Sie sind hier: Home > Themen >

Finanzberatung und Vermögensverwaltung

Thema

Finanzberatung und Vermögensverwaltung

Tagesgeld: Negativzinsen für Privatkonto unter 100.000 Euro erhoben

Tagesgeld: Negativzinsen für Privatkonto unter 100.000 Euro erhoben

Geld auf dem Konto liegen zu lassen, kostet –  das gilt mittlerweile für Privatkunden verschiedener Geldinstitute. Negativzinsen können aber nicht einfach so eingeführt werden, sagen Verbraucherschützer. Einzelne Banken berechnen ihren Kunden bereits seit Monaten ... mehr
Cum-Ex: War auch die Deutsche Bank verwickelt?

Cum-Ex: War auch die Deutsche Bank verwickelt?

Nachdem bekannt wurde, dass die Hypovereinsbank in umstrittene Cum-Ex-Steuerdeals eingebunden war, ist nun auch eine weitere Bank im Gespräch.  Auch die Deutsche Bank ist nach Darstellung eines früheren Aktienhändlers eng eingebunden gewesen ... mehr
Soll ich sparen oder investieren?

Soll ich sparen oder investieren?

Des einen Freud ist des anderen Leid: Während Kreditnehmer von einer Geldentwertung profitieren, fürchten Sparer eine steigende Inflation. Erschwerend hinzu kommt, dass die Zinsen auf dem Kapitalmarkt historisch niedrig sind. Was können Sparer ... mehr
Experten-Tipps: So legen Sie Euros in Europa an

Experten-Tipps: So legen Sie Euros in Europa an

Wohin mit dem Geld? Es sicher in Deutschland anzulegen bedeutet, Zinsen nahe Null zu akzeptieren. Bei den Banken vieler europäischer Staaten sind dagegen noch ein bis gelegentlich knapp zwei Prozent zu holen. Einige Online-Vermittler machen die Geldanlage nun relativ ... mehr
Finanzberatung: Vertrauen ist gut – Kontrolle besser

Finanzberatung: Vertrauen ist gut – Kontrolle besser

Finanzprodukte gibt es viele. Kaum ein Anleger kann sich in diesem Dschungel zurechtfinden, deswegen vertrauen viele Anleger und Sparer ihrem Finanzberater. Das Problem: "Die Beratung ist oft eigentlich ein Verkauf", sagt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale ... mehr

Arcandor-Pleite: Madeleine Schickedanz will Milliarden von Sal. Oppenheim

Madeleine Schickedanz will nach dem Verlust ihres Milliardenvermögens bei der Arcandor-Pleite Schadenersatz von ihren Finanzberatern. Der Anwalt der Quelle-Erbin, Peter Rath, bestätigte, dass im Auftrag der Unternehmerin ein Klageentwurf ausgearbeitet worden ... mehr

MLP-Gründer verzockt sich mit Aktiengeschäft

Auch Finanzexperten können mal irren - sogar wenn es um ihr eigenes Geld geht. Der Gründer des Finanzmaklers MLP kaufte für sieben Millionen Euro Aktien seines Unternehmens - und zahlte dafür das Achtfache des Börsenkurses, wie "Spiegel Online" berichtet. Finanzexperte ... mehr

Hedge Fonds verklagen Deutsche Bank in Madoff-Streit

Die Betrügereien des früheren Vermögensverwalters Bernard L. Madoff sorgen auch drei Jahre nach der Aufdeckung noch für Streit. Zwei Hedge Fonds haben deshalb nun die Deutsche Bank verklagt. Sie werfen dem Institut vor, Entschädigungsansprüche nicht wie vereinbart ... mehr

Anlagenberatung: Letzte Chance für Schadensansprüche

Wer Opfer eines windigen Finanzberaters geworden ist, muss sich beeilen. Nach Silvester verjähren sämtliche Ansprüche auf Schadenersatz bei Geldanlagen, die vor 2002 gezeichnet wurden. Insgesamt könnten Betroffene somit Ansprüche von bis zu 150 Milliarden ... mehr

Urteil: Postbank muss für Fehlberatung haften

Die Postbank Finanzberatung AG muss einem Anleger wegen fehlerhafter Beratung 122.000 Euro Schadensersatz zahlen. Das entschied das Landgericht Aurich (Az. 5 O 1242/10), berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Gericht: Postbank verletzte Pflichten bei der Beratung ... mehr

Deutsche Bank peilt mit Spartenverkauf zwei Milliarden an

Die Deutsche Bank will einem Bericht zufolge mit dem geplanten Verkauf von Teilen ihrer Vermögensverwaltung rund zwei Milliarden Euro erlösen. Die im November von der größten deutschen Bank auf den Prüfstand gestellten Bereiche stoßen offenbar auf ein hohes Interesse ... mehr

Commerzbank-Mitarbeiter raten von eigener Firma ab

Als hätte die Commerzbank mit einem Kurs im Sinkflug und drohender Zwangsverstaatlichung nicht genug Probleme, gehen auch die eigenen Mitarbeiter von der Fahne. Die Stimmung ist offenbar so schlecht, dass die Angestellten im privaten Umfeld von der eigenen ... mehr

Verbraucherschutz: Kunden benoten Bankberater

Seit Ausbruch der Finanzkrise hat der Ruf der Banken gelitten - und auch Bankberater standen immer wieder in der Kritik. Zu wenig sollen sie auf die Bedürfnisse ihrer Kunden geachtet haben, dafür umso mehr auf die Vorgaben ihrer Bank. So fanden oft komplizierte ... mehr

Regierung will Provisionstrickserei bei Finanzberatung stoppen

Gebühren für Finanzberatung sollen transparenter werden. Das  Verbraucherschutzministerium will laut "Süddeutscher Zeitung" unabhängige Honorarberater fördern. Damit soll Abzocke über versteckte Provisionen verhindert werden. Statt Gebühren soll es ein Honorar geben ... mehr

Wissenschaftler halten Anlageberatung für nutzlos

Anlageberater verhelfen Privatleuten einer Studie zufolge nicht zu höheren Renditen. Dabei war es egal, ob die Anleger auf die Dienste einer Bank vertrauten oder unabhängige Finanzberater in Anspruch nahmen. Wissenschaftler der Universität Frankfurt am Main wiesen ... mehr

Quelle-Erbin Schickedanz will ihren Ex-Berater verklagen

Früher heckten sie gemeinsam Geschäfte aus, inzwischen hat sich das Verhältnis deutlich abgekühlt: Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz bereitet nach "Spiegel"-Informationen eine Klage gegen ihren Ex-Vermögensberater Josef Esch vor. Doch der schlägt mit deftigen Worten ... mehr

Fehlberatung beim AWD wohl größer als gedacht

Neue Vorwürfe gegen den AWD. Der Finanzdienstleister soll Privatanlegern in Deutschland Beteiligungen an hochriskanten geschlossenen Immobilienfonds empfohlen haben - in deutlich größerem Ausmaß als bislang bekannt. Wie das Magazin "Stern" unter Berufung ... mehr

Anleger verlieren Millionen: "Mini-Madoff" vor Gericht

Jetzt wird es ernst für Helmut Kiener: Der als "Mini-Madoff" bekanntgewordene Manager muss sich ab kommendem Mittwoch (2. März) unter anderem wegen mutmaßlichen Betrugs vor dem Landgericht Würzburg verantworten. Kiener wurde im Herbst 2009 deutschlandweit bekannt ... mehr

Maschmeyer will ARD-Sendung verhindern: Zoff um "Drücker"-Doku

Trotz Intervention des Medienanwalts Matthias Prinz will die ARD eine Dokumentation über den Finanzunternehmer und Gründer des AWD, Carsten Maschmeyer, am heutigen Mittwoch (21.45 Uhr) senden. "Bislang gibt es nichts, was einer Ausstrahlung der Dokumentation ... mehr

Protest gegen Testkunden in Banken

Bankangestellte wollen sich offenbar gegen die geplanten Beratungsgespräche mit Testkunden wehren. Nach Angaben der "WAZ"-Mediengruppe hat die zuständige Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di bereits 60.000 Unterschriften eingesammelt. Die Bankmitarbeiter protestierten ... mehr

Betrug mit manipulierten Aktienkursen: "Scalping"

Immer wieder lassen sich Anleger von hohen Renditeversprechen blenden und fallen auf Betrüger herein. Eine Betrugsmasche ist das so genannte "Scalping". Dubiose Infodienste pushen dabei die Kurse wertloser Aktien. Die vermeintlichen Aktienschnäppchen entpuppen ... mehr

Private Altersvorsorge: Wechsel der Lebensversicherung ist kostspielig

Die Kapitallebensversicherung ist derzeit das beliebteste Altersvorsorgeprodukt der Republik. Die Renditen für Lebensversicherungen sind aber in den vergangenen Jahren immer stärker zurückgegangen. Der Wechsel in eine lukrativere Police liegt nahe, aber das lohnt ... mehr

Anleger um Millionen Euro geprellt

Unglaublich, aber wahr - es gibt noch immer Anleger, die auf fadenscheinige Rendite-Versprechen hereinfallen. So sollen zwei Anlageberater aus Bayern und Hessen ihre Kunden um mehr als fünf Millionen Euro geprellt haben. Wie die Staatsanwaltschaft ... mehr

Anlagebetrug: Tausende Afrikaner fallen auf Schneeballsystem herein

Es ist immer wieder erstaunlich, wie leicht sich Menschen betrügen lassen, wenn ihnen nur Lügen aufgetischt werden, die sie gerne glauben wollen. So erging es Hollywood-Größen und vornehmen New Yorkern mit den Renditeversprechen des Milliardenbetrügers Bernard Madoff ... mehr

Dietmar Hopp verkauft Schlosshotel Bühlerhöhe

SAP-Gründer Dietmar Hopp (70) hat das renommierte Luxushotel Bühlerhöhe an eine Investorengruppe verkauft. Neuer Eigentümer sei die Anna Maria Vermögensverwaltungs GmbH mit Sitz in Baden-Baden, der Geschäftsführer heißt Martin Ernst. Es handele sich um eine Gruppe ... mehr

Bankrott-Manager: Das tolle Geschäft der Pleitegeier

Die Kreditkrise hat eine neue Boom-Industrie geschaffen. Firmenberater und Anwälte lassen sich fürstlich entlohnen, um Konzerne durch die Insolvenz zu steuern. Allein der Konkurs der US-Investmentbank Lehman Brothers warf bisher 800 Millionen Dollar ... mehr

China: Gericht verurteilt Milliardär zu langer Haftstrafe

Der einst reichste Mann Chinas muss für 14 Jahre ins Gefängnis. Ein Gericht in Peking verurteilte Huang Guangyu wegen Korruption, Insiderhandel und illegaler Geschäfte zudem zu einer Geldstrafe von 600 Millionen Yuan (71 Millionen Euro). Zusätzlich konfiszierten ... mehr

Datenpanne bei AWD: Wieder tausende Kundendaten aufgetaucht

Knapp vier Monate nach der ersten Datenpanne beim Finanzdienstleiter AWD sind laut NDR erneut sensible Kundendaten des Unternehmens in Umlauf geraten. Nachdem dem Hörfunksender NDR Info bereits im vergangenen Herbst 27.000 Kundendaten aus AWD-Bestand vorgelegen hatten ... mehr

Bundestag stärkt Rechte von Anlegern

Der Bundestag will als Konsequenz aus der Finanzkrise die Rechte von Anlegern deutlich stärken. Die Abgeordneten beschlossen ein Gesetz, das Bank-Kunden besser als bisher vor Falschberatung schützen soll. Demnach müssen Bank-Berater in Zukunft bei Gesprächen mit Kunden ... mehr

Geldanlage: Finanzkrise sorgt für Schub bei Honorarberatung

Das Vertrauen in Bankberater ist schwer angekratzt. In der Finanzkrise verloren allein durch die Pleite der US-Bank Lehman Brothers zehntausende deutsche Anleger viel Geld. Auf deutsche Geldhäuser fiel ein schlechtes Licht, weil sie teils offensiv Lehman-Wertpapiere ... mehr

Restschuldversicherung: Kredit können deutlich teurer werden

Wer einen Kredit bei einer Bank bekommt, wird von vielen Instituten gedrängt, dazu eine Restschuldversicherung abzuschließen. Doch hier ist Vorsicht geboten: Eine solche Absicherung kann den Kredit um bis zu acht Prozent teurer machen. Das hat eine Marktauswertung ... mehr

BGH-Urteil: Banken müssen über Provisionen informieren

Banken müssen ihre Kunden über Provisionen informieren, die sie für die Vermittlung von Geldanlagen erhalten. Unzureichend informierte Kunden können auch noch Jahre zurückliegende Geldgeschäfte rückgängig machen, lautet ein aktuelles Urteil Bundesgerichtshofs ... mehr

Verbraucherminister Aigner will bessere Bankberatung

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner droht den Banken mit einem Gesetz, um Kunden vor unzureichenden Finanzberatungen zu schützen. Alle Geldhäuser sollten künftig einheitliche Beipackzettel für Zertifikate, Versicherungen und andere Finanzprodukte liefern ... mehr

Ver.di fordert TÜV für Finanzdienstleistungen

Als Konsequenz aus der Finanzkrise hat die Gewerkschaft Ver.di einen TÜV für Finanzdienstleistungen gefordert. Ähnlich wie bei Arzneimitteln müsse eine unabhängige Stelle Finanzprodukte auf Risiken und Nebenwirkungen durchleuchten, sagte Ver.di-Bundesvorstand ... mehr

AWD-Kundendaten landeten offenbar beim NDR

Beim Finanzdienstleister AWD sind auf bislang ungeklärte Weise offenbar Tausende Kundendaten abhandengekommen. Dem Hörfunksender NDR Info wurden nach eigenen Angaben insgesamt 27.000 Datensätze zugespielt, die Kundennummer, Adresse, Telefonnummer, Berufsbezeichnung ... mehr

Gut gekickt, falsch getippt

Profi-Fußballer sind für Finanzberater eine lukrative Zielgruppe. Doch die Tipps der Geld-Experten sind oft riskant, viele Kicker werden über den Tisch gezogen. Nach dem Karriere-Ende ist ein Viertel der Spieler verschuldet, manche leben gar von Hartz IV. # Ratgeber ... mehr

Finanzberatung: Große Koalition will Bankkunden schützen

Bankkunden sollen zukünftig besser geschützt werden, aus diesem Grund einigte sich die Große Koalition auf neue Regeln für einen besseren Schutz von Bankkunden vor Falschberatung. Entgegen dem ursprünglichen Entwurf der Regierung müssen die Banken den Kunden ... mehr

Finanzberatung: Commerzbank muss Schadenersatz an Anlegerin zahlen

Eine Anlegerin hat von der Commerzbank in Wiesbaden wegen mangelhafter Beratung einen Schadenersatz von 42.000 Euro plus Zinsen erstritten. Das Landgericht Wiesbaden habe mit dem Urteil (Az: 9 O 46/08) klargestellt, "dass die Bank eine umfassende Beratungs ... mehr

Deutsche Bank baut laut "Handelsblatt" Vermögensverwaltung um

Der Vermögensverwaltung der Deutschen Bank droht laut einem Zeitungsbericht nach dem Gezerre um die Führung der Fondstochter DWS ein weiterer Umbau. "Es besteht mittlerweile eine Erwartungshaltung in der Öffentlichkeit und bei den Aktionären, dass hier etwas geschieht ... mehr

USA: Behörden sind neuem Anlagebetrug auf der Spur

Nach dem Skandal um den Finanzhai Bernard Madoff sind die US-Behörden einem weiteren großen Fall von Anlagebetrug auf der Spur. Auf Antrag der US-Börsenaufsicht SEC fror ein Gericht in Kalifornien das Vermögen eines Investors und seiner zwei Unternehmen ... mehr

Ratiopharm-Verkauf kann sich bis 2010 hinziehen

Der Verkauf des Merckle-Pharmaunternehmens Ratiopharm kann sich bis in das erste Quartal 2010 hinziehen. Erste Gespräche mit Investoren werden nicht vor den kommenden Sommermonaten erwartet, teilte der Generikahersteller mit. Die Treuhänder Klaus Hubert Görg und Martin ... mehr

Wirtschaftsweiser will Rating-Agenturen verstaatlichen

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat sich für einen radikalen Wandel im Weltfinanzsystem ausgesprochen. Er will bei den Rating-Agenturen ansetzen, die die Kreditwürdigkeit von Finanzmarktakteuren beurteilen und damit eine zentrale Rolle in der Weltwirtschaft ... mehr

Finanzvertriebe verdienen auf Kosten der Kunden

Bei unabhängigen Finanzberatern dürfen Anleger Verbraucherschützern zufolge keine neutrale Beratung erwarten. Der Grund: Bei bestimmten Produkten streichen die Berater satte Provisionen ein, während sie bei anderen leer ausgehen. "Dadurch erhalten die Kunden ... mehr

AWD: Gründer Carsten Maschmeyer verlässt den Finanzvertrieb

Einer der schillerndsten deutschen Unternehmer zieht sich aus seinem Konzern zurück. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD) wird AWD-Gründer Carsten Maschmeyer in Kürze als Chef des Finanzvertriebs zurücktreten. # Maschmeyer ... mehr

Ilse Aigner fordert strengere Auflagen für Finanzberater

Die Bundesbürger verlieren pro Jahr zwischen 20 und 30 Milliarden Euro durch schlechte Finanzberatung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner. Die CSU-Politikerin fordert deshalb strengere Auflagen für Finanzberater ... mehr

Letzte Hoffnung Hungerstreik

Pastor Ulrich Kusche träumte von einer sicheren Anlage im Osten - wie Hunderttausende Deutsche bekam er von seinem Berater eine Schrottimmobilie angedreht. Nun ist sein Vermögen vernichtet, sein altes Leben zerstört, seit zwei Wochen ist er im Hungerstreik. Protokoll ... mehr

Finanzberatung: Jeder zweite Bankkunde kennt seine Rechte nicht

Seit dem ersten November 2007 sind Anlageberater dazu verpflichtet, Kunden über die Kosten von Finanzprodukten zu informieren. Drastisches Ergebnis einer Umfrage: Nicht einmal jeder zweite Anleger ist über diese neuen Rechte informiert, die er nach der Umsetzung ... mehr

Steuersparmodelle: Banken werben um Deutschlands Millionäre

Der Wettbewerb um die Reichen macht erfinderisch. Immer mehr Banken, Vermögensverwalter und Steuerspezialisten werben um Deutschlands Millionäre - und bewegen sich dabei nach Einschätzung von Branchenkennern bisweilen am Rande der Legalität.# Ermittlungen - Banken ... mehr

Deutschlands teuerste Aktie vor dem Aus

Null Meter über dem Meeresspiegel, 39 Einwohner, 115 steuerpflichtige Firmen – Norderfriedrichskoog an der Westküste Schleswig-Holsteins ist ein besonderes Nest. Bis 2004 war es eine bundesweit bekannte Steueroase, da keine Gewerbesteuer erhoben wurde. 400 Firmen ... mehr

Anlegerschutz: EU-Finanzmarktrichtlinie schützt Anleger

Die EU stärkt den Anlegerschutz: Seit November gelten neue Regeln bei der Vermittlung von Finanzprodukten - viele Anleger erfahren zum ersten Mal, welche Provisionen ihr Vermögensberater einstreicht. Ein Überblick über das neue "Grundgesetz des Finanzmarkts ... mehr

Anlegerschutz: EU-Finanzmarktrichtlinie schützt Anleger

Die EU stärkt den Anlegerschutz: Ab November gelten neue Regeln bei der Vermittlung von Finanzprodukten - viele Anleger erfahren zum ersten Mal, welche Provisionen ihr Vermögensberater einstreicht. Ein Überblick über das neue "Grundgesetz des Finanzmarkts". Grundgesetz ... mehr
 


shopping-portal