Thema

Brustkrebs

Schwanger nach Brustkrebs:

Schwanger nach Brustkrebs: "Felix hat mir das Leben gerettet"

Die Diagnose Brustkrebs ist für jede Frau ein Schock. Bei jungen Frauen kommt neben der belastenden Erkrankung und Therapie auch noch die quälende Frage hinzu, ob sie jemals ein Kind bekommen können. RTL-Moderatorin Miriam Pielhau hat im Mai 2012 eine gesunde Tochter ... mehr
Brustkrebs: Laufen senkt das Risiko

Brustkrebs: Laufen senkt das Risiko

Krebsvorsorge kann ganz einfach sein. Schon ein einstündiger Spaziergang pro Tag reicht aus, um bei Frauen jenseits der Wechseljahre das Brustkrebrisiko deutlich zu senken. Das fanden Forscher der Amercian Cancer Society im Rahmen einer Langzeitstudie heraus ... mehr
Brustamputation: Wann ist sie sinnvoll?

Brustamputation: Wann ist sie sinnvoll?

Zweimal wurde bei Anastacia (45) Brustkrebs festgestellt, zweimal hat sie die Krankheit besiegt. Aus Angst, die Krankheit könnte wieder kommen, hat sich die Sängerin jetzt zu einem radikalen Schritt entschieden: Sie ließ sich beide Brüste amputieren ... mehr
Brustkrebs: Ärzte haften für eine verspätete Brustkrebsuntersuchung.

Brustkrebs: Ärzte haften für eine verspätete Brustkrebsuntersuchung.

Verordnet ein Arzt einer Patientin eine Mammografie zu spät, haftet er, wenn die Frau in der Zwischenzeit an Brustkrebs erkrankt. Das geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm hervor. Eine Frau, die sich jedes Jahr von ihrem Frauenarzt auf Brustkrebs ... mehr
Krebsvorsorge: Vor diesen drei Krebsarten schützt Sport

Krebsvorsorge: Vor diesen drei Krebsarten schützt Sport

Sportliche Menschen sind nicht nur fitter und schlanker - sie haben auch ein geringeres Krebsrisiko. Das haben jüngste Forschungsberichte gezeigt. Denn einige Krebsarten sind vom Stoffwechsel abhängig. Wer sich also regelmäßig bewegt und damit seinen Stoffwechsel ... mehr

Stern TV: Marina (44) - erst Sensationsgeburt, dann Brustkrebs

Im Juni 2001 brachte Marina Dill eineiige Drillinge zur Welt. Es war eine kleine Sensation, denn so etwas gibt es unter 200 Millionen Geburten durchschnittlich nur einmal. Trotzdem waren die Drillinge nicht die größte Herausforderung für Familie Dill. " Stern ... mehr

Brustkrebs: Fetter Fisch senkt Brustkrebsrisiko

Der regelmäßige Verzehr von fettem Fisch wie Lachs, Thunfisch oder Sardinen kann das Brustkrebs-Risiko deutlich senken. Dies geht aus einer Studie chinesischer Forscher hervor, die in der renommierten Fachzeitschrift "British Medical Journal" veröffentlicht wurde ... mehr

Brustkrebs: Jede achte Frau erkrankt daran.

Jede achte Frau erkrankt laut der deutschen Gesellschaft für Senologie an Brustkrebs. Doch so erschreckend diese Zahl klingt, Brustkrebs ist in der großen Mehrzahl der Fälle therapierbar und deshalb noch lange kein Todesurteil. Zudem ist es mit dem richtigen Lebensstil ... mehr

Brustkrebs: "Jolie-Effekt" befeuert Nachfrage nach Brustamputation

Angelina Jolies Brustamputation schlug große Wellen - nicht nur in den Medien. Dass sie sich aus Angst vor Brustkrebs vorsorglich die Brüste entfernen ließ, hat auch bei Frauen in Deutschland Ängste geschürt. In vielen Kliniken stehen die Telefone nicht mehr still ... mehr

Brustkrebsvorsorge: Einige Untersuchungen zahlt die Kasse

Eine frühzeitige Brustkrebsvorsorge ist sehr wichtig. Doch nicht alle Formen der Vorsorge werden von den Krankenkassen übernommen. Welche Untersuchung Ihnen jede Krankenkasse zahlen muss und ab wann Sie diese beanspruchen sollten, erfahren Sie hier. Bestimmte ... mehr

Brustamputation: Ein Restrisiko bleibt

Frauen wie Angelina Jolie, die das Brustkrebs-Gen in sich tragen, müssen bei jeder Früherkennungsuntersuchung fürchten, dass der Arzt einen Tumor entdeckt. "Doch auch bei einer vorbeugenden Amputation bleibt ein Restrisiko bestehen", sagt Professor Norbert Arnold ... mehr

Mehr zum Thema Brustkrebs im Web suchen

Angelina Jolie und der Brustkrebs: Brustamputation muss nicht sein

Ob Sharon Osbourne (60) oder jüngst Angelina Jolie: Immer wieder hört man von Frauen, die sich - aus Angst an Brustkrebs zu erkranken - vorsorglich beide Brüste amputieren lassen. Doch muss dieser drastische Schritt wirklich sein? "Nein", sagt Professorin ... mehr

Krebs vorbeugen mit gesunder Ernährung

Mit gesunder Ernährung kann man das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken. Denn bestimmte Tumorarten wie Brust-, Gebärmutter-, Darm- und Nierenkrebs werden nach Angaben der Deutschen Krebshilfe in Bonn durch Übergewicht begünstigt. Wir verraten, zu welchen ... mehr

Krebs: Über Krankheit zu sprechen hilft Eltern und Kindern

"Sie haben Krebs" - eine Schockdiagnose für jeden Menschen. Noch schwieriger wird es, wenn der Betroffene Kinder hat. Soll man die schreckliche Nachricht sofort mitteilen oder besser zunächst verheimlichen? Und wie vermittelt man so etwas am besten an seine Kinder ... mehr

Brustkrebs: Neue Methode erkennt Brustkrebs früher

Mit der digitalen Mammografie werden aggressive Brustkrebs- Tumore besser gefunden als mit der herkömmlichen Methode. Entgegen bisherigen Befürchtungen steigt die Rate der falsch positiven Diagnosen durch den Wechsel auf die Digitaltechnik nicht. Das zeigt eine Studie ... mehr

Brustkrebs: Gesundes Baby trotz Brustkrebs und Chemotherapie dank Erlanger Mediziner

Sandra G. ist jetzt im Mutterschutz. Ihre Tochter Isabel ist gerade mal 20 Tage alt und gesund. Dass Sandra auf natürlichem Weg ein Baby gebären würde, war vor Kurzem noch nicht sehr wahrscheinlich. Mediziner der Erlanger Uniklinik ermöglichten es der jungen Frau durch ... mehr

Krebs: Unfruchtbar durch Chemotherapie und doch ein eigenes Baby. Eine Mutter erzählt

Es könnte eine Hoffnung für viele krebskranke Frauen sein. An der Frauenklinik in Erlangen gelang es, Eierstockgewebe einzufrieren und nach der Chemotherapie wieder zu transplantieren. Sandra G. (32) brachte ein gesundes Kind zur Welt. So erlebte die Familie ... mehr

Brustkrebs schon in der Schwangerschaft behandeln

Brustkrebs sollte bei einer werdenden Mutter schon während der Schwangerschaft behandelt werden. Denn je früher der Krebs bekämpft wird, desto kleiner könne die Operation ausfallen und desto besser seien die Heilungsaussichten. Das erläutern die Deutsche Gesellschaft ... mehr

Brustkrebs: Kann Gentest die Chemotherapie ersparen?

Brustkrebs ist bei Frauen die am häufigsten diagnostizierte Krebsart. Für die meisten Patientinnen folgt nach der Diagnose die Entfernung des Tumors und daraufhin eine Chemotherapie, die mit unangenehmen Nebenwirkungen verbunden ist. Mithilfe eines neu entwickelten ... mehr

Krebs: Immer mehr Tumor-Erkrankungen in Deutschland

Die Diagnose Krebs wird immer häufiger gestellt. So hat sich die Zahl der Brust- und Prostatakrebserkrankungen von 2006 bis 2012 fast verdoppelt. Hauptursache ist die gestiegene Lebenserwartung. Dies zeigt eine Untersuchung der KKH-Allianz. Dabei sind viele Krebsarten ... mehr

Früherkennung senkt Todesfälle durch Brustkrebs

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen, allein in Deutschland erkranken rund 58.000 Frauen jährlich. Umso wichtiger ist die richtige Vorsorge. Laut einer aktuellen Studie senkt die Früherkennung durch Mammografien die Sterberate an Brustkrebs drastisch ... mehr

