$self.property('title')

Charlottesville

Charlottesville-Mörder: US-Jury fordert lebenslange Haft für Neonazi

Charlottesville-Mörder: US-Jury fordert lebenslange Haft für Neonazi

Die Tat sorgte weltweit für Entsetzen: Bei Protesten rast ein Neonazi mit seinem Auto in eine Gruppe von Demonstranten – eine Frau stirbt. Nun wurde James Fields von einer Jury zu lebenslanger Haft verurteilt. 16 Monate nach den rechtsextremen Ausschreitungen ... mehr
US-Neonazi wegen Mordes an Frau in Charlottesville verurteilt

US-Neonazi wegen Mordes an Frau in Charlottesville verurteilt

Die Gewalt in Charlottesville sorgte für Entsetzen: Bei Protesten gegen ultrarechte Aufmärsche raste ein Auto in eine Menschenmenge. Dem Fahrer droht nun lebenslange Haft. Ein US-Neonazi ist des Mordes an einer Demonstrantin in der US-Stadt Charlottesville im August ... mehr
Extremismus - USA: Tausende demonstrieren gegen Rechtsextremisten

Extremismus - USA: Tausende demonstrieren gegen Rechtsextremisten

Washington (dpa) - Ein Jahr nach den tödlichen Protesten in Charlottesville haben Rechtsextremisten in den USA eine empfindliche Niederlage einstecken müssen. Zu einem vielbeachteten Aufmarsch vor dem Weißen Haus in Washington unter dem Motto "Vereint die Rechte ... mehr
Charlottesville-Jahrestag: Tausende stellen sich Ultrarechten entgegen

Charlottesville-Jahrestag: Tausende stellen sich Ultrarechten entgegen

Zum Jahrestag der tödlichen Proteste in Charlottesville haben sich in Washington Tausende Demonstranten einer verschwindend geringen Zahl an Rechtsextremisten entgegengestellt. Zu dem Aufmarsch "Vereint die Rechte 2" vor dem Weißen Haus kamen am Sonntag nur einige ... mehr
Extremismus - Ivanka Trump: Kein Platz für Rassismus und Neonazismus

Extremismus - Ivanka Trump: Kein Platz für Rassismus und Neonazismus

Washington (dpa) - Die Tochter von US-Präsident Donald Trump hat zum Jahrestag der tödlichen Proteste in Charlottesville eindeutig Stellung gegen Rechtsextremismus bezogen. "In unserem großartigen Land gibt es keinen Platz für weiße Vorherrschaft, Rassismus ... mehr

Tote bei Demo in Charlottesville: Mann angeklagt

Charlottesville (dpa) - Fast ein Jahr nach dem Tod einer Gegendemonstrantin bei einer Rassistenkundgebung in der US-Stadt Charlottesville ist ein 21 Jahre alter Mann wegen Hassverbrechen angeklagt worden. Der Rechtsextremist James Alex Fields wird beschuldigt ... mehr

Jetzt verurteilt Donald Trump rechte Gewalt

Klare Worte: Nachdem er zunächst die rechtsextreme Gewalt in Charlottesville verharmlost hatte, verurteilt Donald Trump nun Rassisten und Neonazis in einer Erklärung. Auf Drängen des Kongresses. US-Präsident Donald Trump hat in einer Resolution die Gewalt rechtsextremer ... mehr

Neonazis: US-Kongress will von Donald Trump klare Haltung

Beide Kammern des US-Kongresses haben eine Resolution gegen Rassismus und Hasskriminalität verabschiedet. Ein Auslöser dafür war der rechtsextreme Aufmarsch in Charlottesville Mitte August. Nun fordert der US-Kongress Präsident  Donald Trump zu einer harten Haltung ... mehr

"Hass ist ein Krebs": Apple distanziert sich von Donald Trump

In einer E-Mail verurteilt Apple-Chef Tim Cook die Ausschreitungen in Charlottesville scharf und rückt damit deutlich von Präsident Donald Trump ab. Er kündigt Geldspenden und Unterstützung von Initiativen gegen politischen Hass an. "Hass ist ein Krebs, der unbehandelt ... mehr

Nach Charlottesville: Kein Paypal-Service für Rassisten

Der Online-Bezahldienst Paypal will nach den Ausschreitungen in Charlottesville verhindern, dass mit seinem Service Hass und Rassismus gefördert werden. "Wir arbeiten daran, dass unser Angebot nicht genutzt wird, um Zahlungen zu akzeptieren oder Spenden für Aktionen ... mehr

Ex-Präsdent Barack Obama bricht mit Charlottesville-Tweet Like-Rekord

Ein Twitter-Eintrag Barack Obamas nach den gewaltsamen Ausschreitungen in der US-amerikanischen Stadt Charlottesville hat innerhalb kürzester Zeit alle Like- Rekorde gebrochen. Das teilte Twitter am Mittwoch mit. Der ehemalige US-Präsident hatte ein berühmt gewordenes ... mehr

Charlottesville: Donald Trump verharmlost rechtsradikale Gewalt

US-Präsident Donald Trump hat seine erste Reaktion auf die Gewalt bei der Rassisten-Kundgebung in Charlottesville vehement verteidigt. Bei einem turbulenten Auftritt in New York gab er erneut beiden Seiten die Schuld und äußerte Verständnis für den Protest der Rechten ... mehr

Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen

Charlottesville (dpa) - Nach den gewaltsamen Ausschreitungen in der US-Stadt Charlottesville beruhigt sich der Zorn in der Öffentlichkeit nur langsam. Bei einer Aktion gegen weiße Rassisten stürzten Demonstranten im US-Bundesstaat North Carolina ein Denkmal für Soldaten ... mehr

Nach langer Funkstille verurteilt Trump weiße Rassisten

Charlottesville (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich nach langen Zögern doch noch deutlich von den rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville distanziert. Neonazis, der rassistische Ku Klux Klan oder andere Gruppen voller Hass hätten keinen Platz in Amerika ... mehr

Trump findet unter Druck doch noch klare Worte für Rassisten

Charlottesville (dpa) - Unter dem Druck der Öffentlichkeit im In- und Ausland hat sich US-Präsident Donald Trump mit zwei Tagen Verspätung doch noch von den rassistischen Straftaten bei einer Demonstration in Charlottesville distanziert. Neonazis, der rassistische ... mehr

Empörung über Trumps Reaktion auf Charlottesville

Mit einem derartigen Sturm der Empörung über seine Reaktion auf die Gewalt von Charlottesville hat Donald Trump wohl nicht gerechnet. Aber statt seine äußerst milde Kritik an den Rechtsextremisten zu verschärfen, bleibt er auffallend stumm. Sein Ex-Kommunikationschef ... mehr

Sessions: Tat in Charlottesville war heimischer Terrorismus

Charlottesville (dpa) - Die tödliche Gewalt auf einer Kundgebung von Rassisten in Charlottesville war nach Ansicht von US-Chefankläger Jeff Sessions heimischer Terrorismus. Sessions sagte dem Sender ABC, die Tat eines 20-Jährigen, der mit einem Auto in eine Gruppe ... mehr

Trump nach Charlottesville weiter in der Kritik

Charlottesville (dpa) - Nach seiner vagen Antwort auf die Gewalt bei einer Kundgebung von Rechtsextremisten in Charlottesville bleibt Donald Trump im Kreuzfeuer der Kritik. Der Bürgermeister der Universitätsstadt in Virginia, Michael Signer, machte den Präsidenten sogar ... mehr

Donald Trump und die Ultra-Rechten: "Weiße haben Sie zum Präsidenten gemacht"

Die "Alt-Right"-Bewegung zählt zu den rassistischsten Gruppierungen in den USA. Nach dem Gewaltakt von Charlottesville wird US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, sich nicht deutlich genug von ihr zu distanzieren.  Zu dem Aufmarsch im US-Bundesstaat Virginia hatte ... mehr

Kritik an Trumps Reaktion auf Gewalteskalation

Charlottesville (dpa) - Nach der Gewalteskalation in Charlottesville ist US-Präsident Donald Trump für seine Reaktion auf die Geschehnisse scharf kritisiert worden. Trump verurteilte zwar die «ungeheuerliche Gewalt», erwähnte dabei die Kundgebung der Rechtsextremen ... mehr

Charlottesville: Donald Trumps schwacher Antwort auf Rechtsextremismus

Bei einer Demonstration von Rechtsextremisten in der US-Kleinstadt Charlottesville kommt es zu tödlicher Gewalt. Trump verurteilt den Hass, ohne die mutmaßlich Verantwortlichen zu nennen ? und erntet damit viel Kritik. Nach der Eskalation der Gewalt bei einer ... mehr

Eskalation nach Rassisten-Demo in den USA - Kritik an Trump

Charlottesville (dpa) - Ausnahmezustand in Charlottesville: Eine Kundgebung von Rechtsextremisten ist in den USA blutig eskaliert. Eine 32-jährige Frau strab gestern, als ein Fahrzeug in der Stadt in Virginia vermutlich absichtlich in eine Gruppe vom Gegendemonstranten ... mehr

Tote und Verletzte bei Eskalation nach Rassisten-Demo in den USA

Charlottesville (dpa) - Eine Kundgebung von Rechtsextremisten ist in den USA blutig eskaliert. Eine 32-Jährige starb, als ein Fahrzeug in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia vermutlich absichtlich in eine Gruppe vom Gegendemonstranten raste. Der Fahrer ... mehr

USA: Ultrarechten-Demo eskaliert - Kritik an Trump-Reaktion

Charlottesville (dpa) - Eskalation der Gewalt in Charlottesville im US-Staat Virginia: Bei einer Kundgebung von Rechtsextremisten starb eine Frau, als ein Fahrzeug vermutlich absichtlich in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste. Der Fahrer wurde festgenommen. Bereits ... mehr

Tödliche Gewalt bei Ultrarechten-Demo

Charlottesville (dpa) - Eine Kundgebung von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Staat Virginia ist eskaliert. Nach Angaben der Polizei starb eine 32-jährige Frau, als ein Fahrzeug vermutlich absichtlich in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste und an einer ... mehr

Tödliche Gewalt bei Ultrarechten-Demo in den USA

Charlottesville (dpa) - Eine Kundgebung von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ist eskaliert. Eine 32-jährige Frau starb, als ein Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste und an einer Kreuzung zwei Autos rammte. Der Fahrer wurde ... mehr

Mehr zum Thema Charlottesville im Web suchen

Zwei Tote bei Hubschrauber-Absturz bei Charlottesville

Charlottesville (dpa) - Beim Absturz eines Polizeihubschraubers unweit einer Kundgebung von Rechtsextremisten und Neonazis in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia sind beide Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Das berichten Medien unter Berufung ... mehr

Auto rast in den USA in Menschenmenge - ein Toter

Charlottesville (dpa) - Ausnahmezustand in der US-Stadt Charlottesville im Bundesstaat Virginia: Am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten ist ein Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. Dabei kam laut Bürgermeister Mike Signer ein Mensch ums Leben ... mehr

Auto rast in bei US-Rechten-Demo in die Menge - ein Toter

Charlottesville (dpa) - Am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ist ein Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. Dabei habe es mindestens einen Toten gegeben, teilte Bürgermeister Mike Signer auf Twitter ... mehr

Charlottesville, Virginia: Ein Toter nach Auto-Anschlag

Am Rande einer Demonstration in  der Stadt Charlottesville im US-Bundesstaat  Virginia ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. Zuvor war w egen gewalttätiger Ausschreitungen zwischen Rechtsextremen und Gegendemonstranten der Ausnahmezustand ausgerufen worden ... mehr

Auto rast in Demonstrantenmenge - mehrere Verletzte

Charlottesville (dpa) - Ein Auto ist am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten in der US-Stadt Charlottesville in eine Gruppen von Gegendemonstranten gerast. Die städtischen Behörden melden auf Twitter, an einer Kreuzung seien drei Fahrzeuge aufeinander geprallt ... mehr

Zusammenstöße bei Demo von Rechtsextremisten in USA

Charlottesville (dpa) - Bei einer Kundgebung von Rechtsextremisten und Neonazis in der Stadt Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten gekommen. Schon vor Beginn lieferten sich Teilnehmer beider Seiten ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe