Sie sind hier: Home > Themen >

Dominique Strauss-Kahn

Thema

Dominique Strauss-Kahn

Ex-IWF-Chef: Strauss-Kahn wird Berater der serbischen Regierung

Ex-IWF-Chef: Strauss-Kahn wird Berater der serbischen Regierung

Gut zwei Jahre nach seinem Rücktritt als IWF-Chef wegen einer Sexaffäre hat Dominique Strauss-Kahn (DSK) einen neuen Job. Künftig soll der Franzose die serbische Regierung in Wirtschaftsfragen beraten. Das teilte der stellvertretende serbische ... mehr
Ex-IWF-Chef Strauss-Kahn wird Aufseher von Rosneft-Tochter

Ex-IWF-Chef Strauss-Kahn wird Aufseher von Rosneft-Tochter

Erst zieht es Gérard Depardieu nach Russland, nun auch Ex- IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn. Gut zwei Jahre nach einer Sexaffäre wechselt der Franzose in den Aufsichtsrat einer Rosneft-Tochter in Russland. Wie aus einer Mitteilung an Aufsichtsbehörden hervorgeht, bekommt ... mehr
Rikers Island: Legendäres Gefängnis wird geschlossen

Rikers Island: Legendäres Gefängnis wird geschlossen

Das berüchtigte Gefängnis von Rikers Island soll bald endgültig Geschichte sein. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio erklärte, er schließe sich der Empfehlung einer Kommission an, die riesige und veraltete Haftanlage im East River zu schließen. De Blasio sprach ... mehr

Finanzkrise: Interner Bericht wirft IWF Versagen vor

Kein gutes Zeugnis für den Internationalen Währungsfonds ( IWF): Ein interner Untersuchungsbericht wirft dem Weltwährungsfonds massives Versagen bei der Einschätzung der weltweiten Finanzkrise vor. Die Organisation deren Aufgabe eigentlich die Überwachung der globalen ... mehr

Internationaler Währungsfonds: IWF verbreitet Zuversicht

Der Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, hat wachsenden Sorgen um die Erholung der Weltwirtschaft eine Abfuhr erteilt. Er schloss einen baldigen erneuten Einbruch der Konjunktur aus. "Die Erholung wird weiter gehen und es wird keine ... mehr

IWF-Prognose: Über 460 Milliarden Euro Verluste durch Finanzkrise in Europa

Die Verluste durch die Finanzkrise allein in Europa können nach Berechnungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) umgerechnet über 460 Milliarden Euro erreichen. Von den geschätzten weltweiten Gesamtausfällen von 1,4 Billionen Dollar (gut eine Billion ... mehr

IWF-Chef Strauss-Kahn warnt vor "business as usual"

IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat die Staatengemeinschaft eindringlich aufgefordert, bei der Neuordnung der globalen Finanzmärkte nicht nachzulassen. "Ich fordere die Politik auf, an den Reformbemühungen festzuhalten", sagte Strauss-Kahn in Berlin. Er habe die Sorge ... mehr

Globalisierung: China-Schelte vom neuen IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn

Kurz vor seinem Amtseintritt hat der designierte Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, scharfe Kritik an China geübt. Die Aufgabe der Finanzorganisation liege in der Lösung des "Problems der Globalisierung". Der IWF habe dafür zu sorgen ... mehr

Konjunktur: IWF-Chef Strauss-Kahn warnt vor neuer Rezession

China und andere aufstrebende asiatische Volkswirtschaften sorgen nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) dafür, dass sich die weltweite Wirtschaft schneller als erwartet erholt. Zugleich warnte IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn am Montag in Tokio ... mehr

IWF-Chef warnt vor ungelösten Finanzproblemen

Für den Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, sind die Probleme des Finanzsektors auch im Jahr zwei nach der Finanzkrise immer noch nicht gelöst. "Es ist unsere Pflicht, die Institutionen neu auszurichten, um sie zu stärken", sagte ... mehr

Außenhandelsüberschuss: IWF-Chef empfiehlt Deutschland eine "Exportbremse"

IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn unterstützt die Forderung der USA, den deutschen Außenhandelsüberschuss zu begrenzen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) könnten über "etwas ausgeglichenere Handelsbilanzen" nachdenken, sagte ... mehr

Skandal um IWF-Chef Strauss-Kahn belastet den Euro

Die Festnahme von IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn in New York kommt zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Denn der Internationale Währungsfonds (IWF) spielt eine zentrale Rolle in der europäischen Schuldenkrise. Heute beraten die Finanzminister der Eurozone über weitere ... mehr

IWF-Chefposten: Israels Zentralbankchef bestätigt Kandidatur

Der israelische Zentralbankchef Stanley Fischer hat seine Kandidatur für den Chefposten beim Internationalen Währungsfonds ( IWF) bestätigt. "Eine einmalige, ungeplante und vielleicht einmal im Leben auftretende Gelegenheit hat sich aufgetan, für den Chefposten ... mehr

IWF: USA fordern Ersatz für Dominique Strauss-Kahn

Die USA rücken vom inhaftierten IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn ab. US-Finanzminister Timothy Geithner forderte eine Übergangslösung für die Führung des Internationalen Währungsfonds. Die USA sind das wichtigste Geberland des IWF. Strauss-Kahn sei "offensichtlich nicht ... mehr

IWF: China verlangt Mitsprache bei Postenvergabe

Dominique Strauss-Kahn ist seit wenigen Stunden nicht mehr IWF-Chef und schon beginnt das Gerangel um den einflussreichen Posten. Traditionell beanspruchen die Europäer die Leitung des Währungsfonds. Doch nun intervenieren die Chinesen: auch die Schwellenländer sollen ... mehr

IWF-Chef befürchtet internationalen Abwertungswettlauf

Gut zwei Jahre nach Ausbruch der weltweiten Finanzkrise hat der Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, vor einem weltweiten Abwertungswettlauf an den Devisenmärkten gewarnt. "Es beginnt sich die Ansicht zu verbreiten ... mehr

Ukrainische Bank holt Dominique Strauss-Kahn in Aufsichtsrat

Die ukrainische Bank Kredit Dnipro hat Dominique Strauss-Kahn, den ehemaligen Chef des internationalen Währungsfonds (IWF), in den Aufsichtsrat geholt.  Dem Franzosen ist damit der fünfte internationale Finanzexperten, der als Berater der Bank Kredit Dnipro arbeitet ... mehr
 


shopping-portal