Sie sind hier: Home > Themen >

BND

Thema

BND

Spion Heinz Felfe:

Spion Heinz Felfe: "Für ihn lieferten die Sowjets kleinere Fische ans Messer"

Niemand erschütterte den Bundesnachrichtendienst mehr als Heinz Felfe. Der KGB-Agent unterwanderte den deutschen Geheimdienst. Historiker Bodo Hechelhammer erklärt, wie ein Mensch zum Verräter wird. Der Kalte Krieg lief zwar ohne direkten Schlagabtausch ... mehr
#Cryptoleaks: Abhör-Affäre von BND und CIA – Abgeordnete verlangen Aufklärung

#Cryptoleaks: Abhör-Affäre von BND und CIA – Abgeordnete verlangen Aufklärung

Die Schweizer Crypto AG soll jahrzehntelang mehr als 100 Staaten  ausspioniert haben – für den BND und die CIA. Die Opposition spricht von der "größten Spionageaffäre in der Geschichte der Bundesrepublik". Nach den Enthüllungen über das jahrzehntelange Ausspionieren ... mehr
Freund und Feind ausgespäht: Abgeordnete dringen auf Aufklärung der Crypto-Abhöraffäre

Freund und Feind ausgespäht: Abgeordnete dringen auf Aufklärung der Crypto-Abhöraffäre

Berlin/Bern (dpa) - Nach den Enthüllungen über das jahrzehntelange Ausspionieren Dutzender Staaten durch die Geheimdienste BND und CIA verlangen Parlamentsabgeordnete in Deutschland und der Schweiz Aufklärung. "Dass offenbar in einer so großangelegten Operation ... mehr
Deutschland und USA: BND und CIA sollen gemeinsam Staaten ausspioniert haben

Deutschland und USA: BND und CIA sollen gemeinsam Staaten ausspioniert haben

Die Bundesrepublik und die USA sollen jahrzehntelang die geheime Kommunikation Dutzender Staaten überwacht haben. Dafür sollen BND und CIA eine gemeinsame Firma in der Schweiz gegründet haben. Der Bundesnachrichtendienst und der US-Auslandsgeheimdienst CIA haben einem ... mehr
Medienbericht: Kanzleramt hält Buch von Ex-BND-Chef zurück

Medienbericht: Kanzleramt hält Buch von Ex-BND-Chef zurück

2016 musste Gerhard Schindler den BND verlassen. Nun wollte er seine Memoiren veröffentlichen. Doch das Kanzleramt stellt sich quer. Es bemängelt zahlreiche Darstellungen in dem Buch. Ex- BND-Präsident Gerhard Schindler darf seine Memoiren nicht in geplanter ... mehr

Verhandlung in Karlsruhe: Bundesregierung verteidigt BND-Massenüberwachung im Ausland

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesregierung hat die weitreichenden Überwachungsbefugnisse des Bundesnachrichtendienstes (BND) im Ausland vor dem Bundesverfassungsgericht verteidigt. Bei Entwicklungen wie aktuell im Iran, im Irak oder in Libyen würden binnen Stunden ... mehr

BND-Gesetz vor dem Bundesverfassungsgericht: Wie weit darf der deutsche Geheimdienst gehen?ung

Täglich telefonieren wir, oder schreiben E-Mails. Auch im Urlaub. Die Gespräche deutscher Staatsbürger darf der Bundesnachrichtendienst nicht abhören und muss diese löschen. Doch ist das technisch überhaupt möglich? Um Fragen wie diese geht es derzeit ... mehr

Verhandlung in Karlsruhe - BND-Befugnisse: Röttgen skeptisch gegenüber Einschränkungen

Am Dienstag verhandelt das Bundesverfassungsericht über die Rechte des BND. Konkret geht es um die Frage, ob der Geheimdienst Telefone und Internetaktivitäten im Ausland überwachen darf. Norbert Röttgen verteidigt das neue BND-Gesetz. Der CDU-Außenexperte Norbert ... mehr

Ex-BND-Chef Gerhard Schindler warnt Bundesverfassungsgericht: Sicherheit nicht gefährden

Der BND überwacht Telekommunikation im Ausland, Journalisten fürchten eben diese Kontrolle. Nun wird sich das Verfassungsgericht damit befassen. Ex-BND-Chef Gerhard Schindler warnt im Voraus. Ex-BND-Präsident Gerhard Schindler hat vor einer Gefahr für die Sicherheit ... mehr

Tiergarten-Mord in Berlin: Putin nennt ermordeten Georgier einen "Banditen"

Der Mord an einem Georgier in Berlin belastet das deutsch-russische Verhältnis. Russlands Präsident kontert nun auf den Verdacht eines Auftragsmords mit heftigen Vorwürfen – und einer Drohung. Der russische Präsident Wladimir Putin hat den in Berlin ermordeten Georgier ... mehr

Mord im Berliner Tiergarten: Verdächtiger offenbar selbst in Lebensgefahr

In Berlin sitzt ein mutmaßlicher Auftragsmörder in U-Haft, der im Sommer einen Georgier erschossen haben soll. Angeblich ist der Mann nun selbst in Lebensgefahr – weil er für Moskau gefährlich sein könnte. Der mutmaßliche Auftragskiller Vadim S. schwebt offenbar ... mehr

"Alpenkuh1 CT": Sind diese Videos geheime Botschaften von Spionen?

Russische Spione in Deutschland haben jahrelang über YouTube  die Zentrale in Moskau kontaktiert . Kurz nach ihrer Haftentlassung tauchten neue Videos auf. t-online.de ist den Spuren gefolgt. Ist es ein abseitiger Scherz? Ein Zufall? Gezielte Desinformation? Oder haben ... mehr

Berlin: Besucherzentrum des BND zeigt streng Geheimes

In der neuen BND-Zentrale eröffnet ein Besucherzentrum. Gezeigt werden originale Asservate aus der Arbeit des Geheimdienstes, der so transparenter werden will. Strenge Sicherheitsvorkehrungen gelten trotzdem. Es sind Asservate des Geheimen, die bisher ... mehr

BND: Nachrichtendienst zeigt geheime Spionage-Ausstattung

Geheime Spionageausstattung: Der Bundesnachrichtendienst hat sein Besucherzentrum eröffnet und zeigt dort Stücke aus 60 Jahren Geheimdienstgeschichte. (Quelle: dpa) mehr

IS noch nicht besiegt – BND: Terrorgefahr steigt nach Tod von al-Bagdadi

Nach dem Tod ihres Anführers Abu Bakr al-Bagdadi scheint die Terrormiliz "Islamischer Staat" geschwächt. Doch der Bundesnachrichtendienst warnt vor Rachegelüsten – und der instabilen Lage im Norden Syriens. Einige deutsche IS-Anhängerinnen haben die türkische Offensive ... mehr

Nach BND-Warnung: CDU lädt offenbar Huawei von Parteitag aus

Der chinesische Mobilfunk-Gigant Huawei darf laut Medienbericht den CDU-Parteitag Ende November nun doch nicht sponsern. Erst vor wenigen Tagen hatte der BND-Chef erklärt, dass man dem Unternehmen "nicht voll vertrauen" könne. Der CDU-Parteitag am 22. und 23. November ... mehr

5G-Ausbau: BND-Chef warnt vor Beteiligung von Konzern Huawei

Der Bundesnachrichtendienst hält eine Beteiligung des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei am Aufbau des neuen deutschen Mobilfunknetzes 5G für riskant.  Dem Konzern könne nicht vertraut werden. Der Chef des Bundesnachrichtendienstes ( BND), Bruno ... mehr

Anschlag von Berliner: BND hält offenbar brisantes Video von Attentäter zurück

Der deutsche Auslandsgeheimdienst soll ein bisher unveröffentlichtes Video des Terroristen Anis Amri haben. Der BND weigert sich aber offenbar, es an die Untersuchungsausschüsse weiterzugeben. Dem Bundesnachrichtendienst ( BND) liegt nach Medienberichten ein bislang ... mehr

Übereinstimmende Berichte - Medien: BND hat bislang unbekanntes Amri-Video

Berlin (dpa) - Dem Bundesnachrichtendienst (BND) liegt nach Medienberichten ein bislang unbekanntes Video des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri vor, in dem dieser vor seiner Tat Terror ankündigte. Wie "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR berichteten ... mehr

Bundestagsgutachten warnt Bundesregierung vor "Hackback"

Was tun gegen Angriffe aus dem Internet? Die Bundesregierung erwägt, notfalls künftig zum digitalen Gegenschlag auszuholen. Ein Gutachten warnt ausdrücklich vor den Folgen. Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages hat in einem Gutachten vor den Folgen ... mehr

Top-Vermittler des BND geht in den Ruhestand

Wohl kaum einen anderen Beruf umranken so viel Mythen wie den des Agenten. Einer der erfolgreichsten deutschen BND-Mitarbeiter kann darüber nur schmunzeln – und jetzt auch sprechen. "Deutscher James Bond", "legendärer Agent" oder "Mr. Hisbollah": Wer Spionageromane ... mehr

Berlin: 50 Nachwuchs-Agenten studieren "Geheimdienst- und Sicherheitsstudien"

50 Nachwuchs-Agenten studieren mittlerweile in der Bundesrepublik "Geheimdienst- und Sicherheitsstudien". Zugang hat nur, wer die schärfste Sicherheitsprüfung absolviert hat. Luisa W. ist 29, seit zehn Jahren arbeitet sie beim Bundesnachrichtendienst ( BND). Die junge ... mehr

Zwangsprostitution: Verkommt Deutschland zum "Puff Europas"?

Deutschland ist für Frauenhändler bisher ein angenehmes Pflaster. Sie werden meist nur zu Geld- oder Bewährungsstrafen verurteilt, wenn überhaupt. Doch jetzt wächst international der Druck, das Land nicht zum "Puff Europas" verkommen zu lassen. Jürgen Rudloff ... mehr

Nach dem Zerfall des IS: Was geschieht mit den Terroristen?

Das "Kalifat" des IS ist endgültig zerfallen. Im Norden Syriens sitzen nun Hunderte frühere IS-Kämpfer in Gefangenenlagern der Kurden. Deutschland will sie nicht haben – doch wo sie sind, können sie nicht bleiben. Sie waren aufgebrochen, weil sie von einem ... mehr

Banden breiten sich aus: BND warnt vor nigerianischer Mafia in Deutschland

In Italien agieren sie bereits auf Augenhöhe mit der heimischen Mafia. Jetzt wollen kriminelle Banden aus Nigeria auch in Deutschland Fuß fassen. Der deutsche Geheimdienst ist gewarnt.  Der Bundesnachrichtendienst (BND) warnt laut einem Bericht in einem vertraulichen ... mehr

Vertuschungs-Vorwurf: Amri-Helfer Bilal Ben Ammar abgeschoben

Bilal B. A. war ein Freund des Berliner Attentäters Anis Amri. Nach dem Anschlag wurde er von deutschen Behörden zügig abgeschoben. Grünen-Politiker Ströbele erhebt schwere Vorwürfe. Am 1. Februar 2017 landet Bilal B. A. als einer von 118 Passagieren einer ... mehr

Eröffnung der Zentrale: BND-Präsident Kahl verspricht Geheimdienst-Reformen

Elf Jahre nach der Grundsteinlegung ist der Umzug  des Bundesnachrichtendienstes  vollbracht. Bei der Eröffnung kündigt BND-Präsident Kahl an, Strukturen und Prozesse weiter zu optimieren. Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes ( BND), Bruno ... mehr

Bericht: Bundesregierung nimmt Geldfluss an radikale Moscheen ins Visier

Die Finanzierung deutscher Moscheen aus dem Ausland ist seit Jahren Diskussionsthema. Nun will sich Berlin die Finanzströme genauer ansehen. Auch eine Moscheesteuer wird debattiert. Die Bundesregierung will nach einem Medien-Bericht den Geldfluss aus Golfstaaten ... mehr

Tagesanbruch: Wie der BND mit Terrorpaten zusammenarbeitet

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Wie jeden Geheimdienst umweht auch den Bundesnachrichtendienst der Hauch des Nebulösen. Hauchte es etwas stärker, wirbelte zu Pullacher Zeiten ... mehr

Stark wie der BND: Verfassungsschutz will offenbar Mitarbeiterzahl verdoppeln

Der Stuhl von Hans-Georg Maaßen wackelt. Trotzdem plant der Verfassungsschutz-Chef offenbar seinen Geheimdienst kräftig hochzurüsten. Seine Vorhaben sind jedoch intern umstritten. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) plant einem Bericht zufolge ... mehr

Rechtsextremismusverdacht bei BND-Ausbilder – Geheimdienst ermittelt

Ein Schutzwall um Deutschland, Asylbewerber in Lagern: Das fordert der Politologe Martin Wagener in einem neuen Buch. Der Wissenschaftler unterrichtet BND-Mitarbeiter. Die Behörde ist alarmiert. Martin Wagener will Deutschland radikal gegen Zuwanderer abschotten ... mehr

China spioniert offenbar im Bundestag

Verdacht auf Spionage: Chinesische Spitzel sollen in Kontakt mit einem CDU-Abgeordneten getreten sein. Der Politiker wurde jedoch vom Verfassungsschutz gewarnt. In einem anderen Fall hatten die Spione offenbar mehr Erfolg. Chinesische Spione haben einem Bericht zufolge ... mehr

Heinrich Himmlers Tochter arbeitete für den BND

Einem Medienbericht zufolge soll die Tochter des Nazi-Führers Heinrich Himmler unter einem Decknamen für den Bundesnachrichtendienst tätig gewesen sein. Die Tochter des Nazi-Führers Heinrich Himmler hat einem Medienbericht zufolge in den 1960er Jahren ... mehr

BKA hat Staatstrojaner für sechs Millionen Euro eingekauft

Das Bundeskriminalamt hat laut einem Bericht des Portals netzpolitik.org fast sechs Millionen Euro ausgegeben, um umstrittene Programme für eine Online-Durchsuchung entwickeln zu lassen, die jetzt einsatzbereit sind. Das Portal beruft sich auf Antworten ... mehr

Empörung in Österreich: BND soll jahrelang massiv spioniert haben

Der deutsche Bundesnachrichtendienst soll österreichische Ministerien und Firmen ausspioniert haben. Dabei wurden offenbar Telefone und Emails ins Visier genommen. Die Empörung in Österreich ist groß. Die österreichische Staats- und Regierungsspitze verlangt ... mehr

Deutscher Geheimdienst soll Österreich bespitzelt haben

Der deutsche Geheimdienst soll über Jahre Terroristen und Waffenhändler im Nachbarland ins Visier genommen haben. Unklar ist, ob der BND auch für deutsche Konzerne spioniert hat.  Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) soll zwischen 1999 und 2006 systematisch ... mehr

DE-CIX-Betreiber klagte: BND darf weiter Daten abzapfen

Seit Jahren zapft der Bundesnachrichtendienst Daten vom größten Internetknoten der Welt ab, DE-CIX. Der Betreiber hat dagegen vorm Bundesverwaltungsgericht geklagt – und verloren. Der Bundesnachrichtendienst ( BND) darf weiterhin Daten beim Internet-Knoten ... mehr

Betreiber von Internet-Knoten verliert gegen BND

Seit Jahren greift der Bundesnachrichtendienst in großem Stil Daten aus dem weltgrößten Internetknoten in Frankfurt ab. Dessen Betreiber wollte dies nicht länger hinnehmen. Das Bundesverwaltungsgericht hat nun darüber entschieden. Der Bundesnachrichtendienst ... mehr

Interview mit Thilo Weichert: "Der BND greift alle Daten ab"

Der Bundesnachrichtendienst überwacht DE-CIX, den größten Internetknoten der Welt in Frankfurt. Der Betreiber klagt dagegen. Im Interview erklärt Datenschutzexperte Thilo Weichert, was es damit auf sich hat, warum der Fall uns alle angeht und was jeder Nutzer für seinen ... mehr

DE-CIX klagt gegen BND-Überwachung

Seit Jahren greift der Bundesnachrichtendienst Daten aus dem weltgrößten Internetknoten DE-CIX ab – darunter angeblich auch deutschen Datenverkehr. Jetzt klagt der Betreiber. DE-CIX in Frankfurt gilt als der weltweit größte Internetknoten. Hier laufen ... mehr

BKA speichert Passagierdaten von Auslandsflügen

Das BKA darf seit dem 25. Mai Name, Anschrift, Telefonnummer und IP-Adresse von Passagieren,  die ins Ausland fliegen,  fünf Jahre lang speichern. Kritiker sprechen von einer Rasterfahndung. Gespeichert werden laut einem Bericht von "netzpolitik.org" neben ... mehr

BND-Agent soll Nowitschok-Probe in den Neunzigerjahren besorgt haben

In Großbritannien soll der Ex-Doppelagent Sergei Skripal mit dem sowjetischen Nervengift Nowitschok vergiftet worden sein. Laut einem Bericht kennt der Westen den Kampfstoff schon länger. Die Erkenntnisse über eine einst in der Sowjetunion entwickelte Klasse ... mehr

Von Polizei bestätigt: Weltkriegsbombe in Berlin erfolgreich entschärft

In der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs ist eine 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Für die Entschärfung am Freitag gilt ein Sperrkreis von 800 Metern. Der Bahnverkehr am Hauptbahnhof musste dafür komplett gesperrt werden, die Umgebung war beinahe ... mehr

BND bietet Abbau von Funkanlage auf Münchner Frauenkirche an

Der Bundesnachrichtendienst (BND) will den bis zum Jahr 2011 von ihm genutzten Funkverstärker auf dem Münchner Liebfrauendom abbauen. Der BND habe mit den zuständigen Stellen im Erzbistum München und Freising Kontakt aufgenommen und angeboten, die Anlage zu entfernen ... mehr

Erzbistum: Keinen Spitzelturm an der Münchner Frauenkirche

Falls die technischen Anlagen des Bundesnachrichtendienstes (BND) im Münchner Liebfrauendom zum Abhören genutzt werden oder wurden, muss der BND die Technik wohl abbauen. "Abhörtechnik würden wir im Domturm nicht dulden", sagte der Domdekan Lorenz Wolf am Mittwoch ... mehr

BND warnt Bundestag: Kims Atomraketen können Deutschland erreichen

In geheimer Sitzung informiert der BND den Bundestag über die atomare Gefahr aus Nordkorea. Dabei zeigt sich offenbar, dass Kims Raketen auch eine Bedrohung für Europa sind. Der Bundesnachrichtendienst soll den Bundestag laut einem Medienbericht über die generelle ... mehr

AfDi in Syrien: Russland unterstützte offenbar die Reise

Eine Reise nach Syrien hat der AfD viel Kritik eingebracht. Dem "Spiegel" zufolge wurde sie offenbar mit russischer Hilfe angebahnt. E in CDU-Politiker fordert, der BND müsse die Reise beobachten.  Der "Spiegel" berichtet unter Berufung auf Sicherheitskreise ... mehr

Spuren führen nach Russland: Hacker dringen in deutsches Regierungsnetz ein

Eigentlich gilt das Datennetz der Bundesverwaltung als besonders sicher. Doch im vergangenen Jahr haben mutmaßlich russische Hacker die Schutzmauern überwunden. Ausländische Hacker sind nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa in das bislang als sicher geltende ... mehr

BND und US-Geheimdienste jagen gemeinsam IS-Kämpfer

Dokumente, Datenträger, DNA: Der "Islamische Staat" hat in Syrien und Irak viele Spuren hinterlassen. An der Auswertung sind auch deutsche Agenten beteiligt – unter US-Kommando. Zur Bekämpfung der Terrorgefahr durch IS-Rückkehrer aus den bisherigen Kampfgebieten ... mehr

Chinesische Forscher erfinden neuartige Geheimtinte

Früher gewannen Spione Geheimtinte sogar aus Körpersäften. Heute spielen solche Zaubertinten kaum noch eine Rolle. Eine chinesische Erfindung könnte das ändern, denn mit herkömmlichen Mitteln lässt sich die neue Tinte nicht entziffern. Im Kalten Krieg ... mehr

Geheimdienst: BND soll offenbar eigene Spionagesatelliten bekommen

Der Bundesnachrichtendienst will sich bei der Spionage nicht mehr auf Satelliten fremder Dienste verlassen. Deshalb sollen nun eigene Erdtrabanten her – zu einem stolzen Preis. Deutschland steht offenbar vor der Anschaffung von Spionagesatelliten ... mehr

BND-Affäre: Opposition wirft Regierung Rechtsbruch vor

Berlin (dpa) - Die Opposition hat der Regierung zum Abschluss der jahrelangen Aufklärungsarbeit im NSA-Untersuchungsausschuss Lügen und Rechtsbruch vorgeworfen. In einem hitzigen Schlagabtausch im Bundestag verdächtigte die Linke den Bundesnachrichtendienst, bis heute ... mehr

NSA-Ausschuss-Chef fordert Änderungen beim BND

Berlin (dpa) - Der Chef des NSA-Untersuchungsausschusses, Patrick Sensburg, fordert Änderungen beim Bundesnachrichtendienst. Einsichten in Mängel beim BND seien der Hauptertrag der Ausschussaufklärung zur Datenspionage des US-Geheimdienstes NSA und des deutschen Diensts ... mehr

Von Notz fordert Konsequenzen aus NSA-Abschlussbericht

Berlin (dpa) - Der Obmann der Grünen im NSA-Untersuchungsausschuss fordert Gesetzesreformen als Konsequenz aus der über dreijährigen Aufklärungsarbeit des Gremiums. «Das was für unsere Briefe und für unsere Telefonate in der analogen Welt galt, das muss in Demokratien ... mehr

NSA-Untersuchungsausschuss legt Abschlussbericht vor

Berlin (dpa) - Nach über dreijähriger Aufklärungsarbeit legt der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags heute seinen Abschlussbericht vor. Nach der Übergabe des Berichts an Bundestagspräsident Norbert Lammert debattieren die Abgeordneten im Plenum ... mehr
 
1


shopping-portal