Sie sind hier: Home > Themen >

Chris Froome

Thema

Chris Froome

Radsport: Ineos-Teammanager David Brailsford leidet an Krebs

Radsport: Ineos-Teammanager David Brailsford leidet an Krebs

Der britische Radsport-Manager David Brailsford hat seine schwere Erkrankung in einem Interview öffentlich gemacht. Die Diagnose hatte er bereits kurz vor dem Start der Tour de France 2019 erhalten.  Teammanager David Brailsford vom britischen Radrennstall Ineos ... mehr
Nach Horrorsturz: Chris Froome peilt Tour-Teilnahme 2020 an

Nach Horrorsturz: Chris Froome peilt Tour-Teilnahme 2020 an

Berlin (dpa) - Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome ist nach seinem Horrorsturz im Juni auf dem Weg der Besserung und will im kommenden Jahr wieder bei der Frankreich-Rundfahrt starten. "Das einzige Ziel, das ich mir gesetzt ... mehr
UCI: Vuelta-Sieg 2011 zuerkannt - Froome profitiert vom Blutpass

UCI: Vuelta-Sieg 2011 zuerkannt - Froome profitiert vom Blutpass

Bagnères-de-Bigorre (dpa) - Es dürfte ein nettes Präsent gewesen sein, das der viermalige Tour-de-France-Champion Chris Froome in seine Reha-Klinik übermittelt bekam. Der Brite, der nach seinem schlimmen Sturz bei der Dauphiné-Rundfahrt zumindest wieder ... mehr
Viermaliger Tour-Sieger: Froome verlässt Krankenhaus nach Horrorsturz

Viermaliger Tour-Sieger: Froome verlässt Krankenhaus nach Horrorsturz

Brüssel (dpa) - Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome hat das Krankenhaus drei Wochen nach seinem Horrorsturz wieder verlassen. Dies sagte Ineos-Teamchef Dave Brailsford bei der Auftakt-Pressekonferenz des Rennstalls ... mehr
UCI-Entscheidung: Cobo nachträglich gesperrt - Froome vor Vuelta-Sieg 2011

UCI-Entscheidung: Cobo nachträglich gesperrt - Froome vor Vuelta-Sieg 2011

Aigle (dpa) - Der schwer gestürzte viermalige Tour-de-France-Gewinner Chris Froome könnte nachträglich zum Gewinner der Vuelta 2011 gekürt werden. Der Radsport-Weltverband UCI teilte mit, dass der inzwischen zurückgetretene Spanier Juan José Cobo Acebo wegen eines ... mehr

Schwerer Sturz - Intensivstation statt Tour: Froome-Unfall schockt Team Ineos

Roanne (dpa) - Der Schock über den folgenreichen Sturz seines schwerverletzten Radsportstars Chris Froome war Ineos-Teamchef Dave Brailsford anzuhören. "Er ist in keiner guten Verfassung. Es gibt Stürze und schlimme Stürze, und das war ein schlimmer Sturz", sagte ... mehr

Radstar Chris Froome rast gegen Wand – Oberschenkelbruch und Tour-Aus

Nach dem schweren Trainingssturz von Radstar Chris Froome hat dessen Ineos-Teamchef Dave Brailsford weitere Details zum Unfallhergang bekannt gegeben. Radprofi  Chris Froome wird in diesem Jahr nicht an der Tour de France teilnehmen können. Der 34-jährige Brite ... mehr

Schwerer Sturz von Chris Froome : Aus für die Tour de France!

Schock für das Team Ineos: Chris Froome ist ins Krankenhaus eingeliefert worden und kann nicht bei der Tour de France starten. Zuvor war er übel gestürzt, schuld soll eine Windböe sein. Nach einem folgenschweren Trainingssturz ist für Radprofi Chris Froome die Hoffnung ... mehr

Viermaliger Tour-Sieger: Froome absolviert Tour-Generalprobe bei Dauphiné

Frankfurt/Main (dpa) - Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome wird seine Generalprobe für die diesjährige Tour beim Critérium du Dauphiné absolvieren, teilte sein Team Ineos auf seiner Homepage mit. "Diesen Ansatz haben wir im Lauf der Jahre einige ... mehr

Radsport: Offenbar neuer Sponsor für Froome-Team gefunden

London (dpa) - Der britische Top-Radrennstall Sky ist bei seiner Sponsorensuche offenbar erfolgreich gewesen. Das Team um Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas und den viermaligen Ex-Champion Chris Froome soll ab dem kommenden Jahr als Team Ineos an den Start gehen ... mehr

Tour de France: Chris Froome strebt fünften Toursieg an

Medellin (dpa) - Das Unternehmen Toursieg Nummer fünf beginnt für Chris Froome in Medellin. Am 12. Februar startet der britische Radprofi beim 13 Kilometer langen Zeitfahren zum Auftakt der extrem schweren Kolumbien-Rundfahrt in die Saison. Sein Teamkollege ... mehr

Aufreger bei Tour de France: Polizist bringt Chris Froome zu Fall

Bitterer Tag für Titelverteidiger Chris Froome: Auf der 17. Etappe verlor er nicht nur viel Zeit. Auf der anschließenden Abfahrt zum Teambus schubste ihn ein Polizist auch noch vom Rad – offenbar versehentlich. Vorjahressieger Chris Froome ist bei einem Sturz ... mehr

Tour de France 2018: Am Ende steht die Ära Chris Froome vor dem Aus

Es war eine der brutalsten Etappen dieser Tour – und eine der spektakulärsten. Am Ende steht die Ära Chris Froome vor dem Aus. Geraint Thomas steht vor dem Gesamtsieg bei der 105. Tour de France, die Ära Chris Froome nach einem Leistungseinbruch ... mehr

Tour de France: Wie in Formel 1 – So eine Etappe gab es noch nie

Auf dem höchsten Punkt der Rundfahrt könnte heute die Entscheidung um den Tour-Sieg fallen. Die Rundfahrt funktioniert heute nach einem neuen Modus – schon der Start hat es in sich.  Für das vorletzte schwere Pyrenäen-Stück dieser Tour de France haben ... mehr

Tour de France: Tränengas und Horror-Sturz – die chaotischste Etappe 2018

Was für ein Tag bei der Tour de France: Nach dem Start der 16. Etappe muss das Rennen nach einem Polizei-Einsatz unterbrochen werden, dann folgen üble Stürze – und am Ende wird es tragisch. Tränengas, brutale Stürze und große Emotionen: Julian Alaphilippe ... mehr

Tour de France: Froome-Helfer Moscon nach Faustschlag ausgeschlossen

Der italienische Radprofi Gianni Moscon steht seinen Team-Kapitänen Geraint Thomas und Chris Froome in der entscheidenden letzten Woche der Tour de France als Helfer nicht mehr zur Verfügung. Die Renn-Jury der Tour de France hat den 24-jährigen Italiener Gianni Moscon ... mehr

Tour de France: Geraint Thomas gewinnt legendären Anstieg nach L'Alpe d'Huez

Geraint Thomas holt den zweiten Etappensieg hintereinander und gewinnt auch am legendären Anstieg nach L'Alpe d'Huez. Brisant: Auch seinen Kapitän Froome hängt er ab. In einem packenden Finale auf den legendären 21 Kehren nach Alpe d'Huez hatte der 32 Jahre alte Thomas ... mehr

Tour de France: Geraint Thomas gewinnt 11. Etappe & holt gelbes Trikot

Das Team Sky überragt –  und stellt mit Geraint Thomas den neuen Gesamtführenden der Tour de France. Den Tagessieg auf der 11. Etappen sicherte er sich erst wenige Meter vor dem Ziel. Mit einer beeindruckenden Machtdemonstration hat das Team Sky die Konkurrenz ... mehr

Tour de France 2018 im Liveticker – Groenewegen siegt

Dylan Groenewegen hat die besten Beine, fährt sehr souverän zum Etappensieg und lässt Fernando Gaviria deutlich hinter sich. Für Peter Sagan riecht es heute zu Platz drei.  mehr

Radsport: Tour-Spektakel wieder in der "Hölle des Nordens"

Chartres (dpa) - Chris Froome hat an die "Hölle des Nordens" böse Erinnerungen. Tony Martin empfindet gehörigen Respekt und hofft ein bisschen auf den großen Coup. "Es ist seit langem die schwerste Kopfsteinpflaster-Etappe bei der Tour", sagte der viermalige ... mehr

Tour de France 2018: Froome-Team verpasst Sieg – Gelbes Trikot wechselt

Die Tour de France läuft für Chris Froome weiterhin nicht optimal. Mit seinem favorisierten Team verpasst der  Superstar  beim Zeitfahren den Sieg. Vorher gibt es Pfiffe. Peter Sagan verliert derweil Gelb. Chris Froome hat bei der 105. Tour de France den erneuten ... mehr

Tour de France im Liveticker: Peter Sagan gewinnt zweite Etappe

Arnaud Demare zieht den Sprint an. Das bessere Timing aber hat Peter Sagan. Der Weltmeister zieht aus dem Windschatten des Franzosen links vorbei – und gewinnt die 2. Etappe. Sonny Colbrelli hat eine hohe Endgeschwindigkeit, gelangt aber nicht mehr am Slowaken vorbei ... mehr

Radsport - Früh unter Druck: Froome wieder zu Fuß - Zabel schuldlos

La Roche-sur-Yon (dpa) - Schon wieder war Chris Froome beim bedeutendsten Radrennen der Welt etwas untypisch zu Fuß unterwegs. Nicht am Berg wie auf dem zwölften Teilstück der Tour de France 2016, als der Brite nach einer Kollision mit einem Begleitmotorrad einige Meter ... mehr

Radsport: Froome-Teamkollege Thomas appelliert an Fans

Fontenay-le-Comte (dpa) - Trotz der Anfeindungen bei der Fahrervorstellung hofft Radprofi Geraint Thomas auf einen respektvollen Umgang der Zuschauer mit seinem Sky-Teamkollegen Chris Froome. "Es macht mir nichts aus, wenn die Leute anfangen, dich zu beleidigen ... mehr

Tour de France: Doping-Verfahren eingestellt – Chris Froome darf teilnehmen

Der Weltverband UCI stellt das Doping-Verfahren gegen Radprofi Chris Froome ein. Damit dürfte der Weg zum Start des Briten bei der Tour de France frei sein. Nach neunmonatiger Prüfung hat der Radsport-Weltverband UCI die Ermittlungen gegen den viermaligen ... mehr

Tour de France 2018: Veranstalter schließt Chris Froome aus

Trotz eines auffälligen Befundes durch das Asthmamittel Salbutamol darf Chris Froome auf Bewährung weiterfahren. Nicht aber bei der Tour de France 2018, wie der Veranstalter jetzt entschied. Der Organisator der Tour de France schließt Chris Froome ... mehr

Giro d'Italia: Chris Froome gewinnt – und kämpft um seinen Ruf

Der Brite Christopher Froome holt sich den Gesamtsieg auf der Italien-Rundfahrt, doch schwere Anschuldigungen trüben den Triumph. Das allgemeine Misstrauen verfolgte Christopher Froome bis in die antiken Straßenzüge der Ewigen Stadt. Rom trug rosa, das Protokoll ... mehr

Giro d'Italia 2018: Froome holt Gesamtsieg! Alle Etappen & Sieger im Überblick

Der Giro d'Italia ist beendet: Vom  4. bis zum 27. Mai  2018 lief die 101. Auflage der Italien-Rundfahrt. In insgesamt 21 Etappen umfasste die Strecke 3562,9 Kilometer.  Der Brite Chris Froome konnte den Gesamtsieg einfahren. Bei t-online.de finden Sie alle Etappen ... mehr

Giro-Sieg vor Augen: Froome verteidigt souverän Rosa Trikot

Chris Froome fährt seinem ersten Gesamtsieg beim Giro d'Italia entgegen. Sollte der Brite auf der letzten Etappe nicht noch stürzen, wird er das Rosa Trikot des Führenden nicht mehr abgeben. Einen Tag nach seiner beeindruckenden Vorstellung ... mehr

Überraschung bei Giro d'Italia: Schachmann gewinnt Berg-Etappe

An diesen Tag wird sich Maximilian Schachmann lange zurückerinnern: Der 24-Jährige gewann die schwere 18. Etappen des Giro d’Italia. Im Gesamtklassement gab es Bewegung. In die sichtbare Anstrengung mischten sich bei Maximilian Schachmann schon deutlich ... mehr

Giro d'Italia: Froome stürzt und setzt Auftakt in den Sand

Im Vorfeld gab es reichlich Kritik an der Teilnahme von Froome. Nun hat der Toptfavorit gleich zu Beginn des Giro d'Italia mächtig an Boden verloren. Unter Verdacht und nun auch bereits gewaltig im Hintertreffen: Für Top-Favorit Chris Froome war das Auftakt-Zeitfahren ... mehr

Doping – Tony Martin wütend auf UCI und Chris Froome: "Ist ein Skandal"

Der positive Doping-Test bei Tour-Sieger Christopher Froome hat den Radsport geschockt. Doch außerhalb der Szene ist keiner wirklich überrascht. Das Image ist angekratzt, sehr zum Ärger von Tony Martin. Beim Triumph von Christopher Froome bei der Vuelta im September ... mehr

Tour de France: Sieger Chris Froome positiv auf Doping getestet

Der viermalige Tour-de-France-Gewinner Christopher Froome ist bei seinem Vuelta-Triumph im September positiv auf Doping getestet worden.  Dies teilte der Radsport-Weltverband UCI am Mittwoch offiziell mit. Demnach wurde in der Urinprobe ... mehr

WM-Duell gegen Froome: So stehen Martins Chancen

Bei der Rad-Weltmeisterschaft in norwegischen Bergen kommt es am Mittwoch zum Showdown im Zeitfahren: Superstar Chris Froome trifft auf den deutschen Titelverteidiger Tony Martin. Ex-Profi Fabian Wegmann spricht bei t-online.de über Martins Chancen und den schwierigen ... mehr

Nach Vuelta- und Tour-Sieg: Will Chris Froome auch beim Giro angreifen?

Durch das Double aus Tour de France und Vuelta a Espana ist Chris Froome endgültig in die Liga der Radsport-Legenden aufgestiegen. Innerhalb einer Saison neben der Frankreich- auch die Spanienrundfahrt zu gewinnen, gelang bis dahin nur Jacques Anquetil ... mehr

Froome souverän – Spanier warten weiter auf einen Etappensieger

Die Gastgeber warten bei der 72. Spanien-Rundfahrt weiter auf den ersten einheimischen Etappensieger. Am Dienstag im Ziel der 10. Etappe war Matteo Trentin nicht zu schlagen. Der Italiener gewann nach 164,8 Kilometern in Murcia im Sprint vor dem Spanier José Joaquim ... mehr

Degenkolb im Pech – Matthews siegt im Foto-Finish

Michael Matthews hat die 16. Etappe der 104. Tour de France gewonnen. Der Australier setzte sich in einem packenden Sprint knapp vor Edvald Boasson Hagen und John Degenkolb durch und sorgte für den nächsten Festtag beim deutschen Team Sunweb. Allerdings für einen ... mehr

Froome bleibt trotz Schrecksekunde in vorne

Chris Froome hat sein Gelbes Trikot auch auf dem 15. Teilstück der Tour de France  verteidigt. Tony Martin wurde für seinen Einsatz indes nicht belohnt. Martin quälte sich mit offenem Mund und schwerem Schritt die steilen Rampen im Zentralmassiv hinauf ... mehr

Lance Armstrong: "Kittel kann acht Etappen gewinnen"

Fünf Etappen hat Marcel Kittel bei der diesjährigen Tour de France bisher gewonnen. Insgesamt kommt er nun auf 14 Siege bei der Frankreich-Rundfahrt. Doch laut Ex-Tour-Star  Lance Armstrong wird es dabei nicht bleiben. Der wegen Dopings lebenslang gesperrte ... mehr

Streit um Tour-Skandal: Voigt verteidigt Weltmeister Sagan

Paukenschlag bei der Tour de France: Weltmeister Peter Sagan ist nach einer brutalen Attacke im Zielsprint der vierten Etappe von der Rundfahrt ausgeschlossen worden. Jetzt tobt die Diskussion, ob das gerechtfertigt ist –  auch der deutsche Rekord-Tourteilnehmer ... mehr

Die Favoriten der Tour de France 2017: Wer holt das gelbe Trikot?

Der Kampf um das Gelbe Trikot der 104.  Tour de France wird erneut zur Jagd auf Titelverteidiger Chris Froome. Neben dem Briten gibt es aber zahlreiche andere ambitionierte Fahrer. Wir stellen die Tour-Favoriten vor. Christopher Froome (32 Jahre, Sky) 2012 als Helfer ... mehr

Das müssen Sie zur Tour-de-France 2017 wissen

Am 1. Juli wird die 104.  Tour de France in Düsseldorf gestartet. Erst zum vierten Mal beginnt die Frankreich-Rundfahrt auf deutschem Boden. Zum Auftakt winkt Tony Martin das Gelbe Trikot, im Kampf um den Gesamtsieg ist der dreimalige Champion Chris Froome ... mehr

Vuelta: Quintana entzaubert Tour-Sieger Froome

Nairo Quintana und Chris Froome fuhren Seiten an Seite Richtung Madrid und genehmigten sich auf der Triumphfahrt zum Abschluss der Vuelta a Espana ein Glas Sekt. Harmonisch ging es zu zwischen den beiden großen Rundfahrern, nachdem sie sich drei Wochen lang einen ... mehr

Vuelta 2016: Nikias Arndt belegt zweiten Platz auf der 18. Etappe

Knapper geht es kaum: Nikias Arndt hat den ersten deutschen Etappensieg bei der 71. Spanien-Rundfahrt hauchdünn verpasst. Auf der 18. Etappe der Vuelta a Espana musste sich der 24-Jährige vom Team Giant-Alpecin im Massensprint nur dem Dänen Magnus Cort Nielsen ... mehr

Vuelta: Selig und Arndt verpassen Sieg auf 16. Etappe nur knapp

Das war knapp: Rüdiger Selig und Nikias Arndt haben auf der 16. Etappe der Vuelta a Espana nur hauchdünn den Tagessieg verpasst. Das deutsche Duo musste sich nach den 156,4 Kilometern von Alcaniz nach Peniscola im Sprintfinale nur dem Luxemburger Jean-Pierre Drucker ... mehr

Vuelta: Quintana holt sich mit Etappensieg das Rote Trikot zurück

Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) hat sich bei der Spanien-Rundfahrt eindrucksvoll zurückgemeldet und auf der bislang schwierigsten Bergetappe das Rote Trikot des Gesamtführenden zurückerobert. Der 26-Jährige gewann die fordernde zehnte Etappe der Vuelta a Espana ... mehr

Vuelta: Etappensieg für Lagutin, Quintana neuer Spitzenreiter in Spanien

Sergey Lagutin (Katjuscha) hat die achte Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen. Auf dem 177 Kilometer langen Teilstück von Villalpando nach La Camperona/Valle de Sabero zog der russische Radprofi am Schlussanstieg davon und kam als Erster durchs Ziel. Hinter ... mehr

Marcel Kittel und Andre Greipel kämpfen bei den Hamburger Cyclassics

Marcel Kittel und André Greipel kämpfen bei den Hamburg Cyclassics um die WM-Kapitänsrolle, in Spanien wollen Nairo Quintana und Alberto Contador den britischen Tour-Sieger Chris Froome unter Druck setzen. Während beim wichtigsten deutschen Eintagesrennen ... mehr

Olympia 2016: Straßenradrennen als Bergetappe - Favorit Froome

Rio de Janeiro (dpa) - Das olympischen Straßenradrennen gleicht am Samstag fast schon einer Bergetappe bei der Tour de France. 4000 Höhenmeter müssen die Radprofis auf dem fast 260 Kilometer langen Kurs zurücklegen. Entsprechend gehören die bergfesten Fahrer ... mehr

Tour de France: Aldag glaubt, Froome rannte am Mont Ventoux aus Angst

Chris Froome fürchtete auf der legendären Etappe der 103. Tour de France zum Mont Ventoux um seine Sicherheit und lief nach seinem Sturz deshalb zu Fuß in Richtung Ziel. Dieser Meinung ist der frühere Radprofi Rolf Aldag, der bei der Frankreich-Rundfahrt ... mehr

Tour de France 2016: Chris Froome nicht nur auf dem Rad gejagt

Was bei manch Fußballprofi am Rande einer Welt- oder Europameisterschaft womöglich einen Sturm der Empörung auslösen würde, gehört beim größten Event der Radprofis zur Tagsordnung. So musste Titelverteidiger Chris Froome bei der 103. Tour de France bislang ... mehr

Emanuel Buchmann weckt deutsche Tour-Hoffnungen

Verschwitzt und verdreckt sah Emanuel Buchmann aus, als er in Bagnéres-de-Luchon über seinen glänzenden Pyrenäen-Auftritt sprach. Doch nicht nur die Spuren der Erschöpfung waren dem deutschen Rundfahrer-Talent nach der ersten schweren Bergetappe der Tour de France ... mehr

Tour de France: Teufelslappen bricht im Finale der siebten Etappe zusammen

Das hätte böse enden können. Als der Brite Stephen Cummings seinen eindrucksvollen Solosieg feierte, erlebten die Favoriten der 103. Tour de France auf der Zielgeraden eine Schrecksekunde. Ungefähr vier Minuten nachdem Cummings das Ziel der ersten Pyrenäen-Etappe ... mehr

Tour de France 2016: Marcel Kittel fordert Regeländerung bei Flachetappen

Erst Peter Sagan, jetzt Marcel Kittel: Bei der 103. Tour de France fordern Top-Sprinter eine weitere Entschärfung der Zielankünfte bei Flachetappen. Wie der Slowake regte Kittel an, die Neutralisationsregel zu überdenken. Bislang wird bei flachen ... mehr

Tour de France 2016: Cavendish holt Gelbes Trikos - Stürze vorm Ziel

Mark Cavendish hat die erste Etappe der 103. Tour de France über 188 Kilometer von Mont-Saint-Michel nach Utah Beach gewonnen. Der erste Träger des Bergtrikots kommt dafür aus Deutschland: Paul Voß, der längere Zeit in einer fünfköpfigen Ausreißergruppe fuhr, gewann ... mehr
 
1


shopping-portal