Sie sind hier: Home > Themen >

Entwicklungshilfe

Thema

Entwicklungshilfe

"Die Lunge unseres Planeten": Entwicklungsminister Müller will Regenwälder besser schützen

Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller hat vor der zunehmenden Zerstörung der Regenwälder gewarnt und entwaldungsfreie Lieferketten gefordert. "Die Lunge unseres Planeten ist in Gefahr. Im Amazonas-Regenwald wurden so viele Brände gezählt wie nie zuvor. Dieses ... mehr

"Brandbeschleuniger": Droht durch Corona einer Milliarde Menschen Hunger?

Berlin (dpa) - Die Welthungerhilfe hat davor gewarnt, dass die Zahl der Hungernden in der Welt als Folge der Corona-Pandemie auf eine Milliarde ansteigen könnte. Die Infektionswellen verstärkten Auswirkungen von Klimawandel und Kriegen als größte "Hungertreiber", warnte ... mehr
Coronavirus in Afrika: Wie Damenbinden helfen können

Coronavirus in Afrika: Wie Damenbinden helfen können

Corona vernichtet unzählige Jobs in Afrika. Dagegen helfen vor allem soziale Investitionen – und zwar in lokale Unternehmen, die Arbeitsplätze für die Ärmsten schaffen. Ein Gastbeitrag des früheren Chefs der Welthungerhilfe,  Till Wahnbaeck. Bisher halten ... mehr
UN warnt: Druck auf Flüchtlingsrouten wird deutlich steigen

UN warnt: Druck auf Flüchtlingsrouten wird deutlich steigen

Zehntausende Migranten sind wegen der Corona-Maßnahmen gestrandet. Die wachsende Armut dürfte viele weitere Menschen in die Flucht treiben. Die UN sagt, was das für Länder wie Deutschland bedeuten kann. Wegen der weltweiten Grenzschließungen infolge der Corona-Krise ... mehr
Vor Geberkonferenz - Müller:

Vor Geberkonferenz - Müller: "Globale Zusammenarbeit" gegen Coronavirus nötig

Berlin/London (dpa) - Zur Eindämmung der Corona-Pandemie setzt Entwicklungsminister Gerd Müller auf eine international deutlich verstärkte Zusammenarbeit. "Covid-19 besiegen wir nur weltweit oder nicht. So wie es bei Pocken, Masern oder Polio gelungen ist", sagte ... mehr

Ausstiegsliste: Deutschland stellt Entwicklungszusammenarbeit neu auf

Berlin (dpa) - Das Entwicklungsministerium will das weltweite Engagement Deutschlands neu aufstellen und die bisherige Zusammenarbeit mit etwa einem Drittel der Partnerländer beenden. Das Konzept "BMZ 2030" gelte als größte Strukturreform im Haus von Minister ... mehr

Corona-Krise: Müller fordert 50 Milliarden für Entwicklungsländer

Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller plädiert dafür, die Weltgesundheitsorganisation WHO zu einer Art Weltpandemiezentrum auszubauen und zudem Afrika in der Corona-Krise beherzt zu unterstützen. "Diese Pandemie ist nicht die letzte" und berge für einige ... mehr

Steinmeier besucht Khartum - Müller mahnt Hilfe für Sudan an: Keine Zeit zu verlieren

Berlin/Khartum (dpa) - Auf seinem Weg in die Demokratie benötigt der Sudan aus Sicht von Entwicklungsminister Gerd Müller umgehend internationale Hilfe. "Es darf keine Zeit verloren gehen", sagte der CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur vor einem Besuch ... mehr

Gerd Müller (CSU): "In Afrika müsste in zehn Jahren niemand mehr hungern"

Die Bevölkerung Afrikas wächst rasant – ebenso wie das Klimarisiko und der Hunger. Europa muss endlich entschlossener helfen, fordert Entwicklungsminister Gerd Müller im t-online.de- Interview. Auch aus Eigeninteresse.      Zuletzt kam die Decke fast herunter ... mehr

Worauf Sie achten sollten: Die goldenen Regeln des Spendens

Mit Spenden unterstützt man die Bedürftigsten. Doch bei wem ist das Geld am besten aufgehoben? Mit dem passenden Vorgehen finden Sie vertrauenswürdige Organisationen und spenden Geld gezielt für bestimmte Projekte.  Notleidenden unter die Arme greifen ... mehr

