$self.property('title')

BKA

Deutschland: Der Kampf gegen Clans steckt noch in den Kinderschuhen

Deutschland: Der Kampf gegen Clans steckt noch in den Kinderschuhen

Seit den 1980er-Jahren kamen vermehrt  arabischstämmige Großfamilien in deutsche Großstädte. Obwohl die Kriminalität in ihrem Umfeld teilweise zunahm, passierte lange nicht viel – nun geht die Polizei härter vor.  Es waren zwölf Monate des verstärkten Kampfes gegen ... mehr
Deutschland wird mit Drogen aus Niederlanden überschwemmt

Deutschland wird mit Drogen aus Niederlanden überschwemmt

Die Bestellung läuft übers Darknet, der Versand per Post. Immer größere Mengen an synthetischen Drogen gelangen nach Deutschland. Die Ermittler sehen sich überfordert und erheben Vorwürfe gegen die Politik. Rauschgift-Experten sind beunruhigt. Deutschland ... mehr
Razzia: Polizei geht in 13 Bundesländern gegen Hasskommentare vor

Razzia: Polizei geht in 13 Bundesländern gegen Hasskommentare vor

Im Kampf gegen Hasskommentare im Internet ist die Polizei in 13 Bundesländern im Einsatz gewesen. In insgesamt 38 Fällen wurden Wohnungen durchsucht und Verdächtige vernommen. Das Bundeskriminalamt ( BKA) ist mit dutzenden Durchsuchungen und Vernehmungen bundesweit ... mehr
Frankfurt am Main: Drogenhändler täuscht Frauen und nutzt sie als Kurierinnen

Frankfurt am Main: Drogenhändler täuscht Frauen und nutzt sie als Kurierinnen

Unter Pseudonymen soll ein Kokaindealer online Frauen angeschrieben und getäuscht haben. Die Opfer sollten angebliche Designerkleidung nach Europa transportieren. Darin sind jedoch Drogen versteckt gewesen. Weil er Frauen Liebesbeziehungen ... mehr
Deutlicher Stellenzuwachs: Seehofer verspricht mehr Fahnder gegen Clan-Kriminalität

Deutlicher Stellenzuwachs: Seehofer verspricht mehr Fahnder gegen Clan-Kriminalität

Berlin (dpa) - Für den Kampf gegen Clan-Kriminalität soll das Bundeskriminalamt (BKA) mehr Personal bekommen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sagte der "Bild": "Der rechtstreue Bürger wird als "Opfer", die deutsche Gesellschaft als Beute und unsere Gesetze ... mehr

Auftragsmord in Brandenburg: Spur führt zur Mafia nach Montenegro

Zwei Männer wurden in Brandenburg tot in einer Wohnung aufgefunden. Sie standen offenbar auf einer "Todesliste" – auch die Mafia in Montenegro soll involviert sein.  Bei den getöteten Männern im brandenburgischen Forst (Landkreis Spree-Neiße) soll es sich nach Angaben ... mehr

BKA-Bericht: Zahl der fremdenfeindlichen Straftaten nimmt massiv zu

Es gibt immer mehr fremdenfeindliche Straftaten in Deutschland. Das ist das Ergebnis eines aktuellen Berichts des Bundeskriminalamtes. Besonders aus dem rechten Lager kommt es vermehrt zu Rechtsverstößen.   Die Zahl der fremdenfeindlichen Straftaten ist im vergangenen ... mehr

"Klare Kante zeigen" - BKA-Chef Münch: "Reichsbürger gehören nicht in die Polizei"

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, fordert ein hartes Vorgehen gegen Extremisten innerhalb der Sicherheitsbehörden. "Wir sehen Einzelfälle in der Polizei mit Auffälligkeiten. Da heißt es, klare Kante zu zeigen", sagte ... mehr

Zwangsprostitution: Verkommt Deutschland zum "Puff Europas"?

Deutschland ist für Frauenhändler bisher ein angenehmes Pflaster. Sie werden meist nur zu Geld- oder Bewährungsstrafen verurteilt, wenn überhaupt. Doch jetzt wächst international der Druck, das Land nicht zum "Puff Europas" verkommen zu lassen. Jürgen Rudloff ... mehr

Medienbericht: Tschetschenische Mafia bewachte Polizeigebäude

Mitglieder tschetschenischer Mafiabanden sollen Wachschutzaufträge für mehrere Polizeigebäude in Deutschland erhalten haben. Jetzt sorgt sich das Bundeskriminalamt um die Sicherheit. Laut einem "Spiegel"-Bericht soll sich ein tschetschenischer  Mafia-Wachdienst neben ... mehr

Drei Männer festgenommen: Zweitgrößter Online-Marktplatz für Drogen abgeschaltet

Wiesbaden (dpa) - Ermittler in den USA und Europa haben einen der größten kriminellen Online-Marktplätze für Drogen und andere illegale Waren ausgehoben. Die drei mutmaßlichen Betreiber des sogenannten "Wall Street Market" wurden in Deutschland gefasst, sie sitzen ... mehr

BKA-Flugüberwachung irrt bei Identifizierung von Terroristen

Seit Oktober 2018 werden Daten aller Flug-Passagiere, die in Deutschland starten oder landen, vom Bundeskriminalamt durchleuchtet. Das Ziel: Straftäter und Verdächtige identifizieren. Das System liefert jedoch zum größten Teil falsche Ergebnisse. Millionen ... mehr

Panama Papers: Geldwäschejäger sammeln über vier Millionen Euro ein

4,2 Millionen Euro Mehreinnahmen konnte der deutsche Fiskus bislang aus Ermittlungen zu den Panama Papers herausholen – und das könnte erst der Anfang sein. Weit über 100 Verfahren sind derzeit anhängig. Im Zuge der Ermittlungen zu den sogenannten Panama Papers ... mehr

Mehr als 600 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme

Diebstahl, Betrug oder Volksverhetzung: Die Polizei sucht Hunderte Mitglieder aus der rechten Szene wegen diverser Straftaten. Terroristische Delikte sind nicht dabei. Bundesweit gibt es mehr als 600 noch nicht vollstreckte Haftbefehle gegen Verdächtige oder Verurteilte ... mehr

Tagesanbruch: Angst in der Bevölkerung – sind die Medien mitverantwortlich?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? 55 Millionen Lichtjahre ist das Schwarze Loch im All von uns entfernt, das Wissenschaftler abgelichtet haben. Ähnlich groß erscheint mir manchmal ... mehr

Bundeskriminalamt stellt deutlich mehr Anfragen zu Internetnutzern

Die Zahl der Abfragen zur Identifizierung von Internetnutzern durch das Bundeskriminalamt (BKA) hat einem Medienbericht zufolge massiv zugenommen. Die Anfragen können IP-Adressen, aber auch Passwörter und Personalien früherer Anschlussinhaber betreffen.  Allein ... mehr

Horst Seehofer legt Kriminalstatistik vor: Was der Bericht nicht zeigt

Bundesinnenminister Horst Seehofer legt heute die jährliche Polizeiliche Kriminalstatistik vor – doch das Zahlenwerk zeigt nur die halbe Wahrheit. Viele Verbrechen werden gar nicht bekannt.  Im ostwestfälischen Lügde soll der 56-jährige Andreas V. über einen Zeitraum ... mehr

Sieben Dinge, die Sie über die Senioren-Abzocke wissen sollten

Immer wieder werden Senioren Opfer von falschen Polizisten, die sie um ihr Erspartes bringen – und das, obwohl die Masche bekannt ist. Was steckt hinter den Lügengeschichten? Diese krumme Masche gibt es bundesweit: Angebliche Polizisten rufen ältere Menschen ... mehr

Mit diesen Betrugsmaschen werden Senioren abgezockt

Falsche Polizisten wollen vor allem älteren Menschen ihr Erspartes abnehmen. Wie die Betrugsmasche funktioniert – und wie Sie Angehörige schützen können.  Diese krumme Masche gibt es bundesweit: Angebliche Polizisten rufen ältere Menschen an und gaukeln ihnen ... mehr

Vermisste Rebecca (15) aus Berlin: Liste der verschwundenen Teenager ist lang

Verschwinden Kinder und Jugendliche, trifft das die Menschen ins Mark. So wie im Fall Rebecca. Viele tauchen unversehrt wieder auf.  Doch es gibt eine lange Liste mit jahrelang Vermissten. Jeden Tag verschwinden in  Deutschland 200 bis 300 Menschen, alte und junge ... mehr

Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden? Tausende Hinweise unbearbeitet

Zwischen 2014 und 2019 haben die Sicherheitsbehörden mehr als 5.000 Hinweise auf Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden bekommen. Ermittelt wurde aber nur in wenigen Fällen. Im Zuge des starken Flüchtlingszuzugs sind in Deutschland Tausende Hinweise ... mehr

Fußfessel kaum eingesetzt: Zahl der Gefährder sinkt trotz Abschiebungen nicht

Berlin (dpa) - Trotz erheblicher Bemühungen zur Abschiebung gefährlicher Islamisten ist die Zahl der salafistischen Gefährder in Deutschland nicht gesunken. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hielten sich Anfang Februar in Deutschland 446 Islamisten ... mehr

NRW stuft ersten Reichsbürger als Gefährder ein

Ein neues Phänomen für die Sicherheitsbehörden in NRW: Ein sogenannter Reichsbürger gilt nun neben zahlreichen Islamisten als potentieller Terrorist.  Die Sicherheitsbehören NRW führen neben zahlreichen Islamisten jetzt auch einen sogenannten ... mehr

Anis Amri: War sein Vertrauter auch in den Nizza-Anschlag verstrickt?

Der Tunesier Bilel Ben Ammar war ein guter Bekannter von Anis Amri. Nun gibt es Verdachtsmomente, er könnte auch während des Anschlags in Nizza vor Ort gewesen sein. Der mutmaßliche Helfer des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri, der Tunesier Bilel Ben Ammar ... mehr

Vertuschungs-Vorwurf: Amri-Helfer Bilal Ben Ammar abgeschoben

Bilal B. A. war ein Freund des Berliner Attentäters Anis Amri. Nach dem Anschlag wurde er von deutschen Behörden zügig abgeschoben. Grünen-Politiker Ströbele erhebt schwere Vorwürfe. Am 1. Februar 2017 landet Bilal B. A. als einer von 118 Passagieren einer ... mehr

BKA-Bericht: Amri-Freund Bilal A. B. stellte im Wohnheim Hinrichtungen nach

Bilal B. A. gilt als enger Vertrauer des Berlin-Attentäters Anis Amri, inzwischen sogar als möglicher Mittäter. Nun gelangen verstörende Details über den Mann an die Öffentlichkeit. Bilal B. A., der nun in den Fokus geratene enge Freund des Weihnachtsmarkt ... mehr

Mehr zum Thema BKA im Web suchen

BKA-Razzia: Ermittler beschlagnahmen 50 Millionen Euro

Auf einen Schlag hat die deutsche Polizei Unmengen russischen Geldes beschlagnahmt. Die Millionenbeträge sollen aus einem berühmt-berüchtigten Geldwäsche-Kartell stammen. Das Bundeskriminalamt hat im Zuge von seit drei Jahren laufenden Geldwäscheermittlungen gegen ... mehr

Wie erkennt man Falschgeld?

Wer in einer dunklen Bar mit einem Hundert-Euro-Schein bezahlt, sollte beim Wechselgeld besser genau hinschauen. Denn noch immer bringen Kriminelle vor allem Blüten alter Fünfziger in Umlauf, mit denen sie beispielsweise in der Gastronomie bezahlen. Das treibt ... mehr

Hamburg: Warum tötete der "Trümmermörder"?

Kurz nach Kriegsende versetzte ein "Unhold" Hamburgs Bürger in Schrecken. Vier Leichen wurden 1947 in den Ruinen der Stadt gefunden – unbekleidet und erdrosselt. Die "Trümmermorde" wurden zur geheimnisvollsten Tötungsserie der Nachkriegszeit. Der Hungerwinter 1947 setzt ... mehr

Nicht nur Lügde: Kinderpornografie im Netz – Das Problem ist noch viel größer

Die Behörden erreichen immer mehr Hinweise auf Kinderpornografie im Netz. Weil sie nicht an die "Fingerabdrücke" der Computer kommen, müssen Ermittler oft aufgeben. Der mutmaßliche massenhafte Missbrauch an 4- bis 13-jährigen Kindern auf einem Campingplatz ... mehr

Nach Lügde: Missbrauchsbeauftragter fordert Meldepflicht für Internet-Anbieter

Kinderpornografisches Material soll von Providern an die Behörden gemeldet werden, fordert der zuständige Beauftragte der Bundesregierung Rörig. Zuvor waren in NRW mehr als 1.000 Missbrauchsfälle aufgedeckt worden. Nach dem sexuellen Missbrauch von mindestens 23 Kindern ... mehr

Schleswig-Holstein: Polizei nimmt drei Iraker unter Terrorverdacht fest

In Schleswig-Holstein sind drei Männer aus dem Irak unter Terrorverdacht festgenommen worden. Sie sollen geplant haben, Bomben aus Silvesterraketen zu bauen. Die drei in Schleswig-Holstein unter Terrorverdacht festgenommenen Iraker haben als anerkannte ... mehr

Petra Kelly und Gert Bastian: Wie starb das grüne Spitzenpaar?

Sie waren das Gesicht der Grünen, 1992 wurden Petra Kelly und Gert Bastian erschossen aufgefunden: "Erweiterter Suizid". Spielte eine DDR-Verbindung eine Rolle? Rüschen vor den Fenstern. Rosen im Vorgarten. Am Briefkasten kleben kleine Zettel: "Keine Werbung einwerfen ... mehr

EU startet Projekt gegen Kriminalität im Darknet

Das Darknet ist für  Waffen- und Drogen handel berüchtigt .  Das EU-Projekt Titanium nimmt nun speziell kriminelle Handelsströme über Kryptowährungen ins Visier. Das EU-Projekt Titanium zur Bekämpfung von Kriminalität im Darknet hat am Donnerstag seine Praxisphase ... mehr

Mann verbreitet Aufnahmen vom Missbrauch seiner Tochter

Er hat seine eigene Tochter missbraucht und Aufnahmen davon in Internetchats verbreitet. Nach öffentlicher Fahndung an Schulen können Ermittler den 49-Jährigen jedoch ausfindig machen. Ein 49-Jähriger ist wegen des Verdachts des schweren sexuellen Kindermissbrauchs ... mehr

"Abgeschottete Subkulturen": Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Das Bundeskriminalamt (BKA) will die Verbrechen von türkisch- und arabischstämmigen Clans in Deutschland genauer ins Visier nehmen. Im nächsten Bundeslagebild zur Organisierten Kriminalität werde es erstmals ein Kapitel geben mit dem Titel ... mehr

Promi-Hacker konnte nicht wirklich hacken

Die Ausspähung und illegale Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten ist möglicherweise nicht von dem tatverdächtigen Schüler allein begangen worden. Bei einem Test des BKA stellte sich Überraschendes heraus. Das berichten das ARD-Politikmagazin ... mehr

Ein Zeuge lieferte der Polizei den wichtigsten Hinweis

Im Fall des 20-jährigen Hackers "Orbit" aus Mittelhessen half der 19-jährige Zeuge Jan S. den Ermittlern mit einem wichtigen Hinweis. Die Ermittler konnten darauf die Identität des Hackers ermitteln. Jan S. sagte dem ARD-Magazin "Kontraste", er habe seit Jahren ... mehr

Frank Magnitz schwer verletzt: Polizei widerspricht AfD-Version der Attacke

Am Montag wurde der Bremer AfD-Politiker Frank Magnitz angegriffen und schwer verletzt. Dass dabei ein Gegenstand zum Einsatz kam, wie die AfD mutmaßte, glaubt die Polizei nun nicht mehr. Nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Landeschef Frank Magnitz ermitteln ... mehr

Hacker soll Daten von Promis und Politikern im Darknet gekauft haben

Teile der Zugangsdaten des großangelegten Datendiebstahls bei Politikern und Prominenten sollen nach einem Medienbericht aus dem Darknet stammen. Nun wird gegen den Hacker wegen des Verdachts der Datenhehlerei ermittelt. Wie "Bild" unter Berufung auf Ermittlerkreise ... mehr

Hacker-Skandal: BKA meldet Festnahme – 20-Jähriger gesteht offenbar Angriff

Er veröffentlichte private Daten von Promis und Politikern. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst. Es handelt sich offenbar um einen Einzeltäter.  Nach der Veröffentlichung privater Daten von Prominenten und Politikern hat die Polizei einen ... mehr

20-Jähriger wohl Einzeltäter - Verdächtiger Hacker gesteht: Tat aus "Ärger" über Politiker

Berlin/Wiesbaden (dpa) - Hinter dem bundesweiten Cyberangriff steckt nach den Ermittlungen der Behörden ein 20-jähriger Schüler, der seinem Ärger auf Politiker und Prominente Luft machen wollte. Der Hacker aus Hessen habe sich gezielt Opfer ausgesucht, deren ... mehr

Daten-Desaster: 20-jähriger Hacker ist geständig – und wieder auf freiem Fuß

Ein 20-Jähriger aus Mittelhessen soll Politik und Behörden tagelang in Trab gehalten haben. Nun hat das Bundeskriminalamt neue Details zum mutmaßlichen Hacker bekannt gegeben. Der 20-Jährige tatverdächtige Hacker hat die Vorwürfe gegen ihn umfassend ... mehr

Nach Hackerangriff: Horst Seehofer verteidigt sich und seine Behörden

Haben die Behörden im Fall des Hackerangriffs zu spät gehandelt? Innenminister Seehofer stellt sich vor sie. Absolute Sicherheit verspricht er nicht – und sieht auch die Bürger in der Verantwortung.  Der Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich in der Debatte ... mehr

Sicherheitsstrategie: Regierung will Konsequenzen aus Online-Angriffen ziehen

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Nach dem massiven Online-Angriff auf etwa 1000 Politiker und Prominente will die Bundesregierung Konsequenzen ziehen und die Cyber-Sicherheit verbessern. Dazu soll in den nächsten Monaten unter anderem ein "Cyber-Abwehrzentrum plus" geschaffen ... mehr

Deutschlands hilflose Justiz: Wenn Fahrraddiebe härter bestraft werden als Hacker

Nach den massiven Hackerangriffen auf Politiker fordern Rechtsexperten Reformen: Das deutsche Strafrecht stelle viele Cyberattacken nicht unter Strafe. Jeder Fahrraddiebstahl werde härter bestraft. Der massive Hacker-Angriff auf rund 1.000 Politiker, Abgeordnete ... mehr

Hacker-Angriff: 19-Jähriger stand unter Beobachtung der Ermittler

Erst wunderte er sich, dass die Ermittler sich nicht melden – dann durchsuchten sie unangekündigt: Das BKA war auf der Suche nach dem Promi-Hacker 0rbit bei einem 19-Jährigen. Er wird als Zeuge befragt, stand aber schon unter Beobachtung der Ermittler ... mehr

Hacker-Angriff: BKA durchsucht Wohnung

Im Fall des Hackerangriffs auf knapp 1.000 Promis und Politiker hat das BKA nun mehrere Zeugen befragt. Außerdem wurde eine Wohnung durchsucht. Experten sprechen derweil von einem sehr unvorsichtigen Täter. Das Bundeskriminalamt ( BKA) hat im Rahmen der Ermittlungen ... mehr

Hacker-Angriff auf Politiker: BSI wusste schon früh von dem Datendiebstahl

Nach dem massiven Datendiebstahl bei Politikern und Promis wächst die Kritik am Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Selbst das BKA ist von dem Fall überrascht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weiß schon seit Wochen ... mehr

Vermisste: Von 7.000 Minderjährigen fehlt in Deutschland jede Spur

Tausende Menschen werden in Deutschland vermisst. In vielen Fällen klärt sich das Verschwinden innerhalb weniger Tage auf – manchmal rätseln die Ermittler aber Jahrzehnte. Mehr als 11.000 Menschen werden in Deutschland vermisst – darunter mehr als 7.000 unter 18 Jahren ... mehr

BKA-Chef: Sechs islamistische Anschläge verhindert seit 2017

Zum zweiten Jahrestag des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz zieht Holger Münch ein Résumé. Seine Behörde habe vom Fall Anis Amri gelernt – und somit Anschläge verhindern können.  Die deutschen Sicherheitsbehörden haben nach den Worten ... mehr

Menschenhändler aus Nigeria: Durch Voodoo-Zauber zur Prostitution zwingen

Menschenhändler aus Nigeria schleusen Frauen nach Deutschland und zwingen sie zur Prostitution. Ermittler haben Probleme, die Opfer zum Reden zu bringen. Rechte Kreise nutzen das zur Propaganda. Sie schaffen hilflose Landsleute nordwärts. Das Geschäftsmodell: sexuelle ... mehr

Ex-BKA-Chef Horst Herold ist tot: Er revolutionierte die Polizeiarbeit

Er kämpfte gegen die RAF und revolutionierte die Arbeit der Polizei: Nun ist der frühere Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, gestorben. Der langjährige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Er starb im Alter von 95 Jahren, teilte ... mehr

"Kommissar Computer": Ex-BKA-Präsident Horst Herold gestorben

Wiesbaden (dpa) - Horst Herold, langjähriger Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Das teilte das BKA in Wiesbaden mit. "Horst Herold war ein außergewöhnlicher Mensch, ein Visionär, dessen Ideen das Bundeskriminalamt noch heute ... mehr

Zahlreiche Festnahmen bei internationaler Polizeiaktion

Schlag gegen die italienische Mafia: Bei einer internationalen Polizeiaktion hat es zahlreiche Festnahmen gegeben. (Quelle: Reuters) mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe