• Home
  • Themen
  • Bulgarien


Bulgarien

Bulgarien

Hier sind Winterreifen in Europa Pflicht

Wer mit dem Auto sicher in den Winterurlaub fahren möchte, sollte auch an die passende Bereifung denken. In anderen LÀndern gelten oft andere Regeln als in Deutschland.

Winterreifen: In Deutschland mĂŒssen Winterreifen bei entsprechenden WitterungsverhĂ€ltnisse aufgezogen werden. Und in anderen europĂ€ischen LĂ€ndern?

Erfolg fĂŒr die Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn: Dort konnten gleich zwei gesuchte mutmaßliche StraftĂ€ter festgenommen werden. 

Ein Mann bekommt Handschellen angelegt (Symbolbild): Am Donnerstag konnte die Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn gleich zwei Fahndungserfolge erzielen.

In Deutschland gehören fĂŒr viele Raclette oder Fondue, der Sekt um Mitternacht sowie mindestens einmal "Dinner for One" im Fernsehen zu Silvester – und in anderen LĂ€ndern?

Silvester: In Italien gibt es auch vielerorts Feuerwerk.

Der russische Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine sorgt fĂŒr Spannungen mit der Nato. Diese erwĂ€gt nun laut einem Bericht eine VerstĂ€rkung ihrer Truppen in RumĂ€nien und Bulgarien. 

Ostflanke der Nato: Deutsche und niederlÀndische Soldaten stehen vor einem gepanzerten Truppentransporter in Litauen.

Deutschland droht der Impfstoff fĂŒr die Booster-Kampagne auszugehen, warnt Gesundheitsminister Lauterbach. Verhandlungen mit Hersteller Moderna und EU-LĂ€ndern sollen Abhilfe schaffen.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD): "Derzeit verhandle ich mit RumĂ€nien, Polen, Portugal und Bulgarien ĂŒber die Lieferung weiterer Dosen".

Bulgarien hat die mit Abstand niedrigste Impfrate in der EuropĂ€ischen Union. Es herrscht Misstrauen gegenĂŒber Behörden und Impfungen an sich. StĂ€ndig gibt es oft spontane Kundgebungen gegen das Impfen und den Gesundheitspass.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Die Musikkarriere begann im Friseurladen: Als Knirps erfreute José Carreras mit seiner Stimme die Kundinnen der Mama. Mit 30 war er schon...

Startenor José Carreras feiert seinen 75.

Der Europameister muss die Ehrenrunde ĂŒber die Play-offs drehen, um sich noch fĂŒr die WM qualifizieren zu können. Weil er sich am letzten Spieltag noch von der Schweiz ĂŒberholen lĂ€sst. Die Pressestimmen.

Manuel Locatelli: Der Italiener vergrÀbt sein Gesicht unter seinem Trikot.

Vor dem letzten Spieltag hatte Italien die direkte WM-Qualifikation in der eigenen Hand. Die Chance, sich direkt zu qualifizieren, hat die "Squadra Azzurra" jedoch nicht genutzt. Stattdessen jubelt nun eine andere Nation.

Nicolo Barella: Der Europameister hat sich mit Italien nicht direkt fĂŒr die WM qualifiziert.
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer

300 LadesĂ€ulen in Griechenland, 200 in Bulgarien – und eine ĂŒberwĂ€ltigende Menge in nur drei LĂ€ndern: Stromtankstellen sind in Europa extrem ungleich verteilt. Weitreichende Folgen drohen.

Strom tanken: Vor allem im SĂŒdosten Europas mĂŒssen Fahrer eines Elektroautos viel Geduld beweisen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Eigentlich waren die DFB-Frauen der klare Favorit – doch so einfach war es nicht gegen Israel. Am Ende konnte das Team um KapitĂ€nin Svenja Huth dennoch ĂŒber einen Erfolg in der WM-Qualifikation jubeln. 

Deutschlands Svenja Huth (l.) und Israels Shani David: Die DFB-Frauen konnten knapp siegen.

KrankenhÀuser vor dem Kollaps, neue Lockdowns und hohe Opferzahlen: In Osteuropa ist ein Ende der Pandemie nicht in Sicht. Die mangelnde Impfbereitschaft ist nur ein Problem. I Von Lisa Becke 

Intensivpflege auf einer Moskauer Corona-Station: In Russland starben zuletzt etwa 1.000 Menschen tÀglich mit dem Virus.
Von Lisa Becke

Verdacht auf Steuerhinterziehung in Millionenhöhe: Ermittler haben in drei LĂ€ndern Dutzende GebĂ€ude durchsucht, um einen Coup gegen die Mafia zu landen – allein in Deutschland waren 17 Objekte betroffen.

Polizisten bei einer Razzia in Bayern (Symbolbild): Mehrere Mafiosi stehen unter Verdacht, Steuern in Millionenhöhe hinterzogen zu haben.

Polizeibeamte und StaatsanwĂ€lte in Deutschland, Italien und Bulgarien haben in einer internationalen Großaktion elf gesuchte Mitglieder der sĂŒditalienischen Mafiaorganisation ...

Blaulicht

Auch wenn die Corona-Infektionszahlen weltweit sinken: In vielen UrlaubslÀndern gilt nach wie vor die Maskenpflicht. Wer sich weigert einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, muss mit hohen Geldstrafen rechnen.

Urlaub in Spanien: Die Maskenpflicht ist Ende Juni dieses Jahres entfallen. (Symbolbild)
SRT/Tinga Horny

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website