Sie sind hier: Home > Themen >

Finanztipps

Thema

Finanztipps

Animation zeigt: Dieser Effekt vermehrt Ihr Geld von selbst

Animation zeigt: Dieser Effekt vermehrt Ihr Geld von selbst

Beim Anlegen von Geld lohnen sich bereits kleine Summen. Grund dafür ist der sogenannte Zinseszins. t-online erklärt im Video, wie dieser Effekt funktioniert und welche Ausmaße er annehmen kann. Wer spart oder investiert, wird sicherlich bereits ... mehr
Statt Testament: Wann lohnt sich ein Erbvertrag wirklich?

Statt Testament: Wann lohnt sich ein Erbvertrag wirklich?

Beim letzten Willen muss es nicht immer ein Testament sein. Manchmal kann es auch sinnvoll sein, einen Erbvertrag abzuschließen. Wir zeigen Ihnen, wie der genau funktioniert – und was Sie dabei beachten sollten. Wenn Sie Ihren letzten Willen regeln ... mehr
Verrechnungsscheck einlösen: Darauf müssen Sie achten

Verrechnungsscheck einlösen: Darauf müssen Sie achten

Schecks kennen viele nur noch aus dem Fernsehen –  doch auch heute können Sie noch in die Verlegenheit kommen, einen Verrechnungsschecks einzulösen. t-online erklärt, was Sie dabei beachten sollten. Kurz das Scheckheft gezückt und die Schuld ist beglichen: Vor allem ... mehr
So lange sollten Sie Kontoauszüge aufbewahren – Fristen

So lange sollten Sie Kontoauszüge aufbewahren – Fristen

Je älter man wird, desto höher stapeln sich wichtige Unterlagen. Auch Kontoauszüge gehören dazu. Doch sind Sie überhaupt verpflichtet, sie aufzuheben? Oder dürfen Sie sie regelmäßig aussortieren? Wer Ordnung hält, ist klar im Vorteil – das gilt bei der Suche ... mehr
Mit dieser Checkliste gelingt jede Überweisung

Mit dieser Checkliste gelingt jede Überweisung

Mit der App oder dem Überweisungsschein – es gibt viele Möglichkeiten, wie das Geld das Konto wechselt. t-online erklärt die Vorteile der einzelnen Varianten, worauf Sie achten sollten und wo Fehler lauern.  Egal ob es Stromrechnungen, die neuen Jeans oder die geteilten ... mehr

Gesetzliche Erbfolge: Wer erbt wann und wie viel?

Wenn ein Verwandter stirbt, tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft – sofern es kein Testament gibt. Was Sie dazu wissen sollten. Stirbt ein Verwandter ohne ein Testament zu hinterlassen, greift die gesetzliche Erbfolge. Sie ist eindeutig geregelt und richtet ... mehr

Insolvenz anmelden: Wie beantrage ich eine Privatinsolvenz?

Eine Privatinsolvenz zu beantragen, ist eine schwierige Entscheidung. Am Ende steht aber ein Schuldenschnitt. Wie Sie das Verfahren beantragen und auf was Sie achten sollten. Läuft es einmal nicht rund im Leben, und die Schulden ... mehr

Crowdinvesting: Was ist das? Lohnt sich das?

Sie wollen als Kleinanleger in den Bau eines Einkaufszentrums in Wien oder Berlin investieren? Das geht – mit der Anlageform Crowdinvesting. t-online erklärt die Hintergründe und Risiken. In der Gruppe sind wir stark – das ist das Motto bei sogenannten Crowdinvestings ... mehr

Direktbanken im Vergleich: Das steckt hinter den günstigen Girokonten

Viele Filialen schließen, Kunden nutzen vorwiegend Onlinebanking. Direktbanken nutzen das, um neue Kunden an sich zu binden. Aber was können die Direktbanken alles – und für wen lohnt sich der Wechsel? Die klassische Bankfiliale verliert an Anziehungskraft ... mehr

Was sind Wertpapiere – und wo kaufe ich sie? | Geldanlage

Wer sein Geld in Wertpapiere investiert, kann leicht satte Erträge erzielen. Doch was sind Wertpapiere genau? Wie funktionieren sie? Und wo kann ich sie kaufen? Alle Infos dazu lesen Sie hier. Wenn Sie Ihr Geld für sich arbeiten lassen möchten, haben ... mehr

