Sie sind hier: Home > Themen >

Braunkohle

Thema

Braunkohle

Baumhäuser im Hambacher Forst geräumt

Baumhäuser im Hambacher Forst geräumt

Die Polizei hat nach eigenen Angaben am Dienstag das letzte Baumhaus von Kohle- und Rodungsgegnern im Hambacher Forst geräumt. Jetzt bereitet der Energiekonzern RWE die heftig umstrittene Rodung des Gebietes vor. Das Waldstück am Braunkohletagebau bei Aachen werde ... mehr
Polizei wahrscheinlich auch nach Räumung im Hambacher Forst

Polizei wahrscheinlich auch nach Räumung im Hambacher Forst

Die Polizei wird wohl auch nach dem Abschluss der Baumhaus-Räumungen im Hambacher Forst weiter vor Ort sein. "Dass es dann weiter eine Polizeipräsenz geben wird, diese Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch", sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Man könne nicht davon ... mehr
Hambacher Forst: Immer mehr neue Baumhäuser – Razzia in Protestcamp

Hambacher Forst: Immer mehr neue Baumhäuser – Razzia in Protestcamp

Während jeden Tag Baumhäuser im Hambacher Forst geräumt werden, bauen Aktivisten offenbar immer neue Hütten. Deshalb hat die Polizei nun ein Protestcamp nach Baumaterialien durchsucht.   Im Hambacher Forst nahe Köln entstehen offensichtlich immer ... mehr
Braunkohle-Kraftwerksblock für Klimaschutz vom Netz genommen

Braunkohle-Kraftwerksblock für Klimaschutz vom Netz genommen

Im Lausitzer Braunkohlerevier ist am Sonntag ein Kraftwerksblock für den Klimaschutz vom Netz genommen worden. Hintergrund ist das Energiewirtschaftsgesetz. Demnach sollen bis 2020 durch die Trennung mehrerer Kohlekraftwerksblöcke vom Netz bis zu 12,5 Millionen Tonnen ... mehr
Demonstration gegen Rodung: 77 Baumhäuser im Hambacher Forst geräumt

Demonstration gegen Rodung: 77 Baumhäuser im Hambacher Forst geräumt

Kerpen (dpa) - Bei der Räumung des Hambacher Forsts ist die Polizei am Wochenende vorangekommen, sieht sich aber noch nicht am Ziel. 77 Baumhäuser seien bisher geräumt und entfernt worden, sagte ein Polizei-Sprecher am Sonntag in Aachen. Das waren 9 mehr als am Freitag ... mehr

Stillgelegt fürs Klima: RWE schaltet Braunkohleblöcke ab

Der Energiekonzern RWE hat zwei Braunkohleblöcke in seinem Kraftwerk Niederaußem im Rheinischen Revier abgeschaltet. Die Anlagen sind noch nicht endgültig stillgelegt worden, sondern gehen für vier Jahre in eine Sicherheitsbereitschaft, wie ein RWE-Sprecher sagte ... mehr

Buchautor Wohlleben warnt vor Abholzung des Hambacher Forsts

Der Umweltexperte und Buchautor Peter Wohlleben hat eindringlich vor der Abholzung des Hambacher Forsts zur Braunkohle-Förderung gewarnt. "Das ist einer der letzten wirklich alten deutschen Laubwälder, also letztlich unser Regenwald, der mit Volldampf abgeholzt werden ... mehr

Hambacher Forst: RWE-Chef Schmitz sieht keine Chance auf Rettung

Im Konflikt um den Hambacher Forst gibt sich der Chef des Energiekonzerns RWE kompromisslos. Auch an die Entscheidungen der Kohlekommission fühlt sich Schmitz nicht gebunden. Im Ringen um die Zukunft des Hambacher Forsts sieht der Energiekonzern RWE keine ... mehr

Kohle-Kraftwerk Jänschwalde nimmt einen Block vom Netz

Das Braunkohle-Kraftwerk Jänschwalde in Südbrandenburg nimmt heute einen seiner sechs Blöcke vom Netz. Block F wird dann zunächst in Reserve gehalten und vier Jahre danach stillgelegt. Es ist das erste Mal, dass das Lausitzer Revier von der Regelung ... mehr

Räumung im Hambacher Forst: 77 Baumhäuser beseitigt

Bei der Räumung des Hambacher Forsts ist die Polizei am Wochenende vorangekommen, sieht sich aber noch nicht am Ziel. 77 Baumhäuser seien bisher geräumt und entfernt worden, sagte ein Polizei-Sprecher am Sonntag in Aachen. Das waren 9 mehr als am Freitag. Wann genau ... mehr

RWE nimmt zwei Braunkohleblöcke vom Netz

Der Energiekonzern RWE schaltet heute zwei Braunkohleblöcke in seinem Kraftwerk Niederaußem im Rheinischen Revier ab. Die beiden Blöcke gehen dann für vier Jahre in eine Sicherheitsbereitschaft bevor sie endgültig stillgelegt werden. Die Abschaltung ist Teil eines ... mehr

Rodung von uraltem Rest-Wald - Räumung des Hambacher Forsts: Polizei spricht von "Endspurt"

Kerpen (dpa) - Die Räumung des Hambacher Forsts steht nach Einschätzung der Polizei vor einem baldigen Abschluss. "Wir sind im Endspurt", sagte eine Sprecherin in Aachen. Die Beamten kämen gut voran, die Lage sei ruhig. Die Polizei hat nach eigenen Angaben bereits ... mehr

Polizei sieht die Räumung des Hambacher Forsts "im Endspurt"

Im Hambacher Forst steht die Polizei nach eigener Einschätzung vor einem baldigen Abschluss ihrer Räumungsarbeiten. "Wir sind im Endspurt", sagte eine Sprecherin am Samstag in Aachen. Die Beamten kämen voran, die Lage sei ruhig. Wann genau die letzten Bauten ... mehr

RWE schließt Kompromiss im Streit um Hambacher Forst aus

Im Ringen um die Zukunft des Hambacher Forsts sieht der Energiekonzern RWE keine Spielräume für einen Kompromiss mit Umweltschützern und Braunkohlegegnern. "Es gibt keine Chance, den Wald stehen zu lassen", sagte RWE-Vorstandschef Rolf Martin Schmitz ... mehr

Polizei: Vor allem passiver Widerstand im Hambacher Forst

Bei der Baumhausräumung im Hambacher Forst im Rheinischen Tagebaurevier ist eine Gewalteskalation nach Angaben der Polizei bisher ausgeblieben. "Bei den Räumungen selbst sind die Kolleginnen und Kollegen überwiegend auf passiven und technischen Widerstand ... mehr

Hambacher Forst: Aktivistin stürzt aus sechs Metern Höhe ab

Bei der Räumung des Hambacher Forstes ist erneut eine Person abgestürzt. Eine Aktivistin fiel sechs Meter tief und musste verletzt ins Krankenhaus. Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst bei Köln ist eine Umweltaktivistin von einer Leiter gestürzt und verletzt worden ... mehr

Kretschmer will Bundesgesetz für Strukturwandel

Der mit dem Ausstieg aus der Braunkohleverstromung verbundene Strukturwandel muss nach Ansicht von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) in einem Bundesgesetz geregelt werden. Denn der Ausstieg werde Jahrzehnte dauern, bis Mitte der 2040er-Jahre, sagte ... mehr

Aktivistin im Hambacher Forst abgestürzt und verletzt

Im Hambacher Forst ist eine Aktivistin von einer Leiter gestürzt und verletzt worden. Die Frau war am Donnerstag von einem Baumhaus auf die Leiter getreten, um Kranarbeiten im Zusammenhang mit den Räumungen in dem Wald zu beobachten, wie ein dpa-Reporter berichtete ... mehr

Räumung von Baumhäusern: Umweltaktivistin im Hambacher Forst abgestürzt und verletzt

Kerpen (dpa) - Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst bei Köln ist eine Umweltaktivistin von einer Leiter gestürzt und verletzt worden. Die Frau war von einem Baumhaus auf die Leiter getreten, um Kranarbeiten im Zusammenhang mit den Räumungen in dem Wald zu beobachten ... mehr

Fürs Klima: RWE nimmt zwei Braunkohleblöcke vom Netz

Der Energiekonzern RWE schaltet zwei seiner kleineren Braunkohleblöcke im Kraftwerk Niederaußem im Rheinischen Revier ab. Die 1970 und 1971 in Betrieb genommenen Blöcke sollen in der Nacht zum kommenden Montag vom Netz genommen werden. Bis zu ihrer ... mehr

Polizei räumt nächstes Baumhausdorf im Hambacher Forst

Die Polizei hat am Mittwoch im Hambacher Forst mit der Räumung des nächsten Baumhausdorfes begonnen. Im Bereich "Kleingartenverein" ließen sich nach Worten eines Polizeisprechers vorher etwa 20 Aktivisten einer Sitzblockade friedlich wegtragen. In dem Bereich stehen ... mehr

Hambacher Forst: 53 Baumhäuser abgebaut

Die Räumung im Hambacher Forst schreitet wieder voran: Die Polizei hat den Abbau von 53 Baumhäusern vermeldet.  Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung des uralten Waldes fortgesetzt. Bislang seien 53 Baumhäuser von Rodungsgegnern abgebaut ... mehr

Wildschweine brachten künstliche Insel ins Rutschen

Eine Rotte Wildschweine hat vermutlich das Abrutschen eines Inselstücks im Senftenberger See ausgelöst. Zu dieser Einschätzung kommt ein Erstbericht, wie das Landesbergamt am Mittwoch in Cottbus bestätigte. Zuvor hatte die "Lausitzer Rundschau" berichtet ... mehr

Länder fordern Vorrang für schnellen 5G-Mobilfunkstandard

Brandenburg und Sachsen fordern für die Braunkohleregion Lausitz einen Vorrang beim Aufbau des schnellen 5G-Mobilfunk-Standards. Die Lausitz könnte zur Vorreiterregion werden, sagte der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstag in Cottbus ... mehr

Gedenkstätte im Hambacher Forst wird abgebaut

Die Gedenkstätte für den im Hambacher Forst verstorbenen Journalisten muss vorübergehend abgebaut werden. Sie behindere Arbeiten der Polizei.  Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden angeordnet ... mehr

Räumung im Hambacher Forst geht weiter

Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst soll am Montag die Räumung des uralten Waldes fortgesetzt werden. Die Arbeiten waren am Sonntag wegen einer Demonstration auf dem Gelände zurückgefahren worden. Die Anti-Rodungs-Kundgebung sei ohne Probleme verlaufen, sagte ... mehr

Industrie in der Lausitz: Konferenz zu Erfolgschancen

Mit der schwindenden Bedeutung der Braunkohle werden viele Industriejobs in der Lausitz wegfallen. Von vielen Seiten gibt es deshalb die Forderung, alternative Industriearbeitsplätze zu schaffen. Die Energie- und Bergbaugewerkschaft IG BCE will heute auf einer ... mehr

Erdrutsch und Niedrigwasser: Senftenberger See erhält Wasser

In den wegen eines abgerutschten Inselstücks und Niedrigwassers gesperrten Senftenberger See soll nun Wasser zugeleitet werden. Damit soll der Wasserstand angehoben und zugleich die geotechnische Sicherheit in dem Bergbaufolgesee wieder hergestellt werden ... mehr

Hambacher Forst: Nach Tod eines Journalisten geht die Räumung weiter

Die Räumungsarbeiten im Hambacher Forst sind nach dem Tod eines Journalisten wieder im vollen Gange. Am Wochenende errichtete Barrikaden sollen beseitigt werden. Auch der Räumungsstopp der Baumhäuser wurde aufgehoben.  Im Braunkohlerevier Hambacher Forst setzen ... mehr

Trockenheit könnte Flutung von Ex-Tagebau verzögern

Die lange Trockenheit in Brandenburg könnte Einfluss auf die Flutung des ehemaligen Tagebaus Cottbus-Nord mit Spreewasser haben. "Im Fall, dass das natürliche Wasserdargebot, wie aktuell gegeben, zu gering ausfällt, könnte die Flutung entsprechend eines ... mehr

Gutachten - Greenpeace: Rodung in Hambach ist erst ab Herbst 2019 nötig

Berlin/Kerpen (dpa) - Die geplante Rodung des Waldgebietes am Braunkohletagebau Hambach ist nach Einschätzung der Umweltorganisation Greenpeace nicht kurzfristig nötig, um den Abbaubetrieb aufrecht zu erhalten. Der Tagebaubetreiber RWE würde daher mit einer Rodung ... mehr

Senftenberger See nach Böschungsrutsch nun komplett gesperrt

Nach dem Böschungsrutsch an einer Insel im Senftenberger See ist das Gewässer für die Schifffahrt komplett gesperrt werden. Hintergrund sei die Gefahrenlage durch das außergewöhnliche Niedrigwasser, wie das Bergbauamt am Freitag mitteilte. Zuvor war bereits ... mehr

