Sie sind hier: Home > Themen >

Darmkrebsvorsorge

Thema

Darmkrebsvorsorge

Über 25.000 Patienten sterben jährlich an Darmkrebs

Über 25.000 Patienten sterben jährlich an Darmkrebs

Er wächst langsam und bereitet anfangs weder Beschwerden noch Schmerzen: Darmkrebs. Da es nur wenige, typische Symptome gibt, ist eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung umso wichtiger. Zehntausende Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Darmkrebs ... mehr
Darmkrebs: Diese Symptome sind erste Warnzeichen

Darmkrebs: Diese Symptome sind erste Warnzeichen

Darmkrebs wächst langsam und verursacht im Frühstadium keine Schmerzen oder Beschwerden. Ist die Krankheit bereits fortgeschritten, gibt es allerdings Symptome, die auf einen bösartigen Tumor im Darm hinweisen.  Darmkrebs: Erste Anzeichen ... mehr
Darmkrebs: Mit der Fünferregel das Krankheitsrisiko minimieren

Darmkrebs: Mit der Fünferregel das Krankheitsrisiko minimieren

Darmkrebs ist in Deutschland bei Männern die dritthäufigste und bei Frauen die zweithäufigste Tumorerkrankung. Die Wahrscheinlichkeit, daran zu erkranken, hängt von genetischen und anderen Faktoren ab. Die meisten davon sind beeinflussbar. "Unter anderem ... mehr
Paul Breitner hält Männer für dumm in Gesundheitsfragen

Paul Breitner hält Männer für dumm in Gesundheitsfragen

Fußballweltmeister Paul Breitner (67) hält Männer für dumm, wenn es etwa um die Darmkrebsvorsorge angeht. "Der Mann an sich ist, was medizinische Vorsorge angeht, dumm. Er meint, er braucht das nicht. Frauen gehen einfach, wir Männer aber sagen, wir hätten das nicht ... mehr
Ohne Narkose: Paul Breitner mahnt zur medizinischen Vorsorge

Ohne Narkose: Paul Breitner mahnt zur medizinischen Vorsorge

Berlin (dpa) - Fußballweltmeister Paul Breitner (67) hält Männer für dumm, wenn es etwa um die Darmkrebsvorsorge angeht. "Der Mann an sich ist, was medizinische Vorsorge angeht, dumm. Er meint, er braucht das nicht. Frauen gehen einfach, wir Männer aber sagen ... mehr

Rotes Fleisch und Weißbrot: Westlicher Ernährungsstil begünstigt Magen-Darm-Leiden

Berlin (dpa) - Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden in Deutschland nach einer Prognose der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie bis 2030 um 20 bis 25 Prozent zunehmen. Ein Grund dafür sei ein typisch westlicher Ernährungsstil mit viel rotem Fleisch, Wurst ... mehr

Magen-Darm-Erkrankungen - Ärzte: Magen-Darm-Leiden durch zu viel Fast Food und Süßes

Berlin (dpa) - Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden in Deutschland nach einer Prognose der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie bis 2030 um 20 bis 25 Prozent zunehmen. Ein Grund dafür sei ein typisch westlicher Ernährungsstil mit viel rotem Fleisch, Wurst ... mehr

Wann werden Polypen in der Nase gefährlich?

Polyp oder Plural Polypen –  das klingt schon unschön. "Polyp" ist altgriechisch und heißt "vielfüßig". In der Medizin steht der Polyp für eine Geschwulst. Meist sind stielförmige Wucherungen in der Nase gemeint. Nasenpolypen sind recht verbreitet aber bleiben ... mehr

Krebsvorsorge: Kassen zahlen Darmspiegelung für Männer ab 50

Berlin (dpa) - Zur Darmkrebsvorsorge können Männer künftig bereits ab 50 Jahren auf Kosten der gesetzlichen Krankenkassen eine Darmspiegelung vornehmen lassen. Zuvor sei die Untersuchung gesetzlich Versicherten erst ab 55 Jahren angeboten worden, teilte ... mehr

Krebsvorsorge: Das ändert sich bei der Darmspiegelung

Bei der Darmkrebsvorsorge gibt es künftig Änderungen für Männer: Das betrifft die Altersgrenze. Ab wann Sie auf Kosten der gesetzlichen Krankenkassen eine Darmspiegelung vornehmen lassen können. Zur Darmkrebsvorsorge können Männer künftig bereits ab 50 Jahren auf Kosten ... mehr
 


shopping-portal