Nachlass: So regeln Sie Ihr Erbe richtig

Der Tod eines geliebten Menschen ist für Angehörige ein schwerer Schlag. Umso schlimmer, wenn es beim Verteilen der Erbschaft zu Problemen kommt. Am besten regeln Sie deshalb Ihren Nachlass zu Lebzeiten – wir zeigen Ihnen, wie.  Über ein ganzes Leben kann einiges ... mehr

Insolvenz: Was bedeutet das? – Definition, Ablauf, Arbeitnehmerrechte

Zu einer Insolvenz kommt es selten über Nacht. Trotzdem trifft sie die Betroffenen  hart. Was eine Firmenpleite für Gläubiger und Arbeitnehmer bedeutet und welche Rechte sie haben.  Galeria Karstadt Kaufhof, Maredo, Adler: Das sind nur einige prominente Unternehmen ... mehr

Wann muss ich Gema-Gebühren bezahlen?

Die Gema sorgt dafür, dass Musiker bezahlt werden, wenn ihre Lieder öffentlich gespielt werden. Doch was heißt das genau? Wir erklären, was bei Betriebsfeiern, Hochzeiten und Geburtstagspartys gilt. Wer Gema-Gebühren bezahlen muss und wie viel, ist vielen nicht ... mehr

SEPA-Lastschrift: Wie funktioniert sie? Welche Rechte habe ich?

Früher hat man für wiederkehrende Rechnungen die Einzugsermächtigung genutzt. Heutzutage heißt das Verfahren SEPA-Lastschrift. t-online erklärt, was sich geändert hat. Die Miete, die Telefonrechnung oder die Stromkosten: Um monatlich wiederkehrende Zahlungen nicht ... mehr

Kontoführungsgebühren: So vermeiden Sie hohe Kosten

Fast jeder hat es: ein Girokonto. Hier läuft das Gehalt ein und es gehen Überweisungen ab. Doch günstig ist das meist nicht. Denn Sie müssen Kontoführungsgebühren zahlen. Das sind Ihre Alternativen. Es gibt Dinge, die sind einfach ... mehr

Eine Überweisung zurückholen – so funktioniert's

Einmal nicht richtig hingeschaut, einen Zahlendreher eingebaut – und das Geld landet auf dem falschen Konto. Jetzt heißt es Ruhe bewahren. Denn es gibt Möglichkeiten, Überweisungen zurückbuchen zu lassen. Es ist schon ein Kreuz mit der langen IBAN. Schnell die Zahlen ... mehr

Konto eröffnen: Mit diesen Tipps klappt es ganz einfach

Ein eigenes Konto brauchen Sie spätestens mit Ihrem ersten Job. Doch wie eröffnet man das genau? Und woran erkennt man ein gutes Konto? Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten. Geld abheben, Gehalt empfangen, bezahlen per Lastschrift: Ohne ein Konto ... mehr

Kinderkonto: So eröffnen Sie ein Girokonto fürs Taschengeld

Viele Kinder erhalten bei der Einschulung ein eigenes Girokonto. Auf diesem liegt dann etwa das Taschengeld. Bei einem solchen Kinderkonto behalten Eltern die Kontrolle über die Ausgaben. Das sollten Sie dabei beachten. Kinder ab einem bestimmten Alter wollen ... mehr

Rundfunkbeitrag: So lassen Sie sich von den Gebühren befreien

Der Rundfunkbeitrag, ehemals GEZ, sieht vor, dass alle Haushalte die gleiche Gebühr von 17,50 Euro monatlich für die Öffentlich-Rechtlichen zahlen – bis auf einige Ausnahmen. Welche sind das? Die ehemals von der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) erhobene ... mehr

Wie funktioniert Paypal? Online bezahlen – einfach erklärt

Paypal ermöglicht seinen Nutzern mehr als nur,  online zu bezahlen. Hier erfahren Sie, wie der Online-Bezahldienst funktioniert, wie Sie sich dafür anmelden – und wie sicher das Ganze ist. Über Paypal ist wohl so ziemlich jeder schon gestolpert, der online etwas kaufen ... mehr

Per Nachnahme bezahlen: Vor- und Nachteile

Bei der Nachnahme müssen Sie erst bei der Lieferung an der Haustür eine Bestellung bezahlen. Doch was sinnvoll klingt, hat auch einige Nachteile. Wenn Sie online einkaufen, müssen Sie sich oft zwischen mehreren Zahlungsarten entscheiden. Meist haben ... mehr

EC-Karte verloren: So sperren Sie Ihre Girocard

Einmal nicht aufgepasst – und plötzlich haben Sie Ihre EC-Karte verloren. In diesem Fall heißt es: Sperren Sie Ihre Girocard schnellstmöglich. Wie das geht und was Sie noch beachten sollten, lesen Sie hier. Es ist immer ärgerlich, wenn Sie Ihre EC-Karte verloren haben ... mehr

Inflation einfach erklärt: Definition & Einfluss auf Verbraucher

Geht es um die Entwicklung von Preisen, fällt immer wieder der Begriff "Inflation". Doch was genau ist das eigentlich? Und was heißt es für Verbraucher, wenn die Inflation steigt? Preisschwankungen sind nichts Ungewöhnliches. Steigen die Preise für Waren ... mehr

Zinseszins berechnen: Der Zinseszinseffekt einfach erklärt

Mit dem Zinseszinseffekt verdienen Sie Geld mit weiterem Geld. Wie das genau geht und wie man den Zinseszins berechnet – unser Ratgeber zeigt es Ihnen Schritt für Schritt. Für Albert Einstein war der Zinseszinseffekt angeblich die größte Erfindung des menschlichen ... mehr

Rendite: Schnell erklärt – mit Formel zum Berechnen

Die Rendite ist das wichtigste Entscheidungskriterium für ein Investment. Denn Sie zeigt Ihnen, wie viel Sie mit einer Geldanlage erzielen. Doch wie berechne ich sie? Und auf was muss ich achten? Wenn Sie Geld anlegen möchten, stoßen Sie unweigerlich auf den Begriff ... mehr

Bayern, Berlin und Co.: So sind Schulden in Deutschland verteilt

Ein Vergleichsportal hat sich die Schuldenverteilung in Deutschland genauer angesehen. Wie häufig Verbraucher Kredite in Anspruch nehmen, unterscheidet sich in den Regionen teilweise sehr deutlich. Verbraucher in Süddeutschland sind am höchsten verschuldet ... mehr

Kindergeldzuschuss: Wer hat Anspruch darauf?

Eltern und Alleinerziehende, die über ein geringes Einkommen verfügen und deren Kinder einen Anspruch auf Kindergeld haben, können unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschlag auf das Kindergeld beantragen – den Kindergeldzuschuss. Wir erklären, in welchen ... mehr

Kreditkarte im Auslandsurlaub: Worauf Sie achten sollten

Statt auf Hunderte Euro in bar, setzen die meisten Urlauber heutzutage auf Kreditkarten. Also einfach die Plastikkarte einstecken, Koffer packen und los? Das kann unterwegs große Probleme machen. Welche Kreditkarte taugt für den Urlaub im Ausland? Und welche ... mehr

Finanztipps: Diese Versicherungen braucht jeder

Die Versicherungswirtschaft ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Endsprechend groß und unübersichtlich ist die Vielfalt der Versicherungsprodukte. Aber: Welche braucht man eigentlich wirklich? Der Experte sagt: "Zwei sind unverzichtbar ... mehr

Pfändungstabelle – Ab welchem Einkommen gepfändet werden darf

Ein Mensch kann nicht bis auf das letzte Hemd gepfändet werden. Es gibt Freigrenzen, die der Sicherung des Lebensunterhalts des Schuldners dienen. Sie werden regelmäßig angepasst. Die aktuellen Zahlen. Auch wenn die Schulden hoch sind und Gläubiger bedient werden ... mehr

Sofortüberweisung – Vorteile, Nachteile, Sicherheit

Wer online einkauft, hat oft die Auswahl zwischen mehreren Zahlungsmethoden. Eine Variante ist die Sofortüberweisung. Doch was genau verbirgt sich dahinter und wie sicher ist sie? Die Sofortüberweisung (Eigenschreibweise: SOFORT Überweisung) ist eine Zahlungsweise ... mehr

Wechselkurse: Vorsicht vor Sofortabrechnung im Ausland

Urlauber, die Geld in einer anderen Währung abheben, sollten auf versteckte Kostenfallen achten. Der Grund sind hohe Gebühren und ungünstige Kurse. Das lässt sich jedoch vermeiden. Urlauber sollten beim Geldabheben am Automaten im Ausland die Wechselkurse ... mehr

Auf Prämien verzichten? Bei einer Kündigung des Sparvertrags richtig reagieren

Angesichts des anhaltenden Zinstiefs sind viele Verbraucher froh vor einigen Jahren noch einen Sparvertrag mit guten Konditionen abgeschlossen zu haben. Doch diese sind für Banken kaum lukrativ und werden daher vorzeitig gekündigt. Was können Verbraucher ... mehr

Geldkarte im Ausland nutzen: Auf was ist zu achten?

Wenn Sie im Urlaub oder auf Geschäftsreise sind, können Sie Ihre Girokarte, im Volksmund auch weiterhin EC-Karte genannt, im Ausland meist problemlos nutzen – zumindest wenn Sie sich in den Ländern der Europäischen Union (EU) befinden. Wenn Sie im EU-Ausland bargeldlos ... mehr

Schuldneratlas 2018: Stark steigende Mieten erhöhen Überschuldungsgefahr

Gut jeder zehnte Erwachsende in Deutschland kann seine Rechnungen dauerhaft nicht mehr bezahlen – auch weil die Wohnkosten dramatisch anziehen. Vor allem ältere Menschen sind immer öfter von Überschuldung betroffen. Doch gibt es auch einen Lichtblick. Der vielerorts ... mehr

Geldkarte weg, Konto leer – Das sind die Haftungsfallen für Kunden

Girokarten sind sicher – eigentlich. Denn: Ohne PIN kann die Karte in der Regel nicht genutzt werden. Doch was, wenn die Karte verloren geht und das Konto erleichtert wird? Dann laufen Kunden Gefahr, auf dem Schaden sitzen zu bleiben – auch, wenn die PIN-Nummer sicher ... mehr

EC-Karte: So schützen Sie sich vor Betrügern

EC-Karten-Betrug ist alles andere als ein Kavaliersdelikt und kommt leider immer häufiger vor. Um sich davor zu schützen, gibt es einige Grundsätze, die Sie unbedingt beachten sollten. Nur wenn Sie sich an diese Grundsätze halten, unterstellt Ihnen Ihre Bank keine grobe ... mehr

Buchführung lernen und kaufmännisch agieren

Zum Buchhalter wird man in Deutschland, wenn man nach abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung eine entsprechende Aufstiegsweiterbildung absolviert. Buchhaltung lernen können Sie durch den Besuch von entsprechenden Lehrgängen oder autodidaktisch mit speziellen ... mehr

Vermietung und Verpachtung

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gehören nach dem deutschen Steuerrecht zu den sogenannten Überschusseinkünften. Als Vermieter haben Sie die Möglichkeit, Ihren Einnahmen entstandene Kosten gegenüberzustellen. Wie sich die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung ... mehr

Überweisung zurückholen bei falscher Kontonummer

Wie schnell ist es vor allem bei der Online-Kontoführung passiert? Ein Zahlendreher und schon geht bei einer Überweisung das Geld auf ein falsches Konto. Nun ist guter Rat teuer. Lässt sich so eine fehlgeleitete Überweisung wieder zurückholen? Müssen Banken ... mehr

Steuern sparen: So bleibt mehr vom Erbe in der Familie

Wenn es ans Erben geht, fallen Erbschaftssteuern an. Wenn Sie es als Erbe jedoch geschickt anstellen, können Sie erheblich Steuern sparen. Schenkungen im Vorfeld eines Erbes sind dabei nur eine der Möglichkeiten. Das sind die besten Tipps und Tricks. Erben ... mehr

Haushaltsgeld: Was ist es und welches Einsparpotenzial gibt es?

Bei der finanziellen Planung und Kontoführung taucht immer wieder der Begriff Haushaltsgeld auf. Doch was genau ist eigentlich Haushaltsgeld und inwieweit gibt es dort Einsparpotenzial? Erfahren Sie hier, was unter Haushaltsgeld fällt und welche Ersparnisse ... mehr

Pfändungsfreies Konto: So schützen Sie Ihr Guthaben

Die einzige Möglichkeit, ein Guthaben auf Ihrem Konto vor einer Kontopfändung zu schützen, ist ein pfändungsfreies Konto (§ 850k Zivilprozessordnung). Dieses Girokonto eignet sich für den normalen Zahlungsverkehr, bietet Ihnen aber unbürokratischen Schutz innerhalb ... mehr

Bankverbindung prüfen – so gehen Sie vor

Die Bankverbindung prüfen können Sie über das Internet. Die Prüfung der Bankverbindung nehmen Sie vor, um sich abzusichern, wenn es zu Rücklastschriften kommt, die Kosten verursachen. In wenigen Schritten ist die Prüfung der Bankverbindung möglich. So nehmen ... mehr