Hambacher Forst: Nach Tod von Journalisten – Räumung wird abgebrochen

Bei den Protesten im Hambacher Forst ist ein Mensch aus großer Höhe aus Bäumen abgestürzt und an den Verletzungen gestorben. Deshalb wurden die Räumarbeiten vorerst eingestellt. Nach dem Tod eines Journalisten während der umstrittenen ... mehr

Minister: Einige Aktivisten bauen neue Baumhäuser

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) wirft einigen Baumbesetzern im Braunkohlerevier Hambacher Forst vor, den vorübergehenden Räumungsstopp zu missbrauchen. "Einige Aktivisten oder Gewalttäter benutzen dieses Moratorium, um neue Häuser zu bauen ... mehr

Räumung im Hambacher Forst: Polizei an "Grenze ihrer Belastbarkeit"

Der Widerstand gegen die Räumung kommt von oben, aus den Baumwipfeln und von tief unter der Erde – die Braunkohlegegner geben nicht kampflos auf. Dennoch schreitet die Räumung voran. Im Hambacher Forst startete die Polizei am Montag gegen ... mehr

Hambacher Forst: Das ist der Pakt hinter der geplanten Rodung

Bei der geplanten Rodung des Hambacher Forsts geht es um viel mehr als um ein paar Bäume. Hier kämpft eine rückschrittliche Kohleindustrie um ihre Existenz. Ein Gastbeitrag von Volker Quaschning. Der Berliner Professor Volker Quaschning gilt als einer ... mehr

Festnahmen und Verletzte: Polizei räumt im Hambacher Forst weitere Baumhäuser

Kerpen (dpa) - Im Hambacher Forst unweit von Köln hat die Polizei am Montag mit der Räumung weiterer Baumhäuser von Rodungsgegnern begonnen. Außerdem wurde eine Sitzblockade von 20 bis 30 Demonstranten aufgelöst. Der Einsatz am fünften Tag der Räumung am sogenannten ... mehr

Hambacher Forst: Tausende demonstrieren gegen geplante Rodung

Am Hambacher Forst haben Tausende Menschen gegen die geplante Rodung des Waldes demonstriert. Die Polizei geht dort weiter gegen die Umweltaktivisten vor. Mehrere tausend Demonstranten haben am Sonntag am Hambacher Forst gegen die geplante Rodung des uralten Waldes ... mehr

Baumhaus-Siedlung "Oaktown": Unterirdische Gänge verzögern Räumung im Hambacher Forst

Kerpen (dpa) - Die Bergung von zwei unter der Erde verschanzten Braunkohlegegnern hat die Räumung von Behausungen der Umweltaktivisten im Hambacher Forst erschwert. Nach einer Suche mit Hilfe einer Teleskopkamera spürte die Feuerwehr am Samstag die zwei Aktivisten ... mehr

Energiekonzern: Pofalla muss aus Kohlekommission raus

Der Konzernbetriebsrat des Lausitzer Energieunternehmens Leag hat Ronald Pofalla als Co-Vorsitzenden der Kohlekommission aufgefordert, das Gremium zu verlassen. Hintergrund ist ein "Spiegel"-Bericht, wonach sich in der Kommission eine Einigung beim Ausstieg ... mehr

Grüne: Mit Kohleausstieg wäre Tagebau-Ausbau überflüssig

Der in einem "Spiegel"-Bericht angedeutete Kohleausstiegs-Kompromiss würde aus Sicht der Grünen-Fraktion in Brandenburg eine Erweiterung des Tagebaugebietes Welzow-Süd überflüssig machen. "Das wäre ein großer Erfolg für die Einwohner, die ihre Heimat nicht verlieren ... mehr

Hambacher Forst: Braunkohlegegner besetzen RWE-Bagger

Die Polizei setzt die Räumung des Hambacher Forsts fort. Probleme bereiten dabei unterirdische Gänge. Braunkohlegegner sorgten auch andernorts für einen Polizeieinsatz. Die Polizei hat am Samstag den dritten Tag in Folge die Räumung von Baumhäusern der Braunkohlegegner ... mehr

Kretschmer fordert Aufklärung zu Kohlekommission

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Aufklärung zur Kohlekommissions-Arbeit gefordert. Das Gremium sei obsolet, wenn es Vorfestlegungen gebe, sagte der Regierungschef am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. "Die Arbeit der Kommission hat nur einen ... mehr