Brustkrebs-Sterberate ist in Deutschland höher als in anderen europäischen Ländern

In Deutschland werden einer Analyse zufolge in diesem Jahr mehr Frauen an Brustkrebs sterben als in anderen europäischen Ländern. "Die höchsten Brustkrebs-Todesraten haben wir in Deutschland ermittelt, hier sind 16,5 Frauen von 100.000 betroffen", schreiben Matteo ... mehr

Mammografie: Erfolge im Kampf gegen Brustkrebs

Im Kampf gegen den Brustkrebs zeichnen sich in Deutschland messbare Erfolge ab. Seit dem Start des Mammografie-Screening-Programms zur besseren Früherkennung im Jahr 2005 entdecken Ärzte rund doppelt so viele kleine Tumore wie früher, heißt es im neuen Bericht ... mehr

Brustkrebs-Therapie: Körper gut versorgt, Seele vernachlässigt

Die Diagnose ist für Frauen ein Schock: Brustkrebs. Auch wenn die häufigste Krebsart bei Frauen heute dank Früherkennung inzwischen viel seltener ein Todesurteil ist, bleibt sie mit Ängsten besetzt. Eine neue Studie der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und anderer ... mehr

Brustkrebs bei Männern wird oft erst spät erkannt

Etwa 500 deutsche Männer erkranken jährlich an Brustkrebs . Das macht nur ein Prozent aller Brustkrebsdiagnosen in Deutschland aus. Das Risiko für Männer, daran zu sterben, ist jedoch deutlich höher als bei Frauen. Zwar schlagen die gängigen Behandlungsmethoden ... mehr

Brustkrebs-Risiko: Drei Faktoren senken das Brustkrebs-Risiko

Ein hoher Hormonspiegel nach den Wechseljahren erhöht das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Britische Forscher behaupten nun: Übergewicht ist der größte Risikofaktor für Brustkrebs bei älteren Frauen. Denn je mehr Körperfett eine Frau hat, desto mehr weibliche ... mehr

Mammografie: Die Brustkrebsvorsorge

Die Mammografie ist der wichtigste Bestandteil der Brustkrebs-Vorsorge. Längst ist der Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen. Neben einer regelmäßigen Selbstabtastung der Brust sollten Sie die Röntgenuntersuchung beim Radiologen nicht scheuen ... mehr

Krebsrisiko: Wie wichtig ist der Lebensstil?

Diagnose Krebs - jeder kennt die Angst, es könnte auch ihn treffen. Jedes Jahr erkranken mehr als 400.000 Menschen, fast jeder zweite davon stirbt an der Krankheit. Doch viele Tumore ließen sich durch eine gesunde Lebensweise vermeiden. Experten ... mehr

Brustkrebs: Radikale chirurgische Eingriffe werden zunehmend vermieden

Dieses Standardprozedere, das viele Ärzte routinemäßig abspulen, wird nun also in Frage gestellt. "Man sollte in jedem Fall gründlich darüber nachdenken", sagt Scharl, der die aktuellen Studienergebnisse aus den USA trotzdem nicht als Weisheit letzter Schluss sieht ... mehr

Mediziner rütteln an Brustkrebs-Dogma

Bei vielen Brustkrebs-Patientinnen werden die Lymphknoten unter der Achsel entfernt - seit Jahren ist dieser Eingriff Bestandteil der Behandlung, aber ergibt er auch Sinn? Viele Betroffene klagen über Schmerzen, Infektionen, Taubheitsgefühl. Nun stellen ... mehr

Krebs: Warnsignale für die häufigsten Krebserkrankungen

An Krebs erkranken in Deutschland jedes Jahr rund 450.000 Menschen. Wir nennen Ihnen typische Alarmsignale des Körpers bei den häufigsten Krebsarten Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs, basierend auf Informationen der Deutschen Krebshilfe. Wichtig ... mehr

Krebsvorsorge: Jede dritte Krebserkrankung ist vermeidbar

Jedes Jahr sterben in Deutschland hunderttausende Menschen an Krebs. Dabei wäre die tödliche Krankheit in vielen Fällen vermeidbar. Die Weltkrebsorganisation UICC weist anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar darauf hin, dass durch eine gesunde Lebensweise ... mehr

Brustkrebs: Eine Internetseite bietet Jugendlichen Hilfe, deren Mutter Brustkrebs hat

