Sie sind hier: Home > Themen >

Bundesbank

Thema

Bundesbank

Ifo-Index:

Ifo-Index: "Anzeichen für Rezession mehren sich"

Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im August den fünften Monat in Folge verschlechtert. Grund: Die deutsche Wirtschaft steht derzeit an der Schwelle zur Rezession. Das Barometer für das Geschäftsklima fiel auf 94,3 Punkte ... mehr
Finanztest: Diese Konten sind noch kostenlos

Finanztest: Diese Konten sind noch kostenlos

Strafzinsen machen Banken erfinderisch. Sie verrechnen Kunden zum Teil hohe Gebühren. Doch wie "Finanztest" zeigt, gibt es auch noch Gratiskonten.  Gebühren fürs Geldabheben am Automaten oder für Überweisungen auf Papier: In der Zinsflaute sind Banken und Sparkassen ... mehr
Geldschein zerrissen: Bei Vorsatz gibt es keinen Ersatz

Geldschein zerrissen: Bei Vorsatz gibt es keinen Ersatz

Zerreißen, verbrennen, zerknüllen: Wer Geldscheine beschädigt, macht sich zwar nicht strafbar. Unter Umständen bekommt er aber keinen Ersatz dafür, wie der Deutsche Anwaltverein (DAV) auf seinem Internetportal erklärt. In diesem Fall gibt es keinen Ersatz ... mehr
Neue Regeln fürs Onlinebanking: Was sich für Verbraucher ändert

Neue Regeln fürs Onlinebanking: Was sich für Verbraucher ändert

Eine EU-Richtlinie verbannt TAN-Listen aus Papier und öffnet neuen Dienstleistern den Weg zum Bankkonto. Verbrauchern bringt das Vor- und Nachteile – und mehr Aufwand. Verbraucher müssen sich vom 14. September an auf Änderungen beim Onlinebanking einstellen. Zum einen ... mehr
Urteil in Karlsruhe: Europäische Bankenunion verstößt nicht gegen Grundgesetz

Urteil in Karlsruhe: Europäische Bankenunion verstößt nicht gegen Grundgesetz

Eine gemeinsame Bankenaufsicht bei der EZB soll die Eurozone krisenfest machen, Notfallfonds kostspielige Rettungsaktionen für marode Geldhäuser verhindern. Karlsruher Richter haben sich das System genau angeschaut. Die zentrale Bankenaufsicht im Euroraum ... mehr

Verfassungsgericht prüft Milliarden Anleihenkäufe der EZB

Europas Währungshüter haben den Euro in seiner tiefsten Krise stabilisiert. Dafür zollen selbst Kritiker der EZB mit Präsident Mario Draghi Respekt. Doch nun haben Verfassungsrichter die Anleihenkäufe im Visier. Eineinhalb Verhandlungstage lang nimmt ... mehr

Bundesbank warnt vor sinkender Konjunktur

Schwächeres Wirtschaftswachstum: Das prognostizieren die Experten der Notenbank. Der Grund sind jedoch komplexer als bloße Sparsamkeit der Verbraucher.  Die Bundesbank rechnet mit einem Dämpfer für die deutsche Konjunktur im zweiten Quartal. "Die deutsche ... mehr

Trotz Zinsflaute: Geldvermögen der Privathaushalte erreicht Rekordwert

Frankfurt/Main (dpa) - Die Menschen in Deutschland haben trotz der Zinsflaute in der Summe so viel auf der hohen Kante wie nie. Das Geldvermögen der privaten Haushalte stieg im ersten Quartal auf den Rekordwert von rund 6170 Milliarden ... mehr

Die neuen 100- und 200-Euro-Scheine sind da – deutlich andere Merkmale

Europas Verbraucher müssen sich an neue Geldscheine gewöhnen: Hunderter und Zweihunderter sind seit Dienstag in überarbeiteter Version im Umlauf. Neben neuen Hologrammen ändert sich auch die Größe der neuen Geldscheine. Neue 100- und 200-Euro-Scheine sollen ... mehr

Geldschein beschädigt: Kann ich trotzdem damit bezahlen?

Geldscheine gehen durch viele Hände. Das kann Spuren hinterlassen. Doch keine Sorge: Beschädigte Banknoten sind nicht automatisch wertlos. In welchen Fällen sie noch gültig sind. Das Geld ist manchmal schneller weg als gedacht. Ein unachtsamer Augenblick ... mehr

Unbegrenzt umtauschbar: Ausgabe des 500-Euro-Scheins endet

Frankfurt/Main (dpa) - Die Gnadenfrist für den 500-Euro-Schein läuft ab: Nur noch bis einschließlich diesen Freitag (26. April) ist die lilafarbene Banknote bei der Deutschen Bundesbank und der Österreichischen Nationalbank zu haben. Einen ... mehr

Echtzeitüberweisung: Wie funktioniert die Turbo-Überweisung?

Geldtransfer in Sekundenschnelle, das verspricht die Echtzeitüberweisung. Die sogenannten Instant Payments revolutionieren den modernen Zahlungsverkehr. Was bringt das den Kunden und welche Folgen hat die neue Zahlungsform? In der Bankenbranche ist es bislang ... mehr

Geldvermögen der Deutschen sinkt erstmals wieder

Zum ersten Mal seit drei Jahren verringerten die Bundesbürger ihre Anlagen.  Das Geldvermögen privater Haushalte in Deutschland ist gesunken.  Was sind die Gründe für diese Abnahme? Das Geldvermögen der Deutschen ist Ende 2018 erstmals seit drei Jahren gesunken ... mehr

Bundesbank warnt vor Dominanz von Apple und Google bei Bezahlsystemen

Wenn es um Bezahlsysteme geht, dominieren derzeit vor allem Apple und Google. Die Bundesbank kritisiert diesen Umstand – und fordert eine europäische Alternative. Die Bundesbank fordert mit Nachdruck eine europäische Alternative zu den amerikanischen Bezahlangeboten ... mehr

Wie erkennt man Falschgeld?

Wer in einer dunklen Bar mit einem Hundert-Euro-Schein bezahlt, sollte beim Wechselgeld besser genau hinschauen. Denn noch immer bringen Kriminelle vor allem Blüten alter Fünfziger in Umlauf, mit denen sie beispielsweise in der Gastronomie bezahlen. Das treibt ... mehr

Bar- oder Kartenzahlung – was geht schneller?

Bargeld vs. digitale Zahlmethoden: Eine Studie der Bundesbank hat unser Zahlverhalten an der Kasse untersucht und Tempo sowie Kosten gemessen. Das überraschende Ergebnis. Lange Schlangen an der Ladenkasse nerven viele Verbraucher. Doch ausgerechnet das von Kritikern ... mehr

IWF-Bericht: Trübe Aussichten für die Weltwirtschaft

Handelskonflikte, Brexit, verlangsamtes Wachstum in China: Die Aussichten für die globale Wirtschaft sind so schlecht wie lange nicht. Ökonomen warnen vor drei Risiken für die Weltwirtschaft. Das Weltwirtschaftsforum in Davos startet mit einer trüben Vorhersage ... mehr

Geldvermögen auf Rekordhoch: Deutsche setzen auf Bargeld und flexible Bankeinlagen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Menschen in Deutschland sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von 6 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank ... mehr

Grünen-Politiker Oliver Krischer will kleine Cent-Münzen abschaffen

Mehr als 400 Millionen 1-Cent-Stücke hat die Bundesbank im letzten Jahr hergestellt. Das ist Verschwendung, findet Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer – und will die Mini-Münzen streichen. Die Bundesbank sollte nach Ansicht von Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer ... mehr

So viel spenden Bürger freiwillig um Staatsschulden zu tilgen

Deutschland sitzt auf fast zwei Billionen Euro Schulden. In diesem Jahr ist der Schuldenberg allerdings etwas kleiner geworden – auch dank einiger privater "Spenden". Privatbürger haben dem Bund in diesem Jahr nach einem Medienbericht so viel Geld zur Schuldentilgung ... mehr

Alte Liebe: Milliarden D-Mark noch im Umlauf

Frankfurt/Main (dpa) - Mäuse, Hunde und der Zahn der Zeit nagen an der alten D-Mark. Knapp 17 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes sind noch immer Mark und Pfennig im Milliardenwert im Umlauf - zum Teil allerdings stark beschädigt. So wurden auf dem Dachboden ... mehr

