Sie sind hier: Home > Themen >

Deutsche Umwelthilfe

Thema

Deutsche Umwelthilfe

Nun droht ein Wohnmobil-Skandal

Nun droht ein Wohnmobil-Skandal

Bei Untersuchungen habe das KBA "Unzulässigkeiten" an Wohnmobilen festgestellt, heißt es in einem Brief des Behörden-Chefs. Damit könnte sich ein lange währender Verdacht bestätigen. Ein brisanter Brief aus dem Kraftfahrt-Bundesamt ( KBA) könnte der Bote eines neuen ... mehr
Grenzwerte überschritten: EuGH verurteilt Deutschland wegen zu schmutziger Luft

Grenzwerte überschritten: EuGH verurteilt Deutschland wegen zu schmutziger Luft

Messwerte viel zu hoch: Deutschland hat geltendes EU-Recht gebrochen, urteilt der Europäische Gerichtshof. Nun könnte es stärkere Auflagen in Städten geben. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Deutschland verurteilt, weil jahrelang in vielen Städten die Grenzwerte ... mehr
Gaspipeline: Russland will Nord Stream 2 ab kommender Woche testen

Gaspipeline: Russland will Nord Stream 2 ab kommender Woche testen

Nun folgt wohl der Härtetest für Nord Stream 2: Da die Gaspipeline zu 95 Prozent fertig sein soll, will Russland offenbar den Betrieb bald prüfen. Doch in Deutschland tun sich neue Widerstände auf. Russland plant offenbar, die Gaspipeline Nord Stream 2 schon ... mehr
Hamburg, Ludwigsburg, Kiel: Neue Urteile zu Diesel-Fahrverboten für Autofahrer

Hamburg, Ludwigsburg, Kiel: Neue Urteile zu Diesel-Fahrverboten für Autofahrer

Bleibt es bei den Diesel-Fahrverboten in Hamburg, Ludwigsburg und Kiel? Darüber urteilte heute das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ( BUND) hatten ... mehr
Urteil zu Abgasen: Anbieter von Auto-Abos müssen CO2-Ausstoß angeben

Urteil zu Abgasen: Anbieter von Auto-Abos müssen CO2-Ausstoß angeben

Auf den Straßen per Flatrate unterwegs sein: Damit werben Anbieter von Auto-Abos. Auskünfte über Abgase mussten bisher nicht transparent gemacht werden. Das ändert sich nun. Anbieter sogenannter Auto-Abos müssen nach einem Urteil des Landgerichts ... mehr

Deutsche Umwelthilfe fordert Tempo 30 innerorts

In einigen europäischen Städten ist das strengere Tempolimit innerorts schon Pflicht – die Deutsche Umwelthilfe will es auch hierzulande durchsetzen. Eine solche Regelung hätte mehrere Vorteile. Die  Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ihre Forderung nach einem  Tempolimit ... mehr

Nord Stream 2: Leitung darf in deutsche Gewässer gelegt werden

Naturschutzbund und Umwelthilfe klagen gegen den Weiterbau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2. Jetzt ist klar: auf einem Teilstück geht es trotzdem weiter. Die Gaspipeline Nord Stream 2 darf im Mai auf zwei Kilometern Länge in deutschen ... mehr

Nord Stream 2: Nabu klagt gegen umstrittene Gaspipeline

Bis zur Fertigstellung der umstrittenen Ostsee-Pipeline fehlen noch wenige Kilometer. Geht es nach dem Naturschutzbund Deutschland, dann soll das auch so bleiben.  Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) hat beim Hamburger Verwaltungsgericht Klage gegen den Weiterbau ... mehr

Bußgelder drohen: Glühbirnen, Energiesparlampen und LEDs richtig entsorgen

Jedes Leuchtmittel hat einmal ausgedient – und wird entsorgt. Doch wer seine kaputte Lampe in die falsche Tonne wirft, riskiert schnell ein Bußgeld von bis zu 1.000 Euro. Diese Regelungen gelten in den Bundesländern. Verschiedene Leuchtmittel müssen unterschiedlich ... mehr

Neuer Abgasskandal? Deutsche Umwelthilfe deckt CO2-Schummelei auf

Autos stoßen immer noch zu viele Schadstoffe aus – und übersteigen damit den zugelassenen Grenzwert. Das zeigt eine neue Untersuchung. Auch eine weitere Entdeckung bereitet Umweltschützern Sorgen.  Die Deutsche Umwelthilfe wirft Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ... mehr

Nord Stream 2: Deutschland und USA signalisieren Zusammenhalt

Nord Stream 2 ist ein heißes Thema zwischen Deutschland und den USA. Die Verteidigungsministerien betonen dennoch ihre Verbundenheit. Derweil klagt die Deutsche Umwelthilfe gegen den Weiterbau. Im Streit um die Gas-Pipeline Nord Stream 2 hat Verteidigungsministerin ... mehr

Pipeline Nord Stream 2: Deutsche Umwelthilfe will gegen Weiterbau klagen

Es fehlen noch fünf Prozent der Rohre, dann ist die Pipeline Nord Stream 2 fertig. Doch es gibt neuen juristischen Gegenwind – und aus Russland Schilderungen von angeblich bedrohlichen Begegnungen mit Kriegsschiffen und Flugzeugen. Nach Darstellung ... mehr

Klima:Umwelthilfe verklagt Bundesregierung auf Einhaltung der Klimaziele

Die Deutsche Umwelthilfe zieht gegen die Bundesregierung vor Gericht. Der Grund: Die Klima-Maßnahmen bisher reichten nicht aus, Deutschland verfehle seine 2019 selbst gesetzten Ziele.  Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) verklagt die Bundesregierung wegen ... mehr

Wegen Nord Stream 2: Bundestag ruft Olaf Scholz aus Corona-Gipfel

Olaf Scholz hat der Trump-Regierung einen Deal angeboten, um Sanktionen gegen Nord Stream 2 zu verhindern. Jetzt will der Bundestag mehr über den geheimen Brief des Finanzministers an seinen US-Kollegen  wissen . Der Bundestag hat beschlossen, dass Finanzminister ... mehr

Nord Stream 2: Kritik an Olaf Scholz wegen Brief an US-Finanzminister

In einem geheimen Brief schlug Finanzminister Scholz seinem US-Kollegen Mnuchin einen Handel vor, um Sanktionen gegen die Gaspipeline Nord Stream 2 zu verhindern. Opposition und Umwelthilfe üben scharfe Kritik.  Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll im August ... mehr

Düsseldorf: Streit um Umweltspur wieder entfacht – kommt das Diesel-Fahrverbot?

Der Streit um die Umweltspuren in Düsseldorf ist wieder voll entbrannt. Zwar sei die Abschaffung der Spuren vertagt, dafür sei nun wieder ein Diesel-Fahrverbot im Gespräch. Die Deutsche Umwelthilfe begrüßte am Donnerstag, dass der Verkehrsausschuss ... mehr

Nord Stream 2: Grünen-Chefin Baerbock fordert Stopp von umstrittener Stiftung

In Mecklenburg-Vorpommern soll eine Stiftung den Weiterbau der Gaspipeline "Nord Stream 2" fördern. Finanziert wird sie mit russischem Geld. Grünen-Chefin Baerbock will das verhindern.  Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat den Stopp einer Stiftung ... mehr

Petition: Briefkastenwerbung nur noch auf Wunsch

Bitte keine "Bitte keine Werbung!"-Aufkleber mehr: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will mit einer Petition erreichen, dass Werbeprospekte nur noch in Briefkästen von Menschen landen, die sie auch ausdrücklich haben wollen. Am Freitag wurden die gemeinsam ... mehr

Kiel: Stadt verteidigt Position der Luftfilter auf dem Theodor-Heuss-Ring

Seit einigen Wochen stehen am Kieler Theoder-Heuss-Ring sechs Luftfilter  –  und das mitten auf dem Fahrradweg.   Die Positionierung sorgt für einigen Ärger in der Landeshauptstadt. "Entsprechende Alternativen gibt es leider nicht", lautet die Verteidigung der Stadt ... mehr

Plug-in-Hybrid: So schmutzig ist der Antrieb

Der vermeintlich saubere Plug-in-Hybrid – er kommt zunehmend in Verruf. Immer wieder sagen Kritiker: Der Antrieb ist ein Klimakiller. Und immer wieder streiten die Autobauer alle Vorwürfe ab. Nun werden sie mit neuen Zahlen und Vorwürfen konfrontiert. Die ihnen ... mehr

Wegen Corona-Ausbreitung: Rufe nach Verbot von Silvesterfeuerwerk werden lauter

Über Sinn und Unsinn der Silvesterböllerei wird schon länger diskutiert. Doch mit der Corona-Krise bekommt die Debatte neuen Schwung. Das ganze verbieten, meinen manche. Auf die Vernunft der Bürger setzen, fordern andere.  Die anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen ... mehr

Silvester: Deutsche Umwelthilfe fordert wegen Corona Verbot von Feuerwerk

In den Niederlanden wird es diesmal kein Silvesterfeuerwerk geben, um die Krankenhäuser in der Corona-Pandemie nicht weiter zu belasten. Könnte die Bundesregierung dem Beispiel folgen? Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat davor gewarnt, dass privates Feuerwerk ... mehr

Deutsche Umwelthilfe – "Bitte Werbung": Prospekte nur noch für die, die wollen?

In manchen Mietshäusern steht direkt unter den Briefkästen ein Mülleimer – für Werbeprospekte. Diese sind für die Deutsche Umwelthilfe reine Verschwendung. Und schlägt vor: Wer Werbung will, soll das auch deutlich machen. "Stopp – Keine Werbung!", "Bitte keine Werbung ... mehr

Mainz plant Bündel von Maßnahmen gegen Stickstoffbelastung: City-Bahn, Blitzer und Co.

Um die Stickstoffbelastung in Mainz zu reduzieren, setzt die Stadt gleich auf ein Bündel von Maßnahmen. Dabei hält sie auch an Plänen für ein städteübergreifendes Projekt fest. Die Stadt Mainz geht mit einem Bündel von Maßnahmen gegen die Belastung ... mehr

Kommt jetzt eine Pfandflicht für Pizzakartons?

Öffentliche Parks werden seit der Corona-Pandemie besonders intensiv genutzt – vor allem fürs Picknick oder als alternativer Essplatz zum Restaurant. Das hat Folgen: Es stapeln sich Pizzakartons und anderer Verpackungsmüll auf den Grünflächen. Meist wird die beliebte ... mehr

Mercedes-SUV erhält negativen Autopreis: "Extrem klimaschädlich"

Wegen zu hoher CO2-Emissionen steht ein SUV-Modell von Mercedes aktuell in der Kritik. Umweltschützer der Deutschen Umwelthilfe fordern die Hersteller auf, die Produktion dieser "Klimakiller" einzustellen. Mercedes hat mit seinem aktuellen  SUV-Modell GLS einen ... mehr

Essen will Autoverkehr reduzieren – jedoch ohne Diesel-Fahrverbote

In Essen soll es erstmal keine Diesel-Fahrverbote geben. Die Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase geht zurück. Trotzdem sollen bald nur noch halb so viele Autos auf den Straßen unterwegs sein. Nun kommt Essen wohl um Diesel-Fahrverbote herum – die Deutsche Umwelthilfe ... mehr

Wegen VW-Abschalteinrichtung: Durchsuchungen bei Continental

Hatten bestimmte Zulieferer eine Mitverantwortung bei der Entstehung des VW-Dieselskandals? Ermittler prüfen diese Frage schon länger. Nun gibt es Durchsuchungen bei Continental. News zum Diesel +++ Wegen VW-Abschalteinrichtung: Durchsuchungen bei Continental ... mehr

Rheinland-Pfalz: Mainz führt großflächige Tempo-30-Zone ein

In Mainz dürfen Autos ab morgen größtenteils nur noch mit Tempo 30 durch die Straßen fahren. Es soll nur wenige Ausnahmen von der verkehrsberuhigten Zone geben. Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt führt zum Mittwoch (1. Juli) eine nahezu ... mehr

Mainz: Stadt führt großflächige Tempo-30-Zone ein

Auf zahlreichen Straßen in Mainz gilt ab dem 1. Juli Tempo 30. Ein geplantes Fahrverbot für alte Dieselfahrzeuge ist allerdings vom Tisch. Das ärgert die Deutsche Umwelthilfe. Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt führt zum 1. Juli eine nahezu ... mehr

Fahrverbot in Stuttgart: Noch keine neuen Schilder aufgestellt

Die Ausweitung der Fahrverbote in Stuttgart steht kurz bevor. Doch ob es dazu zum 1. Juli kommt, ist noch offen. Denn das Land versucht, das in letzter Minute zu verhindern.  In  Stuttgart sind nur wenige Tage vor der Ausweitung des Fahrverbots auf Euro 5- Diesel ... mehr

Kiel: Luftreinhalteplan muss nachgebessert werden

Dicke Luft in Kiel: Die Deutsche Umwelthilfe hatte gegen den Luftreinhalteplan der Stadt Kiel geklagt und Fahrverbote gefordert. Nun hat ein Gericht der Klage statt gegeben. Der Luftreinhalteplan für die Stadt Kiel muss nachgebessert werden. Der 5. Senat ... mehr

Bundesregierung bringt Verbot von Einmalplastik auf den Weg

Die EU hat 2018 ein Verbot von Einwegplastikartikeln beschlossen, nun will Deutschland die Vorgaben auf nationaler Ebene umsetzen. Doch Umweltschützer kritisieren die Regelungen als "ambitionslos". Das Aus für Plastikbesteck, Plastik-Wattestäbchen und Einwegbecher ... mehr

Kein Dieselfahrverbot in Köln – aber steigende Parkgebühren

In Köln wird es vorerst kein Dieselfahrverbot geben. Um die Luftqualität zu verbessern, haben sich Land, Stadt und Deutsche Umwelthilfe (DUH) jedoch auf ein Paket von Maßnahmen geeinigt.  Ein Fahrverbot auf Kölner Straßen ist vom Tisch. Darauf haben ... mehr

Plastik-Comeback durch Corona? Müllaufkommen steigt

Mit den Hygieneregeln in der Corona-Krise wird auch wieder mehr Plastik genutzt – etwa als Schutzscheibe im Supermarkt oder Verpackung für Essen. Das macht sich auch beim Müll bemerkbar. Ob in Gesichtsmasken, Einmalhandschuhen oder als Verpackung für Essen ... mehr

Kiel: Stickoxidbelastung bleibt unter Grenzwert – im Durchschnitt

In Kiel sollen Fahrverbote für Dieselautos vermieden werden. Andere Maßnahmen sollen für bessere Luft sorgen. Die scheinen nun zu wirken – doch zuvor war die Belastung sogar gestiegen. Die Stickoxidbelastung am vielbefahrenen Theodor-Heuss-Ring in Kiel ist nach Angaben ... mehr

Wuppertal: Stadt kommt um Fahrverbote herum

In Wuppertal wird es kein Fahrverbot für ältere Diesel-Fahrzeuge geben. Darauf einigten sich nun das Land Nordrhein-Westfalen und die Deutsche Umwelthilfe. Nach zahlreichen Städten in Nordrhein-Westfalen kommt auch Wuppertal um ein drohendes Fahrverbot für unter anderem ... mehr

Wuppertal: Noch keine Klarheit über mögliche Diesefahrverbote

Das Land NRW und die Deutsche Umwelthilfe haben ein Schlichtungsgespräch zu einem drohenden Fahrverbot in Wuppertal beendet. Das Ergebnis wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Dieselfahrer in Wuppertal bleiben weiter im Unklaren ... mehr

Stuttgart: Corona könnte Fahrverbote verhindern – laut Kretschmann

Für die Autofahrer in der Region um Stuttgart könnte die Coronavirus-Pandemie bedeuten, dass keine weiteren Fahrverbote kommen. Der ausbleibende Berufsverkehr könnte zu einer Luftverbesserung und einem Stopp der geplanten Maßnahmen führen. Baden ... mehr

Coronavirus in Mainz: Stadt verschiebt Dieselfahrverbot

Für bestimmte Straßen in Mainz sollte ab dem 1. Juli ein Dieselfahrverbot gelten. Das wird nun aber verschoben. Denn wegen der Corona-Krise sind derzeit weniger Autos unterwegs, die Luft ist bereits besser geworden. Angesichts der Corona-Krise ... mehr

Stuttgart: Umwelthilfe will Fahrverbote für Euro-5-Diesel zügig

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will für die gesamte Stuttgarter Umweltzone ein Fahrverbot für Euro-5-Diesel durchsetzen. Ein entsprechendes Urteil wurde bereits im Sommer 2017 gefällt, doch noch ist nichts passiert. Im Streit um die Luftqualität und Diesel-Fahrverbote ... mehr

Vorerst keine Fahrverbote für sieben NRW-Städte

In Nordrhein-Westfalen sind Fahrverbote von Dieselfahrzeugen in sieben Städten vorerst aufgehoben worden. Bei den Verhandlungen wurden außerdem verschiedene Maßnahmen vereinbart. Drohende Fahrverbote für sieben Städte in Nordrhein-Westfalen sind vorerst vom Tisch ... mehr

"Knallharter Betrug": So führen Autohersteller ihre Kunden hinters Licht

Sie erfinden Effizienzklassen, stellen haarsträubende Vergleiche an: Laut eines Verbandes schrecken Autohersteller nicht davor zurück, ihre Kunden zu betrügen. Vier Beispiele für "äußerst erfinderische Werbelügen". Die Grenzen von Recht und Gesetz: Einige Autobauer ... mehr

Fahrverbot in Hagen: Ergebnis über Verhandlungen offen

NRW und die Deutsche Umwelthilfe haben in einem stundenlangen Schlichtungsgespräch zu einem drohenden Fahrverbot in Hagen verhandelt. Doch über das Ergebnis wird sich ausgeschwiegen. Am Dienstag haben das Land Nordrhein-Westfalen und die Deutsche Umwelthilfe in einem ... mehr

CO2-Kompensation nach Flügen und Busfahrten bezahlen – bringt das was?

Mit einem Klick ist alles gut: Wer eine Reise bucht, kann ganz einfach sein CO2 mit ein paar Euro kompensieren. Aber wohin fließt das Geld überhaupt? Wie seriös sind die Anbieter? Und stimmt ihr Versprechen? Das fragte t-online.de einen Greenpeace-Experten ... mehr

Tempolimit: Grünen-Politiker will Ausnahmen für Elektroautos

Der Grünen-Politiker Dieter Janecek fordert, bei einem möglichen Tempolimit auf deutschen Autobahnen Ausnahmen für Elektoautos zu gewähren. Vom Rest seiner Partei kommt Kritik. Einführung eines generellen Tempolimits auf Autobahnen, aber Ausnahmen für Elektroautos ... mehr

Hagen: Hoffnung für Dieselfahrer nach Schlichtungsergebnis

Im Streit um Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge hat das Oberlandesgericht bereits zwei Schlichtungsergebnisse verkündet. Sie könnten auch in Hagen ein Fahrverbot verhindern. In Essen und Dortmund sind durch Schlichtungsergebnisse Dieselfahrverbote abgewendet worden ... mehr

Bonn: Stadt kommt vorerst um Fahrverbote herum

Nach erfolgreichen Schlichtungsgesprächen in Dortmund und Essen gab es nun auch ein Ergebnis für die Stadt Bonn. Es wird vorerst keine Fahrverbote geben. Im landesweiten Streit um drohende Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge hat das Oberverwaltungsgericht ... mehr

Dortmund: Stadt führt Veränderungen an Verkehrs-Hotspots ein

Im Streit um drohende Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Dortmund verkündete das Oberverwaltungsgericht nun das Ergebnis der Schlichtungsgespräche und setzt dabei auf "wirkungsvolle Maßnahmen" für saubere Luft. Das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Dortmund ... mehr

Luisa Neubauer: "Fridays for Future"-Aktivistin reicht "Klimaklage" ein

Mehrere Umweltschutzorganisationen und Aktivisten ziehen vor das Bundesverfassungsgericht. Sie wollen die Regierung mit ihrer Beschwerde zu einer umfassenderen Klimaschutzpolitik zwingen.  Junge Klimaaktivisten und mehrere Umweltorganisationen wollen ... mehr

CDU-Politiker Carsten Linnemann attackiert Umweltministerin Svenja Schulze

Die Deutschen sollen sparsamere Autos kaufen, fordert Umweltministerin Svenja Schulze. Das findet Unionsfraktionsvize Linnemann "fast zynisch" – und macht Schulze schwere Vorwürfe. In der schwarz-roten Koalition verschärft sich der Streit ... mehr

Silvester: In welchen Städten Böller komplett verboten sind

Fans von Böllern und Raketen können das Jahr 2020 in weiten Teilen Deutschlands so begrüßen wie die Jahre zuvor. In einigen Städten wird es allerdings Einschränkungen geben. In einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter 53 Städten und Gemeinden gaben ... mehr

Böllerverbot 2019: In diesen Städten sind Feuerwerke verboten

Silvester ohne Böllern ist für viele Menschen kaum vorstellbar. Doch in einigen deutschen Innenstädten wird das 2019 verboten. Grund sind nicht nur die hohen Umweltbelastungen.  Im Oktober 2019 hat die Deutsche Umwelthilfe in 98 Städten den Stopp der Feuerwerk ... mehr

Weco in NRW: Über tausend Böller-Fans warteten auf Werksverkauf

Beim Feuerwerksproduzenten Weco zelten Feuerwerk-Begeisterte zum Jahresende bei Minusgraden vor dem Tor. Doch mit der Klimadebatte wächst auch die Kritik an dieser Tradition. Für Björn Kubitzek beginnt der Silvestercountdown schon drei Tage vor Neujahr. Gemeinsam ... mehr

Umfrage: Böllerverbot an Silvester – Mehrheit der Deutschen dafür

Feuerwerk gehört für viele zur Silvestertradition – und trotzdem: Die Mehrheit der Deutschen spricht sich laut einer Umfrage für ein Verbot von Böllern aus. Das sind die Gründe. Kracher und farbenfrohe Funken am Silvesterhimmel sind einer Umfrage zufolge ... mehr
 
1


shopping-portal