Sie sind hier: Home > Themen >

Finanztipps

Thema

Finanztipps

Kindergeldzuschuss: Wer hat Anspruch darauf?

Kindergeldzuschuss: Wer hat Anspruch darauf?

Eltern und Alleinerziehende, die über ein geringes Einkommen verfügen und deren Kinder einen Anspruch auf Kindergeld haben, können unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschlag auf das Kindergeld beantragen – den Kindergeldzuschuss. Wir erklären, in welchen ... mehr
Pfändungstabelle – Ab welchem Einkommen gepfändet werden darf

Pfändungstabelle – Ab welchem Einkommen gepfändet werden darf

Ein Mensch kann nicht bis auf das letzte Hemd gepfändet werden. Es gibt Freigrenzen, die der Sicherung des Lebensunterhalts des Schuldners dienen. Sie werden regelmäßig angepasst. Die aktuellen Zahlen. Auch wenn die Schulden hoch sind und Gläubiger bedient werden ... mehr
EZB-Kurswechsel: Das sind die Risiken des Ausstiegs

EZB-Kurswechsel: Das sind die Risiken des Ausstiegs

Die Europäische Zentralbank (EZB) fährt ihr Programm zum Kauf von Anleihen zurück. Statt bislang monatlich 60 Milliarden Euro werden ab Januar 2018 nur noch 30 Milliarden Euro fließen – und zwar bis September 2018. Was bedeutet das für Verbraucher? Mit viel billigem ... mehr
Rundfunkbeitrag: So lassen Sie sich befreien

Rundfunkbeitrag: So lassen Sie sich befreien

Der Rundfunkbeitrag, ehemals GEZ, sieht vor, dass nun alle Haushalte die gleiche Gebühr von 17,50 Euro monatlich zahlen – bis auf einige Ausnahmen. Wenn Sie etwa BAföG, Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe empfangen, können Sie einen Antrag auf Befreiung ... mehr
Online Banking Sicherheit: Hier lauern die Gefahren

Online Banking Sicherheit: Hier lauern die Gefahren

Die Bankgeschäfte über das Internet schnell und bequem erledigen – Online-Banking nutzen inzwischen fast die Hälfte der Bundesbürger, so eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos. Viele Bankkunden haben dennoch Sicherheitsbedenken. Meldungen über Computer ... mehr

Haushaltsbuch als App - Die Finanzen überall im Blick

Sie besitzen ein Smartphone und möchten endlich Ihre Finanzen in den Griff bekommen? Dann sollten Sie sich das Haushaltsbuch als App holen. So haben Sie die Finanzen immer im Handy dabei und vergessen nie wieder, ihre Ausgaben aufzuschreiben. Das hilft Ihnen ... mehr

Crowdfunding: Definition, Fakten, spannende Rekorde

Crowdfunding ist in aller Munde - und ist im Grunde eine Finanzierung über Spenden. Wissenswertes in 5 kompakten Punkten erfahren Sie hier. 1. Was ist Crowdfunding? Der Begriff Crowdfunding leitet sich von den englischen Wörtern crowd (Menschenmenge) und funding ... mehr

Was ist Crowdfunding? Definition und Vergleich

Die Begriffe Crowdfunding, Crowdlending und Crowdinvesting lassen sich nicht immer klar voneinander abgrenzen. Lesen Sie, was die drei modischen Finanzierungsformen jeweils auszeichnet. Crowdfunding: Schwarmfinanzierung durch Fans Das Crowdfunding leitet ... mehr

Mit dem Erbvertrag den Nachlass sicher regeln

Wenn es um die Frage einer Erbschaft geht, ist die gesetzliche Erbfolge nicht immer gewünscht. Durch einen Erbvertrag nehmen Sie das Thema Erbschaft selbst in die Hand und regeln die Erbfolge nach Ihren eigenen Vorstellungen. Dabei ist der Erbvertrag nicht mit einem ... mehr

Von der GEZ erwischt: So teuer wird's

Vor Januar 2013 musste jeder, der sich von der GEZ abmelden ließ, mit einem unangenehmen Besuch durch die Rundfunkgebührenbeauftragten rechnen. Falls empfangsfähige Geräte nachweisen werden konnten, mussten die Betroffenen die GEZ-Gebühren rückwirkend nachzahlen ... mehr

SEPA-Umstellung: Vorteile des einheitlichen Zahlverfahrens

Die SEPA-Umstellung zum 1. Februar 2014 soll den europäischen Zahlungsverkehr vereinfachen und sicherer machen. Damit wird nach der Einführung des Euros im Jahr 2002 auch das bargeldlose Zahlverfahren in allen EU-Mitgliedsstaaten vereinheitlicht. Erfahren ... mehr

SEPA-Umstellung: Was Unternehmen beachten müssen

Mit der SEPA-Umstellung zum 1. Februar 2014 soll für Verbraucher vieles einfacher werden – für Unternehmen sieht dies allerdings im ersten Moment anders aus. Gerade große Firmen wie Amazon oder die Telekom stehen vor einem deutlichen Aufwand, da viele Kunden ... mehr

Betrug am Geldautomaten: So schützen Sie sich

Seit dem Jahr 2011 war die Zahl der Bankkunden, die Opfer eines Betruges am Geldautomaten wurden, erstmals wieder rückläufig. Grund zur Entwarnung ist dies allerdings nicht. Nach wie vor sollten Sie aufmerksam sein, wenn Sie Bargeld abheben. Mit den wichtigsten Tipps ... mehr

Beim Autokauf Geld sparen: Worauf Sie achten sollten

Es muss ja nicht immer gleich ein Neuwagen sein. Wenn Sie beim Autokauf Geld sparen wollen, sollten Sie auch ein gebrauchtes Fahrzeug in Betracht ziehen. Diese Hinweise helfen Ihnen bei der Auswahl. Gebrauchtwagen statt Neukauf Wenn Sie ein gebrauchtes Fahrzeug anstelle ... mehr

Privatinsolvenz: Worauf Sie achten sollten

Wenn der Berg der Schulden immer weiter wächst, ist oft die letzte Möglichkeit Privatinsolvenz anzumelden. Die Privatinsolvenz ist zwar der letzte Ausweg, aber kein Weg ohne Hoffnung. Denn in der sogenannten Wohlverhaltensphase – in der Regel sechs Jahre ... mehr

Das Handy als Schuldenfalle: Wie Sie sich schützen können

Mittlerweile hat fast jeder ein Handy, oftmals sogar mehrere Handyverträge. Vor der Gefahr, in die Schuldenfalle zu tappen, müssen Sie sich schützen, vor allem, wenn sie keine Flatrate buchen. Schulden durch Handy: Kosten im Blick behalten Die Kosten ... mehr

Inkassobüro treibt Schulden für den Gläubiger ein

Ein Inkassobüro ist ein Unternehmen, das für Gläubiger tätig wird und für die Eintreibung der offenen Forderungen beim Schuldner zuständig ist. Doch wie arbeitet ein Inkassobüro eigentlich genau, und auf welchem Wege kann man es beauftragen? Inkassobüro: Zwei Varianten ... mehr

Welche Folgen Schulden für Sie haben können

Schulden sind nicht nur unangenehm, sie können auch ernsthafte Folgen für Sie haben. Es drohen die totale Überschuldung bis hin zur Privatinsolvenz, Pfändungen sowie ein Eintrag bei der Schufa, wenn Sie die Forderungen an die Gläubiger nicht mehr zahlen können. Welche ... mehr

Eidesstattliche Versicherung oder Erklärung: Was bewirkt sie?

Die eidesstattliche Versicherung muss ein Schuldner immer dann abgeben, wenn er die offenen Forderungen der Gläubiger nicht bezahlen kann. In der eidesstattlichen Versicherung, die früher auch Offenbarungseid genannt wurde, legt der Schuldner seine aktuellen ... mehr

Schuldenbereinigungsplan gibt einen Überblick

Ein Schuldenbereinigungsplan dient in einer Insolvenz dazu, einen Überblick über die Schuldentilgung zu erstellen, um die Forderungen der Gläubiger zu erfüllen. Dieser muss laut geltendem Insolvenzrecht den Gläubigern vorgelegt werden, bevor das eigentliche ... mehr

Auslandsreisen: Beim Telefonieren mit dem Handy Geld sparen

Wenn Sie im Ausland sind und beim Telefonieren mit dem Handy Geld sparen möchten, müssen Sie verschiedene Kostenfallen vermeiden. Auch trotz neu beschlossener Preis-Obergrenzen kann es nämlich passieren, dass Ihre Telefonrechnung höher ausfällt als gedacht ... mehr

Privatinsolvenz: Worauf Sie achten sollten

Wenn der Berg der Schulden immer weiter wächst, ist oft die letzte Möglichkeit Privatinsolvenz anzumelden. Die Privatinsolvenz ist zwar der letzte Ausweg, aber kein Weg ohne Hoffnung. Denn in der sogenannten Wohlverhaltensphase – in der Regel sechs Jahre ... mehr

So können Sie ein Bankkonto im Todesfall löschen

Wenn ein Angehöriger verstirbt, sind einige organisatorische Dinge zu erledigen. So müssen sich Angehörige unter anderem mit dem Bankkonto nach dem Todesfall auseinandersetzen und den Zahlungsverkehr regeln. Natürlich müssen Sie auch dazu berechtigt sein, das Konto ... mehr

Wann muss ich GEMA-Gebühren bezahlen?

Wer GEMA-Gebühren bezahlen muss und wie viel, ist vielen nicht klar. Grundsätzlich ist die Lizenzgebühr davon abhängig, ob Musik bei einer öffentlichen oder privaten Veranstaltung gespielt wird. Doch was ist öffentlich und was privat ... mehr

Wie funktioniert Paypal? Das Prinzip kurz erklärt

Paypal ermöglicht es seinen Nutzern nicht nur, online zu bezahlen. Über ein Paypal-Konto können Sie auch Geld empfangen. Erfahren Sie hier, wie der Online-Bezahldienst funktioniert, wie Sie sich dafür anmelden und wie sicher das Ganze ist. Paypal: Das steckt dahinter ... mehr

IBAN, BIC und Co.: Die Verfahren kurz erklärt

Die IBAN ersetzt die Kontonummer nun offiziell – doch wie genau setzt sich die lange Kombination aus Ziffern und Zahlen eigentlich zusammen? Und was bedeuten SEPA, BIC und SWIFT? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie im Folgenden. SEPA und IBAN: Die Begriffe ... mehr

Den Zinseszins verstehen und berechnen

Der Zinseszins kann verwirrend wirken – was insbesondere daran liegt, dass das Prinzip des exponentiellen Wachstums dem Denkschema des menschlichen Gehirns zuwiderläuft. Dennoch ist es ohne Weiteres möglich, den Zinseszins schnell zu verstehen: Folgen Sie einfach ... mehr

Wie funktioniert eine Kreditkarte? Einfache Erklärung

Während die Zahlung per Kreditkarte beispielsweise in den USA absolut selbstverständlich ist, sind die kleinen Plastikkarten vielen Deutschen immer noch suspekt. Hier erfahren Sie, wie eine Kreditkarte funktioniert. Kreditkarte bietet kurzfristigen zinslosen Kredit ... mehr

Lastschriftverfahren: Was es ist und wie es funktioniert

Egal ob online oder offline: Beim Einkaufen ist das Lastschriftverfahren nach wie vor eine beliebte Zahlungsmethode. Doch wie geht der Zahlungsverkehr vonstatten? Im Folgenden erfahren Sie es. Lastschrift: Bequemer Zahlungsverkehr Bei der Lastschrift handelt ... mehr

Gemeinschaftskonto: Steuerfalle bei sehr hohen Summen

Wenn Sie große Geldsummen auf ein Gemeinschaftskonto einzahlen, könnte irgendwann eine Schenkungssteuer anfallen. Was Sie beachten müssen, wenn Sie den persönlichen Freibetrag von derzeit 500.000 Euro überschreiten. Wann das Gemeinschaftskonto zur Steuerfalle wird Viele ... mehr

Überweisung zurückholen bei falscher Kontonummer

Wie schnell ist es vor allem bei der Online-Kontoführung passiert? Ein Zahlendreher und schon geht bei einer Überweisung das Geld auf ein falsches Konto. Nun ist guter Rat teuer. Lässt sich so eine fehlgeleitete Überweisung wieder zurückholen? Müssen Banken ... mehr

Was sind Postpaid-Kreditkarten und -Mobilfunktarife?

Bei Handyverträgen und bei Kreditkarten ist davon die Rede: Postpaid. Klar ist, dass es sich um ein Zahlungssystem handelt. Doch was sind Postpaidzahlungen überhaupt und wie funktionieren sie? Postpaid bei Kreditkarten Kreditkarte ist nicht gleich Kreditkarte ... mehr

PayPal als Zahlungsmethode

PayPal stellt ein Zahlungssystem für den Internethandel dar. Die Vorteile dieses Systems sind zum einen die schnellere Abwicklung bei der Zahlung und zum anderen der mögliche Käufer- und Verkäuferschutz, der Kunden und Anbieter vor unseriösem Handel bewahrt ... mehr

Vermietung und Verpachtung

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gehören nach dem deutschen Steuerrecht zu den sogenannten Überschusseinkünften. Als Vermieter haben Sie die Möglichkeit, Ihren Einnahmen entstandene Kosten gegenüberzustellen. Wie sich die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung ... mehr

Wie werde ich reich?

Wie werde ich reich? Die Frage hat sich vermutlich jeder schon einmal gestellt. Doch wie funktioniert es wirklich, geschickt Vermögen aufzubauen? Erfahren Sie hier wichtige Kniffe auf dem Weg zum Vermögensaufbau. Es gibt keine Wundermittel Wie werde ich reich? Diese ... mehr

Buchführung lernen und kaufmännisch agieren

Zum Buchhalter wird man in Deutschland, wenn man nach abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung eine entsprechende Aufstiegsweiterbildung absolviert. Buchhaltung lernen können Sie durch den Besuch von entsprechenden Lehrgängen oder autodidaktisch mit speziellen ... mehr

Warum eine Scheidung oftmals Schulden nach sich zieht

Eine Scheidung ist teuer. In manchen Fällen zieht sie Schulden nach sich, und oft bleibt einer der Ehepartner auf einem Berg Schulden sitzen. Wer kein Einkommen hat, kann daher mit einer Scheidung schon mal in eine finanzielle Krise geraten. Scheidung: Aufteilung ... mehr

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Schulden

Sie haben sich verschuldet? Verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über Ihre Schulden und alle offenen Forderungen. Haben Sie Ihre Schulden dann übersichtlich geordnet, wäre es sinnvoll, damit eine professionelle Schuldnerberatung aufzusuchen ... mehr

Vereinfachtes Insolvenzverfahren hilft bei Schuldentilgung

Ein vereinfachtes Insolvenzverfahren dient dazu, Privatpersonen eine deutlich vereinfachte Form der Regelinsolvenz zu ermöglichen, für die Restschuldbefreiung sind allerdings verschiedene Voraussetzungen notwendig. Kommt das vereinfachte Insolvenzverfahren zum Einsatz ... mehr

Mietschulden sind besonders bittere Schulden

Schulden sind besonders bitter, wenn es sich um Schulden des täglichen Bedarfs handelt, wie zum Beispiel Stromschulden oder Mietschulden. Im Falle von Mietschulden für eine Wohnung kann das Ganze auch ganz schnell existenzbedrohend werden, wenn der Vermieter mit einer ... mehr

Die häufigsten Ursachen für Überschuldung

Die Gründe, warum es zu einer Überschuldung kommen kann, sind vielfältig. Die häufigsten Ursachen finden Sie hier. Wichtig ist, dass Sie bei einer Überschuldung möglichst schnell reagieren und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen ... mehr

Insolvenzmasse deckt Forderungen der Gläubiger

Die Insolvenzmasse ist das Vermögen des Schuldners, das er bei Beantragung der Insolvenz noch besitzt und das damit zur Schuldentilgung während des Insolvenzverfahrens verwendet wird. Zusätzlich zu dem Vermögen, das zu Beginn in die Insolvenz ... mehr

Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid: Was tun?

Nach einem Mahnbescheid kommt irgendwann der Vollstreckungsbescheid, wenn die offenen Forderungen des Gläubigers nicht beglichen werden. Mahnbescheid vom Gläubiger Wer einen Mahnbescheid wegen nicht bezahlter Rechnungen erhält, muss die offenen Forderungen umgehend ... mehr

Das Insolvenzrecht regelt das Insolvenzverfahren

Das Insolvenzrecht regelt alle Belange, die das Insolvenzverfahren betreffen. Die sogenannte Insolvenzordnung stellt ein deutsches Bundesgesetz aus dem Bereich des Zivilrechts dar und dient zur Regelung von Privat- und Regelinsolvenzen. Doch was genau ist eigentlich ... mehr

Pfändungsschutz beantragen: Beachten Sie die Fristen

Eine Pfändung ist immer eine unangenehme Angelegenheit. Beachten Sie die Fristen, wenn Sie einen Pfändungsschutz beantragen wollen. Damit schützen Sie sich davor, zu viel zu verlieren. Doch was hat es eigentlich genau ... mehr

Die Kosten bei einer Privatinsolvenz

Auch wenn Sie nach einer Privatinsolvenz im besten Fall ohne Schulden dastehen: Die Kosten bei einer Privatinsolvenz, die etwa für Schuldenbereinigung und Insolvenzverfahren entstehen, müssen von Ihnen bezahlt werden. Dafür haben Sie sechs Jahre Zeit, da die Kosten ... mehr

Damit der Ratenkredit nicht zur Schuldenfalle wird: Tipps

Einen Ratenkredit, mit dem Sie für eine größere Investition Schulden aufnehmen, kann schnell zur Schuldenfalle werden. Das Angebot der Banken ist riesig, wenn es um Ratenkredite geht. Jedoch unterscheiden sich die Konditionen oft enorm. Damit der Ratenkredit ... mehr

Dispo-Kredit: Die schleichende Schulden-Falle

Ein Dispo-Kredit ist praktisch und sinnvoll, wenn er zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses genutzt wird. Bei einer dauerhaften Überziehung kommen allerdings schleichend hohe Zinsen auf Sie zu. Denn ist der Dispo-Kredit erst einmal komplett verbraucht ... mehr

Verschuldung und Überschuldung: Was ist der Unterschied?

Schulden sind eine unangenehme Sache für den Betroffenen, besonders wenn es sich um größere Summen handelt. Zu unterscheiden sind Verschuldung und Überschuldung. Doch was ist der Unterschied, und welche Folgen drohen dem Schuldner? Verschuldung ... mehr

Wer hat Anspruch auf Restschuldbefreiung?

Nach einer Privatinsolvenz soll die Restschuldbefreiung erreicht werden. Doch wer hat Anspruch darauf? Und was müssen Sie dafür erfüllen? Anspruch auf Restschuldbefreiung Die Restschuldbefreiung steht am Ende eines Verfahrens zur Privatinsolvenz. Sie dient ... mehr

Der Ablauf einer guten Schuldnerberatung

Schulden sind für den Betroffenen nie ganz einfach zu bewältigen. Der Ablauf einer guten Schuldnerberatung ist deshalb so gestaltet, dass sich der Betroffene vom ersten Gespräch bis hin zur Schuldentilgung gut betreut und unterstützt fühlt. Wenn Sie zum ersten ... mehr

Was dürfen GEZ und Vermieter wissen?

Ab 2013 sollen Vermieter der GEZ genaue Auskünfte über ihre Mieter geben. Doch darf sie die Gebühreneinzugszentrale tatsächlich dazu in die Pflicht nehmen? Und welche Rechte haben GEZ-Fahnder und Vermieter sonst noch gegenüber den Mietern? Neues ... mehr

Online-Banking - Wie sicher ist es wirklich?

Online-Banking ist praktisch. Durch das neue Verfahren ist es Bankkunden möglich, rund um die Uhr vom eigenen Schreibtisch aus Bankgeschäfte zu tätigen. Doch wie sicher ist das Online-Banking? Diese Frage hat in der Vergangenheit immer wieder Anlass zu Diskussionen ... mehr

Beim Anlegen Geld sparen: Vermeidbare Kosten

Finanzexperten raten dazu, Ihr Kapital auf verschiedene Geldanlagen aufzuteilen. Doch wenn Sie beim Anlegen Geld sparen wollen, sollten Sie auf versteckte Kosten achten. Anfallende Gebühren können eine hohe Rendite schmälern und sind oft vermeidbar. Durch Streuung ... mehr

Als Student Geld sparen: Das Studium günstig überstehen

Studierende sind stets knapp bei Kasse. Das ist nicht nur ein gängiges Klischee, sondern leider oft auch die Realität. Es gibt jedoch einige Wege, wie Sie als Student zusätzlich Geld sparen und das Semester günstig überstehen können. Mancherorts ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal