• Home
  • Themen
  • Emmanuel Macron


Emmanuel Macron

Emmanuel Macron

Macron kĂŒndigt Bau neuer Atomkraftwerke an

Anders als Deutschland setzte Frankreich auch nach Fukushima auf die Atomenergie. PrĂ€sident Macron kĂŒndigt angesichts der Klimakrise nun den...

Das Kernkraftwerk im französischen Bugey.

KĂŒsschen links und KĂŒsschen rechts, die Franzosen mĂŒssen bei ihrem BegrĂŒĂŸungsritual wegen Corona derzeit Verzicht ĂŒben. Viele halten sich da...

Frankreichs PrĂ€sident Emmanuel Macron und Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel geben sich KĂŒsschen.

Angela Merkel schafft etwas, was vor ihr kein anderer Kanzler geschafft hat.

Der Countdown bis zu Merkels Amtsende lÀuft.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

FĂŒr die scheidende Kanzlerin heißt es dieser Tage Abschiednehmen, nun auch vom französischen Partner. Beim Treffen in einer Weinregion will Macron ihr eine hohe Auszeichnung verleihen. 

Macron und Merkel in Beaune: Die geschĂ€ftsfĂŒhrende Kanzlerin freut sich ĂŒber Blumen und eine Flasche Wein.

Paris wirft London vor, sich nicht an Brexit-Abmachungen zu halten – und droht mit Strafmaßnahmen. Das Ultimatum fĂŒr eine Einigung in dem Disput haben die Franzosen aber doch noch verlĂ€ngert. 

Emmanuel Macron bei der UN-Klimakonferenz COP26 in Glasgow: "Keine Sanktionen verhÀngen, wÀhrend wir verhandeln".

Noch am Wochenende haben sich die Staatschefs von Frankreich und Großbritannien beim G20-Gipfel auf eine Deeskalation im Fischereistreit verstĂ€ndigt. Doch der Streit scheint kein Ende zu nehmen.

Fischerboote im Hafen von Boulogne: Der Streit um Fischereirechte zwischen Frankreich und Großbritannien spitzt sich weiter zu.

Die Beziehungen zwischen Frankreich und Großbritannien sind angespannt – der Streit um die Fischereilizenzen im Ärmelkanal hĂ€lt an. Bei einem Treffen in Rom haben sich die Staatschefs der LĂ€nder nun aber angenĂ€hert.

Emmanuel Macron und Boris Johnson in Rom: Mit Blick auf den Fischereistreit haben sich die Regierungschefs von Frankreich und Großbritannien auf eine "Deeskalation" verstĂ€ndigt.

Angela Merkel bringt ihren wahrscheinlichen Nachfolger mit zum G20-Gipfel. Obwohl er noch nicht Kanzler ist, bekommt Olaf Scholz in Rom viel Aufmerksamkeit. Eine Überraschung spielt ihm in die Karten.

Olaf Scholz in Rom: Den nÀchsten G20-Gipfel wird er wohl als Bundeskanzler erleben.
Von Patrick Diekmann, Rom

Die USA und die EuropĂ€er dringen auf eine Wiederaufnahme der AtomgesprĂ€che mit Iran. Die Regierungschefs, darunter auch Kanzlerin Merkel, zeigen sich besorgt ĂŒber iranische Uran-Anreicherungen.

Emmanuel Macron (l) und Angela Merkel (r): Die Staats- und Regierungschefs warnen vor einer Eskalation im Atomstreit.

Der U-Boot-Pakt zwischen den USA und Australien hat bei Frankreichs PrĂ€sident Macron fĂŒr großen Ärger gesorgt – ein Milliarden-Auftrag ging verloren. Nun traf er beim G20-Gipfel auf US-PrĂ€sident Biden. 

US-PrÀsident Joe Biden und Frankreichs PrÀsident Emmanuel Macron: Beide wollen die Beziehungen ihrer Staaten nun wieder verbessern.

Hoffen und appellieren – die Politik zieht mut- und fĂŒhrungslos in den Corona-Winter. Fast niemand traut sich noch, das allzu Offensichtliche auszusprechen: Es braucht endlich mehr Druck auf Ungeimpfte.

Die Mehrheit der Bevölkerung muss ein deutliches Signal senden: Demonstration von Impfgegnern.
Von Sven Böll

Beim G20-Gipfel diskutieren die Staats- und Regierungschefs ĂŒber die großen globalen Probleme. Vor dem Treffen herrscht Furcht vor Gewalt auf den Straßen – und Konflikten beim Gipfel. 

Beim G20-Gipfel in Rom treffen auch Angela Merkel und Joe Biden aufeinander: Es ist der letzte Gipfel fĂŒr Merkel als Kanzlerin.
Von Patrick Diekmann

ÜberschwĂ€ngliches Lob und emotionale Worte – beim EU-Gipfel in BrĂŒssel wurde Noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel offiziell verabschiedet. Barack Obama schickte lobende Worte.

Angela Merkel besucht Donald Trump. Konflikte mit dem unberechenbaren PrĂ€sidenten gibt es viele. FĂŒr die Kanzlerin geht es um Schadensbegrenzung. Kann Merkel sich Respekt verschaffen?

Die Bildkombo zeigt Angela Merkel und den golfspielenden Donald Trump: Die Kanzlerin versucht bei ihrem Besuch in Washington, im Handelsstreit mit den USA zu deeskalieren.

Angela Merkel besucht Donald Trump. Konflikte mit dem unberechenbaren PrĂ€sidenten gibt es viele. FĂŒr die Kanzlerin geht es um Schadensbegrenzung. Kann Merkel sich Respekt verschaffen?

Die Bildkombo zeigt Angela Merkel und den golfspielenden Donald Trump: Die Kanzlerin versucht bei ihrem Besuch in Washington, im Handelsstreit mit den USA zu deeskalieren.

In sechs Monaten wird in Frankreich der PrĂ€sident gewĂ€hlt. Ein möglicher Bewerber bringt sich nun in unzĂ€hligen Interviews in Stellung, verbreitet seine extremen Thesen – und gewinnt Zustimmung. 

Eric Zemmour kommt mit Bodyguards und Polizisten zu einem Auftritt: Der Rechtspopulist ist ein geĂŒbter Provokateur.
Von Titus Blome

Vor 60 Jahren demonstrierten Zehntausende Algerier in Paris. Die Polizei schlug den Protest blutig nieder, Historiker schÀtzen, dass Hunderte starben. Als erster PrÀsident nimmt Macron nun an dem Gedenktag teil. 

Emmanuel Macron: Der französische PrĂ€sident nimmt als erster PrĂ€sident an der Gedenkzeremonie fĂŒr einen niedergeschlagenen Protest von Algeriern teil.

Seit dem Brexit kracht es zwischen Großbritannien und Frankreich regelmĂ€ĂŸig. Der Ton zwischen den LĂ€ndern wird immer schĂ€rfer – das liegt vor allem am britischen Premierminister.

Emmanuel Macron und Boris Johnson: Die Lage zwischen ihren beiden LĂ€ndern ist angespannt.

Emmanuel Macron ĂŒbernimmt Verantwortung: als französischer PrĂ€sident - und als Elfmeter-SchĂŒtze auf dem Fußballplatz....

In Form: Emmanuel Macron wÀrmt sich vor dem Benefizspiel auf.

Angela Merkel stand im Ausland fĂŒr StabilitĂ€t. FĂŒr internationale Beobachter ist deshalb die Lage nach der Wahl in Deutschland ungewohnt chaotisch. Kritik gibt es vor allem an Armin Laschet. 

Armin Laschet: Trotz Wahlniederlage möchte der CDU-Chef weiterhin Kanzler werden.
Von Patrick Diekmann

Der U-Boot-Deal mit Australien scheiterte. Doch nun hat Frankreich in Griechenland einen Abnehmer fĂŒr seine Marinetechnologie gefunden. Beide LĂ€nder vereinbarten den Kauf von drei Fregatten. 

Emmanuel Macron und Kyriakos Mitsotakis: Frankreichs PrÀsident und der griechische Premierminister machten am Dienstag mit einer Vertragsunterzeichnung den Kriegsschiff-Deal klar.

Der Abschied von Kanzlerin Merkel markiert eine Zeitenwende fĂŒr die Weltgemeinschaft. Andere LĂ€nder schauen skeptisch auf die Bundestagswahl, die Kandidaten ernten Spott. 

Olaf Scholz, Armin Laschet und Annalena Baerbock: Die drei Kandidaten um die Kanzlerschaft kommen im Ausland nicht besonders gut an.
Von Patrick Diekmann

Frankreichs PrÀsident Emmanuel Macron ist erneut Opfer einer Attacke gegen ihn geworden: Ein Mann bewarf den PrÀsidenten mit einem Ei. Dieser zeigte sich gesprÀchsbereit. 

Emmanuel Macron, PrÀsident von Frankreich, spricht mit zwei Köchen: Er wolle spÀter mit dem Angreifer reden, so Macron.

"Mutti" oder nicht, ein Auftritt mit Vögeln und ein Kleid, das Aufsehen erregte – wie blickt die Öffentlichkeit auf die scheidende Kanzlerin? Ein RĂŒckblick. 

Mit Lorris im Vogelpark Marlow (Archiv): So entspannt wie bei diesem Besuch in ihrem angestammten Wahlkreis zum Ende ihrer Amtszeit hat die deutsche Öffentlichkeit Merkel selten gesehen.

Nach eher flapsigen Versuchen der Beschwichtigung hat der britische Premierminister Boris Johnson den französischen PrÀsidenten Emmanuel Macron um ein Telefonat gebeten. Der antwortete knapp.

Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien: Macron wartet nun auf seine VorschlĂ€ge fĂŒr eine Zusammenarbeit.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website