Sie sind hier: Home > Themen >

Elektro

Thema

Elektro

Ex-Opel-Chef: Deutsche Autoindustrie kaum für Wandel bereit

Ex-Opel-Chef: Deutsche Autoindustrie kaum für Wandel bereit

Der frühere Opel-Chef Karl-Thomas Neumann sieht die deutsche Autoindustrie schlecht aufgestellt, um den Wandel zur Elektromobilität zu schaffen. Die Spitzen der deutschen Branche könnten nicht offen sagen, dass die Zukunft elektrisch sei, sagte der zum kalifornischen ... mehr
No Tourists - The Prodigy: Die

No Tourists - The Prodigy: Die "Firestarter" zündeln wieder

Erfurt (dpa) - Sie haben die Kombination von Punk und Rave-Kultur aus dem Untergrund in die MTV-bestrahlten Wohnzimmer weltweit gebracht: The Prodigy. Jetzt will es das Trio mit seinem siebten Album "No Tourists" wieder wissen. Begann ihre Karriere ... mehr
Ionity-Chef: Deutschland bei Ladesäulen auf gutem Weg

Ionity-Chef: Deutschland bei Ladesäulen auf gutem Weg

Der Ladestationenbauer Ionity sieht große Fortschritte bei der Infrastruktur für die Elektromobilität in Deutschland. "Rückblickend sehen wir eine absolute Verdopplung der Ladeinfrastruktur jedes Jahr", sagte Firmenchef Michael Hajesch der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

"Atari ist nur der Start": Werden Videospiele Musks nächster Coup?

Palo Alto (dpa) - Tesla-Chef Elon Musk hat mit dem Hoffnungsträger Model 3 weiter alle Hände voll zu tun, macht aber schon wieder mit abenteuerlichen Ideen von sich reden. Der Tech-Milliardär tüftelt offenbar in größerem Stil daran, die Bordcomputer in Teslas ... mehr
Bayerns Autozulieferer kaum von Verbrennungsmotoren abhängig

Bayerns Autozulieferer kaum von Verbrennungsmotoren abhängig

Die bayerischen Autozulieferer profitieren neuen Studien zufolge von ihrer geringen Abhängigkeit vom Geschäft mit konventionellen Antrieben. Für die Wirtschaft sei das eine Chance, beim Thema Elektromobilität und autonomes Fahren nicht den Anschluss zu verlieren, sagte ... mehr

Bayerische Metaller durchschnittlich 13 Tage krank

Die Beschäftigten in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie sind vergangenes Jahr im Durchschnitt fast 13 Tage krank gewesen. Rechne man die Langzeiterkrankungen heraus, blieben im Schnitt mehr als neun krankheitsbedingte Fehltage, sagte ... mehr

EU-Kommission hat Einwände zur Zugfusion Siemens/Alstom

Die EU-Kommission hat Einwände zur Fusion der Bahntechnik-Sparten von Siemens und Alstom an die beiden Konzerne übermittelt. Diese bestätigten am Mittwoch, dass ein entsprechendes Schreiben eingegangen sei. Der Vorgang sei ein formaler Schritt, hieß es bei Siemens ... mehr

Auftragsbücher im Elektrohandwerk gut gefüllt: Kunden warten

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Auftragsbücher im Elektrohandwerk sind weiter gut gefüllt. 80 Prozent der Betriebe beurteilten in einer verbandsinternen Umfrage ihre derzeitige Lage als "gut", teilte der Fachverband Elektro- und Informationstechnik in Baden ... mehr

Elektro-Lkw liefert Lebensmittel: Praxistest in Berlin

Die Belieferung von Supermärkten mit einem Elektrolastwagen wird nun in Berlin ausprobiert. Ein Jahr lang soll ein vollelektrischer 25-Tonner mit Kühlaufbau von einem Lager in Berlin-Grünheide Edeka-Filialen in der Stadt anfahren. Der Hersteller Mercedes-Benz Trucks ... mehr

Hessenmetal: Opel-Arbeitsdirektorin zieht in Vorstand ein

Opel-Arbeitsdirektorin Anke Felder wird neues Vorstandsmitglied beim Industrieverband Hessenmetall. Die Juristin folgt in dem Amt auf den früheren Opel-Arbeitsdirektor Ulrich Schumacher, wie der Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen (Hessenmetall ... mehr

Autozulieferer kaum von Verbrennungsmotoren abhängig

Die bayerischen Autozulieferer profitieren neuen Studien zufolge von ihrer geringen Abhängigkeit vom Geschäft mit konventionellen Antrieben. Für die Wirtschaft sei das eine Chance, beim Thema Elektromobilität und autonomes Fahren nicht den Anschluss zu verlieren, sagte ... mehr

Siemens will in Dynamowerk weniger Stellen streichen

Vom geplanten Stellenabbau in der Kraftwerkssparte von Siemens soll der Standort Berlin weniger stark betroffen sein als anfangs geplant. 500 der 3400 in Deutschland bedrohten Arbeitsplätze sollen nun doch erhalten bleiben, teilte der Konzern am Montag ... mehr

Entscheidung: Erfurter Siemens-Werk schrumpft stark

Das Siemens-Generatorenwerk in Erfurt wird von Veränderungen in der kriselnden Kraftwerkssparte des Konzerns hart getroffen. Das Werk solle grundlegend restrukturiert werden; 200 Arbeitsplätze fielen weg, teilte der Siemens-Konzern am Montag ... mehr

Stellenabbau bei Siemens geringer : Auch in Berlin

Der geplante Stellenabbau in der kriselnden Kraftwerksparte von Siemens fällt für die Mitarbeiter in Berlin wie in Deutschland etwas glimpflicher aus als ursprünglich geplant. In Berlin sollen in den kommenden zwei Jahren rund 700 Arbeitsplätze wegfallen statt ... mehr

US-Behörden ermitteln – Musks Aktien-Tweet: Strafermittler wollen mehr Informationen

Die Tesla-Aktie ist bei Anlegern ein beliebtes Spekulationsobjekt. Da kann ein Tweet von Tesla-Chef Elon Musk ordentlich für Bewegung sorgen – so seine kurzlebige Ankündigung, den Autobauer von der Börse zu nehmen. Nun prüft die US-Börsenaufsicht den Vorwurf ... mehr

Experten für weniger Dieselloks auf Schienen

Experten fordern weniger Diesellokomotiven auf den Schienen in Nordrhein-Westfalen. Der Anteil von Elektroloks soll demnach erhöht werden, um den Schienenverkehr umweltfreundlicher und effizienter zu machen. Das geht aus Stellungnahmen für den Verkehrsausschuss ... mehr

EU entscheidet Ende Januar über Zug-Allianz

Wegen Bedenken über eine möglicherweise zu große Marktmacht will die EU-Kommission die geplante Zug-Allianz zwischen Siemens und dem französischen Konkurrenten Alstom nun bis Ende Januar unter die Lupe nehmen. Die vorläufige Prüffrist laufe bis zum 28. Januar ... mehr

Elektromobilität: Daimler bläst mit dem EQC zur Aufholjagd auf Tesla

Stockholm (dpa) - Der Wagen ist bis zum Anschlag aufgeladen - mit Strom, vor allem aber mit Erwartungen. Der EQC von Mercedes-Benz ist nicht irgendein Elektroauto. Er dürfte der Gradmesser dafür werden, ob Daimler jetzt der Sprung ins Zeitalter ... mehr

Erstes Elektroauto aus Daimlers EQ-Reihe kommt Mitte 2019

Der Autobauer Daimler will Mitte des kommenden Jahres das erste Modell seiner neuen Elektro-Marke EQ auf die Straße bringen. Bei einer Präsentation im schwedischen Stockholm stellte Vorstandschef Dieter Zetsche am Dienstagabend den EQC vor, einen ... mehr

Uni Bayreuth bekommt Batterie-Forschungszentrum

Die Universität Bayreuth bekommt angesichts der rasanten Entwicklung in der Elektromobilität ein eigenes Batterie-Forschungszentrum. Wissenschaftsministerin Marion Kiechle (CSU) stellte das Konzept des bayerischen Zentrums für Batterietechnik (BayBatt) am Dienstag ... mehr

Daimler stellt Modell seiner neuen Elektroauto-Familie vor

Mit dem ersten Modell seiner neuen Marke EQ steigt der Autobauer Daimler ins Geschäft mit reinen Elektroautos ein. Der EQC, ein mittelgroßer SUV, wird heute am Rande der schwedischen Hauptstadt Stockholm präsentiert. Er soll 2019 auf den Markt kommen und das erste einer ... mehr

US-Sanktionen: Siemens will Geschäfte im Iran zurückfahren

Siemens will nach dem Inkrafttreten der neuen US-Sanktionen gegen den Iran seine Geschäfte in dem Land zurückfahren. Man werde die geeigneten Maßnahmen ergreifen, um die "Geschäftsaktivitäten mit den sich verändernden multilateralen Rahmenbedingungen ... mehr

VW zu Batteriezellen: "Erschreckende Abhängigkeit" von Asien

VW-Chef Herbert Diess sieht in der großen Marktmacht asiatischer Anbieter bei Batteriezellen für E-Autos ein Problem für die deutschen Hersteller. Dem "Handelsblatt" sagte der Manager, die heimischen und europäischen Autobauer müssten sich hier angesichts ... mehr

Kritische Töne bei "Dankeschön-Fest" der IG Metall

In die Freude über den Erhalt von Siemens und Bombardier in Görlitz mischen sich kritische Töne: Am Rande eines "Dankeschön"-Festes der IG Metall hat der parteilose Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege (parteilos) am Dienstag Kritik am kanadischen ... mehr

Bosch steigt bei Brennstoffzellen-Spezialisten Ceres ein

Gemeinsam mit dem britischen Unternehmen Ceres Power will der Technologiekonzern Bosch die Entwicklung von kleinen Brennstoffzellen-Kraftwerken vorantreiben. Dazu sei eine strategische Kooperation vereinbart worden, zudem steigt Bosch mit vier Prozent der Anteile ... mehr

DGB-Chef: Görlitzer Solidarität hat Zeichen gesetzt

Ihre wehrhaften Schilder haben sie wieder dabei: "Kampf um Arbeitsplätze" und "Zukunft für die Region" steht auf den metallgrau-gestrichenen Pappen. Auf ihren T-Shirts tragen die jungen Männer die Aufschrift "Siemens". Doch an diesem Dienstag bleiben die Auszubildenden ... mehr

Siemens erhält von ÖBB Milliarden-Auftrag für neue Züge

Siemens hat mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) einen Auftrag über die Lieferung von Zügen mit einem Gesamtwert von mehr als 1,5 Milliarden Euro unterzeichnet. Insgesamt soll der Konzern innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 700 Reisezugwagen liefern ... mehr

Miele wächst kräftig mit Einbaugeräten und Zukäufen

Der Hausgerätehersteller Miele profitiert von der weltweit großen Nachfrage nach Einbaugeräten sowie von Firmenzukäufen. Der Umsatz des Gütersloher Familienunternehmens stieg im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 um 4,3 Prozent auf 4,1 Milliarden ... mehr

Müller: Weitere Gespräche mit Siemens zu Innovations-Campus

Der Industriekonzern Siemens und der Berliner Senat wollen ihre Gespräche über eine Ansiedlung eines Innovations-Campus in der Hauptstadt fortsetzen. Das teilte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) nach einem Treffen mit Siemens-Vorstandsmitglied Cedrik ... mehr

Verkehr: Handel lockt mit Ladesäulen für E-Autos

Seeheim (dpa) - Für Elektroauto-Besitzer dürften Fahrten quer durch Deutschland bald etwas einfacher werden. Aldi Süd rüstet 28 Filialen in der Nähe der großen deutschen Autobahnen mit Schnellladesäulen aus, an denen die Kunden ihre Fahrzeuge kostenlos aufladen ... mehr

Daimler-Betriebsratschef: Brauchen Lösung für Batteriezellen

Die Autobranche darf die Batteriezellen-Produktion nach Ansicht von Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht auf keinen Fall den asiatischen Herstellern überlassen. "Wir brauchen eine deutsche oder europäische Lösung", sagte Brecht, der die Interessen von weltweit ... mehr

Müller spricht mit Siemens-Managern über Zukunftscampus

Zum geplanten Zukunftscampus von Siemens will sich Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) in der kommenden Woche mit zwei Konzernmanagern treffen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur spricht er am 8. August in Berlin ... mehr

Regierungschef Müller: Zu Gespräch mit Siemens bereit

Der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) ist zu einem baldigen Treffen mit der Siemens-Spitze über einen Innovationscampus in der Stadt bereit. "Selbstverständlich stehe ich als Regierender Bürgermeister dem Vorstand von Siemens jederzeit ... mehr

Bayern wirbt um Tesla-Fabrik

Nach mehreren anderen Bundesländern hat sich auch Bayern als Standort für eine Fabrik des US-Elektroauto-Pioniers Tesla ins Spiel gebracht. Als möglichen Sitz nannte Landeswirtschaftsminister Franz Josef Pschierer (CSU) in der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag ... mehr

Siemens präsentiert Geschäftszahlen: weiterer Konzernumbau

Der Elektrokonzern Siemens legt am Donnerstag seine neuen Zahlen vor. Abgesehen vom kriselnden Geschäft mit konventionellen Kraftwerken lief es in den vergangenen Monaten gut. Analysten in der Finanzszene erwarten daher auch gute Umsatz- und Gewinndaten des Unternehmens ... mehr

Siemens baut um: neue Konzernstruktur

Siemens wird zum wiederholten Mal umgebaut. Der Aufsichtsrat segnete am Mittwoch in München eine Neuorganisation des Münchner Elektrokonzerns ab. Aus bisher fünf Unternehmensbereichen sollen drei werden, die weitgehend autonom agieren sollen. Siemens will durch ... mehr

Musik: Elektro-Festival "Nature One" im Hunsrück

Kastellaun (dpa) - Wenn sich Zehntausende in Richtung des etwa 5000-Seelen-Ortes Kastellaun im Hunsrück aufmachen, dann steht "Nature One" vor der Tür. Zur 13. Ausgabe des Elektrofestivals erwartet der Veranstalter ab Donnerstag (2.8.) etwa 56 000 Besucher, musikalisch ... mehr

Auto: Ex-Mitarbeiter verklagt Tesla nach Sabotage-Vorwürfen

Carson City (dpa) - Ein ehemaliger Tesla-Mitarbeiter, dem Firmenchef Elon Musk öffentlich Sabotage vorwarf, verklagt den Elektroauto-Hersteller auf mindestens eine Million Dollar Entschädigung. Der Mann wirft Tesla unter anderem Verleumdung vor. Er habe lediglich ... mehr

Neue Sparrunde bei Osram

Der Beleuchtungshersteller Osram hat nach dem großen Konzernumbau der vergangenen Jahre ein neuerliches Sparprogramm kleineren Maßstabs angekündigt. Bis 2020 sollen die Kosten um 130 bis 140 Millionen Euro sinken, wie Finanzchef Ingo Bank am Mittwoch sagte ... mehr

NRW meldet Interesse an Tesla-Werk an: Idealer Standort

Nordrhein-Westfalen bringt sich als Standort für ein europäisches Werk des amerikanischen Elektroautobauers Tesla ins Spiel. "Das Land hat über seine Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Invest auf verschiedenen Kanälen Kontakt zu Elektromobilitäts-Anbietern in aller ... mehr

Mehr Azubis in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie

Schulabgänger auf der Suche nach einer Lehrstelle haben in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie gute Chancen. Nach einer Umfrage unter den Mitgliedsbetrieben rechnen ihre Verbände dieses Jahr mit 15 200 neu abgeschlossenen ... mehr

Rheinland-Pfalz oder Saarland Kandidaten für Tesla-Werk

Bei seiner Suche nach einem Standort für ein großes europäisches Werk hat der amerikanische Elektroautobauer Tesla laut einem Bericht auch Rheinland-Pfalz oder das Saarland im Blick. Der US-Konzern habe in Deutschland entsprechende ... mehr

Siemens plant Zukunftscampus: Konzept für Standort Berlin

Der Technologiekonzern Siemens plant ein großes Innovationszentrum und will dafür 500 bis 600 Millionen Euro investieren. Der "Zukunftscampus" könnte in der Berliner Siemensstadt entstehen - oder der Standort wird mit einer Ausschreibung weltweit gesucht, wie am Freitag ... mehr

Daimler plant in Deutschland zwei weitere Batteriefabriken

Der Autobauer Daimler will an den Standorten Sindelfingen und Untertürkheim zwei zusätzliche Batteriefabriken bauen. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, sollen die Bauarbeiten in der nächsten Dekade beginnen ... mehr

Bayerische Metall- und Elektroindustrie boomt

Die bayerische Metall- und Elektroindustrie präsentiert sich in Bestform und baut weiter Stellen auf. Die Firmen beurteilen ihre Geschäftslage im Inland wie im Ausland so gut wie noch nie seit Beginn der Umfrage im Jahr 2000. Aber "Protektionismus ... mehr

Alstom-Aktionäre: grünes Licht für Zug-Allianz mit Siemens

Die Aktionäre des französischen Zugherstellers Alstom haben dem Bündnis mit dem deutschen Konkurrenten Siemens zugestimmt. Die Hauptversammlung gab am Dienstag in Paris grünes Licht für die geplante Fusion mit der Siemens-Zugsparte. Allerdings steht die Zustimmung ... mehr

Förderung für E-Ladesäulen: Geld bleibt teilweise ungenutzt

Rund 80 neue Ladepunkte für Elektroautos werden in diesem Jahr mit Geld vom Land unterstützt. Allerdings gibt es nicht genug Anträge, um den gesamten Fördertopf von 300 000 Euro auszuschöpfen. Genutzt werden können davon nach Angaben der Nahverkehrsgesellschaft ... mehr

Alstom-Aktionäre stimmen über Zug-Allianz mit Siemens ab

Die Aktionäre des französischen Zugherstellers Alstom stimmen heute über den Zusammenschluss mit der Bahntechniksparte von Siemens ab. Der deutsche Industriekonzern soll bei dem Geschäft eine knappe Mehrheit an dem neuen Branchenschwergewicht bekommen, dies hatte ... mehr

EU bremst Zug-Allianz von Siemens und Alstom

Die EU-Kommission hat Bedenken gegen den geplanten Zusammenschluss der Siemens-Zugsparte mit dem französischen Konkurrenten Alstom. Sie werde nun genau untersuchen, ob der Wettbewerb behindert würde und die Preise zum Nachteil von Millionen Bahnkunden steigen ... mehr

BMW und Great Wall vereinbaren Unternehmen für E-Mini

BMW und der chinesische Autobauer Great Wall haben ihr Gemeinschaftsunternehmen für den Bau des neuen Elektro-Mini in China besiegelt. Die Münchener unterzeichneten am Dienstag eine entsprechende Vereinbarung mit Great Wall Motor, wie BMW in München mitteilte ... mehr

Chinesen bauen Batteriezellen-Fabrik in Thüringen

In Thüringen wird eine der größten Batteriezellen-Fabriken für Elektroautos Europas gebaut. Der Vertrag für das Großprojekt des chinesischen Herstellers CATL (Contemporary Amperex Technology Ltd.) wurde am Montag am Rande der deutsch-chinesischen ... mehr

Ramelow zu Batteriezellen-Werk: "Guter Tag für Thüringen"

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat den Bau einer Batteriezellenfabrik des chinesischen Herstellers CATL bei Erfurt als guten Tag für Thüringen begrüßt. "Die chinesischen Entscheider vertrauen auf unsere Standortqualität" schrieb Ramelow am Montag ... mehr

BMW kauft Batteriezellen für 4 Milliarden Euro

BMW kauft Batteriezellen im Wert von vier Milliarden Euro beim größten chinesischen Hersteller CATL. Zellen im Wert von 1,5 Milliarden sollen ab 2021 aus der geplanten CATL-Fabrik in Erfurt kommen, sagte BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann am Montag ... mehr

IG Metall zu Batteriezellenfabrik: Gutes Signal für Land

Die IG Metall sieht die Entscheidung für Thüringen als Standort einer chinesischen Batteriezellenfabrik als gutes Signal für das Land. "Über zwanzig Jahre hinweg haben die damaligen Landesregierungen eine Strategie der Niedriglöhne propagiert, seit einigen Jahren ... mehr

Minister: CATL baut Batteriezellen-Fabrik in Thüringen

Der chinesische Hersteller CATL will Batteriezellen für Elektroautos in Thüringen produzieren. Geplant sei ein Werksneubau, sagte Landes-Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt. Details ... mehr
 
2 4 5


shopping-portal