• Home
  • Themen
  • FDP


FDP

FDP

FDP-Fraktionschef rechnet mit Änderungen bei Impfpflicht

Der nordrhein-westfälische FDP-Landtagsfraktionschef Christof Rasche rechnet mit der Überarbeitung des Gesetzes zur Impfpflicht für Pflege- und Klinikpersonal. "Da ist eine Dynamik ...

Christof Rasche (FDP)

Lothar Wieler gehört zu den wichtigsten Corona-Beratern der Regierung. Doch die Kritik am RKI-Chef nimmt zu, die FDP fordert sogar seinen Rausschmiss. Dazu wird es aber wohl nicht kommen.  

Lothar Wieler (l.) und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach: In der Ampel-Koalition ist ein Streit über die Zukunft des RKI-Chefs entbrannt.
Von Sebastian Späth

Die Infektionszahlen sind hoch, doch der Druck auf den Gesundheitsminister wächst, die Maßnahmen zu lockern. Lauterbach erteilt den Forderungen eine Absage – und nennt Söders Vorstoß gefährlich.

Karl Lauterbach: Der Gesundheitsminister warnt vor vorschnellen Lockerungen.

Christian Lindner kritisiert Lothar Wieler scharf und wirft dem RKI-Chef "neuerliche Verfehlungen" vor. Der Finanzminister macht klar: Wieler könne sich nicht mehr sicher sein, Vertrauen in der FDP zu genießen.

Lothar Wieler: Der RKI-Chef wird aus den Reihen der FDP scharf kritisiert.

Weil das Vertrauen schwindet und die Gesellschaft altert, verlieren die Kirchen laufend Mitglieder. Nun will die Ampel auch noch die Staatsleistungen ablösen. Was das für die Kirchenfinanzen bedeutet. 

Wallfahrtskirche in Bayern (Archivbild): In der Corona-Pandemie sind zwar weniger Menschen aus der Kirche ausgetreten, Experten zweifeln aber an einer Trendwende.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Bisher hat die Ampelregierung dem Drama in der Ukraine vor allem zugeschaut. Jetzt stürzt sich der Kanzler in die Außenpolitik.

Olaf Scholz an Bord der Kanzlermaschine auf dem Weg nach Washington.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

CDU und CSU gewinnen derzeit in der Wählergunst. Das besagt eine neue Umfrage des INSA-Instituts. Die Union kommt auf 27 Prozent, deutlich mehr als die SPD.

Bundeskanzler Scholz bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der Regierungschef verliert derzeit in der Gunst der Wähler.

Für den 16. Februar ist die nächste Corona-Runde von Bund und Ländern geplant. Die FDP will schnelle Öffnungen, die SPD ist dagegen. Jetzt hat sich Vizekanzler Habeck zu Wort gemeldet.

Robert Habeck spricht um Bundestag (Archivbild): Der Vizekanzler will mit einer Öffnung nach Corona noch warten.

Die Verkürzung des Genesenstatus hat in der Regierung eine Debatte über die Zukunft des RKI-Präsidenten entfacht. Die FDP zweifelt, die Grünen loben – doch eigentlich geht es um einen tiefergehenden Konflikt.

RKI-Chef: "Lothar Wieler hat in der Pandemie unfassbar viel geleistet", schrieb Göring-Eckardt auf Twitter.

Die Deutsche Bahn hat am Samstag auch in Bayern einen neuen Batteriezug mit Fahrgästen auf die Schiene geschickt. Nach ersten Fahrten in Baden-Württemberg startete am Samstagmorgen ...

Batteriezug von Alstom startet im Testbetrieb

Deutschland macht sich locker – oder doch nicht? Selten gingen die Meinungen über den weiteren Corona-Kurs so sehr auseinander. Es droht ein jeder gegen jeden.

Olaf Scholz: Erst die sinkenden Zahlen, dann die Lockerungsdebatte, findet der Bundeskanzler. Nur wie weit kommt er damit?
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert

Die Ampel führt seit wenigen Monaten das Land an, doch schon jetzt zeigt sich: Die Unzufriedenheit mit Olaf Scholz und seinen Ministern wächst – und bei mehreren Themen haben die Deutschen eine klare Haltung. 

Olaf Scholz: Die Unzufriedenheit mit dem Bundeskanzler nimmt zu.
Von Liesa Wölm

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website