Sie sind hier: Home > Themen >

DDR

Thema

DDR

Nazi-Gold in Brandenburger See? Wie die Stasi auf Jagd nach Schätzen ging

Nazi-Gold in Brandenburger See? Wie die Stasi auf Jagd nach Schätzen ging

Gewaltige Reichtümer raubten Nazi-Größen wie Hermann Göring zusammen – manche werden bis heute gesucht. Auch Stasi-Chef Erich Mielke ließ sich vom Goldfieber anstecken. Der Stolpsee ist ein idyllischer Ort. Träge kräuselt sich sein Wasser in der Abendsonne. Gelegentlich ... mehr
Wandel des Parteiensystems: Westdeutschland, das war's endgültig

Wandel des Parteiensystems: Westdeutschland, das war's endgültig

Nach der Wiedervereinigung stülpte sich das westdeutsche Parteiensystem auch über den Osten. Das ändert sich jetzt und macht eine neue Fähigkeit entscheidend. Ein Staat ist mehr als ein umgrenztes Land mit Wäldern, Flüssen, Bergen und dem Meer, mehr als eine Ansammlung ... mehr
Simple Sattmacher: Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Simple Sattmacher: Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Wurstgulasch, Karlsbader Schnitte und das berühmte Jägerschnitzel: Die einstigen ostdeutschen Küchen-Klassiker haben die DDR überdauert. Manches Restaurant macht damit sogar sein Geschäft. Und daheim lassen sie sich leicht nachkochen oder raffiniert neu interpretieren ... mehr
DDR-Schriftsteller Werner Heiduczek gestorben

DDR-Schriftsteller Werner Heiduczek gestorben

Werner Heiduczek gehörte zu den bekanntesten Schriftstellern in der DDR. Nun ist er im Alter von 92 Jahren in einer Klinik bei Leipzig verstorben. Werner Heiduczek aus Leipzig hat sich zur Zeit der DDR einen großen Namen als Autor gemacht. Jetzt ist er an den Folgen ... mehr
Kabarettist und Moderator - Er moderierte

Kabarettist und Moderator - Er moderierte "Ein Kessel Buntes": Manfred Uhlig ist tot

Leipzig (dpa) - Millionen Fernsehzuschauer kennen ihn aus DDR-Zeiten von der Sendung "Ein Kessel Buntes": Der Kabarettist und Moderator Manfred Uhlig ist tot. Das bestätigte das Leipziger Kabarett Pfeffermühle unter Berufung auf seine Tochter. Der Leipziger Uhlig wurde ... mehr

Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts: DDR-Flüchtlinge können Entschädigung beantragen

Menschen, die aus der DDR geflüchtet sind, können Anspruch auf Entschädigung erheben. Das Bundesverwaltungsgericht gab einem ehemaligen Flüchtling recht, der bis heute an der Grenzüberschreitung leidet. Weil DDR-Grenzsicherungsanlagen rechtsstaatswidrig waren ... mehr

DDR-Legende Manfred Uhlig ist tot

Bilder einer Legende und aus "Ein Kessel Buntes": DDR-Legende Manfred Uhlig ist gestorben. (Quelle: Sat.1) mehr

DDR-Quiz: Kennen Sie diese Begriffe aus dem Osten?

Von Broiler bis Dulli: Im Laufe der Zeit haben die Menschen in der DDR eigene Begriffe für Alltägliches entwickelt. Wissen Sie, was dahinter steckt ... mehr

"Point of No Return": Das Ringen von Ost-Künstlern in der Wendezeit

Leipzig (dpa) - 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution behandelt das Leipziger Museum der bildenden Künste (MdbK) in einer großen Ausstellung die Wendezeit. "Point of No Return. Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst" zeigt auf etwa 2000 Quadratmetern ... mehr

DDR-Kultmarke Halloren will ins Immobiliengeschäft einsteigen

Durch Immobiliengeschäfte sollen die sinkenden Umsätze des Unternehmens Halloren abgefedert werden. Denn Preisdruck und schwankende Rohstoffpreise setzen der Traditionsmarke zu.  Der Schokoladenhersteller Halloren will künftig im Immobiliengeschäft mitmischen ... mehr

Rollendes Klassenzimmer - 30 Jahre Mauerfall: Schüler radeln von Heilbronn nach Berlin

Heilbronn (dpa) - Leipziger Nikolaikirche, früheres Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen, Brandenburger Tor - zu einer Radtour über Hunderte Kilometer und durch Jahrzehnte deutscher Geschichte sind Schüler in Heilbronn aufgebrochen. "Es ist mehr als eine Radtour ... mehr

Chemnitzer FC trauert um Claus Rüdrich: Ex-DDR-Meister ist tot

Mit 79 Jahren ist Claus Rüdrich gestorben – der ehemalige Spieler von Chemnitz' Vorgängerverein Karl-Marx-Stadt war Teil einer legendären Mannschaft des Klubs. Der frühere DDR-Fußballmeister Claus Rüdrich ist tot. Rüdrich sei am 6. Juli im Alter von 79 Jahren gestorben ... mehr

"NZZ wie Westfernsehen": Maaßen erntet Kritik für Tweet zu deutschen Medien

Immer wieder gerät Hans-Georg Maaßen wegen seiner Äußerungen in die Kritik. Nun hat der Ex-Verfassungsschutzchef wieder eine Debatte losgetreten. Auf Twitter vergleicht er deutsche Medien mit der DDR-Einheitspresse. Der frühere Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg ... mehr

Vom Streik zum Volksaufstand: Erinnerung an DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953

Berlin (dpa) - Mit Kränzen und einer Gedenkminute ist in Berlin bei einem zentralen Gedenken an die Opfer des DDR-Volksaufstandes vor 66 Jahren erinnert worden. Zu der Gedenkstunde der Bundesregierung auf dem Friedhof an der Seestraße kamen am Montag Bundesinnenminister ... mehr

Einwohnerzahl in Ostdeutschland auf Tiefstand: "Ländlicher Raum ausgeblutet"

Seit über 100 Jahren war die Einwohnerzahl in Ostdeutschland nicht so niedrig wie jetzt. Die Ursache dafür sehen Experten in der "anhaltenden Wucht der deutschen Teilung". In Ostdeutschland leben einer Studie zufolge so wenige Menschen wie seit 1905 nicht ... mehr

Als die DDR eine ganze Schulklasse drangsalierte

1956 erhoben sich die Ungarn gegen die Sowjetunion, in der DDR probte eine Schulklasse aus Solidarität den Aufstand. Die Folge waren unerbittliche Verhöre und Erpressung. Dietrich Garstka war einer der Betroffenen. Herr Garstka, 1956 bekamen ... mehr

DDR-Fernsehen: Puppenspielerin Friedgard Kurze gestorben

Berlin (dpa) - Als Stimme der kleinen Fernseh-Ente Schnatterinchen begleitete sie Generationen von DDR-Fernsehzuschauern: Die Schauspielerin und Sprecherin Friedgard Kurze ist tot. Wie ihr Enkelsohn Tom Lachmann am Montag mitteilte, starb sie bereits am 19. Mai, wenige ... mehr

Schnatterinchens Stimme: DDR-Legende Friedgard Kurze ist gestorben

Als Stimme der kleinen Fernsehente Schnatterinchen begleitete sie Generationen von DDR-Fernsehzuschauern: Jetzt ist Schauspielerin und Sprecherin Friedgard Kurze tot. Trauer um Friedgard Kurze: Die Schauspielerin ist bereits vor einer Woche, wenige Tage vor ihrem ... mehr

Häppchen und Brigitte Bardot - Promi-Geburtstag vom 24. Mai 2019: Helga Piur

Berlin (dpa) - Als Zahnarzthelferin Häppchen spielte sie sich in die Herzen des DDR-Fernsehpublikums - und schaffte vor dem Mauerfall den Sprung ins West-Fernsehen. Als Prostituierte Hermine lernte sie im Hamburger "Großstadtrevier" den "tollen Kollegen" Jan Fedder ... mehr

Leser zum Grundgesetz: "Der erste Artikel ist das Beste am Grundgesetz"

Die Hoffnung auf neue Freiheit, Erfahrungen mit Grenzkontrollen und die deutsch-französische Freundschaft. Zwei t-online.de-Leser, beide geboren im Jahr 1949, sprechen über die Bedeutung des Grundgesetzes und der Demokratie in ihrem Leben. Seit siebzig Jahren leben ... mehr

Zölibat, Kuppelei und Homosexualität: Die Gesetzeslage der 50er Jahre

Sex vor der Ehe war verboten, Homosexualität wurde streng bestraft, im Haushalt bestimmte der Mann: Die Gesetzeslage der Anfangsjahre der Bundesrepublik ist heute unvorstellbar. Ein Blick zurück. In den 50er-Jahren gab es sowohl ... mehr

Tod mit 97 Jahren: Fix-und-Fax-Schöpfer Jürgen Kieser gestorben

Neu Zittau (dpa) - Zwei freche Mäuse waren sein Hauptwerk: Jürgen Kieser, Schöpfer der DDR-Comicfiguren Fix und Fax, ist tot. Er starb bereits am Montag im Alter von 97 Jahren im Kreis seiner Familie, wie ein Sprecher des Mosaik Steinchen für Steinchen Verlags ... mehr

Fix und Fax: Comiczeichner Jürgen Kieser ist mit 97 Jahren gestorben

Die großohrigen grauen Mäusejungen hatten viele Fans: Die Abenteuer von Fix und Fax zählten zum festen Bestandteil der DDR-Comiczeitschrift "Atze". Der Vater der beiden Figuren ist nun gestorben. Zwei freche Mäuse waren sein Hauptwerk: Jürgen Kieser ... mehr

"Fix und Fax"-Schöpfer Jürgen Kieser ist tot

Jürgen Kieser: Der Erfinder des Mäuseknaben-Duos Fix und Fax ist tot.(Quelle: Sat.1) mehr

Jugendweihe: Ostdeutsche Alternative zur Konfirmation?

Die Jugendweihe ist eine weltliche Alternative zur kirchlichen Konfirmation. Das Ritual ist kein Überbleibsel aus der DDR, es existiert bereits seit mehr als 150 Jahren. Jugendweihe: Keine Erfindung der DDR Viele Menschen in Westdeutschland können mit dem Begriff ... mehr

Ost oder West: Woher kommen diese Marken?

Viele Marken sind aus den Regalen unserer Supermärkte nicht wegzudenken. Doch nicht alle Produkte waren durch die  Teilung Deutschlands  im Osten und Westen erhältlich.  Testen Sie Ihr Wissen und entscheiden Sie, in welchem Supermarktregal die Produkte standen ... mehr

"Ostalgie" oder Zukunftsdenken? Ehemalige DDR-Marken heute

Viele Hersteller bekannter DDR-Marken überlebten die Wende nicht, einige halten sich bis heute. Wie erfolgreich sind Ostprodukte 30 Jahre nach dem Mauerfall? Auf der "Ostpro"-Messe in Berlin können Nostalgiker ab Freitag wieder drei Tage lang in Erinnerungen schwelgen ... mehr

Nationalhymnen-Debatte: Kanzlerin Angela Merkel hat eine klare Meinung

Die Kanzlerin möge die Nationalhymne in Musik und Text, ließ Merkels Sprecher wissen. Zuvor hatte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow sich für eine neue Hymne ausgesprochen.  Kanzlerin  Angela Merkel (CDU) schließt sich der Forderung nach einer neuen Nationalhymne ... mehr

Gregor Gysi: DDR zu Recht gescheitert

Er wolle die DDR nicht schönreden, betont Gregor Gysi in zwei Zeitungsinterviews. Dennoch kritisiert er, dass soziale Errungenschaften vom Westen ignoriert wurden. Linke-Politiker Gregor Gysi hält nichts davon ... mehr

DDR-Star Dagmar Frederic: "Ich schäme mich nicht für meine DDR-Vergangenheit"

Dagmar Frederic war ein Star der DDR-Unterhaltung, bis heute ist sie stolz auf ihre Karriere. Ostdeutsche müssen dem Westen nicht dankbar sein, ist Frederic überzeugt. Und Aspekte der Gleichberechtigung gehen ihr zu weit. Die Durchsetzung der Gleichberechtigung ... mehr

Dagmar Frederic über Honecker und den Nationalpreis: "Das war eine unglaubliche Ehre"

"Das war eine unglaubliche Ehre": Dagmar Frederic spricht über den Staatspreis, den sie zu DDR-Zeiten erhielt, und ihre Begegnung mit Erich Honecker, der Fan der Künstlerin war. (Quelle: t-online.de) mehr

Dagmar Frederic über ihre Karriere nach der Wende: "Plötzlich hörte alles auf"

"Plötzlich hörte alles auf": Dagmar Frederic spricht über ihre Karriere nach der Wende. die zunächst ein paar Probleme mit sich brachte. (Quelle: t-online.de) mehr

Kevin Kühnert: Zurück in die DDR oder wichtige Debatte? Pressestimmen!

Kommt mit Kevin Kühnert die DDR zurück? Oder stößt er eine wichtige Debatte an? Die Presse ist sich da nicht einig. Ein Überblick über die Kommentare. Kevin Kühnert meint es ernst. Das hat der Chef der Jungsozialisten, der Jusos, nun noch einmal klargestellt. Seine ... mehr

Kevin Kühnert meint: "So können wir auf keinen Fall weitermachen."

Kevin Kühnerts Gedankenspiele zum Sozialismus sorgen für Wirbel. In der SPD ist man um Schadensbegrenzung bemüht. Nun legt der Juso-Chef in einem Interview nach – mit einer Forderung an seine Parteikollegen.  Kevin Kühnert hat mit seinen Vorstellungen ... mehr

Kevin Kühnert: SPD-Parteiführung distanziert sich von seinen Aussagen

Großunternehmen wie BMW kollektivieren, den Besitz von Immobilien beschränken:  Juso-Chef  Kevin Kühnert steht nach seinen Sozialismusthesen massiv in der Kritik – auch aus der eigenen Partei. Juso-Chef  Kevin Kühnert hat für seine Sozialismusthesen massive Kritik ... mehr

Was Poesiealben über Wertewandel in Ost und West erzählen

"In allen vier Ecken soll Liebe drin stecken" – Poesiealben sind langweilig? Von wegen! Die Büchlein bergen Erinnerungen und veranschaulichen die Entwicklung der deutschen Gesellschaft. Liebevolle Zeichnungen und Lebensweisheiten in filigraner Schrift: Poesiealben ... mehr

Rammstein enthüllt neues Musikvideo auf Berliner Hauswand

Riesen-Rummel am Donnerstagabend in Berlin. Der Grund: Rammstein präsentiert in einer spektakulären Aktion den zweiten Song ihres neuen Albums. In dem Musikvideo würdigen die Musiker eine andere deutsche Band. Die Musiker von Rammstein haben mit einer weiteren ... mehr

Linke fordert neue Untersuchung der Treuhand im Bundestag

Die Treuhand – Symbol für einen "brutalen Kapitalismus" nach der Wende? Die Linke will das umstrittene Wirken der früheren Superbehörde neu aufrollen. Der Vorstoß kommt wenige Monate vor wichtigen Landtagswahlen im Osten. Fast 30 Jahre nach der Wende will die Linke ... mehr

Dynamo-Dresden: Ex-DDR-Nationalspieler Siegmar Wätzlich verstorben

Siegmar Wätzlich ist tot. Der ehemalige Nationalspieler der DDR wurde 71 Jahr alt. Als Aktiver holte er unter anderem Olympia-Bronze.  Der frühere DDR-Fußballnationalspieler Siegmar Wätzlich ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Wie sein ehemaliger Verein Dynamo Dresden ... mehr

Geschichte: Das sollten Schüler bis zur 10. Klasse wissen

Viele Schüler tun sich mit Geschichte schwer. Dabei ist sie keineswegs zahlenlastig und staubtrocken. Kennen Sie sich mit den wichtigen Ereignissen aus? Testen Sie Ihr Wissen in unserem ... mehr

Kreuzfahrtschiff der Superlative: Rostock baut Giganten für 9.500 Chinesen

Platz für ganz Rothenburg ob der Tauber: In Mecklenburg-Vorpommern entsteht ein neues Kreuzfahrtschiff der Superlative. Es wird künftig vor allem Urlauber aus China beherbergen. Langsam schwebt das riesige Stahlteil Richtung Dock. In der Halle der Werft ... mehr

TV-Tipp: 30 Jahre Mauerfall

Berlin (dpa) - Joachim Gauck war Jugendpastor in Rostock, Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde und der erste ostdeutsche Bundespräsident. In der Biografie des 79-Jährigen spiegelt sich deutsch-deutsche Geschichte auf ungewöhnliche Weise. Die Dokumentation "30 Jahre ... mehr

Quiz: Wie gut kennen Sie die DDR-Geschichte?

Wer versammelte sich bei der FDJ? Wo wurde Erich Honecker geboren und was war das Neue Forum? Testen Sie Ihr Wissen über die Geschichte ... mehr

Altbundespräsident - Gauck: Vielen Ostdeutschen fehlt der Durchsetzungswille

Berlin (dpa) - Sehr vielen Ostdeutschen fehlt nach Ansicht von Alt-Bundespräsident Joachim Gauck "dieser absolute Durchsetzungswille". Sie hätten sich eine Wettbewerbsmentalität wie ihre Landsleute im Westen nicht auf natürlichem Wege antrainieren können, sagte Gauck ... mehr

Studie: Ostdeutsche und Migranten ähnlich stark benachteiligt

Altbundespräsident Gauck vermisst bei den Ostdeutschen eine Wettbewerbsmentalität wie im Westen. Viele Menschen in den neuen Bundesländern fühlen sich dagegen benachteiligt, wie ein neue Studie zeigt. Sehr vielen Ostdeutschen fehlt nach Ansicht ... mehr

Sowjetischer Kosmonaut verstorben: Sigmund Jähn-Begleiter in den Kosmos verliebt

Waleri Bykowski, Kosmonaut und einst Kommandant von Sigmund Jähn, ist gestorben. Er umkreiste mit Jähn 125 Mal die Erde. Auch der Berliner Bürgermeister würdigte den 84-Jährigen. Der frühere sowjetische Kosmonaut und Weltraum-Begleiter von DDR-Raumfahrer Sigmund ... mehr

Lockerbie-Anschlag: Schottland befragt Ex-Stasi-Mitarbeiter

270 Menschen starben 1988 beim Lockerbie-Anschlag. Bis heute ist ungeklärt, wer für die Bombe an Bord des PanAm-Fliegers verantwortlich war. Nun werden Ex-Stasi-Mitarbeiter befragt. Im Zusammenhang mit dem Lockerbie-Anschlag im Jahr 1988 werden unter anderem in Berlin ... mehr

Deutscher Liedermacher: Wolf Biermann will in Berlin bestattet werden

Berlin (dpa) - Wolf Biermann (82) will in Berlin bestattet werden, hängt aber zugleich an seiner Geburtsstadt Hamburg. Er könne sich momentan nicht dazu entscheiden, gemeinsam mit seiner Frau Pamela von Hamburg in die Hauptstadt zu ziehen, sagte der Liedermacher ... mehr

Neues Buch - Wolf Biermann: Populismus kotzt mich an

Berlin (dpa) - Demokratie ist für den deutsch-deutschen Liedermacher Wolf Biermann auch 30 Jahre nach dem Mauerfall "eine anstrengende und zugleich wunderbare Lebensform der Gesellschaft". Deswegen sei sie seit der Antike immer wieder gefährdet, sagte Biermann ... mehr

DDR: Bundesarchiv soll Stasi-Papiere übernehmen

Es gilt als Errungenschaft der friedlichen Revolution in der DDR: die Sicherung des Stasi-Archivs mit vielen Originalunterlagen. Die sollen helfen, aus der Geschichte zu lernen. Jetzt gibt es neue Überlegungen für die Zukunft. Knapp 30 Jahre nach dem Mauerfall zeichnet ... mehr

"Nicht einfach loszulassen": Dieter Birr schließt Puhdys-Comeback aus

Vor drei Jahren beendeten die Puhdys ihre Karriere. Dabei soll es offenbar auch bleiben. Für Dieter "Maschine" Birr gibt es kein Zurück. Im Januar 2016 gaben die Puhdys ihr Abschiedskonzert, zwei Monate später ließen sie sich noch einmal zu einer Rocklegendentour ... mehr

Weltfrauentag 2019: Was die rote Nelke symbolisiert

Der 8. März ist der Internationale Frauentag. An diesem Tag gehen  weltweit  Frauen auf die Straße, um für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen zu demonstrieren. Doch was hat dieser Tag mit der roten Nelke zu tun? Ihre rote Farbe strahlt Kraft aus, ihre zarten ... mehr

Katarina Barley im Interview: "Das Wort Rabenmutter gibt es nur auf Deutsch"

Rechtlich herrscht in Deutschland Gleichberechtigung, faktisch müssen Frauen immer noch für ihre Rechte streiten. Justizministerin Katarina Barley erklärt, was falsch läuft. Im Januar 1919 durften die Frauen in Deutschland zum ersten Mal das Parlament ... mehr

Berüchtigte Jugendwerkhöfe: Sexueller Kindesmissbrauch in DDR länger tabu als im Westen

Berlin (dpa) - Sexueller Kindesmissbrauch in der DDR ist nach einer neuen Fallstudie nicht nur stärker, sondern auch erheblich länger tabuisiert gewesen als in Westdeutschland. Nach ersten Studien aus archiviertem Material in früheren Jahren ... mehr

Studie: Kindesmissbrauch in der DDR stärker tabuisiert als im Westen

Sexueller Missbrauch von Kindern war auch in der DDR verbreitet, vor allem im geschlossenen System der Erziehungsheime. Gesprochen wurde darüber nie, wie eine Studie nun feststellt. Kindesmissbrauch ist in der DDR weitaus stärker und länger tabuisiert worden ... mehr
 
2 4 5 6 7 8


shopping-portal