Sie sind hier: Home > Themen >

FBI

Thema

FBI

USA: Diese brisanten Fragen hat der Sonderermittler an Trump

USA: Diese brisanten Fragen hat der Sonderermittler an Trump

Sonderermittler Robert Mueller will US-Präsident Donald Trump eine Liste mit brisanten Fragen vorlegen. Was genau will der FBI-Beamte wissen? Hier die komplette Liste. US-Sonderermittler Robert Mueller legt in seinen Untersuchungen offenbar einen Schwerpunkt ... mehr
Kim Dotcom bekommt sein Vermögen nicht zurück

Kim Dotcom bekommt sein Vermögen nicht zurück

Der exzentrische deutsche Internet-Unternehmer Kim Dotcom bekommt sein Millionen-Vermögen vorerst nicht zurück. Ein US-Gericht entschied, dass die Beschlagnahmung durch amerikanische Behörden rechtmäßig sei. Diese hatten verschiedene Konten ... mehr
Flug MH370: Verdacht gegen Piloten erhärtet sich

Flug MH370: Verdacht gegen Piloten erhärtet sich

Mehr als zwei Jahre nach dem Verschwinden von Flug MH370 erhält ein ungeheuerlicher Verdacht neue Nahrung: Waren die Passagiere bei Bewusstsein und stundenlang Gefangene eines lebensmüden Piloten? Viele Experten nennen das bis heute unaufgeklärte Verschwinden ... mehr
Yahoo-Mail: Yahoo spionierte E-Mails aller Kunden für NSA aus

Yahoo-Mail: Yahoo spionierte E-Mails aller Kunden für NSA aus

Im Auftrag der US-Regierung soll der Internet-Konzern Yahoo die E-Mails aller Kunden nach bestimmten Begriffen durchsucht haben. Möglicherweise sind die Informationen an die NSA oder das FBI weitergeleitet worden. Yahoo habe damit im vergangenen Jahr einer geheimen ... mehr
FBI stellt Ermittlung gegen Brad Pitt ein

FBI stellt Ermittlung gegen Brad Pitt ein

Aufatmen bei Hollywoodstar  Brad Pitt: Er muss keine Anklage wegen Kindesmisshandlung fürchten. Das FBI stellte die Nachforschungen zu dem Fall ein und verzichtete auf eine Anklage. Diese Entscheidung sei nach einer "gründlichen Untersuchung der Umstände" getroffen ... mehr

Nach Wahlniederlage: Hillary Clinton macht FBI-Chef Vorwürfe

Nach ihrer Wahlniederlage hat Hillary Clinton dem Direktor der US-Bundespolizei FBI, James Comey, Vorwürfe gemacht. Es habe ihr geschadet, dass neue FBI-Ermittlungen zur Nutzung ihres privaten E-Mail-Kontos weniger als zwei Wochen vor der Wahl bekannt gemacht worden ... mehr

Hacker-Attacke: FBI soll russische Manipulation auf US-Wahl prüfen

Das FBI sollte aus Sicht des ranghöchsten Demokraten im Senat eine mögliche russische Einflussnahme auf die US-Wahl prüfen. Dazu gehöre die Gefahr, dass womöglich Ergebnisse der Abstimmung verfälscht werden könnten, schrieb der Minderheitsführer im Senat, Harry ... mehr

Hillary Clinton und ihre E-Mail-Affäre: Fragen und Antworten

Mitten im Endspurt des US-Wahlkampfs blitzt Hillary Clintons E-Mail-Affäre wieder auf. t-online.de gibt einen Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Fall: Die Nachricht war unscheinbar. Es gebe ein paar neue E-Mails im Fall Hillary Clinton, die wolle ... mehr

Hillary Clinton fordert Aufklärung in der E-Mail-Affäre: "Raus damit!"

Hillary Clinton ist auf der Zielgeraden des US-Wahlkampfes erneut von der Dauer-Affäre um ihre E-Mails eingeholt worden. FBI-Chef James Comey kündigte an, die Bundespolizei sei durch Ermittlungen in einer anderen Sache auf neue E-Mails gestoßen, die man sich nun ansehen ... mehr

Brad Pitt im FBI-Visier: US-Bundespolizei sammelt Informationen

Brad Pitt steht wegen Vorwürfen der Misshandlung eines seiner sechs Kinder im Visier des FBI. Die US-Bundespolizei sammele derzeit Informationen über einen angeblichen Zwischenfall auf einem Privatflug von Pitt und seiner Familie in der vergangenen Woche ... mehr

Wohl Terroranschlag in New York: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Nach der Explosion in New York deutet immer mehr auf einen Terroranschlag hin. Internationale Verbindungen werden geprüft.  In der Nähe der Metropole sind außerdem weitere Bomben gefunden worden. Das teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Montag mit. Der Gouverneur ... mehr

Orlando-Attentat: Behörden korrigieren Zahl der Todesopfer

Die US-Behörden haben die Opferzahl nach dem blutigen Angriff auf einen Schwulenclub in Orlando nach unten korrigiert. In einer Pressekonferenz sagte FBI-Agent Paul Wysopal, dass bei dem Anschlag 49 Menschen getötet worden seien. 50 Menschen seien verletzt worden. Zuvor ... mehr

Ex-Frau über Orlando-Attentäter: "Er war bisweilen gewalttätig"

Nach dem Attentat von Orlando mit 50 Toten hat sich die Ex-Frau des mutmaßlichen Täters Omar Seddique Mateen zu Wort gemeldet. Sitora Yusufiy bezeichnete den 29-Jährigen als instabilen, aufbrausenden, bisweilen gewalttätigen und psychisch kranken Menschen.  Mateen ... mehr

F-16-Kampfjets eskortieren Passagierflugzeug in USA

Wegen eines Streits an Bord eines Linienflugzeugs mussten US-Kampfjets aufsteigen und die Passagiermaschine bis zu einer außerplanmäßigen Zwischenlandung begleiten. Ein Fluggast wurde festgenommen. Die Embraer 170 war im Dienst von Delta Airlines von San Antonio ... mehr

Ehefrau des Todesschützen wollte ihn angeblich abhalten

Die Frau des Todesschützen von Orlando wollte ihren Mann nach Informationen des US-Senders NBC angeblich von seiner Tat abhalten. Das habe sie dem FBI gesagt, berichtete der Sender ohne nähere Angaben von Quellen.  Sie sei bei ihm gewesen, als Omar Mateen Munition ... mehr

Orlando: Täter wählte vor Schießerei wohl Notruf - IS-Bekenntnis?

Es ist der verheerendste Schusswaffenangriff in der Geschichte der USA: Ein Mann hat in einem Schwulenclub in Florida in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) um sich geschossen. 50 Menschen kamen bei dem Blutbad in Orlando ums Leben, darunter der Schütze. 53 weitere wurden ... mehr

Attentat in Orlando: Schießerei im "Pulse" erinnert an "Bataclan"

Das Attentat in einem Nachtclub in Orlando mit 50 Toten und 53 Verletzten erinnert an das im Pariser Bataclan. Wie im November 2015 in der französischen Hauptstadt drängt sich eine ausgelassene Menschenmenge in einem Club, als die Gewalt in ihrer Mitte ausbricht ... mehr

Keine Anklage gegen Hillary Clinton im Fall der E-Mail-Affäre

Das US-Justizministerium wird in der E-Mail-Affäre nicht gegen Hillary Clinton ermitteln. Damit sei der Fall erledigt, sagte Justizministerin Loretta Lynch. Politisch ist die Sache für die demokratische Präsidentschaftsaspirantin aber noch längst nicht ausgestanden ... mehr

Millionen-Beute mit der "Chef-Masche": "Enkeltrick" in Unternehmen

Es funktioniert im Prinzip wie der berüchtigte "Enkeltrick". Nur diesmal stehen Unternehmen im Fokus von Wirtschaftsbetrügern - und nicht Senioren.  Der Schaden geht weltweit in die Milliarden, allein in Nordrhein-Westfalen beträgt er mittlerweile 31 Millionen ... mehr

VW-Manager sagt aus: "Verschwörung zum Verstoß gegen US-Umweltgesetze"

Oliver Schmidts Albtraum begann am 7. Januar. Das FBI fing den Volkswagen-Manager vor der Rückreise nach Deutschland ab, der alljährliche Winterurlaub in Florida endete mit klickenden Handschellen am Flughafen von Miami. Seitdem ist der langjährige VW-Mitarbeiter ... mehr

Neuer FBI-Chef Christopher Wray hat Erfahrung mit politischen Skandalen

Der frühere Anwalt Christopher Wray wurde mit großer Mehrheit vom Senat als neuer Direktor des FBI akzeptiert und ersetzt James Comey. Wray konnte die breite Unterstützung sowohl der Republikaner als auch der Demokraten im Senat für sich gewinnen. 92 Senatoren stimmten ... mehr

Oklahoma: US-Behörden vereiteln Terroranschlag

Die US-Behörden haben nach eigenen Angaben einen von einem Rechtsextremisten geplanten Anschlag vereitelt. Der 23-Jährige Jerry V. habe einen selbstgebauten Sprengsatz im Zentrum von Oklahoma City zünden wollen, heißt es in einem Strafantrag, der am Montag ... mehr

Hohes Tempo: Diese Köpfe rollten in Trumps kurzer Amtszeit

Das Tempo dieses US-Präsidenten ist atemberaubend - nicht bei der Umsetzung seiner politischen Vorhaben, sondern beim Austausch seines Personals. Weniger als sieben Monate ist Donald Trump im Amt, und schon zahlreiche hochrangige Mitarbeiter haben ihre Jobs verloren ... mehr

Jared Kushner: Trumps Schwiegersohn erhält Sicherheitsfreigabe zurück

Jared Kushner darf nach drei Monaten Sperre wieder streng geheime Dokumente einsehen.  Donald Trump dürfte darüber erfreut sein – denn sein  Schwiegersohn ist auch einer seiner engsten Berater. Jared Kushner, Schwiegersohn und enger Berater von US-Präsident Donald ... mehr

Drogen-Marktplätze zerschlagen: Darknet-Admin tot in Gefängniszelle gefunden

Drogen, Waffen, Kinderpornos: Über Handelsplattformen in verborgenen Teilen des Internets werden illegale Dinge verkauft. Ermittler in mehreren Ländern haben nun zwei große Darknet-Marktplätze zerschlagen. Ermittlern in Europa und den USA ist der bisher größte Schlag ... mehr

Russland hatte Trump-Berater im Visier

Russische Agenten haben einem CNN-Bericht zufolge versucht, über einen Berater von Donald Trump Einfluss auf den US-Wahlkampf zu nehmen. Ex-Investmentbanker Carter Page gerät erneut in den Fokus der Ermittler. Dies geht aus Geheimdienstunterlagen der Bundespolizei ... mehr

Früherer FBI-Chef James Comey wusste, dass Clinton-Infos falsch waren

Der frühere FBI-Direktor James Comey soll einem Bericht des Senders CNN zufolge gewusst haben, dass Informationen zur E-Mail-Affäre von Hillary Clinton vom russischen Geheimdienst erfunden worden waren - ohne dies publik zu machen. Der Sender beruft sich auf mehrere ... mehr

Welche Rolle spielt Jared Kushner in der Russland-Affäre?

Kein Tag vergeht ohne neue Erkenntnisse in der Russland-Affäre um Donald Trump. Nachdem das FBI gegen den engen Berater und Trumps Schwiegersohn Jared Kushner ermittelt, berichtet die " Washington Post" von einem geheimen Kommunikationskanal, den Kushner angeblich ... mehr

Portland: Rechtsradikaler sticht Männern in den Hals

In einer Straßenbahn in Portland hat ein Rechtsradikaler zwei Frauen rassistisch beschimpft. Mehrere Männer kamen ihnen zu Hilfe – und bezahlten dies mit ihrem Leben. Polizeiangaben zufolge starben zwei der couragierten Männer, ein dritter wurde schwer verletzt ... mehr

Russland-Affäre: Trump setzt auf Armee von Anwälten

Die Russland-Affäre lässt Donald Trump nicht los. Jetzt rüstet der US-Präsident sein Beraterteam massiv auf. Gleich mehrere Anwälte und PR-Experten sollen das Blatt wenden. Die Teams von Anwälten und Kommunikationsexperten im Weißen Haus sollten erweitert werden, sagte ... mehr

Russland-Affäre: Deutsche Bank im Fokus wegen Trump-Geschäften

Die Untersuchungen zur Russland-Affäre von US-Präsident Donald Trump ziehen immer weitere Kreise: Nun gerät auch die Deutsche Bank in den Fokus. Abgeordnete der US-Demokraten forderten das Finanzinstitut auf, seine ... mehr

Donald Trump plant "War Room" zur Krisenbewältigung

Donald Trump feiert seine Auslandsreise als Erfolg. Nun ist er zurück im rauen Washingtoner Alltag - konfrontiert mit einer zunehmend eskalierenden Krise um Russland-Kontakte seines Lagers im Wahlkampf. Und jetzt steht auch noch sein Schwiegersohn Jared Kushner ... mehr

Trump-Schwiegersohn: FBI untersucht Jared Kushner in der Russland-Affäre

Nun sind die Russland-Ermittlungen mitten im Weißen Haus angekommen. Das FBI interessiert sich für Jared Kushner, Schwiegersohn und einer der engsten Berater von US-Präsident Donald Trump. Jared Kushner, steht nach US-Medienberichten nun mit im Fokus ... mehr

Trumps Ex-Berater: Pentagon untersucht russisches Honorar von Michael Flynn

Der zurückgetretene US-Sicherheitsberater Michael Flynn sieht sich wegen seiner Honorare aus Russland mit einer Untersuchung des Verteidigungsministeriums konfrontiert. Dies geht aus einem am Donnerstag in Washington bekannt gewordenen Brief des Generalinspekteurs ... mehr

Hillary Clinton gibt FBI und Putin Mitschuld an Wahlniederlage

Bei der US-Präsidentschaftswahl unterlag Hillary Clinton überraschend ihrem republikanischen Herausforderer Donald Trump. Ein halbes Jahr danach äußerte sich die frühere Außenministerin jetzt zu den Gründen. "Ich war auf der Siegerstraße bis zu dem Zeitpunkt ... mehr

EU-Treffen zu Laptop-Verbot im Handgepäck

Sollen Laptops zukünftig auch bei Flügen aus Europa in die USA im Handgepäck verboten werden?  Vertreter der EU und den USA beraten in Brüssel über eine Ausweitung des Verbotes. Für Passagiere ändert sich vorerst nichts: elektronische Geräte dürfen weiterhin ... mehr

Donald Trump: "Noch nie wurde ein Politiker so schlecht behandelt"

In der Russland-Affäre wächst der Druck aus dem US-Kongress auf Präsident Donald Trump. Der Geheimdienstausschuss des Senats lud den in der vergangenen Woche entlassenen FBI-Direktor James Comey zu einer Anhörung ein. Comey solle sowohl öffentlich als auch in einem ... mehr

Ex-FBI-Chef Robert Mueller untersucht Trumps Russland-Kontakte

Für Donald Trump wird es ungemütlicher: Das Justizministerium setzt einen Sonderermittler ein, um die Kontakte seines Wahlkampfteams nach Russland untersuchen zu lassen. Das Weiße Haus hatte sich genau dagegen lange gewehrt.  Die Ermittlungen zu möglichen Verbindungen ... mehr

Donald Trump ist ein schwer angeschlagener Präsident

Alle reden nur noch über die Krise, der eigentliche Politikbetrieb ist in Washington fast völlig zum Stillstand gekommen. Nun soll ein Sonderermittler die Russland-Ermittlung überwachen - es ist nur eine von mehreren schlechten Nachrichten für Donald Trump. Der Staub ... mehr

Donald Trump bat FBI-Chef um Einstellung der Flynn-Ermittlungen

Die jüngste Trump-Enthüllung hat das Potenzial einer Staatsaffäre. Hat Trump versucht, die Justiz zu behindern? Es wäre die bisher größte Bedrohung seiner Präsidentschaft. US-Präsident Donald Trump hat nach einem Bericht der " New York Times" und anderer US-Medien ... mehr

Weltweiter Schlag gegen Kinderporno-Szene

Sie dachten, sie hätten leichtes Spiel: Im Darknet wuchs ein riesiges Netzwerk mit Kinderpornos. Binnen Monaten hatten 150 000 Nutzer Zugriff. Irgendwann machte der kriminelle Gründer den entscheidenden Fehler. Das FBI schlug zu. Internationalen Ermittlern ... mehr

FBI und Europol zerschlagen Kinderporno-Ring "Playpen"

Mehr als zwei Jahre lang ermittelten Europol und das amerikanische FBI gegen einen weltweiten Kinderpornoring. Hunderte Verdächtige konnten festgenommen, Hunderte Opfer identifiziert werden. Jetzt machten die Behörden die Geheimaktion öffentlich. Rund 900 Menschen seien ... mehr

Trump sucht schnell nach neuem FBI-Chef

Die ersten Kandidaten stellen sich im Justizministerium vor, doch die Entscheidung liegt letztlich beim Präsidenten - und der will nicht lange damit warten. US- Präsident Donald Trump will nach der Entlassung von James Comey möglichst rasch einen neuen ... mehr

Russland-Ermittlungen: Wurde Comey für Trump zu gefährlich?

Es ist ein echtes politisches Erdbeben. Sein Epizentrum reißt den FBI-Chef mit sich, es wirbelt die Russland-Ermittlungen gegen Trumps Team durcheinander - und die Tiefenfolgen dieser tektonischen Erschütterungen sind vollkommen unklar. "You're fired": Als ehemaliger ... mehr

Kritik an Comey-Entlassung: "Mr. President, Sie machen einen großen Fehler"

In Washington reagieren Politiker aller Parteien geschockt auf die plötzliche Entlassung des FBI-Chefs James Comey durch Donald Trump. Demokraten werfen dem Präsidenten vor, damit seine Russland-Kontakte vertuschen zu wollen. Die überraschende Entlassung Comeys sorgte ... mehr

Phoenix, USA: Polizei fasst neunfachen Mörder

Eine Stadt atmet auf. Über Monate hinweg verängstigte ein Serientäter mit Schüssen aus einem fahrenden Auto die Millionenstadt Phoenix. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Neunfachmörder gefasst. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz informierten Polizei ... mehr

Wegen Russland-Kontakte wurd Trump Tower vom FBI abgehört

Das FBI prüft, ob Russland die US-Wahl beeinflusst hat und ermittelt in diesem Zusammenhang auch, ob es eine Verbindung zwischen Mitarbeitern von US-Präsident  Donald Trump und Moskau gab. "Die Luft für Trump wird dünner", ist sich Politikwissenschaftlerin Cathryn ... mehr

Ischinger: Krawalle "wären uns in München nicht passiert"

Nach den Krawallen am Rande des G20-Gipfels hat der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, Konsequenzen gefordert. Zugleich sagte Ischinger am Montag im Bayerischen Rundfunk, Ausschreitungen und Verwüstungen wie in Hamburg hätte es in München nicht ... mehr

US-Atomkraftwerke Ziel von Hackern

In den USA sind Betreiberfirmen von Atomkraftwerken laut einem Medienbericht zum Ziel von Hacker-Attacken geworden. Die Angriffe haben sich zwischen Mai und Juni 2017 ereignet, berichtete die US-Zeitung "New York Times". Mit gefälschten Bewerbungsschreiben ... mehr

Arzt schießt in New Yorker Klinik um sich - zwei Tote

Bei einer Schießerei in einem New Yorker Krankenhaus ist eine Ärztin tödlich verunglückt. Am Freitag seien zudem sechs weitere Menschen verletzt worden, fünf von ihnen schwer. Polizeiangaben zufolge, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen ehemaligen ... mehr

USA warnen vor Hackerattacken auf Atom- und Energiefirmen

Die US-Regierung warnt die Industrie vor Hackerangriffen auf Atom- und Energiefirmen. In einem Bericht des Heimatschutzministeriums und der Bundespolizei FBI werden bestimmte Attacken beschrieben. Die Namen der Unternehmen werden jedoch nicht genannt. In manchen ... mehr

Donald Trump: "WOW, Comey ist ein Verräter!"

In einer ersten direkten Reaktion auf die Senatsanhörung von Ex- FBI-Chef James Comey sieht sich US-Präsident Donald Trump in seiner Version der Dinge bestätigt. Trump schrieb auf Twitter: "Trotz so vieler Falschaussagen ... mehr

Krisen-Situation in Katar: Haben Putins Hacker den Konflikt angezettelt?

Saudi-Arabien begründet die Isolierung des Nachbarstaats Katar unter anderem mit dessen angeblichem Bekenntnis zum Iran. Doch das umstrittene Statement der staatlichen Nachrichtenagentur Katars soll gefälscht worden sein - von russischen Hackern.  Die diplomatische ... mehr

James Comey bestätigt: Trump wollte Einfluss auf Ermittlungen nehmen

Es wird brenzlig für Donald Trump. Der von ihm entlassene frühere FBI-Chef James Comey hat bestätigt, dass Trump Einfluss auf die Ermittlungen der Behörde nehmen wollte. Trump habe ihn aufgefordert habe, einen Teil der Ermittlungen zur Russland-Affäre einzustellen ... mehr

Donald Trump schlägt Christopher Wray als neuen FBI-Chef vor

US-Präsident Donald Trump will den Anwalt Christopher A. Wray zum neuen Chef des FBI machen. Das kündigte Trump auf Twitter an. Wray (50) folgt auf James Comey, den Trump am 9. Mai fristlos entlassen hat. Wray arbeitet derzeit als Anwalt in Washington DC. Er war unter ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal