Thema

Chrysler

Autohersteller: Fiat Chrysler will Fusion mit Renault

Autohersteller: Fiat Chrysler will Fusion mit Renault

Renault ist bereits mit den japanischen Herstellern Nissan und Mitsubishi eng verbunden. Nun soll es ein Bündnis mit Fiat Chrysler geben. Der riesige Verbund würde VW bei den Verkäufen überholen. Der Autokonzern  Fiat Chrysler schlägt eine Fusion mit Renault ... mehr
Daimler-Chef tritt ab: BMW verabschiedet Dieter Zetsche mit Seitenhieb

Daimler-Chef tritt ab: BMW verabschiedet Dieter Zetsche mit Seitenhieb

Eine Ära endet: Dieter Zetsche gibt seinen Chefposten bei Daimler ab. Der Autobauer BMW hat den scheidenden Boss des Konkurrenten mit einem besonderen Video verabschiedet. In einem Videoabschiedsgruß für Dieter Zetsche hat die Konkurrenz aus München den scheidenden ... mehr
Chrysler-Building in New York soll verkauft werden

Chrysler-Building in New York soll verkauft werden

Chrysler-Building: Das Wahrzeichen in New York soll verkauft werden. (Quelle: Reuters) mehr
Ex-Chef von Fiat Chrysler und Ferrari Sergio Marchionne ist gestorben

Ex-Chef von Fiat Chrysler und Ferrari Sergio Marchionne ist gestorben

Der langjährige Chef der Autobauer Fiat Chrysler und Ferrari, Sergio Marchionne, ist tot. Das teilte Fiat am Mittwoch mit. Der langjährige Chef des italienisch-amerikanischen Autokonzerns Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, ist gestorben. Dies berichteten die Zeitungen ... mehr
Gesundheitliche Gründe: Fiat-Chef Sergio Marchionne muss vorzeitig gehen

Gesundheitliche Gründe: Fiat-Chef Sergio Marchionne muss vorzeitig gehen

Sergio Marchionne, der Chef von Fiat-Chrysler und Ferrari, muss seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Sein Rücktritt war ursprünglich später geplant. Wegen akuter Gesundheitsprobleme müssen die Autobauer Fiat-Chrysler und Ferrari ihren Chef  Sergio ... mehr

Google baut 62.000 Robotertaxis in den USA

In Phoenix im US-Staat Arizona sollen bald selbstfahrende Taxis der Google-Schwester Waymo unterwegs sein. Nun wird die Flotte mit Chrysler-Autos aufgestockt. Die Google-Schwesterfirma Waymo wird ihre Flotte selbstfahrender Autos mit bis zu 62.000 weiteren Minivans ... mehr

E-Maserati: Fiat-Chrysler zieht Schlüsse aus der Dieseldebatte

Der Fiat-Chrysler-Konzern reagiert auf die Krise des Diesels und strukturiert um. Künftig gibt es eine neue Elektromarke. Wer bei Maserati vor allem an maskuline Coupés mit bollernden V8-Motoren denkt, dürfte ab 2019 staunen. Denn: Der Fiat-Chrysler-Konzern ... mehr

Eklat in Abgas-Affäre: Fiat brüskiert Bundesregierung

Eklat im Verkehrsministerium: Der italienische Automobilhersteller Fiat Chrysler hat einen Termin zur Aufarbeitung der Abgas-Affäre platzen lassen. Das teilte das Ministerium mit.  Fiat habe in einem Anwaltsschreiben mitgeteilt, alleine italienische Behörden seien ... mehr

Ferrari gelingt erfolgreicher Gang an die Börse

Der Sportwagenbauer Ferrari hat einen erfolgreichen Start an der New Yorker Börse hingelegt. Der erste Kurs an der Wall Street lag bei 60 Dollar. Damit waren die Papiere mit dem Kürzel "Race" um 17 Prozent teurer als der Ausgabepreis. Dieser lag bei 52 Dollar pro Aktie ... mehr

Kirk Kerkorian ist tot: "König von Las Vegas" gestorben

Der legendäre US-Milliardär und Finanzier Kirk Kerkorian ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Kerkorian, der auch als "König von Las Vegas" bekannt wurde, starb am späten Montagabend in Los Angeles. Dies sagte am Dienstag ein Sprecher seiner Firma MGM Resorts ... mehr

China brummt Daimler Millionen-Strafe auf

Kartellwächter in China haben nun auch gegen Daimler ein Bußgeld in Millionenhöhe verhängt. Sie werfen dem deutschen Autobauer wie anderen Herstellern auch Manipulation von Preisen vor. Daimler akzeptiert die Strafe - die Dominanz der deutschen Oberklasse-Hersteller ... mehr

Chrysler muss nach Tod eines Vierjährigen 150 Millionen Dollar zahlen

Der Autohersteller Chrysler ist in den USA zu einer Entschädigungszahlung in Millionenhöhe verurteilt worden. Eine Jury im Bundesstaat Georgia zog das Unternehmen für den Unfalltod eines vierjährigen Kindes zur Rechenschaft. Chryler muss der Familie des Jungen ... mehr

Fiat Chrysler ruft über drei Millionen Autos zurück

Der Autokonzern Fiat Chrysler startet wegen Airbag-Problemen des japanischen Zulieferers Takata eine Rückrufaktion. Insgesamt sollen weltweit etwa 3,3 Millionen ältere Modelle in die Werkstätten beordert werden, teilte Chrysler zum Wochenschluss mit. Airbags ... mehr

Zahlreiche Helfer ziehen Chevrolet aus Böschung

Zahlreiche Helfer ziehen Chevrolet aus Böschung mehr

Börsengang: Fiat Chrysler will Ferrari an die Börse bringen

Der Autokonzern Fiat Chrysler ( FCA) will seine Sportwagentochter Ferrari abspalten und an die Börse bringen. Das teilte FCA am Mittwoch mit. Der Aufsichtsrat habe das Management ermächtigt, alle nötigen Schritte in die Wege zu leiten, um das Vorhaben 2015 umzusetzen ... mehr

China kündigt Strafe gegen Audi an - monopolistisches Verhalten

Chinesische Wettbewerbshüter weiten ihr Vorgehen gegen ausländische Autohersteller aus. Die Kartellwächter kündigten Strafen gegen die Autobauer Audi und Chrysler wegen monopolistischen Verhaltens an. "Der Monopolverdacht hat sich bestätigt", sagte Li Pumin ... mehr

VW will angeblich Fiat-Chrysler kaufen

Europas größter Autobauer Volkswagen lotet einem Magazinbericht zufolge eine Übernahme oder Teil-Übernahme des italienisch-amerikanischen Autobauers Fiat-Chrysler aus. Durch die Integration von dessen US-Tochter sehe die VW-Führung einen möglichen Ansatz ... mehr

Kritik an Italien-Abzug: Fiat leitet "Operation der Verarmung" ein

Der Autobauer Fiat verlässt nach der vollständigen Übernahme von Chrysler sein Heimatland Italien - zumindest rechtlich. Aber warum? Das Ziel könnte eine "massive Senkung der Steuerlast" sein, sagte der Steuerrechts-Experte Lorenz Jarass im Gespräch mit t-online ... mehr

Fiat verlegt Firmensitz von Italien in die Niederlande

Nach der Übernahme des Autobauers Chrysler durch den Fiat-Konzern steht der neue Name fest: Fiat Chrysler Automobiles (FCA). Der zweite wichtige Entschluss ist die Verlegung des rechtlichen Firmensitzes in die Niederlande. Die Aktien des Konzerns sollen ... mehr

Börsengang nicht mehr notwendig: Fiat hat Chrysler komplett geschluckt

Der italienische Autokonzern Fiat hat sich wie angekündigt die volle Kontrolle über die US-Tochter Chrysler gesichert. Fiat übernimmt in einem knapp 4,4 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro) schweren Geschäft den Minderheitsanteil, den bislang der Gesundheitsfonds ... mehr

Neuer Name für Fiat-Chrysler geplant

Nachdem die beiden Autobauer Fiat und Chrysler zu einem globalen Konzern verschmolzen sind stehen nun noch weitere wichtige Veränderungen an. Zunächst soll der siebtgrößte Autohersteller einen neuen Name bekommen. Das kündigte Unternehmenschef Sergio Marchionne in einem ... mehr

Fiat stoppt Börsengang der Autotochter Chrysler

Plötzliche Kehrtwende bei Fiat: Der italienische Autobauer hat den geplanten Börsengang seiner US-Tochter Chrysler auf Eis gelegt und grundsätzlich infrage gestellt. Es könne derzeit nicht gesagt werden, ob und wann der Gang aufs Parkett vollzogen werde, teilte ... mehr

Autobauer: Fiat-Tochter Chrysler plant Börsengang

Die Börsenpläne der Fiat-Tochter Chrysler konkretisieren sich. Das Unternehmen veröffentlichte nun einen Börsenprospekt, mit dem es bei Investoren wirbt. Details wie der Aktienpreis und das Datum stehen allerdings noch nicht fest. Es ist durchaus ... mehr

Rückkehr von Chrysler an die Börse rückt näher

Die Rückkehr einer amerikanischen Industrie-Ikone rückt näher: Der US-Autobauer Chrysler könnte bald wieder an der Wall Street gelistet sein. Hintergrund sind festgefahrene Verhandlungen zwischen dem Mehrheitseigner Fiat und dem Gesundheitsfonds der US-Autogewerkschaft ... mehr

Jeep Grand Cherokee: Facelift für den Häuptling

Seit 1992 bereichert er das Jeep-Programm: Mit dem Grand Cherokee hat sich die Marke, die umgangssprachlich zum Synonym für Geländewagen geworden ist, fest im Segment der großen Geländegänger etabliert. Nun spendieren die US-Amerikaner ihrem Topmodell ein Facelift ... mehr

Detroit zieht Notbremse gegen Finanzkollaps

Im Kampf gegen die Pleite zieht Detroit die Notbremse: Die hoch verschuldete Autometropole stellt die Zahlungen an ihre Gläubiger ein. Der vom Bundesstaat Michigan eingesetzte Sonderfinanzverwalter Kevyn Orr sagte, die Stadt sei praktisch zahlungsunfähig. Sollten ... mehr

Detroit Motor Show: Deutsche Autobauer wollen auftrumpfen

Nach einem Rekordjahr herrscht für deutsche Autobauer noch immer Goldgräberstimmung am US-Markt. Von einer Absatzkrise wie in Europa keine Spur, im Gegenteil: BMW, Daimler, Audi und Porsche verkauften im vergangenen Jahr in den Vereinigten Staaten so viele Autos ... mehr

Deutsche Autobauer sahnen in den USA ab

Für die deutschen Autobauer wird der boomende US-Markt immer wichtiger. Von einer Absatzkrise wie in Europa keine Spur, im Gegenteil: BMW, Daimler, Audi und Porsche wurden im vergangenen Jahr in den Vereinigten Staaten so viele Autos los wie noch nie, VW fuhr das beste ... mehr

Autobauer: Amerikanische Autofahrer sorgen für dickes Absatzplus

Volkswagen (VW) gibt Gas: Der Wolfsburger Autobauer hat auf dem US-Markt im vergangenen Jahr so viele Autos verkauft wie seit sieben Jahren nicht mehr. 2010 lieferten die Deutschen 256.830 Wagen in die USA und damit gut ein Fünftel mehr als noch im Vorjahr ... mehr

Betriebsrente: Ex-Chrysler-Mitarbeiter klagen gegen Daimler

Eine Gruppe von früheren Chrysler-Beschäftigten geht gegen Daimler vor. Die mehr als 450 Ex-Mitarbeiter verlangen, dass der ehemalige Chrysler-Eigentümer für ihre Betriebsrenten gerade steht, die sie mit der Insolvenz des US-Autobauers im vergangenen Jahr verloren ... mehr

Automarkt in USA: Autoabsatz von Porsche bricht im Juni ein

Porsche hat in Nordamerika einen herben Rückschlag erlebt. Die Verkäufe gingen im Vergleich zum Vorjahr um 62 Prozent zurück. Neben dem Zuffenhausener Sportwagenbauer verbuchten auch alle anderen großen deutschen Hersteller ein deutliches Minus. Fortgesetzt ... mehr

Chrysler-Übernahme vor oberstem US-Gericht

Die Chrysler-Gläubiger, die gegen die Übernahme des insolventen Autobauers durch Fiat vorgehen, sind vor das Oberste Gericht der USA gezogen. Sie fordern, dass das Gericht den Abschluss des Geschäfts bis zu seiner Entscheidung aussetzt, wie US-Medien unter Berufung ... mehr

Fiat kann bei Chrysler einsteigen

Der drittgrößte US-Autobauer Chrysler hat seine Allianz mit dem italienischen Autobauer Fiat besiegelt und kann nun neu durchstarten. Die entsprechenden Papiere wurden Chrysler-Angaben zufolge am Mittwoch in New York unterzeichnet. Der Einstieg des Fiat-Konzerns ... mehr

Chrysler: In Kürze Entscheid über Insolvenz-Ende

Der ums Überleben kämpfende US-Autobauer Chrysler hofft weiter auf eine rasche Fahrt aus der Insolvenz. Im Schnellverfahren will ein New Yorker Berufungsgericht an diesem Freitag letzte Einwände von Gläubigern gegen den Rettungsverkauf an den italienischen Fiat-Konzern ... mehr

Insolvenzgericht: Fiat kann Chrysler-Anteile kaufen

Der Fiat-Konzern kann nach einer Gerichtsentscheidung Teile des im Insolvenzverfahren steckenden US-Autobauers Chrysler planmäßig übernehmen. Insolvenzrichter Arthur Gonzalez habe die Transaktion im Volumen von zwei Milliarden US-Dollar genehmigt, teilte ... mehr

Autokrise in USA: Für GM und Chrysler naht die Stunde der Wahrheit

Für die US-Autoindustrie naht mit der drohenden Insolvenz von General Motors (GM) und dem Gerichtsentscheid zum geplanten Verkauf von Chrysler an Fiat die Stunde der Wahrheit. Einem Zeitungsbericht zufolge stimmten die Besitzer von GM-Anleihen am Samstag ... mehr

Autokrise: Chrysler kann auf rasches Insolvenz-Ende hoffen

Knapp einen Monat nach dem Gang in die Insolvenz kann der US-Autobauer Chrysler auf ein rasches Ende des Verfahrens hoffen. Der drittgrößte US-Hersteller hat nach übereinstimmenden Medienberichten gute Chancen, die Insolvenz bereits nächste Woche erfolgreich ... mehr

Fiat plant "himmlische Hochzeit" mit Opel

Unmittelbar vor einem Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat Fiat-Chef Sergio Marchionne Einzelheiten seiner Übernahmepläne für den deutschen Autobauer Opel genannt. Aus dem italienischen Fiat-Konzern, dem US-Autobauer Chrysler ... mehr

Autokrise in USA: Automarkt schrumpft im April um ein Drittel

Der US-Automarkt ist im April erneut um ein Drittel gegenüber dem Vormonat geschrumpft. Beim größten US-Autobauer General Motors ging der Absatz entsprechend des Marktdurchschnitts um 34 Prozent zurück, wie die Marktforschungsfirma Autodata bekannt gab. Ford verkaufte ... mehr

Autokrise in USA: Neue Sorgen nach Chrysler-Insolvenz

Die Chrysler-Insolvenz schürt neue Ängste um die US-Autobranche. Auch wenn Präsident Barack Obama das Insolvenzverfahren nur als Schritt auf dem Weg zur Rettung mit Hilfe des italienischen Partners Fiat sieht, gibt es viele Risiken ... mehr

Autokrise in USA: Fiat steigt bei Chrysler ein

Der italienische Autohersteller Fiat steigt beim insolventen US-Konzern Chrysler ein. Beide Unternehmen hätten sich darauf geeinigt, dass Fiat zunächst 20 Prozent der Anteile bei Chrysler übernimmt, teilte US-Präsident Barack Obama in Washington mit. Später sollen ... mehr

Chrysler immer wieder in der Krise

In der Geschichte von Chrysler ging es immer wieder dramatisch auf und ab. Der 1925 vom deutschstämmigen Walter P. Chrysler (1875-1940) gegründete US-Autobauer mit Sitz in Auburn Hills (Bundesstaat Michigan) wird von amerikanischen Autoexperten daher gern als Achterbahn ... mehr

Autokrise: Chrysler bald in Arbeiterhand

Ungewöhnliche Rettungsmaßnahme: Die US-Gewerkschaft UAW könnte bald die Mehrheit an Chrysler halten. Das sieht ein neuer Rettungsplan vor, den die Arbeitnehmervertreter mit dem angeschlagenen US-Autohersteller geschmiedet haben. # Wissen - Kennen ... mehr

Daimler fährt tief in die roten Zahlen

Die jüngsten Quartalszahlen bestätigen die schlimmsten Erwartungen. Der Autobauer Daimler hat im ersten Quartal 2009 einen Verlust (EBIT) von 1,4 Milliarden Euro zu verbuchen. Das teilte der Konzern am Dienstag in einer Pflichtmitteilung für die Börse mit. Hintergrund ... mehr

USA: Regierung bereitet Insolvenz von Chrysler vor

Die Insolvenz des angeschlagenen Autobauers Chrysler rückt nach Presseinformationen immer näher. Der Insolvenzantrag vor Gericht könnte schon nächste Woche erfolgen, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Personen im Internet ... mehr

Autokrise: Gläubiger von Chrysler stellen sich quer

Auf dem Weg zu einer Sanierung des am Rande einer Insolvenz stehenden US-Autobauers Chrysler gibt es neue Probleme. Banken und andere Kreditgeber, denen Chrysler Geld schuldet, sind nur zu weit geringeren Zugeständnissen bereit als von der US-Regierung gefordert ... mehr

Chrysler rast auf Insolvenz zu - Fiat könnte Unternehmen retten

Die US-Regierung pumpt noch einmal mehrere Milliarden Dollar in die angeschlagenen US-Autobauer General Motors (GM) und Chrysler. GM werde einen weiteren Überbrückungskredit in Höhe von fünf Milliarden Dollar (3,9 Milliarden Euro) erhalten, Chrysler solle noch einmal ... mehr

Autokrise in den USA: GM und Chrysler droht Blitz-Insolvenz

Kündigungsfristen sind in den USA selten. Wer hier gefeuert wird, hat meist nur noch Zeit, seine Habseligkeiten zu packen und fluchtartig das Büro zu verlassen. Manch ein Manager wurde schon von Wachbeamten vor die Tür eskortiert. Rick Wagoner ... mehr

Fiat und Chrysler bekräftigen Willen zur Allianz

Der ums Überleben kämpfende US-Autobauer Chrysler hat sich mit dem italienischen Fiat-Konzern auf die Rahmenbedingungen für die angestrebte Allianz geeinigt. Die Vereinbarung habe die Unterstützung des US-Finanzministeriums, teilte Chrysler am am Sitz in Auburn Hills ... mehr

GM schließt geordnete Insolvenz nicht aus

Der neue GM-Chef Fritz Henderson redet Klartext: Der krisengeschüttelte US-Autobauer General Motors (GM) schließt zu seiner Sanierung eine geordnete Insolvenz nicht aus. Für eine erfolgreiche Restrukturierung werde der Konzern im Zweifel jeden nötigen Schritt gehen ... mehr

USA: Weitere Staatskredite für General Motors und Chrysler - Hoffnung für Opel

Die beiden ums Überleben kämpfenden US-Autobauer General Motors (GM) und Chrysler können mit weiteren Staatshilfen in Milliardenhöhe rechnen. Aussagen der von US-Präsident Barack Obama eingesetzten Auto-Kommission deuteten darauf hin, dass die Regierung die Konzerne ... mehr

USA: Regierung lässt Automobilindustrie nicht fallen

Die US-Regierung hat erneut ihren Willen bekräftigt, die angeschlagene amerikanische Autoindustrie vor dem Zusammenbruch zu bewahren. Ein Konkurs der US-Autofirmen müsse verhindert werden, erklärte der Chefberater des Arbeitsstabes zur Rettung der US-Autoindustrie ... mehr

Insolvenzen: Rating-Agentur Moody's stellt Pleiteliste auf

Die Wirtschaftskrise reist immer mehr Konzerne in den Abgrund. Schon kursieren die ersten Listen, in denen über die nächsten Pleitekandidaten spekuliert wird. Das ist zu Krisenzeiten durchaus üblich. An vorderster Front der Kassandra-Rufer: Die Rating-Agentur Moody ... mehr

Autokrise in USA: Kein Ende der Talfahrt am Automarkt in Sicht

Der US-Automarkt schrumpft weiter drastisch - der Februar brachte den meisten Herstellern wieder herbe Einbrüche: Minus 53 Prozent für die Opel-Mutter General Motors (GM), minus 48 Prozent für Ford Motor, minus 37,5 Prozent für den jahrelang ... mehr

Autokrise in USA: General Motors und Chrysler bekommen weitere Milliarden

Die US-Regierung hat dem Opel-Mutterkonzern General Motors einen zweiten Beistandskredit über 4,0 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro) bewilligt. Die Mittel werden am Dienstag (17.2.) angewiesen, wie ein Regierungssprecher mitteilte. Chrysler erhält einen weiteren ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe