Thema

Finanzhilfe

Schuldenkrise: Sinn warnt vor "unkalkulierbarem Abenteuer"

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn hat vor gefährlichen Folgen des Euro-Rettungspaketes gewarnt und das Vorgehen der Bundesregierung hart kritisiert. "Wir stürzen uns mit dem neuen Gewährleistungsgesetz in ein unkalkulierbares Abenteuer", sagte Sinn der "Süddeutschen Zeitung ... mehr

Euro-Stabilität: Nebenwirkungen des Euro-Rettungspakets

Zu Wochenbeginn jubelten die Finanzmärkte. Das riesige, von EU und IWF geschnürte Rettungspaket für schwächelnde Länder der Eurozone führte zu satten Kursgewinnen an den europäischen Aktienbörsen. Auch der Euro sprang befreit auf über 1,30 Dollar ... mehr

Skeptische Finanzmärkte: Euro schliddert in Existenzkrise

Der Absturz des Euro ist ein erschreckendes Signal: Die Finanzmärkte bezweifeln, dass Griechenland seine Probleme in den kommenden Jahren lösen kann. Die Europäische Zentralbank fürchtet nun einen Flächenbrand - es geht um nicht weniger als die Existenz ... mehr

Ackermann zweifelt an Schuldenrückzahlung durch Griechenland

Deutsche-Bank -Chef Josef Ackermann bezweifelt, dass Griechenland seine Kredite vollständig zurückzahlen können wird. "Ob Griechenland über die Zeit wirklich in der Lage ist, diese Leistungskraft aufzubringen, das wage ich zu bezweifeln", sagte Ackermann ... mehr

EU spannt Rettungsschirm für kriselnde Euro-Mitglieder

Die Europäische Union hat zur Rettung kriselnder Euro-Mitglieder vor dem Staatsbankrott einen beispiellosen Rettungsschirm gespannt. Insgesamt bis zu 750 Milliarden Euro Kredite könnten im Notfall fließen, geknüpft an strenge Bedingungen zur Haushaltssanierung ... mehr

Schuldenkrise: Griechenland beantragt Milliardenhilfe

Nun soll zum ersten Mal Geld fließen: Griechenland will bei der Europäischen Union und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) eine erste Auszahlung aus dem Hilfspaket beantragen. Wie aus dem Finanzministerium in Athen verlautete, handelt es sich insgesamt um eine Summe ... mehr

Griechenland-Hilfen: "Euro-Rebellen" scheitern vor Gericht

Das Bundesverfassungsgericht hat den Eilantrag für einen Stopp der Griechenland-Hilfe abgelehnt. Das Gericht in Karlsruhe begründete dies damit, dass ein Verschieben der deutschen Hilfen bis zu einem endgültigen Urteil über die Klage das Rettungspaket insgesamt ... mehr

Griechenland-Krise: Scharfe Einschnitte für Griechen

Das Sparpaket, das Griechenland vor einem Staatsbankrott retten soll, steht. Das gab der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou am Sonntag bei einer Sondersitzung des Ministerrates in Athen bekannt. Das mit Experten von Internationalem ... mehr

Griechenland-Krise: Deutsche Banken wollen helfen

Die deutsche Finanzwirtschaft will sich mit einem symbolischen Beitrag an der Hilfe für das hoch verschuldete Griechenland beteiligen. Die deutschen Banken wollten unter anderem einen Teil der neuen Anleihen für Griechenland zeichnen, mit denen die Euro-Staaten ... mehr

Deutsche Wirtschaft schmiedet Hilfspaket für Griechenland

Deutsche Banken, Versicherer und Industriefirmen wollen sich mit einem Milliardenbetrag freiwillig an der Rettung Griechenlands beteiligen. Dabei spielt offenbar der Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann eine zentrale Rolle. Nach Informationen der dpa soll der Top-Banker ... mehr

Ifo-Chef Sinn: Griechenland wird Hilfen wohl nie zurückzahlen

Der Präsident des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, glaubt nicht, dass Griechenland die von Deutschland geplanten Finanzhilfen je zurückzahlen wird. Die Regierung in Athen werde letztlich nicht in der Lage sein, einen harten Sparkurs zu fahren, sagte ... mehr

Mehr zum Thema Finanzhilfe im Web suchen

IWF stockt Krisenfonds massiv auf

Was weiß der Internationale Währungsfonds (IWF), was wir nicht wissen? Haben außer Griechenland noch weitere Staaten einen großen Finanzbedarf? Jedenfalls hat der IWF gerade sein Krisenbudget auf 550 Milliarden Dollar (rund 404 Milliarden Euro) mehr als verzehnfacht ... mehr

Deutscher Banken-Beitrag für Athen beträgt acht Milliarden

Der Beitrag der deutschen Kredit- und Versicherungswirtschaft zur Aufrechterhaltung der Finanzierung Griechenlands für die nächsten drei Jahre "beläuft sich auf ein Volumen von Krediten und Anleihen von gut acht Milliarden Euro", sagte ein Sprecher ... mehr

Griechenland-Krise: Horst Köhler kritisiert Finanzmärkte

Bundespräsident Horst Köhler unterstützt die deutsche Hilfe zur Rettung Griechenlands vor der Zahlungsunfähigkeit. Er verlangt zugleich drastische Maßnahmen gegen die internationalen Finanzjongleure. "Die aktuelle Krise zeigt ein Muster, das nicht akzeptabel ... mehr

Griechenland-Hilfe: 110 Milliarden für Griechenland

Die Euro-Länder wollen Griechenland mit 110 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren vor einer Staatspleite retten. Sie akzeptierten damit im Gegenzug die massiven Sparanstrengungen Athens, wie Luxemburgs Premierminister Jean-Claude Juncker in Brüssel nach Beratungen ... mehr

Griechenland-Hilfe: 110 Milliarden für Griechenland

Die Euro-Länder wollen Griechenland mit 110 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren vor einer Staatspleite retten. Sie akzeptierten damit im Gegenzug die massiven Sparanstrengungen Athens, wie Luxemburgs Premierminister Jean-Claude Juncker in Brüssel nach Beratungen ... mehr

Griechenland: Banken sollen sich an Finanzhilfen beteiligen

Nun also doch: Im Poker um ein Griechenland-Rettungspaket werden auch deutsche Banken an den Hilfen beteiligt. Acht Milliarden Euro will die deutsche Finanzwirtschaft beisteuern. Die Politik wollte mit der Beteiligung der Banken das Milliardenrisiko für die Steuerzahler ... mehr

Union: Banken notfalls zu Staatshilfen zwingen

Finanzinstitute in Deutschland sollen nach dem Willen der Union künftig auch zu Hilfen des staatlichen Banken-Rettungsfonds SoFFin gezwungen werden. Dazu sollte die neue Bankenaufsicht mit mehr Kompetenzen ausgestattet werden. Union will neue Super-Aufsicht für Banken ... mehr

Milliardenhilfen: US-Fiskus profitiert von der Krise

Gute Nachrichten für den amerikanischen Steuerzahler: Nachdem die meisten US-Großbanken ihre Staatshilfen zurückgezahlt haben, bleiben beim Fiskus dank der hohen Gebühren für die Rettungsgelder zehn Milliarden Dollar als Gewinn hängen. Besser verdiente nur Warren ... mehr

Irland pumpt Milliarden in Krisen-Banken

Die irischen Banken leiden immer noch unter den Folgen der Finanzkrise. Deshalb springt nun abermals der irische Staat ein, und bewahrt seine Institute vor Schlimmeren. So kündigte die irische Regierung an, noch weitaus mehr als bisher bekannt in seine notleidenden ... mehr

Schuldenkrise in Griechenland: EU zu Hilfskrediten bereit

Die Euro-Länder wollen das hoch verschuldete Griechenland notfalls mit Krediten retten. "Griechenland wird unterstützt, wenn es die Hilfe braucht", sagte der Vorsitzende der Euro-Kassenhüter, Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker. Das Hilfsangebot an Athen ... mehr

Griechenland: Deutsche Politiker fordern Verkauf der Inseln

Griechenland muss eisern haushalten und hat mittlerweile das dritte Sparpaket auf den Weg gebracht. Steuerzahler, Rentner und Beamte: alle müssen kräftig bluten. Insgesamt will die Regierung so 4,8 Milliarden Euro sparen. Doch was, wenn auch diese Maßnahmen nicht ... mehr

Griechenland-Krise: Verbraucherschützer rufen zu Boykott deutscher Waren auf

Die Finanzprobleme Griechenlands und die damit verbundene internationale Kritik führt zu immer schrilleren Tönen aus Hellas. Die Verbraucherschutzorganisation Inka startete einen Boykottaufruf deutscher Waren. Ihr Vorsitzender Giorgos Lechouritis sagte, der Boykott ... mehr

Griechenland-Krise: Paul Kirchhof hält Finanzhilfen für Rechtsbruch

Für Paul Kirchhof ist die Sache klar: Nach Ansicht des Verfassungsrechtlers würden europäische Finanzhilfen für das wirtschaftlich angeschlagene Griechenland die Euro-Verträge verletzen. Im "Spiegel" rät er Parlamentariern, in dem Fall das Verfassungsgericht anzurufen ... mehr

Hypo Real Estate: Tumulte überschatten Hauptversammlung

Der Bund steht trotz wütender Proteste der bisherigen Aktionäre kurz vor der hundertprozentigen Übernahme des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE). Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung erreichte der Bund am Dienstag in München eine für die geplante ... mehr

USA gewähren GM 15-Milliarden-Dollar-Kedit

Der insolvente US-Autobauer General Motors (GM) treibt seinen Umbau im Rekordtempo voran. Einen Tag nach dem Antrag auf Gläubigerschutz genehmigte ein Insolvenzgericht einen staatlichen Sofortkredit über 15 Milliarden Dollar. Bei den Bemühungen um eine Rettung ... mehr

Wall Street: Obama bittet Banken zur Kasse

US-Präsident Barack Obama bittet die Banken zur Kasse. Nach seinem Vorschlag sollen die größten Geldinstitute an der Wall Street rund 117 Milliarden Dollar (etwa 80 Milliarden Euro) an Rettungsgeldern zurückzahlen, mit denen die Regierung sie während der Finanzkrise ... mehr

WestLB: Landesbank-Eigner erhöhen Garantien um vier Milliarden

Die Eigentümer der WestLB müssen ihre Hilfen für die angeschlagene Landesbank fast verdoppeln. Sie stocken ihre Garantien für ausgelagerte Risikopapiere auf neun Milliarden Euro auf, wie die Bank mitteilte. Bislang bürgen Sparkassen, Land und Kommunen bereits ... mehr

USA: Barack Obama erwägt Abgabe für Banken

US-Präsident Barack Obama erwägt die Einführung einer Abgabe, um die vom Staat geretteten Banken am Ausgleich des hohen Haushaltsdefizits zu beteiligen. Obama strebe eine entsprechende Änderung des 2008 verabschiedeten Gesetzes an, mit dem ein staatlicher Rettungsfonds ... mehr

Porsche: Antrag auf Milliardenkredit bei KfW sorgt für Streit

Der Autobauer Porsche hat nach dpa-Informationen die erste Hürde auf dem Weg zu einem Milliarden-Kredit der staatlichen KfW-Bank genommen. Die KfW würde das Geschäft machen, hieß es aus gut informierten Kreisen in Stuttgart. Erste Gespräche bei der Bank seien ... mehr

Porsche scheitert wohl mit Antrag auf Staatshilfe

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche kann sich offenbar keine Hoffnungen mehr auf den beantragten 1,75-Milliarden-Kredit der staatlichen KfW-Bank machen. Nach einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" wurde eine für den Freitag geplante Sitzung ... mehr

Porsche: Kein neuer Kreditantrag bei KfW - Katar bietet Einstieg an

Der Sportwagenbauer Porsche bemüht sich nicht weiter um einen Kredit der staatlichen Förderbank KfW. Der Einstieg des Emirats Katar beim hoch verschuldeten Autobauer ist derweil einen Schritt näher gerückt. # Porsche und VW - Chronologie der Ereignisse ... mehr

Brüderle misstraut offenbar Opel-Sanierungskonzept

Das Bundeswirtschaftsministerium hat angeblich erhebliche Zweifel am Sanierungsplan für den kriselnden Autobauer Opel. "Die Tragfähigkeit ist fraglich", zitierte "Der Spiegel" aus einer internen Bewertung des Ministeriums. Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) teilt ... mehr

Opel will Milliarden und streicht Jobs - Politiker sauer

Auf einer Pressekonferenz gab der neue Opel-Chef Nick Reilly heute Einzelheiten des Sanierungsplans bekannt. Danach will der angeschlagene Autobauer allein in Deutschland rund 4000 Jobs streichen. Zudem fordert Reilly 1,5 Milliarden Euro Staatshilfe ... mehr

Porsche: KfW lehnt angeblich Kredit für Porsche ab

Der Sportwagenbauer Porsche bekommt einem Pressebericht zufolge kein Geld vom Staat. Die staatliche Förderbank KfW habe sich gegen einen Kredit ausgesprochen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) unter Berufung auf KfW-Kreise. # Porsche-News - Porsche-Meldungen ... mehr

Porsche bessert Kreditantrag bei KfW nach

Porsche gibt nicht auf: Der hochverschuldete Autobauer will seinen Antrag für einen Milliardenkredit durch die staatliche Förderbank KfW nachbessern. "Das werden wir schnell tun", sagte ein Porsche-Sprecher in Stuttgart. Die KfW habe die Nachbesserung verlangt. Porsche ... mehr

Widerstand gegen Arcandor-Hilfen wächst

In der Union wächst der Widerstand gegen Staatshilfen für den Kaufhauskonzern Arcandor. Der haushaltspolitische Sprecher der Union, Steffen Kampeter, und der Mittelstandsexperte von CDU/CSU, Michael Fuchs, erteilten Forderungen von Arcandor nach Bürgschaften eine klare ... mehr

Koalition streitet über Arcandor-Rettung

Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering hat sich für staatliche Hilfe bei der Rettung des Kaufhauskonzerns Arcandor ausgesprochen. Es gehe "um viele tausend Arbeitsplätze im wichtigen Dienstleistungssektor - überwiegend von Frauen", sagte Müntefering der "Bild"-Zeitung ... mehr

Arcandor kann doch auf Staatsgeld hoffen

Der insolvente Handels- und Touristikkonzern Arcandor kann doch noch auf staatliche Hilfe hoffen. Die Bundesregierung sei bereit, einen Antrag auf einen sogenannten Massekredit wohlwollend zu prüfen und, wenn möglich, auch zu gewähren, berichtete das Nachrichtenmagazin ... mehr

Eine letzte Chance für Karstadt

Der ums Überleben kämpfende Handels- und Touristikriese Arcandor will sich in letzter Minute doch noch die vorerst rettenden Hilfen sichern. Heute soll in Berlin ein nachgebesserter Antrag auf staatliche Rettungsbeihilfe über 437 Millionen Euro vorgelegt werden ... mehr

Arcandor: Guttenberg sieht kaum noch Chancen für Staatshilfe

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) sieht kaum noch Chancen auf Staatshilfen für die Karstadt-Mutter Arcandor. Die EU-Kommission ist der Ansicht, dass Arcandor schon vor Beginn der Wirtschaftskrise in Schwierigkeiten ... mehr

Arcandor: Finanzhilfe für Touristik- und Handelskonzern abgelehnt

Der ums Überleben kämpfende Touristik- und Handelskonzern Arcandor kann endgültig nicht mehr mit Hilfen aus dem "Wirtschaftsfonds Deutschland" rechnen. Der Lenkungsausschuss des Fonds lehnte einen entsprechenden Antrag auf Staatsbürgschaften und einen Kredit ... mehr

Karstadt: Arcandor-Chef Eick schwört Belegschaft ein

Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick hat die Belegschaft des Konzerns nach der Absage einer Staatsbürgschaft auf einen Kampf um jeden Job eingeschworen. Eick hielt vor der Zentrale des Konzerns auf einer roten Leiter stehend eine emotionale Rede per Megafon. Die Absage ... mehr

Arcandor beantragt offiziell Staatshilfe

Der schwer angeschlagene Touristik- und Handelskonzern Arcandor hat bei der Bundesregierung einen Notkredit über 437 Millionen Euro beantragt. Das Geld soll aus der staatlichen Rettungsbeihilfe kommen und die Liquidität für die nächsten sechs Monate sichern ... mehr

Island: Bürger entscheiden über Entschädigungszahlung

Island in Aufruhr: Nachdem Präsident Olafur Ragnar Grimsson sich weigerte, ein Gesetz zur Entschädigung englischer und holländischer Anleger zu Unterzeichnen, wird die Frage nun per Volksentscheid geklärt. Für Island steht viel auf dem Spiel: Eine Entscheidung gegen ... mehr

Kreditversorgung: Unternehmen kommen wieder leichter an Kredite

Trotz verbreiteter Klagen über eine Kreditklemme kommen die Unternehmen in Deutschland nach eigenen Angaben wieder leichter an Kredite. Die sogenannte Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft sei im Januar niedriger als noch zu Ende des Jahres, teilte ... mehr

General Motors: Plan für Opel-Umstrukturierung steht

Der neue GM-Europachef Nick Reilly hat angekündigt, möglicherweise schon in der kommenden Woche sein neues Management-Team vorzustellen. Ob der bisherige Geschäftsführer der Adam Opel GmbH, Hans Demant, dazugehört, ließ er dabei offen. Er wolle keine Kommentare ... mehr

Deutschlandfonds: Zehn Milliarden Euro Staatshilfe 2009

Unternehmen haben im Krisenjahr 2009 aus dem " Deutschlandfonds" fast zehn Milliarden Euro Staatshilfe erhalten. Mit Krediten und Bürgschaften wurde rund 9100 Firmen geholfen. Nach Angaben der Bundesregierung wurden so fast 200.000 Arbeitsplätze gesichert ... mehr

Immobilienkrise in USA: Barack Obama eilt Hausbesitzern zur Hilfe

Rettung nach dem Immo-Crash: Präsident Barack Obama will Millionen überschuldeter Hauskäufer vor dem Ruin bewahren. Das Finanzministerium werde 75 Milliarden Dollar bereitstellen, um Häuser vor der Zwangsversteigerung zu retten. Weitere 200 Milliarden Dollar seien ... mehr

EU nimmt "Bad Bank" der WestLB unter die Lupe

Die Europäische Kommission hat der angeschlagenen WestLB die Gründung einer "Bad Bank" nur vorläufig genehmigt. Die Kommission teilte mit, sie habe die geplanten Maßnahmen aus Gründen der Finanzstabilität vorläufig zugelassen, zweifle jedoch daran ... mehr

Angeschlagene Landesbanken: EU verordnet LBBW eine Schrumpfkur

Die größte deutsche Landesbank LBBW muss nach dem Willen der EU-Kommission eine Schrumpfkur durchmachen. Das krisengeschüttelte Stuttgarter Geldhaus werde sich auf sein Geschäft in der Region konzentrieren und das riskante Investmentgeschäft aufgeben, entschied ... mehr

Finanzhilfe: Rettungsfonds erwirtschaften dreistelligen Millionenbetrag

Die Rettungsfonds des Bundes für Banken und Unternehmen sind bisher nur zu einem geringen Teil ausgeschöpft und entwickeln sich zu zuverlässigen Einnahmequellen des Staates. Das meldete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Samstag vorab. Allein der Sonderfonds ... mehr

Gipfel mit Merkel soll drohende Kreditklemme abwenden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will heute mit Firmen, Banken und Gewerkschaften über die Folgen der Finanzkrise beraten. Die Wirtschaft befürchtet, dass die Banken den Geldhahn weiter zudrehen und den Aufschwung abwürgen. Bereits vor Beginn des Gipfels ... mehr

Opel kann wieder auf Staatshilfe hoffen

Opel kann zwar wieder auf Staatshilfe hoffen, aber die Gewerkschaften ziehen nicht mit. Die Bundesregierung sandte - trotz des geplanten massiven Abbaus von bis zu 5400 Stellen bei Opel in Deutschland - erste positive Signale für eine staatliche ... mehr

WestLB: Angeschlagene Landesbank erhält Bad Bank

Mit der Gründung einer Bad Bank und einer Milliardenspritze des Bundes will die WestLB ihre seit Jahren andauernde Krise beenden. Die nordrhein-westfälische Landesbank soll in eine gesunde Kernbank und in eine Bad Bank für schlechte Papiere und anderen Ballast geteilt ... mehr
 
1 3 5 6 7 8


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018