Wenn die Mutter an Brustkrebs erkrankt, löst das auch bei ihren Kindern Ängste aus und lässt viele Fragen entstehen. Eine Internetseite bietet Hilfe. Texte wurden von Jugendlichen geschrieben Die Diagnose Brustkrebs schockt nicht nur die erkrankte Frau, sondern ... mehr

Brustkrebsrisiko sinkt bei richtiger Ernährung

Durch eine Veränderung des Essverhaltens kann das Brustkrebsrisiko entscheidend reduziert werden. Das ergab eine Studie von Krebsforschern in den USA, die den genauen Zusammenhang zwischen Ernährung und Brustkrebs untersucht haben. "Wenn wir verstanden haben ... mehr

Brustkrebs: Risiko nach den Wechseljahren lässt sich senken

Jede Frau kann ihr Risiko senken, nach den Wechseljahren an Brustkrebs zu erkranken. Etwa 30 Prozent der Fälle könnten durch mehr Bewegung und den Verzicht auf Hormonersatztherapien vermieden werden. Das fanden Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums ... mehr

Brustkrebs: Ärzte fordern Ultraschall-Untersuchungen bei jungen Frauen

Brustkrebs ist die häufigste Tumorart bei Frauen. Fachärzte raten für die Früherkennung bei jüngeren Frauen zwischen 35 und 50 Jahren zu jährlichen Reihenuntersuchungen mit Ultraschall. Doch der Nutzen ist umstritten. Ältere sollen alle zwei Jahre zur Mammografie ... mehr

Brustkrebs: Gesundheitstipps zur Krebsvorsorge

Gesunde Ernährung, Bewegung und der Verzicht auf Alkohol kann bis zu 40 Prozent aller Brustkrebsfälle verhindern. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung von 81 Studien, die den Zusammenhang zwischen Lebensstil und Brustkrebs untersuchten. Damit bestätigte die bislang ... mehr

Brustkrebs: Was jede Frau über Brustkrebs wissen sollte

Über Brustkrebs wissen viele Frauen immer noch zu wenig. Das ergab eine Umfrage unter 9000 Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren: So ist mehr als der Hälfte der Befragten nicht klar, dass es einen Zusammenhang zwischen steigendem Alter und dem Auftreten der Erkrankung ... mehr

Brustkrebs: Mammographie sorgt für Brusterhalt nach Brustkrebs-OP

Eine Mammographie ist ein bisschen unangenehm. Aber Experten sehen in der Brustkrebs-Früherkennung für Frauen eine Chance. Da Tumore früher entdeckt würden, könnten mehr Patientinnen ihre Brust nach einer Operation behalten. Da viele Karzinome ... mehr

Brustkrebs beim Mann wird oft erst spät erkannt

Sie sind eine vernachlässigte Minderheit: Rund 500 Männer erkranken jährlich in Deutschland an Brustkrebs. Im Vergleich zu den rund 55.000 Brustkrebs-Patientinnen fallen die männlichen Patienten kaum ins Gewicht - ihr Anteil liegt bei unter einem Prozent. Gerade ... mehr

Krebs: Wird bei Krebsverdacht oft unnötig operiert?

Regelmäßige Krebsvorsorge ist richtig und wichtig. Durch verbesserte Untersuchungsmethoden werden auch immer mehr verdächtige Gewebeveränderungen entdeckt. Aber wird womöglich vorschnell Alarm geschlagen? Und sind Operation und Chemotherapie sofort ... mehr

Brustkrebs: Auch Männer können an Brustkrebs erkranken.

Diagnose Brustkrebs – viele Frauen haben Angst vor dem Moment, in dem der Arzt die bösartige Wucherung im Drüsengewebe feststellt. Dabei sind nicht nur Frauen gefährdet, auch Männer können Brustkrebs bekommen. Darüber wissen die wenigsten Bescheid. Das macht ... mehr

Brustkrebs: Immer mehr Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, bleibt die Brust erhalten.

Bei drei von vier Frauen mit Brustkrebs kann die Brust gerettet werden. Neue Operationstechniken, wie beispielsweise die Rekonstruktion durch Schweinehaut, machen es möglich, bei 72 Prozent der Patientinnen die Brust zu erhalten. Das sagte ... mehr

Gesundheit: Online-Tests verraten Ihr Gesundheitsrisiko

Alkohol: Wie alkoholabhängig sind Sie? Das Glas Wein oder eine Flasche Bier gehören bei vielen geselligen Anlässen dazu. Doch Alkohol kann zur Sucht werden und man kommt nicht mehr davon los. Wann wird es gefährlich? Der Alcohol Use Disorders Identification Test (AUDIT ... mehr

Brustkrebs: Wissen Sie über Brustkrebs Bescheid?

