Thema

Euro-Krise aktuell: News und Informationen zur Euro-Krise

Angeblich Studien zu Austritt von Euro-Ländern

Angeblich Studien zu Austritt von Euro-Ländern

Wahlkampf oder der nächste Runde in der Schuldenkrise? Die Bundesbank und ungenannte "andere Institutionen" halten womöglich Studien zum Ausstieg einzelner Staaten aus dem Euro unter Verschluss. Dieser Eindruck ergibt sich laut einem Bericht der Tageszeitung ... mehr
Griechenland: Wirtschaftskrise könnte laut Gewerkschaft noch 20 Jahre dauern

Griechenland: Wirtschaftskrise könnte laut Gewerkschaft noch 20 Jahre dauern

Bei der Sanierung seines Haushalts kommt Griechenland zwar voran, aus dem Schneider ist Hellas damit aber noch lange nicht. Bis zu einer deutlichen Erholung des krisengebeutelten griechischen Arbeitsmarkts dürften nach Einschätzung der dortigen Gewerkschaften ... mehr
Griechenland will weiter selbst privatisieren

Griechenland will weiter selbst privatisieren

Griechenlands Privatisierungsfonds soll in Hellas bleiben: Die Regierung in Athen hat den Vorstoß von Experten des Rettungsschirms ESM, griechische Staatsimmobilien mit einer neuen Holdinggesellschaft in Luxemburg einfacher zu privatisieren, vehement abgelehnt ... mehr
Bundesbank-Chef Jens Weidmann: Schuldenkrise in Eurozone dauert an

Bundesbank-Chef Jens Weidmann: Schuldenkrise in Eurozone dauert an

In der Debatte um die derzeitige Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sich jetzt der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, eingemischt. Die Leitzinsen in der Eurozone würden nicht über Jahre niedrig bleiben ... mehr
Ökonom Joachim Starbatty warnt: Europäische Katastrophe droht

Ökonom Joachim Starbatty warnt: Europäische Katastrophe droht

Die jüngsten Konjunkturnachrichten aus der Eurozone klangen positiv: Die Wirtschaft nehme wieder Fahrt auf, die Währungsunion sei dabei, die Rezession zu überwinden, erklärten Experten. Der Ökonom Joachim Starbatty sieht das ganz anders. Im Interview ... mehr

Griechenland feuert Privatisierungs-Chef

Herber Rückschlag für die Privatisierungspläne Athens: Der Chef des Privatisierungsfonds Taiped, Stelios Stavridis, muss seinen Posten räumen. Stein des Anstoßes soll ein Ferien-Flug im Privatjet eines Unternehmers gewesen sein. Rücktritt eingereicht Griechenlands ... mehr

Deutschland spart 41 Milliarden bei Schuldendienst

Mit einem zweistelligen Milliardenbetrag profitiert die Bundesrepublik von der Euro-Krise. Vor allem, weil die Zinsen für Staatsanleihen gesunken sind, spart Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) in den Jahren 2010 bis 2014 insgesamt 40,9 Milliarden ... mehr

Deutsche Wirtschaft dreht beim Wachstum richtig auf

Jetzt ist es amtlich: Die deutsche Wirtschaft hat sich von den Einbrüchen durch die Euro-Krise erholt. Konsumfreudige Verbraucher sowie steigende Investitionen und Exporte ließen das Bruttoinlandsprodukt ( BIP) von April bis Juni 2013 um 0,7 Prozent wachsen ... mehr

Umfrage: Nur wenige halten die Euro-Krise für überwunden

Nicht einmal ein Fünftel der Deutschen glaubt, dass der Höhepunkt der Euro-Krise bereits überschritten ist. Die Hälfte befürchtet jedoch Auswirkungen auf den Wohlstand. Auch die Angst vor Altersarmut ist weit verbreitet. Das geht aus einer Umfrage ... mehr

Institut Economique Molinari: Steuern in Krisenstaaten deutlich niedriger als in Deutschland

Der deutsche Fiskus darf sich über gut gefüllte Kassen freuen - trotz schwächelnder Konjunktur. Eine neue Studie hat jetzt enthüllt, dass die Deutschen deutlich mehr Steuern zahlen als Bürger in den Krisenstaaten Zypern, Irland, Portugal und Spanien. Das schreibt ... mehr

Spanien: Reformbereit und auf gutem Weg

Europäische Anleger können zunächst einmal durchatmen. Das Schlimmste ist überstanden. Dies ist zumindest die zentrale Aussage der letzten EZB-Sitzung. Zwar bleibt die Lage in den Krisenländern fragil, aber sie stabilisiert sich. So stieg der als Frühindikator geltende ... mehr

Mehr zum Thema Euro-Krise im Web suchen

So teuer wird die Euro-Krise für deutsche Steuerzahler

Die Euro-Krise ist noch lange nicht ausgestanden, eine Rechnung des Bundesfinanzministeriums zeigt aber die aktuellen Kosten für deutsche Steuerzahler: Die Bundesbürger haften derzeit mit 95 Milliarden Euro für zugesagte Mittel aus dem ersten Rettungsfonds ... mehr

Konjunktur der Eurozone nimmt wieder Fahrt auf - Rezession überwunden

Die Konjunktur der Eurozone nimmt langsam wieder Fahrt auf. Das Bruttoinlandsprodukt ( BIP) dürfte schon bald wieder zulegen, nachdem die Schuldenkrise die Wirtschaft der 17 Euroländer lange Zeit gebremst hatte. Der Grund: Eine ganze Reihe von Wirtschaftsdaten ... mehr

Athen billigt massiven Stellenabbau: Griechenland macht Weg frei für nächste Finanzspritze

Der Weg für die nächste Finanzspritze der internationalen Geldgeber ist frei: Das Parlament in Griechenland hat die letzten Bedingung für die Auszahlung von 2,5 Milliarden Euro erfüllt. Dabei ging es um massiven Stellenabbau im öffentlichen Dienst. Derweil leeren ... mehr

Chef der Wirtschaftsweisen: Euro-Rettung wird teuer für Deutschland

Die Euro-Rettung wird Deutschland teuer zu stehen kommen. Das sagte der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Angesichts der Krisenhilfe für südeuropäische Staaten dürfe sich niemand "der Illusion hingeben, es ginge ... mehr

Griechenland: Angela Merkel erteilt Schuldenschnitt eine Abfuhr

Abfuhr für Athen: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Spekulationen um einen neuen Schuldenschnitt für Hellas entgegengetreten. Griechenland sei "dank der sehr reformorientierten Regierung Samaras vorangekommen", sagte Merkel in einem Interview ... mehr

Irischer Ex-Bankchef entschuldigt sich

Die Pöbeleien von Bankern der gescheiterten Anglo Irish Bank gegen Deutschland haben nicht nur hierzulande für Empörung gesorgt. Jetzt hat sich der Ex-Chef des Geldinstituts erstmals zu Wort gemeldet - und sich für die hochmütigen Äußerungen über EU-Hilfen entschuldigt ... mehr

Krisenpropheten warnen: Neue Blase droht

Krise überstanden? Von wegen: Der bekannte amerikanische Ökonom Robert Shiller hat eindringlich vor der Gefahr einer erneuten US- Immobilienblase gewarnt. Und William White, bekannter Prophet der globalen Finanzkrise, erklärte jetzt im Gespräch mit dem "Spiegel", warum ... mehr

Bundesbank-Chef: Zinserhöhungen durch EZB trotz Krise

Neue Wortmeldung aus der Bundesbank in der Schuldenkrise: Die Folgen für die Finanzen hoch verschuldeter Staaten dürfen die Europäische Zentralbank ( EZB) nach Einschätzung ihres Ratsmitglieds Jens Weidmann nicht von einer Zinserhöhung abhalten. Außerdem kritisierte ... mehr

Finanzkrise kostet Autobauer wohl mehr als 300 Milliarden Euro

Schwache Verkäufe durch die Euro-Krise, anhaltend hohe Arbeitslosenquoten, Fabriken nicht ausgelastet: Europas Automobilindustrie steht unter Druck - und das drückt sich jetzt auch in Zahlen aus: die Autobauer verlieren 300 Milliarden Euro an Umsatz. Das ergebe ... mehr

Schuldenkrise sorgt für Rekordzahl an Millionären

Trotz und gerade wegen der Schuldenkrise steigt die Zahl der Millionäre weltweit an - und in Deutschland gibt es erstmals mehr als eine Million von ihnen. Die globale Flutung der Welt mit gedrucktem Geld jagt die Börsen nach oben, denn Aktien sind Sachwerte ... mehr

Attac: Griechenland-Hilfe floss vor allem an Banken und Reiche

Vorwürfe von Attac in der Schuldenkrise: Mehr als drei Viertel der Griechenland-Hilfsmilliarden gingen an Banken und reiche Kapitalanleger. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Bezug auf Recherchen des globalisierungskritischen Bündnisses. De facto ... mehr

Zombie-Banken bedrohen Europas Wohlstand

Jahrelange Stagnation, sinkende Einkommen, explodierende Schulden: Wenn Europas Politiker die notwendige Bankensanierung weiter verschleppen, drohen dem Kontinent japanische Verhältnisse. Zweifel an Japans Radikalkur Seit 20 Jahren stagniert die Wirtschaft ... mehr

Allianz-Chef warnt vor "Konkursverschleppung" in Euro-Krise

Allianz -Chef Michael Diekmann hat in der Euro-Krise vor einer "Konkursverschleppung" in den europäischen Sorgenländern gewarnt. "Es muss (...) ohne Abstriche weiter gespart werden", forderte der Chef des Versicherungskonzerns in einem Beitrag für den "Focus ... mehr

Wolfgang Schäuble: IWF soll sich aus Europa zurückziehen

Wolfgang Schäuble ( CDU) hat sich für einen Rückzug des Internationalen Währungsfonds ( IWF) aus seinem Engagement in der Euro-Krise ausgesprochen. Der IWF sei nicht gegründet worden, "um dauerhaft Europa unter die Arme zu greifen", sagte der Bundesfinanzminister ... mehr

EZB: Karlsruhe lotet stärkere deutsche Kontrolle aus

Die EZB gerät offenbar ins Visier der höchsten deutschen Richter: Das Bundesverfassungsgericht lotet Wege für mehr deutsche Kontrolle über den Rettungskurs der Notenbank aus. "Was können die verschiedenen Verfassungsorgane tun?", fragte Gerichtspräsident Andreas ... mehr

2013 für Automobilindustrie schlechtestes Jahr seit Jahrzehnten

Schwache Verkäufe durch die Euro-Krise, anhaltend hohe Arbeitslosenquoten, Fabriken nicht ausgelastet: 2013 könnte sich für Europas Automobilindustrie einer Studie zufolge zum schlechtesten Jahr seit Jahrzehnten entwickeln. "Schlechtestes Autojahr der letzten ... mehr

Francois Hollande: Schuldenkrise in der Eurozone ist vorbei

Zweck-Optimismus aus dem Elysée-Palast: Die Eurozone hat nach Einschätzung des französischen Präsidenten François Hollande die Schuldenkrise hinter sich gelassen. Nun seien aber Anstrengungen nötig, um das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit der 17 Staaten ... mehr

Draghi verspricht lockere Geldpolitik

Die EZB enttäuscht die Anleger: Notenbank-Chef Mario Draghi stellt zwar weiter Billiggeld in Aussicht, den Leitzins beließ die EZB wie von Ökonomen erwartet aber auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent. Auch konkrete Hilfen für die lahmende Wirtschaft hat Europas oberster ... mehr

Athen will Aufschub bei Entlassungen

Griechenland will sich das Sparen erst einmal sparen: Die griechische Regierung verlangt mehr Zeit, um die versprochenen Entlassungen im Staat umzusetzen. Regierungschef Antonis Samaras befürchtet, dass es mitten in der für das Land wichtigen Tourismussaison erneut ... mehr

Berlin hilft Madrid mit einer Milliarde Euro

Berlin greift Madrid unter die Arme: Die Bundesregierung will der von einer Kreditklemme getroffenen spanischen Wirtschaft mit einem Hilfsprogramm im Umfang von rund einer Milliarde Euro beistehen. Derweil hat sich die Stimmung in den Industriebetrieben der Eurozone ... mehr

Euro-Krise: Das nächste Sorgenkind heißt Kroatien

Griechenland, Portugal, Irland, Zypern und Spanien sind bereits unter den Euro- Rettungsschirm geschlüpft, jetzt könnte Kroatien das nächste Sorgenkind in der europäischen Schuldenkrise werden. Ab Juli gehört der Balkanstaat als 28. Mitgliedsstaat zur EU. Der Start ... mehr

Export gerät ins Stottern: DIHK senkt Wachstumsprognose

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag ( DIHK) hat seine Prognose für das Wirtschaftswachstum wegen der Euro-Krise mehr als halbiert. Das Bruttoinlandsprodukt werde voraussichtlich nur um 0,3 Prozent wachsen, teilte der Spitzenverband der deutschen Wirtschaft ... mehr

Italien: Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit führen zu Armutsproblem

Anhaltende Rezession in Italien: Die Wirtschaftskrise und die hohe Arbeitslosigkeit stürzen immer mehr Italiener in die Armut. Nach Angaben der Statistikbehörde kann sich jeder fünfte nicht mehr leisten, die Wohnung ausreichend zu heizen. Fleisch ist für 17 Prozent ... mehr

Bundesbank-Chef warnt vor Niedrigzins

Neue Wortmeldung von der Bundesbank: Jens Weidmann hat indirekt neue Reformen in den Krisenländern gefordert. Der Notenbanker warnte im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" davor, im Kampf gegen die Euro- Schuldenkrise nachzulassen. Außerdem mahnte ... mehr

DAX im Aufwind: Vermögensverwalter raten zum Kauf von Aktien

Leitzinsen auf Rekordtief, Mini-Zinsen für Spargelder, die weit unter der Inflationsrate liegen - keine guten Zeiten für Geldanleger. Doch es gibt eine Alternative: Aktien! An den internationalen Börsen eilen die Indizes seit Wochen von Rekord zu Rekord. Die Redaktion ... mehr

Euro-Krise: Paris macht Druck bei Banken-Union

Neue Runde in der Schuldenkrise: Ungeachtet erheblicher Fortschritte von Wackelkandidaten im Süden des Kontinents machen einige Länder weiter Sorgen. Zudem rückt der europäische Bankensektor in den Fokus. Zwischen Berlin und Paris bahnt sich damit ein neuer Streit ... mehr

EZB-Direktor hält negative Zinsen für möglich

Die EZB bringt erneut einen Strafzins ins Spiel: Nach Einschätzung von Ratsmitglied Ignazio Visco könnte eine Senkung der Einlagezinsen bei der Europäischen Zentralbank in negative Regionen die Wirtschaft in Schwung bringen. Damit ... mehr

Soffin: Erstmals Jahresgewinn mit Bankenrettung

Gewinne mit der Bankenrettung: Deutschland hat mit der Stütze seiner Banken erstmals in einem Gesamtjahr ein Plus erzielt. Rund 580 Millionen Euro Überschuss weist der Rettungsfonds Soffin für 2012 aus. Im Vorjahr hatte die Griechenland-Umschuldung noch ein tiefes ... mehr

Deutsche Bank: Jürgen Fitschen warnt vor Folgen der Niedrigzinsen

Jürgen Fitschen lässt kein gutes Haar am Kurs der Europäischen Zentralbank ( EZB) in der Euro-Krise: "Die billige Liquidität von der Zentralbank ist nicht gesund", sagte Fitschen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Wir sollten möglichst schnell dahin kommen ... mehr

Wolfgang Schäuble bei G7-Treffen: Euro-Krise nicht mehr als größtes Risiko für Weltwirtschaft

Kampf gegen Steuersünder und die Wirtschaftsflaute, aber kein Währungskrieg: Die Finanzminister und Notenbankchefs der sieben wichtigsten westlichen Industrienationen haben bei ihrem Treffen in Großbritannien ihre Vereinbarung bekräftigt, gemeinsam die Stabilisierung ... mehr

Jörg-Uwe Hahn: Deutschland sollte die EZB verklagen

Hessens Europaminister Jörg-Uwe Hahn fordert, dass die Bundesrepublik die Europäische Zentralbank ( EZB) vor dem Europäischen Gerichtshof ( EuGH) verklagen soll. In einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" begründet Hahn dies mit dem Anleihekaufprogramm ... mehr

Euro-Krise: Werden Sparer bei Bankenrettung doch abkassiert?

Die Debatte um einen möglichen Zugriff auf das Ersparte der Bürger in der Euro-Krise geht weiter: So ist eine Beteiligung von Kleinsparern an der Rettung maroder Banken in der EU noch nicht endgültig vom Tisch. Zur Diskussion stehen offenbar auch Guthaben von weniger ... mehr

Ökonom Sinn fordert Euro-Austritt Griechenlands

Neue Wortmeldung von Hans-Werner Sinn in der Schuldenkrise: Der Chef des Ifo-Instituts bekräftigte seine Forderung nach einem Austritt Griechenlands aus der Währungsgemeinschaft. Zudem hält er einen Euro-Austritt Deutschlands keinesfalls ... mehr

Minister: "Hellas aus dem Schlimmsten heraus"

Trendwende in der Euro-Krise oder Pfeifen im Walde? Griechenland hat die schlimmste Krisenphase nach Ansicht von Finanzminister Giannis Stournaras weitgehend überstanden. "Wir sind aus dem Schlimmsten heraus", sagte der Politiker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung ... mehr

EU-Kommission senkt Ausblick für Eurozone

Europas Wirtschaft kommt nur langsam wieder in Schwung. Die EU-Kommission senkte in einer neuen Prognose ihren Ausblick für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone. Mit einem Anspringen der Konjunktur rechnen die Experten erst im kommenden Jahr. Frankreich und Spanien ... mehr

Eurorettung bedroht auch die Rente

Mit Mini-Leitzinsen von 0,5 Prozent will die Europäische Zentralbank ( EZB) die Eurozone stabilisieren. Doch was den angeschlagenen Staaten und Geschäftsbanken im Euro-Raum hilft, dürfte Sparer und Bürger, die fürs Alter vorsorgen, kaum freuen. Experten warnen ... mehr

Glücksspielanbieter füllt Griechenlands Kasse

Dem schuldengeplagten Griechenland ist die erste große Privatisierung eines vom Staat abhängigen Unternehmens gelungen: Es hat den Glücksspielanbieter Opap losgeschlagen. Dies teilte das griechische Finanzministerium mit. Das tschechisch-griechische Konsortium ... mehr

EZB verteidigt ihre Krisenpolitik

Die Europäische Zentralbank ( EZB) reagiert auf die anhaltende Kritik an ihrer Linie: Die Notenbank hält ihre Sondermaßnahmen zur Rettung des Euro für richtig und zulässig. Sie handele "innerhalb ihres Mandats und erfüllt auch ihr Mandat", heißt es in einem 52-seitigen ... mehr

EU-Kommissar Laszlo Andor fordert Deutschland zu Kurswechsel auf

Höhere Löhne und flächendeckend Mindestlöhne statt Sparzwang: EU-Sozialkommissar Laszlo Andor hat die Bundesregierung zu einem radikalen Kurswechsel in der Euro-Krise aufgefordert, wie die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtet. Der Experte plädiert demnach ... mehr

Euro: Sinn für befristeten Euro-Austritt von Krisenländern

Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat zur Stärkung des Euro einen befristeten Austritt von Krisenländern aus der Währungsunion ins Gespräch gebracht. "Ich bin für temporäre Austritte schwacher Länder", sagte Sinn der "Frankfurter Allgemeinen ... mehr

Finanzhilfen nur bei Eigenleistung? Bundesbankchef Weidmann ist dafür

Euro-Finanzhilfen nur gegen Eigenleistungen eines Krisenlandes sind nach Meinung von Bundesbankchef Jens Weidmann ein Modell für die Zukunft. Beim Einspringen der europäischen Gemeinschaft sollte darauf geachtet werden, welchen eigenen Beitrag ein Land leisten ... mehr

Merkel verteidigt harte Sparauflagen für Krisenstaaten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die harten Sparauflagen für südeuropäische Euro-Krisenstaaten verteidigt. "Wohlstand auf Pump geht nicht mehr, das muss allen klar sein", sagte Merkel der "Bild"-Zeitung. Zwar sei es richtig, dass die geforderten Reformen ... mehr

Portugal: Kein Toilettenpapier fürs Amt - Proteste gegen Sparwut werden lauter

800 Millionen Euro will Portugal einsparen, um sich die Freigabe der neuen Tranche aus dem Hilfspaket der internationalen Geldgeber zu sichern. Das hatten die EU, die Europäische Zentralbank ( EZB) und der Internationale Währungsfonds IWF dem ärmsten Land Westeuropas ... mehr

Euro-Krise: Haben Star-Ökonomen bei Studie gepfuscht?

Das hat den Euro-Rettern noch gefehlt: Datenpannen und Zweifel an der Methodik erschüttern das Vertrauen in die wissenschaftlichen Erkenntnisse, auf die sich ihr Krisenmanagement stützt. Die Diskussion, ob drastische Budgetkürzungen Volkswirtschaften ... mehr
 
2 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe