Sie sind hier: Home > Themen >

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Großbritannien: Mehr als 200 Geflüchtete in Booten im Ärmelkanal aufgegriffen

Großbritannien: Mehr als 200 Geflüchtete in Booten im Ärmelkanal aufgegriffen

Sie wollten von Frankreich nach Großbritannien: In den vergangenen Tagen sind mehr als 200 Geflüchtete auf dem Ärmelkanal aufgegriffen worden. Die Corona-Krise könnte die Menschen zu diesem Schritt bewogen haben.  Britischen Medien zufolge sind in den vergangenen Tagen ... mehr
Bamf-Auswertung: Flüchtlinge klagen wohl gegen Auslesen von Handydaten

Bamf-Auswertung: Flüchtlinge klagen wohl gegen Auslesen von Handydaten

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge kann per Gesetz die Handydaten von Flüchtlingen auslesen, wenn keine Dokumente vorliegen. Dagegen haben jetzt mehrere Flüchtlinge geklagt.  Mehrere Flüchtlinge wehren sich einem Medienbericht zufolge mit Hilfe der Gesellschaft ... mehr
Coronavirus-Krise: Bundesregierung stoppt humanitäre Flüchtlingsaufnahme

Coronavirus-Krise: Bundesregierung stoppt humanitäre Flüchtlingsaufnahme

Flüchtlinge haben wegen der Corona-Krise weniger Chancen, Asyl in der Bundesrepublik zu beantragen. Die Bundesregierung setzt die humanitäre Aufnahme von Flüchtlingen vorerst aus. Deutschland setzt in der Coronavirus-Krise nach einem Medienbericht ... mehr
Seehofers Reform der Asylklageverfahren droht zu platzen

Seehofers Reform der Asylklageverfahren droht zu platzen

Sein "Masterplan Migration" sei "praktisch vollständig umgesetzt", verkündete Innenminister Seehofer im Sommer. Ja, er hat viel geschafft. Doch nun gerät er ins Stocken – ausgerechnet wegen Bayern.  Der von der Bundesregierung geplanten Reform zur Beschleunigung ... mehr
Kommt eine neue Flüchtlingskrise auf Europa zu? Fragen und Antworten

Kommt eine neue Flüchtlingskrise auf Europa zu? Fragen und Antworten

Tausende Menschen drängen sich an der türkisch-griechischen Grenze – die Lage ist unübersichtlich.  Könnte sich eine Situation wie 2015 wiederholen? Antworten auf die wichtigsten Fragen .   Die Bilder erinnern an die Szenen ... mehr

Arbeitsmarkt: Jeder sechste Teilnehmer von Integrationskursen ist Analphabet

Intergrationskurse sollen Menschen dabei helfen, eine Arbeit zu finden. 17 Prozent der Teilnahmer solcher Angebote sind dabei Analphabeten, wie der Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge berichtet. Jeder sechste Teilnehmer eines Integrationskurses ... mehr

Ärger um Clan-Chef Miri: Innenministerium – Wer trotz Sperre einreist, soll in Haft

Im Sommer schoben die Behörden den kriminellen Clanchef Miri aus Deutschland ab. Doch zwei Monate später kehrte Miri zurück. Künftig soll das mit einer schweren Strafe belegt werden. Der Fall des kriminellen Clanchefs Ibrahim Miri aus Bremen soll nun auch rechtliche ... mehr

Mittelmeer-Route: NRW-Minister gegen Bevorzugung von Bootsflüchtlingen

Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Joachim Stamp fordert, Flüchtlinge aus dem Mittelmeer nicht privilegiert zu behandeln. Dadurch bringen sich nur mehr Menschen in Gefahr, so der FDP-Politiker. Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Joachim Stamp ... mehr

Düsseldorf: Kommunen fordern Mitspracherecht bei Migranten

Die Stadt Düsseldorf will gerettete Flüchtlinge freiwillig aufnehmen. Allerdings stellt die Leiterin des Ausländeramts konkrete Forderungen an den Bund.  Düsseldorf ist eine von 120 Städten, die sich in der Gruppierung "Sichere Häfen" engagieren. Die Gruppierung ... mehr

Nürnberg: 50-Jährige für Werfen von Papierfliegern verurteilt

Eine Frau stand in Nürnberg vor Gericht, weil Teilnehmer ihrer Kundgebung Papierflieger auf das Bamf geworfen haben. Die 50-Jährige wurde nun dafür verurteilt.  Im Prozess um verbotene Papierflieger ist eine 50-Jährige wegen Verstoßes gegen das bayerische ... mehr

Passau: Elf Flüchtlinge aus Kühllaster befreit

Auf einer Autobahnraststätte bei Passau hat die Polizei elf Flüchtlinge aus einem Kühllaster befreit. Der Lkw-Fahrer hatte zuvor ein lautes Klopfen gehört. Er wusste wohl nichts von den Menschen in seinem Anhänger. Beamte der Bundespolizei haben an einer ... mehr

Mehr zum Thema Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im Web suchen

Nürnberg: Frau steht wegen verbotener Papierflieger vor Gericht

In Nürnberg steht eine Frau vor Gericht, die eine verbotene Protestaktion unterstützt haben soll. Sie ließ beschriftete Papierflieger über den Zaun einer Behörde werfen – und wehrt sich nun gegen die Strafe. Eine Frau, die eine Kundgebung vor dem Bundesamt für Migration ... mehr

Deutschland: Umgang mit Kindersoldaten – UN fällen vernichtendes Urteil

Die Bundesregierung steht unter Druck. Hilfsorganisationen prangern an, sie habe Empfehlungen der Vereinten Nationen zu Kinderrechten zu großen Teilen nicht umgesetzt. Völkerrechtler reklamieren verheerende Zustände. Mehrere Kinderhilfsorganisationen haben ... mehr

Bamf-Chef Hans-Eckhard Sommer lobt Türkei

In der Flüchtlingspolitik gibt es zwischen der Türkei und der EU immer wieder Streit. Doch nun hat Bamf-Chef Sommer das Land explizit gelobt – und an die eigenen Anstrengungen der Türkei erinnert. Der Präsident des Bundesamtes für Migration ... mehr

Clan-Chef Miri darf abgeschoben werden – Gericht trifft unanfechtbare Entscheidung

Ibrahim Miri, mutmaßliches Oberhaupt eines kriminellen Familienclans, war bereits abgeschoben, ehe er mit Hilfe von Schleppern nach Deutschland zurückkam. Nun traf ein Gericht in Bremen eine unanfechtbare Entscheidung. Der in Bremen in Abschiebehaft sitzende ... mehr

Kein Asyl für Clan-Chef Ibrahim Miri: Abschiebehaft bis 2. Dezember

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat den Asylantrag des kriminellen Clan-Chefs Ibrahim Miri abgelehnt. Der Mann war zuvor abgeschoben worden und illegal wieder eingereist. Der kriminelle Kopf des libanesischen Miri-Clans, Ibrahim Miri, ist beim Bundesamt ... mehr

Bremen: Asylaffäre – Anklage gegen Ex-Chefin der Bamf-Außenstelle

Im Fall der Asylaffäre in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge wurde Anklage erhoben. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt die Ex-Chefin unter anderem der Bestechlichkeit. Die Bremer Staatsanwaltschaft hat einem Medienbericht zufolge ... mehr

Flüchtlingsdebatte: Es gibt Menschen, die das Asylrecht missbrauchen

Angebliche Urlaubsreisen von Geflüchteten in ihre Heimatländer haben in den vergangenen Tagen Schlagzeilen gemacht. t-online.de-Kolumnistin Lamya Kaddor sieht in der Debatte eine Chance für alle.  Hier könnte heute eine Kolumne über die Beziehung von Bundesinnenminister ... mehr

Bericht des Bamf: Mehr Migranten aus Türkei und Iran mit höherer Bildung

Immer mehr türkische und iranische Migranten haben in ihrer Heimat eine Hochschule besucht, bevor sie nach Deutschland gekommen sind. Nun sollen sie entsprechend ins Bildungssystem integriert werden. Aus der Türkei und dem Iran kommen immer mehr Asylbewerber mit einer ... mehr

Deutschland: Schnellere Bearbeitungszeit bei Asylverfahren

Wer in Deutschland Asyl beantragt, kann schneller mit einer Entscheidung rechnen. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit verkürzte sich um über einen Monat, teilte das Bamf mit.  Asylbewerber müssen in Deutschland inzwischen nicht mehr ganz so lange auf die Bearbeitung ... mehr

Nürnberg: Mutmaßlicher Neonazi fand Job im BAMF

Ein Mitglied der neonazistischen "Hammerskins" soll fast zwei Jahre im Bundesamt für Migration in Nürnberg tätig gewesen sein. Der Verfassungsschutz machte die Behörde auf ihn aufmerksam.  Ein als Rechtsextremist eingestufter Mann ist für längere Zeit beim Bundesamt ... mehr

"Vorsichtig sein": Bamf-Chef warnt vor falschen Anreizen für Flüchtlinge

Schnelle Arbeitserlaubnisse und Jobs für Flüchtlinge. Dies hält Hans-Eckard Sommer für problematisch. Der Bamf-Chef möchte verhindern, dass falsche Hoffnungen geweckt und Anreize für Migration geschaffen werden. Der Präsident des Bundesamtes für Migration ... mehr

Rückkehr von Deutschland nach Syrien: Kritik an "Starthilfe in den Tod"

Hunderttausende Syrer sind wegen des Krieges nach Deutschland geflohen. Einige kehren zurück – mit Geld aus Deutschland. Dabei sieht selbst die Bundesregierung Sicherheitsrisiken in dem Bürgerkriegsland. Das alte Motorrad knattert vorbei an Ruinen. Die Dächer vieler ... mehr

Neues Asylpaket: Abgelehnte sollen im Gefängnis auf Abschiebung warten

Die Union wollte eine härtere Gangart bei Abschiebungen, die SPD bessere Chancen für Geduldete. Am Mittwoch ist das neue Migrationspaket Thema im Kabinett. Schon jetzt gibt es Kritik. Nach wochenlangem Streit um Abschiebungen und Asylbewerberleistungen ... mehr

Horst Seehofer: SPD kritisiert seine Abschiebe-Pläne

Horst Seehofer will strengere Regeln zur Durchsetzung von Abschiebungen einführen. Der Koalitionspartner SPD aber hält die geplanten Bußgelder allein nicht für zielführend. Der SPD-Innenexperte Burkhard Lischka hat Pläne des Bundesinnenministers Horst Seehofer ... mehr

Seehofer legt Entwurf für kürzere Asylklageverfahren vor

Die Regierung arbeitet derzeit an einem neuen Gesetz, das Klagen bei Asylverfahren vereinfachen soll. Horst Seehofer hat nun einen Entwurf dafür vorgelegt – aus der SPD kommt massive Kritik. Im Koalitionsvertrag haben CDU, CSU und SPD verabredet ... mehr

Integrationskurse: Fast die Hälfte scheitert beim Sprachtest

Die deutsche Sprache gilt als zentrale Voraussetzung für Integration. Mehr als die Hälfte der Zuwanderer schließen den Deutschtest erfolgreich ab. Doch über die Inteprätation der Zahlen entbrennt ein Streit zwischen Linken und der AfD. Etwas ... mehr

Asylrecht: Horst Seehofer will "Identitätstäuscher" unter Druck setzen

Wer seine Herkunft offenlegt, kann gegebenenfalls leichter abgeschoben werden. Daher machen manche Asylbewerber ungenaue oder falsche Angaben. Ein neues Gesetz soll Abhilfe schaffen. Das Bundesinnenministerium will den Behörden ein neues Druckmittel an die Hand geben ... mehr

Kevork Almassian: Syrer fordern Überprüfung von AfD-Flüchtling

Syrer in Deutschland fordern, dass einem Assad-Unterstützer in Diensten der AfD der Flüchtlingsstatus entzogen wird. Es geht nur noch darum, wie schnell der Fall von Kevork Almassian geprüft wird. Eine Kampagne von Syrern soll das Bundesamt für Migration ... mehr

Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden? Tausende Hinweise unbearbeitet

Zwischen 2014 und 2019 haben die Sicherheitsbehörden mehr als 5.000 Hinweise auf Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden bekommen. Ermittelt wurde aber nur in wenigen Fällen. Im Zuge des starken Flüchtlingszuzugs sind in Deutschland Tausende Hinweise ... mehr

Zahlen der Bundespolizei: Mehr als die Hälfte aller Abschiebungen scheitert

Die Mehrheit der Abschiebungen aus Deutschland konnten im vergangenen Jahr nicht durchgeführt werden. Die Gründe dafür sind vielfältig. Horst Seehofer bezeichnet die Quote als "nicht akzeptabel". Von den 57.035 vorgesehenen Rückführungen kamen 30.921 nicht zustande ... mehr

Tagesanbruch: Gendergerechte Sprache – Wenn das Loriot wüsste!

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Unsere Gedanken formen unsere Sprache. Umgekehrt prägt aber auch unsere Sprache unser Bewusstsein und unser Verhalten. Es macht also einen Unterschied ... mehr

"Deutschland hat die hohe Zuwanderung von Schutzsuchenden bewältigt"

Flucht vor Gewalt, Hoffnung auf ein besseres Leben oder ein neuer Job: Vieles zieht Menschen nach Deutschland. Der neue Migrationsbericht zeigt nun aber, dass die Zuwanderung abnimmt. Zuwanderung nach Deutschland hat laut dem neuen Migrationsbericht der Bundesregierung ... mehr

Bericht: Mehr Flüchtlinge denn je in EU-Länder ausgewiesen

Deutsche Behörden haben einem Medienbericht zufolge im vorigem Jahr deutlich mehr Flüchtlinge in andere EU-Länder ausgewiesen als im Jahr 2017. Am häufigsten erfolgten Abschiebungen nach Italien.  Aus Deutschland sind nach einem Zeitungsbericht im vergangenen ... mehr

CDU: Kramp-Karrenbauer will Flüchtlingspolitik seit 2015 prüfen

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer fordert eine parteiinterne Generalaussprache zur Flüchtlingspolitik. Entscheidungen ab 2015 sollen noch einmal zur Debatte stehen. Kanzlerin Merkel ist damit nicht ganz einverstanden.  Die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ... mehr

Weniger Geld für Doppel-Asylbewerber und 166.000 Asylanträge in 2018

Wer Asyl in Deutschland beantragt, für den aber eigentlich ein anderes Land zuständig ist, soll künftig weniger Sozialleistungen bekommen. Das wollen die Regierungschefs der Bundesländer laut eines Medienberichts durchsetzen.  Die Bundesländer wollen einem Bericht ... mehr

Seehofers Fünf-Punkte-Plan: Diese Maßnahmen sollen Abschiebungen erleichtern

Schärfere Überwachung, Postausgabe nur noch mit Chip: Mit einem Maßnahmenpaket will das Innenministerium Abschiebungen aus Deutschland erleichtern. Die Einzelheiten. Mit einer Reihe von Maßnahmen sollen Abschiebungen aus Deutschland erleichtert und beschleunigt werden ... mehr

Mitwirkungspflicht: Bundestag beschließt Verschärfung des Asylgesetzes

Flüchtlinge müssen künftig bei einer Überprüfung ihrer Asylbescheide mitwirken, das hat der Bundestag mit großer Mehrheit beschlossen. Die Linkspartei spricht von reiner Schikane. Flüchtlinge müssen die Überprüfung ihrer Asylbescheide künftig aktiv ... mehr

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge prüfte 15.000 Handys

Ein Land hinterlässt Spuren – jedenfalls auf Handys. Deswegen dürfen Behörden die Geräte von Migranten auswerten, um ihr Herkunftsland zu überprüfen. Darauf greift das Bamf gerne zurück. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge macht von neuen technischen ... mehr

Zu Unrecht ausgewiesen: Sachsen holt abgeschobene Flüchtlingsfamilie zurück

Vor mehr als einem Monat war die Familie auf Anordnung des Bamf aus Deutschland abgeschoben worden – zu Unrecht, wie herauskam. Nun bereitet Sachsen die Rückholung vor. Eine zu Unrecht nach Rumänien abgeschobene syrische Familie soll zurück nach Sachsen geholt werden ... mehr

Um mehr als 14 Prozent: Zahl der Asylanträge sinkt deutlich

In Deutschland beantragen weniger Menschen Asyl als im Vorjahr. Auch im Vergleich zum August gab es im September weniger Anträge. Die meisten Menschen stammten aus Syrien, Iran und Irak. In diesem Jahr haben bislang weitaus weniger Migranten einen Asylantrag ... mehr

Neuer Bamf-Chef will Asylgründe von Flüchtlingen nur alle fünf Jahre prüfen

Alle drei Jahre überprüft das Flüchtlingsamt Bamf, ob die Asylgründe für Geflüchtete noch aktuell sind. Der von Innenminister Seehofer eingesetzte neue Behördenleiter Hans-Eckard Sommer stellt diese Regelung in Frage. Das Bundesamt für Migration ... mehr

Jutta Cordt: Ex-Bamf-Chefin arbeitet jetzt in Seehofers Ministerium

Neuer Job für Jutta Cordt: Sie soll laut Medienberichten künftig für Horst Seehofer im Innenministerium arbeiten. Damit verdient sie künftig auch weniger Geld. Die ehemalige Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ( Bamf), Jutta Cordt, soll sich einem ... mehr

“Lügenpresse“-Vorwurf: So haben wir einem unserer Leser geantwortet

In Chemnitz wurde ein Mensch erstochen, das ist schrecklich. Im Netz wird seitdem fälschlicherweise behauptet, es hätte ein zweites Todesopfer gegeben . Und uns wird vorgeworfen, dies zu verschweigen. Hier ist der Versuch, einen Leser zu überzeugen. Täglich lesen ... mehr

145 grobe Verstöße in Bremer Bamf-Außenstelle

In der Bremer Bamf-Außenstelle hat es 145 Verstöße bei Asylverfahren gegeben, das zeigt ein Prüfbericht. Die Zahl ist deutlich niedriger, als erwartet wurde.  Die nachträgliche Kontrolle von Asylverfahren der in Verruf geratenen Bremer ... mehr

Mob in Chemnitz: Sachsen als Laborversuch der AfD

Im Osten hofft Alexander Gauland darauf, aus der AfD eine Volkspartei zu machen. Sachsen ist dankbares Terrain, weil der Staat dort immer wieder Schwäche zeigt. Wie lange noch? Michael Kretschmer ist seit acht Monaten sächsischer Ministerpräsident. Das ist lange genug ... mehr

Für mangelnde Kontrolle des Bamf: Rechnungshof rügt Regierung

Der Bundesrechnungshof wirft dem Bundesinnenministerium schwere Versäumnisse bei der Kontrolle des Bamf vor. Nicht nur der frühere Innenminister Thomas de Maizière könnte jetzt in Erklärungsnot geraten.  Der Bundesrechnungshof hat dem Bundesinnenministerium einem ... mehr

Nur wenige grobe Verstöße in der Bremer Bamf-Außenstelle

Laut eines Berichts ist der Skandal in der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge längst nicht so dramatisch wie angenommen. Prüfer fanden nur 165 Verstöße. Die Überprüfung bewilligter Asylanträge der in Verruf geratenen Bremer ... mehr

Uiguren dürfen nicht mehr nach China abgeschoben werden

Nach der offenbar rechtswidrigen Abschiebung eines Uiguren nach China dürfen vorerst keine weiteren Menschen der muslimischen Minderheit mehr abgeschoben werden. Uiguren und Angehörige anderer muslimischer Minderheiten dürfen einem Medienbericht zufolge bis auf Weiteres ... mehr

Flüchtlinge: Bereits fünf rechtswidrige Abschiebungen seit Jahresbeginn

Fünf Ausländer haben deutsche Behörden in diesem Jahr bislang zu Unrecht abgeschoben. Das bestätigt nun das Bundesinnenministerum. Die Grünen sehen Prinzipien des Rechtsstaats in Gefahr.  Die Behörden haben im laufenden Jahr bereits fünf Ausländer rechtswidrig ... mehr

Oberstes NRW-Gericht: Stadt Bochum muss Islamisten Sami A. zurückholen

Nächste Wendung im juritischen Tauziehen um den Islamisten Sami A.: Die Stadt Bochum muss den abgeschobenen Tunesier nach Deutschland zurückholen. Das hat jetzt ein Gericht höchstinstanzlich entschieden. Der nach Tunesien abgeschobene mutmaßliche Islamist ... mehr

Fall Nasibullah: Unrechtmäßig abgeschobener Afghane kehrt bald zurück

Nasibullah S. wurde fälschlicherweise nach Afghanistan abgeschoben. Jetzt kommt der Afghane nach Deutschland zurück. Eine Flugverspätung hält ihn allerdings auf.  Der zu Unrecht aus Neubrandenburg abgeschobene afghanische Asylbewerber soll noch in dieser Woche ... mehr

Migration: Uigure offenbar rechtswidrig abgeschoben

In Bayern ist erneut ein Asylbewerber vorzeitig abgeschoben worden – seine Anhörung stand noch aus. Die Behörden geben einem verschwundenen Fax die Schuld. Die bayerischen Behörden haben offenbar rechtswidrig einen zur Minderheit der Uiguren zählenden Asylbewerber ... mehr

Schnell erklärt: Wie Seehofers umstrittene Ankerzentren funktionieren

Seit Monaten wird über sie debattiert. Jetzt werden die ersten Ankerzentren für Flüchtlinge eingerichtet. Wie die Einrichtungen arbeiten, wo sie stehen und was an ihnen kritisiert wird.  1. Wofür steht der Begriff Ankerzentrum? Mit einem Rettungsanker für Migranten ... mehr

Tagesanbruch: Flüchtlinge nach Libyen zurückgebracht – Wer gab den Befehl?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Stellen Sie sich vor, Sie fliehen aus Libyen, weil dort in weiten Teilen des Landes Anarchie, Scharia und das Recht des Stärkeren gelten. Stellen ... mehr
 


shopping-portal