• Home
  • Themen
  • Emmanuel Macron


Emmanuel Macron

Emmanuel Macron

Aktien Frankfurt Schluss: Erneut deutliche Verluste wegen Rezessionsangst

Die anhaltenden Zins- und Konjunktursorgen haben dem deutschen Aktienmarkt weitere herbe Verluste eingebrockt. Der Dax <DE0008469008> habe...

t-online news

Das Aufatmen in Europa ist groß: Emmanuel Macron bleibt Präsident in Frankreich und verhindert einen Wahlsieg der rechtsextremen Marine Le Pen. Die Reaktionen im Überblick. 

Er bleibt französischer Präsident: Emmanuel Macron hat die Wahl in Frankreich gewonnen.
Symbolbild f√ľr ein Video

Nach dem Wahlerfolg von Frankreichs Pr√§sident Emmanuel Macron hat ihm auch Nordrhein-Westfalens Ministerpr√§sident Hendrik¬†W√ľst (CDU) gratuliert. Die Wiederwahl sei "ein wichtiges ...

NRW-Ministerpr√§sident W√ľst

Ganz Europa zitterte vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich. Das Ergebnis verhilft Macron zu einer zweiten Amtszeit. Beruhigend ist es nicht.

Strahlender Sieger: Emmanuel Macron wird eine zweite Amtszeit als Präsident in Frankreich haben.
Symbolbild f√ľr ein Video
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Der Dax <DE0008469008> d√ľrfte zum Wochenstart unter Druck bleiben. Die Furcht vor einem deutlichen Zinsanstieg in den USA und wom√∂glich auch...

t-online news

Die Umfragen prognostizierten ein enges Rennen, nun ist aber klar: Amtsinhaber Macron gewinnt deutlich gegen die Rechtspopulistin Le Pen. Doch das Land ist tief gespalten.

Frankreichs alter und neuer Präsident Emmanuel Macron mit seiner Frau Brigitte.
Symbolbild f√ľr ein Video
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Bleibt Emmanuel Macron f√ľnf weitere Jahre Pr√§sident von Frankreich oder gelingt der Nationalistin Marine Le Pen der Wahlsieg ums h√∂chste...

In den Umfragen liegt Macron vorne, aber Experten schließen einen Sieg von Le Pen nicht aus.

Marine Le Pen hat das Image ihrer rechtsextremen Partei ge√§ndert ‚Äď und steht der Pr√§sidentschaft so nah wie nie zuvor. Wie konnte das passieren? Eine Busfahrt durch das Herz Frankreichs.¬†

Marine Le Pen: So nah war ihre Partei der Präsidentschaft noch nie.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs, Graçay

Altkanzler Schr√∂der steht in der Kritik, weil er sich trotz des russischen Angriffs auf die Ukraine nicht von seinen Posten bei russischen Energiekonzernen trennt. Nun sagt er: Nur in einem Fall w√ľrde er das tun.¬†

Gerhard Schr√∂der: Im Interview mit der "New York Times" spricht der Altkanzler erstmals √ľber seine Moskau-Reise und Gespr√§che mit dem russischen Pr√§sidenten Wladimir Putin.

Am Sonntag entscheidet sich in Frankreich, wer das Land k√ľnftig regiert. Vor f√ľnf Jahren schaffte Amtsinhaber Macron einen Rekord. Doch ein Blick in die Geschichte zeigt auch: Eine Wiederwahl ist bei weitem nicht selbstverst√§ndlich.¬†

Der französische Präsident Emmanuel Macron: An der Wiederwahl scheiterten schon einige amtierende Präsidenten.

Das russische Militär nennt erstmals konkrete Ziele des Kriegs in der Ukraine. Unterdessen will sich UN-Generalsekretär Guterres in Moskau...

Die s√ľdrussische Hafenstadt Mariupol ist vom russischen Angriffskrieg in der Ukraine besonders schlimm betroffen.

Frankreich, Tschechien, die Niederlande und sogar das kleine Estland: Alle liefern sie schwere Waffen. Kanzler Scholz ist weiter...

"Viele, die diesen Schritt fr√ľher kategorisch abgelehnt haben, √ľberbieten sich jetzt mit Forderungen, noch viel mehr zu liefern": Bundeskanzler Olaf Scholz.

In der Stichwahl zur französischen Präsidentschaft tritt Amtsinhaber Macron gegen Marine Le Pen an. Eine TV-Debatte vor der Wahl habe gezeigt: Sie vertrete den "französischen Rechtsextremismus", so Macron. 

Macron und Le Pen bei der einzigen TV-Debatte vor der Wahl: Die Politikerin bem√ľht sich um ein gem√§√üigtes Image.

Der deutsche Kanzler hat die Franzosen gemeinsam mit seinen Amtskollegen aus Spanien und Portugal dazu aufgerufen, Emmanuel Macron zu w√§hlen. Rechte wie Le Pen st√ľnden auf Putins Seite.

Emmanuel Macron, Präsident Frankreichs: Scholz, Sánchez und Costa riefen dazu auf, Macron wiederzuwählen.

Viele Franzosen sind frustriert. Vor allem J√ľngere wenden sich den politischen Extremen zu¬†‚Ästoder wollen gar nicht mehr w√§hlen. Das k√∂nnte der Rechtsextremen Le Pen helfen.

Auseinandersetzung zwischen Studenten und der Polizei in Paris (14. April): Viele junge Franzosen sind von der Politik enttäuscht.
Symbolbild f√ľr ein Video
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs, Paris

Mit der Ank√ľndigung von Rentenreformen k√∂nnen Politiker keine Wahl gewinnen. In Frankreich versucht es Emmanuel Macron dennoch. Davon k√∂nnen deutsche Politiker einiges lernen.¬†

Ein Mann arbeitet an einer Werkbank (Symbolbild): Das Thema Rente ist vielen deutschen Politikern im Wahlkampf zu heikel, dabei wäre es so wichtig, schreibt t-online-Kolumnistin Ursula Weidenfeld.
Eine Kolumne von Ursula Weidenfeld

Frankreich steht vor einer Weichenstellung: Entweder geht es mit dem liberalen Präsidenten Emmanuel Macron weiter oder die Nationalistin...

Wahlkampfplakate der französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron (l.

Die rechte Präsidentschaftsanwärterin steht unter Druck: Kurz vor der zweiten Runde der Wahl in Frankreich besteht gegen Marine Le Pen der Verdacht der Veruntreuung. Nun schaltet sich das EU-Parlament ein.

Marine Le Pen: Schon seit Jahren stehen Scheinbesch√§ftigungsvorw√ľrfe gegen sie und ihre Partei im Raum.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website