Soziales Engagement - Für den guten Zweck: Til Schweiger ist "frisch verliebt"

Berlin (dpa) - Der Schauspieler Til Schweiger (55) und zehn weitere Prominente unterstützen die neue Kampagne "Entwicklung wirkt!". Sie richtet sich an junge Leute und soll zeigen, was deutsche Hilfsorganisationen weltweit leisten. "Wir leben auf der Sonnenseite", sagte ... mehr

Wir sind jung und ihr seid alt: Ugandas Zukunft entscheidet sich jetzt

Uganda ist eines der am schnellsten wachsenden Länder der Erde. So viele Kinder und Jugendliche! Ob sie wirklich eine Chance haben, ihr Land nach vorne zu bringen, entscheidet sich jetzt. Beim Abflug am Flug­hafen ein letzter Blick in die Tageszeitung. "Anwohner gegen ... mehr

Streit um Migration: Trump streicht Entwicklungshilfe für Mittelamerika zusammen

Jedes Jahr verlassen Zehntausende El Salvador, Guatemala und Honduras in Richtung Norden – zum Unmut des US-Präsidenten. Trump wirft den Ländern vor, nicht genug gegen Migration zu tun. Die USA haben Hilfszahlungen an drei zentralamerikanische Länder gestrichen, denen ... mehr

Streit um Entwicklungshilfe: Rückendeckung für Minister Müller gegen Scholz' Etatpläne

Berlin (dpa) - Im Ringen um den Bundeshaushalt für 2020 warnen Entwicklungsminister Gerd Müller und auch mehrere Hilfsorganisationen davor, den Etat seines Ressorts auf dem Niveau von 2019 einzufrieren. "So können wir die zusätzlichen internationalen Verpflichtungen ... mehr

Defektes Minister-Flugzeug: "Ausfälle müssen ein Ende haben"

Minister Müller steckt nach wie vor wegen eines defekten Ventils im afrikanischen Malawi fest. Ausfälle wie diese werfen nach Aussage des Politikers ein schlechtes Licht auf die Bundesrepublik. Die wiederholten technischen Probleme mit den Flugzeugen der Bundesregierung ... mehr

"Zentrale Zukunftsfrage": Müller fordert Afrikastrategie von der EU

Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller fordert die EU auf, deutlich mehr für die Entwicklung der afrikanischen Staaten zu tun. "Es fehlt die europäische Afrikastrategie. Nicht nur im Kampf gegen Hunger, zum Aufbau von Beschäftigung, sondern auch bei einer ... mehr

Abstimmung vor UN: Das unterscheidet den Flüchtlings- vom Migrationspakt

In New York wollen die Vereinten Nationen am Montag den globalen Flüchtlingspakt annehmen. Was unterscheidet ihn vom viel diskutierten Migrationspakt? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Eine Woche nach der Verabschiedung des UN-Migrationspaktes stimmt ... mehr

Gauck und Füllkrug-Weitzel: "Auf einmal alles schick und die Armut weg?"

Es ist nicht einfach, sich gegen Armut zu engagieren. Die Chefin von "Brot für die Welt" und Joachim Gauck sprechen über Geschafftes – und Träume. Armut verschwindet nicht über Nacht, aber es wichtig, am Kampf gegen den Hunger dran zubleiben. Joachim Gauck und Cornelia ... mehr

Entwicklungszusammenarbeit: Müller schließt in Tunesien Ausbildungsvereinbarungen

Berlin (dpa) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will in dem von Jugendarbeitslosigkeit geplagten Tunesien die berufliche Ausbildung in deutschen Betrieben voranbringen. Dies sei ein Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung des nordafrikanischen Landes, biete ... mehr

Exportstärke: Deutschland mit weltgrößtem Leistungsbilanzüberschuss

Deutschland wird in diesem Jahr wieder einen deutlichen Exportüberschuss aufweisen. Die Bundesrepublik steht sogar weltweit an Position eins. Doch das birgt Probleme und Risiken. Deutschland wird 2018 nach einer Prognose des Ifo-Instituts wegen seiner ... mehr

Was wirklich gegen Armut und Flucht hilft

Europa zieht seine Grenzen hoch, um Flüchtlinge abzuwehren. Dabei wäre eine kluge Entwicklungshilfe in Krisenländern viel sinnvoller. Welthungerhilfe-Chef Till Wahnbaeck erklärt, was es dafür braucht. Gerade komme ich aus der Zentralafrikanischen Republik ... mehr

Tagesanbruch: Europa mauert sich ein, 100 Tage große Krisenkoalition, schlapper Thomas Müller

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Bundesrepublik Deutschland hat derzeit vier Regierungschefs. Eine Kanzlerin und drei Nebenkanzler. Sie heißen Seehofer, Dobrindt ... mehr

Mehr Geld für Projekte zur Entwicklungshilfe

Hessens Landesregierung hat die Mittel für Projekte zur Entwicklungshilfe angehoben. 2018 und 2019 werden vor allem kleinere Initiativen mit rund 860 000 Euro pro Jahr unterstützt, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden ... mehr

Bundesregierung: Minister Müller will 880 Millionen Euro mehr für 2019

Berlin (dpa) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will mehr Geld. Sein Ministerium brauche im nächsten Jahr 880 Millionen Euro mehr als in der Haushaltsplanung veranschlagt, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Diese zusätzlichen Mittel will er vor allem ... mehr

Entwicklungsminister will 880 Millionen Euro mehr für 2019

Berlin (dpa) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller fordert für sein Ministerium im nächsten Jahr 880 Millionen Euro mehr als in der Haushaltsplanung veranschlagt. Das Geld will er vor allem für die Versorgung von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen in Krisenregionen ... mehr

CDU: Ohne Zusammenarbeit weniger Entwicklungshilfe

Der rheinland-pfälzische CDU-Fraktionschef Christian Baldauf hält das Kürzen von Entwicklungshilfe der Heimatländer abgewiesener Asylbewerber für richtig - wenn die Kooperation bei Abschiebungen nicht gut läuft. "Auch unter Staaten gibt es ein Geben und Nehmen", sagte ... mehr

Migration: Koalitionsstreit über Abschiebungen hält an

Berlin (dpa) - Nach dem teils gewaltsamen Widerstand gegen eine Abschiebung in Ellwangen fordern Unionspolitiker eine härte Gangart gegen Flüchtlinge. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mahnte ... mehr

Keine Entwicklungshilfe ohne Hilfe bei Abschiebungen

Berlin (dpa) - Nach dem Willen führender Unionspolitiker sollte den Herkunftsländern abgewiesener Asylbewerber die Entwicklungshilfe gekürzt oder ganz entzogen werden, wenn sie bei Abschiebungen nicht kooperieren. Zur Begründung sagte Sachsens Ministerpräsident Michael ... mehr

Kriminalität: Deutsche Rotkreuz-Krankenschwester in Somalia entführt

Mogadischu (dpa) - Eine deutsche Krankenschwester im Dienst des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) ist in Somalias Hauptstadt Mogadischu entführt worden. "Wir machen uns größte Sorgen um die Sicherheit unserer Kollegin", erklärte Daniel O'Malley ... mehr

Deutsche Krankenschwester in Somalia entführt

Mogadischu (dpa) - Eine deutsche Mitarbeiterin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz ist in der somalischen Hauptstadt Mogadischu entführt worden. Das teilte die Hilfsorganisation in der Nacht mit. «Wir machen uns größte Sorgen um die Sicherheit unserer ... mehr

Neuer Haushaltsplan sorgt für Ministerstreit

Die Konjunktur brummt, die Steuereinnahmen sprudeln. Die Bundesregierung kann also mit den Milliarden planen. Mit ihren Haushaltsvorhaben ruft sie aber auch Kritiker auf den Plan. Die "schwarze Null" bleibt: Die große Koalition will auch in den kommenden Jahren ... mehr

Entwicklungsminister warnt vor Rückgang der Nahost-Hilfen

Dohuk (dpa) - Zum Beginn der Geberkonferenz für die Leidtragenden des syrischen Bürgerkriegs in Brüssel hat Entwicklungsminister Gerd Müller vor einem Absinken deutscher Hilfen für die Region gewarnt. Nach der jetzigen Planung von Finanzminister Olaf Scholz ... mehr

Entwicklungsminister will eine Milliarde Euro zusätzlich

Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller fordert für seinen Etat in diesem Jahr eine Milliarde Euro zusätzlich. Damit will er Krisenländer unterstützen, die Hilfe für Afrika ausbauen und dazu beitragen, Flüchtlingen in ihren Heimatregionen eine Perspektive ... mehr

Regierung will Rückkehr von Flüchtlingen in den Irak fördern

Bagdad (dpa) - Mit Jobs und Ausbildungsplätzen vor Ort will die Bundesregierung Tausende irakische Flüchtlinge in ihre alte Heimat zurücklocken. Entwicklungsminister Gerd Müller vereinbarte mit der irakischen Regierung eine verstärkte Zusammenarbeit ... mehr

Konflikte: Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken

Bagdad/Erbil (dpa) - Mit Jobs und Ausbildungsplätzen vor Ort will die Bundesregierung Tausende irakische Flüchtlinge in ihre alte Heimat zurücklocken. Entwicklungsminister Gerd Müller vereinbarte in Bagdad mit der irakischen Regierung eine verstärkte Zusammenarbeit ... mehr

Migration: Rückkehrhilfe für Migranten wächst um 500 Millionen pro Jahr

Berlin (dpa) - Das Rückkehrerprogramm für Migranten "Perspektive Heimat" soll nach dem Willen von Entwicklungsminister Gerd Müller erheblich ausgebaut werden. "In das Rückkehrerprogramm sollen künftig 500 Millionen Euro pro Jahr fließen", sagte der CSU-Politiker ... mehr

Migration: Gerd Müller will Rückkehrer-Programm deutlich aufstocken

Seit 2017 finanziert die Regierung ein Programm für Migranten, die in ihre Herkunftsländer zurückkehren wollen. CSU-Entwicklungsminister Müller will das Programm nun auf 500 Millionen Euro im Jahr aufstocken. Das Rückkehrerprogramm für Migranten "Perspektive Heimat ... mehr

80-jähriger Ingenieur will Ziegelmanufaktur in Afrika bauen

Ein Ingenieur aus Halle will als Fachmann für Ziegelbauten in Afrika ein Entwicklungsprojekt anschieben. Dafür kämpft Klaus Duschek aus Halle nach eigenen Angaben um rund 25 000 Euro an Fördermitteln bei Regierungen und Parlamenten ... mehr

Neue Schwerpunkte in Hessens Entwicklungshilfe

Das Land Hessen will seine Entwicklungshilfe neu ausrichten. Die überarbeiteten Leitlinien sollen im ersten Quartal 2018 im Kabinett verabschiedet und dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden, antwortete Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) auf eine Kleine ... mehr

Was die Bundeswehr im Irak künftig tun soll

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht die irakische Regierung in Bagdad. Die Mandate der Bundeswehr für den Kampf gegen den IS laufen ab – doch deutsche Soldaten sollen auch künftig im Irak bleiben. Die Mandate der Bundeswehr für den Kampf gegen ... mehr

Hilfsorganisationen: Nur zwei Prozent der Menschheit lebt in völliger Freiheit

Berlin (dpa) - Menschenrechtler, Umweltaktivisten, Feministinnen und Verfechter von Demokratie können laut einem "Atlas der Zivilgesellschaft" aktuell nur in 22 von 194 Staaten in Freiheit arbeiten. Zu dieser relativ kleinen Gruppe von Staaten, in denen ... mehr

Freiburger Erzbischof fordert Debatte um mehr Gerechtigkeit

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger ruft zu einer weltweiten Gerechtigkeitsdebatte auf. "Wir dürfen nicht nur an unseren Wohlstand denken", sagte er in Freiburg in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur: "Denn einen viel zu großen Teil davon erwirtschaften ... mehr

Müller: Mehr legale Arbeitsmigration zulassen

Berlin (dpa) - Die nächste Bundesregierung sollte nach Ansicht von Entwicklungsminister Gerd Müller mehr Angebote für die Zuwanderung von Arbeitsmigranten aus Staaten außerhalb der EU schaffen. Dies sei aber nur denkbar, wenn gleichzeitig effektivere Maßnahmen gegen ... mehr

Bericht: 89 Millionen ungewollte Schwangerschaften pro Jahr

Berlin (dpa) - In Entwicklungsländern werden jedes Jahr etwa 89 Millionen Frauen und Mädchen ungewollt schwanger. Die Zahl der Abtreibungen schätzen die Experten in diesen Staaten auf 48 Millionen pro Jahr. Wie der Weltbevölkerungsbericht 2017 weiter feststellt ... mehr

Flüchtlings-Talk bei Dunja Hayali – "Das Mittelmeer bleibt ein Friedhof"

Die siebte und letzte Sommer-Sendung von und mit Dunja Hayali widmete sich am Mittwochabend einem Thema aus drei Perspektiven: den Flüchtlingen. Was fehlte, war die Perspektive. Die Gäste, Teil eins Katrin Göring-Eckhardt, Bündnis90/Die Grünen Wolfgang Bosbach ... mehr

Beyoncé unterstützt Trinkwasserversorgung für Kinder in Burundi

New York (dpa) - US-Popstar Beyoncé will Burundi bei der Versorgung von Kindern mit sauberem Trinkwasser helfen. Gemeinsam mit dem UN-Kinderhilfswerk Unicef habe die Sängerin die Initiative «Beygood4Burundi» gegründet, teilte Unicef mit. «Der Zugang zu Wasser ... mehr

Entwicklungshilfe: Rihanna wendet sich per Twitter an Bundesregierung

Popstar Rihanna ist eher für Musik-Hits und heiße Outfits als für Politikthemen bekannt. Doch für einen guten Zweck twittert sie auch ganz locker mit Regierungssprecher Seibert – und fordert klar mehr Einsatz bei der deutschen Entwicklungshilfe. Twitter-Nachrichten ... mehr

Deutschland will reformwillige Staaten in Afrika fördern

Berlin (dpa) - Deutschland will die G20-Staaten zu mehr Investitionsförderung in Afrika bewegen - auch damit nicht noch mehr Menschen mit Schlepperbooten nach Europa kommen. Die Bundesregierung nimmt dafür in diesem Jahr 300 Millionen Euro in die Hand. Mit diesem ... mehr

Zusätzliche 300 Millionen Euro aus Deutschland für Afrika

Die Bundesregierung will reformorientierte afrikanische Staaten mit zusätzlichen 300 Millionen Euro fördern. Gespräche dazu werden unter anderem am Montag in Berlin geführt. "Wir sagen: Die, die den Weg gegen Korruption, für Transparenz und Umsetzung der Menschenrechte ... mehr

Grünen-Politiker Ströbele: "Im Verhältnis zur Türkei haben wir Fehler gemacht"

Für Hans-Christian Ströbele (Bündnis 90/ Die Grünen) endet im Herbst die letzte Amtszeit als Bundestagsabgeordneter. Im ersten Teil des Exklusiv-Interviews mit t-online.de spricht der 77-Jährige über das Referendum in der Türkei, erklärt die wahren Ursachen ... mehr

Behörde darf Helferin Ausreise nach Afghanistan nicht verbieten

Braunschweig (dpa) - Eine Passbehörde darf einer Entwicklungshelferin nicht die Reise nach Afghanistan verbieten, weil sie eine Entführung mit Lösegeldforderungen an die Bundesrepublik fürchtet. Das Passrecht biete im Regelfall keine Handhabe ... mehr

Deutschland stockt Hilfe für Hungernde in Ostafrika auf

Deutschland stockt seine Hilfe für die vom Hunger bedrohten Menschen in den Dürregebieten am Horn von Afrika um 100 Millionen Euro auf 300 Millionen Euro auf. Die Hilfe soll in diesem Jahr aus dem Haushalt des Bundesentwicklungsministeriums finanziert werden. Minister ... mehr

Entwicklungsminister will mehr Engagement der Wirtschaft in Afrika

Berlin (dpa) - Vor der heutigen Afrika-Konferenz der Bundesregierung hat Entwicklungsminister Gerd Müller erneut an die deutsche Wirtschaft appelliert, sich stärker auf dem Kontinent zu engagieren. Kein Markt der Welt habe mehr Entwicklungspotenziale und eine junge ... mehr

Deutschland will Afghanistan mit 240 Millionen Euro unterstützen

Berlin (dpa) - Deutschland will den Wiederaufbau Afghanistans mit 240 Millionen Euro unterstützen. Ein Drittel des Betrags sei aber an die Umsetzung von Reformen geknüpft, teilte das Entwicklungsministerium mit. 160 Millionen Euro seien nicht an Bedingungen ... mehr

Trump-Zoff bei Anne Will: Nato-Milliarden für "Yogamatten und Wellness"

Die Münchener Sicherheitskonferenz war gerade vorbei, da ging TV-Moderatorin Anne Will mit ihren Gästen am Sonntagabend auf Spurensuche nach Zuverlässigkeit in den transatlantischen Beziehungen. Dabei war die Runde auf Krawall gebürstet. Die Gäste Sahra Wagenknecht ... mehr
 
1


shopping-portal