Sie sind hier: Home > Themen >

DDR

Thema

DDR

Geschichte: Mehr als 3,2 Millionen Anträge auf Einsicht in Stasi-Akten

Geschichte: Mehr als 3,2 Millionen Anträge auf Einsicht in Stasi-Akten

Berlin (dpa) - Bei der Stasi-Unterlagenbehörde sind seit ihrem Bestehen mehr als 3,2 Millionen Anträge auf persönliche Einsicht in Akten der DDR-Staatssicherheit gestellt worden. In diesem Jahr seien es bis Ende November etwa 46 300 Anträge gewesen. Das sagte ... mehr
Mehr als 3,2 Millionen Anträge auf Akteneinsicht

Mehr als 3,2 Millionen Anträge auf Akteneinsicht

Bei der Stasi-Unterlagenbehörde sind seit ihrem Bestehen mehr als 3,2 Millionen Anträge zur persönlichen Einsicht in Akten der DDR-Staatssicherheit gestellt worden. In diesem Jahr seien es bis Ende November etwa 46 300 Anträge gewesen, sagte der Bundesbeauftragte ... mehr
Falko Götz:

Falko Götz: "Von der Bespitzelung habe ich nichts geahnt"

Seine kürzlich enthüllte Stasi-Akte beweist: Auch Matthias Sammer wurde in seiner Zeit bei Dynamo Dresden bespitzelt. Kein Einzelfall. Der 1983 geflüchtete Falko Götz erinnert sich bei t-online.de an das Leben der Fußballer in der DDR. Im Fall von Matthias Sammer sollen ... mehr
Historiker kritisiert Matthias Sammer:

Historiker kritisiert Matthias Sammer: "Ein Hohn"

30 Jahre danach nennt Matthias Sammer seine Mitgliedschaft in einem Wachregiment der DDR-Stasi "alternativlos". Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk widerspricht vehement. Matthias Sammer –  Europameister von 1996, deutscher Meister als Spieler und Trainer – war Mitglied ... mehr
Mehr als 2,6 Millionen Euro für Aufarbeitung

Mehr als 2,6 Millionen Euro für Aufarbeitung

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur fördert im kommenden Jahr 159 Projekte mit 2,65 Millionen Euro. Dokumentarfilme, Publikationen, Ausstellungen sowie Tagungen können damit unterstützt werden, wie die Stiftung am Donnerstag mitteilte. Bei den Projekten ... mehr

Das steht in der Stasi-Akte von Matthias Sammer

Matthias Sammer war einer der größten Fußball-Stars der DDR, später wurde er Europameister mit der Bundesrepublik. Jetzt werden erstmals Details aus seiner Stasi-Akte bekannt. Einem Bericht von "Sport Bild" zufolge verpflichtete sich Sammer 1987 für drei Jahre ... mehr

Lona Rietschel: Comic-Zeichnerin der Abrafaxe gestorben

Die Berliner Comic-Zeichnerin und Schöpferin der beliebten Figuren Abrafaxe, Lona Rietschel, ist tot. Sie starb im Alter von 84 Jahren. Die im heutigen Polen geborene Rietschel wollte ursprünglich Modezeichnerin werden, wechselte aber später zum Fach Zeichentrick ... mehr

Land verteilt Millionen aus SED-Vermögen

Schwerin (dpa/mv) - Die Landesregierung hat über die Verteilung der 17,6 Millionen Euro aus dem sogenannten SED-Vermögen entschieden. 10 Millionen Euro sollen in das geplante Landesprogramm zur Digitalisierung fließen, teilte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ... mehr

Verlag stellt Buch zu Kreativität ostdeutscher Bastler vor

Elektro-Trabi, eigene Baustoffherstellung oder selbst entworfene Kleidung: Der Kreativität der Ostdeutschen hat der Verlag Mecklenbook (Neubrandenburg) ein neues Buch gewidmet. Das Werk "Einfach total genial... - Warum wir Ossis nicht zu bremsen sind" wird an diesem ... mehr

Geschichte: Neue Ausstellung in früherer Stasi-Zentrale

Berlin (dpa) - Die frühere Stasi-Zentrale in Berlin wird weiter zum Lernort für Geschichte ausgebaut. Eine neue Dauerausstellung im riesigen Archiv mit original erhaltenen Akten der DDR-Staatssicherheit solle voraussichtlich im Juni eröffnet werden. Das sagte ... mehr

Neue Dauerausstellung in früherer Stasi-Zentrale

Die frühere Stasi-Zentrale in Berlin wird weiter zum Lernort für Geschichte ausgebaut. Eine neue Dauerausstellung im riesigen Archiv mit original erhaltenen Akten der DDR-Staatssicherheit solle voraussichtlich im Juni eröffnet werden, sagte der Bundesbeauftragte ... mehr

Eulenspiegel-Verlag meldet Insolvenz an

Er war der wichtigste Satire-Verlag in der DDR. Nun hat die Eulenspiegel-Verlagsgruppe Insolvenz angemeldet. "Der Betrieb geht aber weiter, die Leute bekommen ihr Geld", sagt der vorläufige Insolvenzverwalter Torsten Martini. Der Anwalt zeigte sich zuversichtlich, einen ... mehr

Ostprodukte gehen an Weihnachten in die Welt

Der Onlinehändler "Ostprodukte-Versand" aus Tangermünde hat an Weihnachten alle Hände voll zu tun. Vor allem Plüschtiere wie Sandmännchen und Pittiplatsch sowie süße Leckereien, die ursprünglich in der ehemaligen DDR hergestellt wurden, seien als Weihnachtsgeschenke ... mehr

Sonderausstellung: Polizeigefängnis erinnert an Opfer

Potsdam (dpa/bb) - Eine Ausstellung in der Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße erinnert an Opfer von Stasi und Nationalsozialismus. Unter dem Titel "Sechs Wochen sind fast wie lebenslänglich - Das Potsdamer Polizeigefängnis Priesterstraße/Bauhofstraße" werden ... mehr

Interview zu Ruthenium-106: Wie sicher sind Russlands Atomanlagen?

Seit Wochen messen Experten radioaktives Material in Deutschland. Eindeutig stammt es aus Russland. Der Physiker Gerald Kirchner erklärt, wie gefährlich osteuropäische Nuklearanlagen sind. Und warum ihn das Verhalten der russischen Behörden besorgt. Ein Interview ... mehr

Trailer-Premiere: "Das schweigende Klassenzimmer"

1956 setzten Schüler in der DDR ein Zeichen der Menschlichkeit, die SED schlug gnadenlos zurück. Der Film "Das schweigende Klassenzimmer" erzählt ihre Geschichte, t-online.de präsentiert exklusiv den Trailer. Es war nur eine Minute, sie sollte aber das Leben einer ... mehr

Nelson Mandela soll Geld für Margot Honecker gespendet haben

Auch der Name Nelson Mandela erscheint in den "Paradise Papers". Es geht um einen Trust in einem Steuerparadies. Von dort aus soll Südafrikas Präsident auch Margot Honecker unterstützt haben. "Nelson Mandela hatte Mitleid mit ihr", zitiert die "Süddeutsche Zeitung ... mehr

Geschichte: Deutschland gedenkt Opfer der Pogromnacht von 1938

Berlin (dpa) - Bei zahlreichen Gedenkveranstaltungen haben Menschen in ganz Deutschland an die Opfer der Pogromnacht vom 9. November 1938 erinnert. Bei einem Gespräch mit Holocaust-Überlebenden rief Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Wachsamkeit ... mehr

Trabi wird 60: So viele Rennpappen tuckern noch über deutsche Straßen

Rennpappe, Duroplastbomber oder Sachsenporsche: Der Trabant wurde geliebt, belächelt und geschmäht. Jetzt feiert er seinen 60. Geburtstag. Am 7. November 1957 rollte im sächsischen Zwickau der erste Trabi vom Band. Und auch 27 Jahre nach der Wiedervereinigung tuckert ... mehr

Forscher: Osten profitiert noch von Trabi-Produktion

Dresden (dpa) - Das Erbe der DDR-Autos Trabi und Wartburg nützt der Wirtschaft Ostdeutschlands nach Expertensicht noch immer. Autobauer wie VW hätten sich nach der Wiedervereinigung in den neuen Bundesländern angesiedelt, weil es dort dank der DDR-Autotradition ... mehr

Neue Ausstellung: Aschenbrödel hält Einzug in Schloss Moritzburg

Der Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" ist Kult. Fans zieht es im Winter nach Moritzburg bei Dresden. Dort residiert die Prinzessin auch in diesem Jahr. Original-Ballkleid, romantischer Winterwald und jede Menge Haselnüsse: Aschenbrödel hält wieder ... mehr

Museen: Museum Barberini in Potsdam zeigt DDR-Kunst

Potsdam (dpa) - Das Potsdamer Museum Barberini zeigt in seiner dritten Schau "Hinter der Maske. Künstler in der DDR" mehr als 100 Werke aus der Zeit des sozialistischen Deutschlands. "Im Mittelpunkt stehen die Künstler und ihr Selbstverständnis", sagte ... mehr

Google Doodle: Darum läuft das Ampelmännchen nach links – außer auf Souvenirs

Für Touristen sind sie ein unverzichtbares Foto-Motiv und Berlin-Wahrzeichen: die Ost-Ampelmännchen. Heute vor 56 Jahren stellte der Erfinder Karl Peglau seine Empfehlung vor, wie man Unfälle mit Fußgängern reduzieren könne. Das feiert Google mit einem Doodle. Die roten ... mehr

Berlin: Stadtführer lädt zu historischen Plätzen ein

Strandurlaub? Kann doch jeder! Ein wenig politische Kultur im eigenen Land kann nicht schaden. Ein neu erschienener Stadtführer lädt sie in die Hauptstadt ein und führt sie durch historische Schauplätze der 68er Revolte. Viele Orte sind bekannt, manche ... mehr

Sprengung: Hier stürzt das Müritz-Hotel in sich zusammen

Klink an der Müritz galt in der DDR als Traumadresse für Urlaub. Ein riesiges Vollkomfort-Hotel und ein Renaissance-Schloss empfingen die Gäste. Nun ist nur noch das Schloss da. Exakt um 15.00 Uhr war es am Donnerstag soweit: Ein ohrenbetäubender Knall ertönte in Klink ... mehr

Mordfall von 1987: Lebenslang für den Mord an Heike Wunderlich

Rund 30 Jahre nach dem Mord an der Heike Wunderlich ist der Täter zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er soll die  18-Jährige getötet haben,  um ein Sexualdelikt zu verdecken.  Das Landgericht Zwickau stellte darüber hinaus die besondere Schwere der Schuld ... mehr

"Lütte" Angelika Mann heiratet nach 18 Jahren

Die Sängerin und Schauspielerin Angelika Mann hat ihrem langjährigen Lebenspartner Ralf Rasch das Jawort gegeben. Das Paar traute sich ganz romantisch auf der Insel Langeoog. "Die Lütte", wie die 68-Jährige liebevoll seit ihrem Erfolg in der DDR genannt wird, feierte ... mehr

Thüringen plant Bundesratinitiative für DDR-Opfer

Erfurt (dpa) - Thüringen will einen Vorstoß starten, damit Opfer von DDR-Unrecht auch nach 2019 Anträge auf Rehabilitierung stellen können. Sie würden einen entsprechenden Antrag in den Bundesrat einbringen. Das sagte ... mehr

Polen erhebt Forderung von Reparationen von Deutschland

In Polen leben Forderungen nach Reparationszahlungen aus Deutschland wieder auf. Mehr als 72 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs soll der wissenschaftliche Dienst des Sejm entsprechende Möglichkeiten prüfen. Die Analyse werde bis 11. August fertig sein, sagte ... mehr

RAF-Mord: Die Killer kamen mit Rosen und Pistolen

Mit fünf Schüssen ermordete ein RAF-Kommando vor 40 Jahren Jürgen Ponto. Der Chef der Dresdner Bank hatte den Terrortrupp mit Tee bewirten wollen. "Da sind die Susanne und noch zwei Herrschaften", kündigte Jürgen Pontos Sekretär am 30. Juli 1977 Besuch an. Die Villa ... mehr

Honeckers Briefwechsel aus der U-Haft

Ein neues Buch zeigt eine andere Seite des einstigen SED-Chefs  Erich Honecker. Eine westdeutsche Lehrerin schickte ihm Bücher ins Gefängnis, in Briefen lobte er sie als "meine liebe kleine Genossin". Jetzt ist ein Buch mit der gegenseitigen Korrespondenz erschienen ... mehr

Staatssicherheit rettete Gysi vor fataler Beförderung

1989 verhinderte die Stasi die Berufung Gysis in den höheren DDR-Staatsapparat – und ermöglichte dem Juristen so eine politische Karriere im wiedervereinigten Deutschland. Bis heute bestreitet der Linken-Politiker Gregor Gysi für den Staatssicherheitsdienst ... mehr

Deutsch-türkische Beziehung: Schäuble vergleicht Türkei mit der DDR

Im deutsch-türkischen Verhältnis stehen die Zeichen auf Konfrontation. Die Neuausrichtung der  Türkei-Politik der Bundesregierung zielt bisher auf Tourismus und Wirtschaft. Jetzt könnten auch Rüstungsgeschäfte auf Eis gelegt werden. Unterdessen verglich Finanzminister ... mehr

Jan Josef Liefers plant Duett mit Reinhard Mey

Das ist eine Überraschung: Schauspieler Jan Josef Liefers will einen Song gemeinsam mit dem Liedermacher Reinhard Mey aufnehmen. Erscheinen soll das Stück auf der zweiten Platte des " Tatort"-Stars. "2 Seiten" heißt das neue Album, das Liefers mit seiner Band Radio ... mehr

Schlagersängerin Ina-Maria Federowski gestorben

Ina-Maria Federowski ist tot. Die DDR-Schlagersängerin starb bereits am vergangenen Donnerstagabend im Alter von 67 Jahren. Die Interpretin von Hits wie "Gegensätze zieh'n sich an" verstarb in der Berliner Charité, wie ihr Ehemann Gerd-Roderich Schmidt am Sonntag ... mehr

Hubertus Knabe: "Extremisten halten Gewalt für notwendig"

Die gewalttätigen Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg sorgten für Entsetzen. Forderungen nach einem härteren Durchgreifen gegen Linksextremisten wurden laut. t-online.de hat mit Hubertus Knabe, Linksextremismus-Experte und Leiter ... mehr

Verurteilte Homosexuelle werden rehabilitiert und entschädigt

In der Nachkriegszeit verurteilte homosexuelle Männer werden rehabilitiert und entschädigt: Der Bundestag verabschiedete am Donnerstag einstimmig ein Gesetz, das die Aufhebung der strafrechtlichen Urteile vorsieht, die in der Bundesrepublik ... mehr

Von Gorbatschow bis Bush: Weltweite Trauer um Altkanzler Kohl

Er war nicht nur der Kanzler der Deutschen Einheit, sondern auch ein Wegbereiter der Europäischen Union. Der Tod Helmut Kohls sorgt weltweit für Trauer. Der Tod des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl (CDU) im Alter von 87 Jahren hat auch international Trauer ... mehr

Berlin: Abgeordnete beschließen Bau des Einheitsdenkmals

Nach langem Hin und Her steht die Entscheidung fest: Das umstrittene Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin wird gebaut. Der Bundestag gab dafür in der Nacht zu Freitag mit klarer Mehrheit grünes Licht. Noch vor der Bundestagswahl im Herbst soll das Projekt ... mehr

Cityhostel Berlin: Einmal überachten beim Diktator

Berlin ist eine Hostelhochburg. Für jeden Geldbeutel gibt es Unterkünfte quer durch die Stadt. Eines im Bezirk Mitte ist aber ganz besonders: Es steht auf dem Areal der nordkoreanischen Botschaft.  Da die Diktatur am anderen Ende der Welt nicht gerade einen florierende ... mehr

Fremdenfeindlichkeit: Weshalb Ostdeutschland so anfällig ist

Sind Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit ein rein ostdeutsches Problem? Nein, allerdings zeigt eine neue Studie, dass derartiges Gedankengut dort eher auf fruchtbaren Boden fällt. Die Wurzeln dafür liegen in der Vergangenheit. Die von der Ostbeauftragten ... mehr

Bundesregierung: Rehabilitation von verurteilten Homosexuellen

Sexuelle Handlungen unter Männern waren früher in beiden deutschen Staaten strafbar. Justizminister Heiko Maas sieht in entsprechenden Urteilen "eklatantes Unrecht". Betroffene sollen entschädigt werden. Das Kabinett beschloss einen entsprechenden Gesetzentwurf ... mehr

Gestalter Milla: Einheitsdenkmal kann 2019 stehen

Berlin (dpa) - Das Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin könnte nach der jüngsten Kehrtwende im Bundestag nun in zwei Jahren fertig sein. Der verantwortliche Gestalter Johannes Milla sagte: «Wenn jetzt die notwendigen parlamentarischen Schritte zügig erfolgen ... mehr

Gestalter Milla: Einheitsdenkmal kann 2019 stehen

Berlin (dpa) - Das Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin könnte nach der jüngsten Kehrtwende im Bundestag nun 2019 fertig sein. Der verantwortliche Gestalter Johannes Milla vom Stuttgarter Büro Milla & Partner sagte der dpa: «Wenn jetzt die notwendigen ... mehr

"Maybrit Illner": "Bild"-Chef Reichelt zofft sich mit Platzeck

Ist Donald Trump eine Bedrohung für die Demokratie? Das war das Thema, mit der sich die Talk-Runde bei " Maybrit Illner" beschäftigte. "Bild"-Mann Julian Reichelt warf Matthias Platzeck indirekt vor, von Russland gekauft zu sein. Die Gäste: Matthias Platzeck ... mehr

Merkel gibt in Polen sehr persönliche Erklärung ab

Merkel macht es auch in Warschau: Sie spricht Demokratiedefizite an und bemüht sich zugleich um ein gutes Verhältnis. Ihre Amtskollegin ist nicht als Merkel-Freundin bekannt. Aber sie war schon kritischer. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Polens ... mehr

Inge Keller gestorben: Schauspielerin war die Grande Dame des Theaters

Schauspielerin Inge Keller ist tot. Die Grande Dame des deutschen Theaters starb am Montag im Alter von 93 Jahren in einem Berliner Pflegeheim. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur aus dem Bekanntenkreis von Keller bestätigt. Zuvor hatte die Zeitung "Neues ... mehr

DDR-Kultmusiker Carsten "Beathoven" Mohren ist tot

Carsten "Beathoven" Mohren, Keyboarder der Band Rockhaus, ist tot. Er sei am Dienstag mit 54 Jahren in einer Berliner Klinik gestorben, gab der Rockhaus-Manager Falco Richter bekannt. Wie "bild.de" berichtete, hätten sich viele Ostrocker noch von ihm in einer Berliner ... mehr

Wie Honecker einst Strauß hinters Licht führte

Beim legendären Milliardenkredit von 1983 soll SED-Chef Erich Honecker den CSU-Vorsitzenden Franz Josef Strauß getäuscht haben. Das belegen dem "Spiegel" zufolge Dokumente, die das Nachrichtenmagazin ausgewertet hat. Der mächtigste Mann der DDR verkaufte demnach ... mehr

Der Retter alter Rennradkunst

Sammlungen historischer Fahrzeuge gibt es unzählige. Aber wahrscheinlich nur einen Enthusiasten, der sich auf alte Rennräder mit besonderem Stammbaum spezialisiert hat. Wolfgang Hagemann ist so etwas wie ein Retter. Dem 54-jährigen Werbetechniker aus Cloppenburg ... mehr

Vesna Vulovic: Berühmte Stewardess ist tot

Sie hat angeblich einen Sturz aus 10.000 Metern Höhe überlebt, jetzt ist die serbische Stewardess Vesna Vulovic gestorben. Freunde hätten die 66-Jährige tot in ihrer Wohnung entdeckt, berichtete das serbische Staatsfernsehen. Die Todesursache war zunächst nicht bekannt ... mehr

"Tabubruch" in Berlin: Rot-Rot-Grün hat ein Stasi-Problem

Eigentlich wollten SPD, Linke und Grüne in Berlin mit einer neuen Politik für Schlagzeilen sorgen. Stattdessen wird nun über eine Personalie diskutiert - und die Stasi. Noch keine Woche amtiert Rot-Rot-Grün in Berlin, da hat das so optimistisch und harmonisch gestartete ... mehr

DDR-TV-Legende Hans-Joachim Wolfram gestorben

Fast 40 lang war Hans-Joachim Wolfram das Gesicht des TV-Magazins "Außenseiter Spitzenreiter". Erstmals lief die von ihm erfundene Kuriositätenshow 1972 im DDR-Fernsehen. Lange ärgerte er die SED-Oberen mit seinen Spitzen gegen die Mängelverwaltung im Arbeiter ... mehr

Mueller-Stahl: "Hätte mich gerne mit Manfred Krug versöhnt"

Manfred Krugs Tod habe ihn berührt und getroffen, erklärt der Schauspieler und Maler Armin Mueller-Stahl in einem persönlichen Nachruf in der Wochenzeitung "Die Zeit". "Ich hätte mich gerne noch mit ihm versöhnt", sagte der 85-Jährige. "Was ihm wichtig ... mehr

Bündnis 90/Die Grünen: Stasi platzierte Spione in Grünen-Fraktion

Auch die Grünen wurden von der Staatssicherheit der DDR ausspioniert. Wie intensiv dies geschah, offenbart nun eine Studie. Insgesamt hätten bis zu 500 Quellen Informationen beigesteuert. Es ging darum, grüne Aktivisten unter geheimdienstliche Kontrolle zu bringen ... mehr
 
1 2 3 4 5 7


shopping-portal