Sie sind hier: Home > Themen >

Bundesbank

Thema

Bundesbank

Bundesbank überweist nur 400 Millionen an Schäuble

Bundesbank überweist nur 400 Millionen an Schäuble

Der Scheck der Deutschen Bundesbank für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) fällt deutlich kleiner aus als erwartet. Der Gewinn der Notenbank sank im vergangenen Jahr um zwei Drittel von 3,2 Milliarden Euro auf rund 1,0 Milliarden Euro. Weil die Bundesbank ... mehr
Bundesbank zieht 300 Tonnen Gold aus New York ab

Bundesbank zieht 300 Tonnen Gold aus New York ab

"Holt unser  Gold heim!" - die  Bundesbank scheint den Ruf besorgter Bürger und kritischer Politiker erhört zu haben. Schneller als ursprünglich geplant füllen sich die Tresore der Zentralbank in Frankfurt mit dem Milliardenschatz. Die Gründe für die Eile bleiben ... mehr
Finanzen - Hologramme, Wasserzeichen und Relief: Falschgeld erkennen

Finanzen - Hologramme, Wasserzeichen und Relief: Falschgeld erkennen

Berlin (dpa/tmn) - Um Falschgeld zu erkennen, sollten sich Verbraucher einige Sicherheitsmerkmale von Geldscheinen einprägen. Sie können auf Hologramme, Wasserzeichen und Glanzstreifen im Geldschein achten, wie die Bundesbank auf ihrer Internetseite rät. Mit den Finger ... mehr
Bundesbank rechnet mit anziehender Konjunktur

Bundesbank rechnet mit anziehender Konjunktur

Die Bundesbank geht davon aus, dass die deutsche Wirtschaft - nach einer kleinen Delle - zum Jahresende wieder an Fahrt gewinnen wird. Die konjunkturelle Grunddynamik sei weiter recht kräftig, teilten die Volkswirte der deutschen Zentralbank in ihrem Monatsbericht ... mehr
Bundesbank warnt Immobilienkäufer vor steigenden Zinsen

Bundesbank warnt Immobilienkäufer vor steigenden Zinsen

Die Immobilienpreise steigen und steigen. Manch ein Experte warnt bereits vor "Übertreibungen" - sprich: einer Marktblase. Diese Gefahr sieht die Bundesbank noch nicht. Doch auch sie hat Warnungen für Immobilienkäufer parat.  "Obwohl die Preise für Wohnimmobilien ... mehr

Neuer 50-Euro-Schein kommt an Geldautomat und Ladenkasse

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Verbraucher können ab heute den neuen 50-Euro-Schein in Händen halten. Über Geldautomaten, Bankschalter und Ladenkassen geben Europas Notenbanken nach und nach 5,4 Milliarden Stück des überarbeiteten Scheins in Umlauf. Der Schein ... mehr

Kein G20-Bekenntnis zu Freihandel - nur Mini-Konsens nach US-Blockade

Baden-Baden (dpa) - Die führenden Industrie- und Schwellenländer steuern auf einen schweren Handelskonflikt zu. Die USA haben nach heftigem Widerstand verhindert, dass sich die G20-Staaten auf eine gemeinsame Linie in der Handelspolitik einigen. Die Finanzminister ... mehr

Verhandlungskreise: USA verhindern G20-Bekenntnis zu Freihandel

Baden-Baden (dpa) - Die USA haben eine Einigung der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) auf eine gemeinsame Linie in der Handelspolitik verhindert. Die Finanzminister und Notenbankchefs konnten sich heute bei ihrem Treffen in Baden-Baden auf kein klares ... mehr

G20-Finanzminister weiter auf Suche nach Kompromiss im Handelsstreit

Baden-Baden (dpa) - Am zweiten Tag ihrer Beratungen in Baden-Baden bemühen sich die Top-Wirtschaftsmächte heute weiter um eine Einigung im Handelsstreit mit den USA. Offen, ob sich die Finanzminister und Notenbankchefs der G20 auf eine Kompromisslinie ... mehr

Vorbereitungen für Einführung des neuen 50-Euro-Scheins im Plan

Frankfurt/Main (dpa) - Die Vorbereitungen für die Einführung des neuen 50-Euro-Scheins laufen nach Angaben der Bundesbank planmäßig. In knapp drei Wochen können Verbraucher die runderneuerte Banknote in Händen halten, die die EZB im vergangenen ... mehr

Bundesbank überweist nur 400 Millionen an den Bund

Frankfurt/Main (dpa) - Der Scheck der Deutschen Bundesbank für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble fällt deutlich kleiner aus als erwartet. Der Gewinn der Notenbank sank im vergangenen Jahr um zwei Drittel von 3,2 Milliarden Euro auf rund eine Milliarde ... mehr

Bundesbank-Gewinn 2016 auf eine Milliarde Euro gesunken

Frankfurt/Main (dpa) - Der Gewinn der Deutschen Bundesbank ist im vergangenen Jahr um zwei Drittel auf rund eine Milliarde Euro gesunken. An den Bund überweist die Notenbank davon nur knapp 400 Millionen Euro, der Rest fließt in Pensionsrückstellungen. mehr

Bundesbank: Keine Probleme mit neuer Kontonummer IBAN

Frankfurt/Main (dpa) - Ein Jahr nach der Umstellung auf die neue internationale Kontonummer IBAN ziehen Bundesbank und Kreditwirtschaft ein positives Fazit. Deutschlands Verbraucher hätten sich an das Format gewöhnt, der Zahlungsverkehr klappe reibungslos, sagte ... mehr

Weniger Falschgeld in Deutschland

Frankfurt/Main (dpa) - Der neue 20-Euro-Schein erschwert Fälschern das Handwerk. Im vergangenen Jahr zogen Banken, Handel und Polizei in Deutschland 82 150 Euro-Blüten aus dem Verkehr, das waren 14 Prozent weniger als 2015, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt ... mehr

Ex-Bundesbankpräsident Tietmeyer gestorben

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Bundesbankpräsident Hans Tietmeyer ist tot. Er starb gestern im Alter von 85 Jahren, wie die Deutsche Bundesbank auf Anfrage in Frankfurt mitteilte. Tietmeyer stand vom 1. Oktober 1993 bis 31. August 1999 an der Spitze der Notenbank ... mehr

Ex-Bundesbankpräsident Tietmeyer gestorben

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Bundesbankpräsident Hans Tietmeyer ist tot. Er starb gestern im Alter von 85 Jahren, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt auf Anfrage mitteilte. mehr

Bundesbürger horten Mark und Pfennig im Milliardenwert

Frankfurt/Main (dpa) - Knapp 15 Jahre nach der Euro-Bargeldeinführung sind immer noch D-Mark im Milliardenwert im Umlauf. Ende November waren nach Angaben der Deutschen Bundesbank 167 Millionen Scheine und 23,5 Milliarden Münzen nicht zurückgegeben. Sie haben einen ... mehr

Deutsche Wirtschaft laut Bundesbank zum Jahresende wieder stärker

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft wird den Dämpfer im Sommer nach Einschätzung der Bundesbank schnell abhaken. Im letzten Vierteljahr 2016 dürfte die deutsche Wirtschaft wieder deutlich stärker wachsen, schreibt die Notenbank in ihrem Monatsbericht ... mehr

Bundesbank: Zinstief erhöht Gefahr für Finanzstabilität

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank warnt vor Risiken für die Finanzstabilität wegen des anhaltenden Zinstiefs. Aktuell bestehe die Gefahr, dass Marktteilnehmer Risiken unterschätzten und nicht ausreichend berücksichtigten, dass die Vermögenspreise fallen ... mehr

Goldpreis: Deutsche horten privat fast 8700 Tonnen Gold

In Zeiten der Niedrigzinsen ist  Gold bei Anlegern besonders beliebt. Der Milliardenschatz ist einer Studie zufolge kräftig gewachsen. Und viele Goldbesitzer wollen noch mehr Geld in das Edelmetall stecken. Seit es kaum noch Sparzinsen gibt, wächst das Vertrauen ... mehr

Niedrigzinsen der EZB kosten Sparer Milliarden

Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat in Deutschland gravierende Folgen für die Sparer: Die Bürger verlieren jedes Jahr Milliarden. So sind die Zinsgutschriften auf Spareinlagen von 2009 bis 2015 auf ein Drittel ihrer früheren Höhe geschrumpft ... mehr

Nobelpreisträger: Das billige Geld der Notenbanken hilft der Konjunktur nicht

Nach Ansicht des Wirtschafts-Nobelpreisträgers Edward Prescott verfehlt die weltweit anhaltende Schwemme billigen Geldes ihr Ziel, das Wachstum auf breiter Front stärker anzutreiben. Nur die Gruppe der Vermögenden profitiert. Die Politik massiver ... mehr

Bundesbank: Wirtschaft dürfte etwas an Tempo verlieren

Frankfurt/Main (dpa) - Das Wachstum der deutschen Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im dritten Quartal etwas an Schwung verloren. «Nach der recht kräftigen Expansion im Frühjahr dürfte die deutsche Wirtschaftsleistung im dritten Vierteljahr 2016 etwas ... mehr

Unvorstellbare Summe: EZB knackt mit Anleihenkäufen erstmals die Billionen-Schwelle

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat im Zuge ihres Wertpapier-Kaufprogramms inzwischen Staatspapiere im Wert von über einer Billion Euro gekauft. Das Volumen der Staatsanleihen hat Ende vergangener Woche fast 1002 Milliarden Euro betragen, wie aus EZB-Zahlen ... mehr

Kommentar zu: Warum die Rente mit 69 keine "bekloppte Idee" ist

Als ich gestern meinen Artikel " Die Rente mit 69 wird kommen - ganz sicher" schrieb, wusste ich noch nicht, dass Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ( SPD) den entsprechenden Vorschlag der Bundesbank für "eine bekloppte Idee" hält. Leider.   Es liegt mir fern, Menschen ... mehr

Die Rente mit 69 wird kommen - ganz sicher: Eine Analyse

Da ist es wieder, das böse R-Wort: Die Bundesbank empfiehlt, das Rentenalter schrittweise auf 69 Jahre anzuheben. Jetzt regen sich wieder alle auf, und die Bundesregierung weist den Vorschlag zurück. Dabei führt an der Rente mit 69 kein Weg vorbei. t-online ... mehr

Bundesregierung: Es bleibt bei der Rente mit 67

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Vorschläge der Bundesbank für eine Rente mit 69 zurückgewiesen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in Berlin, die Rente mit 67 sei vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sinnvoll. Diskussionen gebe es immer ... mehr

Bundesbank fordert Rente mit 69 - Bundesregierung steht zur Rente mit 67

Die Bundesbank hat sich in ihrem Monatsbericht für ein Renteneintrittsalter von 69 Jahren ausgesprochen. Mit den jetzigen Plänen könne das Rentenniveau langfristig nicht gehalten werden.   Regierungssprecher  Steffen Seibert  wies den Vorstoß umgehend ... mehr

Statistisches Bundesamt: Deutsche Wirtschaft drosselt Tempo

Das Wachstum der deutschen Wirtschaft hat im Frühjahr etwas an Schwung verloren. Das Bruttoinlandsprodukt stieg im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten Quartal um 0,4 Prozent. Allerdings war die Latte auch hoch gelegt - z um Jahresauftakt  hatte ... mehr

Laut EZB deutlich weniger falsche Banknoten im ersten Halbjahr

Frankfurt/Main (dpa) - Geldfälscher haben im ersten Halbjahr deutlich weniger gefälschte Euro-Banknoten in Umlauf gebracht als früher. Banken, Handel und Polizei zogen etwa 300 000 Blüten aus dem Verkehr, das waren 25 Prozent weniger als in der zweiten ... mehr

Finanzen - Kippen und Fühlen: Details verraten Falschgeld

Wiesbaden (dpa/tmn) - Den Daumen und eine Lupe - mehr braucht man eigentlich nicht, um Falschgeld auszumachen. Die Deutsche Bundesbank rät zu einem Schnelltest mit Fühlen, Kippen und einem genauen Blick auf die Details. So geht es: Relief: Den Daumen langsam ... mehr

ZEW-Index bricht ein: Deutsche Konjunkturerwartungen auf tiefstem Stand seit dreieinhalb Jahren

Die ersten messbaren Auswirkungen des  Brexit-Referendums sind da:  Börsenprofis beurteilen die deutsche Konjunktur nun deutlich skeptischer als zuvor. Das Barometer für die Erwartungen in den nächsten sechs Monaten fiel im Juli kräftig um 26 Punkte auf minus ... mehr

Bundesbank: Deutschland hortet D-Mark in Milliarden-Höhe

Auch mehr als 14 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargelds horten viele Menschen in Deutschland weiterhin Mark und Pfennig im Milliarden-Wert. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank summierten sich Scheine und Münzen  Ende Juni auf  12,76 Milliarden ... mehr

Bundesverfassungsgericht weist Klage gegen EZB-Rettungspolitik ab

Die Europäische Zentralbank und ihr Präsident Mario Draghi haben mit ihrem Euro-Rettungsprogramm von 2012 nicht ihre Kompetenzen überschritten. Dieses Urteil hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) verkündet.   Im Übrigen erklärte der Zweite Senat unter Vorsitz ... mehr

Bundesbank-Präsident Weidmann: Abschaffung des Bargelds keine Option

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem beschlossenen Aus für den 500-Euro-Schein weist die Bundesbank Begehrlichkeiten nach einer vollständigen Abschaffung des Bargeldes zurück. Solche Vorschläge wären die falsche Antwort auf die geldpolitischen Herausforderungen ... mehr

Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft vor stabilem Aufschwung

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft vor einem stabilen Aufschwung. Für das laufende Jahr erwartet die Notenbank 1,7 Prozent Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt, wie aus ihrer neuesten Prognose hervorgeht. 2017 sollen es dann 1,4 Prozent ... mehr

Menge des Falschgelds explodiert

Laut Bundeskriminalamt ( BKA) sind in Deutschland 2015 fast 112.000 Euro-Falschnoten aus dem Verkehr gezogen worden. Das entspricht einem Plus von rund 48 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nennwert der beschlagnahmten Scheine beläuft sich auf 5,5 Millionen ... mehr

Neue Dollar-Note zeigt erstmals eine schwarze Frau

Andrew Jackson muss Platz machen für Harriet Tubman: Bei der Neugestaltung der 20-Dollar-Note in den USA wird erstmals seit 100 Jahren wieder eine Frau zu sehen sein, und zum ersten Mal eine Schwarze. Es handelt sich um die bekannteste Fluchthelferin schwarzer Sklaven ... mehr

CSU: Nächster EZB-Chef sollte aus Deutschland kommen

Der nächste Chef der Europäischen Zentralbank soll aus Deutschland kommen - das fordern mehrere CSU-Politiker. "Die Politik von Mario Draghi hat zu einem massiven Glaubwürdigkeitsverlust der EZB geführt", findet etwa der Vizechef der Unionsfraktion, Hans-Peter ... mehr

Bundesbank: Geldvermögen erreichen neuen Rekordstand

Trotz der langanhaltenden Niedrigzinsphase haben die privaten Haushalte in Deutschland ihr Geldvermögen zuletzt wieder gesteigert. Ende 2015 gab es erneut einen Rekord: das Vermögen der Bürger in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen ... mehr

Wieder stehen Hunderte Schlange für die Fünf-Euro-Münze

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ansturm auf die erste deutsche Fünf-Euro-Münze ist ungebrochen. Vor der Regionalverwaltung der Bundesbank in Frankfurt beispielsweise bildeten sich auch heute wieder lange Schlangen. Wie viele der 2,25 Millionen Stück seit gestern ausgegeben ... mehr

Private Geldvermögen in Deutschland auf Rekordniveau gestiegen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Geldvermögen der Menschen in Deutschland haben Ende vergangenen Jahres ein Rekordniveau erreicht. Auf 5318 Milliarden Euro summierte sich das Vermögen privater Haushalte in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie ... mehr

Neue Fünf-Euro-Münze: Menschen stehen Schlange

Die neue Fünf-Euro- Münze kommt bei den Deutschen offenbar gut an: Vor vielen Filialen der Bundesbank bildeten sich am Morgen der Einführung lange Schlangen von Interessenten, wie mehrere Zweigstellen der Zentralbank erklärten. Die Münze soll besonders ... mehr

Rege Nachfrage nach erster Fünf-Euro-Münze

Frankfurt/Main (dpa) - Die neue Fünf-Euro-Münze hat an ihrem ersten Ausgabetag eine rege Nachfrage erlebt. Bei der Bundesbankzentrale in Frankfurt sowie an ihren regionalen Niederlassungen bildeten sich heute lange Schlangen von Münzfreunden, die das neue Zahlungsmittel ... mehr

500-Euro-Schein abschaffen: So teuer wird es

Die EZB denkt konkret über die Abschaffung der 500-Euro- Banknote nach. Doch die Umsetzung wird offenbar enorm teuer: 500 Millionen Euro dürften nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) selbst im günstigsten Fall nicht ausreichen. Die "FAZ" beruft ... mehr

EZB-Geldflut: Experten warnen vor Risiken einer Ausweitung

Die Notenbanken kaufen seit Monaten in großem Stil Staatsanleihen auf und sind so zum größter Gläubiger der Staaten des Eurosystems geworden. Mit der Geldflut soll das Wirtschaftswachstum angetrieben und die niedrige Inflation im Euroraum bekämpft werden ... mehr

Deutsche Bundesbank macht mehr Gewinn - trotz niedriger Zinsen

Finanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) darf sich über einen höheren Bundesbank-Gewinn freuen: Die Notenbank überweist dem Bund für das vergangene Jahr rund 3,2 Milliarden Euro. Der Überschuss stieg damit leicht, teilte die Bundesbank in Frankfurt ... mehr

Preise für Immobilien in Städten steigen weiter an

Die Preise  für Wohnimmobilien sind l aut Bundesbank auch im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.  "Eigentumswohnungen in den Großstädten weisen dabei nach wie vor die stärksten Überbewertungen auf," teilte die Bundesbank in ihrem Monatsbericht für Februar ... mehr

Kleve sagt Kleingeld Kampf an: Verzicht auf Ein- und Zwei-Cent-Münzen

Einzelhändler in Kleve wollen auf die lästigen Ein- und Zwei-Cent-Münzen verzichten. Die ersten Kunden reagieren angetan. Doch ob das Beispiel Schule macht, muss sich erst noch zeigen. "Geehrte Kunden, wir RUNDEN!". Das Hinweisschild steht seit Montagmorgen im kleinen ... mehr

SEPA: IBAN ist jetzt Pflicht für alle Überweisungen

Die Schonfrist ist vorbei. Nach Unternehmen und Vereinen müssen ab Montag alle Verbraucher bei ihren Überweisungen und Lastschriften in Euro auf die internationale Kontonummer IBAN umstellen. Am besten merkt man sich die 22-stellige Zahl in Vierer-Blöcken. "Kunden ... mehr

Bundesbank-Goldschatz wächst: Weitere 210 Tonnen in Frankfurt

Die Bundesbank treibt die Verlagerung ihrer Goldreserven nach Deutschland mit großem Tempo voran. Im vergangenen Jahr seien insgesamt 210 Tonnen des Edelmetalls aus dem Ausland nach Frankfurt geholt worden, teilte die Bundesbank mit. Das sei deutlich ... mehr

Euro-Blüten: Mehr Falschgeld denn je im Umlauf - Bundesbank besorgt

899.000 gefälschte Euro-Scheine wurden im vergangenen Jahr weltweit aus dem Verkehr gezogen - ein neuer Rekord. Auch in Deutschland sind mehr Blüten denn je im Umlauf. Die Bundesbank ist alarmiert.  Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) wurden 2015 weltweit ... mehr

Finanzen: Wasserzeichen und Hologramm - Falschgeld erkennen

Wiesbaden (dpa/tmn) - Die Zahl der gefälschten Euro-Scheine ist gestiegen. Nach Angaben der Europäische Zentralbank (EZB) wurden im vergangenen Jahr 899 000 gefälschte Scheine aus dem Verkehr gezogen - so viele wie noch nie seit Einführung des Euro-Bargeldes ... mehr

Noch fast 13 Milliarden D-Mark im Umlauf -14 Jahre nach Euro-Einführung

Die Deutsche Mark hat zwar schon seit der Euro-Bargeldeinführung vor fast 14 Jahren als Zahlungsmittel ausgedient. Doch die Deutschen können sich nicht von ihren D-Mark-Scheinen und - Münzen trennen. Nach Zahlen der Deutschen Bundesbank waren Ende November ... mehr

Zinswende in den USA: Das bedeutet die Fed-Entscheidung für uns

Wen juckt es, dass die US-Notenbank die Leitzinsen erhöht? Alle!  Die Entscheidung in Washington hat Auswirkungen auf die ganze Welt - vom deutschen Häuslebauer bis zum chinesischen Exporteur. Warum dreht die Federal Reserve, kurz Fed, an der Zinsschraube ... mehr
 
1 3 5 6 7


shopping-portal