Thema

DDR

Matschie dankt Initiativen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Matschie dankt Initiativen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Thüringens stellvertretender Ministerpräsident und Bildungsminister Christoph Matschie hat den Geschichtsvereinen und Aufarbeitungsinitiativen zur SED-Diktatur im Freistaat gedankt. "Mit ihrer Arbeit halten die Vereine und Institutionen der Aufarbeitung die Erinnerung ... mehr
Kabinett stockt Hilfsfonds für ehemalige Heimkinder im Osten auf

Kabinett stockt Hilfsfonds für ehemalige Heimkinder im Osten auf

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die finanziellen Hilfen für ehemalige DDR-Heimkinder aufgestockt. Der Hilfsfonds "Heimerziehung in der DDR" war vor zwei Jahren mit einem Volumen von 40 Millionen Euro gestartet. Wegen der großen Nachfrage hatten ... mehr
Lieberknecht will Außenstellen für Stasi-Unterlagen erhalten

Lieberknecht will Außenstellen für Stasi-Unterlagen erhalten

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) will sich für einen Erhalt der Außenstellen der Stasi-Unterlagenbehörde einsetzen. Die Aufarbeitung der SED-Diktatur habe vor allem an authentischen Orten auch künftig einen hohen Stellenwert, betonte ... mehr
Ausstellung über DDR-Bausoldaten auf Rügen eröffnet

Ausstellung über DDR-Bausoldaten auf Rügen eröffnet

Die Geschichte Proras als größter NVA-Standort für Bausoldaten beleuchtet seit Sonntag eine Ausstellung auf der Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern). Die Schau "Militärstandort Prora - Opposition und Widerstand" im Prora-Zentrum dokumentiert Alltag ... mehr
Taubert: Wieder Zahlungen aus DDR-Heimkinderfonds möglich

Taubert: Wieder Zahlungen aus DDR-Heimkinderfonds möglich

Thüringen kann die Zahlungen aus dem DDR-Heimkinderfonds nach Angaben von Sozialministerin Heike Taubert (SPD) wieder aufnehmen. "Der Fonds hat wieder Geld. Die Betroffenen können mit Leistungen rechnen", sagte Taubert im Gespräch mit der Nachrichtenagentur ... mehr

Kabinett: Mehr Hilfen für ehemalige Heimkinder im Osten

Das Bundeskabinett wird heute Vormittag die Aufstockung des Hilfsfonds für ehemalige DDR-Heimkinder beschließen. Ähnlich wie in der alten Bundesrepublik waren auch in der DDR von der Nachkriegszeit bis in die 90er Jahre hinein Kinder und Jugendliche in Heimen ... mehr

25 Jahre friedliche Revolution: Bürgerfest im Ex-Stasi-Gefängnis

Mit dem Bürgerfest "Revolution und Freiheit" im ehemaligen Stasi-Gefängnis Andreasstraße will Erfurt am 12. Juli an die friedliche Revolution vor 25 Jahren erinnern. Vereine, Gedenkstätten, Grenzlandmuseen und Archive stellen ihre Projekte vor und wollen ... mehr

Erinnern an Teilung und Grenzopfer: Radtour an früherer Grenze

In Herrnburg unweit der Lübecker Bucht ist am Mittwoch eine mehrtägige Radtour entlang der früheren innerdeutschen Grenze gestartet worden. Mit der Etappenfahrt soll 25 Jahre nach dem Mauerfall an die Teilung und das unmenschliche Grenzregime erinnert werden ... mehr

Medikamententests in der DDR: Fallstudien sollen Aufschluss bringen

Um Rechtmäßigkeit und Hintergründe von Medikamentenstudien in der DDR bewerten zu können, will eine Forschergruppe ausgewählte Auftragsstudien westlicher Pharmahersteller näher prüfen. Bislang gilt es als gesichert, dass zwischen 1980 und 1990 etwa 300 Studien dieser ... mehr

Mindestens westliche 300 Medikamentenstudien in der DDR

Die Zahl westlicher Medikamentenstudien in der DDR ist vermutlich etwas niedriger als bislang angenommen. Etwa 300 Studien zwischen 1980 und 1990 seien als "sicher durchgeführte" Prüfungen im Auftrag westlicher Pharmahersteller in allen Regionen der DDR identifiziert ... mehr

Rentenpaket um Rente mit 63 verringert Rentenerhöhung 2015

Gute Nachricht für Ruheständler, die bald mit 63 Jahren aus dem Arbeitsleben scheiden, schlechte für alle anderen: Das Rentenpaket der großen Koalition verringert die jährliche Rentenerhöhung 2015 voraussichtlich um etwa 1,4 Prozentpunkte. Bezogen auf die sogenannte ... mehr

Mehr zum Thema DDR im Web suchen

Naturschutzbund feiert 25 Jahre Grünes Band an der einstigen Grenze

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) feiert mit Ausstellungen, Exkursionen und weiteren Aktionen das 25-jährige Bestehen des sogenannten Grünen Bandes. Der 1400 Kilometer lange Biotopverbund entstand am früheren Todesstreifen entlang der ehemaligen ... mehr

Immer mehr Besucher in Stasi-Gedenkstätte - Zweiter Standort?

Die zentrale Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen soll nach den Vorstellungen ihres Direktors Hubertus Knabe wegen Überfüllung einen zweiten Standort erhalten. Knabe schlug das ehemalige Polizeigefängnis der DDR nahe dem Alexanderplatz vor. Berlins ... mehr

Stasi-Gedenkstätte überfüllt: Direktor schlägt zweiten Standort vor

Die zentrale Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen stößt an die Grenzen ihrer Besucherkapazität. Zuletzt habe man 20 000 Besucher pro Jahr abweisen müssen, sagte der Direktor der Gedenkstätte, Hubertus Knabe, am Freitag bei einer Veranstaltung ... mehr

Thüringer Politiker würdigen Volksaufstand vom 17. Juni 1953

Thüringer Politiker haben dazu aufgerufen, die Erinnerung an den DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953 wach zu halten. "Das Datum symbolisiert das Aufkeimen und gleichzeitige Sterben vieler Hoffnungen auf eine Demokratisierung der DDR", erklärte Landtagspräsidentin Birgit ... mehr

Studie: Zwangsarbeit in 600 DDR-Betrieben

In rund 600 DDR-Betrieben haben Häftlinge nach einer neuen Studie unter schweren Bedingungen schuften müssen. Zu den Zwangsarbeitern gehörten demzufolge 180 000 bis 200 000 politische Gefangene sowie eine bislang noch nicht ermittelte Zahl anderer ... mehr

Neue Studie zu Zwangsarbeit von DDR-Häftlingen

Eine neue Studie zur Zwangsarbeit von DDR-Häftlingen wird heute in Berlin vorgestellt. Der Einsatz von Häftlingen war ein staatlich gelenktes System wirtschaftlicher Ausbeutung und politischer Repression, heißt es in der Zusammenfassung der Untersuchung ... mehr

Jahn: DDR-Biografien differenziert bewerten

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, hat dazu aufgerufen, DDR-Biografien differenziert zu betrachten. Man müsse auch die Zeitzeugen hören, die bei der DDR-Staatssicherheit waren, sagte Jahn der Tageszeitung "Neues Deutschland" (Samstag ... mehr

Kündigungsschutz von Datschen verlängert

Besitzer von Datschen haben künftig einen längeren Kündigungsschutz. Der Bundesrat hat am Freitag der Änderung zugestimmt. Demnach soll der Kündigungsschutz für die Wochenendhäuschen um drei Jahre bis zum 3. Oktober 2018 verlängert werden. Eingebracht wurde ... mehr

DDR-Bildhauer Gerhard Rommel tot

Der frühere DDR-Bildhauer Gerhard Rommel ist tot. Er starb bereits am vergangenen Freitag im Alter von 80 Jahren in seinem Haus im brandenburgischen Gransee, bestätigte seine Witwe Helga Rommel am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Rommel gestaltete ... mehr

DDR-Zweiradklassiker "Schwalbe" wird 50

Der DDR-Zweiradklassiker "Schwalbe" wird 50 - und deshalb Anfang Juli in Suhl gefeiert. Zum Jubiläum des Mopeds, das nach der Wiedervereinigung zum Kultobjekt auch in den alten Bundesländern wurde, werden mehr als 1000 Schwalbe-Fahrer in der Südthüringer Stadt erwartet ... mehr

Verfolgte des DDR-Systems finden im Westen kaum Beratung

In der DDR-Zeit traumatisierte politisch Verfolgte finden heute im Westen Deutschlands so gut wie keine Hilfe. Der Leiter des Instituts für Diktatur-Folgen-Beratung, Thomas Hoppe, sagte am Dienstag in Magdeburg: "Man kennt die Besonderheiten des Lebens in der DDR nicht ... mehr

DDR-Häftlinge fordern Entschädigung von der Bahn

Die Deutsche Bahn gerät unter Druck: Wegen der Ausbeutung von politischen Gefangenen in der DDR sieht sich der Konzern nun mit Entschädigungsforderungen konfrontiert. Einem Bericht zufolge hat die Deutsche Reichsbahn der DDR, die nach der Wende in dem DB-Konzern ... mehr

"Bild": Zwangsarbeit im Tagebau für politische Häftlinge in DDR

Politische Gefangene in der DDR mussten auch im Braunkohle-Tagebau Zwangsarbeit verrichten. Das ist einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Samstag) zufolge ein weiteres Ergebnis der Studie, die von der Union der Opferverbände der Kommunistischen Gewaltherrschaft in Auftrag ... mehr

Deutsche Bahn unter Druck: DDR-Reichsbahn ließ Zwangsarbeiter schuften

Die Deutsche Reichsbahn der DDR hat nach einem Bericht des Fernsehmagazins "Report Mainz" in großem Umfang politische Gefangene als Zwangsarbeiter für sich schuften lassen. Das sei das Ergebnis einer Studie, die von der Union der Opferverbände der Kommunistischen ... mehr

Matschie würdigt Bürgerrechtler Schorlemmer zum 70. Geburtstag

Thüringens Kultusminister Christoph Matschie (SPD) hat den DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer als mutigen Demokraten gewürdigt. Schorlemmer sei unermüdlich für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit eingetreten, sagte Matschie am Freitag zum 70. Geburtstag ... mehr

Größtes DDR-Abschiebegefängnis erhält Gedenkort

Ein Gedenkort wird künftig an die größte Abschiebehaftanstalt der DDR in Chemnitz-Kaßberg erinnern. Ein erhaltener Wachturm und zwei Mauersegmente sollen um fünf gleichhohe Informationselemente aus Glas ergänzt werden. Das sieht ein Entwurf der Arbeitsgemeinschaft ... mehr

Linken-Politikerin Janine Wissler im Interview

Janine Wissler gilt als Hoffnungsträgerin der Linken. Nicht nur der hessische Landesvorstand steht hinter ihr. Auch der Bundesvorsitzende Bernd Riexinger hält die 32-Jährige für "ein richtiges politisches Talent". Auf dem Berliner Parteitag an diesem Wochenende ... mehr

Letzter DDR-Ministerpräsident: Dummheit kann auch wehtun

Der letzte DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière weiß die Freiheit auch 25 Jahre nach dem Mauerfall zu schätzen. "Ich kann mir die Noten von Strawinsky und Hindemith kaufen und muss sie mir nicht abschreiben, weil sie als Formalisten galten und verboten waren", sagte ... mehr

Mehr als 2400 Betroffene melden sich bei DDR-Heimkinderfonds

Mehr als 2400 ehemalige DDR-Heimkinder haben sich in Thüringen gemeldet, um Unterstützung aus dem für sie aufgelegten Hilfsfonds zu erhalten. Mit fast einem Drittel von ihnen sind bereits Zahlungen vereinbart worden, wie das Thüringer Sozialamt in Erfurt mitteilte ... mehr

Stasi-Beauftragte sehen noch Lücken in der Aufarbeitung

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution in der DDR sehen die Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen immer noch Lücken in der Aufarbeitung. Als Beispiele nannte der sächsische Landesbeauftragte Lutz Rathenow die Einweisungen von Frauen in medizinische ... mehr

Ex-Ministerpräsident Böhmer könnte Stasiakten-Kommission leiten

Eine eigene Kommission unter dem Vorsitz des früheren Regierungschefs von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), könnte über die Zukunft der Behörde für die Stasi-Unterlagen beraten. Er sei von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) angefragt worden und habe seine ... mehr

Missbilligung vom Schulamt für Lehrerin im FDJ-Hemd

Für eine verunglückte Satire über den DDR-Schulalltag bekommt eine Thüringer Gymnasiallehrerin eine Missbilligung vom Schulamt ausgesprochen. "Damit ist der Fall für uns abgeschlossen", sagte der Stellvertretende Leiter des Staatlichen Schulamtes Südthüringen, Michael ... mehr

Lieberknecht rechtfertigt frühere FDJ-Tätigkeit

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) hat ihren Einsatz als Funktionärin in der DDR-Jugendorganisation FDJ verteidigt. "Man mag mein damaliges FDJ-Engagement heute differenziert sehen - aber es waren ganz sicher auch Illusionen meinerseits damit verbunden ... mehr

Solaranlage auf Plattenbau: So profitieren Mieter vom Ökostrom-Kraftwerk auf dem Wohnblock

Im Osten Berlins ist das größte Mieter-Solarstromprojekt Deutschlands entstanden. Es versucht einen Ausweg zu finden aus einem Dilemma: Bisher zahlen Mieter über die Stromrechnung viel Geld für die Energiewende, haben aber nichts von günstigem Eigenstrom ... mehr

DDR-Alltag im Farbfoto: Ausstellung zeigt Auftragsfotografie

Stolze Arbeiter und fröhliche Kinder vor strahlend blauem Himmel - eine neue Ausstellung im Deutschen Historischen Museum Berlin setzt sich erstmals mit offiziellem Bildjournalismus in der DDR auseinander. Unter dem Titel "Farbe für die Republik" werden knapp 150 Bilder ... mehr

Datenbank sammelt Biografien von DDR-Architekten

Nur sehr wenige Architekten und Planer aus der DDR sind allgemein bekannt. Sie arbeiteten vorwiegend in Kollektiven und nach der Wende interessierte sich kaum jemand für sie. Das soll sich nun ändern. Historiker am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung ... mehr

Taubert: Mehr Personal für Heimkinder-Beratungsstelle

Sozialministerin Heike Taubert (SPD) will das Beratungsangebot für ehemalige DDR-Heimkinder verbessern. Nachdem klar sei, dass der Fonds für Entschädigungen aufgefüllt wird, werde die Beratungsstelle des Landes personell aufgestockt, sagte Taubert am Mittwoch ... mehr

Ärger mit DDR-Nostalgie am Gymnasium: Lehrerin im FDJ-Hemd

Eine Lehrerin eines Suhler Gymnasiums, die vor ihren Schülern auf einem Tisch liegend im FDJ-Hemd posiert, hat für Empörung in Thüringen gesorgt. Das Foto, das "Bild Thüringen" am Freitag veröffentlichte, sei Anlass, den Vorfall zu prüfen, erklärte Bildungsminister ... mehr

Puhdys zum Abschluss von Ausstellung erwartet

Puhdy-Gitarrist Dieter Hertrampf alias "Quaster" und Keyboarder Peter Meyer werden am Freitag zum Abschluss der Puhdy-Ausstellung auf der Burg Storkow (Oder-Spree) erwartet. Die Schau "40 Jahre Puhdys" war dort fünf Jahre lang zu sehen. Jährlich pilgerten ... mehr

Hilfsfonds für ehemalige DDR-Heimkinder wird aufgestockt

Der Bund und die ostdeutschen Länder haben sich auf eine Aufstockung des Hilfsfonds für ehemalige DDR-Heimkinder von 40 Millionen Euro auf rund 200 Millionen Euro geeinigt. Das sagte Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, am Dienstag nach einer ... mehr

Taubert will Entschädigungsfristen für DDR-Heimkinder begrenzen

Thüringen will die Frist für Entschädigungen von DDR-Heimkindern deutlich begrenzen. Einen entsprechenden Vorschlag will Sozialministerin Heike Taubert (SPD) am Dienstag bei einem Gespräch zwischen dem Bund und den Ostländern einbringen. Demnach sollten dieses ... mehr

Verbotene Experimente: Falschgeld in der DDR

Wenig angesehen war die DDR-Mark. Die leichten Münzen wurden als Alu-Chips verspottet. Trotzdem war im "Arbeiter- und Bauernstaat" auch gefälschtes Geld im Umlauf. Das weitgehend unbekannte Kapitel wird in dem Buch "Falschgeld ... mehr

Gesundheitsschäden von SED-Verfolgten sollen stärker beachtet werden

25 Jahre nach dem Fall der Mauer sehen die Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen noch immer erhebliche Mängel bei der Anerkennung gesundheitlicher Folgeschäden von SED-Verfolgten. "Die Betroffenen müssen die Ursache ihrer Leiden akribisch darlegen - und dennoch ... mehr

Bürgerrechtler: DDR-Forschung nicht auf Stasi-Akten verengen

Die DDR-Forschung hat sich nach Expertenmeinung zu sehr auf die Akten von Staatssicherheit und SED konzentriert. "Um die DDR und das Klima der Angst, das da geherrscht hat, begreifen zu können, brauchen wir auch die Schilderungen der Menschen", sagte ... mehr

Gedenken an erschossenen DDR-Flüchtling Chris Gueffroy

Mit einer Andacht erinnert die Stiftung Berliner Mauer heute an den letzten erschossenen DDR-Flüchtling Chris Gueffroy. Der junge Ost-Berliner starb vor 25 Jahren in der Nacht vom 5. zum 6. Februar 1989 im Kugelhagel von DDR-Grenzsoldaten an der Berliner Mauer ... mehr

Tabakspeicher zeigt Amüsantes und Nachdenkliches zur DDR-Trinkkultur

Ob "Herrengedeck", "Kumpeltod" oder Nordhäuser Doppelkorn zu Brigadetreffen, Frauentagsfeiern oder Familienfesten - in geselliger Runde wurde in der DDR gern Hochprozentiges gebechert. Mit den vielfältigen Facetten ostdeutschen Alkoholkonsums befasst ... mehr

Grenzlandmuseum bereitet Geschichte für junge Leute auf

"Jugend in der DDR" und "Comic in der DDR" sind zwei der Themen, mit denen sich das Grenzlandmuseum Teistungen (Eichsfeldkreis) 2014 vor allem an junge Besucher wendet. "Der deutsch-deutsche Mauerfall ist für einen Abiturienten heute ... mehr

Hilfsfonds für Opfer aus DDR-Heimen braucht bis zu 200 Millionen

Für den Hilfsfonds für Opfer der teilweise brachialen DDR-Heimerziehung werden aus Sicht des Bundesfamilienministeriums und der ostdeutschen Länder bis zu 200 Millionen Euro zusätzlich benötigt. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Antwort der Berliner ... mehr

Diskussionsabend über "Widerstand im Theater"

Unter dem Titel "Widerstand im Theater - Kunst als Provokation" lädt das Theater Altenburg-Gera heute zu einer Diskussionsrunde mit Musik und einer Lesung. Neben Historikern wird dazu der aus Ostthüringen stammende Liedermacher Stephan Krawczyk erwartet. Er stand ... mehr

Städtisches Klinikum Karlsruhe gibt Bluthandel mit DDR zu 

Das Städtische Klinikum Karlsruhe hat eingeräumt, am Bluthandel mit der DDR beteiligt gewesen zu sein. Es bestätigte am Donnerstag einen Bericht des ARD-Politikmagazins "Report Mainz". In einer Stellungnahme an den Sender, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt ... mehr

Streit um Jenaer Magazin zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Thüringens früherer Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, Jürgen Haschke, hat sich nach MDR-Informationen die Rechte am Fachmagazin "Gerbergasse 18" gesichert und damit Streit mit dem Verein Geschichtswerkstatt Jena ausgelöst. Das Magazin ist nach dem einstigen ... mehr

Landesbeauftragte: DDR-Heimkinder-Fonds muss aufgestockt werden

Der 40-Millionen-Hilfsfonds für ehemalige DDR-Heimkinder wird voraussichtlich im Frühjahr ausgeschöpft sein. Die Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen in Mecklenburg-Vorpommern, Anne Drescher, zeigte sich am Dienstag sicher, dass der Mitte 2012 gestartete Fonds ... mehr

Mehr als 385 000 Menschen in Stasiopfer-Gedenkstätte

Das Interesse für die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen ist erneut gestiegen. 2013 kamen mehr als 385 000 Besucher, teilte die Gedenkstätte am Donnerstag mit. Das sei ein Besucherrekord. Seit der Eröffnung vor 19 Jahren informierten sich demnach ... mehr

Ex-DDR-Spitzenfunktionär Schabowski wird 85

Der einstige DDR-Spitzenfunktionär Günter Schabowski verkraftet keine größeren Anstrengungen mehr. Der schwer Herzkranke wird seinen 85. Geburtstag zu Hause in Berlin mit der Familie verbringen, wie seine Frau Irina Schabowski der Nachrichtenagentur dpa sagte ... mehr
 
« 11


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe