Sie sind hier: Home > Themen >

Chemie

Thema

Chemie

Landwirtschaftsministerin: Klöckner rechnet mit Glyphosat-Aus ab spätestens 2022

Landwirtschaftsministerin: Klöckner rechnet mit Glyphosat-Aus ab spätestens 2022

Berlin (dpa) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erwartet ein Ende des Glyphosat-Einsatzes in der Europäischen Union ab spätestens 2022. "Es ist nicht davon auszugehen, dass es nach 2022 noch eine Mehrheit für eine Verlängerung der Glyphosat-Zulassung ... mehr
Umstrittener Unkrautvernichter: Österreich beschließt Totalverbot von Glyphosat

Umstrittener Unkrautvernichter: Österreich beschließt Totalverbot von Glyphosat

Wien (dpa) - Österreich hat als erstes Land in der EU den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat verboten. Der Nationalrat stimmte mit großer Mehrheit einem Antrag der SPÖ zu. Der nationale Alleingang ist rechtlich umstritten. Das Verbot könnte EU-Recht ... mehr
Milliarden-Zukauf von Merck im Chemiegeschäft

Milliarden-Zukauf von Merck im Chemiegeschäft

Merck ist auf Expansionskurs: Der Pharma- und Chemiekonzern geht wieder auf Einkaufstour. Mit einer Milliarden-Übernahme wollen die Darmstädter ihr Chemiegeschäft ausbauen. An der Börse stießen die Übernahmepläne auf ein positives Echo - die Aktie stieg ... mehr
Bayer trotz Klagewelle in den USA optimistisch

Bayer trotz Klagewelle in den USA optimistisch

Ungeachtet einer Klagewelle in den USA hat Bayer die Anleger überzeugt. Der Umsatz erreichte einen Rekord, operativ bleibt der Konzern auf Kurs. Am Finanzmarkt war die Reaktion positiv: Bayer-Aktien waren zwischenzeitlich stärkster Werte im DAX. Zeitweise markierte ... mehr
Pharmaindustrie: Actavis plant Übernahme von Warner Chilcott

Pharmaindustrie: Actavis plant Übernahme von Warner Chilcott

Die Konzentration in der Pharmaindustrie geht weiter. Der US-Generikahersteller Actavis hat Interesse an seinem irischen Konkurrenten Warner Chilcott. Actavis ist an der Börse rund 15 Milliarden Euro wert, Warner Chilcott kommt auf einen ... mehr

Lebensmittel sind häufig mit Perchlorat verunreinigt

Obst und Gemüse vom Discounter, Supermarkt und  Wochenmarkt können mit der Chemikalie Perchlorat kontaminiert sein, berichtet der NDR. Perchlorat hemmt die Jod-Aufnahme im Körper und wird deshalb auch als Schilddrüsen-Medikament eingesetzt. 17 Proben ... mehr

BASF setzt auf Supercomputer: "Goldmine" voller Daten

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF will mit dem verstärkten Einsatz digitaler Technologien Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit steigern. Noch im Sommer will das Unternehmen in Ludwigshafen seinen sogenannten Supercomputer in Betrieb nehmen, dessen Rechenleistung ... mehr

Merkel zu Merck-Jubiläum: lebenslanges Lernen entscheidend

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zum 350. Firmenjubiläum von Merck die Bedeutung von lebenslangem Lernen betont. Die Gesellschaft und die Arbeitswelt stünden "vor riesigen Herausforderungen", sagte sie am Donnerstag beim Festakt in Darmstadt. Die lange Geschichte ... mehr

Sachsen-Anhalts Industrie bei Düngemittel führend

Die chemische Industrie Sachsen-Anhalts ist in einigen Breichen bundesweit führend. Im Jahr 2017 wurden im Land Düngemittel und Stickstoffverbindungen im Wert von 808,6 Millionen Euro produziert, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. Das ist den Angaben ... mehr

Bayer-Finanzchef: Kapitalerhöhung erst nach Hauptversammlung

Bayer will auch nach der Trennung von seiner Kunststofftochter Covestro das Kapital für die Übernahme des US-Agrarchemie-Riesen Monsanto erhöhen. Dies sei notwendig, um nach der Transaktion eine gute Einstufung der Ratingagenturen zu erhalten, sagte der Finanzchef ... mehr

Industriepark-Höchst-Betreiber Infraserv steigert Umsatz

Der Betreiber des Chemie- und Industrieparks Höchst, die Infraserv Höchst-Gruppe, hat im vergangenen Jahr den Umsatz deutlich gesteigert. Der Erlös kletterte um 3,1 Prozent auf 975 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte ... mehr

BASF begrüßt Entscheidung von EU-Gericht zu Fipronil

Das Gericht der Europäischen Union hat am Donnerstag eine Klage des Chemiekonzerns BASF gegen das Verbot von Saatgut abgewiesen, das mit dem Pestizid Fipronil behandelt wurde. Da BASF dieses Saatgut nicht selbst vertreibe, sei das Unternehmen ... mehr

Evonik bestätigt nach Gewinnsprung Jahresziele

Der Spezialchemiekonzern Evonik sieht sich nach Zuwächsen im ersten Quartal trotz des Gegenwinds durch den starken Euro auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Umsatz und operatives Ergebnis sollen steigen. Im abgelaufenen ersten Quartal reichte es zwar nur für ein Miniplus ... mehr

Merck mit Gewinnrückgang zum Jahresstart

Der starke Euro und chinesische Konkurrenz im Geschäft mit Flüssigkristallen machen Merck zunehmend zu schaffen. Im ersten Quartal musste der Pharma- und Chemiekonzern einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verkraften. Auch für das Gesamtjahr bleibt Vorstandschef Stefan ... mehr

Trendwende bei K+S geht Aktionären zu langsam voran

Die Arbeit des neuen K+S-Chefs Burkhard Lohr stößt bei Aktionären des Kasseler Dünger- und Salzproduzenten auf ein geteiltes Urteil. Die Geschäftszahlen seien zwar besser geworden, das ist "aber immer noch zu wenig", sagte Florian Honselmann von der Schutzgemeinschaft ... mehr

Kanadisches Kaliwerk von K+S gleicht Probleme in Europa aus

Ein langer Winter und Produktionsprobleme im hessischen Werk Werra haben dem Kasseler Dünger- und Salzproduzenten K+S zu schaffen gemacht. Dank seines neuen Kaliwerkes Bethune in Kanada startete der MDax-Konzern trotzdem relativ gut ins laufende Jahr. "Alles in allem ... mehr

Kautschukindustrie: IG BCE fordert Tarifangebot

Vor der zweiten Tarifrunde der deutschen Kautschukindustrie hat die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) ein Angebot der Arbeitgeberseite gefordert. Die Arbeitgeber seien am Zug, betonte IG-BCE-Verhandlungsführer Marc Welters am Dienstag in Hannover ... mehr

Verpuffung in Chemielabor: Frau verletzt

Bei einer Verpuffung in einem Chemielabor in Berlin-Lankwitz ist eine Frau verletzt worden. Wie ein Sprecher der Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, kam es gegen 7.00 Uhr im ersten Geschoss eines Gebäudekomplexes im Wiesenweg zu dem Zwischenfall. Die Verpuffung wurde durch ... mehr

Schmierstoffproduzent Elaskon will weiter wachsen

Der Dresdner Schmierstoffproduzent Elaskon will 2018 weiter wachsen. "Wir streben 2018 einen Umsatz von 30 Millionen Euro an", sagte Inhaber und Geschäftsführer Karl Schwald am Mittwoch in Dresden. Das wäre ein Plus gegenüber 2017 (28,5 Millionen ... mehr

Evonik: Werner Müller legt Ämter nieder

Mit dem Rückzug des schwer erkrankten ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Werner Müller aus dem Evonik-Aufsichtsrat ist am Mittwoch der "letzte große Ruhrbaron" abgetreten. Evonik-Chef Christian Kullmann würdigte in einer Rede die "strategische Weitsicht" und "soziale ... mehr

Rückzug des "letzten Ruhrbarons": Müller legt Ämter nieder

Mit dem Rückzug des schwer erkrankten ehemaligen Bundeswirtschaftsministers Werner Müller aus dem Evonik-Aufsichtsrat ist am Mittwoch der "letzte große Ruhrbaron" abgetreten. Evonik-Chef Christian Kullmann würdigte in einer Rede die "strategische Weitsicht" und "soziale ... mehr

Kautschuk-Beschäftigte bekommen mehr Geld in drei Stufen

Die Arbeitgeber der deutschen Kautschukindustrie und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) haben sich auf einen Tarifabschluss mit deutlich mehr Geld geeinigt. Bis 2020 sollen Beschäftigte in drei Stufen mehr verdienen. Ab Juni 2018 sollen ... mehr

Stadtrat zu US-Gefahrstofflager: Keine Sicherheit-Ausnahmen

Bei der geplanten Erweiterung des US-Gefahrstofflagers in Lingenfeld (Kreis Germersheim) darf es nach Ansicht des Germersheimer Stadtrates keine Ausnahmen bei den Sicherheitsstandards geben. In einer am Dienstagabend verabschiedeten Resolution appellierte der Stadtrat ... mehr

Starker Euro drückt auf Jahresprognosen von Bayer

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer blickt wegen der Euro-Stärke vorsichtiger auf das Jahr 2018. Der Umsatz sowie das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) dürften nun im unteren einstelligen Prozentbereich fallen ... mehr

Merck-Familie bekräftigt: Stehen fest hinter Konzern

Die Eigentümerfamilie von Merck hat bekräftigt, den Chemie- und Pharmakonzern auch künftig stützen zu wollen. "Die Familie steht fest hinter dem Unternehmen", sagte Frank Stangenberg-Haverkamp, Vorsitzender des Familienrats, am Donnerstag in Darmstadt ... mehr

BASF mit guten Geschäften mit Chemikalien

Der Chemiekonzern BASF ist mit starken Geschäften mit Basischemikalien sowie im Öl- und Gasbereich ins Jahr gestartet. Das erste Quartal 2018 sei "erfreulich" verlaufen, sagte der scheidende Unternehmenschef Kurt Bock. Mit Ablauf der Hauptversammlung am Freitag ... mehr

Bayer verkauft Großteil der restlichen Covestro-Anteile

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer bringt sich finanziell für die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto weiter in Stellung. Mit dem Verkauf von fast 29 Millionen Papieren oder etwas mehr als 14 Prozent der ehemaligen Kunststoff-Tochter Covestro ... mehr

Lanxess hebt nach starkem ersten Quartal Prognose an

Beim Spezialchemiekonzern Lanxess brummt das Geschäft. Nach dem besten Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte hat das Unternehmen die Prognose für das laufende Jahr angehoben. "Unsere Anstrengungen bei der Weiterentwicklung des Konzerns zahlen sich zunehmend ... mehr

Bayer erhöht Gebot auf Monsanto-Aktie auf 127,50 US-Dollar

Bayer  hat sein Übernahmeangebot für den umstrittenen US-Biotechnologie-Konzern Monsanto noch einmal aufgestockt - auf nun mehr als 65 Milliarden US-Dollar. Statt 125 US-Dollar will der Dax-Konzern nun 127,50 US-Dollar pro Anteilsschein zahlen, wie das Leverkusener ... mehr

Wacker Chemie verkauft Geschäft mit Reifentrennmitteln

München (dpa/lby) - Das Spezialchemie-Unternehmen Wacker Chemie trennt sich von seinem umsatzschwachen Geschäft mit siliconbasierten Trennmitteln zur Herstellung von Reifen. Wie die Firma am Freitag in München mitteilte, unterzeichnete sie einen entsprechenden ... mehr

Bayer greift nach Monsanto - 37-Milliarden-Übernahme?

Der deutsche Chemieriese  Bayer greift nach dem amerikanischen Saatgut-Konzern  Monsanto. Vertreter von Bayer hätten sich kürzlich mit Mitgliedern der Monsanto-Geschäftsführung getroffen, um vertraulich über eine einvernehmliche Übernahme zu sprechen, teilte ... mehr

Zuspitzung des Ukraine-Konflikts alarmiert deutsche Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft sieht den Konflikt in der Ukraine mit wachsender Sorge. Manager und Ökonomen warnten am Mittwoch vor schärferen Sanktionen gegen Russland. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Martin Wansleben, forderte ... mehr

Bio, Physik, Chemie: Das sollten Schüler wissen

Naturwissenschaftliche Fächer wie Biologie aber vor allem Chemie und Physik sind bei Schülern nicht sonderlich populär. Aber die Inhalte bestehen nicht nur aus abstrakten Formeln, sondern erklären die Welt. Deshalb sind sie ein wichtiger Teil der Allgemeinbildung ... mehr

Tanklastzug verliert Gefahrgut - Autobahn 2 bis Sonntag gesperrt

Castrop-Rauxel (dpa) - Ein Gefahrgut-Transporter mit 24 Tonnen hochentzündlichem Propanol ist auf der A2 bei Castrop-Rauxel in Nordrhein-Westfalen verunglückt. Das Kreuz Dortmund-Nordwest bleibt wahrscheinlich bis zum Morgen gesperrt. Der Lastzug war durch ... mehr

Bayer will 62 Milliarden Dollar für Monsanto zahlen

Leverkusen (dpa) - Bayer will sich die Übernahme des umstrittenen US-Agrarchemie-Riesen Monsanto 62 Milliarden Dollar kosten lassen. Der Chemie- und Pflanzenschutzkonzern aus Leverkusen gab heute ein offizielles Angebot ab. Die Leverkusener würden durch ... mehr

Monsanto lehnt Milliarden-Übernahmeangebot von Bayer ab

St. Louis (dpa) - Der US-Agrarchemiekonzern Monsanto lehnt das Übernahmeangebot von Bayer in Höhe von 55 Milliarden Euro ab. Die Offerte sei zu niedrig, teilte Monsanto mit. mehr

Monsanto lehnt Bayer-Milliardenofferte ab

St. Louis (dpa) - Der US-Agrarchemiekonzern Monsanto hat das Milliarden-Übernahmeangebot von Bayer abgelehnt. Die Offerte über umgerechnet rund 55 Milliarden Euro sei finanziell unzureichend, teilten die Amerikaner mit. Das Management habe sich einstimmig zur Ablehnung ... mehr

Bayer will trotz Monsantos Nein weiter reden

Leverkusen (dpa) - Bayer lässt sich von der Absage seines US-Konkurrenten Monsanto hinsichtlich eines Übernahmeangebots nicht entmutigen. Man sei zuversichtlich, dass man alle Fragen zur Finanzierung und dem Verfahren einer Transaktion werde klären können, teilte ... mehr

Bayer bleibt bei Monsanto am Ball - weitere Gespräche in Sicht

Leverkusen (dpa) - Im Übernahmepoker mit Monsanto hat sich Bayer in der ersten Runde eine Abfuhr geholt. Doch beim Buhlen um den US-Rivalen im lukrativen Saatgut- und Pflanzenschutzgeschäft lassen die Leverkusener nicht locker. Bayer stehe zu seinem Angebot ... mehr

Mindestens 28 Tote bei Raffinerie-Explosion in Mexiko

Coatzacoalcos (dpa) - Nach der Explosion in einem petrochemischen Werk im Osten Mexikos werden immer mehr Tote entdeckt. Mindestens 28 Menschen seien bei dem Unglück ums Leben gekommen, teilte der staatliche Erdölkonzern Pemex mit. 25 Tote seien bereits identifiziert ... mehr

Forscher: Ozonloch über der Antarktis schließt sich langsam

Cambridge (dpa) - Das Ozonloch über der Antarktis scheint sich langsam zu schließen. Rund drei Jahrzehnte nach dem Verbot der ozonzerstörenden Chemikalien gebe es Hinweise darauf, dass ein Regenerationsprozess eingesetzt hat und sich die Ozonschicht stabilisiert ... mehr

BASF: Schwächeres Öl- und Gasgeschäft drückt auf Bilanz

Schwächere Geschäfte mit Öl und Gas schmälern Experten zufolge den Gewinn des Chemieriesen BASF. Heute legt der weltgrößte Chemiekonzern seine Bilanz zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr vor. Analysten rechnen wegen der niedrigen Erdgaspreise und des an Gazprom ... mehr

Mehr Geld für Chemie-Beschäftigte in zwei Stufen

Lahnstein (dpa) - Die rund 550 000 Beschäftigten der chemischen Industrie erhalten in zwei Stufen mehr Geld. Die Tarifparteien haben sich auf eine Erhöhung von zunächst 3,0 Prozent und dann noch einmal 2,3 Prozent geeinigt, wie beide Seiten mitteilten. mehr

Mehr Geld für Chemie-Beschäftigte

Lahnstein (dpa) - Die rund 550 000 Beschäftigten der chemischen Industrie erhalten in zwei Stufen mehr Geld. Die Tarifparteien haben sich bei einer Laufzeit von 24 Monaten auf eine Erhöhung von zunächst 3,0 Prozent und dann noch einmal um 2,3 Prozent geeinigt, wie beide ... mehr

Raupen bekämpfen: Tipps gegen die Pflanzenschädlinge

Raupenfraß kennt wohl jeder Hobbygärtner. Ärgerlich wird es, wenn die Larven von Schmetterlingen und anderen Insekten in Heerscharen auftreten und schädlichen Kahlfraß an den Pflanzen betreiben. Wer Raupen bekämpfen will, muss aber nicht gleich zu Insektiziden greifen ... mehr

Schuldenkrise stört Evonik-Börsengang

Die Turbulenzen der Schuldenkrise beuteln Evonik: Der milliardenschwere Börsengang des Essener Chemiekonzerns ist abgesagt. Das hat das Kuratorium des Haupteigentümers RAG-Stiftung entschieden. Es hätten zwar viele große Investoren Interesse bekundet, aber wegen ... mehr

Tarifverhandlungen für Kunststoff-Industrie beginnt

München (dpa/lby) - Für die rund 20 000 Beschäftigten in der Kunststoff verarbeitenden Industrie hat in München die erste Runde der Tarifverhandlungen begonnen. Wie die Gewerkschaft IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) am Donnerstag mitteilte ... mehr

Demo gegen Monsanto-Übernahme bei Bayer-Aktionärstreffen

Bonn (dpa) – Rund 200 Demonstranten haben in Bonn gegen die geplante Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch Bayer protestiert. Mit «Patent-Verbrennungsmaschinen», Transparenten und Reden machten das Hilfswerk Misereor, die Arbeitsgemeinschaft ... mehr

Zuviel Sonnencreme kann auf lange Sicht Gewässer belasten

Rostock (dpa) – Der unsachgemäße Gebrauch von Sonnencremes beim Strandbesuch kann nach Expertenmeinung langfristig zu Schäden in der Meeresumwelt führen. Bei Messungen in der Ostsee vor Warnemünde wurden im vergangenen Sommer sogenannte UV-Filter gefunden ... mehr

BASF-Unglück: Rund 500 Menschen gedenken der Opfer

Ludwigshafen (dpa) - In einem bewegenden Gottesdienst haben rund 500 Menschen in Ludwigshafen der Opfer des BASF-Unglücks vor knapp zwei Wochen gedacht. Dabei sprachen Vertreter der beiden großen christlichen Kirchen und deren Beauftragte für Notfallseelsorge ... mehr

BASF fährt nach Explosion weitere Anlagen hoch

Ludwigshafen (dpa) - Gut zwei Wochen nach der Explosion bei BASF in Ludwigshafen fährt der Chemiekonzern weitere für die Produktion zentrale Anlagen hoch. So gehe der zweite sogenannte Steamcracker schrittweise wieder in Betrieb, teilte das Unternehmen ... mehr

Drei Molekularforscher erhalten Chemie-Nobelpreis 2016

Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an den Franzosen Jean-Pierre Sauvage, den gebürtigen Briten James Fraser Stoddart und den Niederländer Bernard Feringa. Die Drei haben molekulare Maschinen entwickelt. Die Preisträger hätten extrem kleine ... mehr

Chemie-Nobelpreis 2016 geht an drei Molekularforscher

Stockholm (dpa) - Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Jean-Pierre Sauvage, James Fraser Stoddart und Bernard Feringa für die Entwicklung von molekularen Maschinen. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm mit. mehr

Lage nach BASF-Explosion weiter unübersichtlich

Ludwigshafen (dpa) - Auch am Tag nach dem Unglück auf dem BASF-Gelände in Ludwigshafen bleibt die Situation unübersichtlich. Zwei Mitarbeiter der Werksfeuerwehr kamen bei den Bränden und Explosionen gestern ums Leben. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt. Nach einem ... mehr

Aufklärung des BASF-Unglücks braucht Zeit

Ludwigshafen (dpa) – Die Aufklärung des Unglücks beim Chemieriesen BASF wird noch einige Zeit dauern. Noch immer wird nach einem Vermissten gesucht. Die Unglücksstelle konnte nicht direkt untersucht werden, weil aus den Rohrleitungen immer ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal