Sie sind hier: Home > Themen >

Demenz

Thema

Demenz

Wegen Hirnverletzungen: Englischer Fußballverband will Kopfballtraining für Kinder verbieten

Wegen Hirnverletzungen: Englischer Fußballverband will Kopfballtraining für Kinder verbieten

Fußballer leiden im Alter häufiger an Hirnverletzungen als andere Menschen. Eine Ursache könnten Kopfbälle sein. Der englische Fußballverband Kopfballtraining will nun bereits im Kindesalter vorsorgen. Der englische Fußballverband wird nach Informationen britischer ... mehr
Bluthhochdruck-Therapie senkt das Risiko für Demenz

Bluthhochdruck-Therapie senkt das Risiko für Demenz

Zu hoher Blutdruck schädigt nicht nur die Blutgefäße, sondern auch das Gehirn. Studien weisen darauf hin, dass bereits geringfügig erhöhte Werte in jungen Jahren gravierende Folgen haben können. Experten plädieren daher für e ine konsequente Blutdrucktherapie ... mehr
Altersdepression: So erkennen Sie die Warnzeichen

Altersdepression: So erkennen Sie die Warnzeichen

Die Gefahr, dass ältere Menschen an einer Depression erkranken, ist deutlich höher als bei jüngeren. Jedoch wird eine Altersdepression nicht immer erkannt. Dabei ist eine Behandlung wichtig, denn die schwere Krankheit kann tödlich verlaufen. Im Alter können alle Arten ... mehr
Was das Demenzrisiko mit den Ohren zu tun hat

Was das Demenzrisiko mit den Ohren zu tun hat

An Demenz erkranken bis 2050 schätzungsweise drei Millionen Bürger. Forscher finden immer wieder neue Auslöser für die bisher unheilbare Krankheit. Doch warum leiden Gehörgeschädigte öfter an Gedächtnisverlust? Mehr als eineinhalb Millionen Menschen in Deutschland ... mehr
Terry Jones (†77):

Terry Jones (†77): "Monty Python"-Star ist tot

Der "Monty Python"-Star Terry Jones ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Dies bestätigte seine Agentur der BBC. Die Familie hat in einem Statement Stellung genommen.  Der britische Komiker Terry Jones ist nach einem Bericht der BBC mit 77 Jahren gestorben ... mehr

Alzheimer: Eiweißablagerungen im Gehirn als Ursache

Das Alter ist der bedeutendste Risikofaktor für Alzheimer. Mit den Jahren können sich Eiweißablagerungen im Gehirn bilden, die die Gedächtnisleistung erheblich stören. Veränderungen im Denken, Handeln und Wahrnehmen sind die Folge. Doch was genau passiert bei Alzheimer ... mehr

Alzheimer-Forschung: Neue Studien – kein Durchbruch aber Hoffnung

Trotz neuer Erkenntnisse und Fortschritte der Alzheimer-Forschung blieb die Suche nach Therapien, die den Ausbruch der unheilbaren Demenz-Erkrankung verhindern oder das Fortschreiten verlangsamen, bislang ohne Erfolg.   Mehrere Medikamentenstudien, die bereits ... mehr

Köln: Wie die Caritas den Pflegenotstand bekämpfen will

In Köln fehlen Tausende Fachkräfte in der Senioren-Pflege. Der Caritasverband geht in der Domstadt daher immer öfter flexible und neue Wege in der täglichen Pflegearbeit. Ingrid Weißkopf (79), Karl-Heinz Kunkel (83) und Erdogan Aysert (78) haben ... mehr

Alzheimer: Neue Therapiemethode soll Gehirn stärken

Demenzerkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson sind bislang nicht heilbar. Doch nun haben Forscher eine völlig neue Therapieform entwickelt, die die Gehirnleistung deutlich verbessern soll. Fortschreitender ... mehr

Symptome von Alzheimer und Demenz: Sieben Stadien eines Alzheimerkranken

Jeden Tag erkranken in Deutschland nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft 100 Personen an Demenz. Dabei beginnt Alzheimer schleichend: In diesen sieben Stufen verändert die Krankheit den Menschen. Alzheimer und Demenz: Demenz ist der Oberbegriff ... mehr

Alzheimer: Warum Mittagsschlaf ein Symptom sein kann

Wenn Sie sich tagsüber hinlegen, kann das ein Symptom für eine gefährliche Erkrankung sein. Mit nur einer Frage könnten Ärzte auf Risikopatienten aufmerksam werden. In Tiefschlafphasen verarbeitet das Gehirn Erinnerungen, sie lassen Menschen mit einem "erfrischten ... mehr

Heil- und Intervallfasten: "Mit Low Carb sterben Sie früher, aber schlank!"

Die Frage nach der Fastenwirkung ist umstritten. Rheuma, Demenz, Diabetes und Bluthochdruck sollen therapiert werden. Aber auch für Gesunde eignet sich der Verzicht. Der Fastenarzt erklärt die positivsten Effekte. Uneinigkeit in der Wissenschaft: Forscher aus aller ... mehr

Studie: Teetrinken soll angeblich das Gehirn ankurbeln

Er soll schlank machen, den Stoffwechsel ankurbeln und nun auch das Gehirn fördern.  Tee wird einiges nachgesagt.  Eine Mini-Studie hat die Wirkung auf das Gehirn genauer untersucht.  Die Universitäten Cambridge und Wuyi haben eine Verbindung zwischen Teekonsum ... mehr

Wie beginnt die Alzheimer-Krankheit? Untypische Symptome auch entscheidend

Vergesslichkeit und eingeschränkte Denkfähigkeit gelten als das erste Anzeichen für Alzheimer. Was viele nicht wissen: Die Krankheit kann auch mit ganz anderen Symptomen beginnen – vor allem, wenn sie bei Menschen unter 60 Jahren ausbricht.  Die meisten ... mehr

Training im Rhythmus: Tanzen hält auch das Hirn fit

Köln (dpa/tmn) - Links, Tap, Wechselschritt: Sich Schrittfolgen beim Tanzen zu merken, ist oft gar nicht so leicht. Die Mühe lohnt sich aber, sagt Prof. Ingo Froböse, Leiter des Instituts für Bewegungstherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln. Durch die mentale ... mehr

Dieser Profisport birgt wohl ein hohes Demenzrisiko

Fußballprofis haben womöglich ein erhöhtes Risiko, an einer Demenzerkrankung zu sterben. Dies geht aus einer tudie hervor, deren Ergebnisse der englische Fußballverband FA und die Spielervereinigung PFA veröffentlichten. Wie wurde die Studie ... mehr

Deutschland: Jeder zehnte Bürger ist einsam – Linke sieht Politik gefordert

Millionen Menschen sind von Einsamkeit und sozialer Isolation betroffen. Mit dem Alter nehmen die Probleme oft zu – die Linke fordert nun umfassende politische Abhilfe dagegen. Fast jeder zehnte Bundesbürger mittleren und höheren Alters fühlt sich einsam ... mehr

Patientenverfügung und Vollmachten: Alles rund um Ihre Versorgung im Ernstfall

Was passiert eigentlich mit mir, wenn ich selbst nicht mehr in der Lage bin, Entscheidungen zu treffen? Krankheiten oder Unfälle können jederzeit das Leben gravierend verändern. Deshalb sollten Sie vorsorgen. Was Sie über Vorsorgevollmacht ... mehr

Pflegereform: Von Pflegestufen zu Pflegegraden

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II wird seit dem 1. Januar 2017 der Begriff der Pflegebedürftigkeit neu definiert. Aus den bisher drei Pflegestufen wurden fünf Pflegegrade. Welche Folgen das hat und wie die Leistungen gestaffelt sind. Im Mittelpunkt der Pflegereform ... mehr

Schlaganfall: Gedächtnisprobleme können Vorboten sein

Ein Schlaganfall wird häufig als unvorhersehbares Ereignis wahrgenommen. Dabei kündigen konkrete Symptome den Hirninfarkt in vielen Fällen frühzeitig an. Neben neurologischen Beeinträchtigungen wie Sehstörungen und einem ... mehr

Demenz und Alzheimer könnten an den Augen erkennbar sein – Pupillentest

Demenz und Alzheimer können lange vor der tatsächlichen Diagnose erkannt werden. Dafür finden Forscher immer wieder Belege. Laut einer aktuellen Studie sollen sich erste Symptome an den Augen zeigen. Alzheimer ist die häufigste Form von Demenz. Allein in Deutschland ... mehr

Alzheimer vorbeugen: So halten Sie Ihr Gedächtnis fit

Die Angst vor Vergesslichkeit im Alter belastet viele Menschen. Laut Umfragen zufolge belegt Alzheimer nach Krebs den zweiten Platz der Krankheiten, vor denen sich die Deutschen am meisten fürchten. Was können Sie selbst tun, um das Gedächtnis lange fit zu halten ... mehr

Studie: Einfacher Test soll Demenz frühzeitig erkennen können

Bei Demenz verlieren die Betroffenen allmählich ihr Gedächtnis. Überwiegend sind es die Angehörigen, die eine Erkrankung erkennen. Doch nicht nur Vergesslichkeit und Verwirrtheit sind erste Anzeichen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ... mehr

Ursachen von Müdigkeit und wann wir zum Arzt müssen

Müdigkeit hat viele Ursachen. Meist ist zu wenig Schlaf schuld daran, wenn wir uns müde und schlapp durch den Tag quälen. Doch Müdigkeit ist manchmal auch ein Hinweis, dass der Körper nicht gesund ist. Müdigkeit ist immer ein Hinweis, dass dem Körper etwas fehlt ... mehr

Was bringt Gedächtnistraining wirklich? – Testen Sie Ihr Gehirn

Gedächtnistraining gibt es in vielen Formen. Wer seine Gedächtnisleistung dauerhaft trainiert, sollte sich jedoch nicht nur auf Übungen verlassen, raten Experten. Wichtig sind auch ein gesunder Lebensstil, ein ausgefülltes Leben und ein abwechslungsreicher Alltag ... mehr

Krampf und Schlaganfall werden häufig verwechselt

Ein leichtes Zucken im Gesicht, ein Nesteln der Hand, kurzes Wegdämmern – das können Anzeichen eines epileptischen Anfalls sein. Im Alter kommt dies häufiger vor als gedacht. Auch Ärzte missdeuten Krampfanfälle nicht selten etwa als Vorboten einer Demenz ... mehr

Alzheimer oder Demenz? Unterschiede und Verlauf der Krankheiten

Einer Studie der "Deutschen Angestellten Krankenkasse" (DAK) zufolge hat inzwischen jeder zweite Deutsche Angst davor, im Zuge des Älterwerdens an Alzheimer oder Demenz zu erkranken. Aber was ist Alzheimer eigentlich? Und wie unterscheidet es sich von Demenz ... mehr

Studie: Geringe Mengen Alkohol können Demenz vorbeugen

Leben Abstinenzler immer gesünder? Eine neue Studie zeigt: Wer stets geringe Mengen Alkohol trinkt, erkrankt weniger wahrscheinlich an Demenz. Ein regelmäßiger, aber geringer Alkoholkonsum im Alter könnte einer Demenz vorbeugen – selbst wenn bereits erste kognitive ... mehr

Umgang mit Alzheimer: "Weißt du noch, wer ich bin?"

Demenzerkrankungen wie Alzheimer sind auch für Angehörige eine große Belastung. Viele wissen über die neue Welt ihrer Lieben zu wenig und tun sich schwer damit, einen Zugang dazu zu finden. Dabei reichen oft Kleinigkeiten, um den Umgang mit Demenz-Kranken ... mehr

Vergesslichkeit: Wann sind Gedächnislücken noch normal?

Sie haben die ganze Wohnung durchsucht, doch die Brille scheint unauffindbar zu sein. Oder Sie sitzen im Auto und fragen sich, ob die Herdplatte aus ist und Sie die Haustür zugezogen haben? Jeder hat solche Situationen schon einmal erlebt. Wenn sich die Aussetzer jedoch ... mehr

Studie: Geschiedene haben ein höheres Risiko an Demenz zu erkranken

Eine Ehe wirkt sich bekanntermaßen positiv auf die Gesundheit aus. Die Universität Michigan hat nun festgestellt, dass geschiedene Menschen auch häufiger an Demenz erkranken als verheiratete.  In einer Studie haben Wissenschaftler rund 15.400 Menschen 14 Jahre ... mehr

Mehr als Vergesslichkeit: Unterschied zwischen Alzheimer und Demenz

Mal wieder hat man den Schlüssel verlegt oder der Name eines Bekannten fällt einem nicht ein –  Ist das schon Demenz?  Wenn Vergesslichkeit und Gedächtnisprobleme mit dem Alter zunehmen, denken viele Menschen direkt an Alzheimer. Wir sagen Ihnen, an welchen Symptomen ... mehr

LG-Urteil: Umzug ins Pflegeheim ist kein Grund für fristlose Kündigung

Berlin (dpa/tmn) - Mieter sind nach ihrer Kündigung in der Regel noch drei Monate lang an ihren Vertrag gebunden. Schneller geht es auch dann nicht, wenn sie an Demenz erkrankt sind und deshalb in eine Pflegeeinrichtung umziehen. Das geht aus einem Beschluss ... mehr

Messer und Stolperfallen: Wie Alzheimer-Patienten sicher Zuhause leben

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wenn Alzheimer-Patienten weiterhin zu Hause leben, sollten Angehörige das Umfeld an deren Bedürfnisse anpassen. Dazu gehört unter anderem, dass sie Gefahrenquellen reduzieren. Darauf weist der Verein Alzheimer Forschung Initiative ... mehr

Einfach mal raus: Spaziergänge halten fit - auch im Kopf

Wien (dpa/tmn) - Eine Runde um den Block ist gesund für Körper und Geist. Vor allem Ältere sollten daher am besten täglich spazieren gehen - auch wenn es nur zehn Minuten sind. "Die schafft man eigentlich immer, auch wenn das Knie zwickt oder es regnet ... mehr

Depression im Alter: So erkennen Sie die Warnzeichen

Andauernde Traurigkeit, Müdigkeit oder Lustlosigkeit: Depression im Alter hat viele Gesichter – und wird doch oft verkannt oder verharmlost. Dabei ist die Krankheit auch bei Älteren gut behandelbar. Wie Angehörige helfen können. Wer um die 60, 70 oder 80 Jahre ... mehr

Ernährung und Demenz: Fast Food lässt das Gehirn schrumpfen

Der Konsum von Fritten, Burgern und Softdrinks macht nicht nur dick und schadet dem Herzen, er lässt auch das Gehirn schrumpfen. Das zeigt eine Studie an der Australian National University (ANU) in Canberra. "Die Leute ruinieren sich durch Fast Food und fehlende ... mehr

Der Entertainer: "Barfuß oder Lackschuh" - Harald Juhnke wäre 90 geworden

Berlin (dpa) - Harald Juhnke im Fernsehen, das brachte heute kaum vorstellbare Einschaltquoten, damals, als die Showtreppe noch wichtig war. In den 70er Jahren sahen 20 Millionen Zuschauer "Ein verrücktes Paar" mit Juhnke und Grit Boettcher. Bei der Show "Musik ... mehr

Zusammenhang mit Demenz bestätigt: Nachlässigkeit kann fatale Folgen haben

Zusammenhang mit Krankheit bestätigt: Schlechte Mundhygiene können fatale Folgen haben. (Quelle: KameraOne) mehr

Demenz vorbeugen: Diese zehn Maßnahmen zahlen sich aus

Rund 50 Millionen Menschen weltweit leiden an Demenz, zwei Drittel davon an Alzheimer. Die gute Nachricht ist: Jeder Einzelne kann vorbeugen und sein Demenz-Risiko durch eine gesunde Lebensweise deutlich reduzieren.  Nach Angaben ... mehr

Moderate Trinker haben ein geringeres Demenzrisiko

Leben Abstinenzler immer gesünder? Eine neue Studie zeigt: Wer gelegentlich Bier und Co. zuspricht, erkrankt weniger wahrscheinlich an Demenz. Bei einer Spirituose ist der Effekt besonders groß. Menschen, die jahrzehntelang keinen Tropfen Alkohol anrühren, haben ... mehr

Alzheimer früh erkennen: Diese App offenbart das Krankheitsrisiko

Viele Menschen quält die Frage, ob sie im Alter an Demenz erkranken werden. Mithilfe einer neuen App, die von Neurologen konzipiert wurde, lässt sich das persönliche Alzheimer-Risiko jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit voraussagen. Auswertungen zeigen, dass die Prognose ... mehr

Alzheimer: So senken Sie Ihr Demenzrisiko

Eine Garantie im Alter der Alzheimer-Demenz zu entkommen, gibt es nicht. Nach Ansicht von Wissenschaftlern gibt es jedoch die Möglichkeit das eigene Demenzrisiko erheblich zu senken. Dabei spielt der Lebensstil eine wichtige Rolle.  In einer Studie benennen Forscher ... mehr

Gesundheit des Gehirns: Bewegung und Zigaretten-Verzicht beugen laut WHO Demenz vor

Genf (dpa) - Wer sich mehr bewegt und mit dem Rauchen aufhört, kann damit auch einer Demenz-Erkrankung vorbeugen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat zum ersten Mal entsprechende Leitlinien veröffentlicht und dabei auch auf einen Zusammenhang ... mehr

Wie sich Demenz auf die Lerbenserwartung auswirkt

Die Diagnose Demenz oder Alzheimer ist für die Betroffenen und deren Angehörige ein Schock. In der Verzweiflung kommen viele Fragen auf: Wie viele Jahre bleiben dem Patienten noch? Wie lange dauert es, bis die Erinnerungen verloren gehen? Und wie sieht ... mehr

Pflegebedürftigkeit: Für den Ernstfall vorbereitet sein

Meist kommt alles ganz plötzlich: ein Schlaganfall, eine Krankheit oder die Diagnose Demenz. Es lohnt sich, darauf vorbereitet zu sein. Worauf es bei den Gesprächen ankommt. Ein Pflegefall in der Familie ändert alles: den Tagesablauf, die finanziellen Belastungen ... mehr

Kündigung wegen Eigenbedarf: Bundesgerichtshof prüft Härtefälle

Bei Kündigung wegen Eigenbedarf hat der Mieter normalerweise wenig Chancen. Es sei denn, es ist ein Härtefall. Der BGH untersucht nun, ob eine demente Seniorin für eine junge Familie die Wohnung räumen muss. Ein Paar wohnt in einer Zweizimmerwohnung. Es kommt Nachwuchs ... mehr

Mythos Brainfood: Kann man Weisheit mit dem Löffel essen?

Gießen (dpa/tmn) - Brainfood nennen sie sich, "Iss dich schlau!" rufen sie: Ratgeber, Snacks und Nahrungsergänzungsmittel, die Versprechen rund um die geistige Fitness machen, gibt es zuhauf. Doch wirklich schlauer essen können wir uns nicht, sagen Experten. Brainfood ... mehr

Schlaf: Warum Snoozen schädlich sein kann

Wer morgens den Wecker mehrmals klingeln lässt, stört nicht nur seinen Bettnachbarn. Das Betätigen der Schlummertaste kann sich negativ auf das Gehirn auswirken. Nur noch ein paar Minuten: Diesen Gedanken haben viele, die beim Weckerklingeln nicht aufstehen, sondern ... mehr

"Horrorheim" in Cadiz: Weitere deutsche Rentner in Malaga betrogen?

Das "Horrorheim" von Cadiz ist offenbar kein Einzelfall. Laut Informationen von t-online.de werden in Andalusien deutsche Ruheständler brutal ausgenommen. Das Vorgehen ist in allen Fällen fast identisch. Unbekannte plündern in Südspanien deutsche und andere ... mehr

Beispielloses BGH-Urteil: Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod

Karlsruhe (dpa) - Ärzte müssen kein Schmerzensgeld zahlen, wenn sie den Tod eines Patienten durch lebenserhaltende Maßnahmen hinauszögern und damit dessen Leiden künstlich verlängern. Das haben die obersten Zivilrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) am Dienstag in einem ... mehr

BGH-Urteil: Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod

Im Fall ging es um lebenserhaltende Maßnahmen eines Demenzkranken. Hatte die Vorinstanz dem Sohn zunächst Recht gegeben, wies der Bundesgerichtshof nun den Schadensersatzanspruch zurück. Wenn Ärzte einen Patienten zum Beispiel durch ... mehr

BGH-Urteil: Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod

Karlsruhe (dpa) - Ärzte haften grundsätzlich nicht mit Geld, wenn sie einen Patienten zum Beispiel durch künstliche Ernährung länger als medizinisch sinnvoll am Leben erhalten und damit sein Leiden verlängern. Es verbiete sich generell, ein Weiterleben als Schaden ... mehr

Gewalt in der Pflege: Beispiele und Definition

Geht es um Gewalt in der Pflege, denken viele zuerst an körperliche Übergriffe. Dabei sagen Experten: Psychische Übergriffe sind viel verbreiteter. Wie sie aussehen und welche Risikogruppen es gibt. "Mein Großvater lag in einem Gitterbett, er konnte da nicht selbst ... mehr

Alzheimer-Symptom: Abnehmender Geruchssinn als Warnsignal für Demenz

Die Diagnose Alzheimer traf den Neurologen Daniel Gibbs vor 12 Jahren aus heiterem Himmel. Der Demenzforscher aus Portland (USA), damals erst 55 Jahre alt, war stutzig geworden, dass sich sein Geruchsinn veränderte. Zum einen konnte er schwache Düfte nicht ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal