Sie sind hier: Home > Themen >

Erneuerbare Energie

...
Thema

Erneuerbare Energie

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien knackt 60-Prozent-Marke

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien knackt 60-Prozent-Marke

In Mecklenburg-Vorpommern wird immer mehr Öko-Strom produziert: Im vergangenen Jahr überstieg der Anteil an der gesamten Stromerzeugung des Landes erstmals die 60-Prozent-Marke, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Schwerin mitteilte. Die Erneuerbaren ... mehr
Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Verdacht auf Insolvenzverschleppung: Ermittlungen gegen Prokon-Gründer

Gegen den Gründer der zahlungsunfähigen Windenergie-Firma Prokon Regenerative Energien, Carsten Rodbertus, ermittelt die Staatsanwaltschaft Lübeck wegen Insolvenzverschleppung. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen ... mehr
Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Ökostrom-Rabatte für Braunkohle-Tagebau steigen stark

Zu den seltsamsten Blüten, die die Energiewende in Deutschland treibt, zählt die Renaissance der besonders umweltschädlichen Braunkohle. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres stieg die Produktion von Braunkohlestrom um 11,7 Prozent. Bereits im Jahr 2012 hatte ... mehr
Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Energiewende: Wirtschaft mahnt zügige EEG-Reform an

Die Energiewende stößt in der Wirtschaft weiter auf massiven Widerstand. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) fordern Unternehmer von der neuen Regierung ein sofortiges Umsteuern in der Energiewende. Der ungebremste Ausbau der erneuerbaren Energien koste ... mehr
Deutsche Wirtschaft sieht Energiewende kritisch

Deutsche Wirtschaft sieht Energiewende kritisch

Die deutsche Wirtschaft wendet sich allmählich von der Energiewende ab. Sogar der einstige Verfechter, Siemens-Chef Peter Löscher, schlägt Alarm: "Die Energiewende befindet sich an einem kritischen Punkt." Auch bei anderen Konzernen sei die Euphorie über das Wachstum ... mehr

Trotz kräftiger Preissteigerung MV-Stromabsatz 2013 auf Rekordniveau

Schwerin (dpa/mv) - Die steigenden Strompreise haben die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern nicht zu Stromsparern gemacht. Wie das Statistische Amt am Donnerstag in Schwerin mitteilte, kletterte der Energieverbrauch der Haushalte im Jahr 2013 auf 2,33 Milliarden ... mehr

Solar-Autobahn liefert Strom und spart Öl

Woraus besteht eine Straße? Aus Asphalt, sollte man meinen. Doch ein Erfinder-Ehepaar aus den USA will genau daran etwas zu ändern. Julie und Scott Brusaw lassen in ihren kühnen Träumen die Autos auf einer Bahn aus Solarzellen fahren. Mittlerweile gibt es sogar schon ... mehr

Peter Altmaier besucht Landes-Ökozentrum in Neustrelitz

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) besucht heute (10.00) das Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern (Leea) in Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte). Der Minister wird die Ausstellungen in dem Zentrum besichtigen ... mehr

Schuldenkrise in Europa: Allianz will keine Staatsanleihen mehr kaufen

Der Versicherungskonzern Allianz kauft kaum noch Staatsanleihen. "Wir versuchen in der Neuanlage, Staatsanleihen zu vermeiden", sagte Allianz-Chef Michael Diekmann dem "Handelsblatt". Deutsche Staatsanleihen seien nicht attraktiv, weil die Rendite unter der Inflation ... mehr

Windkraft: Offshore-Windparks kosten Verbraucher Milliarden

Weil der Anschluss von Offshore- Windparks nicht so schnell wie erhofft bewerkstelligt werden kann, müssen die Stromkunden dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" zufolge voraussichtlich mit einem Milliardenbetrag geradestehen. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums ... mehr

Eine Million neue Jobs im Umweltbereich möglich

Das grüne Jobwunder schreitet voran: Die Zahl der Arbeitsplätze im Bereich der Umwelttechnologien könnte in Deutschland bis zum Jahr 2025 von 1,4 Millionen auf 2,4 Millionen steigen. Zu diesem Ergebnis kommt der von Bundesumweltminister Peter Altmaier ... mehr

Offshore-Windparks: Verbraucher sollen für Risiken zahlen

Anschlussprobleme von Windparks in Nord- und Ostsee an das Stromnetz kosten hunderte Millionen. Dafür werden bald auch die Verbraucher zur Kasse gebeten. Das hat das Bundeskabinett in einer neuen Offshore-Haftungsregelung beschlossen. Danach zahlen die privaten Kunden ... mehr

RWE will keine Atomkraftwerke mehr bauen

Der künftige RWE-Chef Peter Terium zieht einen Schlussstrich unter den Pro-Atom-Kurs seines Vorgängers Jürgen Großmann. Deutschlands zweitgrößter Energieversorger RWE werde keine neuen Atomkraftwerke mehr bauen, weder im Ausland noch im Inland, sagte der Manager wenige ... mehr

Energiewende: CSU warnt vor weiterem Zeitverlust

Die CSU pocht beim Bund auf mehr "Tempo" bei der Energiewende. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sagte der Nachrichtenagentur dapd: "Wir können uns nicht noch mehr Zeitverlust erlauben." In Bayern sei der Start sehr erfolgreich gewesen. Aber viele Investoren ... mehr

Solarförderung: Bundesrat stoppt vorerst geplante Kürzung

Der Bundesrat hat die geplante Kürzung der Solarförderung vorläufig gestoppt. Das umstrittene Gesetz wurde an den Vermittlungsausschuss verwiesen. Gegen die Kürzung stimmten die rot-grün regierten Bundesländer, aber auch mehrere von der CDU geführte. Wie die Deutsche ... mehr

First Solar bringt Kommune in Bedrängnis

Solarflaute im Osten: Der US- Solarenergie-Konzern First Solar schließt zwei Werke. Daher gerät Frankfurt (Oder) in einen finanziellen Engpass. Der Stadt brechen Einnahmen von mehr als 28 Millionen Euro weg, wie Sprecher Christian Hirsch sagte. Mit First Solar verlasse ... mehr

Solarförderung: Kürzung in Sachsen umstritten

Die von der Bundesregierung geplante Kürzung der Solarförderung ist in Sachsen heftig umstritten. Während die mitregierende FDP im Freistaat die Pläne begrüßte, erteilte Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) den Plänen eine Absage ... mehr

Matthias Platzeck verteidigt Energiestrategie 2030

Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) wirbt für die Umsetzung der umstrittenen Energiestrategie 2030. Brandenburg trage eine große Verantwortung für eine sichere und preisgünstige Energieversorgung in Deutschland und müsse daher Stromexportland bleiben, betonte ... mehr

Stromnetze erreichen die Kapazitätsgrenze

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom bmH (Mitnetz Strom) will ihr Stromnetz ausbauen. Allein in diesem Jahr sind dafür 344 Millionen Euro vorgesehen. Hauptgrund für den Ausbau sei die stetig steigende Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien, sagte der Technische ... mehr

Windanlagenbau im Meer kommt nur schleppend voran

Die Erschließung der Windkraft im offenen Meer kommt offenbar nur schleppend voran. Von rund 10.000 Windrädern, die auf dem zu Deutschland gehörenden Festlandsockel von Nord- und Ostsee bis 2030 mit einer Leistung von 25 Gigawatt zur Energiewende beitragen sollen ... mehr

Ökoenergien auf Platz zwei bei Stromversorgung

Die erneuerbaren Energien sind inzwischen die zweitwichtigste Quelle bei der Stromversorgung. Mit rund 20 Prozent Anteil am Strommix haben sie im vergangenen Jahr die Atomenergie abgelöst, die nach der Abschaltung von acht Atomkraftwerken noch auf einen Anteil ... mehr

Erneuerbare Energie: Deutschland muss Getreide importieren

Der Boom der erneuerbaren Energien hat erhebliche Folgen für die deutsche Lebensmittelversorgung. Da immer mehr Bauern Mais für Biogasanlagen anpflanzen, sei Deutschland erstmals seit 25 Jahren auf Getreideeinfuhren angewiesen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine ... mehr

Solarenergie: Neuer Rekord beim Solarausbau in Deutschland

Die Installation neuer Solaranlagen in Deutschland ist im Dezember regelrecht explodiert. Der Zubau betrug nach Angaben der Bundesnetzagentur 3000 Megawatt. Damit wurde ausgerechnet in einem Wintermonat so viel an neuen Anlagen zugebaut wie nie zuvor. Solarausbau ... mehr

Solarenergie: Förderung droht aus dem Ruder zu laufen

Nach dem Rekordzuwachs an neuen Solaranlagen im vergangenen Jahr schließt Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) eine weitere Kappung der Förderung nicht aus. Bei Branchengesprächen in der übernächsten Woche gehe es auch um eine weitere "Verstetigung ... mehr

Strompreise: Strom nach Fukushima günstiger als davor

Der Strompreis in Deutschland entwickelt sich nicht wie erwartet - nach Fukushima war er günstiger als zuvor. An der Leipziger Strombörse EEX fiel der Preis für 2013 lieferbaren Grundlaststrom zum Jahresbeginn auf nur noch rund 52 Euro je Megawattstunde ... mehr

Energiewende: Siemens-Chef fehlt Strategie

Die Bundesregierung treibt nach Ansicht von Siemens-Chef Peter Löscher die Energiewende nicht entschlossen genug voran. Das ehrgeizige Projekt des Atomausstiegs und der Umstellung der Stromversorgung erfordere eine klare Strategie mit enger Taktung und Kontrolle ... mehr

Mehr zum Thema Erneuerbare Energie im Web suchen

Stadtwerke wollen Stromriesen angreifen

Die 900 Stadtwerke in Deutschland wollen den beschleunigten Atomausstieg für sich nutzen. Dazu planen sie mit einem Milliardenprogramm den Angriff auf die Energieriesen E.ON, RWE, EnBW und Vattenfall. "Die kommunalen Unternehmen haben heute einen Anteil von zehn Prozent ... mehr

Grundsatzdebatte über Pumpspeicherkraftwerke beherrscht runden Tisch

Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller (Grüne) hat im Streit um das geplante Pumpspeicherkraftwerk im südbadischen Atdorf den Befürwortern des Projekts den Rücken gestärkt. "Für den Ausbau alternativer Energien sind zusätzliche Speicherkraftwerke unverzichtbar ... mehr

Stadtwerke machen Stromriesen Konkurrenz

Die acht größten deutschen Stadtwerke wollen einem Pressebericht zufolge zehn Milliarden Euro in den Bau neuer Kraftwerke investieren. Damit treten sie in direkte Konkurrenz zu den vier großen Energiekonzernen RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW. Das Geld solle ... mehr

Norwegische Stauseen könnten deutschen Ökostrom speichern

Der norwegische Stromkonzern Statkraft will überschüssigen Ökostrom aus Deutschland in norwegischen Stauseen speichern. Deutschland werde mit Windrädern oder Solaranlagen oft mehr Strom produzieren, als das Land verbrauche, sagte Statkraft-Vorstandsmitglied Steinar ... mehr

Ökostrom-Umlage: So teuer kann die Energiewende werden

Björn Klusmann schwant nichts Gutes. Der Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energien (BEE) befürchtet kommende Woche Attacken gegen die Ökoenergieförderung und neue Kosten-Nutzen-Debatten. Denn an diesem Freitag (14. Oktober) wird bekanntgegeben ... mehr

Energieriesen büßen für verlorene Jahre

Bei E.ON droht ein Job-Kahlschlag, auch andere Energiekonzerne könnten bald Stellen streichen. Die Unternehmen schieben die Schuld auf den Atomausstieg. In Wahrheit haben sie zu wenig in Zukunftsbranchen investiert - und hecheln nun der Ökowende hinterher. Leidtragende ... mehr

Atomausstieg: Firmen drohen mit Job-Abbau und Abwanderung

Der Atomausstieg und die Energiewende in Deutschland könnte zu einem Job-Abbau führen. Das ergibt sich aus Signalen, die einige große Unternehmen derzeit aussenden. So drohte Bayer-Chef Marijn Dekkers in der "Wirtschaftswoche" (Montag) laut Vorabbericht mit einem Wegzug ... mehr

Energiewende: Regierung will keinen schnelleren Ökoenergie-Ausbau

Trotz des geplanten Atomausstiegs strebt die Bundesregierung keinen beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland an. Das geht aus dem Entwurf für das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor. Es soll im Zuge von Atomausstieg und Energiewende reformiert ... mehr

Atomausstieg: Energiewende verteuert Strom nur minimal

Der Atomausstieg und die Energiewende in Deutschland dürfte den Strom kaum teurer machen. Das ist die Einschätzung von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) und der DIW-Energieexpertin Claudia Kemfert. Röttgen wird von der "Passauer Neuen Presse" mit den Worten ... mehr

DIHK warnt vor steigenden Strompreisen

Die deutsche Wirtschaft hat davor gewarnt, dass die im Zuge der Energiewende steigende Strompreise in Deutschland die Unternehmen im internationalen Vergleich benachteiligen könnten. Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich ... mehr

Deutschland offenbar nicht auf Stromimporte angewiesen

Kein Atomstrom in Deutschland, dafür aber Stromimporte aus anderen Ländern. Viele Verbraucher reagieren hier mit Skepsis. Doch das Umweltbundesamt sieht trotz der vorübergehenden Abschaltung von acht Atomkraftwerken keine Notwendigkeit für Stromimporte aus anderen ... mehr

Verteuert der Atomausstieg die Mieten?

Das Umweltministerium treibt die Pläne für die Atomwende voran. Für Mieter und Immobilienbesitzer könnte es deswegen teuer werden. Weil der Atomausstieg schneller als geplant gehen soll, muss in den nächsten Jahren der Energieverbrauch noch stärker gedrosselt werden ... mehr

EnBW droht wirtschaftspolitischer Machtkampf

Der Energiekonzern EnBW gerät immer mehr zwischen die wirtschaftspolitischen Fronten. Nun ist hinter den Kulissen des Konzerns einem Zeitungsbericht zufolge ein Machtkampf entbrannt. Die Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW) wollen demnach ihren Anteil von derzeit ... mehr

Bauindustrie erhofft sich Milliarden-Aufträge

Angesichts der Wahlerfolge der Grünen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erhofft sich die deutsche Bauindustrie neue Aufträge in Milliardenhöhe: "Weil nun immer klarer wird, dass die Atomkraft deutlich kürzer zur Verfügung steht als geplant, werden wir nicht ... mehr

Stromkonzernen droht Machtverlust

Während in Deutschland noch über den Atomausstieg diskutiert wird, müssen sich die Stromkonzerne bereits mit möglichen Konsequenzen vertraut machen. Nach Meinung von Experten werden die großen deutschen Stromkonzerne durch die Umstellung auf erneuerbare Energien ... mehr

Teil 3: Was der Turbo-Ausstieg kostet

Zurück zu Teil 2 Der Traum vom schnellen Atomausstieg ist also technisch möglich. Aber er hätte einen hohen Preis. Zunächst würde er das Landschaftsbild der Bundesrepublik total verändern. Schon jetzt drehen sich mehr als 21.300 Windräder zwischen Passau und Westerland ... mehr

"Internet der Energie" soll Stromnachfrage steuern

Die Waschmaschine der Zukunft springt nachts an. Oder wenn der Wind stärker pustet. Denn wenn die Nachfrage klein oder das Angebot groß ist, soll Strom künftig besonders günstig sein. Die Arbeit im Haushalt übernehmen dann intelligente Stromzähler, "Smart Meter ... mehr

Stromanbieter: Deshalb steigt der Strompreis schon wieder

Viele Verbraucher werden in diesen Tagen mit höheren Strompreisen konfrontiert: 722 Energieversorger erhöhen im ersten Quartal nach Angaben des Verbraucherportals Verivox.de ihre Strompreise um durchschnittlich 7,2 Prozent. Für einen Musterhaushalt mit einem ... mehr

Europäischer Strommarkt würde Preise massiv drücken

Mehr Europa, weniger Kosten: Laut Sachverständigenrat für Umweltfragen könnte ein EU-weiter Energiemarkt den Preis der Stromerzeugung halbieren. E.ON-Chef Johannes Teyssen fordert nun ein Ende nationaler Alleingänge - er hofft auf dicke Geschäfte. Bei der Energiepolitik ... mehr

Nachfrage bei Öko-Wärme bricht ein

Erneuerbare Wärme, das meint nachhaltige Heizsysteme, die zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen sollen. Das jedoch scheint schwieriger als gedacht, denn die Bundesregierung droht einem Bericht zufolge ihre Klimaschutzziele im Bereich erneuerbarer ... mehr

Größtes Ökoflugzeug der Welt wird in Zweibrücken gebaut

Eine Firma aus dem pfälzischen Zweibrücken baut nach einem Zeitungsbericht das leistungsstärkste Brennstoffzellen-Flugzeug der Welt. Der mit Wasserstoff betriebene Öko-Flieger namens "Antares H3" habe eine Reichweite von 6000 Kilometern ... mehr

Strompreise: Für die Hälfte der Haushalte wird Strom deutlich teurer

Zum Jahreswechsel wird Strom für Millionen Haushalte in Deutschland deutlich teurer. Laut Verbraucherportal Verivox sind schon jetzt 173 Versorger bekannt, die ihre Preise spätestens zum Jahreswechsel erhöhen. Doch inzwischen haben zahlreiche weitere Versorger ... mehr

Siemens gestaltet Ökostadt Masdar mit

Im vergangenen Frühjahr wurde dem ehrgeizigen Öko-Projekt in Abu Dhabi wegen Finanzierungsproblemen eine Zwangspause verordnet. Nun wurde der Masterplan korrigiert. Der Elektrokonzern Siemens soll demnach eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der geplanten arabischen ... mehr

Deutschland muss Milliarden für Stromleitungen investieren

Der Ausbau von Erneuerbaren Energien wie Windkraft geht in Deutschland schnell voran. Doch im Stromnetz fehlen Hochspannungsleitungen in einer Länge von 3500 Kilometern. So müssten 6 Milliarden Euro in Infrastruktur investiert werden ... mehr

Biosprit vor dem Ende?

Deutschlands Vorreiterrolle bei umweltverträglichem Biosprit droht zum Desaster für Raffinerien, Ölmühlen und Bauern zu werden. Erst ein Bruchteil der Sammelbetriebe für Raps und andere Biosprit-Pflanzen kann nachweisen, dass die Pflanzen ... mehr

"SZ": Umweltministerium rügt Atomgutachten

Das Bundesumweltministerium sieht nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) haarsträubende Fehler in dem Atomenergiegutachten, auf das Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Forderung nach längeren Laufzeiten der Kernkraftwerke stützt. Eine interne ... mehr

Längere Laufzeit: AKWs drohen tausende Abschaltungen

Die von der Atomwirtschaft geforderte Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke könnte zu einem schweren Systemkonflikt mit den Erneuerbaren Energien führen. Die "Frankfurter Rundschau" berichtet über eine Studie der Universität Flensburg, wonach bereits ... mehr

Brennelementesteuer: Röttgen fordert Stromkonzerne zum Einlenken auf

Bundesumweltminister Norbert Röttgen will an der finanziellen Belastung der Stromkonzerne in Höhe von 2,3 Milliarden Euro jährlich nicht mehr rütteln lassen. "Der Konsolidierungsbeitrag wird auf jeden Fall erbracht und als Summe auch schon Anfang September beschlossen ... mehr

Rekordsommer bringt Strompreise ins Schwanken

Jetzt glitzert es nicht mehr nur im Friedrichstadtpalast Berlin - sondern auch darauf. Der Berliner Senat hat das berühmte Revuetheater mit Solarzellen gepflastert. Seit gut einem Monat produzieren sie Strom. Rund 135.000 Euro hat die Anlage gekostet, finanziert ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018