Thema

Erderwärmung

Wetter in Deutschland: Wie der Klimawandel Starkregen und Hitze beeinflusst

Wetter in Deutschland: Wie der Klimawandel Starkregen und Hitze beeinflusst

Das Wetter in Deutschland ist seit längerem voller Überraschungen: Ein heißer Dürresommer 2018, nun Hitze und Starkregen. Hat das alles mit der Erderwärmung zu tun? In der ersten Junihälfte sind die Menschen zwischen Nordsee und Alpen häufig ins Schwitzen gekommen ... mehr
So wenig Plastikmüll wird in Deutschland wiederverwendet

So wenig Plastikmüll wird in Deutschland wiederverwendet

Wir alle trennen fleißig Müll – doch in Deutschland wird trotzdem kaum Plastik recycelt. Der aktuelle "Plastikatlas" zeigt, wie selten Kunststoff hierzulande tatsächlich wiederverwendet wird. Gerade einmal knapp 16 Prozent des Plastikmülls werden in Deutschland ... mehr
Klimaneutralität bis 2050: Angela Merkel kämpft um ihren Ruf

Klimaneutralität bis 2050: Angela Merkel kämpft um ihren Ruf

Die Zeit der Reden ist vorbei, wir müssen handeln – heißt es in der Klimapolitik seit Jahren. Vor internationalem Publikum in Berlin gibt Kanzlerin Merkel sich kämpferisch. Meint sie es ernst? Im knallroten Jackett kommt Kanzlerin Angela Merkel zum Petersberger ... mehr
Trotz Klimaschutz: CO2-Konzentration erreicht historischen Höchststand

Trotz Klimaschutz: CO2-Konzentration erreicht historischen Höchststand

Dass sich immer mehr Menschen für den Klimaschutz einsetzen, spiegelt sich nicht in den CO2-Werten wieder. Diese haben ihren historischen Höchststand seit Beginn der Aufzeichnungen erreicht.  US-Wissenschaftler haben die höchste CO2-Konzentration ... mehr
Umweltschutz: Hälfte der AfD-Wähler will sich nicht für Klima einschränken

Umweltschutz: Hälfte der AfD-Wähler will sich nicht für Klima einschränken

Die Untersuchungsergebnisse zeigen, wie die Bundesbürger ihr Verhalten ändern würden, um das Klima zu schützen. Es gibt jedoch große Unterschiede – etwa zwischen Wählergruppen.  Die Erderwärmung geht alle an – aber nicht jeder möchte sein Verhalten ... mehr

Arktischer Rat: Abschlusserklärung scheitert an Streit über Klima

Zum Abschluss des finnischen Ratsvorsitzes gibt es nur eine Erklärung light: Der Arktische Rat findet beim Thema Klimawandel keine Einigkeit. Finnland will zwar keinen Schuldigen nennen. Dennoch ist im hohen Norden klar, wer bei der Klimapolitik anderer Meinung ... mehr

Klimawandel: Bis zum Jahr 2100 könnten Alpen-Gletscher geschmolzen sein

In einem Fachmagazin entwerfen Forscher zwei mögliche Szenarien für die Alpen – in beiden Varianten erwarten sie eine dunkle Zukunft. Die Klimaerwärmung könnte drastische Folgen haben. Durch die Klimaerwärmung könnten die Gletscher in den Alpen ... mehr

"Fridays for Future": Schüler stellen rigorose Klimaforderungen an die Politik

Die Schülerbewegung "Fridays for Future" stellt erste Forderungen an die Bundesregierung. Es gilt, den Klimawandel so gut wie möglich einzudämmen. Die Aktivisten zeigen sich höchst motiviert.  Vertreter der Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" haben sich zum ersten ... mehr

Tagesanbruch: #FridaysForFuture – Unsere Antwort ist eine Ausrede

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier der kommentierte Überblick über die Themen des Tages:  WAS WAR? Heute ist so ein Tag, da bin ich erfreut, dass die Republik etwas umtreibt. Es gibt ein Thema. Es bewegt weltweit. Es heißt  #fridaysforfuture ... mehr

Greta Thunberg warnt Politiker: "Werdet als Schurken in Erinnerung bleiben"

Für die globalen Schülerproteste gegen den Klimawandel hat EU-Kommissionschef Juncker einiges übrig. Die Aktivistin Greta Thunberg ist trotzdem unzufrieden. Die junge schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat von der EU eine doppelte Kraftanstrengung ... mehr

Klimawandel: Eis in Grönland schmilzt viel schneller als angenommen

400 Milliarden Tonnen Eis sind in Grönland innerhalb eines Jahres geschmolzen – viel mehr als bisher gedacht. Forscher fanden die Ursache fernab der riesigen Eisgletscher.  Das Grönland-Eis schmilzt viel schneller als angenommen: 400 Milliarden Tonnen hat die Eisdecke ... mehr

Kattowitz: Ein Forscher erklärt, warum die Gipfel-Ergebnisse nicht ausreichen

In der Klimadiplomatie gibt es viele große Gipfel, aber meist geht es nur in Trippelschritten voran. Was in Kattowitz passiert ist, reicht nicht, sagt der Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer.  Nach dem UN-Klimagipfel in Kattowitz fallen die Bewertungen unterschiedlich ... mehr

UN-Klimakonferenz in Kattowitz: Regelwerk für Klimaschutz beschlossen

Die Verhandlungen auf der UN-Klimakonferenz zeigen, wie mühsam der Kampf gegen die Erderwärmung bleibt. Jetzt gibt es eine Gebrauchsanweisung für den Klimaschutz. Nicht alle sind begeistert. Die UN-Klimakonferenz in Polen hat nach zähen Verhandlungen ein umfassendes ... mehr

Donald Trump zu "Gelbwesten": "Wegen Klimaschutzabkommen brennt Frankreich nieder"

Der amerikanische Präsident hat eine ganz eigene Sicht auf die Proteste in Frankreich. Für Trump ist das Klimaschutzabkommen schuld am Aufruhr. Das passt ihm in seine Agenda.    US-Präsident Donald Trump hat die Proteste der "Gelbwesten" in Frankreich erneut ... mehr

UN-Konferenz in Polen - Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Kattowitz (dpa) - Zum Ende der UN-Klimakonferenz haben Politiker aus armen und vom Klimawandel bedrohten Staaten eine vernichtende Bilanz der seit einem Vierteljahrhundert laufenden Verhandlungen gezogen. "Nichts haben wir erreicht", sagte ... mehr

Mit nur zwei Einkaufstipps können Sie die Umwelt schützen

Um die Erderwärmung aufzuhalten, muss die Menschheit ihr Verhalten ändern. Wer beim Einkaufen zwei Dinge beachtet, kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Umwelt zu schützen. Zur Eindämmung der Erderwärmung muss die Menschheit nach Analysen einer ... mehr

Nach Zugeständnissen an "Gelbwesten": Trumps hämischer Tweet an Macron

Die Proteste der "Gelbwesten" setzen Macron in Frankreich unter Druck. Dass er ihnen nun Zugeständnisse bei der Ökosteuer macht, gefällt US-Präsident Trump gut. US-Präsident Donald Trump hat den Rückzieher von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ... mehr

Emissionen auf Rekordhoch: Dramatische Warnungen zum Klimakonferenz-Auftakt in Polen

Kattowitz (dpa) - Mit einem dramatischen Appell zum Kampf gegen die Erderhitzung hat UN-Generalsekretär António Guterres die Weltklimakonferenz in Polen offiziell eröffnet. Schon jetzt sei der Klimawandel für viele Menschen und auch ganze Staaten eine "Frage von Leben ... mehr

UN-Klimakonferenz in Kattowitz beginnt: Es geht um drastische Maßnahmen

Der Erde droht der Hitzschlag, warnen Klimaexperten. Aber wie kann die Erderwärmung mit katastrophalen Folgen noch verhindert werden? Antworten und verbindliche Regeln soll die UN-Klimakonferenz in Kattowitz geben. Eines ist klar: Es geht um drastische ... mehr

Klimawandel bedroht immer mehr Menschen – Vor allem Alte gefährdet

Mit dem Klimawandel wächst die Gefahr von Wetterextremen. Das bekommen immer mehr Menschen in Europa auch gesundheitlich zu spüren. Eine neue Studie beunruhigt. Der fortschreitende Klimawandel bedroht laut einer Studie die Gesundheit von immer mehr Menschen ... mehr

Brasilien: Bolsonaro will Klimakonferenz nicht ausrichten

Im Amazonas-Regenwald wird geholzt wie seit Jahren nicht. Brasiliens designierter Präsident will sich dabei nicht reinreden lassen. Nun lehnt er die geplante Weltklimakonferenz in seinem Land ab. Brasilien will nicht mehr als Gastgeber der Weltklimakonferenz ... mehr

Sonderbericht: US-Behörden warnen vor massiven Schäden durch Klimawandel

Der US-Präsident mag den Klimawandel leugnen, der Regierungsapparat nicht. Hunderte Fachleute aus 13 Ministerien warnen nun vor gewaltigen Schäden für die Wirtschaft – schon in wenigen Jahrzehnten. Die Klimaerwärmung wird wird zunehmend zur Gefahr für die Wirtschaft ... mehr

Hitze, Dürre und Starkregen - Studie: Der Klimawandel macht das Bier teurer

East Anglia (dpa) - Bier könnte infolge des Klimawandels knapp und teurer werden. Bei einem ungebremsten Anstieg der Temperaturen würden sich die Bierpreise weltweit im Schnitt etwa verdoppeln, berichtet ein internationales Forscherteam im Fachblatt "Nature Plants ... mehr

Tagesanbruch: Neue Diesel im Fokus – jetzt wird es absurd

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Extremwetter, steigende Meeresspiegel, Ernteausfälle. Der Weltklimarat hat in seinem Sonderbericht ein düsteres Bild gezeichnet. Die Folgen ... mehr

Erderwärmung – Weltklimarat schlägt Alarm: "Drastische Änderungen" nötig

Zwei Monate vor einem UN-Klimagipfel warnen Forscher eindringlich davor, was schon bei einer Erwärmung um 1,5 Grad Celsius passieren kann. Ein deutscher Experte sagt, dass die volle Dramatik gar nicht deutlich wird. Der Weltklimarat IPCC hat ein entschlossenes Handeln ... mehr

Tagesanbruch: Schicksalswoche für die Union – Seehofers Abschiedsspiel?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Brett Kavanaugh ist Donald Trumps personifizierter größter Triumph. Einen Gefolgsmann am Obersten Gerichtshof der USA zu platzieren, ist ohnehin ... mehr

Der Sommer ist weg – die Dürre hat sich noch verschärft

Stellen Sie sich vor, Deutschland ist auf einer Dürrekarte in alarmierendes Rot gefärbt – und keiner redet mehr davon. Ein Experte erklärt, wie die Trockenheit weiterhin Probleme bereitet. Probleme durch die Dürre haben sich verschärft und werden auch durch ... mehr

Wetter: Grüne fordern Sofortprogramm zum Klimaschutz

Berlin (dpa) - Die Folgen der Erderwärmung auch hierzulande seien ignoriert worden, "um weiter behaupten zu können, wir können beim Klimaschutz erst mal abwarten und gerade den Kohleausstieg aufschieben", sagte Grünen-Chefin Annalena Baerbock der "Westdeutschen ... mehr

Tagesanbruch: Erdogan kommt nach Berlin, Flughafen-Chaos, Dürre und kein Ende

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Militärische Ehren. Offizielles Staatsbankett. Es ist offiziell: Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wird am 28. und 29. September ... mehr

Warnung vor "Heißzeit": "So etwas hat die Menschheit noch nicht erlebt"

Wiederkehrende Dürren und Saharahitze: Klimaforscher warnen vor einer "Heißzeit" auf der Erde. Was wären die Folgen für uns und was könnten wir tun? t-online.de hat nachgefragt. Internationale Klimaforscher warnen vor einer dauerhaften ... mehr

US-Klimabehörde NOAA: Der Klimawandel hat seit 2013 deutlich an Fahrt aufgenommen

Ist die aktuelle Hitzewelle schon eine Folge der Erderwärmung? Der Klimabericht für das Jahr 2017 scheint diese Sorge zu bestätigen. Die Konzentration an Treibhausgasen ist so hoch wie nie. Die vergangenen vier Jahre waren die wärmsten seit Beginn meteorologischer ... mehr

Größte Pinguin-Kolonie schrumpft drastisch

Wissenschaftler stehen seit geraumer Zeit vor einem Rätsel: Die einst größte Kolonie von Königspinguinen ist in den vergangenen 35 Jahren um fast 90 Prozent geschrumpft. Doch was sind die Ursachen? Die größte Königspinguin-Kolonie der Erde ist in den vergangenen ... mehr

Sonne macht eine Pause – Spekulationen auf Eiszeit

Die Aktivität der Sonne ist mal stärker, mal schwächer. Forscher befürchten nun eine anhaltende Abnahme ihrer Kraft. Es könnte eine "kleine Eiszeit" auslösen, wäre da nicht ein anderer, stärkerer Effekt. Energie, Nahrung, Leben – die Sonne ... mehr

Neue Studie Forscher warnen: Der Golfstrom schwächt sich ab

Dem Golfstromsystem macht der Klimawandel zu schaffen: Einer neuen Studie zufolge verändert sich die Meeresströmung im Atlantik. Forscher warnen nun vor weitreichenden Folgen für das globale Klima.  Lange Zeit war es eine Vermutung, jetzt gibt es neue Belege ... mehr

Deutschlands CO2-Budget für 2018 bereits aufgebraucht

Deutschland hat einer Studie zufolge bis Ende März schon so viel klimaschädliches Kohlendioxid ( CO2) ausgestoßen, wie nach dem Pariser Klimaabkommen für ganz 2018 erlaubt wäre. "Deutschland dürfte in diesem Jahr insgesamt 217 Millionen Tonnen Kohlendioxid ... mehr

Studie: Klimawandel gefährdet bis zu 50 Prozent der Arten

Die Erderwärmung wird einer Studie zufolge zu einer ernsthaften Gefahr für die Artenvielfalt in besonders schützenswerten Erdregionen: In besonders artenreichen Gebieten wie dem Amazonas oder Madagaskar seien bis zum Jahr 2080 25 bis 50 Prozent ... mehr

Auslands-Presse über Diesel-Fahrverbot: "Armutszeugnis für Deutschland"

Nach dem Dieselurteil des Bundesverwaltungsgerichts wird in Deutschland über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge diskutiert. Die Zeitungen im Ausland bewerten das Urteil kritisch und teilweise verwundert. Ein Überblick. Die belgische Zeitung "De Tijd" weist darauf ... mehr

Meeresspiegel steigt zunehmend schneller

Die Erderwärmung lässt den Meeresspiegel steigen. Forscher errechnen aufgrund Messungen, dass der Pegel bis zum Jahr 2100 mehr als doppelt so hoch steigen wird wie bisher oft angenommen. Und das sei eine vorsichtige Schätzung. Der Meeresspiegel steigt jedes Jahr etwas ... mehr

Skiurlaub in den Alpen vom Klimawandel bedroht

Meterhoher Schnee in den Alpen: Nach jahrelangen Sorgen wegen Schneemangels ist das süße Musik in den Ohren von Skifahrern, Lift- und Hotelbetreibern. Aber der langjährige Klimatrend bleibt gleich: weniger Schnee, höhere Temperaturen. Radikales Umdenken ... mehr

Sieg über das Ozonloch durch FCKW-Verbot bewiesen

Die Menschheit kann doch noch große Herausforderungen meistern: Eine Studie liefert den fast sicheren Beweis, dass das Ozonloch-Problem gelöst ist. "Eine tolle Nachricht", sagt ein führender deutscher Experte. Nasa-Forscher haben nach ihren Angaben erstmals den direkten ... mehr

Macron beim Pariser Klimagipfel: Er setzt auf Sinneswandel bei Trump

Emmanuel Macron lädt zu seinem ersten Gipfel – und über 50 Staats- und Regierungschefs kommen. Der große Abwesende ist Donald Trump, der aus dem Pariser Klimaabkommen aussteigen will. Macron setzt auf einen Sinneswandel ... mehr

Klima-Klimaforscher Latif: Sofort Kohlekraftwerke abschalten

Klimaforscher Mojib Latif fordert einen sofortigen Braunkohleausstieg, nur so sei  die Klimawende noch zu schaffen . Der Politik wirft er vor, die notwendigen Schritte zu scheuen.  "Es fehlt schlichtweg am politischen Willen. Dabei ... mehr

Barack Obama kritisiert Donald Trumps Klimapolitik

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat bei einem Besuch in Paris nicht nur die Klimapolitik seines Nachfolgers Donald Trump kritisiert. In einer Rede vor französischen Unternehmern beklagte Obama am Samstag die "vorübergehende Abwesenheit" Washingtons ... mehr

Weltklimakonferenz in Bonn: Industrieländer fürchten die Verantwortung

Die Weltklimakonferenz hat eine Zettelsammlung erstellt, aus der einmal ein Regelwerk für das Pariser Abkommen entstehen soll. Sie rang bis zuletzt um Finanzstrukturen – letztlich erfolgreich. In einem anderen Bereich wurden ... mehr

20 Länder gründen Internationale Allianz für Kohleausstieg – ohne Deutschland

Während Deutschland im Bann der Jamaika-Verhandlungen steht, präsentiert sich bei der Weltklimakonferenz in Bonn eine große Koalition gegen die Kohle. Ausgerechnet der Gastgeber glänzt mit Abwesenheit – "peinlich", sagen Umweltschutzverbände. Die Gründung einer globalen ... mehr

Studie belegt: Der CO2-Ausstoß steigt wieder

Der CO2-Ausstoß ist erstmals seit drei Jahren wieder gestiegen. Wie konnte das passieren und ist die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens überhaupt noch realistisch? Alles lief gerade so schön bei der Weltklimakonferenz in Bonn. Deutschland, der "technische Gastgeber ... mehr

Wer Elektro-Auto fährt, ist nicht automatisch ein besserer Mensch

Die Ziele des Klimaabkommens von Paris werden bei Weitem nicht erreicht, wenn alle Länder so weitermachen wie bisher. Auch Deutschland wird nach bisherigem Stand die selbst gesteckten Ziele für 2020 deutlich verfehlen. Was wir brauchen sind echte Fortschritte – keine ... mehr

CO2-Konzentration in der Atmosphäre erreicht Rekordwert

Die Konzentration des klimaschädlichen Kohlendioxid ( CO2) in der Atmosphäre hat im vergangenen Jahr einen neuen Rekordwert erreicht. Noch nie sei dieser Wert so schnell angestiegen wie 2016, erklärt die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) in Genf. Jetzt werden ... mehr

Bedrohung durch "Ophelia": Hurrikan-Ausläufer könnten Europa erreichen

Über dem Atlantik ist der tropische Sturm "Ophelia" zu einem Hurrikan angewachsen. Es ist der zehnte Hurrikan in unmittelbarer Folge. Diesmal bekommt ihn sogar Europa zu spüren. Die Karte mit der Windvorhersage des nationalen Hurrikanzentrums der USA zeigte in der Nacht ... mehr

Steht der Karibik eine Ära der Monster-Hurrikane bevor?

In den vergangenen 30 Jahren tobten im Atlantik einer Studie zufolge so viele heftige Hurrikane wie nie zuvor. Forscher sind uneins darüber, ob die kommenden Jahre noch schlimmer werden oder ob das Schlimmste erst einmal ausgestanden ist. "Harvey ... mehr

Gigantischer Eisberg A68 treibt aufs Meer hinaus

In der Antarktis ist ein gigantischer Eisberg abgebrochen und treibt aufs Meer hinaus. A68 ist der größte Eisberg, der jemals beobachtet wurde. Satellitenbilder der europäischen Raumfahrtagentur Esa vom 16. September zeigen, dass eine 18 Kilometer große Lücke zwischen ... mehr

Papst knöpft sich Leugner des Klimawandels vor

Angesichts der zerstörerischen Hurrikan-Serie in der Karibik, den USA und Mexiko hat Papst Franziskus Leugner des Klimawandels als "dumm" gebrandmarkt. Diejenigen, die den Klimawandel anzweifelten, sollten sich an Wissenschaftler wenden und diese befragen, sagte ... mehr

USA: Trump sagt "bye" zum Pariser Klimaabkommen

Die USA haben die Vereinten Nationen offiziell über ihre Absicht informiert, aus dem Pariser Klimaabkommen auszutreten. Eine entsprechende Erklärung wurde bei der Weltorganisation eingereicht, wie das Außenministerium in Washington am Freitagabend (Ortszeit) mitteilte ... mehr

USA: Kommunikationschef löscht kritische Tweets von Trump

Der neue PR-Chef von US-Präsident Trump will offenbar loyal in den Dienst starten: Er löscht alte Tweets, die nicht zu den Überzeugungen seines Bosses passen. Zuvor hatten Scaramuccis Kritiker auf inhaltliche Differenzen der beiden Männer hingewiesen ... mehr

Erderwärmung: Müller erwartet 100 Millionen Flüchtlinge

Entwicklungsminister Gerd Müller erwartet bis zu 100 Millionen Flüchtlinge aus Afrika, sollte die Klimaerwärmung nicht gestoppt werden. Der CSU-Politiker fordert einen "Marshallplan" für den Kontinent. Zu einer derart großen Fluchtbewegung könne es kommen, falls ... mehr
 
1


shopping-portal