Wertstellung: Bankbegriffe richtig verstehen

Der Begriff Wertstellung ist gelegentlich auf Ihren Kontoauszügen zu finden. Er kann datumsmäßig durchaus vom Buchungstag abweichen. Damit Sie nicht unwissend Ihr Konto überziehen, erklären wir Ihnen hier die Unterschiede zwischen beiden Vorgängen. Die Wertstellung ... mehr

Geldmarktkonto - Definition und Details

Als attraktive Alternative zum klassischen Sparbuch hat sich das Geldmarktkonto etabliert. Erfahren Sie hier, was sich dahinter verbirgt, wie Sie es verwalten und warum es für Sie sinnvoll sein kann. Was ist ein Geldmarktkonto? Der Geldmarkt ... mehr

Scheck einlösen aber richtig: Auf die Scheckart kommt es an

Schecks sind heute fast schon ein Anachronismus geworden, denn Zahlungen werden fast immer per Überweisung oder Kreditkarte getätigt. Dennoch kann es vorkommen, dass Sie einen Scheck einlösen müssen. Wie es geht und worauf Sie achten müssen, lesen Sie hier. Einen Scheck ... mehr

Handy aufladen: Wie Sie Geld auf Ihr Handy laden

Die Anzahl an Mobilfunkanbietern ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Damit gibt es heute eine Vielzahl unterschiedlicher Tarife mit verschiedenen Zahlungssystemen wie Postpaid und Prepaid. Bei manchen müssen Sie die SIM-Karte in Ihrem Handy aufladen, bevor ... mehr

Bei welchen Unternehmen genügt eine einfache Buchführung?

Es gibt eine einfache und eine doppelte Buchführung. Mit der Wahl der richtigen Buchhaltung können Geschäftsprozesse deutlich einfacher gestaltet werden. Doch wann ist eine einfache Buchführung sinnvoll und wann sollte die doppelte Buchhaltung verwendet werden? Einfache ... mehr

Finanzbuchhaltung und ihre verantwortungsvollen Aufgaben

In der Finanzbuchhaltung eines Unternehmens kommen alle unternehmensbezogenen Vorgänge zusammen, die in Zahlen ausgedrückt werden. Sie werden zeitlich geordnet, gebucht und übersichtlich dokumentiert. Die Finanzbuchhaltung liefert die Grundlage für Monats-, Quartals ... mehr

IBAN und BIC: Bestandteile im SEPA Verfahren

Seit Anfang Februar 2014 gelten in Deutschland für private Bankkunden, Dienstleister, Vereine und Unternehmen die Vorgaben des SEPA-Zahlungsverkehrs. Wichtige Bestandteile sind IBAN und BIC. Erfahren Sie hier, welche Aufgaben diese Codes ... mehr

Bankleitzahlen: So waren und so sind sie erkennbar

Seit 1970 gibt es in Deutschland Bankleitzahlen. Durch die Internationalisierung verwenden Sie demnächst die IBAN (International Bank Account Number), in der sich die gewohnten Bankleitzahlen wiederfinden. Warum das so ist und wie Sie die Bankleitzahlen richtig lesen ... mehr

Rechnungswesen verstehen: kein Buch mit sieben Siegeln

Wenn Sie das Rechnungswesen verstehen, haben Sie einen detaillierten Überblick über die Funktionsweise eines Unternehmens unter finanziellen Gesichtspunkten. Für Mitarbeiter im mittleren Management und Personen mit Budgetverantwortung ... mehr

Das Kassenbuch als Teil der Buchführung

Im Kassenbuch erkennen Sie auf einen Blick, wie viel Bargeld sich in der Geschäftskasse befindet. Das Kassenbuch selbst wird in der Finanzbuchhaltung als ein Nebenbuch der sogenannten italienischen Buchführung bezeichnet. Lesen Sie hier alle wissenswerten Infos ... mehr

Rechnungswesen als Grundlage für die Unternehmensleitung

Das Rechnungswesen ist wegen des immer härteren Wettbewerbs ein wichtiges Instrument, damit die Unternehmen ihr Geschäft effizient und möglichst rentabel führen. Zudem haben die Kapitalmärkte hauptsächlich die Entwicklung der Unternehmensgewinne im Visier ... mehr
 
1


shopping-portal