Konzernbetriebsrat: Pofalla muss aus Kohlekommission raus

Der Konzernbetriebsrat des Lausitzer Energieunternehmens Leag hat Ronald Pofalla als Co-Vorsitzenden der Kohlekommission aufgefordert, das Gremium zu verlassen. Hintergrund ist ein "Spiegel"-Bericht, wonach sich in der Kommission eine Einigung beim Ausstieg ... mehr

Feuerwehr prüft unterirdische Gänge im Hambacher Forst

Bei der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst bereiten unterirdische Gänge der Braunkohlegegner den Einsatzkräften Probleme. Mit Teleskopkameras prüfe die Feuerwehr, ob sich in den Gängen Umweltaktivisten verschanzt hätten, sagte ein Sprecher der Feuerwehr Kerpen ... mehr

Räumung in Hambach geht weiter: Kraftwerksbagger besetzt

Die Polizei hat am Samstag den dritten Tag in Folge die Räumung von Baumhäusern der Braunkohlegegner im Hambacher Forst fortgesetzt. Seit dem Morgen werde die Räumung einer weiteren "Siedlung" mit dem Namen "Gallien" vorbereitet, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage ... mehr

17 Menschen bei Räumung im Hambacher Forst festgenommen

Im Hambacher Forst hat die Polizei am Freitag insgesamt 17 Menschen in Gewahrsam genommen. Wie die Polizei Aachen am Abend mitteilte, wurden von den bereits am Donnerstag festgenommen sechs Personen fünf wieder auf freien Fuß gesetzt. In dem Wald widersetzen ... mehr

Hambacher Forst: 17 Menschen in Gewahrsam genommen

Im Hambacher Forst hat die Polizei am Freitag insgesamt 17 Menschen in Gewahrsam genommen. Wie die Polizei Aachen am Abend mitteilte, wurden von den bereits am Donnerstag festgenommenen sechs Personen fünf wieder auf freien Fuß gesetzt. In dem Wald widersetzen ... mehr

Hambacher Forst: Aktivisten protestieren gegen Baumhaus-Räumung

Jetzt wird geräumt: Die Behörden haben im Hambacher Forst begonnen, Aktivisten aus ihren Baumhäusern zu holen. Braunkohlegegner haben derweil verstärkte Proteste angekündigt. Die Polizei will im Hambacher Forst die umstrittene ... mehr

Niederlagen vor Gericht - Hambacher Forst: Polizei räumt weiter

Kerpen (dpa) - Im Hambacher Forst hat die Polizei am Freitag mit der Räumung einer der größten Baumhaussiedlungen begonnen. Die Bewohner des Dorfes "Oaktown" mit etwa acht Baumhäusern kündigten gewaltlosen Widerstand etwa durch Festketten an. Sie warfen der Polizei ... mehr

Inselstück abgerutscht: Teil des Senftenberger Sees gesperrt

Wegen eines abgerutschten Inselstücks ist ein Teil des Senftenberger Sees vorläufig gesperrt worden. Betroffen ist der westliche Seebereich in Richtung Niemtsch, wie der Bergbausanierer Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) am Freitag ... mehr

Polizei beginnt mit Räumung von Baumhausdorf "Oaktown"

Im Hambacher Forst hat die Polizei am Freitag mit der Räumung einer der größten Baumhaussiedlungen begonnen. "Die Räumung hat begonnen", sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmittag. Ihre Kollegen verhandelten derzeit von der Bühne eines Hebekrans ... mehr

Wagenknecht: Hambacher Forst muss bewahrt werden

Linke-Fraktionschefin Sarah Wagenknecht hat zum Protest gegen die Räumung des Hambacher Forsts aufgerufen. "Ich rufe alle, die das jetzt sehen, auf, sich auf den Weg zu machen um den Hambacher Forst für uns alle zu bewahren", erklärte Wagenknecht am Freitag im Berlin ... mehr

Hambacher Forst: Opposition wirft Regierung Eskalation vor

Die Opposition aus SPD und Grünen im NRW-Landtag hat der Landesregierung vorgeworfen, mit der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst den Konflikt um den Braunkohleabbau zu eskalieren. Diese gesellschaftliche Auseinandersetzung über das Baurecht ... mehr

Hambacher Forst: NRW-Innenminister Reul sieht Kriminelle am Werk

Werden die Baumhäuser im Hambacher Forst zu Recht geräumt? Umweltaktivisten sehen die Braunkohlelobby am Werk. NRW-Innenminister Reul sieht die Sache ganz anders. Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul hat die umstrittene ... mehr
 
1 3


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: