Thema

Euro-Krise aktuell: News und Informationen zur Euro-Krise

RWI sieht deutliche Rezessionsgefahr in Deutschland

Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung ( RWI) warnt vor einer wachsenden Rezessionsgefahr in Deutschland. Wegen der ungeklärten Euro-Krise und zunehmenden Spannungen im Finanzsektor korrigieren die Essener Forscher ihre Prognose für 2012 nach unten ... mehr

China als Euro-Retter: Gleichgewicht des Schreckens

China zeigt Stärke. Während das klamme Amerika in der Euro-Krise nur als Mahner auftritt, mimt Premier Wen den Retter. Pekings Preis: mehr politisches Ansehen und wirtschaftliche Macht. Einschüchtern lassen muss sich die EU aber nicht - ihre Verhandlungsposition ... mehr

China bietet Europa und USA Hilfen an

China wittert die Gunst der Stunde: Das Land mit den weltweit größten Devisenreserven bietet Europa und den USA in der Krise Finanzspritzen an. Doch nicht ohne Gegenleistungen. Zum Auftakt des "Sommer-Davos" genannten Treffens des Weltwirtschaftsforums ... mehr

Euro-Krise: Griechenland wird nicht pleitegehen

In Deutschland wird öffentlich über eine Staatspleite Griechenlands diskutiert. Beamte rechnen angeblich die Folgen eines Zahlungsausfalls der Hellenen durch. Gleichzeitig muss die Regierung in Athen um weitere finanzielle Hilfen bangen, weil sie mit ihren ... mehr

Banker-Zoff gefährdet die Euro-Rettung

Der Euro ist in der Krise, jetzt ist es auch noch die Zentralbank: Mit Jürgen Stark tritt innerhalb kurzer Zeit der zweite geldpolitische Hardliner zurück. Wegen der Hilfen für überschuldete Staaten ist die Führungsspitze der EZB heillos zerstritten - zum Schaden ... mehr

EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark tritt zurück

Paukenschlag in Frankfurt: Zum zweiten Mal geht mitten in der Euro- Schuldenkrise ein profilierter deutscher Notenbanker: EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark wirft das Handtuch. Im Februar war schon der damalige Bundesbank-Chef Axel Weber zurückgetreten. An den Börsen wurde ... mehr

Société Générale zieht Notbremse

Angesichts immer neuer Hiobsbotschaften aus dem hoch verschuldeten Griechenland und stark fallender Aktienkurse zieht die französische Großbank Société Générale die Notbremse. Sie will mit einem Stellenabbau und Spartenverkäufen die Ertrags- und Kapitalbasis ... mehr

Pleite Griechenlands ist nicht mehr tabu

Das griechische Schulden-Drama nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Der Einbruch der griechischen Wirtschaft fällt neuen Prognosen zufolge in diesem Jahr noch stärker aus als erwartet. Damit schwinden die Hoffnungen auf eine Rettung, auch wenn Ministerpräsident Giorgos ... mehr

Weltbank-Chef warnt vor neuer Rezession

Schuldendesaster in der Eurozone und in den USA, drohende Inflation: Weltbank-Präsident Robert Zoellick hat auf einer Konferenz in China deutlich vor einer neuen globalen Rezession gewarnt. Die Weltwirtschaft rutscht nach den Befürchtungen des Experten "in diesem Herbst ... mehr

Finanzindustrie: Krisenangst infiziert die Geldgiganten

Die Börsen straucheln, der US-Arbeitsmarkt lahmt, es droht eine neue Rezession. Jetzt spüren auch Groß banken die Folgen der Krise: Sie haben viel zu wenig Geld zurückgelegt, kämpfen mit gigantischen Risiken, und nun ermitteln auch noch US-Behörden. Die goldene ... mehr

Milliarden für Irland und Portugal freigegeben

Die nächsten milliardenschweren Raten aus den internationalen Hilfsprogrammen für die Schuldensünder Irland und Portugal werden wie geplant ausgezahlt. Das beschloss der Rat der Europäischen Union, in dem die 27 Regierungen vertreten sind. Milliarden-Auszahlung ... mehr

Mehr zum Thema Euro-Krise im Web suchen

Portugal will Tafelsilber verkaufen

Zur Sanierung der maroden Staatsfinanzen benötigt das pleitebedrohte Euro-Land Portugal dringend frisches Kapital. Deutsche Unternehmen sind dem ärmsten Land Westeuropas als Kunden besonders willkommen, die Regierung umgarnt gerade EON und Lufthansa. Mit deutschen ... mehr

Droht uns eine neue Bankenkrise?

Dramatischer Wertverlust, Sparzwang und Angst vor noch höheren Belastungen durch die Schuldenkrise: Etliche europäische Banken stehen massiv unter Druck. Die Europäische Banken-Aufsichtsbehörde EBA und der IWF drängen auf direkte Finanzspritzen für Problembanken ... mehr

Sparpaket: Italien spart bei der Reichensteuer

Nach Kritik an den geplanten Sparmaßnahmen hat die italienische Regierung ihr Sparpaket überarbeitet, mit dem bis 2013 ein ausgeglichener Staatshaushalt erreicht werden soll. Gestrichen wurde unter anderem eine Sondersteuer für Gutverdiener. Dafür sollen nun andere ... mehr

Griechen-Rettung droht an mangelnder Bankenbeteiligung zu scheitern

Die im Juli verabredete Griechenland-Rettung droht an der mangelnden Beteiligung von Fonds und Banken zu scheitern: Athen warnte in einem am Freitag veröffentlichten Brief an die Euro-Finanzminister, man werde die von Berlin durchgeboxte Privatsektorbeteiligung platzen ... mehr

US-Ökonom kritisiert Krisenmanagement der Euroländer

Investieren statt sparen: Die Ansätze zur Lösung der Schuldenkrise im Euroraum gehen nach Meinung von Nobelpreisträger Joseph Stiglitz in die falsche Richtung. Um den Euro zu retten, müssten die europäischen Staatenlenker bereit sein, Verantwortung zu übernehmen. Europa ... mehr

EU-Staaten verlängern Verbot von Leerverkäufen

Angesichts der weiter unruhigen Lage an den Börsen behalten Frankreich, Italien, Spanien und Belgien das Verbot von hochspekulativen Leerverkäufen bei Finanzaktien bei. Frankreich, Italien und Spanien hätten ihr Mitte August für zwei Wochen verhängtes Verbot ... mehr

Ökonom Snower: "Einfache Lösung" für Schuldenprobleme

Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, Dennis Snower, hat die Bundesregierung für ihre Strategie zur Eurorettung kritisiert. Gleichzeitig erklärte er in der "Frankfurter Rundschau", es gebe eine "ganz einfache ... mehr

Goldreserven als Sicherheit bei Euro-Nothilfen vorgeschlagen

Nun sollen die europäischen Schuldenstaaten an ihr "Tafelsilber". Im Ringen um die Zustimmung des Bundestags zum neuen Euro-Rettungsfonds (EFSF) hat CDU-Ministerin Ursula von der Leyen die Nutzung der Goldreserven von Schuldensündern ins Gespräch gebracht. Danach sollen ... mehr

Transaktionssteuer: Ackermann warnt Frankfurt und Paris

Zu den Euro-Rettungsplänen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy hat sich jetzt auch Josef Ackermann zu Wort gemeldet. Der Deutsche-Bank-Chef warnt vor der Einführung einer Finanztransaktionssteuer in der Eurozone. Ansonsten ... mehr

Vorschläge zur Euro-Rettung kommen gut an

Deutschland und Frankreich machen Druck bei der angestrebten Stabilisierung der Eurozone. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy verständigten sich auf weitreichende Vorschläge für ein besseres Krisenmanagement. Im Zentrum ... mehr

Euro-Krise: Deutsche Bank warnt eindringlich vor Eurobonds

In die Debatte über gemeinsame Anleihen der Eurostaaten hat sich jetzt auch die Deutsche Bank eingeschaltet - und eindringlich vor der Einführung der so genannten Eurobonds gewarnt. "Es wäre der demokratisch nicht legitimierte Eintritt in eine Haftungsgemeinschaft ... mehr

Streit um Eurobonds: Berlin will hart bleiben

Die Debatte um gemeinsame Staatsanleihen der Eurozone wird immer hitziger: Die Bundesregierung stemmt sich vehement gegen die Eurobonds - noch. Denn der Druck aus anderen Eurostaaten nimmt zu, für deren Einführung zu stimmen. Und selbst Experten hierzulande streiten ... mehr

Oettinger: Italienische Staatspleite würde Eurozone sprengen

Einen Zahlungsausfall Italiens würde die Europäische Währungsunion nach Ansicht von EU-Energiekommissar Günther Oettinger wohl nicht verkraften. Eine italienische Staatspleite würde die Eurozone "wahrscheinlich" sprengen, weil Italien dann als Geberland ... mehr

Rückkehr zur D-Mark?

Im Zuge der grassierenden Schuldenkrise in Euroland fordern viele Bürger in Deutschland die Rückkehr zur D-Mark. Auch unter Finanzexperten gilt das Auseinanderbrechen der Eurozone als ein denkbares Szenario. Doch führende Ökonomen rechnen für diesen theoretischen ... mehr

Schuldenkrise: Weltbankchef warnt vor neuem Sturm

Weltbank chef Robert Zoellick sieht düstere Zeiten aufziehen: Angesichts der Schuldenprobleme in zahlreichen Industrienationen warnte er vor einer "neuen und gefährlicheren" Zeit für die Weltwirtschaft. Das sagte Zoellick der australischen Zeitung "Weekend Australian ... mehr

Trotz Schuldenstrudel: Deutsche glauben an den Euro

Trotz Euro-Schuldenstrudel und Börsen-Absturz glaubt die Mehrheit der Deutschen an den Euro: 65 Prozent sind davon überzeugt, dass die Gemeinschaftswährung auch im Jahr 2021 noch existiert. Das ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag". Ostdeutsche ... mehr

Soros: Deutschland schuld an Eskalation der Eurokrise

Der US-amerikanische Großinvestor George Soros hat Deutschland die Hauptschuld an der Eskalation der Euro- Schuldenkrise gegeben. "Es war das deutsche Zögern, das die Griechenland-Krise verstärkte und zu der Ansteckung führte, die sie in eine Existenzkrise für Europa ... mehr

Hohe Arbeitslosigkeit: Europas Jugend ohne Zukunft

Schwere Zeiten für die jungen Menschen in der EU: Mehr als 20 Prozent der 15- bis 24-Jährigen haben neuen Zahlen zufolge keinen Job, in Spanien ist inzwischen fast jeder Zweite arbeitslos - und die Aussichten sind alles andere als positiv. Selbst die recht guten Daten ... mehr

Griechenland bekommt Steuerhinterziehung nicht in den Griff

Das hochverschuldete Griechenland bekommt eines seiner größten Probleme nicht in den Griff: Die Steuerhinterziehung hat trotz aller Bemühungen der Steuerfahnder immer noch große Ausmaße. Dies gilt besonders auf den Touristeninseln der Ägäis. Keine Quittungen ausgestellt ... mehr

Griechenland hat Milliardenschulden bei deutschen Pharmafirmen

Die Schuldenkrise in Griechenland bekommt auch die deutsche Pharmaindustrie zu spüren. Nach Angaben des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI) hat das Land seit 2010 einen Schuldenberg in Höhe von 1,2 Milliarden Euro bei Unternehmen der Branche hierzulande ... mehr

Umfrage: Schuldenkrise schlägt Deutschen auf die Stimmung

Die internationale Staats schuldenkrise und die Turbulenzen an der Börse bereiten nicht nur Politik und Wirtschaft große Sorgen. Auch die Bundesbürger blicken wegen der unsicheren Situation pessimistischer in die Zukunft. Fast jeder Zweite (47 Prozent) rechnet einer ... mehr

Ifo-Experte: Deutschland riskiert Kreditwürdigkeit

Schuldenkrise in Europa und den USA, heftiger Börsencrash: Einem Experten zufolge setzt Deutschland in dieser Situation seine Kreditwürdigkeit aufs Spiel, wenn es sich zugunsten klammer EU-Nachbarn an einer Aufstockung des Euro-Rettungsschirms EFSF beteiligt ... mehr

Börsencrash: Crashtest für den Westen

Binnen einer Woche sind an den Aktienmärkten Werte in Billionen-Höhe vernichtet worden. Droht nun ein Crash der Realwirtschaft, ein neuer Abschwung? Tatsächlich sind Banken und Staatsfinanzen im Westen denkbar schlecht vorbereitet - vielen Ländern droht ... mehr

Barroso will noch mehr Geld zur Euro-Rettung

Noch mehr Geld für den angeschlagenen Euro: Im Kampf gegen eine Ausbreitung der Schuldenkrise hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso eine weitere Aufstockung des inzwischen 440 Milliarden Euro schweren Krisenfonds EFSF angeregt. In einem ... mehr

Schwarzer Freitag: Panik an den Weltbörsen

Angst regiert die Börsen weltweit. Seit der Einigung im Schuldenstreit in den USA sind DAX, Dow Jones und Co. heftig abgestürzt und haben alle Gewinne dieses Jahres wieder abgegeben. In den USA verloren die Aktien in einem Tempo, das die Welt seit der Finanzkrise ... mehr

EU-Justizkommissarin Reding für Zerschlagung der US-Ratingagenturen

In der Diskussion über die Macht der Ratingagenturen besteht EU-Justizkommissarin Viviane Reding auf der Zerschlagung der drei US-Riesen Standard & Poors (S&P), Moody's und Fitch. "Europa darf sich nicht von drei US-Privatunternehmen kaputt machen lassen", sagte Reding ... mehr

Schuldenkrise: Der Fluch der Sparpakte für Europa

Es ist ein Teufelskreis: Fast überall in der Welt steigen die Schulden, und nun machen Sparpakete auch noch das letzte bisschen Wachstum zunichte. Die Krise droht zum unlösbaren Problem zu werden - vor allem für die Staaten in Südeuropa. Wer einmal in der Klemme steckt ... mehr

Schuldenkrise: Anleger bangen um Südeuropa

Die Schuldenkrise in Europa nimmt wieder ernste Formen an: Die Zinslast für Spanien und Italien wird zunehmend unerträglich. Das macht Investoren und die Euro-Retter nervös - Spaniens Ministerpräsident verschiebt sogar seinen Sommerurlaub. Italien und Spanien geraten ... mehr

Wirtschaftsweiser warnt: Euro-Schuldenkrise kommt zurück

Die Schuldenkrise in der Eurozone wird nach Einschätzung des Wirtschaftsweisen Lars Feld die Finanzmärkte spätestens im Herbst wieder in Aufruhr versetzen. "Wir werden im Herbst neue Nervositäten erleben", sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (SZ). "Ich erwarte ... mehr

Moody's droht Spanien mit Herabstufung der Bonität

Die Ratingagentur Moody's hat dem Euro-Schuldensünder Spanien eine Herabstufung seiner Kreditwürdigkeit angedroht. Die Bewertung der spanischen Bonität mit "Aa2" werde überprüft, teilte Moody's mit, eine neuerliche Herabstufung sei möglich. Je schlechter ... mehr

Euro-Schuldensünder: Ansteckungsgefahr für Paris und Rom

Der Eurozone droht neue Gefahr: Griechenland ist trotz Rettungsbeschlüssen nicht aus dem Schneider, die Sorge um Italiens Finanzen wächst, und nun kommt auch noch Alarmstimmung um Frankreichs Schuldenlage auf. Der IWF mahnt, Paris solle sich mehr anstrengen ... mehr

Experte nimmt Ratingagenturen in Schutz

Der Euro-Sondergipfel hat die Finanzmärkte erst einmal beruhigt. Doch die Ratingagenturen drohen mit einer Herabstufung der Staatsanleihen von Schuldenstaaten. Auch US-Bonds könnten unter Druck geraten. Damit ist neuer Ärger vorprogrammiert, die Länder der Eurozone ... mehr

Deutsche Bank: Hilfe beim Schuldenaufkauf

Hilfe für Hellas: Die Deutsche Bank soll Griechenland beim Aufkauf seiner eigenen Schulden helfen. Das größte deutsche Finanzinstitut sei zusammen mit der französischen BNP-Paribas und der britischen HSBC für diese Prozedur ausgewählt worden, teilte ... mehr

US-Ökonom gibt der Eurozone noch fünf Jahre

In der vergangenen Woche hatten bereits die fünf Wirtschaftsweisen in einem Appell an die Bundesregierung vor dem Zusammenbruch der Eurozone gewarnt und eindringlich einen "Plan B" gefordert, um die finanzielle Stabilität Griechenlands wiederherzustellen ... mehr

Steuerzahlerbund kritisiert Griechenland-Hilfe

Nach der Einigung der Euro-Staats- und Regierungschefs auf ein neues Rettungspaket für Griechenland hat der Bund der Steuerzahler scharfe Kritik an dem Maßnahmenbündel geäußert. " Es ist fahrlässig, dass die EU-Regierungschefs den Steuerzahlern weitere Haftungsrisiken ... mehr

Wenn Deutschland sparen müsste wie die Griechen

Steuern erhöhen, Sozialleistungen senken, Staatsbetriebe verkaufen - Griechenland stehen harte Einschnitte bevor. Wäre ein solches Sparprogramm auch hierzulande denkbar? Nein, sagen Experten. Die Deutschen wären damit überfordert. Deutschland ist immer ganz vorne dabei ... mehr

Griechenland-Krise: Neue Rettungsaktion wird richtig teuer

Die Euroländer wollen Griechenland ein zweites Mal vor dem Untergang retten und damit einen Flächenbrand in Europa verhindern. Abermals pumpen sie viele Milliarden Euro in den maroden Südstaat. Dazu bekommen die Griechen Vorzugszinsen und längere Laufzeiten ... mehr

Wirtschaftsweise fürchten Auseinanderbrechen der Euro-Zone

Dringlicher Appell der fünf Wirtschaftsweisen an die Bundesregierung: Der Sachverständigenrat warnte eindringlich vor dem Ende der Eurozone und forderte von der Regierung einen "Plan B", um die finanzielle Stabilität Griechenlands wiederherzustellen. Das "Prinzip ... mehr

Schuldenschnitt für Griechenland rückt immer näher

Alle Zeichen vor dem Sondergipfel der Euro-Länder deuten darauf hin: Die Euro-Staaten ziehen einen Schuldenschnitt für Griechenland ernsthaft in Erwägung. Demnach sollen griechische Staatsanleihen mit hohen Abschlägen vom Markt gekauft werden, schreibt ... mehr

Geldanlage: Von "krisensicher" bis "hochriskant" - Geld anlegen in der Euro-Krise

Griechenland, Portugal, Italien: Die Schuldenkrise in Europa sorgt für große Verunsicherung bei den Anlegern. Daher ist es ist immer wichtig, in möglichst verschiedenen Anlageformen zu investieren. Wir geben Ihnen ein Überblick. Tagesgeld Dies ist die einfachste ... mehr

Ifo-Chef: Deutschland wird erpresst

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn sieht die Euro-Krise längst nicht am Ende. Die mit den Euro-Rettungsschirmen erkaufte Ruhe sei "nur die Vorstufe für einen noch größeren Sturm, der in der Zukunft kommt", warnte der Ökonom am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Maybrit ... mehr

Ifo-Chef: Deutschland wird erpresst

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn sieht die Euro-Krise längst nicht am Ende. Die mit den Euro-Rettungsschirmen erkaufte Ruhe sei "nur die Vorstufe für einen noch größeren Sturm, der in der Zukunft kommt", warnte der Ökonom am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Maybrit ... mehr

Italien-Krise zieht Börsen ins Minus

Die Schuldenkrise in Italien löst an den internationalen Finanzmärkten Schockwellen aus. Der Deutsche Aktienindex DAX fiel am Vormittag zwischenzeitlich unter die Marke von 7000 Punkten. Mit einem Minus von 3,2 Prozent erreichte der deutsche Leitindex ... mehr

Griechenland-Krise: Athen soll freigekauft werden

Die Finanzminister der Eurostaaten haben ein neues Kapitel im Kampf gegen die Schuldenkrise aufgeschlagen. Mit längeren Laufzeiten und niedrigeren Zinsen wollen sie Krisenstaaten wie Griechenland oder Portugal Zeit erkaufen. Außerdem soll dieser Schritt ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 9


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe