Sie sind hier: Home > Themen >

Fischerei

Thema

Fischerei

Fischer beenden Heringssaison in der Ostsee

Fischer beenden Heringssaison in der Ostsee

Die Stellnetzfischer in Mecklenburg-Vorpommern stehen vor dem Abschluss der Heringssaison. In der Freester Fischereigenossenschaft, der größten des Landes, ist die Quote zu 95 Prozent abgefischt, wie der Vorsitzende Michael Schütt am Montag sagte. Am Sonntag ... mehr
Born forscht für mehr Fisch aus Aquakulturen

Born forscht für mehr Fisch aus Aquakulturen

Der weltweite Bedarf an Fisch steigt - aber es wird immer schwieriger, diesen Bedarf aus Meeren, Seen und Flüssen zu decken. Eine Alternative zum Fischfang sind Aquakulturen. Die Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei lädt Besucher in diesem ... mehr
Heringsfang der Stellnetzfischer kommt nicht in Gang

Heringsfang der Stellnetzfischer kommt nicht in Gang

Eis und Sturm machen der Heringsfischerei an der Ostseeküste zu schaffen. Die Stellnetzfischer in der größten Fischereigenossenschaft des Landes in Freest (Vorpommern-Greifswald) können noch immer ihre Netze nicht stellen. "So einen schlechten Start wie in diesem ... mehr
Fischer wehren sich gegen Verdacht der Robbentötung

Fischer wehren sich gegen Verdacht der Robbentötung

Nach den juristischen Ermittlungen wegen des mysteriösen Todes von mehr als 20 Kegelrobben im Greifswalder Bodden haben die Fischer den Verdacht einer absichtlichen Tötung zurückgewiesen und die Forderung nach einem Managementplan erneuert. "Ich kann mir nicht ... mehr
Mehr als vier Millionen Glasaale ausgesetzt

Mehr als vier Millionen Glasaale ausgesetzt

Rund 4,7 Millionen Glasaale sind am Mittwoch in Brandenburger Gewässern ausgesetzt worden. An der Aktion an Flüssen und Seen beteiligten sich über 80 Fischereien sowie der Landesanglerverband Brandenburg, wie die Fischereischutzgenossenschaft "Havel" mitteilte ... mehr

Bremen bildet Fischsommeliers aus

Im norddeutschen Bundesland Bremen werden seit kurzem Fischsommeliers ausgebildet. Teil der zertifizierten Fortbildung sind unter anderem Fischkunde, Aquakultur, Ernährung, aber auch Marketing. "Wir wollen Botschafter für den Fisch sein", sagt die Bremer ... mehr

Fischerei-Verband: Bilanz in Nord- und Ostsee positiv

Der Deutsche Fischerei-Verband hat eine zufriedenstellende Bilanz des Jahres 2017 für die Nordsee und mit Abstrichen auch für die Ostsee gezogen. Die Gesamtfänge deutscher Fischereibetriebe lagen in der Nordsee bei rund 99 000 Tonnen und ergaben bisher einen ... mehr

Tag der Wanderfische auch in Nordrhein-Westfalen

Zum Welt-Wanderfisch-Tag will Nordrhein-Westfalen am heutigen Samstag über die Wege der Fische in den NRW-Flüssen informieren. Der Rhein und seine Zuflüsse sind nach Angaben des Landesamts für Natur, Umwelt (LANUV) besonders für Lachse, Maifische ... mehr

2017 geringfügig mehr Schwarzangler in MV erwischt

Im vergangenen Jahr sind in Mecklenburg-Vorpommern 561 Schwarzangler erwischt worden. Dies waren nach Angaben des Rostocker Landesamts für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei 17 mehr als 2016. Darüber hinaus sei in vier Fällen wegen des Verdachts ... mehr

Krabbenfischer-EU-Streit: Ministerin ist zuversichtlich

Im Streit zwischen Krabbenfischern und der EU-Kommission über die Beifangverordnung zeichnet sich aus Sicht von Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé (SPD) eine Lösung ab. Bei einem Gespräch von Spitzenvertretern der Branche und der EU-Kommission ... mehr

Launen der Natur und neue Regeln stressen Krabbenfischer

Nach Rekordpreisen für Krabben im vergangenen Jahr ist die neue Saison für die Fischer gut angelaufen. Ihre Fänge sind zwar noch knapp, aber die Erlöse sind mit rund zehn Euro pro Kilo recht ordentlich. "Wir kommen zurecht", sagte Günter Klever ... mehr

Schleppnetz-Fischerei vor Sylt darf nicht verboten werden

Deutschland darf nach EU-Recht nicht einseitig die Fischerei mit Schlepp- und Stellnetzen in den Schutzgebieten Sylter Außenriff und Pommersche Bucht verbieten. Dies entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. (Rechtssache C-683/16) Ein solches Verbot ... mehr

EuGH: Deutschland darf Schleppnetz-Fischerei nicht verbieten

Deutschland darf die Fischerei mit Schlepp- und Stellnetzen in den Schutzgebieten Sylter Außenriff und Pommersche Bucht nach EU-Recht nicht einseitig verbieten. Dies entschied der Europäische Gerichtshof am Mittwoch in Luxemburg (Rechtssache C-683/16). Da ein Verbot ... mehr

Forellen, Karpfen, Saibling: 882 Tonnen Fisch aus Thüringen

In Thüringens Teichen und künstlichen Aufzuchtanlagen sind im vergangenen Jahr 882 Tonnen Fisch gefangen worden. Das waren 62 Tonnen oder acht Prozent mehr als im Jahr davor, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Erfurt mitteilte. Regenbogenforellen, die frisch ... mehr

Glückstadt feiert Matjes mit traditionellem Sommerfest

Mit einer Matjes-Probe werden heute die 51. Glückstädter Matjeswochen eröffnet. Staatssekretär Torsten Geerdts (CDU) wird mit dem traditionellen "Matjes-Anbiss" den Startschuss für das viertägige Sommerfest geben. Nach Angaben der Organisatoren feiert die kleine ... mehr

Drohendes Heringsfangverbot: Ausgleichszahlungen gefordert

Die Kutter- und Küstenfischer in Mecklenburg-Vorpommern fordern Ausgleichszahlungen, sollte die EU ein Fangverbot für den Hering in der westlichen Ostsee beschließen. "Unsere Fischer haben einen berechtigten Anspruch auf Ausgleichszahlungen durch die nicht ... mehr

Fischereiverband wählt Schreiber zur neuen Vorsitzenden

Der Landesverband der Kutter- und Küstenfischer hat eine neue Führungsspitze. Die Geschäftsführerin der Fischereigenossenschaft in Wismar, Ilona Schreiber, wurde am Freitag auf der Verbandstagung zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie löst den Rüganer Günter Grothe ... mehr

Fangerträge der Bodenseefischer weiter gesunken

Die Fangerträge der Bodenseefischer sind weiter rückläufig und haben nach Branchenangaben im vergangenen Jahr den zweitniedrigsten Stand seit 1936 erreicht. 2017 seien die Berufsfischer im Bereich Bodensee-Obersee nur noch auf einen Gesamtertrag von 298 Tonnen gekommen ... mehr

Angler fordern mehr Zulassungen von Elektromotoren

Der Landesanglerverband (LAV) in Mecklenburg-Vorpommern will mit Politikern über die Zulassung von Elektromotoren auf allen Gewässern diskutieren, auf denen auch andere Boote fahren dürfen. "Dies ist ein Ziel zur Gleichbehandlung betagter und gehandicapter Anglerinnen ... mehr

Backhaus: "Fischen geht es inzwischen besser als Fischern"

Mecklenburg-Vorpommerns Fischereiminister Till Backhaus (SPD) hat von der EU eine schlüssige Erklärung gefordert, warum sich trotz empfindlicher Fangbeschränkungen die Fischbestände in der Ostsee nicht erholen. Die Fischer im Nordosten seien jedenfalls nicht ... mehr

Landesfischereiverband: Reduzierung der Kormoran-Bestände

Der Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz begrüßt die Forderung des EU-Parlaments, die Kormoranbestände drastisch zu reduzieren. Wegen dieser "Räuber" müsse die Teichwirtschaft erhebliche Verluste hinnehmen, heißt es in der Aufforderung an die EU-Kommission. "Sobald ... mehr

Krisengespräch im Sassnitzer Fischwerk

Der geplante Brexit und ein in der westlichen Ostsee drohender Heringsfangstopp beschäftigen die deutschen Fischer und Fischverarbeitungsindustrie. Der Europa-Abgeordnete und Vize-Vorsitzende des EU-Fischereiausschusses, Werner Kuhn (CDU), trifft sich heute ... mehr

Widerstand gegen drohendes Heringsfangverbot in Ostsee

Fischer, Fischverarbeitung und Politiker wollen ein Heringsfangverbot in der westlichen Ostsee nicht hinnehmen. Der EU-Abgeordnete und Vize-Chef des EU-Fischereiausschusses, Werner Kuhn (CDU), und der Landesverband der Kutter- und Küstenfischer Mecklenburg-Vorpommern ... mehr

Mehr Krabben in den Netzen führen zu niedrigeren Preisen

Verbraucher können sich über sinkende Krabbenpreise freuen: Die Hauptfangsaison begann in diesem Jahr deutlich früher als üblich, wie der Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer, Philipp Oberdörffer, sagte. Normalerweise sorgt ... mehr

Angeln in Dänemark auf der Insel Bornholm

Angeln in Dänemark ist ein Traum. Besonders die kleine Insel Bornholm ist ein Angler-paradies. Was die größte dänische Ostseeinsel zwischen Schweden und Polen so besonders macht? Es sind die herrliche Küstenlandschaft, die menschenleeren ... mehr

Welchen Fisch man nicht mehr kaufen sollte

Fisch gilt als gesund, aber nicht alle Fischbestände sind gesund. Die Umweltstiftung WWF rät vom Kauf bestimmter Fische und Meeresfrüche ab. Der Grund: die Überfischung der Bestände sowie schädliche Fang- oder Zuchtmethoden. Vor allem Pangasius sei laut WWF keine ... mehr

Benzinpreise: Lkw-Fahrer und Fischer protestieren gegen Preisexplosion

Die spanischen Lastwagenfahrer haben mit ihren Streiks gegen die hohen Mineralölpreise mehrere Autobahnen in der Umgebung von Madrid blockiert. Die spanische Regierung verhandelt mit den Verbänden der Lkw-Fahrer, über eine Möglichkeit zur Senkung der hohen Spritpreise ... mehr

Klimawandel fordert Fischer in Bayern heraus

Die wärmeren und trockeneren Sommer machen Bayerns Berufsfischern zu schaffen. "Der Klimawandel bringt mit Hitze und Trockenheit zwei Herausforderungen mit sich, mit denen man umgehen muss, wenn man mit Wasser zu tun hat", sagte Thomas Funke vom Landesfischereiverband ... mehr

Fischer fordern Beihilfen: "Die Stimmung ist am Boden"

Die Kutter- und Küstenfischer in Mecklenburg-Vorpommern haben mit Entsetzen auf die Fangquoten für 2019 reagiert. "Die Stimmung ist am Boden", sagte die Vorsitzende des Landesverbandes der Kutter- und Küstenfischer, Ilona Schreiber, am Dienstag der Deutschen ... mehr

Angler begrüßen Anhebung des Dorsch-Limits in der Ostsee

Von der Stabilisierung der Dorschbestände in der westlichen Ostsee profitieren auch die Angler. Sie dürfen im kommenden Jahr sieben statt fünf Dorsche pro Tag an Bord ziehen. Das hatten die EU-Fischereiminister am Montagabend zusammen mit der Quotenfestlegung ... mehr

Weniger Hering, mehr Dorsch: Berufsfischer enttäuscht

Deutschlands Berufsfischer sind von den neu festgelegten Fangquoten für die westliche Ostsee enttäuscht. Sie seien existenzbedrohend, teilte der Verband der deutschen Kutter- und Küstenfischer am Dienstag mit. Da sich die Bestände insgesamt positiv entwickeln ... mehr

Backhaus will mehr Fisch in Aquakulturen produzieren

Die Fischproduktion in Aquakulturen ist weltweit einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftszweige der Nahrungsmittelerzeugung. Nicht aber in Deutschland, wie Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) am Mittwoch auf dem Russlandtag ... mehr

Binnenfischer spüren den Klimawandel

Die Auswirkungen des Klimawandels spüren auch die Binnenfischer. Bei Hitze wird kaum Fisch gekauft. "Wir haben uns zum Glück breiter aufgestellt", sagt Fischer Tom Bernau vom Muldestausee (Landkreis Anhalt-Bitterfeld). Im Hofladen gibt es auch Wild, Enten ... mehr

Wie viel Hering darf gefischt werden? Verhandlungen

Die Verhandlungen der EU-Staaten über die jährlichen Fangquoten für die Ostsee gehen in die Schlussphase. "Die Gespräche sind auf einem guten Weg", sagte ein EU-Diplomat am Montag am Rande des Treffens der EU-Fischereiminister in Luxemburg. Zunächst wurden ... mehr

Anglerverband setzt 8000 Jungaale im Goldberger See aus

In Goldberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) sind am Montag rund 8000 Jungaale im Goldberger See ausgesetzt worden. Am Rande der Aktion von Landesanglerverband (LAV) und Energieversorger Wemag unterzeichneten beide eine Vereinbarung, nach der das Unternehmen ... mehr

Kampf gegen Überfischung - Trotz Rückwurfverbot: Beifang landet offenbar weiter im Meer

Rostock (dpa) - Wenn Fischer in Nord- und Ostsee ihre Netze auswerfen, haben sie es in der Regel auf eine spezielle Fischart wie Hering oder Dorsch abgesehen. Doch dabei fangen sie oft auch andere Fischarten oder zu kleine Fische. 2013 beschloss die EU daher ... mehr

Rekordpreis bei Auktion: Thunfisch für 2,7 Millionen Euro in Japan versteigert

Tokio (dpa) - Für den Rekordpreis von umgerechnet rund 2,7 Millionen Euro ist in Tokio ein riesiger Blauflossenthunfisch versteigert worden. Der Preis entspricht rund 9700 Euro pro Kilogramm. Das 278 Kilogramm schwere Tier wurde am Samstag bei der ersten Auktion ... mehr

Für Hobbygärtner: Immergrüne besser im Frühling pflanzen

Rostock (dpa/tmn) - Immergrünen droht das Verdursten im Winter. Denn wenn der Boden gefroren ist und die Sonne scheint, verdunsten sie Wasser, können aber zugleich keinen Nachschub aus dem Boden holen. Daher empfiehlt das Landesamt für Landwirtschaft ... mehr

Muschelfischer vor Sylt starten in die neue Saison

Schleswig-Holsteins Muschelfischer starten mit verhaltenem Optimismus in die neue Saison. "In diesem Jahr dürfte der durchschnittliche Erzeugererlös des vergangenen Jahres zwar noch überschritten werden", sagte Paul Wagner von der Erzeugerorganisation ... mehr

Gefahr für Fische: Flüsse nähern sich kritischer Temperatur

Durch die andauernde Hitze droht ein Massensterben der Fische in Hessens Flüssen. In einigen Gewässern lägen die Temperaturen nur noch knapp unter der kritischen Marke, sagte Günter Hoff-Schramm, Geschäftsführer der Verbands Hessischer Fischer, am Montag in Wiesbaden ... mehr

Mit Bettlaken und Sprengkörpern auf illegalem Fischfang

Für Hessens Fischer sind kriminelle Angler mehr als ein Ärgernis: Wenn ein kompletter Teich leergeräumt werde, komme ein erheblicher Schaden zusammen, sagt Günter Hoff-Schramm, Geschäftsführer des Verbands hessischer Fischer, in Wiesbaden. Dann gehe es schnell ... mehr

Dürre und Hitze machen Trinkwasser knapp und bedrohen Fische

Die anhaltende Trockenheit und Hitze machen Menschen und Tieren in Hessen immer stärker zu schaffen. Aufgeheizte Flüsse bedrohen Fischbestände, leere Brunnen die Trinkwasserversorgung in einigen Kommunen. Ab Mittwoch sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) allerdings ... mehr

Hitzeprobleme nur im Untersee des Bodensees: Kleine Quallen

Die Fische im Bodensee werden die Hitzeperiode nach Experteneinschätzung weitgehend unbeschadet überstehen. Lediglich im Untersee könnten Äschen und Aale Probleme bekommen, sagte der Leiter der Fischereiforschungsstelle in Langenargen, Alexander Brinker, am Dienstag ... mehr

Hitze sorgt für massives Fischsterben in kleineren Gewässern

Die Situation sei "mehr als dramatisch": Wegen der Hitzewelle in diesem Sommer sterben in Nordrhein-Westfalen vermehrt Fische in kleineren Gewässern wie Teichen, Tümpeln oder Auffangbecken. "So schlimm war es noch nie", sagte Till Seume vom Landesfischereiverband ... mehr

Anhaltende Hitze bedroht Fischbestände in Sachsen-Anhalt

Die seit Wochen anhaltende Hitze bedroht in ganz Sachsen-Anhalt die Fischbestände in Flüssen und Teichen. "Der Sauerstoffgehalt sinkt auf ein gefährliches Niveau, außerdem gibt es in den Gewässern nicht mehr all zu viel Wasser", sagte ... mehr

Dachverband lädt zum Deutschen Fischereitag nach Lübeck

Rund 200 Vertreter aus Fischereiwirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik treffen sich vom 28. bis zum 30. August zum Deutschen Fischereitag in Lübeck. In verschiedenen Vorträgen werde es unter anderem um die Vereinbarkeit von Naturschutz und Fischerei ... mehr

WWF holt Geisternetz aus der Ostsee: Tote Fische und Vögel

In der Ostsee vor Warnemünde hat die Umweltstiftung WWF ein 500 Meter langes Geisternetz geborgen. "Das Geisternetz stand in Teilen noch aufrecht am Meeresboden, so dass sich Fische und Meeresvögel weiter darin verfangen haben", sagte Andrea Stolte, Projektmanagerin ... mehr

Umwelt: WWF holt Geisternetz aus der Ostsee

Rostock (dpa) - In der Ostsee vor Warnemünde hat die Umweltstiftung WWF ein 500 Meter langes Geisternetz geborgen. Auf einem Erkundungstauchgang vor der Bergung hatten Taucher 60 bis 70 Fischkadaver und zwei erstickte Kormorane darin gesehen. "Das Geisternetz stand ... mehr

Brandenburgische Teichwirte sehen das Wetter zwiespältig

Hitze und Trockenheit lassen brandenburgische Teichwirte mit zwiespältigen Gefühlen auf die Saison blicken. Dort, wo genügend Wasser und Sauerstoff in den Teichen vorhanden sind, ist es wegen der warmen Wassertemperaturen ein ideales Karpfenjahr ... mehr

Regierung und Fischer einig beim Schutz von Schweinswalen

Schleswig-Holsteins Landesregierung und die Fischereiverbände haben ihre Vereinbarung zum Schutz von Schweinswalen bis 2022 verlängert und ergänzt. Sie enthält jetzt neben der Anwendung neuartiger PAL-Warngeräte auch ein wissenschaftliches Monitoring ... mehr

Krabbenfischer laden zur Fahrt auf hoher See

Fahrten mit dem Kutter, Shanty-Chöre und Krabbenpulwettbewerb: Der Greetsieler Kutterkorso hat zahlreiche Schaulustige am Samstag angelockt. Auf 15 bunt geschmückten Krabbenkuttern konnten Gäste mit auf hohe See fahren. Vier Stunden sollte so eine Tour dauern, sagte ... mehr

Rentner schnitzt alle Fische der Donau

Alfred Urlbauer, Rentner aus Winzer (Landkreis Deggendorf), hat alle Fische der Donau geschnitzt: mehr als 60 Arten, 110 Holzfische insgesamt. "Meine Enkel haben immer wieder gefragt: Opa, wie war das mit den Fischen früher?", sagte der 78-Jährige. "Also schnitzte ... mehr

Tiere: Walfänger in Island beenden Jagdsaison wegen hoher Kosten

Stockholm (dpa) - Walfänger in Island haben ihre diesjährige Jagd auf Zwergwale beendet. Das bestätigte der Walfangunternehmer Gunnar Bergmann Jónsson. Seine Firma habe in diesem Jahr nur sechs Tiere gefangen. Im vergangenen Jahr waren es 17 gewesen - bereits damals ... mehr

Brexit und Fangverbot: Angst um Heringsfischerei in MV 

Der Brexit und ein empfohlenes Heringsfangverbot für die westliche Ostsee könnten nach Ansicht von Agrarminister Till Backhaus (SPD) das Aus für die gesamte Heringsfischerei in Mecklenburg-Vorpommern bedeuten. Er appellierte am Mittwoch nach einem Besuch der Euro Baltic ... mehr

Muschelfischer klagen über Stürme und Baggerarbeiten

Die niedersächsischen Muschelfischer hoffen in diesem Jahr auf bessere Erträge als in 2017. Damals hatten ein zu warmer März, ein zu kühler Sommer und viele Stürme die Ernte von den Muschelbänken beeinträchtigt. Der Verkauf im Vorjahr habe hinter den Erwartungen ... mehr
 
1 3


shopping-portal