So viele D-Mark sind noch im Umlauf

Vergraben vom Hund im Garten oder angenagt von Mäusen auf dem Dachboden: Immer wieder tauchen alte D-Mark-Schätze auf. In manchen Geschäften können Kunden noch heute mit Mark und Pfennig bezahlen. Der Zahn der Zeit nagt an der alten D-Mark. Knapp 17 Jahre ... mehr

"Über 67 Jahre hinaus": Bundesbank fordert Anhebung des Rentenalters

Rente mit 67? Die Bundesbank hat andere Vorstellungen. Demnach sollen die Deutschen künftig einige Jahre länger arbeiten, da auch die Lebenserwartung steigt. Die Bundesbank hat sich erneut für eine Heraufsetzung des Renteneintrittsalters ausgesprochen. "Die bisher ... mehr

Zweite Euro-Generation: Neue 100- und 200-Euro-Scheine erhalten Porträtfenster

Frankfurt/Main (dpa) - Im Wettlauf mit Geldfälschern legen Europas Währungshüter nach: Auch die 100- und 200-Euro-Scheine sind inzwischen komplett überarbeitet und mit besseren Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Nun präsentiert die Europäische Zentralbank ... mehr

Kunden zahlen immer häufiger Strafzinsen der Banken

Banken und Sparkassen zahlen seit geraumer Zeit drauf, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank parken. Etliche Institute geben diese Kosten an ihre Kunden weiter, wie die Bundesbank erklärt – Tendenz steigend. Eine wachsende Zahl von Banken gibt die Strafzinsen ... mehr

Was bringt das Gipfeltreffen der Notenbanker dem deutschen Sparer?

Die Zinsen in den USA steigen, in Europa verharren sie bei Null. Warum driftet die Zinspolitik auseinander und wird sich dies in naher Zukunft ändern? Darüber beraten Notenbanker in Jackson Hole. Können Sparer in Europa bald aufatmen? Einmal im Jahr ist das beschauliche ... mehr

Vor 70 Jahren kam die D-Mark

Die D-Mark steht für Stabilität und Aufschwung. Die 1948 eingeführte Währung hat die Entwicklung Deutschlands nach dem Krieg mitgeprägt. Und noch immer haben Mark und Pfennig nicht völlig ausgedient. Sie gilt als das Symbol des deutschen Wirtschaftswunders ... mehr

Mark und Pfennig im Milliardenwert im Umlauf

Frankfurt/Main (dpa) - Mehr als 16 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes horten die Menschen im In- und Ausland immer noch Mark und Pfennig im Milliarden-Wert. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank waren bis Ende Mai Scheine im Wert von 5,91 Milliarden ... mehr

Wirtschafts-Prognose: Bundesbank erwartet Wachstumsschub

Die Bundesbank erwartet in der deutschen Wirtschaft einen Wachstumsschub. An das vergangene Jahr komme das Wachstum aber nicht mehr heran. Die deutsche Wirtschaft wird der Bundesbank zufolge nach einem schwachen Start ins Jahr voraussichtlich wieder kräftiger wachsen ... mehr

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird 20 Jahre alt

Ihre Macht ist groß, manchem ist sie unheimlich. Die Europäische Zentralbank bestimmt nicht nur über die Zinsen für Millionen von Europäern. Bisweilen treiben die Währungshüter auch die politischen Entscheider vor sich her. Am Anfang stand ein klassischer ... mehr

Rente - Weidmann: Renteneintritt an wachsende Lebenszeit anpassen

Berlin (dpa) - Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat sich dafür ausgesprochen, den Renteneintritt an die wachsende durchschnittliche Lebenszeit anzupassen und damit immer weiter hinauszuschieben. "Warum sollte die Frage längerer Lebensarbeitszeit in Deutschland ... mehr

SPD kündigt «starke» Antwort von Scholz auf Macron an

Berlin (dpa) - Die SPD will bald auf die europapolitischen Reformvorschläge des französischen Präsidenten Emmanuel Macron antworten. Bundesfinanzminister Olaf Scholz Scholz arbeite daran, und die Antwort werde bald kommen, kündigte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil ... mehr

Die Deutschen besitzen jetzt über zwölf Billionen Euro

Eine "12" und dann zwölf Nullen: Die deutschen Haushalte besitzen jetzt mehr als zwölf Billionen Euro. 16 Fakten rund um Vermögen, Reichtum und Armut. Am Mittwochmittag um kurz nach 14 Uhr ist die Vermögensuhr auf der Verdi-Seite umgesprungen ... mehr

Verbraucher: Deutsche zahlen immer noch am liebsten in bar

Köln (dpa) - Die deutschen Verbraucher bezahlen ihre Einkäufe noch immer am liebsten in bar - zumindest, wenn es um kleinere Beträge geht. Das ist das Ergebnis einer vom Kölner Handelsforschungsinstitut EHI veröffentlichten Studie. Danach sind Scheine ... mehr

Lange Schlangen für neue 5-Euro-Sammlermünze

Die Deutsche Bundesbank hat auch in Hamburg den Verkauf der neuen 5-Euro-Sammlermünze gestartet. Die Münze ist bundesweit auf 3,4 Millionen Stück limitiert, wie ein Sprecher der Bundesbankfiliale in Hamburg der Deutschen Presse-Agentur sagte. In Hamburg standen ... mehr

Finanzen: Geldvermögen der Deutschen wächst

Frankfurt/Main (dpa) - Die Menschen in Deutschland haben trotz der Zinsflaute in der Summe so viel auf der hohen Kante wie nie zuvor. Das Geldvermögen der privaten Haushalte stieg bis Ende 2017 gegenüber dem Vorjahr um knapp 5 Prozent auf den Rekordwert ... mehr

Privates Geldvermögen in Deutschland auf Rekordhoch

Nie zuvor hatten deutsche Bürger so viel Geld. Dafür sorgen Kursgewinne an den Aktienmärkten. Von Vermögen in Milliardenhöhe ist die Rede. Wer am meisten davon profitiert, ist jedoch unklar. Die Menschen in Deutschland werden in der Summe immer ... mehr

Geldvermögen der Deutschen wächst - Rekord 2017

Frankfurt/Main (dpa) - Die Menschen in Deutschland haben trotz der Zinsflaute in der Summe so viel auf der hohen Kante wie nie zuvor. Das Geldvermögen der privaten Haushalte stieg bis Ende 2017 gegenüber dem Vorjahr um knapp 5 Prozent auf den Rekordwert ... mehr

Es fehlen fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen

Steigende Mieten und der Wohnungsmangel machen Millionen Menschen in Deutschland zu schaffen. Vor allem in den Großstädten fehlt es an erschwinglichem Wohnraum. Die starke Wirtschaft und die Niedrigzinsen treiben die Immobiliennachfrage – und so auch die Mieten ... mehr

Verbraucher könnten vom Zahlungsmarkt ausgeschlossen werden

Kontaktloses Bezahlen an der Ladenkasse im Vorbeigehen oder mit einer App auf dem Handy – neue Bezahlverfahren sind im Kommen. Doch nicht alle Menschen können oder wollen auf diese Weise ihre Einkäufe bezahlen. Nahezu alle Bundesbürger befürchten einer Umfrage ... mehr

Finanzamt darf bei Steuernachzahlungen hohe Zinsen kassieren

Trotz der Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank dürfen die deutschen Finanzämter bei Steuernachzahlungen weiter hohe Zinsen kassieren. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden. Forderungen von sechs Prozent Zinsen für Steuernachzahlungen sind auch in einer ... mehr

Bundesbank überweist dem Fiskus 1,9 Milliarden

Der Scheck der Bundesbank für den Bund fällt in diesem Jahr deutlich größer aus als 2017. Spuren in der Bilanz hinterlässt allerdings die Geldschwemme der Notenbanken im Euroraum. Die künftige Bundesregierung kann sich in diesem Jahr über Milliarden von der Deutschen ... mehr

ank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

Frankfurt/Main (dpa) - Die künftige Bundesregierung kann sich in diesem Jahr über Milliarden von der Deutschen Bundesbank freuen. Für 2017 überweist die Notenbank dem Bund 1,9 Milliarden Euro, wie die Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Ein Jahr zuvor waren ... mehr

Bundesbank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

Frankfurt/Main (dpa) - Die künftige Bundesregierung kann sich in diesem Jahr über Milliarden von der Deutschen Bundesbank freuen. Für 2017 überweist die Notenbank dem Bund 1,9 Milliarden Euro, wie die Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Ein Jahr zuvor waren ... mehr

Bundesbank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bundesbank überweist dem Bund nach einem Gewinnanstieg für das vergangene Jahr 1,9 Milliarden Euro. Das teilte die Notenbank in Frankfurt mit. Ein Jahr zuvor waren 399 Millionen Euro nach Berlin gegangen. mehr

Bundesbank-Studie: Deutsche weiterhin Land der Barzahler

Frankfurt/Main (dpa) - Deutschlands Verbraucher zahlen trotz aller technischen Neuerungen weiterhin am liebsten bar. «Bargeld bleibt am beliebtesten, aber Kartenzahlungen legen zu», sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele in Frankfurt. 74 Prozent aller ... mehr

Fühlen, Sehen, Kippen – So erkennen Verbraucher Falschgeld

Immer wieder bringen Kriminelle Falschgeld in Umlauf. Damit sich Verbraucher nicht strafbar machen, indem sie unbewusst Blüten weitergeben, sollten sie die Banknoten aufmerksam prüfen, die sie in die Finger bekommen. Das rät die Bundesbank in Frankfurt ... mehr

Ex-Bunker der Bundesbank soll künftig Übernachtungen bieten

Zeitreise in den Kalten Krieg: Im Ex-Geheimbunker der Deutschen Bundesbank in Cochem an der Mosel sollen künftig Übernachtungen möglich sein. Das ist der Plan der Eigentümer Petra und Manfred Reuter, die das Bauwerk in ein Museum verwandelt haben ... mehr

Die EZB und die Zinsen: Die Zinssätze erklärt

Seit Jahren verharren die Zinsen im Euroraum nahe beziehungsweise auf dem Nullpunkt. Trotz anziehender Konjunktur ist eine Zinswende in naher Zukunft nicht zu erwarten.  Wenn die Europäische Zentralbank ( EZB) ihre geldpolitischen Sitzungen hält, sind alle Augen ... mehr

Privates Geldvermögen wächst weiter - Rekord bei Deutschen

Frankfurt/Main (dpa) - Die privaten Haushalte in Deutschland sind trotz des Zinstiefs in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Ihr Geldvermögen kletterte im dritten Quartal 2017 auf den Rekordwert von 5,779 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt ... mehr

Weshalb Deutschlands Banken 10 Milliarden Bargeld bunkern

Deutschlands Banken horten Milliarden Euro Bargeld in ihren Tresoren. Schuld ist die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Doch die Lagerung der Papiermassen ist aufwendig. Finanzhäuser in Deutschland bunkern nach Angaben der Bundesbank wegen der Strafzinsen ... mehr

Der Bitcoin ist am Scheideweg

Der Bitcoin ist wohl das meistdiskutierte Finanzthema des Jahres 2017. Während viele Besitzer spektakuläre Gewinne einfuhren, warnen Experten vor dem Crash-Potenzial. Allerdings birgt das Thema Kryptowährungen auch Chancen. Die Kryptowährung Bitcoin ... mehr

Volksbanken erhöhen die Gebühren und schließen Filialen

Zinstief und Regulierung halten die Banken in Schach. Gerade kleinere Institute ächzen. Der neue Präsident des Genossenschaftsverbandes, Ralf W. Barkey, macht wenig Hoffnung auf Besserung. Kunden von Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland müssen mit steigenden ... mehr

Finanzen - Bundesbank: Sekundenschnelle Überweisungen auf dem Vormarsch

Frankfurt (dpa) - Zahlungen in Sekundenschnelle könnten nach Einschätzung der Bundesbank für viele Bankkunden in absehbarer Zeit Alltag werden. "Ich bin zuversichtlich, dass Echtzeitzahlungen auf mittlere Sicht ein Erfolg werden", sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig ... mehr

Sekundenschnelle Überweisungen auf dem Vormarsch

Frankfurt/Düsseldorf (dpa) - Zahlungen in Sekundenschnelle könnten nach Einschätzung der Bundesbank für viele Bankkunden in absehbarer Zeit Alltag werden. «Ich bin zuversichtlich, dass Echtzeitzahlungen auf mittlere Sicht ein Erfolg werden», sagte Bundesbank-Vorstand ... mehr
 
1 3 4 5 6


shopping-portal