Sie sind hier: Home > Themen >

Epidemie

Thema

Epidemie

Epidemie im Kongo: Millionenstadt meldet weiteren Ebola-Fall

Epidemie im Kongo: Millionenstadt meldet weiteren Ebola-Fall

Seit einem Jahr greift die Krankheit im Kongo immer weiter um sich: 1.600 Menschen starben in diesem Zeitraum an Ebola. Nun wurde in der kongolesischen Großstadt Goma ein weiterer Fall registriert. Eine neuer Fall von Ebola ist in der kongolesischen ... mehr
Ebola-Epidemie im Kongo – WHO ruft internationale Notlage aus

Ebola-Epidemie im Kongo – WHO ruft internationale Notlage aus

Seit einem Jahr greift die Krankheit im Kongo immer weiter um sich: 1.600 Menschen starben in diesem Zeitraum an Ebola. Die Weltgesundheitsorganisation zeigt sich besorgt – und ruft internationalen Notstand aus. Die Weltgesundheitsorganisation hat wegen der anhaltenden ... mehr
Nierenschwäche wird häufig nicht erkannt

Nierenschwäche wird häufig nicht erkannt

Jährlich sterben etwa eine Million Menschen an Nierenversagen. Wenn erste Symptome auftreten, ist oftmals schon ein fortgeschrittenes Stadium der Krankheit erreicht. Dennoch ist eine frühe Diagnose wichtig, um die "stille Epidemie" rechtzeitig einzudämmen. Forscher ... mehr
Jemen: Cholera-Epidemie nimmt alarmierende Ausmaße an

Jemen: Cholera-Epidemie nimmt alarmierende Ausmaße an

Der Jemen versinkt im Bürgerkriegschaos. Als ob die Bombenangriffe nicht schon genug seien kommt jetzt die Cholera in das gebeutelte Land hinzu. Die Epidemie breitet sich rasend schnell aus, ein Kampf gegen die Zeit. Ohne die notwendigen ... mehr
Hermann Gröhe:

Hermann Gröhe: "Die nächste Gesundheitskrise wird kommen"

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe warnt vor dem Ausbruch einer neuen schweren Epidemie. "Die Welt ist noch nicht ausreichend auf den Ausbruch von gefährlichen Krankheiten vorbereitet - das hat Ebola gezeigt", sagte Gröhe vor einem Treffen ... mehr

Lateinamerika fürchtet Zika-Virus & Guillain-Barré

Bis vor kurzem galt das ursprünglich aus Afrika stammende Zika- Virus mit Ausschlag und Fieber als harmlos. Dann geriet es in Verdacht, Fehlbildungen bei Ungeborenen auszulösen. Inzwischen untersuchen Wissenschaftler auch einen Zusammenhang mit einer Nervenerkrankung ... mehr

Zika-Virus: WHO warnt vor Millionen Neuinfektionen

Das Zika- Virus ist auf dem Vormarsch: Die Weltgesundheitsbehörde ( WHO)  rechnet mit bis zu vier Millionen Zika-Infektionen, falls das Virus in Lateinamerika nicht energisch genug bekämpft werde. Die Behörde prüft die Ausrufung eines globalen Gesundheitsnotstands ... mehr

Zika-Virus: Zahl der Infektionen in Deutschland steigt

Die Zahl der Infektionen mit dem Zika- Virus ist in Deutschland angestiegen. Waren Anfang Februar noch fünf Erkrankungen bekannt, wurden Mitte des Monats bereits 20 Fälle registriert. Erstmals wurde der Krankheitserreger auch in Russland nachgewiesen.  Die Betroffenen ... mehr

Die Drogenepidemie in den USA verschärft sich weiter

Der unbedarfte Konsum von starken Schmerzmitteln hat in den USA zu einer beispiellosen Drogenepidemie geführt. Eine US-Stadt will nun die Pharmakonzerne verklagen. Die US-Behörden sind alarmiert über eine rasante Zunahme der Überdosen an Opioiden ... mehr

Facebook kann bei Eindämmung einer Epidemie helfen

Social-Media-Plattformen wie Facebook sind im Leben vieler ein wichtiger Bestandteil. Nun sollen Facebook und Co. sogar dazu beitragen, die Ausbreitung von Infektionskrankheiten einzudämmen. Bei Menschen, die in ihren sozialen Netzwerken eine "zentrale" Rolle spielten ... mehr

Pest in Madagaskar: Ein Szenario macht den Medizinern Angst

In Madagaskar geht die Angst um: Die Lungenpest verbreitet sich rasant. Es ist die weltweit schwerste Epidemie seit über 20 Jahren. Experten befürchten besonders ein Horrorszenario. Am Flughafen und in Banken tragen die Angestellten vorsichtshalber Atemmasken ... mehr

Madagaskar: Mehr als 100 Menschen erliegen der Pest

Bei der jüngsten Pestwelle auf Madagaskar ist die Zahl der Toten auf 107 gestiegen. Mehr als 1100 Menschen hätten sich mit der Krankheit infiziert, knapp 700 davon hätten bislang geheilt werden können. Das teilte das Gesundheitsministerium am Samstag ... mehr

Ausbruch in Madagaskar: Die Pest bedroht auch Großstädte

In Deutschland gilt die Pest als Seuche des Mittelalters. In Madagaskar ist der "schwarze Tod" jedoch höchst aktuell. Und er sucht sogar die Großstädte heim. Lange Schlangen an den Apotheken, überall Menschen mit Mundschutz: In Antananarivo geht die Angst ... mehr

Jemen: Größter Cholera-Ausbruch der Geschichte

Nach Angaben des Roten Kreuzes ist in Jemen die größte bekannte Cholera- Epidemie der Geschichte ausgebrochen. In den vergangenen Monaten haben sich etwa eine Million Menschen mit der gefährlichen Durchfallerkrankung angesteckt. Ihre Lage sei verzweifelt ... mehr

Wie eine mysteriöse Seuche die Azteken beinahe ausgerottet hat

Eine unbekannte Epidemie wütete im Mexiko des 16. Jahrhunderts. Und brachte die Azteken an den Rand der Auslöschung. Jetzt sind Forscher dem geheimnisvollen Erreger näher auf die Spur gekommen. Er ist auch heute noch gefürchtet. Was der spanische Arzt und Naturforscher ... mehr

Stephen Hawking: Erde könnte in 100 Jahren unbewohnbar sein

Dem Astrophysiker Stephen Hawking zufolge müssen die Menschen bald schon fremde Himmelskörper besiedeln. In 100 Jahren könnte die Menschheit sonst in ihrer Existenz bedroht sein, warnt Hawking der BBC zufolge. Klimawandel, Asteroideneinschläge, Epidemien ... mehr

Zika-Virus kann Guillain-Barré-Syndrom (GBS) auslösen

Das Zika-Virus führt nicht nur zur gleichnamigen Infektion, sondern kann auch eine entzündliche Nervenkrankheit, das Guillain-Barré-Syndrom auslösen. Das melden französische Forscher. Das Team vom Institut Pasteur in Paris veröffentlichte die Ergebnisse seiner Studie ... mehr

Wissenschaftliche Studie: Warum das Mittelalter nicht immer so finster war

Das frühe Mittelalter gilt als dunkle Epoche. Teils zu Unrecht, wie Forscher nun beweisen. Sie belegen, wie Politik, Gewaltmonopole und das Wetter die Gesundheit der Menschheit beeinflussen.  Unsere Vorstellung von Gesundheit im Mittelalter ist meist recht gruselig ... mehr

Tödlicher Virus: Schon 100 Ebola-Tote im Kongo

Goma (dpa) - Der Ebola-Ausbruch im östlichen Kongo hat bereits 100 Menschenleben gefordert. Das teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntagabend mit. In der Region Nord-Kivu im Grenzgebiet zu Uganda und Ruanda seien 149 Ebola-Verdachtsfälle gemeldet worden, von denen ... mehr

Mehr Impfgegner: Sinkende Impfraten besorgniserregend

Seit den 1960er Jahren gibt es die Masern-Impfung. Seitdem geht die Zahl der Erkrankungen rapide zurück. Doch ausgerottet ist der Virus damit noch lange nicht. Denn dafür wäre ein Impfschutz von 95 Prozent der Kinder erforderlich. Impfgegner halten dagegen ... mehr

Zahl der Ebola-Toten im Kongo übersteigt 500

Mehr als 500 Menschen sind im Kongo an Ebola gestorben. Trotz Impfungen erweist sich die Bekämpfung des Virus als schwierig. Im Ost-Kongo sind bereits mehr als 500 Menschen an dem hochgefährlichen  Ebola-Virus gestorben. Seit Beginn der Epidemie im vergangenen Sommer ... mehr

Gefährliches West-Nil-Virus breitet sich in Europa aus

Lange brachten nur Fernreisende die West-Nil-Viren nach Europa, inzwischen hat der Erreger den Sprung nach Südeuropa geschafft. Nun ist er auch in Deutschland angekommen – in Vögeln. In diesem Jahr hat das West-Nil-Fieber besonders viele Menschen in Europa krank gemacht ... mehr

Forscher warnen vor Influenza-Virus bei Hunden

In Asien verbreitet sich ein neues Virus unter Hunden, das dem der Schweinegrippe ähnlich ist. Forscher fürchten, es könnte auch auf Menschen übergehen. Sie warnen vor einer neuen Epidemie. Forscher der Korea-University in Seoul haben neue Influenza-Viren bei Hunden ... mehr

Interview mit Mosambik-Helfer: "Es besteht die Gefahr einer Epidemie"

Nach Sturm "Idai" ist die Lage in Teilen Mosambiks kritisch, teilweise harren die Menschen auf Bäumen aus. UNICEF-Helfer Daniel Timme berichtet aus dem Katastrophengebiet und erklärt, warum es noch schlimmer kommen könnte. Ein Zyklon hat in Mosambik ... mehr

Experten beunruhigt: Drastischer Anstieg neuer Ebola-Fälle im Kongo

Kinshasa (dpa) - Rund zehn Monate nach Beginn der Ebola-Epidemie im Osten des Kongo ist die Zahl neuer Erkrankungen wegen anhaltender Angriffe auf Helfer stark angestiegen. Ende März zählten die Behörden etwa 1000 Krankheitsfälle, inzwischen ... mehr

Neue Ebola-Fälle im Kongo – Experten nach drastischem Anstieg beunruhigt

Der Kongo hat mit einem der schwersten Ausbrüchen des gefährlichen Ebola-Virus zu kämpfen. Experten schlagen Alarm – die Zahl der Neuerkrankungen steigt dramatisch.  Rund zehn Monate nach Beginn der Ebola-Epidemie im Osten des Kongos ist die Zahl neuer Erkrankungen ... mehr

Bereits über 1.000 Ebola-Tote im Kongo – kein Ende in Sicht

Seit August vergangenen Jahres bekämpfen Nothelfer im Kongo das hochansteckende Ebola-Virus. Durch wiederholte Angriffe auf Behandlungszentren gestaltet sich dies schwierig. Nothelfer bekommen die Ebola-Epidemie im Osten des Kongo wegen der prekären Sicherheitslage ... mehr

Mongolei: Touristen essen Murmeltier und sterben

In der Mongolei ist ein Ehepaar an der Pest gestorben. Sie hatten die rohen Nieren eines Murmeltiers gegessen. Ihre Reisegruppe, in der auch Deutsche waren, darf das Land nicht verlassen.  Mehrere europäische Touristen sitzen in der mongolischen Stadt Ulgii ... mehr

Ebola-Epidemie im Kongo breitet sich aus: Mehr als 2.000 Fälle

Vor vier Jahren starben 11.000 Menschen bei einer Ebola-Epidemie in Westafrika. Nun greift die Seuche erneut um sich – und fordert Hunderte Tote im Kongo. Experten befürchten, dass die Krankheit weitere Länder treffen könnte. Im Kongo sind inzwischen ... mehr

Bereits mehr als 1300 Tote - Ebola-Epidemie im Kongo: Inzwischen mehr als 2000 Fälle

Goma (dpa) - Im Kongo sind inzwischen mehr als 2000 Menschen an dem gefährlichen Ebola-Virus erkrankt. Die Zahl erfasster Infektionen liege bei 2008, davon seien 1914 im Labor bestätigt worden, teilte das kongolesische Gesundheitsministerium ... mehr

Infektionskrankheit: Zweiter Toter nach Ebola-Ausbruch in Uganda

Kampala (dpa) - Kurz nach Bekanntwerden von Ebola-Fällen in Uganda ist dort ein zweiter Patient an der Krankheit gestorben. Bei dem Opfer handelt es sich um die Großmutter eines zuvor an der Krankheit gestorbenen Fünfjährigen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte ... mehr

Ebola-Epidemie in Uganda: WHO bestätigt infiziertes Kind

Die gefährliche Krankheit Ebola ist nun auch in Uganda angekommen. Obwohl an den Grenzen Tests durchgeführt werden, reiste ein infiziertes Kind aus dem Kongo ein. Vor der Ausbreitung hatte die WHO schon länger gewarnt.  Die gefährliche  Ebola-Epidemie im Osten ... mehr

Kongo: Schon Hunderte Tote durch große Masern-Epidemie

Der jüngste Ebola-Ausbruch im Kongo ist noch immer nicht unter Kontrolle, nun kommt das nächste Unheil. Die Zahl der Masern-Erkrankungen ist sprunghaft gestiegen. Die Regierung des Kongos hat den Ausbruch einer großen Masern-Epidemie erklärt. Seit Jahresbeginn ... mehr
 


shopping-portal