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Rund 57.000 neue Fälle werden in Deutschland jedes Jahr diagnostiziert. Das bedeutet, etwa jede zehnte Frau trifft es irgendwann in ihrem Leben. Doch viele Frauen wissen zu wenig Bescheid und nutzen nicht ... mehr

Brustkrebs: Forscher zweifeln an Wirksamkeit der Brustkrebs-Vorsorge

Wie sinnvoll ist das Mammografie-Screening? Überhaupt nicht - das ergibt jedenfalls eine neue Studie, in der die Ergebnisse des dänischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramms ausgewertet wurden. Ihr zufolge ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren ... mehr

Früherkennung Brustkrebs: Früherkennung von Brustkrebs soll umgestellt werden

Die Früherkennung von Brustkrebs sollte nach Ansicht von Ärzten geändert werden. Statt einer Mammografie sollten die Mediziner viel häufiger als bislang die sogenannte Magnetresonanz- Tomographie (MRT) einsetzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie ... mehr

Krebs: Mehr als jede dritte Krebserkrankung ist vermeidbar

Bis zu 40 Prozent aller Krebserkrankungen könnten durch eine gesunde Lebensweise und bessere Vorbeugung vermieden werden. Diese Zahl gab die Europa-Zentrale der Weltgesundheitsorganisation WHO in Kopenhagen bekannt. Laut WHO gibt es vier Grundregeln, mit denen ... mehr

Krebs: Leichte Neugeborene haben höheres Krebsrisiko in Pubertät

Bei Kindern mit einem niedrigen Geburtsgewicht tritt die Pubertät einige Monate früher ein als normal. Das konnten Wissenschaftler des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) an der Universität Bonn sowie der Hochschule Fulda zeigen. Je früher die Pubertät, desto ... mehr

Brustkrebs: Studie belegt Frauen mit dichtem Brustgewebe sind besonders gefährdet

Festes Drüsengewebe begünstigt nicht nur die Entstehung von Brustkrebs, sondern lässt den Tumor auch leichter zurückkehren. Das berichtetet der "Focus" und beruft sich auf eine Studie der Amerikanischen Krebsgesellschaft "American Cancer Society". Die Forscher ... mehr

Mehr-Brustkrebs-Diagnosen durch Mammografie-Screening

Für viele Frauen ist es ein mulmiges Gefühl, wenn dieser Brief im Kasten liegt: eine Einladung zum Mammografie-Screening. Jede Frau zwischen 50 und 69 Jahren soll sie bekommen, um Brustkrebs früh zu erkennen. Brustkrebs ist die gefährlichste Krebsart für Frauen ... mehr

Arzneimittel-Skandal: Amerikanische Pharmafirma schönt Studien

Neuer Skandal um Medizin-Fachblätter: Ein Pharmakonzern ließ positive Artikel über Hormonersatz-Therapien von Ghostwritern schreiben - und von Forschern unter ihrem Namen in den Journalen platzieren. Auch dann noch, als das Brustkrebs-Risiko für Frauen bereits bekannt ... mehr

Zahl der Brustkrebsfälle gesunken

Seit die Frauen in Deutschland weniger Hormone in den Wechseljahren einnehmen, ist die Zahl der Brustkrebs-Fälle gesunken. Nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) nahmen im Jahr 2000 noch dreimal so viele Frauen Hormone ein wie im Jahr 2008. Nun habe eine Studie ... mehr

Blinde Frauen sollen Brustkrebs ertasten

Das Fingerspitzengefühl blinder Frauen macht sie zu besonders guten Tastuntersucherinnen. Die Spezialistinnen ergänzen so den ärztlichen Brustkrebs-Check - und entdeckten einen Knoten mitunter sogar früher als der Mediziner. Langsam tasten sich Marie-Luise Volls Finger ... mehr

Hormontherapie erhöht Sterberate bei Krebs

Hitzewallungen, Schweißausbrüche oder Stimmungsschwankungen, oft Zeichen, die die Menopause ankündigen. Um das Ende der fruchtbaren Zeit und die hormonelle Umstellung, die damit einhergeht erträglicher zu machen, raten Fachärzte oft zur Hormontherapie. Die Einnahme ... mehr
 
1 3


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe