Sie sind hier: Home > Themen >

Diplomatie

Thema

Diplomatie

Rede des Bundesaußenministers: Maas bietet USA

Rede des Bundesaußenministers: Maas bietet USA "New Deal" an

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas will die Beziehungen zu den USA nach dem Tiefpunkt in der Ära des früheren US-Präsidenten Donald Trump auf eine neue Grundlage stellen. In seiner ersten größeren Rede zu den transatlantischen Beziehungen seit dem Amtsantritt ... mehr
Wahlfälschungsvorwurf: Kosovos Außenministerin tritt zurück

Wahlfälschungsvorwurf: Kosovos Außenministerin tritt zurück

Pristina (dpa) - Kosovos amtierende Außenministerin Meliza Haradinaj-Stublla ist nach Wahlfälschungsvorwürfen zurückgetreten. Sie weise die Anschuldigungen entschieden zurück, erklärte die Politikerin, wie Medien in der Hauptstadt Pristina berichteten ... mehr
Beziehung USA-China - Taiwan: Peking kritisiert

Beziehung USA-China - Taiwan: Peking kritisiert "Einmischung" Washingtons

Peking (dpa) - Für einen Neuanfang der Beziehungen hat Chinas Außenminister Wang Yi die USA aufgefordert, sich nicht in innere Angelegenheiten einzumischen. Auch müsse Washington seine offiziellen Kontakte zu Taiwan einstellen. Das Ein-China-Prinzip ... mehr
Militärputsch: Proteste gegen Junta in Myanmar gehen unvermindert weiter

Militärputsch: Proteste gegen Junta in Myanmar gehen unvermindert weiter

Peking (dpa) - Trotz nächtlicher Razzien gegen Anhänger der entmachteten Regierungschefin Aung San Suu Kyi reißen die Proteste in Myanmar nicht ab. Auch am Sonntag gingen landesweit Hunderttausende Militärputschgegner auf die Straßen, wie örtliche Medien berichteten ... mehr
Umstrittenes Sicherheitsgesetz: Chinas Außenminister verteidigt Wahlreform in Hongkong

Umstrittenes Sicherheitsgesetz: Chinas Außenminister verteidigt Wahlreform in Hongkong

Peking (dpa) - Chinas Außenminister Wang Yi hat Pekings umstrittene Pläne für eine Wahlreform in Hongkong verteidigt. Loyalität zum Vaterland sei eine Anforderung für Amtsträger in jedem Land. "Hongkong ist keine Ausnahme", sagte Chinas Außenminister Wang Yi am Sonntag ... mehr

Kremlkritiker - Fall Nawalny: USA und EU verhängen Sanktionen gegen Russland

Brüssel/Washington/Moskau (dpa) - Die EU und die USA verhängen wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny koordiniert Sanktionen gegen ranghohe russische Staatsfunktionäre. Die von der EU beschlossenen Strafmaßnahmen treffen den russischen ... mehr

Streit um Sanktionen: Iran lehnt Atom-Treffen mit USA ab

Teheran/Washington (dpa) - Der Iran hat ein von der EU vorgeschlagenes Atom-Treffen mit den USA und anderen Vertragspartnern des Wiener Atomabkommens von 2015 abgelehnt. "Die USA müssen vorher zum Atomabkommen zurückkehren und die illegalen Sanktionen gegen ... mehr

Impfstoffdiplomatie: Neue Machtpolitik und die Not der armen Länder

Peking/Neu Delhi (dpa) - China, Russland und Indien: Lange bevor die globale Impfinitiative Covax vergangene Woche die ersten 600.000 Impfdosen an das erste Empfängerland Ghana schickte, haben die drei Länder zusammen schon Millionen Impfdosen an Dutzende ... mehr

Nato-Generalsekretär: Stoltenberg wirbt bei EU-Gipfel für enge Zusammenarbeit

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat beim EU-Gipfel für eine noch stärkere Zusammenarbeit der EU mit dem Verteidigungsbündnis geworben. "Mehr als 90 Prozent der Menschen, die in der Europäischen Union leben, leben in einem Nato-Land", sagte ... mehr

Nach Militärputsch: Generalstreik und Massendemos in Myanmar

Naypyidaw (dpa) - Zehntausende Menschen haben am Montag in Myanmar trotz drohender Gewalt durch die Sicherheitskräfte erneut gegen die Militärjunta protestiert. Berichten zufolge soll es sich um die größten Kundgebungen seit dem Militärputsch Anfang Februar gehandelt ... mehr

Kremlkritiker - Fall Nawalny: EU einigt sich auf weitere Russland-Sanktionen

Brüssel (dpa) - Die EU hat wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny neue Russland-Sanktionen auf den Weg gebracht. Die Außenminister der Mitgliedstaaten einigten sich am Montag bei einem Treffen in Brüssel darauf, mit den notwendigen Vorbereitungen ... mehr

Atomkonflikt - Atomabkommen mit Iran: USA-Angebot weckt Hoffnung

Washington/Teheran/München (dpa) - Bei den Bemühungen zur Rettung des internationalen Atomabkommens mit dem Iran (JCPOA) gibt es erstmals seit langem wieder etwas Hoffnung. Nachdem sich die neue US-Regierung öffentlich zu Gesprächen bereiterklärt hatte, schloss ... mehr

Eskalation statt Abzug?: Nato verschiebt Afghanistan-Entscheidung

Brüssel/Kabul (dpa) - Die USA haben den Taliban in Aussicht gestellt, dass am 1. Mai dieses Jahres alle Nato-Truppen aus Afghanistan abgezogen sind. Die Nato hat die Entscheidung über das Ende ihres Ausbildungseinsatzes in Afghanistan nach Beratungen nun aber offiziell ... mehr

IAEA-Inspektoren: USA und Europäer warnen Iran im Atomstreit

Washington/Berlin/Paris/London (dpa) - Deutschland, Großbritannien, Frankreich und die USA haben den Iran davor gewarnt, den Zugang der Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) zu seinen Anlagen zu beschränken. Dies wäre eine "gefährliche Entscheidung", hieß es in einer ... mehr

Atomsstreit mit USA: Iran will Kooperation mit IAEA-Inspektoren einschränken

Wien/Teheran (dpa) - Der Iran will seine Zusammenarbeit mit den Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) ab kommendem Dienstag reduzieren. Das teilte die Aufsichtsbehörde mit Sitz in Wien am Dienstag mit. Der Iran habe die IAEA darüber informiert ... mehr

FDP: Lindner fordert härteres Vorgehen gegen Russland

Berlin (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner spricht sich für ein anderes Vorgehen gegenüber Russland aus. "Wir sollten stärker als bisher versuchen, die Putin-nahe Elite zu treffen. Dass die ihre Ferien in eigenen Villen an der Côte D’Azur verbringt und deren Kinder immer ... mehr

EU-Diplomat beschädigt: EU-Russland-Beziehung am Tiefpunkt

Brüssel (dpa) - Die Russland-Reise des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell entwickelt sich zum Debakel. Gleichzeitig ist die Beziehung zwischen der EU und Russland am Tiefpunkt. Borrell kündigte am Dienstag an, neue Sanktionen gegen Moskau vorschlagen zu wollen ... mehr

Vergeltungsaktion: Deutschland weist russischen Diplomaten aus

Berlin/Moskau (dpa) - Die Krise in den deutsch-russischen Beziehungen wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny verschärft sich weiter. Als Vergeltung für die Ausweisung eines deutschen Diplomaten aus Russland verwies das Auswärtige Amt am Montag einen ... mehr

Nach Austritt unter Trump: USA kehren als Beobachter in den UN-Menschenrechtsrat zurück

Genf (dpa) - Die USA werden in den UN-Menschenrechtsrat als Beobachter zurückkehren. Das kündigte ein US-Sprecher bei den Vereinten Nationen in Genf am Montag an. "Wir tun das in dem Wissen, dass der wirksamste Weg, die Arbeit des UN-Menschrechtsrats zu verbessern ... mehr

Halbes Jahr nach Festnahme: Australische Journalistin in China formell in Haft genommen

Peking/Canberra (dpa) - Rund sechs Monate nach ihrer Festnahme ist die australische Nachrichtensprecherin Cheng Lei in China formell in Haft genommen worden. Das bestätigten die Außenministerien Australiens und Chinas am Montag. Ihr werde vorgeworfen, unerlaubt ... mehr

Allianzen statt Alleingänge: Biden ändert Kurs in der Außenpolitik

Washington/Berlin (dpa) - Der neue US-Präsident Joe Biden bricht mit der Außenpolitik seines Vorgängers Donald Trump und setzt wieder auf internationale Zusammenarbeit statt nationale Alleingänge. "Amerika ist zurück. Die Diplomatie ist zurück", sagte Biden in seiner ... mehr

Allianzen statt Alleingänge: Biden leitet neue Außenpolitik ein

Washington/Berlin (dpa) - Der neue US-Präsident Joe Biden bricht mit der Außenpolitik seines Vorgängers Donald Trump und setzt wieder auf internationale Zusammenarbeit statt nationale Alleingänge. "Amerika ist zurück. Die Diplomatie ist zurück", sagte Biden in seiner ... mehr

Nukleare Abrüstung: Iran will keine Veränderungen am Atomabkommen akzeptieren

Teheran (dpa) - Der Iran wird laut Präsident Hassan Ruhani keine Veränderungen im Wiener Atomabkommen von 2015 akzeptieren. "Kein einziger Absatz im Atomdeals wird sich ändern, und es wird auch keine neuen Verhandlungspartner geben ... Bemerkungen ... mehr

Hongkong-Streit: China erkennt britische Überseepässe nicht mehr an

Peking/London (dpa) - Im Streit mit Großbritannien um das umstrittene Hongkonger Sicherheitsgesetz will China Reisepässe, die dem Inhaber den Status eines britischen Bürgers in Übersee garantieren, nicht länger anerkennen. China werde den sogenannten BNO-Pass (British ... mehr

Nach fünfjähriger Pause: Ankara und Athen verhandeln zu Erdgasstreit

Istanbul (dpa) - Nach fünfjähriger Pause haben Griechenland und die Türkei wieder Sondierungsgespräche zur Beilegung des Erdgasstreits im östlichen Mittelmeer aufgenommen. Die inzwischen 61. Runde der Gespräche zwischen den Delegationen beider ... mehr

Außenministertreffen: Nawalny und die Putin-Proteste - EU berät neue Sanktionen

Brüssel/Moskau (dpa) - Russland drohen wegen des Vorgehens gegen den Kremlkritiker Alexej Nawalny und dessen Anhänger neue Strafmaßnahmen der EU. Bei einem Außenministertreffen in Brüssel zeigten sich am Montag zahlreiche Teilnehmer schockiert über die Inhaftierung ... mehr

Internationale Beziehungen - Erstes Telefonat mit Europäer: Biden spricht mit Johnson

London/Washington (dpa) - Als erster europäischer Regierungschef hat der britische Premierminister Boris Johnson mit dem neuen US-Präsidenten Joe Biden telefoniert. "Großartig, mit Präsident Joe Biden zu sprechen", twitterte Johnson am Samstagabend. "Ich freue ... mehr

Affront aus London: Briten verweigern EU-Diplomaten üblichen Status

London/Brüssel (dpa) - Die britische Regierung will der EU-Vertretung in London nicht den üblichen diplomatischen Status gewähren. Wie der dpa aus dem Auswärtigen Dienst der EU bestätigt wurde, sollen die Entsandten aus Brüssel wie Mitarbeiter einer internationalen ... mehr

Atommächte einig: Berlin hält UN-Atomwaffenverbot für kontraproduktiv

Berlin/New York (dpa) - Kurz vor Inkrafttreten des Atomwaffenverbots der Vereinten Nationen hat die Bundesregierung einen Beitritt zu dem Vertrag erneut abgelehnt. In einer Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag ... mehr

Stippvisite in Ankara: Maas setzt auf Neuanfang in den Beziehungen zur Türkei

Ankara (dpa) - Nach der Entschärfung des Erdgas-Streits im östlichen Mittelmeer hofft Außenminister Heiko Maas auf einen Neuanfang in den angeschlagenen Beziehungen zwischen der EU und der Türkei. "Jetzt geht es darum, aus den schwierigen Diskussionen des letzten Jahres ... mehr

USA: Donald Trump setzt Handyhersteller Xiaomi auf schwarze Liste

In seinen letzten Tagen im Weißen Haus wirft Donald Trump noch mit Sanktionen um sich, die den außenpolitischen Spielraum seines Nachfolgers Joe Biden einschränken. Jetzt trifft es mit Xiaomi wieder einen Tech-Konzern – der von früheren US-Schritten sogar profitierte ... mehr

Kurz vor dem Machtwechsel: US-Außenminister Pompeo sagt Europa-Reise ab

Washington/Taipeh (dpa) - Kurz vor dem Machtwechsel im Weißen Haus hat US-Außenminister Mike Pompeo seine letzte Auslandsreise zu den zunehmend kritisch gestimmten Verbündeten in Europa abgesagt. Außenamtssprecherin Morgan Ortagus teilte mit, im Zuge der laufenden ... mehr

Stopp von Hilfen: US-Regierung setzt Kuba wieder auf die Terrorliste

Washington/Havanna (dpa) - Die kubanische Regierung hat scharf kritisiert, dass die Vereinigten Staaten sie wieder auf die US-Terrorliste setzen. Kubas Außenminister Bruno Rodríguez verurteilte dies auf Twitter als "heuchlerisch und zynisch". Der Schritt der Amerikaner ... mehr

Diplomaten sehen gute Chancen: Guterres will weitere fünf Jahre UN-Chef bleiben

New York (dpa) - Der Portugiese António Guterres will weitere fünf Jahre Generalsekretär der Vereinten Nationen bleiben. Guterres habe dem Präsidenten der UN-Generalversammlung am Montag mitgeteilt, "dass er für eine zweite Amtszeit als Generalsekretär der Vereinten ... mehr

Wachsende Gefahr: Maas warnt vor "fatalen Folgen" der atomaren Aufrüstung

Amman (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat eindringlich zu neuen Anstrengungen für atomare Abrüstung aufgerufen. "Wir leben in einer Zeit, die sich wieder in eine Aufrüstungsspirale entwickelt hat. Und wenn wir weiterhin nur dasitzen und zugucken, wird das fatale ... mehr

Abrüstung "Kernanliegen": Maas warnt vor "fatalen Folgen" der nuklearen Aufrüstung

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat eindringlich zu neuen Anstrengungen für atomare Abrüstung aufgerufen. "Wir leben in einer Zeit, die sich wieder in eine Aufrüstungsspirale entwickelt hat. Und wenn wir weiterhin nur dasitzen und zugucken, wird das fatale ... mehr

Nach drei Jahren Konflikt: Katar und Golfnachbarn beenden ihren Streit

Riad/Doha (dpa) - Eine feste Umarmung und Gesten der Freundschaft: Mehr als drei Jahre nach einer Blockade Katars haben Saudi-Arabien und die weiteren Nachbarn am Golf ihre schwere Krise mit einem Abkommen offiziell beendet. Beim Treffen des Golf-Kooperationsrats ... mehr

Öffnung des Grenzverkehrs: Katar und Golfnachbarn legen Streit bei

Riad/Doha (dpa) - Mehr als drei Jahre nach dem Beginn einer Blockade gegen Katar zeichnet sich ein Ende des Konflikts mit Saudi-Arabien und dessen Verbündeten ab. Kuwaits Außenminister Ahmed al-Sabah erklärte der Staatsagentur Kuna zufolge, dass die Regierungen ... mehr

Golf-Konflikt: Katar und Golfnachbarn legen Streit bei

Katar stand 2017 plötzlich fast allein da, als dessen Nachbarn am Golf eine Blockade gegen das Land verhängten. Diplomatische Beziehungen wurden eingefroren, Transportwege gekappt – bis jetzt.  Mehr als drei Jahre nach dem Beginn einer Blockade gegen Katar legen ... mehr

Machtwechsel im Weißen Haus: Maas will bei Nord Stream 2 hart bleiben

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas will im Streit mit den USA um die Ostseepipeline Nordstream 2 auch nach dem anstehenden Machtwechsel im Weißen Haus nicht einlenken. "Wir brauchen nicht über europäische Souveränität zu reden, wenn dann darunter verstanden ... mehr

Zum Ende der Mitgliedschaft: Deutscher UN-Botschafter kritisiert China und Russland

New York (dpa) - Zum Ende der zweijährigen Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat hat es erneut heftigen Streit Deutschlands mit China und Russland gegeben. Der deutsche Botschafter Christoph Heusgen nutzte eine Sitzung zum Iran in seinen Schlussbemerkungen dafür, China ... mehr

"Historischer Durchbruch": Auch Marokko normalisiert Beziehungen zu Israel

Washington (dpa) - Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und dem Sudan will nun auch Marokko die Beziehungen zu Israel normalisieren. Der amtierende US-Präsident Donald Trump gab die Vereinbarung auf Twitter bekannt. Er nannte sie einen "historischen ... mehr

Rolle der Diplomatie stärken: Biden will traditionelle US-Bündnisse wiederbeleben

Washington (dpa) - Der künftige US-Präsident Joe Biden will in der Außen- und Verteidigungspolitik die Rolle der Diplomatie stärken und traditionelle Bündnisse wiederbeleben. Bei der Vorstellung seines Kandidaten für das Amt des Verteidigungsministers, Lloyd Austin ... mehr

Israelischer Fußballclub - Neuer Teilhaber: Beitar Jerusalem "steht allen offen"

Tel Aviv (dpa) - Der neue Teilhaber des israelischen Fußballvereins Beitar Jerusalem will den Club zu einem Beispiel für das friedliche Zusammenspiel von Israelis und Arabern machen. "Unsere Tür steht allen offen", sagte Scheich Hamad bin Chalifa al-Nahjan ... mehr

Israelischer Fußballclub: Scheich aus Emiraten steigt bei Beitar Jerusalem ein

Tel Aviv (dpa) - Ein Scheich aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ist in einem außergewöhnlichen Schritt bei dem israelischen Fußballverein Beitar Jerusalem eingestiegen. Hamad bin Chalifa al-Nahjan, Geschäftsmann und Verwandter der Herrscherfamilie ... mehr

Menschenrechtsverletzungen: EU beschließt neues Sanktionsinstrument

Brüssel (dpa) - Die EU hat sich im Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen ein neues Sanktionsinstrument zugelegt. Die Außenminister der Mitgliedstaaten beschlossen am Montag eine Regelung, die die politische Ahndung solcher Verbrechen deutlich erleichtern ... mehr

Tötung eines Atomphysikers - Iran: Diplomatie nicht wegen Anschlags opfern

Teheran (dpa) - Der Iran soll den Worten eines Regierungssprechers zufolge diplomatische Bestrebungen nicht wegen des tödlichen Anschlags auf den Atomphysiker Mohsen Fachrisadeh opfern. "In diese Falle sollten wir definitiv nicht tappen", sagte Ali Rabiei ... mehr

Verhandlungen mit Taliban: Fortschritte bei afghanischen Friedensgesprächen

Doha/Kabul (dpa) - Mehr als zwei Monate nach Beginn der afghanischen Friedensverhandlungen haben die Konfliktparteien erstmals wichtige Fortschritte gemeldet. Unterhändler der militant-islamistischen Taliban und der Regierung hätten in Katar wesentliche Verfahrensfragen ... mehr

Islamwissenschaftlerin: Australierin kommt nach 800 Tagen Haft im Iran frei

Canberra/Teheran (dpa) – Australiens Regierung hat die Freilassung der australischen Islamwissenschaftlerin Kylie Moore-Gilbert im Iran bestätigt. "In Absprache mit ihrer Familie wurde Dr. Moore-Gilberts Freilassung durch diplomatisches Engagement bei der iranischen ... mehr

Krise in Tigray: Druck auf Äthiopien steigt - UN ruft zur Deeskalation auf

New York/Nairobi (dpa) - Angesichts einer immer größeren Zahl an Geflüchteten und akuter Warnungen vor einer humanitären Katastrophe steigt der internationale Druck auf die Parteien in Äthiopien, die Kämpfe in der Region Tigray einzustellen. Der UN-Sicherheitsrat ... mehr

Israelischer Regierungschef - Berichte: Netanjahu reiste heimlich nach Saudi-Arabien

Tel Aviv/Riad (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist nach israelischen Medienberichten heimlich nach Saudi-Arabien gereist. In der Stadt Neom habe er sich am Sonntag mit Kronprinz Mohammed bin Salman und US-Außenminister Mike Pompeo getroffen ... mehr

Belarussischer Machthaber: EU verhängt Sanktionen gegen Lukaschenko

Brüssel/Minsk (dpa) - Die EU hat wegen der anhaltenden Unterdrückung der Demokratiebewegung in Belarus (Weißrussland) Sanktionen gegen Machthaber Alexander Lukaschenko verhängt. Die Strafmaßnahmen gegen den 66-Jährigen traten am Freitag ... mehr

Belarus: EU bringt Sanktionen gegen Lukaschenko auf den Weg

Brüssel (dpa) - Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko soll wegen der gewaltsamen Unterdrückung der Demokratiebewegung in seinem Land am Freitag mit EU-Sanktionen belegt werden. Vertreter der EU-Staaten leiteten in Brüssel das entsprechende ... mehr

Neuer Streit um Karikaturen? - Nach Aussagen von Macron: Boykott gegen Frankreich

Paris/Ankara/Kairo (dpa) - Nach Äußerungen von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bahnt sich ein neuer Streit um Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed an. Mehrere arabische Länder begannen am Sonntag einen Boykott gegen Frankreich. Händler in Jordanien ... mehr

Neuer Karikaturen-Streit?: Mehrere arabische Länder boykottieren Frankreich

Frankreichs Präsident verteidigt im Streit um Mohammed-Karikaturen die Meinungsfreiheit – und löst Entrüstung aus. Arabische Länder rufen zum Boykott auf. Auch aus der Türkei kommen scharfe Attacken auf Macron. In mehreren muslimischen Ländern gingen am Wochenende ... mehr
 
2 4 5


shopping-portal