monat später: "Nach der Explosion bin ich so wütend geworden"

Einen Monat nach der verheerenden Explosion sind die Scherben auf der Straße aufgefegt. Doch die bleibenden Schäden in Beirut sind gewaltig. Und die Wut auf die Eliten ist größer denn je. Gerade lächelt sie noch leicht, als wäre die ganze Sache nicht allzu schlimm ... mehr

Wochen nach Explosion in Beirut: Retter vernehmen Lebenszeichen

Vier Wochen nach Explosion in Beirut: Dank Spezialgerät stießen Retter am Donnerstag auf Lebenszeichen unter einem Trümmerberg. (Quelle: t-online.de) mehr

"Charlie Hebdo"-Prozess: Macron verteidigt Recht auf Blasphemie in Frankreich

Zum Auftakt des Prozesses zu dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" will die Satirezeitung erneut Mohammed-Karikaturen publizieren. Präsident Macron betont, es sei nicht seine Aufgabe die Entscheidung zu beurteilen. Vor dem Beginn des Prozesses in Paris zum Anschlag ... mehr

Libanon: Botschafter in Berlin ist neuer Regierungschef

Im Libanon entscheidet die Konfession über politische Spitzenposten. Mustafa Adib, Libanons Botschafter in Berlin und ein Sunnit, wird nun neuer Ministerpräsident. National und international regt sich Protest. Der krisengeschüttelte Libanon hat einen neuen ... mehr

Zerstörung und Folgen - Weltbank-Studie: Milliarden-Schaden bei Explosion in Beirut

Beirut (dpa) - Bei der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut sind Schätzungen der Weltbank zufolge Gebäude und andere Infrastruktur im Wert von bis zu 4,6 Milliarden US-Dollar (rund 3,9 Milliarden Euro) zerstört worden. Den Schaden infolge eines ... mehr

Explosion in Beirut: Aufnahmen zeigen zerstörerische Druckwelle in Krankenhaus

Neu veröffentlichte Aufnahmen zeigen, wie die verheerende Druckwelle der Detonation in Beirut ein nahe gelegenes Krankenhaus zerstörte. Die Katastrophe hat das Gesundheitssystem in eine tiefe Krise gestürzt. Die Explosionskatastrophe in  Beirut am 4. August ... mehr

Beirut: Hochzeitspaar post für die Kamera – und sieht Druckwelle kommen

Neue Aufnahmen: Hochzeitspaar von Explosion in Beirut erfasst. (Quelle: t-online.de) mehr

Neue Aufnahmen aus Beirut: Explosion zerstört Krankenhaus

Explosionen in Beirut: Neue Aufnahmen zeigen, welche verheerenden Folgen die Druckwelle für ein nahe gelegenes Krankenhaus hatte. (Quelle: t-online.de) mehr

Katastrophe in Beirut: Erschreckende Videoaufnahme der Explosionen

Zahlreiche Augenzeugen hielten die Explosionen im Hafen von Beirut im Video fest. Doch die Aufnahme von Agoston Nemeth sticht hervor: Dank hoher Auflösung lässt sich der Vorfall detailliert nachvollziehen.  Es war gegen 17.40 Uhr am 4. August als Agoston Nemeth ... mehr

Libanon: Außenminister Maas stellt Bedingungen für Hilfe

Die Explosionen im Hafen von Beirut haben die politische Krise im Libanon verschärft, die Regierung trat bereits zurück. Deutschland und Europa wollen dem Land helfen – aber nicht bedingungslos. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat die politische Führung im Libanon ... mehr

Schwierige Regierungsbildung: Noch immer Suche nach Opfern in Beirut

Beirut (dpa) - Eine Woche nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut suchen Rettungsteams noch immer nach Opfern der Katastrophe. Das libanesische Gesundheitsministerium meldete am Dienstag, es würden weiterhin rund 20 Menschen vermisst. Die Zahl der Toten ... mehr

Explosion in Beirut: Zahl der Todesopfer steigt auf 165 – Suche geht weiter

Nach der Explosion im Hafen von Beirut steigt die Zahl der Todesopfer weiter an. Noch immer suchen Rettungsteams in den Trümmern nach Vermissten und die Libanesen nach einem neuen Weg der Regierung. Eine Woche nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut ... mehr

Explosion in Beirut: Libanesische Regierung wurde im Juli gewarnt

Rund um die Katastrophe in Beirut kommen neue Details ans Licht. Die Tragödie hätte möglicherweise verhindert werden können. Offenbar wussten die Behörden von den gefährlichen Chemikalien, die im Hafen lagerten. Sicherheitsexperten haben die libanesische Regierung ... mehr

Nach Explosion in Beirut: Regierung des Libanon tritt geschlossen zurück

Nach der verheerenden Explosion im Hafen der Hauptstadt Beirut tritt die libanesische Regierung geschlossen zurück. Das Land steckt in einer tiefen Krise, die Bevölkerung ist verzweifelt. Nach der verheerenden Explosion im Hafen von  Beirut hat der libanesische ... mehr

5000 Tonnen reines Ammoniumnitrat nach Bayern importiert

Nach Bayern sind im vergangenen Jahr rund 5000 Tonnen reines Ammoniumnitrat importiert worden. Es findet etwa in Sprengstoffen Verwendung. Wie viel davon exportiert wurde, ist unklar. Da Angaben zu Ausfuhren des Stoffs Auskunft über den Handel einzelner Unternehmen ... mehr

Mainz: Bistum spendet 50.000 Euro für Beirut

In Mainz spendet das Bistum 50.000 Euro für die Oper der verheerenden Explosion in Beirut. Damit sollen vor allem Medikamente und Lebensmittel angeschafft werden. Das Bistum Mainz spendet 50.000 Euro als Soforthilfe für die Menschen, die von der Explosionskatastrophe ... mehr

Nach Explosion in Beirut: 250 Millionen Euro Soforthilfe für den Libanon

Eine internationale Geberkonferenz hat Geld für den von der Explosion mit 150 Toten schwer getroffenen Libanon gesammelt. Außenminister Maas sagt zusätzliche Hilfe aus Deutschland zu. Nach der Explosion in Beirut mit mehr als 150 Toten und über 6.000 Verletzten ... mehr

Younes extrem schockiert über Explosion in Beirut

Die verheerende Explosion in Beirut mit mehr als 150 Toten beschäftigt auch den früheren Bundesliga-Profi Amin Younes. Sein Vater ist Libanese. "Meine Familie lebt in Tripoli, doch ich habe einige Freunde dort, die ich sofort versucht habe zu kontaktieren ... mehr

Nach der Explosion - Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

Beirut (dpa) - Als Reaktion auf die verheerende Explosion im Hafen von Beirut hat der libanesische Regierungschef Hassan Diab vorgezogene Neuwahlen vorschlagen. Ein entsprechendes Gesetz wolle er seinem Kabinett in einer Sitzung am Montag vorlegen, sagte Diab in einer ... mehr

Proteste in Beirut: Demonstranten besetzen Ministerien – Armee greift ein

Nach der verheerenden Explosion in Beirut eskalieren die Proteste gegen die libanesische Regierung. Demonstranten besetzen das Außenministerium. Es gibt viele Verletzte, ein Polizist wurde getötet.  Wenige Tage nach der verheerenden Explosion sind in Beirut am Samstag ... mehr

Explosion in Beirut: Video zeigt, wie Braut von extremer Druckwelle erfasst wird

Mehr als hundert Menschen sind bei den heftigen Explosionen in Beirut gestorben. Das Video einer jungen Braut verdeutlicht die Kraft der Druckwelle. Die eindringlichen Aufnahmen im Video. Der "schönste Tag im Leben" von Dr. Israa Seblani nahm einen schrecklichen ... mehr

Nach Explosion in Beirut: Hafen-Direktor und Zoll-Chef festgenommen

Drei Tage nach der Explosion laufen die Ermittlungen in Beirut auf Hochtouren. Präsident Aoun will dabei keine Option ausschließlich – auch die Möglichkeit eines Anschlags werde untersucht. Drei Tage nach der verheerenden Explosion in Beirut sind Verantwortliche ... mehr
 
1


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: