Sie sind hier: Home > Themen >

Bevölkerung

Thema

Bevölkerung

Warum Deutschlands Mütter immer älter werden

Warum Deutschlands Mütter immer älter werden

Immer mehr Frauen lassen sich Zeit mit dem Nachwuchs. Im Vergleich zu 1990 hat sich die Zahl der Ü40-Mütter fast vervierfacht. Ein Demografie-Forscher erklärt, warum das so ist. Sie sagen "Ja" zum Kind, haben es mit dem Nachwuchs aber nicht mehr so eilig ... mehr
Neues Staatsbürgerregister - Indien: Zwei Millionen droht Abschiebung nach Bangladesch

Neues Staatsbürgerregister - Indien: Zwei Millionen droht Abschiebung nach Bangladesch

Neu Delhi (dpa) - Fast zwei Millionen Menschen in Indien sind faktisch zu illegalen Einwanderern erklärt worden. Die Regierung des Bundesstaates Assam veröffentlichte am Samstag ein umstrittenes Staatsbürgerregister mit den Namen von gut 31 Millionen Einwohnern ... mehr
Von reich bis abgehängt: In welcher deutschen Region lebt es sich am besten?

Von reich bis abgehängt: In welcher deutschen Region lebt es sich am besten?

Berlin (dpa) - Das Grundgesetz spricht in Artikel 72 von der "Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse im Bundesgebiet". Nach einer Analyse des Berlin-Instituts für den "Teilhabeatlas Deutschland" ist die Bundesrepublik davon weit entfernt. Die Autoren der Studie ... mehr
Neuer Höchststand: Jeder Vierte in Deutschland hat Migrationshintergrund

Neuer Höchststand: Jeder Vierte in Deutschland hat Migrationshintergrund

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland leben so viele Menschen mit Migrationshintergrund wie nie zuvor. 2018 stieg die Zahl im Vorjahresvergleich um 2,5 Prozent auf 20,8 Millionen. Damit hatte etwa jeder Vierte (25,5 Prozent) ausländische Wurzeln, wie das Statistische ... mehr
Zuwanderung 2018: 400.000 Menschen mehr zugezogen als weggezogen

Zuwanderung 2018: 400.000 Menschen mehr zugezogen als weggezogen

Wiesbaden (dpa) - Im vergangenen Jahr sind 400.000 Menschen mehr nach Deutschland gekommen als weggezogen. Insgesamt gab es 1,58 Millionen Zuzüge aus dem Ausland, während 1,18 Millionen Menschen ins Ausland zogen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte ... mehr

Weltweit 533.000 Menschen: Zahl der über Hundertjährigen hat neuen Höchstwert erreicht

Wiesbaden (dpa) - Weltweit leben immer mehr Menschen nicht nur länger, sondern werden sogar 100 oder älter. Die Zahl der über Hundertjährigen ist in diesem Jahr auf rund 533.000 gestiegen, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Dies sei ein neuer Höchstwert. Damit ... mehr

Ost-West-Gefälle: Erstmals mehr als 83 Millionen Einwohner in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Mit gut 83 Millionen Menschen hat Deutschland so viele Einwohner wie nie zuvor - gleichzeitig altert die Bevölkerung trotz junger Zuwanderer im Durchschnitt unaufhaltsam. Zu diesen Ergebnissen kommt das Statistische Bundesamt in seinen in Berlin ... mehr

Drei Kinder oder mehr: Kinderreiche Familien sollten stärker gefördert werden

Berlin (dpa) - Mutter, Vater, zwei Kinder - die "Standardfamilie" wird gerne herangezogen für Beispielrechnungen bei der Steuer oder Fragen der Familienpolitik. Dabei müssten die Politiker ihren Blick viel stärker auf Familien mit mehr Kindern richten und diese ... mehr

Ländlicher Raum blutet aus - Ifo-Institut: Einwohnerzahl im Osten auf dem Stand von 1905

Dresden (dpa) - Die Einwohnerzahl in Ostdeutschland ist einer Erhebung des ifo-Instituts zufolge auf den Stand des Jahres 1905 zurückgefallen. Zugleich leben auf dem Gebiet der alten Bundesrepublik so viele Menschen wie nie zuvor, wie das Institut in Dresden mitteilte ... mehr

Zensus 2021: Bundestag gibt grünes Licht für umfassende Volkszählung

Berlin (dpa) - Im übernächsten Jahr gibt es in Deutschland wieder eine umfassende Volkszählung. Der Bundestag machte den Weg für den Zensus 2021 frei. Er umfasse eine Bevölkerungs-, eine Gebäude- und eine Wohnungszählung, heißt es in der vom Parlament beschlossenen ... mehr

Lebenserwartung steigt: Jedes dritte neugeborene Mädchen wird 100 Jahre alt

Vor allem weibliche 100-Jährige werden in Deutschland künftig keine Seltenheit mehr sein. Mehr als jedes dritte neugeborene Mädchen dürfte seinen 100. Geburtstag erleben, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Prognose von Forschern hervorgeht. Mehr als jedes dritte ... mehr

UN-Bevölkerungsfonds - Studie: 214 Millionen Frauen ohne Zugang zu Verhütung

Berlin (dpa) - Vor dem Hintergrund der schnell wachsenden Weltbevölkerung hat der UN-Bevölkerungsfonds (UNFPA) einen verbesserten und selbstbestimmten Zugang von Frauen zu Verhütungsmitteln gefordert. "Noch immer gibt es 214 Millionen Frauen, die eine Schwangerschaft ... mehr

Zerrissenes Land: Wachsende Kluft zwischen deutschen Regionen

Berlin (dpa) - Fast 30 Jahre nach dem Fall der Mauer bleibt Deutschland nach einer neuen Studie ein Land der Gegensätze. Anders als früher zeige sich eine Zerrissenheit bei Wirtschaftskraft und Demografie aber nicht mehr vorrangig in einem markanten ... mehr

Zensusgesetz beschlossen: Die deutsche Bevölkerung wird im Mai 2021 neu durchgezählt

Berlin (dpa) - Die deutsche Bevölkerung wird in zwei Jahren neu durchgezählt. Das Bundeskabinett beschloss heute ein Gesetz, das die Regeln für den Zensus 2021 festlegt. Zu dieser Volkszählung mit Stichtag 16. Mai ist Deutschland nach EU-Recht verpflichtet. Das Gesetz ... mehr

"Wanderungssaldo" geht zurück: Einwohnerzahl in Deutschland wohl auf neuem Höchststand

Wiesbaden (dpa) - Ende vergangenen Jahres lebten in Deutschland nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes 83 Millionen Menschen. Das sei ein Höchststand seit der Wiedervereinigung, der trotz eines Geburtendefizits durch Zuwanderung erreicht worden ... mehr

Eberswalde wirbt mit kostenlosem Probewohnen um Zuzügler

In Eberswalde (Barnim) können Interessenten an einem Zuzug seit diesem Jahr zur Probe wohnen. Die Kreisstadt will sich mit dieser Aktion als Wohnstandort vor allem für Berliner Familien bekannt machen, die verstärkt aus der Großstadt drängen. Sie können eine Woche ... mehr

MV verlor seit 1990 141 297 Menschen durch Abwanderung

In den vergangenen fünf Jahren sind fast 45 000 Menschen mehr nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen als weggegangen sind. Hält die Entwicklung in dieser Größenordnung an, dauert es noch rund 16 Jahre, bis die große Nachwende-Abwanderung wieder ausgeglichen ... mehr

"Baby-Boom" wieder beendet: Geburtenzahl sinkt wieder in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Nach einem erstaunlich hohen Plus im Jahr 2016 war schon vom großen "Baby-Boom" in Deutschland die Rede. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Geburten jedoch wieder leicht gesunken, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte ... mehr

In Sachsen-Anhalt werden weniger Kinder geboren

Im vergangenen Jahr sind in Sachsen-Anhalt rund 250 Kinder weniger geboren worden als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 17 837 Neugeborene im Jahr 2017 zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 18 092 Kinder ... mehr

In Thüringen werden weniger Kinder geboren

Im vergangenen Jahr sind in Thüringen rund 350 Kinder weniger geboren worden als ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 18 132 Neugeborene zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 18 475 Kinder. Bei der Zahl der Neugeborenen ... mehr

In Sachsen werden weniger Kinder geboren

Im vergangenen Jahr sind in Sachsen rund 1100 Kinder weniger geboren worden als ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 36 833 Neugeborene zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 37 940 Kinder. Bei der Zahl der Neugeborenen in Sachsen ... mehr

Zahl der Geburten im Saarland leicht gestiegen

Die Zahl der Geburten ist im Saarland leicht gestiegen. Im vergangenen Jahr kamen knapp 8300 Babys zur Welt. Mit einem Plus von 98 Kindern stieg das Niveau im Vergleich zu 2016 damit leicht an, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte ... mehr

In Brandenburg werden weniger Kinder geboren

In Brandenburg sind im vergangenen Jahr fast 600 Kinder weniger geboren worden als 2016. Insgesamt kamen 20 337 Neugeborene im Jahr 2017 in Brandenburg zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 20 934 Kinder. 2017 wurden ... mehr

In Berlin werden weniger Kinder geboren

In der Hauptstadt sind im vergangenen Jahr rund 1000 Kinder weniger geboren worden als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 40 160 Neugeborene im Jahr 2017 in Berlin zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 41 086 Kinder ... mehr

Zahl der Geburten in Rheinland-Pfalz stabil

Die Zahl der Geburten ist in Rheinland-Pfalz weitgehend stabil geblieben. Im vergangenen Jahr kamen knapp 37 440 Babys zur Welt. Mit einem Minus von 75 Kindern blieb das Niveau im Vergleich zu 2016 damit praktisch unverändert, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden ... mehr

Geburtenzahl in Hessen stabil: Minimaler Zuwachs

Die Zahl der Geburten ist in Hessen stabil geblieben. Im vergangenen Jahr kamen in dem Bundesland fast 61 000 Babys zur Welt. Mit einem minimalen Plus von 250 Kindern blieb damit das Niveau praktisch unverändert, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch ... mehr

Statistisches Bundesamt: 15,5 Millionen Deutsche von Armut bedroht

Bei jedem fünften Deutschen wird regelmäßig das Geld knapp. Das hat das Statistische Bundesamt ermittelt. Immerhin: Die Zahlen waren in der Vergangenheit schon einmal schlimmer.  Rund 15,5 Millionen Menschen in Deutschland sind von Armut oder sozialer Ausgrenzung ... mehr

Zahl der Geburten leicht gesunken

Die Zahl der in Niedersachsen und Bremen geborenen Kinder ist leicht gesunken. Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau lag im vergangenen Jahr in Niedersachsen bei 1,62. 2016 lag diese Zahl noch bei 1,68. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch ... mehr

Rheinland-Pfalz: 138 Dörfer haben weniger als 100 Einwohner

In Rheinland-Pfalz gibt es 138 Dörfer mit weniger als 100 Einwohnern. Insgesamt lebten Ende vergangenen Jahres 8771 Menschen in diesen kleinen Gemeinden, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte. Die meisten der besonders kleinen Gemeinden liegen ... mehr

Ausstellung zum Durchgangslager Pöppendorf

Mit einem fast vergessenen Kapitel Schleswig-Holsteinischer Nachkriegsgeschichte befasst sich eine Sonderausstellung in der Geschichtswerkstatt Herrenwyk in Lübeck. Die Schau "Vertrieben - verloren - verteilt. Drehscheibe Pöppendorf 1945-1951" beleuchtet die Geschichte ... mehr

Neubrandenburg will weiter wachsen

Die Stadt Neubrandenburg hat die Hälfte ihrer Altschulden abgebaut und will weiter wachsen. "Mein Ziel sind 70 000 Einwohner bis 2030", erklärte Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) am Donnerstag vor den Stadtvertretern in einer "Bilanz zur Halbzeit ... mehr

Neubrandenburgs OB Silvio Witt zieht "Halbzeitbilanz"

Der parteilose Oberbürgermeister von Neubrandenburg, Silvio Witt, will heute seine erste "Halbzeitbilanz" ziehen. Nach dreieinhalb Jahren sei es Zeit, auf Erreichtes zurückzublicken und einen Ausblick auf weitere Vorhaben zu geben, erklärte der 40-Jährige. Unter Witts ... mehr

Frauen sind im Durchschnitt 2,5 Jahre älter als die Männer

Die Hessen sind im Durchschnitt 43,8 Jahre alt. Das Statistische Landesamt bezog sich in einer Mitteilung am Donnerstag auf Zahlen des Jahres 2017. Demnach sind die Frauen im Durchschnitt 2,5 Jahre älter als die Männer. Das Durchschnittsalter aller Hessen stieg ... mehr

Lebenserwartung in NRW leicht gestiegen

Die unterschiedliche Lebenserwartung von Jungen und Mädchen hat sich in Nordrhein-Westfalen leicht verringert. Während sie zuletzt vier Jahre und acht Monate betrug, liegt sie bei den Mädchen durchschnittlich nur noch vier Jahre und sieben Monate höher, wie ein Sprecher ... mehr

Lebenserwartung: Frauen leben fast fünf Jahre länger als Männer

Wiesbaden (dpa) - Die Lebenserwartung in Deutschland verharrt auf hohem Niveau. Ein neugeborener Junge kann im Schnitt 78 Jahre und vier Monate alt werden, ein neugeborenes Mädchen 83 Jahre und 2 Monate, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zur Auswertung zogen ... mehr

Ostdeutsche Städte wachsen am stärksten

Immer mehr Menschen ziehen in ostdeutsche Städte. Vor allem Leipzig und Potsdam erfreuten sich großer Beliebtheit, sagte ein Sprecher des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung am Mittwoch in Wiesbaden. Beide führten den Vergleich unter allen 401 kreisfreien ... mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zuzug nach Deutschland in 2017 stärker als Abwanderung

Wiesbaden (dpa) - Im vergangenen Jahr sind unter dem Strich insgesamt 416 000 Menschen mehr nach Deutschland gekommen als gegangen. Dem Zuzug von 1,551 Millionen Menschen stand der Wegzug von 1,135 Millionen gegenüber, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden ... mehr

Gefragt: Greifswalds Bevölkerung wächst um 1,5 Prozent

Die großen Städte Mecklenburg-Vorpommerns erfreuen sich als Wohnort immer größerer Beliebtheit. Den stärksten Zuwachs verzeichnete im vergangenen Jahr Greifswald, das um 901 Einwohner oder 1,5 Prozent auf 58 886 zulegte, wie aus Daten hervorgeht, die das Statistische ... mehr

Studie: Berlin wächst bis 2045 auf vier Millionen Einwohner

Berlin zählt nach einer Studie auch in den nächsten Jahrzehnten zu den am stärksten wachsenden Städten in Deutschland. Die Bundeshauptstadt wird 2045 gut vier Millionen Einwohner haben, wie die Prognos AG in ihrem neuen Deutschland-Report vorhersagt. Zuletzt waren ... mehr

Auch 2017 Zuwanderungsplus für NRW

Knapp 450 000 Menschen sind im vergangenen Jahr nach Nordrhein-Westfalen gezogen. Zugleich haben etwa 399 000 Personen das Land verlassen, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte. Das Plus fiel mit rund 51 500 Zuwanderern in das Bundesland etwas niedriger ... mehr

Landeier treffen Stadtpflanzen in Weißwasser

Ein Umzug von der Stadt aufs Land kann Vorteile haben: Beispiele dafür sollen an diesem Samstag im ostsächsischen Weißwasser zur Sprache kommen. Die restlos ausgebuchte Veranstaltung für potenziell Umzugswillige trägt den Titel "Landebahn für Raumpioniere". Nach Angaben ... mehr

Immer mehr eingebürgerte Briten in Hamburg

Der Brexit, der geplante Ausstieg Großbritanniens aus der EU, hält die Zahl der Einbürgerungsanträge von Briten in Hamburg auf hohem Niveau. Bis Mitte August wurden beim Einwohnerzentralamt der Hansestadt 170 Anträge eingereicht, wie die Behörde der Deutschen ... mehr

3,72 Millionen Menschen in Berlin gemeldet

Die Einwohnerzahl Berlins hat sich auch in diesem Jahr weiter vergrößert. In der Hauptstadt waren am 30. Juni dieses Jahres deutlich mehr als 3,7 Millionen Menschen gemeldet. Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg nannte am Dienstag ... mehr

Prognose: Thüringen mit zweithöchstem Bevölkerungsrückgang

Thüringen wird in den nächsten drei Jahrzehnten einer Prognose zufolge den zweithöchsten Einwohnerschwund im Vergleich der 16 Bundesländer erleben. Bis zum Jahr 2045 werde die Bevölkerungszahl des Freistaats um 17 Prozent auf 1,8 Millionen Menschen sinken ... mehr

Streit um Zensus: Flensburg hofft auf Verwaltungsgericht

Auch nach dem jüngsten Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Zensus 2011 setzen Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein auf die Justiz. Die Stadt Flensburg führt beim Verwaltungsgericht in Schleswig ein Musterverfahren, das bis zum Karlsruher Urteil ausgesetzt ... mehr

Prognose für 2045: Deutschland schrumpft, Hamburg wächst

Während in ganz Deutschland in rund 30 Jahren weniger Menschen als heute leben, wächst Hamburg weiter. Das zumindest prognostiziert eine Studie der Prognos AG, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Heute zählt die Hansestadt rund 1,8 Millionen Einwohner ... mehr

Suhl zählt nach wie vor zu ältesten Städten

Die Bevölkerung Suhls gehört im Durchschnitt immer noch zu der ältesten in den kreisfreien Städten und Landkreisen Thüringens. Nach den aktuellsten Zahlen des Landesamts für Statistik waren die Suhler Ende vergangenen Jahres im Durchschnitt 50,5 Jahre alt. In allen ... mehr

Studie sieht wachsendes Wohlstandsgefälle in Deutschland

Der Osten Deutschlands hat wirtschaftlich aufgeholt, wird nach einer Studie bald aber wieder zurückfallen. "Bis 2045 nimmt das Gefälle nach unseren Prognosen wieder zu", heißt es in einer Studie der Prognos AG, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Grund ... mehr

In Rheinland-Pfalz leben mehr Menschen

Die Bevölkerungszahl in Rheinland-Pfalz ist gestiegen. Im vergangenen Jahr lebten nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems 7600 mehr und somit insgesamt 4 073 679 Menschen im Land. Es seien mehr Menschen zu- als abgewandert. Das Geburtendefizit ... mehr

Drese würdigt Leistungen der Senioren im Ehrenamt

Das Engagement von Senioren in der Gesellschaft sollte nach Ansicht von Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) noch stärker als bislang genutzt und gefördert werden. "Wir brauchen die Erfahrung und das Wissen der Generation 60Plus, sei es in der Gemeindevertretung ... mehr

Positive Zuwanderungsbilanz dank Zuzügen aus dem Ausland

Mehr Menschen sind im vergangenen Jahr nach Thüringen gezogen als abgewandert sind. Während 53 930 Menschen den Freistaat zu ihrer neuen Heimat machten, zogen 49 938 aus Thüringen weg, wie das Landesamt für Statistik am Dienstag mitteilte. Ein Jahr zuvor fiel die Bilanz ... mehr

Statistisches Landesamt meldet leichtes Bevölkerungswachstum

Mecklenburg-Vorpommerns Bevölkerung ist im vergangenen Jahr leicht um 445 Einwohner gewachsen. Nach Angaben des Statistischen Landesamts vom Freitag lebten Ende 2017 im Land 1 611 119 Menschen - 794 873 Männer und Jungen sowie 816 246 Frauen und Mädchen. Die leichte ... mehr

Kleinstes Bundesland legt zu

Die Bevölkerung in Bremen ist 2017 leicht gewachsen. Im kleinsten Bundesland lebten Ende des vergangenen Jahres 681 032 Menschen - das waren 2295 mehr als im Vergleich zum Vorjahr. Das teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. Demnach lebten in dem Stadtstaat ... mehr

Einwohnerzahl im Norden leicht gestiegen

Schleswig-Holsteins Bevölkerung ist im vergangenen Jahr etwas gewachsen. Am 31. Dezember lebten im nördlichsten Bundesland 2 889 821 Menschen, davon 1 416 535 Männer und 1 473 286 Frauen. Wie das Statistikamt Nord am Mittwoch weiter berichtete, waren das 7895 Bewohner ... mehr

Zweithöchste Geburtenrate seit mehr als 40 Jahren im Land

In Baden-Württemberg hat jede Frau im vergangenen Jahr im Schnitt 1,57 Kinder bekommen - das ist die zweithöchste Geburtenrate seit mehr als 40 Jahren. Das teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Stuttgart mit. Damit die Bevölkerungszahl nicht schrumpft ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal