Sie sind hier: Home > Themen >

Bevölkerung

Thema

Bevölkerung

Statistisches Bundesamt: Ausländische Bevölkerung verzeichnet kaum Zuwachs

Statistisches Bundesamt: Ausländische Bevölkerung verzeichnet kaum Zuwachs

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland ist im vergangenen Jahr um 1,8 Prozent (204.000) im Vergleich zum Vorjahr gewachsen. Das war die geringste Wachstumsrate der vergangenen zehn Jahre, wie das Statistische Bundesamt am Montag ... mehr
Statistik: Millionenfache Abwanderung von Ost nach West

Statistik: Millionenfache Abwanderung von Ost nach West

Berlin (dpa) - In den vergangenen 30 Jahren sind rund 1,23 Millionen Menschen mehr von Ost- nach Westdeutschland gezogen als umgekehrt. Das geht aus einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linken ... mehr
Bevölkerungsprognose: Deutschland schrumpft ein wenig - aber nicht überall

Bevölkerungsprognose: Deutschland schrumpft ein wenig - aber nicht überall

Bonn (dpa) - Die Einwohnerzahl Deutschlands wird sich einer neuen Prognose zufolge bis 2040 leicht verringern. Zu diesem Schluss kommt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in einer aktuellen Berechnung. Für das Jahr 2040 gehen die Experten ... mehr
Suhl im Thüringer Wald: Wo die Alten leben

Suhl im Thüringer Wald: Wo die Alten leben

Berlin (dpa) - Zehn Jahre, genauer zehn Jahre und fast fünf Monate - so weit liegt das Durchschnittsalter der Bevölkerung in Heidelberg am Neckar und Suhl im Thüringer Wald auseinander. Suhl ist unter den Landkreisen und kreisfreien Orten in Deutschland ... mehr

"Alarmierender" Tiefstand: Geburten in China fallen drastisch

Peking (dpa) - Die Zahl der Geburten in China ist im vergangenen Jahr drastisch auf einen "alarmierenden" Tiefstand gefallen. Im Vergleich zum Jahr davor seien 15 Prozent weniger Neugeborene amtlich gemeldet worden, berichtete das Ministerium für öffentliche Sicherheit ... mehr

Drastischer Rückgang - Geburten in China fallen: "Niemand will noch Kinder haben"

Peking (dpa) - Die Zahl der Geburten in China ist im vergangenen Jahr drastisch auf einen "alarmierenden" Tiefstand gefallen. Im Vergleich zum Vorjahr seien 15 Prozent weniger Neugeborene amtlich gemeldet worden, berichtete das Ministerium für öffentliche Sicherheit ... mehr

GfK-Ranking zum Wohnen: Das ist Deutschlands Single-Hauptstadt

Nürnberg (dpa) - Regensburg in Bayern ist die Stadt mit den meisten Single-Haushalten in Deutschland. Das hat eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit Sitz in Nürnberg ergeben. Bundesweit liegt der Anteil der Singlehaushalte demnach bei 41,8 Prozent ... mehr

Statistisches Bundesamt: Erstmals seit Jahren kein Anstieg der Bevölkerungszahl

Wiesbaden (dpa) - Die Bevölkerungszahl in Deutschland ist nach Schätzungen des Statistischen Bundesamts erstmals seit 2011 nicht gestiegen. Ende 2020 lebten hierzulande weiterhin um die 83,2 Millionen Menschen. Aufgrund einer geringeren Zuwanderung und einer gestiegenen ... mehr

Leichter Rückgang - Statistiker: Etwas weniger Geburten in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind in Deutschland 580.342 Kinder zur Welt gekommen. Das waren 6155 Babys weniger als im Vorjahreszeitraum, was einem leichten Rückgang von etwa einem Prozent entspricht, wie das Statistische Bundesamt ... mehr

Kein Interesse an Beziehungen: Japan wird zum Land der Singles

Tokio (dpa) - Mariko sorgt sich um das Sexleben ihrer Freundin. "Sie möchte ein Baby, aber sie und ihr Mann haben nie Geschlechtsverkehr", erzählt die 44-jährige Japanerin. "Ihr Mann liebt Videospiele und Essen, Sex aber interessiert ihn nicht", schildert sie die Klagen ... mehr

Zuwanderung nimmt ab: Bevölkerungsentwicklung seit zehn Jahren erstmals rückläufig

Wiesbaden (dpa) - Die Bevölkerungszahl in Deutschland ist erstmals seit zehn Jahren leicht zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte, lebten zum 30. Juni 2020 rund 83,1 Millionen Menschen in Deutschland. Das seien 40.000 weniger ... mehr

Viele Paare sind verunsichert: Liebesleben in der Pandemie - mehr Sex, mehr Babys?

Berlin (dpa) - Reisen werden verschoben, Konzerte finden kaum statt und gefeiert wird ebenfalls wenig. Beschäftigen können sich viele deutsche Paare auch anders. "Sie haben mehr Sex", nimmt zumindest der Psychotherapeut und Buchautor Wolfgang Krüger an. Die Pandemie ... mehr

Bis ins hohe Alter: Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter

Wiesbaden (dpa) - Bildung, sozialer Status, Lebensstil und Ernährung: Es gibt viele Faktoren, die sich auf die wahrscheinliche Lebensdauer von Menschen auswirken. Die derzeit in Deutschland geborenen Jungen und Mädchen können aber statistisch gesehen ein etwas ... mehr

Warum Deutschlands Mütter immer älter werden

Immer mehr Frauen lassen sich Zeit mit dem Nachwuchs. Im Vergleich zu 1990 hat sich die Zahl der Ü40-Mütter fast vervierfacht. Ein Demografie-Forscher erklärt, warum das so ist. Sie sagen "Ja" zum Kind, haben es mit dem Nachwuchs aber nicht mehr so eilig ... mehr

Hallig und Hofgut: Deutschland hat zwei Gemeinden mit zehn Einwohnern

Wiesbaden (dpa) - Eine dreiköpfige Familie hat die Rangliste der kleinsten Gemeinden in Deutschland aufgemischt: Es sind nun zwei Orte mit diesem Superlativ. Die eine Ortschaft liegt in der Nordsee, die andere hunderte Kilometer weiter südlich in der Vulkaneifel ... mehr

Neue Studie - Ost und West nach 30 Jahren Einheit: "Erfolgsgeschichte"

Berlin (dpa) - Die Bundesrepublik als Land mit vielfältigen Gegensätzen oder gegensätzlicher Vielfalt, mit weiterer Angleichung, aber auch noch Trennendem zwischen Ost und West - mit diesem Tenor hat das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung eine neue Studie ... mehr

Geburtenverschiebung: Warum gibt es so viele Sommerbabys?

Vor einigen Jahren kamen im Frühjahr die meisten Kinder zur Welt, heute sind es im Sommer mehr. Die meisten Babys werden aktuell im Juli geboren. Doch warum ist das so? Wie konnte sich die Geburtenrate so verschieben? Kinder, die in diesen Wochen auf die Welt kommen ... mehr

Statistisches Bundesamt - Seltener und später: Mütter beim ersten Kind 30,1 Jahre alt

Wiesbaden (dpa) - Frauen sind in Deutschland bei der Geburt des ersten Kindes zunehmend älter. Im vergangenen Jahr bekamen Mütter ihr erstes Baby im Durchschnitt mit 30,1 Jahren, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zehn Jahre zuvor lag dieser ... mehr

Studie: Höchste Lebenserwartung in Süd- und Südwestdeutschland

Sonne, Strand und Meer sollen ja eigentlich sehr gesund sein: Trotzdem ist die Lebenserwartung vor allem in Süddeutschland hoch. Wie es in Ihrem Landkreis aussieht, zeigt eine Studie des Max-Planck-Instituts. Die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland ... mehr

Statistik 2019: Weniger Geburten, weniger Tote, weniger Hochzeiten

Wiesbaden (dpa) - Frauen in Deutschland haben im vergangenen Jahr weniger Babys auf die Welt gebracht als 2018. So lag die Zahl der Neugeborenen bei rund 778.100, das waren etwa 9400 Kinder weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte ... mehr

Zahlen für 2019 - Zuwanderung: 327.000 Menschen mehr zugezogen als weggezogen

Wiesbaden (dpa) - Rund 327.000 Menschen sind im vergangenen Jahr mehr nach Deutschland gekommen als weggezogen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, ging die sogenannte Nettozuwanderung damit das vierte Mal in Folge zurück. 2018 hatte diese ... mehr

Statistisches Bundesamt: Bei Schwerbehinderung meist Krankheit die Ursache

Wiesbaden (dpa) - Fast jeder Zehnte muss in Deutschland mit einer schweren Behinderung leben. Das Statistische Bundesamt zählte zum Jahresende 2019 rund 7,9 Millionen Schwerbehinderte. Das waren 9,5 Prozent der Gesamtbevölkerung. Die Zahl der Schwerbehinderten ... mehr

Japans Hauptstadt ist "voll": Tokio überschreitet die Marke von 14 Millionen Einwohnern

Tokio (dpa) - Tokio platzt aus allen Nähten. Trotz der Corona-Krise zieht es immer mehr Menschen in die japanische Hauptstadt. Nun ist die Zahl der Bewohner der Präfektur erstmals über die Marke von 14 Millionen gestiegen, berichtet der japanische Fernsehsender ... mehr

Langfristiger Trend: Deutschlands Bevölkerung wächst langsamer

Wiesbaden (dpa) - Die Bevölkerung Deutschlands ist im vergangenen Jahr langsamer gewachsen als zuvor. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, kamen 2019 nur 147.000 Personen dazu. Das waren 0,2 Prozent mehr als im Jahr davor. Zum Jahresende lebten damit 83,2 Millionen ... mehr

Deutliche Brexit-Effekte: 15 Prozent mehr Einbürgerungen in 2019

Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Menschen, die sich im vergangenen Jahr haben einbürgern lassen, ist im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, entschieden sich 128.900 Ausländer für einen deutschen ... mehr

Mehr Fläche, mehr Alte: Warum der Osten weniger unter Corona leidet

Berlin (dpa) - Die Corona-Pandemie hat Deutschland längst erreicht - aber nicht überall gleichermaßen: Mit Ausnahme von Berlin sind die Infektionszahlen in den ostdeutschen Bundesländern bislang verhältnismäßig niedrig. Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen ... mehr

Studie: Gesundheitsbeeinträchtigungen durch schlechtes Lebensumfeld

Rostock (dpa/mv) - Ein schlechtes Lebensumfeld kann einer Studie des Rostocker Zentrums zur Erforschung des Demografischen Wandels zu Gesundheitsbeeinträchtigung führen. Es seien vor allem hohe Umweltbelastungen sowie eine schlechte oder mittelmäßige Infrastruktur ... mehr

83,2 Millionen Menschen: Bevölkerungswachstum in Deutschland schwächt sich ab

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland leben immer mehr Menschen, aber das Bevölkerungswachstum schwächt sich ab. Wie aus einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, lebten Ende 2019 rund 200.000 Menschen mehr in Deutschland ... mehr

Je Sekunde 2,6 neue Menschen - Stiftung: 7,75 Milliarden Menschen auf der Erde

Hannover (dpa) - Zu Silvester werden nach Schätzungen der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW) rund 7,75 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Das seien circa 83 Millionen Menschen mehr als noch im Jahr zuvor, teilte die DSW mit. Das Plus entspricht ... mehr

Mehr Selbstbestimmung als Ziel - Bevölkerungswachstum: UN-Konferenz will Frauenrechte stärken

Nairobi (dpa) - Um das Wachstum der Weltbevölkerung zu begrenzen, wollen bei einer UN-Konferenz in Nairobi die Beteiligten die Rechte von Frauen stärken. "Den Zeitpunkt und die Zahl der Kinder zu bestimmen, ist ein Menschenrecht", sagte die stellvertretende ... mehr

Studie: Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher

Rostock (dpa) - Armut, Arbeitslosigkeit und schlechte Bildung gehen in Deutschland mit einer deutlich verkürzten Lebenserwartung einher. Das berichten Forscher des Rostocker Max-Planck-Instituts für demografische Forschung (MPIDR) nach Auswertung von 27 Millionen ... mehr

High-Tech unweit von Nordkorea: Südkoreanisches Dorf wird dank 5G zum Smart Village

Seoul/Daeseong-dong (dpa) - Daeseong-dong hat viele Namen. Neben der eher propagandistischen Bezeichnung "Freiheitsdorf" nennen es die Südkoreaner auch "Insel im Land" oder "Dorf ohne irgendwas". Ein Name kommt jetzt hinzu: das weltweit erste "5G-Dorf". Die Anbindung ... mehr

Neues Staatsbürgerregister - Indien: Zwei Millionen droht Abschiebung nach Bangladesch

Neu Delhi (dpa) - Fast zwei Millionen Menschen in Indien sind faktisch zu illegalen Einwanderern erklärt worden. Die Regierung des Bundesstaates Assam veröffentlichte am Samstag ein umstrittenes Staatsbürgerregister mit den Namen von gut 31 Millionen Einwohnern ... mehr

Von reich bis abgehängt: In welcher deutschen Region lebt es sich am besten?

Berlin (dpa) - Das Grundgesetz spricht in Artikel 72 von der "Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse im Bundesgebiet". Nach einer Analyse des Berlin-Instituts für den "Teilhabeatlas Deutschland" ist die Bundesrepublik davon weit entfernt. Die Autoren der Studie ... mehr

Neuer Höchststand: Jeder Vierte in Deutschland hat Migrationshintergrund

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland leben so viele Menschen mit Migrationshintergrund wie nie zuvor. 2018 stieg die Zahl im Vorjahresvergleich um 2,5 Prozent auf 20,8 Millionen. Damit hatte etwa jeder Vierte (25,5 Prozent) ausländische Wurzeln, wie das Statistische ... mehr

Zuwanderung 2018: 400.000 Menschen mehr zugezogen als weggezogen

Wiesbaden (dpa) - Im vergangenen Jahr sind 400.000 Menschen mehr nach Deutschland gekommen als weggezogen. Insgesamt gab es 1,58 Millionen Zuzüge aus dem Ausland, während 1,18 Millionen Menschen ins Ausland zogen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte ... mehr

Weltweit 533.000 Menschen: Zahl der über Hundertjährigen hat neuen Höchstwert erreicht

Wiesbaden (dpa) - Weltweit leben immer mehr Menschen nicht nur länger, sondern werden sogar 100 oder älter. Die Zahl der über Hundertjährigen ist in diesem Jahr auf rund 533.000 gestiegen, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Dies sei ein neuer Höchstwert. Damit ... mehr

Ost-West-Gefälle: Erstmals mehr als 83 Millionen Einwohner in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Mit gut 83 Millionen Menschen hat Deutschland so viele Einwohner wie nie zuvor - gleichzeitig altert die Bevölkerung trotz junger Zuwanderer im Durchschnitt unaufhaltsam. Zu diesen Ergebnissen kommt das Statistische Bundesamt in seinen in Berlin ... mehr

Drei Kinder oder mehr: Kinderreiche Familien sollten stärker gefördert werden

Berlin (dpa) - Mutter, Vater, zwei Kinder - die "Standardfamilie" wird gerne herangezogen für Beispielrechnungen bei der Steuer oder Fragen der Familienpolitik. Dabei müssten die Politiker ihren Blick viel stärker auf Familien mit mehr Kindern richten und diese ... mehr

Ländlicher Raum blutet aus - Ifo-Institut: Einwohnerzahl im Osten auf dem Stand von 1905

Dresden (dpa) - Die Einwohnerzahl in Ostdeutschland ist einer Erhebung des ifo-Instituts zufolge auf den Stand des Jahres 1905 zurückgefallen. Zugleich leben auf dem Gebiet der alten Bundesrepublik so viele Menschen wie nie zuvor, wie das Institut in Dresden mitteilte ... mehr

Zensus 2021: Bundestag gibt grünes Licht für umfassende Volkszählung

Berlin (dpa) - Im übernächsten Jahr gibt es in Deutschland wieder eine umfassende Volkszählung. Der Bundestag machte den Weg für den Zensus 2021 frei. Er umfasse eine Bevölkerungs-, eine Gebäude- und eine Wohnungszählung, heißt es in der vom Parlament beschlossenen ... mehr

Lebenserwartung steigt: Jedes dritte neugeborene Mädchen wird 100 Jahre alt

Vor allem weibliche 100-Jährige werden in Deutschland künftig keine Seltenheit mehr sein. Mehr als jedes dritte neugeborene Mädchen dürfte seinen 100. Geburtstag erleben, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Prognose von Forschern hervorgeht. Mehr als jedes dritte ... mehr

UN-Bevölkerungsfonds - Studie: 214 Millionen Frauen ohne Zugang zu Verhütung

Berlin (dpa) - Vor dem Hintergrund der schnell wachsenden Weltbevölkerung hat der UN-Bevölkerungsfonds (UNFPA) einen verbesserten und selbstbestimmten Zugang von Frauen zu Verhütungsmitteln gefordert. "Noch immer gibt es 214 Millionen Frauen, die eine Schwangerschaft ... mehr

Zerrissenes Land: Wachsende Kluft zwischen deutschen Regionen

Berlin (dpa) - Fast 30 Jahre nach dem Fall der Mauer bleibt Deutschland nach einer neuen Studie ein Land der Gegensätze. Anders als früher zeige sich eine Zerrissenheit bei Wirtschaftskraft und Demografie aber nicht mehr vorrangig in einem markanten ... mehr

Zensusgesetz beschlossen: Die deutsche Bevölkerung wird im Mai 2021 neu durchgezählt

Berlin (dpa) - Die deutsche Bevölkerung wird in zwei Jahren neu durchgezählt. Das Bundeskabinett beschloss heute ein Gesetz, das die Regeln für den Zensus 2021 festlegt. Zu dieser Volkszählung mit Stichtag 16. Mai ist Deutschland nach EU-Recht verpflichtet. Das Gesetz ... mehr

"Wanderungssaldo" geht zurück: Einwohnerzahl in Deutschland wohl auf neuem Höchststand

Wiesbaden (dpa) - Ende vergangenen Jahres lebten in Deutschland nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes 83 Millionen Menschen. Das sei ein Höchststand seit der Wiedervereinigung, der trotz eines Geburtendefizits durch Zuwanderung erreicht worden ... mehr

Eberswalde wirbt mit kostenlosem Probewohnen um Zuzügler

In Eberswalde (Barnim) können Interessenten an einem Zuzug seit diesem Jahr zur Probe wohnen. Die Kreisstadt will sich mit dieser Aktion als Wohnstandort vor allem für Berliner Familien bekannt machen, die verstärkt aus der Großstadt drängen. Sie können eine Woche ... mehr

MV verlor seit 1990 141 297 Menschen durch Abwanderung

In den vergangenen fünf Jahren sind fast 45 000 Menschen mehr nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen als weggegangen sind. Hält die Entwicklung in dieser Größenordnung an, dauert es noch rund 16 Jahre, bis die große Nachwende-Abwanderung wieder ausgeglichen ... mehr

"Baby-Boom" wieder beendet: Geburtenzahl sinkt wieder in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Nach einem erstaunlich hohen Plus im Jahr 2016 war schon vom großen "Baby-Boom" in Deutschland die Rede. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Geburten jedoch wieder leicht gesunken, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte ... mehr

In Sachsen-Anhalt werden weniger Kinder geboren

Im vergangenen Jahr sind in Sachsen-Anhalt rund 250 Kinder weniger geboren worden als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 17 837 Neugeborene im Jahr 2017 zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 18 092 Kinder ... mehr

In Thüringen werden weniger Kinder geboren

Im vergangenen Jahr sind in Thüringen rund 350 Kinder weniger geboren worden als ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 18 132 Neugeborene zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 18 475 Kinder. Bei der Zahl der Neugeborenen ... mehr

In Sachsen werden weniger Kinder geboren

Im vergangenen Jahr sind in Sachsen rund 1100 Kinder weniger geboren worden als ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 36 833 Neugeborene zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 37 940 Kinder. Bei der Zahl der Neugeborenen in Sachsen ... mehr

Zahl der Geburten im Saarland leicht gestiegen

Die Zahl der Geburten ist im Saarland leicht gestiegen. Im vergangenen Jahr kamen knapp 8300 Babys zur Welt. Mit einem Plus von 98 Kindern stieg das Niveau im Vergleich zu 2016 damit leicht an, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte ... mehr

In Brandenburg werden weniger Kinder geboren

In Brandenburg sind im vergangenen Jahr fast 600 Kinder weniger geboren worden als 2016. Insgesamt kamen 20 337 Neugeborene im Jahr 2017 in Brandenburg zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 20 934 Kinder. 2017 wurden ... mehr

In Berlin werden weniger Kinder geboren

In der Hauptstadt sind im vergangenen Jahr rund 1000 Kinder weniger geboren worden als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt kamen 40 160 Neugeborene im Jahr 2017 in Berlin zur Welt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. 2016 waren es noch 41 086 Kinder ... mehr
 
1


shopping-portal