Sie sind hier: Home > Themen >

Einlagensicherung

Thema

Einlagensicherung

Deutschlands Banken:

Deutschlands Banken: "Das kann auf Dauer ein Problem werden"

Die deutschen Banken sind auf ihrem Heimatmarkt gefangen. Das macht sie nicht besonders profitabel. Wir müssten mehr Europa wagen, sagt der Chef des deutschen Bankenverbandes im Interview mit t-online.de. Ob sich Bankkunden in Deutschland Sorgen um ihr Geld machen ... mehr
Streit um Einlagensicherung der Sparkassen

Streit um Einlagensicherung der Sparkassen

Zwischen Sparkassen und Landesbanken ist es zum Streit über die künftige EU- Einlagensicherung gekommen. Die öffentlich-rechtlichen Finanzinstitute müssen in den nächsten Jahren ihr eigenes Sicherheitssystem um rund drei Milliarden Euro aufstocken ... mehr
Sparkassen und Landesbanken müssen ihre Sicherheiten aufstocken

Sparkassen und Landesbanken müssen ihre Sicherheiten aufstocken

Landesbanken und Sparkassen fürchten wegen der Reform der Einlagensicherung Milliarden-Belastungen. "Wir müssen über einen Zeitraum von zehn bis 15 Jahren die heutigen Töpfe um zwei bis drei Milliarden Euro auffüllen", sagte Helaba-Chef Hans-Dieter Brenner ... mehr
Einlagensicherung: Deutsche Banken lehnen europaweite Haftung ab

Einlagensicherung: Deutsche Banken lehnen europaweite Haftung ab

Soll das Geld deutscher Sparer genutzt werden, um ausländische Banken zu retten? Sparkassen und Volksbanken laufen seit Monaten Sturm gegen entsprechende Pläne aus Brüssel. Die Debatte ist in vollem Gange. "Die Umverteilung von Vermögen im europäischen Bankensektor ... mehr
Euro-Krise: Werden Sparer bei Bankenrettung doch abkassiert?

Euro-Krise: Werden Sparer bei Bankenrettung doch abkassiert?

Die Debatte um einen möglichen Zugriff auf das Ersparte der Bürger in der Euro-Krise geht weiter: So ist eine Beteiligung von Kleinsparern an der Rettung maroder Banken in der EU noch nicht endgültig vom Tisch. Zur Diskussion stehen offenbar auch Guthaben von weniger ... mehr

Seit Jahresbeginn mehr als 100 Banken-Pleiten in den USA

Die Zahl der Bankpleiten in den USA hat in diesem Jahr die 100 übersprungen. Am Freitagabend schloss die Einlagensicherung FDIC sechs weitere Regionalinstitute. Als bislang letztes musste die SouthwestUSA Bank aus Las Vegas die Segel streichen. Sie ist seit Jahresbeginn ... mehr

Sparkassenpräsident warnt vor Gefahr für deutsche Sparer

Die geplante Bankenunion betrachten die Sparkassen und Genossenschaftsbanken mit Missfallen. Aus Sicht von Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon wäre eine solche Union eine Bedrohung für die deutschen Sparguthaben. "Der Euro ist eine starke ... mehr

Baugenossenschaften bieten attraktive Zinsen

Wenn es um attraktive Sparzinsen geht, sind Banken derzeit nicht die ersten Ansprechpartner. Dank billigen Geldes von der Europäischen Zentralbank ( EZB) müssen sie Sparern derzeit kaum etwas bieten. Eine interessante Alternative für Anleger ... mehr

Talanx verklagt Bundesbank auf Einrichtung eines Girokontos

Der Versicherer Talanx will einem Pressebericht zufolge gerichtlich die Einrichtung eines eigenen Girokontos bei der Bundesbank durchsetzen. Dabei handele es sich um einen in der deutschen Finanzszene "beispiellosen Streit", meldete die "Financial Times Deutschland ... mehr

Reisepässe, Kennzeichen, Naturschutz: Was sich ab März für Verbraucher ändert

Zum Monatsanfang stehen wieder einige Änderungen und Neuregelungen an. Ab März gibt's unter anderem Neues zu Bausparverträgen, Reisepässen, Kennzeichen und zum Naturschutz. Im Folgenden finden  Verbraucher die wichtigsten neuen Regelungen.  Sicherungsgrenze ... mehr

Deutsche-Bank-Chef Fitschen warnt vor zu offensiver Banken-Rettungen

Der Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen ist dagegen, dass jeder Bank in der Krise auf Teufel komm raus finanziell unter die Arme gegriffen wird. "Wir dürfen nicht versuchen, jede Bank in Europa vor der Pleite zu bewahren - koste es, was es wolle", sagte Fitschen ... mehr

Bei Geldanlage übers Internet auf Einlagensicherung achten

Attraktive Zinsangebote finden Anleger in der Regel nur noch bei Onlinebanken. Dort bekommen Kunden bis zu 1 Prozent für Tagesgeld und rund 2 Prozent für Festgeld. Das klingt zwar wenig, ist aber vergleichsweise immer noch mehr, als die meisten Filialbanken, Sparkassen ... mehr

Einlagensicherung: Das kommt auf Sparer in Deutschland zu

Trotz massiven Widerstands aus Deutschland will die EU-Kommission eine europäische Einlagensicherung von Bankguthaben einführen. Bis 2024 will Brüssel ein einheitliches System aufbauen, das Guthaben von Bankkunden bis 100.000 Euro bei Institutspleiten gemeinschaftlich ... mehr

Zins-Tief der EZB trifft Sparer: Woher soll die Rendite kommen?

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat die Leitzinsen überraschend auf Null gesenkt. Die Suche für Sparer nach lohnenden und gewinnbringenden Anlagen wird schwieriger. Anleger müssen jetzt noch genauer hinschauen, wo sie ihr Geld anlegen. Zugegeben ... mehr

Rentenversicherung tappt in Lehman-Falle

Die Deutsche Rentenversicherung hat 44,5 Millionen Euro bei der deutschen Tochter der US-Pleitebank Lehman Brothers angelegt. Im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung gibt es zudem Einlagen in Höhe von 57,55 Millionen Euro bei der Lehman Brothers Bankhaus ... mehr

Lehman-Anleger dürfen auf Entschädigung hoffen

Investoren beim deutschen Ableger der bankrotten US-Bank Lehman Brothers können auf eine Entschädigung hoffen - d as Entschädigungsverfahren für Kunden der Lehman Brothers Bankhaus AG kann beginnen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin ... mehr

Kaupthing-Sparer müssen auf Geld warten

Zu früh gefreut: Die Kunden der isländischen Pleite-Bank Kaupthing bekommen zwar ihr Erspartes zurück - doch wann genau, das steht noch nicht endgültig fest. Die von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück versprochene Entschädigung geht nämlich nicht direkt an die eigenen ... mehr

Kaupthing-Chaos entsetzt deutsche Kunden

Große Unruhe bei den deutschen Kaupthing-Kunden: Islands Präsident Grimsson hat eine Entschädigung der gut 30.000 Sparer in Frage gestellt. Jetzt rudert er zurück, auch das Institut selbst dementiert die Äußerungen - viele Deutsche zweifeln dennoch ... mehr

Island gegen Entschädigung deutscher Sparer

Schock für die deutschen Kaupthing-Sparer: Islands Staatspräsident Olafur Ragnar Grimsson lehnt eine Entschädigung deutscher Kunden der Bank ab. "Die Deutschen müssen begreifen, dass die Menschen in Island alles verloren haben", sagte Grimsson der "Financial Times ... mehr

Zeitung: USA weiten Hilfen für Finanzbranche aus

Die US-Regierung will einem Zeitungsbericht zufolge angesichts der hartnäckigen Finanzkrise ihre Hilfen für die Bank-Branche ausweiten. Finanzministerium, Notenbank und die Behörde zur Einlagensicherung berieten mit Mitgliedern der künftigen Regierung von Barack Obama ... mehr

Lehman-Geschädigte planen "Krötenwanderung"

Lehman-Geschädigte wollen einen symbolischen Teil ihrer Spareinlagen bei Banken abziehen, um damit gegen deren ablehnende Haltung zu Entschädigungen zu protestieren. Die Betroffenen nennen die Aktion "Krötenwanderung". Mehr als 600 frustrierte Bankkunden wollen ... mehr

Augen auf bei der Zinsanlage

Die Anlagezinsen sind derzeit auf einem Tiefstand angelangt. Wer sein Geld auf einem Tagesgeldkonto parken möchte, bekommt meist nur magere Zinsen - im Schnitt knapp 2,5 Prozent. Es gibt aber Ausnahmen: Ausländische Banken versuchen mit attraktiven Zinssätzen deutsche ... mehr

Merkel bekräftigt Staatsgarantie

"Die Lage ist ernst", sagte Merkel in einer Regierungserklärung vor dem Bundestag. Die Auswirkungen der Krise seien noch nicht absehbar. "Aber ich sage auch in dieser schwierigen Stunde: Deutschland ist stark." Merkel bekräftigte die Staatsgarantie für alle privaten ... mehr

Kongress nimmt neuen Anlauf für US-Rettungsplan

Der US-Kongress unternimmt einen neuen Anlauf zur Rettung des taumelnden Finanzsektors - schon Mittwochabend will der Senat über ein geändertes Rettungspaket abstimmen. Dieses sieht als wichtigste Neuerung eine Anhebung der Garantiesumme für Bankguthaben aus. Damit ... mehr

Schweiz steigt bei Großbank UBS ein

Auch die Schweiz folgt nun anderen großen Industrieländern und greift wegen der Krise in ihr Finanzsystem ein. Zudem soll die Einlagensicherung für Sparer verbessert werden. Der Bundesrat - so heißt die Regierung in der Schweiz- sowie die Nationalbank ... mehr

Dauerhafte Staatsgarantie für Sparer?

Mit ihrer beispiellosen Staatsgarantie will die Bundesregierung das Vertrauen der privaten Anleger trotz der sich zuspitzenden Bankenkrise dauerhaft sichern. Die Zusage, im Notfall für Spareinlagen einzustehen, gelte zeitlich unbegrenzt und auch für ausländische Sparer ... mehr

Merkel: Spareinlagen sind sicher

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Sonntag angesichts der Krise um die Hypo Real Estate versichert, dass die Spareinlagen der Bürger nicht gefährdet sind. Die Aussagen der Kanzlerin im Wortlaut: "Wir hatten gestern ein Treffen in Paris ... mehr

EU bürgt für alle Spareinlagen und wichtigen Banken

Angesichts der sich verschärfenden Finanzkrise kämpft die Europäische Union um das Vertrauen von Sparern und Anlegern. Die EU-Finanzminister erörterten am Dienstag in Luxemburg einen besseren Schutz von Spareinlagen und Schritte gegen überhöhte Managergehälter. Zugleich ... mehr

Geldanlage: So sicher ist Ihr Geld - Ein Überblick über unterschiedliche Anlageformen

Erhebliche Unruhe an den Finanzmärkten, strauchelnde oder zusammenbrechende Banken, staatliche Eingriffe in das Bankensystem. Anleger brauchen in der Finanzkrise starke Nerven. Verbraucherschützer raten dennoch davon ab, Geld unters Kopfkissen zu legen. Wie sicher ... mehr

Einlagensicherung: Welche Einlagen erfasst die Staatsbürgschaft?

Die Bundesregierung bürgt für alle privaten Spareinlagen bei deutschen Banken. Somit soll jeder Sparer auch dann an sein gesamtes Geld kommen, wenn die bestehenden Systeme zur Sicherung des Ersparten versagen. Von der Garantie wird bis zu einem Drittel ... mehr

Regierung will mit 500 Milliarden Euro Banken retten

Das Bundeskabinett hat ein Rettungspaket für die deutschen Banken im Umfang von 500 Milliarden Euro beschlossen. Unmittelbar nach der Entscheidung informierte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Spitzen der Bundestagsfraktionen, die das beispiellose ... mehr

Geld zurück nach drei Tagen

Die Europäische Union plant den Schutz von Sparern erheblich zu verbessern. So sollen von einer Bankenpleite betroffene Sparer innerhalb von drei Tagen ihr Geld ausgezahlt bekommen. Derzeit gilt eine Frist von drei Monaten, die auf bis zu neun Monate verlängert werden ... mehr

Hypo-Real-Estate-Rettung: Steinbrück über neues Milliardenloch schockiert

Die Bundesregierung arbeitet nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) "mit Hochdruck" an einer Lösung für den vor dem Zusammenbruch stehenden Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE). Merkel versicherte am Sonntag in Berlin, "dass wir nicht zulassen ... mehr

Größte US-Sparkasse bricht zusammen

Inmitten des politischen Tauziehens um das Milliarden-Rettungspaket hat die Finanzkrise einen neuen Höhepunkt erreicht. Die einst führende amerikanische Sparkasse Washington Mutual (WaMu) ist unter den Lasten der Kreditkrise zusammengebrochen. In einem Notverkauf ... mehr

Finanzkrise: Bund plant Komplettschutz für private Spareinlagen

Die Bundesregierung hat angesichts der sich verschärfenden Bankenkrise erstmals eine Garantie für private Spareinlagen in Aussicht gestellt. "Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag ... mehr

Berlin bürgt für 1000 Milliarden - Europa unter Zugzwang

Mit ihrer umfassenden Garantie für alle privaten Bankeneinlagen bürgt die Bundesregierung für eine Gesamtsumme von "deutlich mehr als 1000 Milliarden Euro". Das sagte ein Sprecher des Finanzministeriums der "Süddeutschen Zeitung". Die Garantie gilt demnach ... mehr

Einlagensicherung vom Bund: Komplettschutz für private Spareinlagen

Die Bundesregierung hat angesichts der sich verschärfenden Bankenkrise erstmals eine Komplettgarantie für private Spareinlagen in Aussicht gestellt. "Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag ... mehr

Steinbrück gegen deutsche Beteiligung

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) schließt eine Beteiligung Deutschlands an einem europäischen Rettungsfonds für in Not geratene Banken aus. Im Vorfeld des EU-Gipfels in Paris zur Bankenkrise in Paris sagte Steinbrück der "Frankfurter Allgemeinen ... mehr

Geldanlage in Krisenzeiten: So sicher ist Ihr Geld in der Finanzkrise

Erhebliche Unruhe an den Finanzmärkten, strauchelnde oder zusammenbrechende Banken, staatliche Eingriffe in das Bankensystem. Anleger brauchen in der Finanzkrise starke Nerven. Verbraucherschützer raten dennoch davon ab, Geld unters Kopfkissen zu legen. Wie sicher ... mehr

Verbraucherschutz: Bundesregierung will Anleger besser schützen

Die Sparer und Bankkunden in Deutschland sollen stärker als bisher geschützt werden. Angesichts der Bankenkrise werden nach dem Willen der Bundesregierung die Regeln für Finanzberater verschärft und die Einlagen der Bürger besser gesichert. Das Kabinett beschloss ... mehr

Finanzkrise: Schweiz prüft erweiterte Einlagensicherung

Die Schweiz überprüft angesichts der Finanzkrise ihr System der Einlagensicherung für Kontoinhaber. Die Regierung werde alles daran setzen, um die Einlagen von Bankkunden zu schützen, sagte Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf am Montagabend im Schweizer Fernsehen ... mehr

Aktienmarkt: Börsen-Turbulenzen gehen weiter - Angst um Island

Der Kursrutsch an den Börsen in den USA und in Asien setzte sich unvermindert fort, obwohl US-Notenbankchef Ben Bernanke eine Zinssenkung in Aussicht stellte: Der Dow Jones rutschte auf ein Fünf-Jahres-Tief. Der amerikanische Leitindex verlor mehr als 500 Punkte ... mehr

Finanzkrise: Verbraucherschützer fordern Rettungsschirm für Geschädigte

Verbraucherschützer haben einen Schutzschirm für geschädigte Sparer gefordert. "Die Banken haben ihre Kunden massenhaft falsch beraten", so der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv), Gerd Billen. Deshalb seien die Banken in der Pflicht ... mehr

Finanzkrise: Wie die Politik reagiert

Die in den USA ausgelöste weltweite Finanzkrise hat auch in Deutschland gravierende Folgen. Die Düsseldorfer IKB-Bank und der DAX-Konzern Hypo Real Estate (HRE) mussten von Staat und Banken mit Milliardenhilfen gerettet werden. Landesbanken haben Geld verloren ... mehr

Tages- und Festgeld: Anlagen nicht überstürzt ändern

Deutsche Bankkunden sollten ihr Geld nicht vorschnell umschichten. Viele Verbraucher investieren laut Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart derzeit vermehrt zwar in Bundesschatzbriefe, die neue Tagesanleihe des Bundes ... mehr

Info-Telefon für verunsicherte Sparer

Die Finanzkrise verunsichert die Verbraucher. Viele bangen um ihr Erspartes und die Altersvorsorge. Um die Sparer zu unterstützen haben die Verbraucherzentralen ein bundesweites Info-Telefon für Fragen zur Finanzkrise eingerichtet. Verbraucher ... mehr

Welche Zinsanlage wie funktioniert

In den Wirren der Finanzkrise trauen viele Anleger Aktien und Fonds nicht mehr über den Weg. Mancher Wertpapierbesitzer dürfte viel Geld verloren haben. Was noch übrig ist, wandert derzeit verstärkt in Spareinlagen, denn die sind sicher. Aber es gibt viele verschiedene ... mehr

Lehman Brothers: Anleger werden im Januar entschädigt

Deutsche Kunden der Pleite gegangenen US-Investmentbank Lehman Brothers können ab Ende Januar 2009 mit einer Entschädigung rechnen. Das teilte der Bundesverband deutscher Banken mit. "Nach dem jetzigen Planungsstand rechnet der Einlagensicherungsfonds damit ... mehr

Kaupthing-Sparer bekommen endlich ihr Geld zurück

Das Warten hat ein Ende: Alle 30.000 deutschen Kunden der isländischen Kaupthing-Bank bekommen Anfang nächster Woche ihre Einlagen komplett ausgezahlt. Das kündigte ein Sprecher der Kaupthing-Kunden in Reykjavik an. Die Einlagen in Höhe von insgesamt 308 Millionen ... mehr

Lebensmittel-Ampel entlarvt Kalorienbomben leichter

Wie viel Fett Tiefkühl-Lachs oder Fertig-Müsli wirklich enthält, ist nicht immer so einfach zu erkennen. Die Lebensmittel-Industrie versucht das zwar auf der Packung darzustellen, doch Verbraucher verstehen das System mit der Ampel-Kennzeichung besser. Das zeigt ... mehr

Abwrackprämie, Anlegerschutz und Co.: Was brachte die Krise dem Verbraucher?

Seit dem Kollaps der US-Bank Lehman Brothers vor einem Jahr und der Zuspitzung der Finanzkrise in Folge hat sich für Verbraucher viel geändert. Konjunkturprogramme wurden aufgelegt, Kaufhäuser gingen pleite, Sparzinsen fielen auf Tiefststände, Anlegerrechte wurden ... mehr

Mehr Sicherheit für Sparer

Sparen wird für Verbraucher in Deutschland etwas sicherer. Denn ab dem 1. Juli wird die Obergrenze für die Einlagensicherung per Gesetz auf 50.000 Euro pro Person und Konto angehoben. Ab 2011 ist sogar eine Haftungsgrenze von 100.000 Euro vorgesehen. Bislang ... mehr

Geldanlage: Sicherheit ist Trumpf

Ausländische Anbieter locken Sparer beim Festgeld zurzeit mit Top-Konditionen. "Ich sollte aber genau hinsehen: Mit wem habe ich es zu tun? Und stimmt die Einlagensicherung?", sagte Max Herbst von der Finanzberatung FMH. Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase sollten ... mehr

Noa Bank will mit einfachen Produkten und Transparenz punkten

Die Finanzkrise bringt Banken nicht nur in Existenznot. Sie kann auch Geburtsstunde für Geldinstitute sein - wie etwa für die Noa Bank. Die ging im November an den Start und will eine Bank sein, wie sie sich viele Anleger schon immer wünschten: mit sicheren ... mehr

Bundesverband der privaten Banken will eigene Bad Bank gründen

Der Bundesverband der privaten Banken (BdB) will laut einem Zeitungsbericht eine eigene Bad Bank gründen. Derzeit suche der Verband nach Möglichkeiten, eine Banklizenz für den ihm angeschlossenen Einlagensicherungsfonds zu erhalten, schreibt das "Handelsblatt ... mehr
 
1


shopping-portal